Geschäftliche Aspekte der Filmproduktion Forum



Berufshaftpflicht- und Berufsunfähigkeitsversicherung für Filmemacher?



Filmen als Beruf: Hier geht´s um Themen wie: Tarifliches, Kundenkommunikation, Abnahmen und wieviel man für bestimmte Aufträge verlangen kann
Antworten
tehaix
Beiträge: 358

Berufshaftpflicht- und Berufsunfähigkeitsversicherung für Filmemacher?

Beitrag von tehaix » Mo 04 Dez, 2017 12:54

Liebes Schwarmwissen,

ich bin derzeit auf der Suche nach einer guten BU- und einer Haftpflichtversicherung für freiberufliche Filmemacher. Wie so oft heutzutage, kann und will ich mich nicht genau auf eine Berufssparte einschießen: Ich arbeite teils als Kameramann, teils als Regisseur, teils als Cutter.

Natürlich suche ich nach dem möglichst besten Preis-Leistungs-Verhältnis, aber auch nach einer Versicherung, wo ich nicht erst nach einem Rechtsstreit mein Geld bekomme (schlechte Erfahrungen in der Vergangenheit gemacht). Wo seid ihr denn so untergekommen und habt ihr schon Erfahrungen damit machen können, ob die Versicherungsgesellschaften im Ernstfall auch wirklich kooperieren? Insbesondere in Sachen Berufsunfähigkeit gibt es ja endlose Fallstricke, bei denen am Ende gesagt wird "Na, sie können sich doch immer noch Filme ausdenken. Da zahlen wir natürlich nicht". Aber auch in Sachen Haftpflicht wäre ich an euren Erfahrungen und Empfehlungen interessiert.

Beste Grüße und vielen Dank schon mal!




Jott
Beiträge: 13793

Re: Berufshaftpflicht- und Berufsunfähigkeitsversicherung für Filmemacher?

Beitrag von Jott » Mo 04 Dez, 2017 12:57

Berufsunfähigkeit ist so weit verbreitet, dass das kaum versicherungsfähig sein dürfte! :-)

Im Ernst: BU-Versicherungen definieren die denkbaren "Schäden". Da man theoretisch auch im Rollstuhl als Cutter arbeiten kann, wird's knifflig ... du musst das mit einem fairen und kompetenten Versicherungsmakler durchgehen. So einen zu finden ist größte Herausforderung.

Haftpflicht ist einfacher und vor allem günstig. Nicht an den Deckungssummen sparen.

Bei Versicherungen kann man immer nur hoffen, dass man sie nie braucht. Was bei mir bisher zum Glück der Fall war, also keine konkreten Tipps möglich.




tehaix
Beiträge: 358

Re: Berufshaftpflicht- und Berufsunfähigkeitsversicherung für Filmemacher?

Beitrag von tehaix » Di 19 Dez, 2017 14:26

Hallihallo nochmal,

das Thema hatte ich völlig vergessen, der Weihnachtsstress kam wohl dazwischen. Jedenfalls hast du Recht: Auch ich sehe das Finden einer passenden BU-Versicherung als größtes Problem an.

In Sachen BerufsHAFTPFLICHT habe ich von einer der größeren deutschen Versicherungen mittlerweile ein neues Angebot bekommen, das liegt bei rund 500 Euro im Jahr. Ich hatte eine kleinere Versicherung aufgetan, die bei etwa 200 Euro im Jahr lag - was mir arg günstig erscheint. Oder ist das andere Angebot einfach nur ungewöhnlich hoch?




caiman
Beiträge: 38

Re: Berufshaftpflicht- und Berufsunfähigkeitsversicherung für Filmemacher?

Beitrag von caiman » Mi 20 Dez, 2017 10:29

Wir haben bei der Allianz eine Berufshaftpflicht, eingeschlossen vier Personen, Kosten im Jahr um die 350€.




ruessel
Beiträge: 4929

Re: Berufshaftpflicht- und Berufsunfähigkeitsversicherung für Filmemacher?

