Filmemachen Forum



Fokus mit dem Gimbal im Wald



Kreativität, Drehbuch schreiben, Filmideen, Regie, und ähnliches
Antworten
ito
Beiträge: 2

Fokus mit dem Gimbal im Wald

Beitrag von ito » Di 06 Okt, 2020 21:38

Hallo an alle.

Ich habe mich gerade hier angemeldet. Ich habe mir vor einiger Zeit eine Zhiyun Weebill Lab Gimbal gekauft und benutze ihn mit meiner Sony Alpha 6400.

Ich bin etwas am verzweifeln, da ich vor allem draußen in der Natur filme und einfach einen Weg an einem Bach entlanglaufen möchte oder auf einem engen Waldpfad und die Aufnahmen einfach schrecklich aussehen.

Falls ihr wisst, wie man die Kamera im Wald einstellt und vor allem den Fokus, wäre ich dankbar.

Ich bin gerade dabei ein Video hochzuden, wo man es sieht.

Danke




Saint.Manuel
Beiträge: 121

Re: Fokus mit dem Gimbal im Wald

Beitrag von Saint.Manuel » Di 06 Okt, 2020 21:52

Lade doch mal ein "schreckliches" Beispiel von dir hoch und dann ein Beispiel von einem Clip, der in deinen Augen optimal ist.




ito
Beiträge: 2

Re: Fokus mit dem Gimbal im Wald

Beitrag von ito » Mi 07 Okt, 2020 08:06

Hallo Saint Manuel,

vielen Dank für deine Antwort. Schrecklich ist vielleicht etwas übertrieben.

Hier eine Aufnahme von mir mit 3 Schnitten. Der erste ist im Stillstand und sieht mehr oder weniger gut aus. Auf den beiden anderen bewege ich mich im Wald. Vielleicht etwas zu schnell und unstabil. Ich habe das Gefühl, dass irgend eine Kleinigkeit noch nicht passt.



Hier eine Dronenaufnahme, wo der Boden immer scharf zu sein scheint.



Hier noch eine Aufnahme, die mit einem Gimbal gemacht wurde. Allerdings ist da immer die Person im Fokus.




Jott
Beiträge: 18946

Re: Fokus mit dem Gimbal im Wald

Beitrag von Jott » Mi 07 Okt, 2020 08:27

Man sieht deine Schritte, die kriegt der Gimbal nicht weg. Du musst den Schleichgang üben - geht nicht von heute auf morgen.




Saint.Manuel
Beiträge: 121

Re: Fokus mit dem Gimbal im Wald

Beitrag von Saint.Manuel » Mi 07 Okt, 2020 10:28

Also Jott´s Kommentar zum Schleichgang ist sicherlich Teil der Gleichung, der Hilft schon ein großes Stück.

Bzgl. Fokus kommt es auf die Art der Aufnahme an.
Im Weitwinkelbereich sollte es mit einer größeren Blende eigentlich kein Problem mit der Schärfe geben, beim Folgen einer Person und mehr Richtung Tele ist das ggf. schon anspruchsvoller. Wobei hier vllt. passende Autofokus-Modi mit Tracking in der Kamera vorhanden sind.

Weitere Ansätze/Möglichkeiten:
Doppel-Handgriff für den Gimbal
Aufnahme in 50p und Wiedergabe in 25p
Zusätzliche Stabilisierung im der Post-Produktion




Sammy D
Beiträge: 1933

Re: Fokus mit dem Gimbal im Wald

Beitrag von Sammy D » Mi 07 Okt, 2020 10:34

Gehts nur mir so oder sieht keiner diese grauenhaften Artefakte an den Blättern? Meinem Empfinden nach trägt dies zum Unschärfe-Eindruck signifikant bei.
Was ist das denn für ein Codec, mit welcher Bitrate?




Manuell
Beiträge: 680

Re: Fokus mit dem Gimbal im Wald

Beitrag von Manuell » Mi 07 Okt, 2020 10:49

Könnten da nicht auch eingeschaltete Stabilisatoren in der Kamera / dem Objektiv negativen Einfluss haben? Hab das Gefühl da sind so viele Mikro Ruckler drin.
www.bewegt-bild.de
Blackmagic Production Camera|Fostex FR 2LE




dosaris
Beiträge: 1399

Re: Fokus mit dem Gimbal im Wald

Beitrag von dosaris » Mi 07 Okt, 2020 13:02

Sammy D hat geschrieben:
Mi 07 Okt, 2020 10:34
... grauenhaften Artefakte an den Blättern? Meinem Empfinden nach trägt dies zum Unschärfe-Eindruck signifikant bei.
Was ist das denn für ein Codec, mit welcher Bitrate?
das wird ein YT-problem sein, wonach beim upload zuerst alles brachial recodiert wird.
Bewegte Blätter im Wald ist eine der härtesten Herausforderungen für verlustige Encodierung.

Hast Du deinen player auf auto stehen?
versuch mal die 1080er Auflösung (od höher)
dann sieht's schon besser aus, wenn Dein downlink das hergibt.




klusterdegenerierung
Beiträge: 19456

Re: Fokus mit dem Gimbal im Wald

Beitrag von klusterdegenerierung » Mi 07 Okt, 2020 15:03

Hallo Ito,
Dein Beispielvideo würde mich auch extrem verunsichern, denn unabhängig und abgesehen von der eigenen Unzulänglichkeit, liegt das größte Problem wohl in den nicht korrekt arbeitenden Motoren.

