Filmemachen Forum



Abspann "Sponsoren"



Kreativität, Drehbuch schreiben, Filmideen, Regie, und ähnliches
Antworten
-paleface-
Beiträge: 3209

Abspann "Sponsoren"

Beitrag von -paleface- » So 08 Dez, 2019 11:13

Tag.
Man sieht ja immer wieder ganz hinten im Abspann verschiedene Logos von Firmen, von Vereinen usw.
Aber halt oft auch das der Film auf einer RED oder Arri gedreht wurde.

Macht die Produktion das aus Spaß oder hat es einen Grund den Kamerahersteller zu nennen?
Ist das vielleicht sogar Sponsoring? Also hat die Produktion die Kameras dann Gratis nutzen dürfen?
www.mse-film.de | Kurzfilme & Videoclips

www.daszeichen.de | Filmproduktion & Postproduktion




aus Buchstaben
Beiträge: 294

Re: Abspann "Sponsoren"

Beitrag von aus Buchstaben » Sa 14 Dez, 2019 17:48

Ist das vielleicht sogar Sponsoring? Also hat die Produktion die Kameras dann Gratis nutzen dürfen?
Da hilft nur fragen.
Sonst kann es auch nur ein Schwanzvergleich sein. "Hey schaut her wir benutzten diese super mega teure Cam!!!".




Framerate25
Beiträge: 1402

Re: Abspann "Sponsoren"

Beitrag von Framerate25 » Sa 14 Dez, 2019 17:59

aus Buchstaben hat geschrieben:
Sa 14 Dez, 2019 17:48
Ist das vielleicht sogar Sponsoring? Also hat die Produktion die Kameras dann Gratis nutzen dürfen?
Da hilft nur fragen.
Sonst kann es auch nur ein Schwanzvergleich sein. "Hey schaut her wir benutzten diese super mega teure Cam!!!".
Hä? Schwanzvergleich wird nicht gewortfiltert und *** aber schon? 😅👍

Zum Thema. Wir nennen auch Sponsoren,Supporter und Firmen welche über den geschäftlichen Teil hinaus mitgewirkt haben.

Aber nen Kamerahersteller nennen? Warum?

Im Falle von Support durch den Hersteller legitim und natürlich selbstverständlich. Alles andere...hm, gebrannte Mandeln wenn man mal ne Ente macht. 😉
Grüßle
FR25 👩‍🎨




AndySeeon
Beiträge: 353

Re: Abspann "Sponsoren"

Beitrag von AndySeeon » Sa 14 Dez, 2019 19:36

aus Buchstaben hat geschrieben:
Sa 14 Dez, 2019 17:48
"Hey schaut her wir benutzten diese super mega teure Cam!!!".
Ich glaube nicht, dass viele Kinobesucher oder Filmanschauer überhaupt wissen, was eine RED oder Arri oder Blackmagic ist. Das habe ich auch nicht gewußt, bis ich die Pocket kennengelernt habe und auf dieses Forum gestoßen bin. Davor habe ich die Filme einfach nur geguckt und bestenfalls die Story beurteilt, aber nicht die Bildqualität der verwendeten Kamera bewundert.

Gruß, AndySeeon




aus Buchstaben
Beiträge: 294

Re: Abspann "Sponsoren"

Beitrag von aus Buchstaben » Sa 14 Dez, 2019 21:29

Ich komme auch aus anderen Bereichen wo solche sachen einfach nur dazu gut sind um den "Kollegen" zu zeigen wie viel Gras du in der Tüte hast. Das einzige wo man das Motiv herausfinden kann ist wenn man den Produzenten fragt.