Beitrag von ruessel » Mi 20 Dez, 2017 10:37

Ich habe bis im Jahr 2014 knapp unter 200,- bezahlt, Haftpflicht 2 Mio.. Eingetragen war "Foto & Filmaufnahmen (ohne chemische Abfälle)".
Gruss vom Ruessel

Mein Video-BLOG: www.fxsupport.de
Etwas für die Ohren: www.ohrwurmaudio.eu




tehaix
Beiträge: 358

Re: Berufshaftpflicht- und Berufsunfähigkeitsversicherung für Filmemacher?

Beitrag von tehaix » Fr 02 Feb, 2018 15:59

Mittlerweile habe ich zumindest eine Berufshaftpflicht und eine Elektronikversicherung finden können. Falls sich jemand dafür interessiert, das Maklerbüro sitzt bei München und hört auf den Namen Erpam. Die machen einen kompetenten Eindruck, haben individuelle Angebote für mich erstellt und akzeptable Preise aufgerufen. Ich hoffe mal, dass sie im Ernstfall auch leisten, habe aber über mehrere Ecken schon Gutes gehört.

Die Berufsunfähigkeitsversicherung ist nach wie vor ein Problem. Ein letztes Mal versuche ich es daher noch: Hat jemand eine Empfehlung für ein Versicherungsinstitut oder einen Makler, der auf unsere Medienbedürfnisse spezialisiert ist?




Framerate25
Beiträge: 313

Re: Berufshaftpflicht- und Berufsunfähigkeitsversicherung für Filmemacher?

Beitrag von Framerate25 » Fr 02 Feb, 2018 17:46

Falls hier keine nennenswerten Vorschläge kommen würde ich den langen Weg wählen. Lass Dir Angebote machen von verschiedenen Versicherungen. Irgendwie ist da ja auch das Feingefühl im Gespräch gefragt. Ich denke doch das man den Unterschied merkt ob einer einem bloß möglichst schnell was anleiern will oder ob da Schutzinteresse hinterklemmt. Ansonsten gibt es auch Beratungsstellen oder die Stiftung Warentest beispielsweise. Als seriösen Versicherer sehe ich die Allianz. Hab da persönlich gute Erfahrungen. Klar, auch die wollen ihre Glaspaläste finanziert haben...Versicherung ist auch immer das Verkaufen über Urängste. Da nimmt sich keine sauber raus.

Andere Frage, hast Du das mit Deiner Krankenkasse schon im Griff, respektive KSK?

Das könnte noch interessant werden.




tehaix
Beiträge: 358

Re: Berufshaftpflicht- und Berufsunfähigkeitsversicherung für Filmemacher?

Beitrag von tehaix » Mo 14 Mai, 2018 19:25

Schon lange nicht mehr reingeguckt und vergessen zu antworten, sorry. Ja, ich bin in der KSK.

Die Suche nach der Berufsunfähigkeitsversicherung dauert allerdings nach wie vor an.




