speven stielberg
Beiträge: 307

Bin ich farbenblind?

Beitrag von speven stielberg » Do 21 Mär, 2019 11:22

Moin zusammen,

nicht zuletzt wegen meiner Frage "Sony oder Fuji" treib ich mich ja in letzter Zeit häufiger auf Youtube rum. Dabei stößt man zwangsläufig auf immer mehr "Grading"-Tipps. Gerade die Hippster präsentieren immer öfter "cineastische" Filmchen, die offenbar schön und schick sein sollen und die dann auch mit Kommentaren wie "wonderful grading" u.ä. beklatscht werden. ICH seh da eigentlich nur grau-braunes, manchmal sogar grau-braun-grünes Gemansche. Bin ich farbenblind? Oder ist das ne Alterserscheinung?




dienstag_01
Beiträge: 10632

Re: Bin ich farbenblind?

Beitrag von dienstag_01 » Do 21 Mär, 2019 12:02

speven stielberg hat geschrieben:
Do 21 Mär, 2019 11:22
Moin zusammen,

nicht zuletzt wegen meiner Frage "Sony oder Fuji" treib ich mich ja in letzter Zeit häufiger auf Youtube rum. Dabei stößt man zwangsläufig auf immer mehr "Grading"-Tipps. Gerade die Hippster präsentieren immer öfter "cineastische" Filmchen, die offenbar schön und schick sein sollen und die dann auch mit Kommentaren wie "wonderful grading" u.ä. beklatscht werden. ICH seh da eigentlich nur grau-braunes, manchmal sogar grau-braun-grünes Gemansche. Bin ich farbenblind? Oder ist das ne Alterserscheinung?
Ich denke, niemand ist zu alt um zu verstehen, dass Form mit Inhalt zusammenhängt. Wenn du also im Netz auf die Episode Eins des Mehrteilers *Der Krieg der Maulwürfe gegen die Nacktmulle* gestoßen bist, dann kannst du davon ausgehen, einen Blick auf ein in sich stimmiges Meisterwerk erhascht zu haben.
Nächstes Mal kommst du da sicher selber drauf ;)




gekkonier
Beiträge: 493

Re: Bin ich farbenblind?

Beitrag von gekkonier » Do 21 Mär, 2019 14:32

Falls die Frage ernst gemeint sein sollte bitte Screenshots was sie als Matsch und was als Crisp bezeichnen.
Ansonsten wirkt das ganze wie ein spontaner Mecker - kann man nix vernünftiges dazu sagen. ;-)




MrMeeseeks
Beiträge: 937

Re: Bin ich farbenblind?

Beitrag von MrMeeseeks » Do 21 Mär, 2019 14:39

Du bist nicht blind, nur intolerant gegenüber anderen Geschmäckern. Das wäre eigentlich die Definition von "Hipster". ;)

Die meisten User hier bevorzuge farbenfrohe natürliche Farben (vermutlich weil man es so im Fernsehen wünscht) persönlich haben mir schon immer die starken Grüntöne in asiatischen Filmen gefallen, sowas würde man in einem deutschen Tatort niemals sehen.




speven stielberg
Beiträge: 307

Re: Bin ich farbenblind?

Beitrag von speven stielberg » Do 21 Mär, 2019 14:49

MrMeeseeks hat geschrieben:
Do 21 Mär, 2019 14:39
sowas würde man in einem deutschen Tatort niemals sehen.
Deswegen bin ich vermutlich Tatort-Fan.




speven stielberg
Beiträge: 307

gestern im Tatort ...

Beitrag von speven stielberg » Mo 01 Apr, 2019 09:45

Gestern im Kölner Tatort war es soweit: Weniger grüne, dafür aber orange-braune Mansche. Dem Beleuchter gab man offenbar auch nicht genug Lampen. Szenen in Räumen wirkten mitunter völlig abgesoffen. Auch hab ich einmal meine Fernsteuerung geschnappt und geschaut, ob ich denn auch wirklich die richtige Bildschirmgröße eingestellt hatte - ständig war nämlich ein Kopf links oder rechts abgeschnitten ... War wahrscheinlich wieder mal "Kunst" von der ich nichts verstehe.




Jörg
Beiträge: 8178

Re: Bin ich farbenblind?

Beitrag von Jörg » Mo 01 Apr, 2019 13:45

Seit jahren ist dieses gräusliche "grading" Bestandteil von Sendungen.
Der Tatort gestern war nur ein Beispiel, solche Unfälle innerhalb eines "normalen" Bildes,
wie auf dem Bauplatz, dem Büro des Maklers, sind leider immer häufiger zu shen,
das ist nur Müll, hat nicht das Geringste mit Intoleranz zu tun.

Im SF/Horrorbereich ja akzeptabel, Köln mit solchen Farben ist grauenhaft.
Passt aber zur Kritik über den gestrigen Tatort, solch "grading" soll meist über die relative Inhaltsleere
des Stückes hieven.
Immer wieder ganz schlimm, die meist 10/12 teiligen Serien, speziell skandinavischer Allerweltskrimis, deren Inhalt in rd 1:30 abgehandelt werden könnte, aber wochenlang die Sendezeit stehlen.

Wer jedoch die schwedische SF serie über die Hubots gesehen hat, da passte das grading wie die Faust aufs Augen, wenn auch hier viel zu viele Folgen gesendet wurde.

Absolut passend finde ich so ziemlich alles, was R.Redford in seinen stories anbietet.




speven stielberg
Beiträge: 307

Re: Bin ich farbenblind?

