Geschäftliche Aspekte der Filmproduktion Forum



Welches Portal zur Vermietung des eigenen Equipments?



Filmen als Beruf: Hier geht´s um Themen wie: Tarifliches, Kundenkommunikation, Abnahmen und wieviel man für bestimmte Aufträge verlangen kann
Antworten
pixelschubser2006
Beiträge: 1690

Welches Portal zur Vermietung des eigenen Equipments?

Beitrag von pixelschubser2006 » Fr 14 Okt, 2022 13:06

Hallo, ich brauche mal Input. Mit welchem Portal macht Ihr gute Erfahrungen, falls Ihr online Euer Equipment vermieten wollt?

Wir haben angefangen, mit GEARO zu arbeiten, wobei ich anhand der wenigen Bewertungen der Anbieter befürchte, dass sich die Arbeit kaum rentiert. Ansonsten macht Gearo keinen schlechten Eindruck, außer dass von meinem lahmen Büroanschluss das Hochladen von Fotos ewig dauert. Per Mail an meine Bürokraft brauchen die Bilder (5 Pix á 10 Megapixel) keine 2 Min, bei Gearo fünf Minuten pro Bild. Das muss aber nicht an denen liegen...

Wie auch immer: Wer einen Tipp hat, wo man mit gefragten Geräten erfolgreich vermieten kann, immer her damit!

Vielen Dank schonmal dafür!

Bitte aber keine Diskussion über das Für und Wider von Vermietung. Ich habe hier zuviel Equipment hier, und mit vernünftiger Versicherung sehe ich das gelassen. Und wenn eines von 50 Teilen mal über die Wupper geht, ist das auch ein Drama. Hauptsache versichert.




Jott
Beiträge: 20639

Re: Welches Portal zur Vermietung des eigenen Equipments?

Beitrag von Jott » Fr 14 Okt, 2022 13:10

Du musst nur sicherstellen, dass deine Versicherung auch greift, wenn die Sachen vermietet sind. Das ist oft im Kleingedruckten ausgeschlossen.




pixelschubser2006
Beiträge: 1690

Re: Welches Portal zur Vermietung des eigenen Equipments?

Beitrag von pixelschubser2006 » Fr 14 Okt, 2022 13:16

Hi & danke für den Hinweis.

Da mache ich mir weniger Sorgen drum. Mir ist der Punkt natürlich bewußt, aber bei Gearo ist ein Versicherungssystem fest eingebaut. Bei meiner regulären Equipmentversicherung kann ich auch entsprechend erweitern. Wenn das richtig anläuft (wenn...), muss man sich eher Gedanken machen, ob man die Kohle nicht besser selbst bunkert. Ausserdem kennen wir ja alle Versicherungen. Wenn die mal was rausrücken sollen, winden die sich nach Herzenslust. Wobei ich da auch schon positive Erfahrungen gemacht habe. Sowohl Hausratversicherung als auch mein Betriebsinhaltsversicherung haben nach einem Einbruch in mein Büro anstandslos und unkompliziert reguliert. Aber bei zwei unverschuldeten Autounfällen musste ich klagen. Aber da bin ich ja auch nicht der Versicherungskunde, sondern "nur" der Geschädigte.




Drushba
Beiträge: 2291

Re: Welches Portal zur Vermietung des eigenen Equipments?

Beitrag von Drushba » Sa 15 Okt, 2022 17:32

Gearo ist eigentlich ein Versicherungsmakler bzw. Versicherungslabel, denn Gearo verdient sein Geld mit dem pflichtmässigen Verkauf von Versicherungen, wenn Du leihen/verleihen willst. Also zumindest versichert ist das Equipment dadurch schon.)) Ich benutze Gearo zum Verleih von älterem Equipment, aber die Nachfrage ist nicht soo groß, als dass es sich wirklich lohnen würde. Bei trendy haben-will Cams sieht das sicher nochmal anders aus.
Lieber glaub ich Wissenschaftlern, die sich mal irren, als Irren, die glauben, sie seien Wissenschaftler.




beiti
Beiträge: 5112

Re: Welches Portal zur Vermietung des eigenen Equipments?

Beitrag von beiti » Sa 15 Okt, 2022 20:31

pixelschubser2006 hat geschrieben:
Fr 14 Okt, 2022 13:06
Wir haben angefangen, mit GEARO zu arbeiten, wobei ich anhand der wenigen Bewertungen der Anbieter befürchte, dass sich die Arbeit kaum rentiert.
Das Vermieten von Videoequipment von Nutzer zu Nutzer ist ein kleiner Nischenmarkt. Das heißt: Wenig Angebot, wenig Nachfrage – und je weiter von den Ballungsräumen weg, desto schlimmer. Gearo dürfte dabei schon der "Marktführer" sein – wenn nicht gar ein Quasi-Monopolist. Normalerweise bin ich ja immer für Wettbewerb. Aber wenn es in diesem kleinen Markt außer Gearo noch weitere Anbieter gäbe, würde sich das Angebot nur noch stärker verstreuen.

