Filmemachen Forum



[Youtube] Tipps wie man ne Doku macht für Noobs?



Kreativität, Drehbuch schreiben, Filmideen, Regie, und ähnliches
Antworten
aus Buchstaben
Beiträge: 198

[Youtube] Tipps wie man ne Doku macht für Noobs?

Beitrag von aus Buchstaben » Sa 14 Dez, 2019 17:41

Hi
Ich bin immer noch auf der suche für Tipps wie man eine Doku gestaltet und schaue selber viel auf Youtube.
Hier was Ich gefunden habe:
Zuletzt geändert von aus Buchstaben am Sa 14 Dez, 2019 18:36, insgesamt 1-mal geändert.




aus Buchstaben
Beiträge: 198

Re: [Youtube] Tipps wie man ne Doku macht für Noobs?

Beitrag von aus Buchstaben » Sa 14 Dez, 2019 18:45








aus Buchstaben
Beiträge: 198

Re: [Youtube] Tipps wie man ne Doku macht für Noobs?

Beitrag von aus Buchstaben » Sa 14 Dez, 2019 23:15










TheGadgetFilms
Beiträge: 898

Re: [Youtube] Tipps wie man ne Doku macht für Noobs?

Beitrag von TheGadgetFilms » Mo 16 Dez, 2019 11:29

Für kleine YT Vlog experimente trifft das zu- willst du denn sowas machen, oder eine richtige Doku drehen, die für das TV oder Kino sein soll?
Dann würde ich nicht auf Amateure hören, sondern mal einen Produzenten oder Kameramann aus Deutschland anschreiben, und nett fragen, wie die das so machen.




roki100
Beiträge: 2790

Re: [Youtube] Tipps wie man ne Doku macht für Noobs?

Beitrag von roki100 » Mo 16 Dez, 2019 11:38

Also man kann auch viel von YT Experimente lernen und zwar alles mögliche. Warum sollte da "Tipps wie man ne Doku macht für Noobs" eine besondere Ausnahme sein?




TheGadgetFilms
Beiträge: 898

Re: [Youtube] Tipps wie man ne Doku macht für Noobs?

Beitrag von TheGadgetFilms » Mo 16 Dez, 2019 11:48

Weil, wie ich bereits schrieb, es darauf ankommt, was du machen willst.
Für Youtube Content produzieren sind das bestimmt tolle Tipps, aber ne richtige Doku drehen, ich bitte dich, da hört man doch nicht auf so V -Logging Affen, die nichts gelernt haben. Zu ner richtigen Doku gehört noch einiges mehr dazu, als nur die Kamera irgendwo drauf zu halten, und da gibt es auch extreme Unterschiede zwischen zb Amerika und Deutschland was die Produktion angeht. Alles Dinge, die man zb in ner Filmhochschule lernt.




roki100
Beiträge: 2790

Re: [Youtube] Tipps wie man ne Doku macht für Noobs?

Beitrag von roki100 » Mo 16 Dez, 2019 12:05

Sorry, aber das mit Affen etc. ist ganz klar eine Verallgemeinerung. Es gibt da schon tolle ( auch professionelle) Tipps.

Ich beurteile deutsche Produzenten nach das, was ich in deutsche Fernsehen sehe und sowohl Doku als auch Filme, Serien... das meiste davon, finde ich irgendwie Billig... Die Franzosen, Russen, Amerikaner, Engländer & Co. ja, auch manche YouTuber produzieren viel interessanteres als die Profis von ARD, ZDF & Co...
Arte Dokus, Filme usw. finde ich interessant, aber alles andere, so hmm...




TheGadgetFilms
Beiträge: 898

Re: [Youtube] Tipps wie man ne Doku macht für Noobs?

Beitrag von TheGadgetFilms » Mo 16 Dez, 2019 12:20

Ne ist es nicht, denn kein Dokumentarfilmer, der das professionell macht und auch noch Geld damit verdient, hat weder Zeit und Muse, einen Youtube Kanal zu betreiben. Es gehört wie gesagt noch einiges mehr dazu, Dokus professionell zu machen. Und es ist auch ein riesen Aufwand, eine richtige Doku zu drehen. Klar produzieren Youtuber manchmal interessanteres- scheißen dabei aber auch auf alle Gesetze und Bildrechte. Das gehört eben auch dazu, um eine gute Doku zu machen.




Darth Schneider
Beiträge: 4120

Re: [Youtube] Tipps wie man ne Doku macht für Noobs?

Beitrag von Darth Schneider » Mo 16 Dez, 2019 12:28

Ist vielleicht schon etwas übertrieben gleich alles mit YouTube Videos lernen zu wollen, aber der Trend geht bei den Jungen eh in die Richtung.
Andererseits gibt es gute Dokus und Filme die von reinen Hobbyfilmern, oder auch Anfängern gemacht worden sind...
Aber manch gute Arte Doku ist etwa gleich aufwendig zu produzieren wie ein Spielfilm.
An The Gadget Film
Der da ist ein Profi und macht Dokus, auch für Netflix und betreibt einen eigenen YouTube Kanal.



