slashCAM
Administrator
Administrator
Beiträge: 11259

DJI Inspire 1: Vielseitiger Profi-Quadcopter mit 4K Kamera

Beitrag von slashCAM » Do 13 Nov, 2014 12:25

DJI, Hersteller des populären Phantom-Quadcopters, hat mit ziemlichem Aufwand (samt Leaks, Teaser, Countdown, Vorstellung per Live Event, Livestream und Philip Bloom) seine neueste Drohnenserie Inspire 1 vorgestellt
Bild

Hier geht es zur Newsmeldung mit Link und Bildern auf den slashCAM Magazin-Seiten:
DJI Inspire 1: Vielseitiger Profi-Quadcopter mit 4K Kamera




Ab-gedreht
Beiträge: 714

Re: DJI Inspire 1: Vielseitiger Profi-Quadcopter mit 4K Kamera

Beitrag von Ab-gedreht » Do 13 Nov, 2014 12:50

Schade DJI, könnte ich die Pocket drunter hängen hätte ich sofort gekauft.

Momentan bin ich mit meinem Phantom + Lightbridge wohl besser bedient.

+ kleiner und unauffälliger
+ längere Flugzeit
+ besseres Bild dank Gopro 4

-langsamer
-Landgestell




coyut
Beiträge: 191

Re: DJI Inspire 1: Vielseitiger Profi-Quadcopter mit 4K Kamera

Beitrag von coyut » Do 13 Nov, 2014 13:50

DJI füllt hiermit lediglich den Gap zwischen dem Phantom2 und dem S900.
D.h. jedes Budget findet nun seine "Lösung". Oft entscheidet ja auch das Budget ;)

Wer eine bessere "Bildlösung" zum kleineren Preis will, der kauft nach wie vor einen Phantom 2 mit H3-3D Gimbal und einer GoPro4.

Zudem ist es so, dass immer mehr Länder für den professionellen Einsatz Octos und Hexa's aus sicherheitsgründen nicht mehr zulassen.
Auch hilft der ganze Inspire Automatikkrempel nicht die Sicherheit dieses Gerätes zu erhöhen.
Wer mit Drohnen sicher arbeiten will, muss sich erst entsprechendes Wissen aneignen und vor allem lernen richtig zu fliegen. Auch manuell!
Gerade in bevölkerten Regionen wo viele WLan Netze, Funkmasten etc. sind sind diese automatismen sehr risikoreich und sehr fehleranfällig. Wenn die 3kg, auf irgend einer Wiese, aufgrund von technischen Problemen runterkommt und der Pilot nicht manuell reagieren kann, ist mir das noch ziemlich egal. Nicht aber wenn es Leute, Strassen, Bahn und Co in der Nähe hat.
Gerade die verwendete Lightbridge befindet sich momentan noch eher im Betastadium und hat schon viele Abstürze, Bild- und Kontrollausfälle gebracht. Gewisse notfallmässige Firmwareupdates setzten voruas die Firmware des A2 Flugcontrollers down zu graden und somit Fehler in den Flightcontroller zurückzuspielen ;) Zudem gibt es die Lightbridge, meines Wissens nach, aktuell immer noch nur mit asiatischer, nicht aber europäischer CE Zulassung ;)
Die lassen einfach den CE Sticker drauf ^^

On Top sollte sich jeder überlegen, ob er mit min. 3 Monaten Reparaturzeit, selbst für kleine 5 Minuten Reparaturen, leben kann.
DJI ist diesbezüglich sicher nicht der beste Partner wenn es um professionellen Bereich geht.

Ich fliege selbst zwei DJI S1000 und einen kleinen Phantom. Die Kisten sind, jenachdem für was man sie braucht, ganz ok.
So wie problemlos, wie so oft in der Werbung versprochen, sind die Kisten aber leider auch nicht ;)




swisspeter
Beiträge: 3

Re: DJI Inspire 1: Vielseitiger Profi-Quadcopter mit 4K Kamera

Beitrag von swisspeter » Do 13 Nov, 2014 14:27

Schade dass es DJI hier verpasst hat ein redundantes Drohnensystem anzubieten bzw. vorzustellen!

