slashCAM
Administrator
Administrator
Beiträge: 11262

Umfrage: Brennweite deines meistgenutzten Objektivs?

Beitrag von slashCAM » Di 27 Apr, 2021 17:45

Neue slashCAM Umfrage:Brennweite deines meistgenutzten Objektivs?

Hier geht es zum Ergebnis der aktuellen slashCAM-Umfrage Brennweite deines meistgenutzten Objektivs?




Darth Schneider
Beiträge: 9041

Re: Umfrage: Brennweite deines meistgenutzten Objektivs?

Beitrag von Darth Schneider » Di 27 Apr, 2021 18:36

Vielleicht doofe Frage:
Bezogen auf welche Bildsensoren ?
Ich habe eine MFT Kamera und nutze ein 12-100 Zoom Objektiv und 12mm/25mm Festbrennweiten.
Aber das wäre dann ja auf FullFrame dann ein 24-200, 24 und ein 50iger ?
Meine Lieblingsbrennweite an meiner Kamera wäre bezogen auf meine 4K Pocket so um die 16mm, beziehungsweise 32mm...
Was ist es denn nun ?
Gruss Boris
Ich werde der dunklen Seite widerstehen und mir die Pocket Pro heute nicht kaufen !




roki100
Beiträge: 8859

Re: Umfrage: Brennweite deines meistgenutzten Objektivs?

Beitrag von roki100 » Di 27 Apr, 2021 18:52

Darth Schneider hat geschrieben:
Di 27 Apr, 2021 18:36
Vielleicht doofe Frage:
Bezogen auf welche Bildsensoren ?
Ich habe eine MFT Kamera und nutze ein 12-100 Zoom Objektiv und 12mm/25mm Festbrennweiten.
Aber das wäre dann ja auf FullFrame dann ein 24-200, 24 und ein 50iger ?
Meine Lieblingsbrennweite an meiner Kamera wäre bezogen auf meine 4K Pocket so um die 16mm, beziehungsweise 32mm...
Was ist es denn nun ?
Gruss Boris
wenn man Crop berechnet usw. dann wäre in der Umfrage 24-70mm für dich doch passend?
Pillepalle, die Z9 hat all das was Dir bei Z6II fehlt. Vergiss daher die Z9!
Boris, die P6KPro hat all das was Dir bei P4K fehlt. Vergiss daher die P6KPro!




Plenz
Beiträge: 99

Re: Umfrage: Brennweite deines meistgenutzten Objektivs?

Beitrag von Plenz » Mi 28 Apr, 2021 19:52

Meine Canon Powershot SX240HS hat 20-faches Zoom und meine Panasonic HC-VXF11 hat 24-faches Zoom. Mit einem 10-fach Zoom oder gar darunter würde ich mich niemals zufrieden geben.




Frank Glencairn
Beiträge: 14881

Re: Umfrage: Brennweite deines meistgenutzten Objektivs?

Beitrag von Frank Glencairn » Mi 28 Apr, 2021 20:20

Plenz hat geschrieben:
Mi 28 Apr, 2021 19:52
und meine Panasonic HC-VXF11 hat 24-faches Zoom. Mit einem 10-fach Zoom oder gar darunter würde ich mich niemals zufrieden geben.
Kannst du dir vorstellen, daß wenn eine komplette Kamera wie deine Panasonic, weniger als die Hälfte von einem einfachen Mittelklasse Foto-Zoom kostet, sagen wir mal.. gewisse Abstriche in der Optik-Qualität machen muß?

Von eine Pro Cine-Zoom das locker mal das 100fache deiner Kamera kosten kann mal ganz abgesehen.

Das mit dem "nicht zufrieden geben" ist also so ne Sache ;-)




Axel
Beiträge: 14401

Re: Umfrage: Brennweite deines meistgenutzten Objektivs?

Beitrag von Axel » Mi 28 Apr, 2021 21:05

Frank Glencairn hat geschrieben:
Mi 28 Apr, 2021 20:20
Von eine Pro Cine-Zoom das locker mal das 100fache deiner Kamera kosten kann mal ganz abgesehen.
Potato Jet hat ja mal einen Typen von Arri interviewt, der ihm erklärte, wieso ein Arri Cine-Prime so teuer ist. Weil innerhalb des Objektivs sämtliche optischen Kompromisse gegeneinander ausbalanciert werden müssen, die sprichwörtliche Quadratur des Kreises. Ein Beispiel: bei Fotolinsen kommt es bei Schärfeverlagerungen zum so genannten Focus Breathing, auch bei modernen und besseren. Nicht nur die Schärfe ändert sich, auch ungewollt die Brennweite. Um das zu kompensieren, sind die Arri Primes innerlich gar keine Festbrennweiten, sondern Zooms, bei denen ein weiteres Linsenelement in Gegenrichtung zoomt.
Na und? Im Fernsehen wird ja auch alles wiederholt ...




