slashCAM
Administrator
Administrator
Beiträge: 11259

Umfrage: Deine favorisierte Sensorgröße?

Beitrag von slashCAM » Mo 10 Sep, 2018 12:42

Neue slashCAM Umfrage:Deine favorisierte Sensorgröße?

Hier geht es zum Ergebnis der aktuellen slashCAM-Umfrage Deine favorisierte Sensorgröße?




cantsin
Beiträge: 5444

Re: Umfrage: Deine favorisierte Sensorgröße?

Beitrag von cantsin » Mo 10 Sep, 2018 13:25

Hmm, 1" ist Super 16...




WoWu
Beiträge: 14800

Re: Umfrage: Deine favorisierte Sensorgröße?

Beitrag von WoWu » Mo 10 Sep, 2018 13:53

3 x 2/3“ oder 3x1“
Gute Grüße, Wolfgang

E-Book:
www.provideome.de




Jott
Beiträge: 15134

Re: Umfrage: Deine favorisierte Sensorgröße?

Beitrag von Jott » Mo 10 Sep, 2018 13:54

Und S35 entspricht APS-C. Würde ich zu einem Punkt zusammenfassen, schon weil das nicht jedem klar ist. Und das Resultat wird nicht verzerrt.




rush
Beiträge: 8829

Re: Umfrage: Deine favorisierte Sensorgröße?

Beitrag von rush » Mo 10 Sep, 2018 13:58

Ich habe für S35 "votiert" - für mich gefühlt der Sweetspot in Sachen Bewegtbild.
Fotografisch: Kleinbild. Meine A7rII macht praktischerweise genau dies perfekt: Fotos @ Kleinbild und Video @ S35 sodass ich auch meine APS-C Sigmas zum filmen hernehmen kann.
keep ya head up




mash_gh4
Beiträge: 2703

Re: Umfrage: Deine favorisierte Sensorgröße?

Beitrag von mash_gh4 » Mo 10 Sep, 2018 14:06

ah -- endlich wieder einmal eine ganz demokratische gelegenheit den gesammelten umut über die voll[format]koffer loszuwerden... ;)




Jott
Beiträge: 15134

Re: Umfrage: Deine favorisierte Sensorgröße?

Beitrag von Jott » Mo 10 Sep, 2018 14:32

Gibt einen schönen Einblick in das neue Filmer-Muss: "Vollformat". Während sich Hollywood mit S35 bescheidet.




ZacFilm
Beiträge: 192

Re: Umfrage: Deine favorisierte Sensorgröße?

Beitrag von ZacFilm » Mo 10 Sep, 2018 14:40

Mittelformat, was sonst :-)




nachtaktiv
Beiträge: 2819

Re: Umfrage: Deine favorisierte Sensorgröße?

Beitrag von nachtaktiv » Di 11 Sep, 2018 13:58

Jott hat geschrieben:
Mo 10 Sep, 2018 14:32
Gibt einen schönen Einblick in das neue Filmer-Muss: "Vollformat". Während sich Hollywood mit S35 bescheidet.
hollywood macht ja auch seit 100 jahren immer das gleiche und annektiert manchmal ganze stadtviertel für drehs.. der videograf von heute soll neben dem video auch noch geile fotos vom event/konzert/party abliefern, soll bitteschön nicht mit riesen schulterrig die hochzeitsgäste stören und das ganze am besten zum mindestlohn. darf ja nix kosten. wen wundert da noch der siegeszug der vollformatvideoknipsen -.- ....
Die Ignore Funktion ist ein Segen <3

Zuletzt geändert von nachtaktiv am Di 11 Sep, 2018 16:31, insgesamt 1-mal geändert.




cantsin
Beiträge: 5444

Re: Umfrage: Deine favorisierte Sensorgröße?

Beitrag von cantsin » Di 11 Sep, 2018 14:00

ZacFilm hat geschrieben:
Mo 10 Sep, 2018 14:40
Mittelformat, was sonst :-)
Großformat fehlt aber eigentlich noch in der Liste...




WoWu
Beiträge: 14800

Re: Umfrage: Deine favorisierte Sensorgröße?