Zu viele negative Erfahrungen musste ich machen mit der DJI S800. Auch ein Phantom kam mal nach ca. 4 Minuten Flugzeit einfach "heruntergeflogen", als hätte man Ihm den Akku rausgezogen!

Der Reparaturservice bzw. Garantieservice in der Schweiz lässt mehr als zu wünschen übrig. Es ist eine Frechheit was man sich hier erlaubt. Da sind 3 Monate gerade noch wenig. Es wäre mal an der Zeit das sich eine Konsumentenschutz Sendung diesem Thema annehmen würde.

Vom DJI Disiti in der Schweiz musste ich mir einiges anhören wie z.B:

Wenn die Motoren mal gelaufen sind an der Drohne ist keine Garantie mehr vorhanden!

Ich habe immer weder das Gefühl bei DJI verkaufen JA > Service NEIN. Und das Wort GARANTIE existiert schon gar nicht!

Ich hoffe dass es endlich gute alternativen auf dem Markt gibt.




r.p.television
Beiträge: 2942

Re: DJI Inspire 1: Vielseitiger Profi-Quadcopter mit 4K Kamera

Beitrag von r.p.television » Do 13 Nov, 2014 14:52

Ich bin von der Qualität der Aufnahmen positiv überrascht. Weil hier einige eingeworfen haben die Imgage-Quality der Gopro 4 wäre besser. Zumindest was die Lens-Distortion anbelangt ist diese Kamera um Welten besser und auch von der Auflösung sieht das Bild jetzt nicht schlecht aus.

Wenn man hier ein Fluggerät hat was durch das 360 Grad Gimbalsystem die Aufnahmen der großen Brüder übernehmen kann bei einem überschaubaren Startgewicht wäre das schon eine Überlegung wert. Hab jetzt allerdings noch keine Ahnung was das Ganze kosten wird.
Ich kann mir übrigens auch gut vorstellen dass es den selben Copter auch bald mit einem Gimbal für die Gopro geben wird.




joey23
Beiträge: 652

Re: DJI Inspire 1: Vielseitiger Profi-Quadcopter mit 4K Kamera

Beitrag von joey23 » Do 13 Nov, 2014 14:56

Aber die Lichter brennen total aus, obwohl die Landschaft eher oft noch unterbelichtet ist. Dynamik: Setzen, 6.
Mindestens haltbar bis Ende: Siehe Deckelrand.




r.p.television
Beiträge: 2942

Re: DJI Inspire 1: Vielseitiger Profi-Quadcopter mit 4K Kamera

Beitrag von r.p.television » Do 13 Nov, 2014 15:39

joey23 hat geschrieben:Aber die Lichter brennen total aus, obwohl die Landschaft eher oft noch unterbelichtet ist. Dynamik: Setzen, 6.
Die Gopros sind jetzt auch keine Helden ins Sachen Dynamik. Gerade helle Hausfassaden oder Felsen clippen oft total.




coyut
Beiträge: 191

Re: DJI Inspire 1: Vielseitiger Profi-Quadcopter mit 4K Kamera

Beitrag von coyut » Do 13 Nov, 2014 15:43

In Sachen rolling Shutter sind die GoPros wesentlich überlegen.
Auch schüttelt der Inspire viel zu stark. Am besten mal den untenstehenden Clip von ca. 1:05 bis 1:15 anschauen. Das reicht dann schon ;)

Da mach ich sogar mit meinem uralt Phantom 1 mit GoPro4 noch wesentlich bessere Aufnahmen als mit dieser $2900 plus Mwst Drohne ;)

Am besten mal unbearbeitete Bilder anschauen ;)




Wer jetzt noch sagt die Bilder seien super.. LOL

Zuletzt geändert von coyut am Do 13 Nov, 2014 15:49, insgesamt 1-mal geändert.