StanleyK2
Beiträge: 1046

Re: Umfrage: Brennweite deines meistgenutzten Objektivs?

Beitrag von StanleyK2 » Mi 28 Apr, 2021 23:16

Axel hat geschrieben:
Mi 28 Apr, 2021 21:05
Frank Glencairn hat geschrieben:
Mi 28 Apr, 2021 20:20
Von eine Pro Cine-Zoom das locker mal das 100fache deiner Kamera kosten kann mal ganz abgesehen.
Potato Jet hat ja mal einen Typen von Arri interviewt, der ihm erklärte, wieso ein Arri Cine-Prime so teuer ist. Weil innerhalb des Objektivs sämtliche optischen Kompromisse gegeneinander ausbalanciert werden müssen, die sprichwörtliche Quadratur des Kreises. Ein Beispiel: bei Fotolinsen kommt es bei Schärfeverlagerungen zum so genannten Focus Breathing, auch bei modernen und besseren. Nicht nur die Schärfe ändert sich, auch ungewollt die Brennweite. Um das zu kompensieren, sind die Arri Primes innerlich gar keine Festbrennweiten, sondern Zooms, bei denen ein weiteres Linsenelement in Gegenrichtung zoomt.
Brennweitenänderungen gibt nur bei Objektiven mit Innenfokussierung (heute natürlich die allermeisten). Wird die gesamte Optik starr verschoben, bleibt die definitiv Brennweite unverändert, dafür verändert sich aber der Schwerpunkt des Systems, was auch Folgen haben kann.

Hier noch eine gute Erklärung der Unterschiede Foto/Film Prime im "Normalfall":




rideck
Beiträge: 306

Re: Umfrage: Brennweite deines meistgenutzten Objektivs?

Beitrag von rideck » Do 29 Apr, 2021 10:53

Eine Leica Summilux 35mm ist meine meistgenutzten Brennweite beim Filmen und Fotografieren geworden.




Jan
Beiträge: 9801

Re: Umfrage: Brennweite deines meistgenutzten Objektivs?

Beitrag von Jan » Do 29 Apr, 2021 19:01

Auf Kleinbild umgerechnet nutze ich am meisten 18mm-24mm und 50-85mm. Das klassische 35er nutze ich aber selten. Früher im Konzertbereich natürlich auch deutlich mehr Tele. Privat habe ich es aber nicht so mit dem Tele, ab und zu kann man ja auch zum Objekt näher ran, natürlich nicht auf dem Fussballplatz oder bei Tieraufnahmen.




xteve
Beiträge: 43

Re: Umfrage: Brennweite deines meistgenutzten Objektivs?

Beitrag von xteve » Fr 30 Apr, 2021 14:12

50mm auf Super 35.
technisch perfekt
LinFan Culture Communication Shanghai Co., Ltd.




zlois
Beiträge: 175

Re: Umfrage: Brennweite deines meistgenutzten Objektivs?

Beitrag von zlois » Sa 01 Mai, 2021 21:31

Ich nutze am häufigsten das Olympus 12-100/F4 auf meiner GH5 (entspr. 24-200 KB), am zweithäufigsten das 20mm/F1.7 (entspr. 40mm KB).




j.t.jefferson
Beiträge: 859

Re: Umfrage: Brennweite deines meistgenutzten Objektivs?

Beitrag von j.t.jefferson » Mo 31 Mai, 2021 21:14

wo ist das 85mm




klusterdegenerierung
Beiträge: 21433

Re: Umfrage: Brennweite deines meistgenutzten Objektivs?

Beitrag von klusterdegenerierung » Mo 31 Mai, 2021 21:24

Ich finde die Angaben passen nicht zur Frage, denn es wird nach Brennweiten gefragt.
Bei einer Zoomoptik kann es ja jede sein und jemand der ein 24-70 benutzt, nutzt wohl selten 32mm oder 59mm.