Beitrag von WoWu » Di 11 Sep, 2018 15:24

Die Liste berücksichtigt sowieso nur (weitestgehend) Amateurformate.
Gute Grüße, Wolfgang

E-Book:
www.provideome.de




MrMeeseeks
Beiträge: 546

Re: Umfrage: Deine favorisierte Sensorgröße?

Beitrag von MrMeeseeks » Di 11 Sep, 2018 15:42

Natürlich nur Kleinbild. Nur so kann ich bei Vollmond meine Blümchen im Garten filmen.




Jott
Beiträge: 15134

Re: Umfrage: Deine favorisierte Sensorgröße?

Beitrag von Jott » Di 11 Sep, 2018 15:45

WoWu hat geschrieben:
Di 11 Sep, 2018 15:24
Die Liste berücksichtigt sowieso nur (weitestgehend) Amateurformate.
Stimmt, passt nicht so recht in ein reines Hollywood-Producer-Forum.




Roland Schulz
Beiträge: 3565

Re: Umfrage: Deine favorisierte Sensorgröße?

Beitrag von Roland Schulz » Di 11 Sep, 2018 21:58

35mm schlägt S35 schlägt S16 schlägt jede Art von Licht(-gestaltung) schlägt jegliches KnowHow schlägt... ;-) !!




Roland Schulz
Beiträge: 3565

Re: Umfrage: Deine favorisierte Sensorgröße?

Beitrag von Roland Schulz » Di 11 Sep, 2018 22:00

MrMeeseeks hat geschrieben:
Di 11 Sep, 2018 15:42
Natürlich nur Kleinbild. Nur so kann ich bei Vollmond meine Blümchen im Garten filmen.
...na endlich hast auch Du das kapiert... puh... ;-)!!




nachtaktiv
Beiträge: 2819

Re: Umfrage: Deine favorisierte Sensorgröße?

Beitrag von nachtaktiv » Mi 12 Sep, 2018 14:44

genau so isses. die meßlatte für low light ist heute ein reflektor, der in 384.000km um die erde kreist. nicht umsonst hat canon bei dem einführungsevent der R hier z.b. extreme low light situationen simuliert:



hier das pressefoto des jahres 2015, dotiert mit 10.000€, geschossen mit einer 5DII und 1/5.

bei mondlicht.

https://cpn.canon-europe.com/content/ne ... evealed.do

sonst noch jemand, der sich mit seiner unwissenheit zum affen machen will?
Die Ignore Funktion ist ein Segen <3




MrMeeseeks
Beiträge: 546

Re: Umfrage: Deine favorisierte Sensorgröße?

Beitrag von MrMeeseeks » Mi 12 Sep, 2018 15:29

Selten so einen Schwachsinn gelesen. Man nimmt reflektiertes Leicht von einer Kugel am Himmel die gleich von mehreren Faktoren abhängt und quasi nie identische Werte liefert als Referenz. Da fängt doch schon der Blödsinn an. Wie soll es eine Messlatte geben wenn es keine Konstante gibt.

Allein der Halbmond hat nur etwa 1/10 der Leuchtkraft, des Vollmondes. Soll das heissen man kann die Kameras nur alle 30 Tage messen/vergleichen...oder gar damit nur bei Vollmond filmen?


Dann nennt man noch ein Bild als Beispiel...grandios. Ein Bild des Jahres war auch eine Schildkröte in einem Netz fotografiert unter Wasser. Soll jetzt die zukünftige Messlatte sein wie gut die Kameras unter Wasser fotografieren können.

Schön wenn man hauptsächlich Leute im Clubs filmt (was auch immer dabei rauskommen soll) aber die Lowlight Eigenschaften sind nur einer von vielen Aspekten einer guten Kamera.




nachtaktiv
Beiträge: 2819

Re: Umfrage: Deine favorisierte Sensorgröße?