r.p.television
Beiträge: 2942

Re: DJI Inspire 1: Vielseitiger Profi-Quadcopter mit 4K Kamera

Beitrag von r.p.television » Do 13 Nov, 2014 15:49

Ich hab bis jetzt nur das von Philip Bloom gehostete Video gesehen.
Stimmt, auf dem "4k"-Video sieht alles bei weitem nicht so gut aus wie im Philip Bloom Video. Erstens doch recht bumpy und auch die Kamera als solches wirkt nicht so schön wie im anderen Video.
Da macht meine Phantom 2 mit H3-3D Gimbal mit Gopro4 auch bessere Aufnahmen.
Entweder das "Bloom"-Filmchen wurde in der Post stabilisiert oder die Aufnahmen wurden extrem selektiert. Kann aber auch sein dass die Aufnahmen des anderen Films bei sehr starkem Wind entstanden sind. Dann wäre aber unverständlich warum das Marketing sowas an die Öffentlichkeit lässt.




coyut
Beiträge: 191

Re: DJI Inspire 1: Vielseitiger Profi-Quadcopter mit 4K Kamera

Beitrag von coyut » Do 13 Nov, 2014 15:53

Jede Firma wird ihre offiziellen Filme möglichst optimal fabrizieren.
Macht GoPro mit Aufnahmen, die teilweise sogar mit externem Recorder gemacht werden, auch ;)

Ich denke nicht dass diese Aufnahmen durch DJI gescreent und freigegeben wurden. Und fliegen bei Wind gehört nun mal zum Tagesgeschäft.
Denke auch nicht dass derjenige bei der nächsten Testrunde noch mit dabei sein wird. Aber es gibt ja schon jede Menge anderer Inspire Footage welche genau die selben Probleme aufzeigen.

Interessanterweise wurde gestern ja ein BTS clip aus "versehen" geleaked.
Der Clip tauchte dann alle paar Minuten wieder woanders auf wurde gelöscht, ersetzt, wieder aufgetaucht etc.
Auf diese Weise wurde ziemlich Hype generiert.
Was jetzt aber interessant ist, dass der Originalclip über 12 Minuten lang war.
Ich hab zu diesem Originalclip eine Bemerkung betreffend heftiger Vibration im Bild bei 10:55 gepostet. Alle danach "geleakten" Clips dauerten dann auf magische Weise nur noch 10:54 lang. Obwohl diese ja scheinbar durch böse User verbreitet wurden.

;)




coyut
Beiträge: 191

Re: DJI Inspire 1: Vielseitiger Profi-Quadcopter mit 4K Kamera

Beitrag von coyut » Do 13 Nov, 2014 16:22

Für Leute die den Jello/rolling shutter nur auf Wind schieben hab ich hier noch ein Müsterchen.



Die Aufnahmen vom Inspire selbst zeigen auch hier teils recht störenden Rolling Shutter.

Ich finde es ja gut dass es Firmen gibt die versuchen neue Wege zu gehen.
Doch sollte das Endprodukt auch entsprechend ausfallen.

Und vor Allem sollte man damit aufhören all diese komplett unsicheren Vollautomatik Flugmodi zu verbreiten.
Das wird nur dazu führen dass wir in Kürze legal kaum mehr fliegen können, weil vermehrt Unfälle passieren werden.




r.p.television
Beiträge: 2942

Re: DJI Inspire 1: Vielseitiger Profi-Quadcopter mit 4K Kamera

Beitrag von r.p.television » Do 13 Nov, 2014 16:42

Hm, also ich finde den Rolling Shutter jetzt nicht so störend wie die Fischaugenoptik bei der Gopro.
Und wenn wir von Fehlern bei Produkten sprechen:
Ich hatte bei meinem H3-3D Gimbal anfangs heftigste Vibrationen. Erst als ich die mitgelieferten weissen Dämpfungsgummis mit kleinen Kabelbindern fixiert habe waren diese Vibrationen weg. Also ohne DIY auf Mist. Und es gibt auch so immer wieder Situationen wo das Gimbal mal weniger smoothe Sequenzen liefert.