Beitrag von speven stielberg » Mo 01 Apr, 2019 20:03

Jörg hat geschrieben:
Mo 01 Apr, 2019 13:45
Seit jahren ist dieses gräusliche "grading" Bestandteil von Sendungen.
... na Gott sei Dank scheint es also auch noch andere Farbenblinde zu geben. :-)




ceejay
Beiträge: 96

Re: Bin ich farbenblind?

Beitrag von ceejay » Mo 01 Apr, 2019 21:28

Meine Theorie dazu: Seit dem jede mittelmäßige Kamera Log-Aufzeichnungen ermöglicht glaubt halt auch jeder Filmemacher seine Werke durch irgendwelche LUTs aufwerten zu müssen. Früher, als noch jeder brav mit Canon 5D gefilmt hat gab's wunderschöne Farben und herrliche Hauttöne. Seit FS7 und Co. gibts nur mehr grün/braunen Matsch oder für die ganz cineastischen "Grader" ein flach-graues Irgendwas...




roki100
Beiträge: 4440

Re: Bin ich farbenblind?

Beitrag von roki100 » Mo 01 Apr, 2019 22:12

also ich finde diese Blau/Grüntöne auch schön und irgendwie angenehmer zu schauen... also so wie im Bild von Triple Frontier hier zu sehen: https://www.indiewire.com/2018/12/tripl ... 202026831/




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Helles preiswertes Smartphone?
von Jost - Sa 7:21
» Stativ für den Anfang A7III + 70-200 2.8
von Tscheckoff - Sa 7:20
» Sirui kündigt anamorphotisches Weitwinkel-Objektiv 35mm F/1.8 1.33x an
von pillepalle - Sa 4:54
» Bildbesprechungen und Gedanken zu Licht
von pillepalle - Sa 4:06
» HDMI Transmitter für 120€
von roki100 - Sa 3:23
» RED Komodo: Erste Modelle sind ausgeliefert und erste Footage im Netz
von iasi - Sa 0:44
» Neue Sony A7S III filmt intern in 4K 10 Bit 4:2:2 bis 120fps - mit 15+ Dynamikumfang
von iasi - Sa 0:18
» Was schaust Du gerade?
von Funless - Sa 0:13
» MOONWALK Sony A7SIII
von nachtaktiv - Fr 22:10
» Festgerammter Step-down-Ring
von Sammy D - Fr 21:38
» Fs5 Mark2 keine Firmware verfügbar?
von SixFo - Fr 21:09
» Manhattan: Sights People Sounds
von 7River - Fr 20:57
» Blackmagic Fusion. Zeig deine Kunst! :)
von Noah - Fr 20:00
» Habt ihr mich schon vermisst?
von roki100 - Fr 19:52
» Sigma 85mm F1.4 DG DN | Art Objektiv vorgestellt für L-Mount und Sony E
von rush - Fr 19:45
» Neue Kamera und keinen Plan Sony A7 III
von musikseele - Fr 19:35
» Wie stark trifft Euch Corona? Neuer Thread
von Bruno Peter - Fr 19:18
» Für Panasonic-S1H (RAW) Filmer: AtomOS Firmware 10.52 für Atomos Ninja V ist offiziell
von slashCAM - Fr 14:54
» Die Rolling Shutter Werte der Canon EOS R5
von iasi - Fr 14:47
» PP2020 - h.264 Export
von Als-Digital - Fr 12:05
» Canon R5 und R6: hitzebedingte Aufnahmelimits bestätigt
von cantsin - Fr 11:43
» >Der LED Licht Thread<
von klusterdegenerierung - Fr 11:37
» SAE-Diploma VFX & 3D-Animation
von freierwind - Fr 10:58
» Nikons Webcam Utility für spiegellose und DSLR Kameras ist da
von slashCAM - Fr 9:40
» Ronin SC & Nucleus Nano
von klusterdegenerierung - Fr 8:56
» Suche Vorlage für Einverständniserklärung / Rechteabtretung für Film
von Bluboy - Fr 8:53
» Camcorder für Livestream von Fußballspielen gesucht
von Frank Glencairn - Fr 7:57
» Sind bei euch auch einige Websites "kaputt"?
von freezer - Do 23:13
» Konzertvideos - Lizenz an das Fernsehen verkaufen ?
von uchris - Do 21:43
» Gimbal Zhiyun Schnellwechselplatte Arca Swiss
von andiM - Do 21:43
» "Blinder Himmel" - Kurzfilm
von freezer - Do 21:19
» Nucleas N Focus Gear
von jbuzz - Do 21:06
» Zeiss Loxia Lens Bundle Brennweiten-Set inklusive Transportkoffer
von jbuzz - Do 20:23
» Ohrwurm 2020
von Sammy D - Do 18:18
» Wildes Gerücht: Canon Cinema EOS mit RF-Mount für 4.500 Dollar?
von prime - Do 17:26
 
neuester Artikel
 
Canon EOS R5 Rolling Shutter

Es gibt aktuell bei uns viel zu testen und wir fangen einfach mal häppchenweise an: Hier das Rolling Shutter Verhalten der neuen Canon EOS R5, das bereits Interessantes über den neuen 8K-Sensor verrät. weiterlesen>>

Dreherfahrungen mit der Sony A7S II

Zwar dreht sich bei slashCAM vieles um die Filmtechnik, doch noch spannender ist ja eigentlich, was man damit anstellen kann. Diesmal sprechen wir mit Alessandro Rovere, dessen Film From North to South aktuell im Rahmen einer Ausstellung zu sehen ist -- über das Drehen mit der Sony Alpha 7S II, über Drohnenaufnahmen, Software-Abomodelle, Sound Design, und vieles mehr. weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
concatenation 2 OLYMPIC GAME

Die olympischen Spiele als großes bewegtes Puzzle, bei dem man sich die Teilchen passend zuschneiden kann -- genug Geduld vorausgesetzt...