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» 8K kommt – deutlich schneller, als Sie denken
von Roland Schulz - So 23:40
» Beeindruckt!
von 7River - So 22:53
» Blackmagic DaVinci Resolve 15 Beta 5 verfügbar
von klusterdegenerierung - So 22:26
» Workstation PC in einem anderen Raum nutzen. Geht das?
von MK - So 21:44
» EU beschließt Kennzeichnungs- und Registrierungspflicht für Drohnen
von klusterdegenerierung - So 21:13
» Panasonic GH6 zur Photokina? 8K, ND, Compressed RAW u.a. Welche neuen Videofunktionen für die GH6?
von klusterdegenerierung - So 20:54
» SUCHE: XDCA-FS7
von Bergspetzl - So 20:27
» Spracheinstellung in AE (CS6) lässt sich nicht ändern
von Jörg - So 20:22
» Blende oder harter Schnitt?
von 7nic - So 20:19
» Eine Frage zur Zeitraffer App von Sony..
von a7sb123 - So 20:05
» Umfrage: Wie oft filmst du mit deinem Smartphone?
von Uwe - So 19:14
» Marvel vs DC oder ist Action in Super Hero Movies langweilig weil VFX/CGI physikalisch falsch animiert?
von iasi - So 18:58
» On the sad state of Macintosh hardware
von motiongroup - So 15:59
» Asus ProArt PA34V: Curved 34" Pro-Monitor mit Thunderbolt 3und 100% sRGB
von slashCAM - So 15:39
» Produktvideo für Internet drehen
von srone - So 13:03
» ProRes RAW: EVA1 u. Shogun Inferno (inkl. Vergleich zu Canon C200 und Ursa Mini 4.6K)
von DV_Chris - So 12:42
» Sennheiser EW 122-P G3 vs Sennheiser EW 122P G4
von Tscheckoff - So 9:57
» Suche Metabones Speedbooster Ultra MFT / EF
von ShortFilm - So 8:41
» Brauche ich eine Genehmigung, um jemanden in den Credits bzw. In einer Danksagung zu erwähnen?
von MK - So 6:36
» (Biete) Manfrotto MVH500AH Stativkopf
von Charlinsky - Sa 23:51
» Werden die .HDP Files benötigt?
von WoWu - Sa 22:37
» "Speedbooster" für Ursa Mini und andere S35 Blackmagic Kameras von LucAdapters
von SeenByAlex - Sa 22:02
» FUJIFILM X-T2 Firmware-Update Ver.4.0.0 u.a. mit interner F-Log Aufzeichnung
von Frank B. - Sa 17:50
» Wann ersetzt Nikon RED? Compressed RAW für alle ...!
von cantsin - Sa 16:30
» Gopro Hero 6 + Gopro Studio.
von beuret - Sa 13:42
» Fusion Titles - nur CPU-Berechnung?
von Jost - Sa 11:27
» Neues Weitwinkel-Objektiv für E-Mount -- Samyang AF 24mm F2.8 FE
von klusterdegenerierung - Sa 10:46
» Kollaborations-Software Frame.io mit neuen Foto/Grafik Review Tools
von slashCAM - Sa 9:06
» Hat sich in den EU-Ländern was bei der Panorammfreiheit getan?
von Pianist - Fr 21:54
» 1080p versus 4k Aufzeichnung
von Roland Schulz - Fr 20:27
» (Biete) Manfrotto MVH 500AH
von Charlinsky - Fr 19:50
» Erster Apple ProRes RAW Shoot: Panasonic EVA1, Shogun Inferno und Final Cut Pro X 10.4.1
von R S K - Fr 17:55
» Kein Text/Quelltext bei Textebene
von Georgius - Fr 16:09
» Merkwürdige Asynchronität Premiere PRO
von dienstag_01 - Fr 14:53
» Viltrox EF-M2 - Würdige Speedbooster-Alternative zum Sparpreis
von CameraRick - Fr 14:32
 
neuester Artikel
 
Panasonic GH6 zur Photokina? 8K, ND, Compressed RAW u.a. Welche neuen Videofunktionen für die GH6?

Die Photokina wirft bereits ihren Schatten voraus und in diesem Jahr soll die zweite Namenshälfte -kina (von Foto und Kino-Ausstellung) einen besonderen Schwerpunkt auf der Photokina bilden. Da für die Flaggschiff-GH Serie die Photokina traditionell den Rahmen für die Neuvorstellung stellt, wird es Zeit, sich über mögliche, kommende neue Funktionen einer GH6 Gedanken zu machen - und wie sieht eigentlich unser GH6 Wunschzettel aus? weiterlesen>>

Viltrox EF-M2 - Würdige Speedbooster-Alternative zum Sparpreis

Günstige Focal Reducer haben oft den Ruf schlechter Qualität, der Metabones Speedbooster kostet dagegen mehr als so manche 4K-MFT Kamera. Ist der neue Viltrox EF-M2 gut und zugleich günstig? weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
TOMMY CASH - LITTLE MOLLY (Official Video)

Face-Swapping ist bekanntlich voll in Mode -- dieses Musikvideo geht allerdings nicht Richtung DeepFake, sondern man sieht eher die alte Malkovich-Variante.