Damit es sich mehr lohnt, müssten sich mehr Leute finden, die sich trauen, ihre Sachen anzubieten. Schwieriges Thema, wenn man mal erlebt hat, wie sorglos einige Leute mit geliehenem Zeug umgehen...
Ansonsten macht Gearo keinen schlechten Eindruck, außer dass von meinem lahmen Büroanschluss das Hochladen von Fotos ewig dauert. Per Mail an meine Bürokraft brauchen die Bilder (5 Pix á 10 Megapixel) keine 2 Min, bei Gearo fünf Minuten pro Bild. Das muss aber nicht an denen liegen...
Doch, das liegt an denen. Der Upoad wird immer nur so schnell sein wie der Server auf der Gegenseite. Da hilft es auch nicht, wenn man selber den neuesten Glasfaser-Hyperspeed-Zugang hat.
Wobei das Problem in deinem Fall leicht durch passendes Runterrechnen zu lösen ist, denn man muss für die Gearo-Webseite sicher keine 10-Megapixel-Bilder liefern.
Interessantes rund um die Foto- und Videotechnik - fotovideotec.de
Der FotoVideoTec-Blog - fotovideotec-blog.de
Alles über Satellitenempfang - satellitenempfang.info




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Bildschirmvergrößerung/Fokushilfe A7s III
von nahmo - Mi 11:28
» Photoshop - Fotos automatisch restaurieren
von Alex - Mi 11:20
» Lightroom - Personen automatisch maskieren
von Alex - Mi 11:13
» Nvidia RTX 4080/90 Preissenkung, Konkurrent AMD RX 7900 XT(X) startet in Kürze
von andieymi - Mi 11:11
» Weiteres RED Patent im Zusammenhang mit komprimiertem RAW
von cantsin - Mi 11:05
» KI macht´s möglich: Fake-Filmstills von Fritz Langs Star Wars, Jodorowskys Tron, Peter Jacksons Batman und mehr
von tom - Mi 11:03
» Sony FR7 erhält als erste PTZ-Kamera Netflix Zertifizierung
von andieymi - Mi 10:46
» Fujifilm x-s10 blinkt rot Sensorreinigung
von lemmisart - Mi 10:35
» Foto- vs. Filmobjektive.
von andieymi - Mi 10:23
» Welche Bitrate bei Videos ist sinnvoll?
von SHIELD Agency - Mi 10:23
» Datenschutz mal anders...... in der Wasseruhr.
von Steelfox - Mi 10:23
» 3-Chip DLP-Laserprojektor für "Projection Mapping"
von ruessel - Mi 9:25
» Colorist Andrew Daniel: DaVinci Resolve Studio
von ruessel - Mi 8:54
» Bluetooth Mikrofon -Hörgeschädigte
von gunman - Mi 8:51
» Video8/Hi8 digitalisieren - Welchen dieser Camcorder benutzen?
von Jott - Mi 7:39
» Dungeons & Dragons: Ehre unter Dieben
von Map die Karte - Mi 5:56
» Nach dem Trailer zu urteilen, könnte das doch was werden — Für Serien nicht Filme
von Map die Karte - Mi 5:54
» Nach dem Trailer zu urteilen, könnte das doch was werden — Für Games
von Map die Karte - Mi 5:53
» Nach dem Trailer zu urteilen, könnte der doch was werden
von Map die Karte - Mi 5:52
» Bezahlbarer Kopfhörer mit breiter Stereobasis gesucht.
von ruessel - Mi 4:50
» LUTs in Alpha speichern ?
von Zizi - Mi 2:33
» -SONY FX- Erfahrungsaustausch
von klusterdegenerierung - Di 22:39
» Was schaust Du gerade?
von Jan - Di 19:41
» DJI Mini 3: Neue Einsteiger-Drohne im Anflug
von klusterdegenerierung - Di 19:02
» Sony A7S III erste Erfahrungen, Bugs, Problemlösungen,...
von Axel - Di 17:49
» Blackmagic DaVinci Resolve für iPad Pro: Ultramobiler Videoschnitt mit Farbkorrektur
von Axel - Di 17:24
» Was hast Du zuletzt gekauft?
von cantsin - Di 16:39
» Hamburg Open - Kleiner aber feiner Medientechnik-Branchentreff im Januar
von slashCAM - Di 15:06
» Sorbische Musikvideos
von Frank Glencairn - Di 11:26
» Fuji X-S10 in OVP, Garantie 10/23, Ausl. 5.700
von Jörg - Di 11:24
» Verkaufe Mavic Air Combo
von hock jürgen - Di 11:18
» Sony Mocopi: Günstiges Motioncapturing via Smartphone für ca. 360,- Dollar
von markusG - Di 8:50
» Analog Aufnahme mit Pinnacle DV500 DVD
von vaio - Di 7:52
» Die Drei Musketiere - D'Artagnan (Les trois mousquetaires: D'Artagnan) — Martin Bourboulon/Matthieu Delaporte
von Map die Karte - Di 5:40
» Klasse Smallrig V-Mount Akkus
von Darth Schneider - Di 4:59
 
neuester Artikel
 
Fake-Filmstills per KI

Die neuen bildgenerierenden KIs bescheren dem Genre "Was wäre wenn...?" ganz neue Möglichkeiten - ein eigenes Subgenre hat sich in der Community der Bild-KI Midjourney gebildet, in welchem User die verschiedensten Möglichkeiten durchspielen, wie berühmte Filme ausgesehen hätten, wenn sie von einem anderen Regisseur, mit einem völlig anderen visuellen Stil gedreht worden wären. weiterlesen>>

Neues RAW Patent von RED

RED wurde ein weiteres Patent im Zusammenhang mit komprimiertem RAW erteilt. Womit die Firma wohl weitere Lizenzeinnahmequellen in neuen Geräteklassen erschließen will... weiterlesen>>