Jurones
Beiträge: 25

Ist es erlaubt, eine Dienstkleidung für eigene Zwecke zu benutzen?

Beitrag von Jurones » Fr 03 Apr, 2020 13:53

Hallo Leute!

Ich würde gerne ein kleines Video drehen und dabei eine Figur mit einer Hermes-Jacke (Paketdienst) bekleiden.
Es ist für die Handlung wichtig, dass gewisse Realität-Stimmung herrscht, und daher ist es vonnöten, dass die Kleidung
der Tatsachen entspricht.

Wie ist es rechtlich vorgesehen, wenn ich solche Dienstkleidung für mein Video verwende?
Überdeckt meine Vorgehensweisen und Handlungen eine Kunstfreiheit, da es um einen Kurzfilm bzw. Video handelt?

Danke im Voraus!




Pianist
Beiträge: 6307

Re: Ist es erlaubt, eine Dienstkleidung für eigene Zwecke zu benutzen?

Beitrag von Pianist » Fr 03 Apr, 2020 14:14

Bitte denke Dir eine Phantasiemarke aus und lasse Dir entsprechende Kleidung anfertigen. Alles andere kann zu erheblichem Ärger auf unterschiedlichen Rechtsgebieten führen. Das hätte Dir eigentlich schon Dein Bauchgefühl sagen müssen. Vielleicht tat es das ja auch, sonst hättest Du hier nicht gefragt...

Matthias
Filme über Menschen, Politik und Technik.




dienstag_01
Beiträge: 10455

Re: Ist es erlaubt, eine Dienstkleidung für eigene Zwecke zu benutzen?

Beitrag von dienstag_01 » Fr 03 Apr, 2020 14:17

Mal bissel vereinfacht: wenn das Video nicht *gegen* Hermes geht, also keine Reaktion von denen zu erwarten ist, dann kann man das problemlos machen.
Also, frag dich selbst, wer sollte dich verklagen und warum.

Andersherum braucht man heutzutage für (fast) alles eine Genehmigung. Was aber nicht heißt, wenn man keine hat, kommt gleich ein Anwalt -> siehe oben.




Jurones
Beiträge: 25

Re: Ist es erlaubt, eine Dienstkleidung für eigene Zwecke zu benutzen?

Beitrag von Jurones » Fr 03 Apr, 2020 14:22

Danke für den Hinweis!

Eine x-beliebige Firma samt Logo auszudenken, wäre machbar und viel sicherer.

(Zurzeit denke ich an "South Park" und deren mutigen Aktionen ...)




Frank Glencairn
Beiträge: 11106

Re: Ist es erlaubt, eine Dienstkleidung für eigene Zwecke zu benutzen?

Beitrag von Frank Glencairn » Fr 03 Apr, 2020 14:23

Pianist hat geschrieben:
Fr 03 Apr, 2020 14:14
Bitte denke Dir eine Phantasiemarke aus und lasse Dir entsprechende Kleidung anfertigen. Alles andere kann zu erheblichem Ärger auf unterschiedlichen Rechtsgebieten führen. Das hätte Dir eigentlich schon Dein Bauchgefühl sagen müssen. Vielleicht tat es das ja auch, sonst hättest Du hier nicht gefragt...

Matthias
Ich würde ja Hermes eher fragen wie viel sie für das Product Placement zahlen.




Jott
Beiträge: 17740

Re: Ist es erlaubt, eine Dienstkleidung für eigene Zwecke zu benutzen?

Beitrag von Jott » Fr 03 Apr, 2020 15:07

Von einem der weltweiten Paketdienste (Kunde von uns) weiß ich konkret, dass sie dir die Hölle heiß machen würden. Ob die Götterboten da lockerer sind, kann du ja rauskriegen. Anderes Logo drüber nähen erscheint sinnvoller.




Frank Glencairn
Beiträge: 11106

Re: Ist es erlaubt, eine Dienstkleidung für eigene Zwecke zu benutzen?

Beitrag von Frank Glencairn » Fr 03 Apr, 2020 15:34

Jott hat geschrieben:
Fr 03 Apr, 2020 15:07
Anderes Logo drüber nähen erscheint sinnvoller.
Und bei jedem Auto im nächsten Film kleben wir auch die Logos alle ab?

Wenn ich so eine Firma wäre, dann würde ich dir für's Abkleben und drüber nähen die Hölle heiß machen.
Was glaubst du, warum die ein Schweinegeld in Logos investiert haben?