Ich fände ausschliesslich eine Brennweitenabfrage sinniger.
Persönlich habe ich beim 24-70 fast immer nur 24mm und 70mm genutzt.
"Faulheit ist der Tod der Fantasie!"




klusterdegenerierung
Beiträge: 21433

Re: Umfrage: Brennweite deines meistgenutzten Objektivs?

Beitrag von klusterdegenerierung » Mo 31 Mai, 2021 21:29

j.t.jefferson hat geschrieben:
Mo 31 Mai, 2021 21:14
wo ist das 85mm
Und das 18er & 24er?
"Faulheit ist der Tod der Fantasie!"




Plenz
Beiträge: 99

Re: Umfrage: Brennweite deines meistgenutzten Objektivs?

Beitrag von Plenz » Di 03 Aug, 2021 16:39

Frank Glencairn hat geschrieben:
Mi 28 Apr, 2021 20:20
Plenz hat geschrieben:
Mi 28 Apr, 2021 19:52
und meine Panasonic HC-VXF11 hat 24-faches Zoom. Mit einem 10-fach Zoom oder gar darunter würde ich mich niemals zufrieden geben.
Kannst du dir vorstellen, daß wenn eine komplette Kamera wie deine Panasonic, weniger als die Hälfte von einem einfachen Mittelklasse Foto-Zoom kostet, sagen wir mal.. gewisse Abstriche in der Optik-Qualität machen muß?

Von eine Pro Cine-Zoom das locker mal das 100fache deiner Kamera kosten kann mal ganz abgesehen.

Das mit dem "nicht zufrieden geben" ist also so ne Sache ;-)
Zweifellos. Aber ich wüsste nicht, wo für mich das Problem sein sollte. Mein Bildschirm hat 1080 Zeilen, und deshalb sehe ich keinen Grund, meine Videos mit einer höheren Auflösung zu rendern, bei der man eventuell Schwächen des Objektivs entdecken könnte.




Ian
Beiträge: 259

Re: Umfrage: Brennweite deines meistgenutzten Objektivs?

Beitrag von Ian » Di 03 Aug, 2021 17:04

klusterdegenerierung hat geschrieben:
Mo 31 Mai, 2021 21:24
Ich finde die Angaben passen nicht zur Frage, denn es wird nach Brennweiten gefragt.
Bei einer Zoomoptik kann es ja jede sein und jemand der ein 24-70 benutzt, nutzt wohl selten 32mm oder 59mm.

Ich fände ausschliesslich eine Brennweitenabfrage sinniger.
Persönlich habe ich beim 24-70 fast immer nur 24mm und 70mm genutzt.
Mir auch schon aufgefallen, dass ich Zoomobjektive oft am oberen und unteren "Anschlag" verwende - Ian




nachtaktiv
Beiträge: 3118

Re: Umfrage: Brennweite deines meistgenutzten Objektivs?

Beitrag von nachtaktiv » Mi 04 Aug, 2021 14:55

Plenz hat geschrieben:
Di 03 Aug, 2021 16:39

Zweifellos. Aber ich wüsste nicht, wo für mich das Problem sein sollte. Mein Bildschirm hat 1080 Zeilen, und deshalb sehe ich keinen Grund, meine Videos mit einer höheren Auflösung zu rendern, bei der man eventuell Schwächen des Objektivs entdecken könnte.
ich denke, es geht beim thema qualität um mehr als nur um auflösung.
Die Ignore Funktion ist ein Segen <3




Jott
Beiträge: 19833

Re: Umfrage: Brennweite deines meistgenutzten Objektivs?

Beitrag von Jott » Mi 04 Aug, 2021 15:03

Plenz hat geschrieben:
Di 03 Aug, 2021 16:39
Mein Bildschirm hat 1080 Zeilen, und deshalb sehe ich keinen Grund, meine Videos mit einer höheren Auflösung zu rendern, bei der man eventuell Schwächen des Objektivs entdecken könnte.
Öhm. Gibt es überhaupt irgend ein Objektiv, das NICHT mit UHB/4K klar kommt? Das sind ja gerade mal lächerliche 8 bis 9 Megapixel! Falsche Perspektive ...




cantsin
Beiträge: 9883

Re: Umfrage: Brennweite deines meistgenutzten Objektivs?