Beitrag von nachtaktiv » Mi 12 Sep, 2018 22:40

anscheinend möchtest du dich noch ein bisschen mehr zum affen machen. wenn dus jetzt nicht raffst, kann ich dir auch nicht mehr weiter helfen. und hier gehts nicht um irgendwelche halbmonde. oder um "nur alle 30 tage"... ist das alles, woran du dich die ganze zeit aufhängst? der einzige, der hier mit schwachsinn kommt, bist du. und du eckst damit hier im forum auch an. wie ein anderer zeitgenosse schon ähnlich sagte: ich bin mir sicher, mit genug bildung kriegst du das noch hin.

ich hab dir jetzt ein preisgekröntes pressefoto als beweis genannt, daß low light eben doch ein wichtiges kriterium bei kameras ist, und obendrein noch den schnippel aus dem canon präsentationsvideo. das sind valide argumente, da kannst du noch so sehr mit deinem unterwasserschwachsinn ankommen. iso reserven bei einer kamera HABEN ist immer besser als BRAUCHEN.

und du kommst schon wieder mit deinem aus-dem-bauch-raus mist an. "mimimi, der mond is doch nich immer voll und schwankt in der helligeit, mimimi, nur alle 30 tage..." meine fresse ey. lass es doch einfach, gegen irgendwelche dinge anzureden, die du nicht verstehst. ich bin halt nachtfilmer und lowlight DAS kaufkriterium für mich. natürlich gibts auch andere kriterien für einen kamerakauf. und stell dir vor, auch daran habe ich gedacht.

was ich filme, und was nicht, kann dir getrost egal sein. das muss für dich keinen sinn haben. es reicht, wenn es für mich und die leute, die meine bilder mögen, einen hat. geh mal lieber raus, selber filmen. ist auf jeden fall sinnvoller, als leute, die man nicht kennt, im internet anzufurzen.
Die Ignore Funktion ist ein Segen <3




CameraRick
Beiträge: 4584

Re: Umfrage: Deine favorisierte Sensorgröße?

Beitrag von CameraRick » Fr 26 Okt, 2018 19:58

Jott hat geschrieben:
Mo 10 Sep, 2018 14:32
Gibt einen schönen Einblick in das neue Filmer-Muss: "Vollformat". Während sich Hollywood mit S35 bescheidet.
Die Canon 5D Mark II kam vor zehn Jahren auf den Markt, schon damals fand man das Vollformat toller als das APS-C der etwas später erschienenen 7D. Also, so neu ists nun auch nicht mehr :)
ich schreibe hier nur in pausen auf der arbeit.




Darth Schneider
Beiträge: 2694

Re: Umfrage: Deine favorisierte Sensorgröße?

Beitrag von Darth Schneider » Fr 26 Okt, 2018 21:25

Also welches dann jetzt eure favorisierte Sensorgrösse ?
Alles was ich lese ist, motz, motz, motz...
Wahrscheinlich ist das nicht so leicht zu beantworten.
Gruss Boris




7nic
Beiträge: 1677

Re: Umfrage: Deine favorisierte Sensorgröße?

Beitrag von 7nic » Fr 26 Okt, 2018 23:55

WoWu hat geschrieben:
Di 11 Sep, 2018 15:24
Die Liste berücksichtigt sowieso nur (weitestgehend) Amateurformate.
Genau. Die haben VistaVision, IMAX und 70mm vergessen. Dabei drehen nur Amateure mit FF oder gar noch kleineren Sensoren...
Nur scheinbar hat ein Ding eine Farbe, nur scheinbar ist es süß oder bitter; in Wirklichkeit gibt es nur Atome im leeren Raum. - Demokrit

Instagram ll neuzeit.tv ll nicolas-geissler.de




7nic
Beiträge: 1677

Re: Umfrage: Deine favorisierte Sensorgröße?