Bluboy
Beiträge: 615

Re: Ist es erlaubt, eine Dienstkleidung für eigene Zwecke zu benutzen?

Beitrag von Bluboy » Fr 03 Apr, 2020 15:38




Jott
Beiträge: 17740

Re: Ist es erlaubt, eine Dienstkleidung für eigene Zwecke zu benutzen?

Beitrag von Jott » Fr 03 Apr, 2020 15:42

Immer auf Frank hören, Markenrechte von Weltkonzernen interessieren grundsätzlich nicht.

Ob es speziell Hermes egal ist, was du mit denen machen willst, ergibt sich.




Frank Glencairn
Beiträge: 11106

Re: Ist es erlaubt, eine Dienstkleidung für eigene Zwecke zu benutzen?

Beitrag von Frank Glencairn » Fr 03 Apr, 2020 15:51

Jeder Film ist voll von irgendwelchen Markenlogos (was ja kein Wunder ist, weil die Hersteller ja alles dafür tun, daß man die Logos sehen kann), wenn das ein Problem wäre, würde ich mit Rotoscoping ein Vermögen verdienen.




pillepalle
Beiträge: 2069

Re: Ist es erlaubt, eine Dienstkleidung für eigene Zwecke zu benutzen?

Beitrag von pillepalle » Fr 03 Apr, 2020 16:00

Ich persönlich würde das Logo auch lieber überdecken, oder was anderes drauf kleben. Sicher ist sicher. Wenn irgendwo im Hintergrund mal ein Hermes-Bote durchs Bild läuft, wird sich niemand daran stören (das ist quasi Beiwerk, genauso wie die Cola-Dose auf dem Tisch), wenn der Bote aber eine tragende Rolle hat und quasi die Firma repräsentiert, hätte ich so meine Bedenken. Just my 2 Cents...

VG




Jott
Beiträge: 17740

Re: Ist es erlaubt, eine Dienstkleidung für eigene Zwecke zu benutzen?

Beitrag von Jott » Fr 03 Apr, 2020 16:07

Frank Glencairn hat geschrieben:
Fr 03 Apr, 2020 15:51
Jeder Film ist voll von irgendwelchen Markenlogos (was ja kein Wunder ist, weil die Hersteller ja alles dafür tun, daß man die Logos sehen kann), wenn das ein Problem wäre, würde ich mit Rotoscoping ein Vermögen verdienen.
Jedes blöde Corporate-Video unseres Logistik-Kunden, das öffentlich zugänglich ist, wird genauso so behandelt. Alle bekannten Logos raus, diskussionslos. Jedes Video wird von der Rechtsabteilung auseinander genommen. Da ist immer viel zu tun. Laptops, Rechner, Monitore sind noch am einfachsten. Alle Logos müssen weggetrackt werden. Zum Beispiel.
Zuletzt geändert von Jott am Fr 03 Apr, 2020 16:11, insgesamt 1-mal geändert.




dienstag_01
Beiträge: 10455

Re: Ist es erlaubt, eine Dienstkleidung für eigene Zwecke zu benutzen?

Beitrag von dienstag_01 » Fr 03 Apr, 2020 16:11

Jott hat geschrieben:
Fr 03 Apr, 2020 16:07
Frank Glencairn hat geschrieben:
Fr 03 Apr, 2020 15:51
Jeder Film ist voll von irgendwelchen Markenlogos (was ja kein Wunder ist, weil die Hersteller ja alles dafür tun, daß man die Logos sehen kann), wenn das ein Problem wäre, würde ich mit Rotoscoping ein Vermögen verdienen.
Jedes blöde Corporate-Video unseres Logistik-Kunden, das öffentlich zugänglich ist, wird genauso so behandelt. Alle bekannten Logos raus, diskussionslos. Jedes Video wird von der Rechtsabteilung auseinander genommen. Da ist immer viel zu tun.
Glaubst du ernsthaft, dass der TO von Corporate spricht?




Cinemator
Beiträge: 366

Re: Ist es erlaubt, eine Dienstkleidung für eigene Zwecke zu benutzen?