Gruss Boris
„Nothing travels faster than the speed of light, with the possible exception of bad news, which obeys its own special laws.“
Douglas Adams

Zuletzt geändert von Darth Schneider am Mo 16 Dez, 2019 12:33, insgesamt 3-mal geändert.




roki100
Beiträge: 2790

Re: [Youtube] Tipps wie man ne Doku macht für Noobs?

Beitrag von roki100 » Mo 16 Dez, 2019 12:30

egal was die sogenannte nicht-Youtuber deutsche Profis betreiben, die sind weltweit weniger berühmt als manche Youtuber mit dem was sie präsentieren bzw. an wissen austeilen.... Die Zeiten ändern sich. Ich bin immer noch fest davon überzeugt, dass gerade bei YouTube mehr wissen dabei ist (und für jede Abteilung ist etwas dabei), als das, was manche Profis in Schulen, in Bücher & Co. für viel Geld vermitteln/anbieten.
Vor Jahren habe ich sehr viele "Profi" Bücher kaufen müssen (ich meine jetzt nicht diese Billigkram, sondern Bücher welche damals über 100 Mark kosteten) und als YouTube dann kam, da habe ich viel mehr gelernt. Es dient tatsächlich viel besser für "Wissen miteinander teilen" als alles andere.




aus Buchstaben
Beiträge: 198

Re: [Youtube] Tipps wie man ne Doku macht für Noobs?

Beitrag von aus Buchstaben » Mo 16 Dez, 2019 13:32

Für kleine YT Vlog experimente
Nein Ich will wenn schon gescheite sachen machen und die auf meiner Homepage (die Ich baue wenn Joomla 4.0 released wird). Klar am Anfang wirds scheisse aussehen aber dafür lerne Ich ja auch.
oder eine richtige Doku drehen, die für das TV oder Kino sein soll?
Wenn es brauchbar ist biete Ich es unseren Lokalen "offenen" Sender an.
sondern mal einen Produzenten oder Kameramann aus Deutschland anschreiben, und nett fragen, wie die das so machen.
Ich bin ehrlich und würde mal behaupten das in Nordamerika und Asien die Leute verrückter sind und sachen ausprobieren die bei uns von Traditionalisten verpönt ist. Beispiel mit einer "Foto" Cam Filmen. Man man man was man sich da anhören konnte in den deutsprachigen Foren... Die Amis haben das einfach durchgezogen damals.
und da gibt es auch extreme Unterschiede zwischen zb Amerika und Deutschland was die Produktion angeht.
Klar. Was man so hört haben die drüben früh angefangen nur einen "Reporter" raus zu schicken mit einen Handy und Stativ. Keine Crew, Übertragungswagen und ähnliches wo man bei uns noch ein Team brauchte.
Ne ist es nicht, denn kein Dokumentarfilmer, der das professionell macht und auch noch Geld damit verdient, hat weder Zeit und Muse, einen Youtube Kanal zu betreiben.
Naja im IT Bereich gibt es schon SEHR GUTE Kanäle von Leute die mit ihrer Hauptberuflichen Arbeit ned schlecht verdienen. Die zeigen anhand Ihrer Arbeit sachen her. Aufwand gering, einnahmen Garantiert für zukünftige Projekte.
Und es ist auch ein riesen Aufwand, eine richtige Doku zu drehen.
Genau mein Problem ist eben wie man das am besten organisieren kann. Ich mag eben deswegen so viel "B-Roll" drehen wie es nur geht um sozusagen einfach in das Archiv zu greifen wenn mal was fehlt.
Klar produzieren Youtuber manchmal interessanteres- scheißen dabei aber auch auf alle Gesetze und Bildrechte. Das gehört eben auch dazu, um eine gute Doku zu machen.
*gg* Das stimmt. Ich habe nicht lust von der Republik verklagt zu werden weil Ich im Wald gefilmt habe ohne Dreh genemigung. Man muss halt unterscheiden zwischen Semi Professionell, Professionell und Fernsehen, Kino. Bei irgend welchen Youtuber werden die wohl nichts machen.
Mein Problem ist die ÖBB will genau das Ich angebe an welchen Tag wo Filme und das geht schwer a) wegen meiner Gesundheit und b) weil Ich nicht wisse wie das Wetter in 3 Wochen in der Zukunft sein wird.
Ist vielleicht schon etwas übertrieben gleich alles mit YouTube Videos lernen zu wollen
Ich kenne niemanden Persönlich der aus den Bereich kommt und da muss Ich ja irgend wo anfangen. Und man muss nicht die anderen Fehler wiederholen.




aus Buchstaben
Beiträge: 198

Re: [Youtube] Tipps wie man ne Doku macht für Noobs?

Beitrag von aus Buchstaben » Di 17 Dez, 2019 16:38






aus Buchstaben
Beiträge: 198

Re: [Youtube] Tipps wie man ne Doku macht für Noobs?