Beitrag von cantsin » Mi 04 Aug, 2021 17:22

Jott hat geschrieben:
Mi 04 Aug, 2021 15:03
Öhm. Gibt es überhaupt irgend ein Objektiv, das NICHT mit UHB/4K klar kommt? Das sind ja gerade mal lächerliche 8 bis 9 Megapixel!
Auf den ganzen (3:2 bzw., bei MFT, 4:3)-Sensor gerechnet: 12 MP.

Wenn man mal DxOMark als Indikator nimmt, gibt's da eine ganze Reihe durchaus gebräuchlicher Objektive, die diese Auflösung real nicht schaffen, u.a. fast alle APS-C- und MFT-Superzoomobjektive, wie z.B.:

Tamron 18-200mm F/3.5-6.3 Di III VC Sony E (gemessene Realauflösung: 4 MP)
Sony E 18-200mm f/3.5-6.3 LE (5 MP)
Olympus M.ZUIKO DIGITAL ED 14-150mm F4.0-5.6 II (5 MP)
Panasonic LUMIX G Vario HD 14-140mm F4.0-5.8 ASPH (5 MP)
Canon EF-S 18-200mm f/3.5-5.6 IS (5MP)

...aber auch eine Reihe Standardzooms:

Sony Vario-Tessar T* E 16-70mm F4 ZA OSS (8 MP)
Panasonic LUMIX G X VARIO PZ 14-42mm / F3.5-5.6 ASPH. (7 MP)
Panasonic LUMIX G VARIO 14-42mm (9 MP)
Sigma 17-70mm F2.8-4.5 DC Macro (7 MP)
Canon EF-S 17-85mm f/4-5.6 IS USM (7 MP)
Canon EF-S und EF-M 18-55mm f/3.5-5.6 IS STM (8 MP)
Sony E PZ 18-105mm F4 G OSS (9 MP)

...verbreitete Weitwinkelzooms:
Sony E 10-18mm f/4 (8 MP)
Tokina AT-X 12-28 f/4 PRO DX (6 MP)
Tokina AT-X PRO SD 11-16 F2.8 IF DX II (8 MP)

...sowie preiswertere bzw. etwas ältere Festbrennweiten:
Olympus M.ZUIKO DIGITAL 17mm f2.8 (8 MP)
Olympus M.ZUIKO DIGITAL 17mm f1.8 (9 MP)
Sigma 19mm F2.8 DN A (8 MP)
Sigma 30mm F2.8 DN A Sony E (9 MP)
Sony E 30mm F3.5 Macro (8 MP)
Carl Zeiss Distagon Touit 2.8/12 Sony E (9 MP)

Dass das eingebaute 4.12-99mm-Zoom des Panasonic HC-VXF11 von @Plenz reale 4K schafft, kann man übrigens so gut wie ausschließen. Bei der Sensorgröße (1/2.5") und dem Zoombereich schafft das wahrscheinlich nicht einmal HD völlig sauber.
Zuletzt geändert von cantsin am Mi 04 Aug, 2021 17:35, insgesamt 1-mal geändert.




Plenz
Beiträge: 99

Re: Umfrage: Brennweite deines meistgenutzten Objektivs?

Beitrag von Plenz » Mi 04 Aug, 2021 17:33

nachtaktiv hat geschrieben:
Mi 04 Aug, 2021 14:55
Plenz hat geschrieben:
Di 03 Aug, 2021 16:39

Zweifellos. Aber ich wüsste nicht, wo für mich das Problem sein sollte. Mein Bildschirm hat 1080 Zeilen, und deshalb sehe ich keinen Grund, meine Videos mit einer höheren Auflösung zu rendern, bei der man eventuell Schwächen des Objektivs entdecken könnte.
ich denke, es geht beim thema qualität um mehr als nur um auflösung.
Durch Verkleinern der Auflösung können auch Farbränder etc. unter die Aufmerksamkeitsgrenze rutschen.