Beitrag von 7nic » Sa 27 Okt, 2018 00:03

Jott hat geschrieben:
Mo 10 Sep, 2018 13:54
Und S35 entspricht APS-C. Würde ich zu einem Punkt zusammenfassen, schon weil das nicht jedem klar ist. Und das Resultat wird nicht verzerrt.
Nicht ganz. S35 ist in der Breite immer gleich, knapp unter 25mm, die Höhe hängt vom Bildformat ab (2/3/4 perf). APS-C ist da etwas freier. Kann also etwas größer oder kleiner als S35 sein.
Wobei bei digitalen S35-Kameras auch jeder sein eigenes Süppchen kocht. Bis hin zu Alexa Open Gate (über 28mm) oder Reds S35 (über 30mm), das schon APS-H ist...
Nur scheinbar hat ein Ding eine Farbe, nur scheinbar ist es süß oder bitter; in Wirklichkeit gibt es nur Atome im leeren Raum. - Demokrit

Instagram ll neuzeit.tv ll nicolas-geissler.de




Darth Schneider
Beiträge: 2694

Re: Umfrage: Deine favorisierte Sensorgröße?

Beitrag von Darth Schneider » Sa 27 Okt, 2018 05:12

An 7nic
Was, muss ich für Quatsch mit Sauce lesen am frühen Morgen ?
Nur Amateure drehen mit FF oder kleineren Sensoren ???
Das stimmt aber ganz und gar nicht.
Was is denn mit den unzähligen ganzen riesigen Broadcastgurken ?
Wer will denn schon News drehen mit einem grossem Sensor....? sicher kein Profi
Und was is mit den ganzen ein Zöller Henkelmänner, so wie die x70, die sind zu teuer, das sind auch keine Amateurkameras.
Noch lange nicht alle Profikameras haben grosse Sensoren, verschiedene Sensoren sind schliesslich für verschiedene Einatzzwecke geeignet.
Ps:
Und wieviele Filmer verdienen mit einer Gh5 oder mit einer Gh5s, oder mit einer Gh4 ihre Brötchen ?
Die Gh5, und die Gh4 sind auch nicht wirklich Amteukameras dafür haben die zu viele Profifunktionen und sind zu anspruchsvoll...
Schliesslich ist da doch die 4K Pocket Kamera, auch, für mich eine reine Profikamera, auch mit ihrem Mini Sensor....
Gruss Boris




7nic
Beiträge: 1677

Re: Umfrage: Deine favorisierte Sensorgröße?

Beitrag von 7nic » Sa 27 Okt, 2018 09:22

Darth Schneider hat geschrieben:
Sa 27 Okt, 2018 05:12
An 7nic
Was, muss ich für Quatsch mit Sauce lesen am frühen Morgen ?
Nur Amateure drehen mit FF oder kleineren Sensoren ???
Das stimmt aber ganz und gar nicht.
Was is denn mit den unzähligen ganzen riesigen Broadcastgurken ?
Wer will denn schon News drehen mit einem grossem Sensor....? sicher kein Profi
Und was is mit den ganzen ein Zöller Henkelmänner, so wie die x70, die sind zu teuer, das sind auch keine Amateurkameras.
Noch lange nicht alle Profikameras haben grosse Sensoren, verschiedene Sensoren sind schliesslich für verschiedene Einatzzwecke geeignet.
Ps:
Und wieviele Filmer verdienen mit einer Gh5 oder mit einer Gh5s, oder mit einer Gh4 ihre Brötchen ?
Die Gh5, und die Gh4 sind auch nicht wirklich Amteukameras dafür haben die zu viele Profifunktionen und sind zu anspruchsvoll...
Schliesslich ist da doch die 4K Pocket Kamera, auch, für mich eine reine Profikamera, auch mit ihrem Mini Sensor....
Gruss Boris
Selbst die Tagesthemen werden mit einer Alexa 65 gedreht. Das sollte dir zu denken geben!
Nur scheinbar hat ein Ding eine Farbe, nur scheinbar ist es süß oder bitter; in Wirklichkeit gibt es nur Atome im leeren Raum. - Demokrit

Instagram ll neuzeit.tv ll nicolas-geissler.de




Darth Schneider
Beiträge: 2694

Re: Umfrage: Deine favorisierte Sensorgröße?

Beitrag von Darth Schneider » Sa 27 Okt, 2018 09:26

Natürlich, aber es gibt Weltweit, unzählige Regionalsender die sich nicht mal 4K leisten können, die drehen ganz sicher nicht mit Atexas.
Gruss Boris




7nic
Beiträge: 1677

Re: Umfrage: Deine favorisierte Sensorgröße?