Beitrag von aus Buchstaben » Do 19 Dez, 2019 16:49






aus Buchstaben
Beiträge: 198

Re: [Youtube] Tipps wie man ne Doku macht für Noobs?

Beitrag von aus Buchstaben » So 29 Dez, 2019 16:03






aus Buchstaben
Beiträge: 198

Re: [Youtube] Tipps wie man ne Doku macht für Noobs?

Beitrag von aus Buchstaben » Mo 30 Dez, 2019 18:16










Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Neuer PC - wenn es doch nur so einfach wäre
von Sven_82 - So 20:09
» Camcorder Canon MVX 45i
von oebstli - So 20:08
» Suche Licht mit viel Power für Innenaufnahmen
von domain - So 19:56
» Anfänger Frage was für Cine Objektiv(e) für die BMPCC 6k?
von roki100 - So 19:54
» Jetzt noch FS5 + Inferno kaufen? (Gebraucht)
von Pianist - So 19:46
» Sony Venice Firmware V5.0 jetzt verfügbar
von -paleface- - So 19:20
» Erfahrungen mit Film-Apps für iPhone 11
von anamorphic - So 19:03
» Welche CPU für Schnitt, After Effects und Gaming
von Benutzername - So 18:43
» Video exportiert falsch
von Bystrograph - So 18:24
» Ronin SC, kein Fokus pulling mehr!
von klusterdegenerierung - So 17:55
» Magie: Kerze an und aus
von Framerate25 - So 17:42
» ++ Verkaufe ++ Apurture Light Dome / Cinematic Mattebox / Manfrotto 577 Schnellwechseleinrichtung
von panalone - So 16:33
» Fokussierung der BMPCC 4/6K auf dem Gimbal
von clipwerk - So 16:24
» Kostenloses Tool für 2D-Animationen - Enve
von slashCAM - So 16:09
» Neue extra-robuste Pro RUGGED Speicherkartenserie von Manfrotto
von cantsin - So 15:57
» Ich filmte für Millionen
von Axel - So 15:53
» ++ Verkaufe 2 Fujinon Cine Objektive (MKX18-55 / MKX55 - 135)
von Beavis27 - So 15:31
» SONY RX100 VII - kleiner Test der Bildqualität
von fth - So 12:49
» Infrarot in der Praxis
von ruessel - So 11:16
» Graukarte als Belichtungshilfe/Verständnisfrage
von Frank Glencairn - So 10:26
» Mit welche Kameras wurden die beliebtesten Netflix-Serien 2019 gedreht? ARRI war es nicht
von iasi - So 9:32
» Der Balkan, ein Garant für Qualität!
von Darth Schneider - So 6:02
» Für was genau werden diese Netze verwendet.
von suchor - So 1:22
» Tamron 24 -70 2.8 G2 Canon
von Banolo - So 0:40
» ONUKA Live feat. NAONI Orchestra
von klusterdegenerierung - So 0:23
» Suche gutes Transition Pack
von klusterdegenerierung - Sa 23:37
» Mini hdv Bänder importieren Imac Catalina
von Zottel123 - Sa 22:43
» Kurs Südwest: Das Abenteuer meines Lebens - Feedback erwünscht
von Auf Achse - Sa 19:54
» Sony FDR AX53: Fragen zum Betrieb und der Funktion
von aponi2340 - Sa 19:08
» Wenn ihr nur noch ein Objektiv nutzen dürftet...welches wäre das?
von Pianist - Sa 17:34
» Tokina atx-m 85mm f/1.8 FE: Tokina stellt neue Objektivserie für DSLMs vor
von MarcusG - Sa 14:28
» Verkaufe Sachtler Soom XL Stativ System inkl. Stativkopf FSB6
von SeenByAlex - Sa 13:11
» Was bedeutet Aperture Height und Width?
von mash_gh4 - Sa 12:07
» Rode Video Mic Pro+ Alternative (Handgeräusche Bewegungen)
von Sammy D - Sa 11:45
» Seltsames Geräusch Sony AX700
von John - Sa 10:45
 
neuester Artikel
 
Gelöst: SATA-SSDs an der Sigma fp

Nach einem ersten erfolglosen Versuch haben wir einen weiteren Anlauf gestartet an der Sigma fp normale SATA-SSDs zur externen RAW-Aufzeichnung zu nutzen... weiterlesen>>

Panasonic HC-X1500, HC-X2000 und AG-CX10

Wir haben bereits die Panasonic HC-X2000 von Panasonic bei uns. Um die Wartezeit auf den ganzen Test zu verkürzen, veröffentlichen wir schon einmal vorab unsere Erkenntnisse zur Bildqualität. weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
Deep in the Guatemalan Jungle with my FPV Drones

Hals- oder vielleicht besser gesagt rotorbrecherische Flugaufnahmen gibt es hier zu bestaunen -- extrem gekonnt lässt der offensichtlich Racing-geschulte Pilot seine kleine Drohne durch die Luft wirbeln (Danke ans Forum für den Hinsweis).