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Suche Linsen "Deckel"
von -paleface- - Fr 10:19
» Nach 7 Jahren mit der OG BMPCC finde ich das Bild noch immer schön.
von Darth Schneider - Fr 10:16
» Tragischer Unfall am Set trotz Filmwaffe: Kamerafrau stirbt nach Schuß von Alec Baldwin
von 7River - Fr 10:16
» Wird sich mein Computer bei M.2-SSD-Benutzung nicht mehr überhitzen?
von MK - Fr 10:07
» DJI RS 2 und Henkelmann - welches Zubehör?
von Frank Glencairn - Fr 8:03
» DIY - Rüssel MEMS Mikrofon(e)
von ruessel - Fr 4:44
» Premiere Pro - generiertes JPG anders als Clip
von dienstag_01 - Fr 1:52
» Was schaust Du gerade?
von roki100 - Fr 1:36
» MacBook Pro 16“ M1 Max im Performance-Test mit ARRI, Sony, Canon, Panasonic, Blackmagic … Teil 1
von roki100 - Fr 0:57
» So funktioniert der iPhone 13 Cinematic Mode
von roki100 - Fr 0:24
» Film Grain in Resolve mit eigenen Fotoemulsionen simulieren
von mash_gh4 - Fr 0:01
» Doku von Simbabwe nach D / Premiere zu FCPX - wie machen wir das?
von mash_gh4 - Do 23:07
» Reacher — Lin Oeding/Aadrita Mukerji/Nick Santora
von Map die Karte - Do 21:12
» Bidirektionalität bei hybriden Live-Veranstaltungen
von Mediamind - Do 20:21
» Was hörst Du gerade?
von klusterdegenerierung - Do 20:02
» MacOS 12 Monterey seit ca. 19 Uhr verfügbar
von markusG - Do 19:50
» Problem mit der Colorseite
von Muschmann - Do 19:28
» Kameras bald kleiner als ein Reiskorn?
von Darth Schneider - Do 18:46
» Nervöser Bildstabi EOS R6 mit Tamron 24-70 2.8
von Panne611 - Do 18:42
» Mikro für C200
von jmueti - Do 18:35
» Sonys professionelle "Alpha"-Drohne Airpeak S1 wird ab 24. Dezember ausgeliefert
von jjpoelli - Do 18:12
» 2 Videokameras in einen Bild zusammenführen
von Puggler23 - Do 15:59
» Neural Nano Optics -Mit Metamaterial-Optik und KI zur Salzkorn-Kamera
von slashCAM - Do 15:27
» DJI Ronin 4D mit ProRes RAW und 3D LiDAR in der Praxis: Die Robotik-Film-Zukunft?
von klusterdegenerierung - Do 12:11
» Zoom H4nPro mit Sennheiser XS Wireless Digital Lavalier Set verbinden
von srone - Do 12:08
» Warum wirken Deutsche Filme wie Deutsche Filme? :P
von Darth Schneider - Do 11:58
» Rode Wirelesss Go II - die beste 2-Kanal-Funkstrecke für Indies inkl. Pro-Funktionen?
von holger_1 - Do 11:15
» The Matrix Ressurrections - offizieller Trailer 1
von Darth Schneider - Do 9:51
» Crane 3s external power source
von mick1114 - Mi 19:42
» Videomasken einfach per Beschreibung definieren durch neuen KI-Algorithmus
von lensoperator - Mi 19:16
» Bild jittert nach DVD Authoring // DVD Styler
von Bluboy - Mi 18:20
» HASSELBLAD Masters 2021
von iasi - Mi 15:58
» Tonaufnahme in einer Halle?
von klusterdegenerierung - Mi 14:45
» Wie bringe ich eine Doku von Simbabwe nach D / Premiere zu FCPX?
von PrincipeAzzurro - Mi 13:49
» DJI Mini2 Fly More Combo wie Neu! 1 Monat alt, 1 Stunde Flugzeit
von Bilderbeweger - Mi 13:04
 
neuester Artikel
 
Film Grain in Resolve simulieren

Realistischer Film Grain hat immer wieder Saison. Allerdings muss man für eine Simulation nicht gleich mehrere hundert Euro ausgeben. Mit etwas Handarbeit kann man in Resolve auch kostenlos ein virtuelles Filmentwicklungslabor einrichten... weiterlesen>>

Rode Wirelesss Go II

Mit der digitalen Wireless Go II Funkstrecke hat Rode seiner Einsteiger-Funkstrecke eine 2-Kanal Option an die Seite gestellt, die neben der bekannten Nutzung als drahtloses Clip-On Mikro oder Lavalier-System jetzt auch über eine interne (Backup) Aufnahmefunktion, einen erweiterten Funktionsradius und die Option den Empfänger via USB-C auch an mobilen Geräten als Audio-Streaming-Lösung zu betreiben
weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
concatenation 2 OLYMPIC GAME

Die olympischen Spiele als großes bewegtes Puzzle, bei dem man sich die Teilchen passend zuschneiden kann -- genug Geduld vorausgesetzt...