Ich kenne das noch von meinem Zhiyun 1, der hatte das auch und das war grusselig.
Da stimmt grundsätzlich was nicht mit der Ausbalancierung des gesamten setups, aber auch der Motoren, die scheinen gegeneinander zu arbeiten und sorgen nicht für Ruhe, sondern für das Gegenteil und das ganze ruckelt und zittert wie Hulle.

Bei mir war es letztenendes ein falsches Profil, also so was wie leichte Cam, aber Einstellung für schwere Cam etc.
Da gab es auch sowas wie low medium & high für die Motoren, das konnte man aber nur in einer ganzbestimmten app ändern.

Ich habe das dann wohl halbwegs in den Griff bekommen, aber zufrieden war ich nie und bin auf den Ronin umgestiegen.
Viel Glück noch. PS, das Brückenmotiv am Anfang fand ich sehr hübsch.
"Faulheit ist der Tod der Fantasie!"




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» DPReviewTV Fujifilm X-S10 vs Sony a6400
von Jörg - Mo 8:02
» Blackmagic Pocket Cinema Camera 6K Pro - mit integriertem ND-Filter und optionalem Sucher
von rush - Mo 7:42
» Rodelink Lav mit Kabelschaden, reparierbar?
von mash_gh4 - Mo 2:00
» >Der LED Licht Thread<
von pillepalle - Mo 1:35
» Atomos Ninja Bild drehen und mit Dauerstrom
von pillepalle - So 23:44
» Topaz Labs Video Enhance AI 2.0: Videoverbesserungen per KI zum Sonderpreis
von markusG - So 23:07
» Neue ARRI Kamera vorgestellt: AMIRA Live - für Broadcast Einsätze
von Mantas - So 21:50
» How a Film Camera works in Slow Motion
von StanleyK2 - So 21:11
» Neue Phantom TMX Ultrahigh-Speed Kamera mit BSI Sensor: 1.280 x 800 HD mit 76.000 FPS
von medienonkel - So 19:25
» DIY - Rüssel MEMS Mikrofon(e)
von ruessel - So 18:58
» BenQ SW271C: 27" 4K Profi-Monitor mit 99% AdobeRGB und nativen 24P/25P/30P
von Borke - So 18:43
» Multikamera/Synchron mit 7 Kameras ca. 5 Std. am Stück aufzeichnen mit 50fps
von videofreund23 - So 18:28
» Canon EOS R1 Specifications
von iasi - So 18:03
» DJI FPV: Neue FPV-Drohne mit OcuSync 3.0 ist bis zu 140 km/h schnell
von Mediamind - So 17:35
» Agenten sterben einsam
von Kevin Reimann - So 17:30
» Sony Alpha S-Cinetone ähnlich
von sim - So 17:04
» Sirui kündigt anamorphotisches Weitwinkel-Objektiv 35mm F/1.8 1.33x an
von roki100 - So 16:09
» Was schaust Du gerade?
von Bluboy - So 16:07
» YouTube 4K Video Encoding zu langsam? Mit diesem Hack geht’s schneller …
von r.p.television - So 16:05
» Neue Mittelklasse GPU von AMD - Radeon RX 6700XT
von MLJ - So 14:41
» KEP 59 1A Wölfe in Berlin
von Heinrich123 - So 13:49
» HD Camcorder mit 24p
von Jott - So 11:54
» Aufschlussreiches Golem-Interview zu 20 Jahren VLC-Player
von medienonkel - So 11:41
» Umfrage: In RAW filmen, Deine Meinung?
von pillepalle - So 10:34
» Meine Fränkische
von manfred52 - So 10:34
» Was hast Du zuletzt gekauft?
von Bluboy - So 10:20
» Wie unbedeutend...
von markusG - So 9:20
» Nikon NX-Studio: Kostenlose Bild- und Videobearbeitungssoftware inkl. Metadaten-Support
von pillepalle - So 1:54
» RØDE Wireless Go II: kompakte Lösung für drahtlosen 2-Kanal Videoton mit zwei Sendern
von iMac27_edmedia - Sa 23:06
» Schnitt- und Compositing-Trends 2030 - Videoanwendungen im nächsten Jahrzehnt
von roki100 - Sa 21:29
» Latenz bei Sennheiser AVX-MKE2
von iMac27_edmedia - Sa 20:39
» Lagerung der Akkus, brandgefährlich?
von nicecam - Sa 20:36
» Blackmagic Fusion. Zeig deine Kunst! :)
von roki100 - Sa 20:04
» Nikon Z6/Z7 II-Kameras - Neue Firmware, neues Movie Kit und Blackmagic RAW
von roki100 - Sa 18:52
» Da Vinci Resolve V14 +++ Audioformat
von cantsin - Sa 16:21
 
neuester Artikel
 
Schnitt- und Compositing-Trends 2030

Welche Entwicklungen darf man bei Schnitt- und Compositing-Anwendungen in den nächsten 10 Jahren erwarten? Ein paar Trends zeichnen sich jedenfalls schon deutlich ab... weiterlesen>>

Sony FX3 - Praxistest

Wir hatten bereits Gelegenheit zu einem ausführlichen Test der neuen Sony FX3 in der Praxis und haben uns vor allem die Ergonomie, den Autofokusbetrieb bei 200mm f2.8 (!), die Hauttonreproduktion inkl. LOG/LUT, Cinetone und allen Farbprofilen, die starke Zeitlupenfunktion, den Akkuverbrauch, die Stabilisierungsleistung uvm. angeschaut: Ist die Sony FX3 die bessere A7S III? weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
concatenation 2 OLYMPIC GAME

Die olympischen Spiele als großes bewegtes Puzzle, bei dem man sich die Teilchen passend zuschneiden kann -- genug Geduld vorausgesetzt...