Beitrag von Cinemator » Fr 03 Apr, 2020 16:11

Das Hermes Marketing wacht darüber, ob die Marke öffentlich positiv oder negativ wahrgenommen wird. Viele Unternehmen wollen noch nicht einmal ein positives Placement, selbst nicht für lau. Ich würde mich mit dem Unternehmen abstimmen und die Szene vorab genehmigen lassen (nur bitte nicht von der Telefonistin).




Jott
Beiträge: 17740

Re: Ist es erlaubt, eine Dienstkleidung für eigene Zwecke zu benutzen?

Beitrag von Jott » Fr 03 Apr, 2020 16:14

dienstag_01 hat geschrieben:
Fr 03 Apr, 2020 16:11
Glaubst du ernsthaft, dass der TO von Corporate spricht?
Nö, aber wir plaudern ja darüber, dass laut Fachpersonal alles völlig egal sei. Für ein privates Filmchen ist das natürlich auch so. Wobei: wenn der Hermes-Boten-Darsteller jemanden mit seiner Karre überfährt und das lustige Filmchen dann auf YouTube Freunde findet, ist auch das nicht egal.

Und gut, ab in die Sonne, nicht mein Problem! :-)




dienstag_01
Beiträge: 10455

Re: Ist es erlaubt, eine Dienstkleidung für eigene Zwecke zu benutzen?

Beitrag von dienstag_01 » Fr 03 Apr, 2020 16:22

Cinemator hat geschrieben:
Fr 03 Apr, 2020 16:11
Das Hermes Marketing wacht darüber, ob die Marke öffentlich positiv oder negativ wahrgenommen wird. Viele Unternehmen wollen noch nicht einmal ein positives Placement, selbst nicht für lau. Ich würde mich mit dem Unternehmen abstimmen und die Szene vorab genehmigen lassen (nur bitte nicht von der Telefonistin).
Stimmt, da muss man schon mit dem Chef selber sprechen ;)

Manche geben hier Tipps, da fragt man sich echt...




Frank Glencairn
Beiträge: 11106

Re: Ist es erlaubt, eine Dienstkleidung für eigene Zwecke zu benutzen?

Beitrag von Frank Glencairn » Fr 03 Apr, 2020 16:24

Jott hat geschrieben:
Fr 03 Apr, 2020 16:07

Jedes blöde Corporate-Video unseres Logistik-Kunden, das öffentlich zugänglich ist, wird genauso so behandelt. Alle bekannten Logos raus, diskussionslos. Jedes Video wird von der Rechtsabteilung auseinander genommen. Da ist immer viel zu tun. Laptops, Rechner, Monitore sind noch am einfachsten. Alle Logos müssen weggetrackt werden. Zum Beispiel.
Das ist ja quasi der E-mail Disclaimer der Corporate-Video Welt :D




handiro
Beiträge: 3239

Re: Ist es erlaubt, eine Dienstkleidung für eigene Zwecke zu benutzen?

Beitrag von handiro » Fr 03 Apr, 2020 19:30

Ich wäre auch vorsichtig, es reicht doch so ein Handscanner und die Handlung, die Lieferjungs hier haben alle keine Dienstkleidung und kommen oft in weissen LKWs ohne irgendwelche Logos. Zur Not eine Phantasiefirma ausdenken. Product placement ist doch was für ARD und ZDF ;-) http://www.artikel5.de/gesetze/rstv.html#para7
Good-Cheap-Fast....Pick Any 2




Jurones
Beiträge: 25

Re: Ist es erlaubt, eine Dienstkleidung für eigene Zwecke zu benutzen?

Beitrag von Jurones » Fr 03 Apr, 2020 20:08

Danke für eure Antworte und Meinungen!




klusterdegenerierung
Beiträge: 15870

Re: Ist es erlaubt, eine Dienstkleidung für eigene Zwecke zu benutzen?

Beitrag von klusterdegenerierung » Fr 03 Apr, 2020 21:01

Reicht doch wenn auf der Kleidung "HÄRMES" oder "HERMIS" steht.
"Faulheit ist der Tod der Fantasie!"

Zuletzt geändert von klusterdegenerierung am Fr 03 Apr, 2020 21:40, insgesamt 1-mal geändert.




Jott
Beiträge: 17740

Re: Ist es erlaubt, eine Dienstkleidung für eigene Zwecke zu benutzen?

Beitrag von Jott » Fr 03 Apr, 2020 21:30

Hermès wäre easy, aber auch unschlau! :-)




Pianist
Beiträge: 6307

Re: Ist es erlaubt, eine Dienstkleidung für eigene Zwecke zu benutzen?

