Filmemachen Forum



2 Videokameras in einen Bild zusammenführen



Kreativität, Drehbuch schreiben, Filmideen, Regie, und ähnliches
Antworten
Puggler23
Beiträge: 12

Re: 2 Videokameras in einen Bild zusammenführen

Beitrag von Puggler23 » Mi 01 Dez, 2021 16:30

also so wie ich das verstehe, wäre es am besten ein Ultra WW Objektiv (https://gopro.com/de/de/shop/mounts-acc ... L-001.html) für die Gopro anzuschaffen, da alles andere nicht viel Sinn macht.

Dachte nur das es für solche Zwecke vielleicht schon etwas einfaches auf dem Markt gibt.

Ich werde jedenfalls diese Produkt ( https://shop.movensee.com/en/content/31 ... eam-sports) im Auge behalten da es das einzige auf dem Markt ist wo man nur die Hardware kaufen kann.
Mal schauen wie die ersten Erfahrungen nächstes Jahr sind sobald sie auf dem Markt kommt.




iasi
Beiträge: 19391

Re: 2 Videokameras in einen Bild zusammenführen

Beitrag von iasi » Mi 01 Dez, 2021 19:21

cantsin hat geschrieben:
Mo 29 Nov, 2021 14:33
Noch was: Wenn Du das Material zweier GoPros zusammenfügst, die über 2x45 Minuten eines Fussballspiels parallel laufen, kriegst Du massive Zeit-Synchronisationsprobleme, weil gerade GoPros dafür bekannt sind, nicht präzise zu laufen. Du wirst irgendwann mehrere Frames Versatz zwischen den beiden Kameras haben. Ich würde mir daher das ganze Vorhaben noch mal gründlich überlegen...
Das scheint mir auch das Hauptproblem.

Wenn die zwei Kameras ordentlich aufgebaut werden, bekommt man die beiden Aufnahmen in jedem Schnittprogramm nebeneinander. Selbst ein Übereinanderblenden an der Mittellinie wäre möglich.
Aber bei diesem Breitbild vom ganzen Stadion sieht man dann nur winzige Spielern und Ball.




Puggler23
Beiträge: 12

Re: 2 Videokameras in einen Bild zusammenführen

Beitrag von Puggler23 » Do 02 Dez, 2021 15:59

so denke mal ich werde jetzt mal mehrere Produkte ausprobieren, und danach werde ich mich entscheiden, ich halte euch auf dem laufenden mit Beispielvideos, lg




Puggler23
Beiträge: 12

Re: 2 Videokameras in einen Bild zusammenführen

Beitrag von Puggler23 » Do 09 Jun, 2022 11:09

Hallo an alle, hier ein kleine Zusammenfassung wie ich jetzt vorgegangen bin nach zahlreichen Tests mit verschiedenen Kameras und Objektiven.
Bis zum guten Schluss habe ich jetzt eine Insta 360 x2 zugelegt und filme die Spiele mit 360° 5,7K 30Bilder.
Ich stell die Kamera wenn möglich 5m Entfernung auf und versuche eine Höhe zwischen 4-7m zu erreichen.
Danach lass ich die Kamera 90min durchgehend laufen ( Achtung das funktioniert nur wenn man die Kamera manuell betreibt sonst filmt die Kamera nur 30min).
Bearbeitung:
1.Alle Videos zusammenhängen durch externen Programm ( Kamera macht immer nur 30min Filme)
2. Danach zieh ich das Video auf Insta 360 Studio wo ich das Video mit 8facher Geschwindigkeit zusammenschneide, Blickwinkel ändere und Zoome.
Zeitaufwand ca 20min, und ich habe das Endprodukt das ich für die Videoanalyse brauche.
Qualität hängt viel von den Wetterverhältnissen ab, aber für mich ist sie ausreichend.

Also kann man sagen das ich für ca. 450 Euro eine Lösung gefunden habe die für mich funktioniert.
Falls jemand einen Testfilm sehen möchte einfach melden.

Was ich noch gefunden habe aber noch in der Tesphase befindet ist diese Software https://actionstitch.com/ leider braucht es ewig bis ich zum Endprodukt komme.