Da aber davon auszugehen ist das diese Imagevideos natürlich extremst selektiert werden ist abzuwarten was die ersten realen Testvideos zeigen.
Grundsätzlich aber finde ich das kompakte Konzept gut. Auf die Innenraumflüge hätte ich es dabei weniger abgesehen, aber ein 360 Grad System mit so komapkten Abmessungen und einfacher Handhabung schon.




OGR
Beiträge: 22

Re: DJI Inspire 1: Vielseitiger Profi-Quadcopter mit 4K Kamera

Beitrag von OGR » Do 13 Nov, 2014 17:01

bei dem von "COYUT" geposteten Video fällt ausserdem auf, dass der Horizont etwas "schief hängt". Das sollte ein gutes 3-Achs Gimbal aber besser können ;-)




coyut
Beiträge: 191

Re: DJI Inspire 1: Vielseitiger Profi-Quadcopter mit 4K Kamera

Beitrag von coyut » Do 13 Nov, 2014 17:58

r.p.television hat geschrieben:Hm, also ich finde den Rolling Shutter jetzt nicht so störend wie die Fischaugenoptik bei der Gopro.
Und wenn wir von Fehlern bei Produkten sprechen:
Ich hatte bei meinem H3-3D Gimbal anfangs heftigste Vibrationen. Erst als ich die mitgelieferten weissen Dämpfungsgummis mit kleinen Kabelbindern fixiert habe waren diese Vibrationen weg. Also ohne DIY auf Mist. Und es gibt auch so immer wieder Situationen wo das Gimbal mal weniger smoothe Sequenzen liefert.

Da aber davon auszugehen ist das diese Imagevideos natürlich extremst selektiert werden ist abzuwarten was die ersten realen Testvideos zeigen.
Grundsätzlich aber finde ich das kompakte Konzept gut. Auf die Innenraumflüge hätte ich es dabei weniger abgesehen, aber ein 360 Grad System mit so komapkten Abmessungen und einfacher Handhabung schon.
Dann nimm einen Phantom oder anderen Multi, bau ein klappbares Landegestell und ein 3D Gimbal eines anderen Herstellers dran und du hast deine 360 Grad Lösung.
Natürlich muss du dann selbst etwas anbauen und kriegst kein fertiges Spielzeug.
Betreffend Fisheye bei der GoPro gibts ja auch Lösungen. Film in 2.7k im Medium Mode und du kannst das Bild wunderbar entzerren und in ein 1080p projekt einbauen. Und hast sogar noch etwas Luft um evtl. zu stabilisieren.

Noch ein kleiner Tip am Rande.
Bei keinem Gimbal die Dämpfer durch irgendwelche Kabelbinder oder andere Sicherungen fixieren. Im Fall eines Crashs wir die Reparatur wesentlich höher als wenn sich der Gimbal abkoppeln kann ;)
Kenne da einige die erst etwas Lehrgeld zahlen mussten und heut alle ohne entsprechende Sicherung fliegen.
Im optimalfall eh ein Gimbaldesign wählen bei welchem die Dämper auf Druck und nicht auf Zug verbaut sind. Dann ist die Sicherung so oder so überflüssig.




r.p.television
Beiträge: 2942

Re: DJI Inspire 1: Vielseitiger Profi-Quadcopter mit 4K Kamera

Beitrag von r.p.television » Do 13 Nov, 2014 18:43

coyut hat geschrieben:
Noch ein kleiner Tip am Rande.
Bei keinem Gimbal die Dämpfer durch irgendwelche Kabelbinder oder andere Sicherungen fixieren. Im Fall eines Crashs wir die Reparatur wesentlich höher als wenn sich der Gimbal abkoppeln kann ;)
Kenne da einige die erst etwas Lehrgeld zahlen mussten und heut alle ohne entsprechende Sicherung fliegen.
Im optimalfall eh ein Gimbaldesign wählen bei welchem die Dämper auf Druck und nicht auf Zug verbaut sind. Dann ist die Sicherung so oder so überflüssig.
Ich hatte bisher leider wenig Zeit mich um meinen Phantom zu kümmern. Gibt es denn andere Lösungen das oft beobachtete "Einschütteln" der ganzen Gimbal-Kamera-Einheit weg zu bekommen als mit Kabelbindern oder anderen Fixierungen durch die Gummis? Hab dazu im Netz auch keine Lösungen gefunden, nur das andere das Problem auch haben.
Mir ist das nämlich auch ein Dorn im Auge dass bei einem Crash der Gimbal keine Sollbruchstelle mehr durch die Gummis hat und dadurch eventuell Schrott ist.