Beitrag von Pianist » Sa 04 Apr, 2020 07:53

klusterdegenerierung hat geschrieben:
Fr 03 Apr, 2020 21:01
Reicht doch wenn auf der Kleidung "HÄRMES" oder "HERMIS" steht.
Nein, wenn das dann farb- und schriftmäßig auch noch so ähnlich aussieht, dann reicht das nicht zur Abgrenzung, weil Verwechselungsgefahr besteht. Wenn ich vor dieser Aufgabe stünde, würde ich als Grundfarbe wohl "dunkel-lila" (kein Milka-Lila, sondern violett) nehmen und "Götterbote" draufschreiben, daneben noch ein Logo mit einem stilisierten Engel mit Flügeln.

Matthias
Filme über Menschen, Politik und Technik.




Darth Schneider
Beiträge: 5083

Re: Ist es erlaubt, eine Dienstkleidung für eigene Zwecke zu benutzen?

Beitrag von Darth Schneider » Sa 04 Apr, 2020 08:42

Ginge das nicht so: Nur eine Idee
Das ganze spielt 50, oder 200 Jahre in der Zukunft und Hermes macht dann halt in deinem Film nun mal die Dienstkleidung für Postboten.
Hohl dir eine talentierte motivierte Mode Design Schülerin.
Mach einfach ein wenig Science Fiction.
Und ruf vor dem Dreh vorher bei Hermes mal an, zeig ihnen einige verschiedene Entwürfe ?
Gruss Boris
„Nothing travels faster than the speed of light, with the possible exception of bad news, which obeys its own special laws.“
Douglas Adams




Pianist
Beiträge: 6307

Re: Ist es erlaubt, eine Dienstkleidung für eigene Zwecke zu benutzen?

Beitrag von Pianist » Sa 04 Apr, 2020 09:08

Darth Schneider hat geschrieben:
Sa 04 Apr, 2020 08:42
Und ruf vor dem Dreh vorher bei Hermes mal an, zeig ihnen einige verschiedene Entwürfe ?
Er soll mit einem Logistikunternehmen seine Filmkleidung diskutieren? Die werden ihm mitteilen, dass er alles zu unterlassen hat, was auch nur ansatzweise so aussieht wie deren Marke.

Matthias
Filme über Menschen, Politik und Technik.




Darth Schneider
Beiträge: 5083

Re: Ist es erlaubt, eine Dienstkleidung für eigene Zwecke zu benutzen?

Beitrag von Darth Schneider » Sa 04 Apr, 2020 09:15

Nein zuerst würde ich mal bei Hermes nachfragen und erst wenn die das O.K geben dann mit der Logistik Firma reden. Warum denn auch nicht ? Wenn die Idee gefällt, diskutieren und fragen geht über studieren. Es wäre ja nur für einen kleinen Film....
Ich finde eine Marke, ein Name zu kopieren und leicht abzuändern wirkt meistes irgendwie billig.
Gruss Boris
„Nothing travels faster than the speed of light, with the possible exception of bad news, which obeys its own special laws.“
Douglas Adams




Pianist
Beiträge: 6307

Re: Ist es erlaubt, eine Dienstkleidung für eigene Zwecke zu benutzen?

Beitrag von Pianist » Sa 04 Apr, 2020 10:09

Darth Schneider hat geschrieben:
Sa 04 Apr, 2020 09:15
Nein zuerst würde ich mal bei Hermes nachfragen und erst wenn die das O.K geben dann mit der Logistik Firma reden.
Diesen Satz verstehe ich nicht.

Matthias
Filme über Menschen, Politik und Technik.




Jott
Beiträge: 17740

Re: Ist es erlaubt, eine Dienstkleidung für eigene Zwecke zu benutzen?

Beitrag von Jott » Sa 04 Apr, 2020 10:16

Er bringt Hermes mit Hermès durcheinander.




Darth Schneider
Beiträge: 5083

Re: Ist es erlaubt, eine Dienstkleidung für eigene Zwecke zu benutzen?