Beitrag von 7nic » Sa 27 Okt, 2018 09:30

Darth Schneider hat geschrieben:
Sa 27 Okt, 2018 09:26
Natürlich, aber es gibt Weltweit, unzählige Regionalsender die sich nicht mal 4K leisten können, die drehen ganz sicher nicht mit Atexas.
Gruss Boris
Ich mach‘ doch nur Spaß.
Nur scheinbar hat ein Ding eine Farbe, nur scheinbar ist es süß oder bitter; in Wirklichkeit gibt es nur Atome im leeren Raum. - Demokrit

Instagram ll neuzeit.tv ll nicolas-geissler.de




Darth Schneider
Beiträge: 2694

Re: Umfrage: Deine favorisierte Sensorgröße?

Beitrag von Darth Schneider » Sa 27 Okt, 2018 09:45

Nun ja, wenn die Leute ja zum Teil schon Youtube Blogs mit Reds drehen.....jeder gute Spass hat einen wahren Kern.
Spassig ist auch wenn der Regional TV Video Jurni, voll gestresst, ganz alleine, sich mit seiner 10 jährigen Henkelmann Mühle mit hd 50i, beim Interwiew, abkämpfen muss, und den Kopfhörer den er auf den Ohren trägt, nicht mal eingesteckt ist....während der Papa im Park um die Ecke die Blümchen mit seiner Canon 1DX Mark 2 fotografiert. Alles schon so beobachtet.
Gruss Boris




Jalue
Beiträge: 815

Re: Umfrage: Deine favorisierte Sensorgröße?

Beitrag von Jalue » Sa 27 Okt, 2018 14:33

Die Frage nach der "bevorzugten Sensorgröße" ist 2018 per se unsinnig, das entscheidet man doch je nach Einsatzzweck. News möchte ich nicht mit S-35 drehen und eine Hochglanzdoku nicht mit nem 1/3-Zöller. Die erregten Debatten zum Thema sind dem Umstand geschuldet, dass viele Leute immer noch verzweifelt nach der "One-size-fits-all"-Kamera suchen. Ein bedingter Reflex aus jener Zeit, als Sensorgrößen fast keine Rolle spielten, weil man ohnehin kaum Auswahl hatte.




Darth Schneider
Beiträge: 2694

Re: Umfrage: Deine favorisierte Sensorgröße?

Beitrag von Darth Schneider » Sa 27 Okt, 2018 14:46

Die Frage sollte eher lauten: Welcher Sensor mit dem ganzen Drumherum kannst du dir leisten ?
Gruss Boris




Jalue
Beiträge: 815

Re: Umfrage: Deine favorisierte Sensorgröße?

Beitrag von Jalue » Sa 27 Okt, 2018 15:19

, .... bzw.: Was ist der Kunde bereit zu zahlen? Cinelook und voll-run-and-gun-tauglich gleichzeitig gibt es eben nicht, jedenfalls nicht zum Taschengeldpreis. Genau das ist aber oft die absurde Erwartungshaltung.