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» SONY FE 24-70MM F/4.0 ZA OSS ZEISS VARIO-TESSAR T*
von thsbln - Fr 21:50
» Was schaust Du gerade?
von Bluboy - Fr 21:34
» Monitor 32" 4k & USB-C für Macbook bis 1000€
von markusG - Fr 20:16
» DIY: Sigma DP2 Quattro Zubehör
von Jörg - Fr 19:51
» Blackmagic Video Assist 3.7 Update bringt Unterstützung für Fujifilm X-H2s und Verbesserungen für Panasonic Kameras
von roki100 - Fr 18:11
» footage eindampfen
von coldcase - Fr 17:00
» KI revolutioniert die Photographie: Objektbasiertes Editing mit Hilfe von DALL-E 2
von blindcat - Fr 16:40
» Rode NTH-100: Professioneller Over-Ear Kopfhörer im Praxistest - inkl. Sennheiser HD 25 Vergleich
von Darth Schneider - Fr 16:05
» Anamorphotischer Adapter von Moment - kompatibel mit vielen Objektiven
von roki100 - Fr 15:59
» Dummy Akku Panasonic S5
von webmover - Fr 15:38
» Meike 16mm T2.5 Cine-Objektiv für Vollformat angekündigt
von slashCAM - Fr 15:27
» Z-Cam E2 - Problem mit Ninja V+
von micha2305 - Fr 12:41
» Panasonic HC-X1 Backupcamera mit 23 Betriebsstunden
von jumpit - Fr 12:36
» FilmLight: Awards für Color Grading
von berlin123 - Fr 11:43
» "Nikolausi" - Gerhard Polt Klassiker als PLAYMOBIL VERSION
von 3Dvideos - Fr 10:30
» Vocas USBP-15F Universal Shoulder Baseplate
von mangogerry - Fr 10:14
» Was hörst Du gerade?
von roki100 - Fr 8:37
» Erste Erfahrungen Sony A1
von Mediamind - Fr 8:22
» Nach dem Trailer zu urteilen, könnte der doch was werden
von Map die Karte - Fr 5:33
» Ist BMD down?
von nachtaktiv - Fr 1:48
» Xiaomi 12S Ultra Smartphone wird mit 1" Sensor filmen
von nachtaktiv - Fr 1:45
» Biete: AF Nikkor 85mm 1:1.8
von beiti - Do 20:48
» NinjaV und Onion Skin Overlays wo...?
von roki100 - Do 19:51
» DaVinci Resolve 18 Beta 5 bringt KI-Stabilizer für Gyro-Metadaten und 10 Bit Vorschau
von roki100 - Do 16:21
» Sony IMX989 - diesmal "echter" 1-Zoll Sensor für Smartphones?
von markusG - Do 15:47
» Nikon Z 30: Kompakte 4Kp30- APS-C Kamera fürs Vlogging
von Jott - Do 14:22
» Bild Qualität Export Settings
von 12557 - Do 14:00
» Brennen muss Salem (Salem's Lot) — Gary Dauberman
von Map die Karte - Do 12:34
» Panasonic G9 - Allgemeine Fragen, Tipps und Tricks, Zeig deine Bilder/Videos usw.
von legor - Do 12:23
» H.264 codec
von MOS - Do 11:18
» Insta360 ONE RS 1-Zoll 360 Edition - größerer Sensor jetzt auch für 360°-Video
von Rick SSon - Do 10:09
» Quantum Leap — Helen Shaver/Steven Lilien/Bryan Wynbrandt
von Map die Karte - Do 5:43
» Firmwareupdates Fujifilm
von Jörg - Mi 22:50
» Vierfacher M2 Max: Kommt dieses Jahr ein Apple Mac Pro mit neuem M2 Extreme Chip?
von R S K - Mi 21:16
» Nikon Z9: 12 Bit 8K RAW in der Praxis: Performance, LOG-LUT Workflows, Hauttöne, Zeitlupe ...
von roki100 - Mi 21:10
 
neuester Artikel
 
Rode NTH-100: Professioneller Over-Ear Kopfhörer im Praxiste

Mit dem Rode NTH-100 hat Rode seinen ersten professionellen Over-Ear Kopfhörer für Musikproduktion, Mixing / Audio Editing über Podcasting und Streaming bis hin zu Location Recording / Monitoring vorgestellt. Wir haben uns den neuen Content Creation Kopfhörer von Rode angehört und ihn mit dem Sennheiser HD 25 verglichen ... weiterlesen>>

Dynamic Showdown - R5C, Z9 und S1H

Mit dem Auftritt von TicoRAW in der Firmware 2.0 von Nikons Z9 hat sich die Kamera in unserer Dynamik-Einschätzung für Videofilmer wieder weit nach oben bewegt. Doch wie nah kommt sie unserem aktuellen Dynamik-Liebling Panasonic S1H? weiterlesen>>