Beitrag von Darth Schneider » Sa 04 Apr, 2020 10:18

An Pianist
Wenn er Hermes Jacken als Kostüme für einen Film nehmen möchte sollte er doch Hermes erst mal fragen ob er das überhaupt darf und dann die Packet Firma ob die das überhaupt wollen....
Ich weiss nicht was es da nicht zu verstehen gibt. Aber ev. habe ich auch etwas falsch verstanden.
Klärt mich mal auf ?
Wobei fragen muss er doch eh, egal ob Hermes oder Hermés..;-)
„Nothing travels faster than the speed of light, with the possible exception of bad news, which obeys its own special laws.“
Douglas Adams




Pianist
Beiträge: 6307

Re: Ist es erlaubt, eine Dienstkleidung für eigene Zwecke zu benutzen?

Beitrag von Pianist » Sa 04 Apr, 2020 10:22

Darth Schneider hat geschrieben:
Sa 04 Apr, 2020 10:18
Wenn er Hermes Jacken als Kostüme für einen Film nehmen möchte sollte er doch Hermes erst mal fragen ob er das überhaupt darf und dann die Packet Firma ob die das überhaupt wollen....
Hermes ist doch die Paketfirma. Du bringst da gerade einen nicht existierenden Dritten ins Spiel, wer soll das sein?

Matthias
Filme über Menschen, Politik und Technik.




Funless
Beiträge: 3783

Re: Ist es erlaubt, eine Dienstkleidung für eigene Zwecke zu benutzen?

Beitrag von Funless » Sa 04 Apr, 2020 10:32

@Matthias & Boris:

Meinen herzlichen Dank an euch für den vorzüglich exquisiten Start in den Tag den ihr mir mit eurer (ungewollt) amüsanten Unterhaltung bereitet habt.
MfG
Funless

Quentin Tarantino hat geschrieben:Rather than spend $600,000 for film school, spend $6,000 for a movie. That‘s the best film school in the world.




Darth Schneider
Beiträge: 5083

Re: Ist es erlaubt, eine Dienstkleidung für eigene Zwecke zu benutzen?

Beitrag von Darth Schneider » Sa 04 Apr, 2020 10:56

https://www.hermes.com/ch/de/
Der dritte im Spiel....;-)
Sorry wenn ich da was durcheinander wirble.
Gruss Boris und bleibt gesund
„Nothing travels faster than the speed of light, with the possible exception of bad news, which obeys its own special laws.“
Douglas Adams




Pianist
Beiträge: 6307

Re: Ist es erlaubt, eine Dienstkleidung für eigene Zwecke zu benutzen?

Beitrag von Pianist » Sa 04 Apr, 2020 11:10

Ach soooooooo! Für mich waren Hermesjacken die Jacken, die die Soloselbständigen tragen, welche in diesen weißen Kleintransportern wohnen...

Matthias
Filme über Menschen, Politik und Technik.




handiro
Beiträge: 3239

Re: Ist es erlaubt, eine Dienstkleidung für eigene Zwecke zu benutzen?

Beitrag von handiro » Sa 04 Apr, 2020 13:49

Wie wär's mit Herpe's (wenn wir schon viral am blödeln sind:-)
Good-Cheap-Fast....Pick Any 2




Pianist
Beiträge: 6307

Re: Ist es erlaubt, eine Dienstkleidung für eigene Zwecke zu benutzen?

Beitrag von Pianist » Sa 04 Apr, 2020 13:51

Ja, an sowas dachte ich auch schon! :-)

Matthias
Filme über Menschen, Politik und Technik.




dienstag_01
Beiträge: 10455

Re: Ist es erlaubt, eine Dienstkleidung für eigene Zwecke zu benutzen?

Beitrag von dienstag_01 » Sa 04 Apr, 2020 14:09

Wenn der TO von einer *gewissen Realitäts-Stimmung* schreibt, hilft einem dieser Thread noch einmal sehr dabei, die Diskrepanz zwischen Realität und Image (-filmer) zu verstehen.
Dafür sind diese Art Threads wirklich perfekt ;)