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Hochkant Video: Lena Meyer-Landrut Dont Lie to Me - clever selbstreferentiell und mit perfekter Zielgruppenadressierung
von Frank B. - Mi 7:58
» Erfahrungen mit der Pocket 4k - der "after RTFM!"- Thread
von Sammy D - Mi 7:52
» DJI Osmo Pocket ist verfügbar und bekommt neuen Zeitlupen-Modus (Firmware-Update)
von DAF - Mi 7:20
» Idealer Run&Gun-Ton für Doku
von Frank Glencairn - Mi 7:20
» Wie strukturiert man einen Dokumentarfilm?
von pillepalle - Mi 3:56
» Queen – Behind The Rhapsody - nur noch bis 21.03.2019 verfügbar
von Benutzername - Di 23:27
» Ton übersteuert, obwohl Pegel ok
von sergejpepper - Di 23:09
» RED Patent deutet auf interne DCT-RAW Aufzeichnung beim Hydrogen Smartphone
von roki100 - Di 23:07
» Neue MFT-Einsteiger Z CAM E2C, kein Highspeed, aber evtl. RAW für 799 Dollar
von Onkel Danny - Di 22:19
» >Der LED Licht Thread<
von AndySeeon - Di 20:49
» Erste Aufnahmen von der Blackmagic Pocket Cinema Camera 4K
von achtpfund - Di 19:08
» Schaumstoff Windschutz für Beyer Dinamic Micro wo kaufen
von pillepalle - Di 18:39
» Neue iMacs mit bis zu 8 Kernen und AMD Vega-Grafik
von motiongroup - Di 18:23
» Das (vorläufige) Ende von RAW-Video in Prosumer-Kameras?
von prime - Di 18:21
» Falsche Cam-Einstellung - Ton nicht da!
von Jalue - Di 17:59
» Follow Focus Sachtler versus Manfrotto
von -paleface- - Di 17:13
» Metadata Tool ( Panasonic G series, Nikon, Canon and Fuji) für Resolve
von bennjoell - Di 16:51
» Suchen Coloristen für Produktfilm
von Borke - Di 14:58
» Verkaufe RhodeLink - Funkstrecke
von ksingle - Di 14:15
» Verschwende ich ggf. Jahre und Möglichkeiten?
von rainermann - Di 13:55
» Objektivempfehlung für BMPCC/BMPCC4K
von Frank Glencairn - Di 12:18
» a6400 oder x-t30?
von Axel - Di 10:23
» Panasonic-, Nikon-, Canon-, Fuji- und Sony-Metadaten-Import für Resolve
von slashCAM - Di 9:03
» Crack Light: superflexibles Micro-LED Licht auf Kickstarter
von macaw - Di 8:46
» Video 8 für AVID wandeln
von Cl1307 - Mo 19:40
» 25fps Clip ruckelt in PowerDirector
von Tolden - Mo 19:24
» Zacuto: Neuer 1080P Micro-OLED EVF Kameleon mit SDI + HDMI In (inkl. 4K HDMI Downscaling)
von 7nic - Mo 17:36
» Western Digital Blue SN500 NVMe SSDs: 3-mal schneller durch NVMe
von freezer - Mo 16:56
» YGT - Sinking Ship
von slashCAM - Mo 16:40
» Panasonic Blu-Ray Software HD Writer AE 4.1
von Jan - Mo 15:03
» Netflix an Filmemacher: Suchen Content. Bieten weltweites Publikum (Berlinale Talents)
von iasi - Mo 13:24
» Lichtstarkes 24mm KB äquivalent für die BMPCC 4k
von Onkel Danny - Mo 12:57
» Warnung beim Verkauf über ebay
von Onkel Danny - Mo 12:45
» BMD Atem TVS + Behringer DEQ 2496 Ultracurve Pro
von gewi - Mo 11:23
» Adobe Premiere Rush CC -- neue App für den mobilen Videoschnitt erhältlich
von dustdancer - Mo 5:59
 
neuester Artikel
 
2,5K Auflösungstest der Canon EOS-M mit Magic Lantern

Mittlerweile läuft Magic Lantern mit der EOS-M hinreichend stabil, um damit 2,5K RAW-Clips zu erstellen. Daher haben wir mal einen ersten Auflösungstest in 2,5K gewagt... weiterlesen>>

Panasonic S1: Hauttöne im 10 Bit HLG, Flat und Standard Bildprofil - inkl. Vergleich mit GH5S

Wir erkunden weiter die Panasonic S1 auf slashCAM. Diesmal haben wir uns die Hauttonwiedergabe in unterschiedlichen Bildprofilen angeschaut u.a. im neuen Flat-Profil und in 10 Bit HLG. Als Vergleich haben wir die Panasonic GH5S dazugenommen. Auch die manuellen Fokussier- und Makrofähigkeiten des neuen LUMIX S 24-105mm / F4.0 Objektivs haben wir uns kurz angeschaut ... weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
YGT - Sinking Ship

Computergenerierte Visuals mit ziemlich analog anmutendem Reiz, was sicher auch an der gezeigten Welt liegt, die sehr an Fantasy-Vorstellungen mit surrealen Einschlägen erinnert -- ein paar Infos zur Entstehung hier.