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» 160 Mio.$ für „Red Notice“, 200 Mio.$ für "The Gray Man" - dennoch schafft es Netflix nicht
von Gabriel_Natas - Mo 14:30
» XAVC-I vs ProResHQ
von Mantas - Mo 14:27
» Wie gut ist Canons Speedbooster EF-EOS R 0.71x an der EOS C70?
von MrMeeseeks - Mo 13:33
» Von der Sony FS5II zur FX6 wechseln?
von klusterdegenerierung - Mo 13:15
» Monitore mit DisplayPort 2.0 verspäten sich stark
von Lorphos - Mo 12:53
» VESA-Halterung mit Spigot-Mount
von Abercrombie - Mo 12:19
» Z Cam: E2 bald Live-Streaming-fähig, Preissenkungen und neue E2-M4 vorgestellt
von Darth Schneider - Mo 11:50
» DIY - Rüssel MEMS Mikrofon(e)
von ruessel - Mo 10:36
» Extrem langsamer Export mit HEVC
von Jost - Mo 10:27
» Samsung Galaxy S21 Ultra 5G -- neuer Isocell HM3 108MP Sensor, kein MicroSD
von teichomad - Mo 10:27
» LG UltraFine OLED Pro 32" 4K Monitor mit 99% DCI-P3 und AdobeRGB
von rideck - Mo 8:46
» Sony Cinema Line FX6 - 4K Sensor Qualität inkl. Dynamik und Rolling Shutter
von SonyTony - Mo 7:01
» Was isst Du gerade? (Kochrezepte)
von roki100 - So 20:00
» reflektor streifen richtig filmen Bei Nacht .
von Frank Glencairn - So 19:33
» Verkaufe div. Equipment: Funkstrecke, Mikrofon, Objektiv, Funkschärfe...
von rush - So 18:55
» [VERKAUFT] DJI Ronin M Komplettpaket (inkl. Grip/ThumbControl/Koffer/...)
von damienmc3 - So 18:16
» Premiere Pro - iGPU Unterstützung bei/mit AMD
von dienstag_01 - So 16:34
» Neu: AJA OG-12GM SDI Muxer/DeMuxer und OG-FiDO-TR-12G SDI/Glasfaser-Transceiver
von slashCAM - So 15:48
» GH 2 Dauer Videoaufnahme
von karavela - So 14:27
» Mattebox als variabler ND-Filter
von ksingle - So 14:25
» Spielfilme vor und nach Corona?
von iasi - So 13:47
» Fujinon erweitert Large Format Objektivserie um Premista 19-45mm T2.9 Zoom
von pillepalle - So 12:27
» DSLM mit Bildstabilisator wie aktuelle Actioncam
von Jörg - So 12:07
» MSI Creator 15 Notebook: mobile Workstation mit RTX 3080
von slashCAM - So 12:00
» Was schaust Du gerade?
von roki100 - So 3:13
» Was hörst Du gerade?
von klusterdegenerierung - So 0:57
» "Bewegungseffekte beim Ändern der Bildgröße proportional skalieren"
von Phkor - Sa 23:49
» Tentacle Timecode Tool v.1.20 für Windows und Studio 1.30 Beta für MAC
von Abercrombie - Sa 21:41
» DJI RS 2 und DJI RSC 2: Die neuen DJI Einhand-Gimbal im Vergleich und Praxis-Test
von Mediamind - Sa 18:43
» Atem Mini
von elephantastic - Sa 14:54
» Die Seilbahn: Como Cable Car
von 3Dvideos - Sa 13:30
» Was hast Du zuletzt gekauft?
von Drushba - Sa 12:42
» [VHS Grabbing] Bildstörungen bei schnellen Bewegungen (Analog/digital?)
von carstenkurz - Sa 12:25
» Mein allererster Film
von 7River - Sa 12:05
» Neuer Zhiyun Crane S2
von roki100 - Fr 18:55
 
neuester Artikel
 
Canon EOS C70 und EF-EOS R 0.71x

Mit dem hauseigenen Speedbooster der bei Canon auf den Namen BAJONETTADAPTER EF-EOS R 0.71x hört, hat Canon eine sehr spannende Erweiterung für die EOS C70 im Programm: Schließlich lassen sich mit dem 0,71-fach Canon Focal Reducer EF-Vollformatoptiken unter Beibehaltung des Vollformat-Bildwinkels am S35-Sensor der C70 betreiben und dies inkl. Dual Pixel Autofokus, Metadaten-Übertragung und einer Blende mehr Licht. Wie gut der Canon Speedbooster an der C70 funktioniert haben wir in unserem Praxistest geklärt (inkl. Videoclip ) weiterlesen>>

Horror/Mystery Kurzfilm Blinder Himmel -- (fast) alles aus einer Hand

In unserer Behind-the-Scenes Reihe nehmen wir diesmal die Enstehung eines Low-Budget Horror/Mystery Kurzfilms unter die Lupe. Wie "Blinder Himmel" quasi im Alleingang entstand, welche Technik verwendet wurde, wie der Dreh mit der lokalen Feuerwehr ablief und vieles mehr erzählt Markus Baumeister. weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
concatenation 2 OLYMPIC GAME

Die olympischen Spiele als großes bewegtes Puzzle, bei dem man sich die Teilchen passend zuschneiden kann -- genug Geduld vorausgesetzt...