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» "Die Nacht kennt kein Ufer" Spielfilm-Projekt ohne Budget, ohne Crew
von Patrick B. Rau - Mi 18:08
» Hier stimmt doch was nicht!
von rdcl - Mi 17:58
» Welchen GreenScreen-Stoff nutzt ihr?
von Frank Glencairn - Mi 17:56
» Bokeh-Effekt bei Panasonic HC-V777?
von pillepalle - Mi 17:48
» Kaufentscheidung
von Aria71 - Mi 17:42
» UFC / Boxing
von roki100 - Mi 17:22
» Adobe Premiere CC 14 und CC15.3 Installer
von Bluboy - Mi 17:20
» Zehn Jahre ARRI ALEXA - Ohne 4K zum Erfolg
von slashCAM - Mi 17:15
» RED Komodo 6K Kamera wird 6.000 Dollar kosten - Auslieferung startet demnächst
von Darth Schneider - Mi 17:13
» Kann eine Frau echt so widerlich sein?
von 7River - Mi 16:43
» Sony ZV-1 für Vlogger -- neue 4K-Kompaktkamera mit Webcam-Funktion und Klappdisplay
von Darth Schneider - Mi 16:38
» Z Cam: E2 bald Live-Streaming-fähig, Preissenkungen und neue E2-M4 vorgestellt
von Jott - Mi 15:29
» FUJIFILM X Webcam -- GFX- und X-Serie Kameras jetzt für Videokonferenzen nutzbar
von Beavis27 - Mi 15:14
» Farbdarstellung
von dienstag_01 - Mi 15:01
» Wie lang muss Molton-Stoff sein, wenn er Falten werfen soll?
von ChristophM163 - Mi 11:03
» simple WEBCAM gesucht - neue Webcam Thread
von cantsin - Mi 10:54
» ATEM Mini - OBS Studio Presets
von Jott - Mi 10:53
» LED-Scheinwerfer für Stanzhintergrund?
von Pianist - Mi 10:21
» Mac Pro: Adobe Premiere Pro demnächst mit ProRes Beschleunigung per Afterburner
von slashCAM - Mi 10:15
» Nach einem Jahr mit der OG BMPCC finde ich das Bild nicht mehr schön.
von pillepalle - Mi 2:03
» Brandons Tripod Hack
von klusterdegenerierung - Mi 2:02
» Was schaust Du gerade?
von klusterdegenerierung - Mi 1:55
» RODE Rode RodeLink Filmmaker Kit (Rechnung 07.2018) Funkstrecke
von msteini3 - Di 23:21
» Monitorexperten! Eve Spectrum 4K P/L?
von rush - Di 22:42
» Blackmagic Camera Update 6.9.3 bringt viele neue Funktionen
von susy - Di 22:15
» Canon EOS R5, Preis bei ca. 5800 USD?
von Drushba - Di 21:07
» SUCHE Laowa 7.5mm 2.0
von barlec - Di 19:27
» RED Komodo Akku Lösung
von Banolo - Di 18:46
» Monitor für Kamera
von amezzo - Di 18:13
» Atomos Shogun und Ninja bekommen kein Ton vom Lenovo Thinkpad
von mediadesign - Di 17:27
» Resolve 16.2.2 steht bereit
von srone - Di 15:44
» Audio (mp3) nach Premiere Pro Import schlechte Qualität
von StephanEarthling - Di 15:32
» Vivo X50 Pro Smartphone: neue "Gimbal"-Bildstabilisierung soll besser sein als OIS
von Jott - Di 12:55
» Blackmagic ATEM Mini Pro: In 10 Schritten zum erfolgreichen Livestreaming
von jjpoelli - Di 12:28
» Ohrwurm Cobra
von ruessel - Di 9:51
 
neuester Artikel
 
Zehn Jahre ARRI ALEXA

Vor 10 Jahren kam die ARRI ALEXA auf den Markt und definierte damit die professionelle, digitale Kinofilmproduktion. Dynamik statt Auflösung war die Erfolgsformel, die nun zunehmend durch 4K-Anforderungen gefährdet wird... weiterlesen>>

Blackmagic ATEM Mini Pro: Livestreaming erklärt

Nachdem wir den Blackmagic Atem Mini Pro bereits als hochwertige Video-Konferenz-Lösung via Skype vorgestellt hatten, wollen wir uns diesmal seine Livestreaming Fähigkeiten anschauen. Im Folgenden der schnellste Weg in 10 Schritten zum einfachen Livestreaming Setup mit dem Atem Mini Pro ohne zusätzliche Streaming-Software. weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
Micro Supernova

Wer hätte gedacht, daß eine chemischen Reaktion, die auf einer nur 8mm großen Oberfläche passiert so kosmisch aussehen kann? Gefilmt in einer einzigen Einstellung. $urlarrowHier mehr dazu wie der Film von Roman Hill (ohne CGI) gemacht wurde.