coyut
Beiträge: 191

Re: DJI Inspire 1: Vielseitiger Profi-Quadcopter mit 4K Kamera

Beitrag von coyut » Do 13 Nov, 2014 19:01

Als erstes Propeller wuchten ;)




r.p.television
Beiträge: 2942

Re: DJI Inspire 1: Vielseitiger Profi-Quadcopter mit 4K Kamera

Beitrag von r.p.television » Do 13 Nov, 2014 19:18

coyut hat geschrieben:Als erstes Propeller wuchten ;)
Das war das erste was passiert ist. War aber ohne sichtbare Folgen. Der H3-3D entwickelt scheinbar eine Eigendynamik mit den weichen Gummis und shaked sich lustig ein. Es gibt auch noch keine härteren Gummis. Zumindest nicht im offiziellen Handel.
Ich hab sogar überprüft ob die Motoren bei hoher Drehzahl eine Unwucht fabrizieren. Die Fehler kommt alleine vom Gimbal. Hatte davor das 2-Achsgimbal und hatte damit keine Probleme. Ich hab ja jetzt mit der DIY-Kabelbinderlösung auch keine Probleme mehr, aber trage jetzt halt das Risiko von einem Totalschaden wenn das Ding mal wieder die Wiese küsst (was jetzt glücklicherweise schon sehr lange nicht mehr passiert ist).




coyut
Beiträge: 191

Re: DJI Inspire 1: Vielseitiger Profi-Quadcopter mit 4K Kamera

Beitrag von coyut » Do 13 Nov, 2014 19:34

Dann verbau härtere Dämpfergummis




headroom
Beiträge: 271

Re: DJI Inspire 1: Vielseitiger Profi-Quadcopter mit 4K Kamera

Beitrag von headroom » Do 13 Nov, 2014 20:25




r.p.television
Beiträge: 2942

Re: DJI Inspire 1: Vielseitiger Profi-Quadcopter mit 4K Kamera

Beitrag von r.p.television » Do 13 Nov, 2014 20:58

coyut hat geschrieben:Dann verbau härtere Dämpfergummis
Es ist mir bis jetzt nicht gelungen herauszufinden welche Gummis tatsächlich härter sind. Bis zum 2D war es wohl so dass die Gummis so abgestimmt waren dass hellere weicher sind, und dunklere härter. Die beiliegenden Gummis beim H3-3D sind irgendwie anders, sollen aber grundsätzlich härter als alle anderen sein. Muss das nochmal austesten mit den alten vom 2D-Gimbal.

Wenn Du eine Quelle für härtere Gummis kennst die optmiert gegen das Aufschaukeln des H3-3D auf den Phantom 2 sind wäre ich dankbar. Ich habe gerade wieder eine halbe Stunde in diversen Kopter-Foren verbracht, aber schlauer bin ich jetzt auch nicht.




Ab-gedreht
Beiträge: 714

Re: DJI Inspire 1: Vielseitiger Profi-Quadcopter mit 4K Kamera

Beitrag von Ab-gedreht » Do 13 Nov, 2014 21:35

Ohje, da bleib ich echt lieber beim Phantom.. die Kamera ist eine Katastrophe!!
Der Konter so wie es aussieht mit dem Gimbal auch.

hier mal Bilder von meinem Phantom 2 mit Gopro 3:

&feature=youtu.be


https://www.youtube.com/watch?v=0KC98w0 ... e=youtu.be




rush
Beiträge: 9731

Re: DJI Inspire 1: Vielseitiger Profi-Quadcopter mit 4K Kamera

Beitrag von rush » Do 13 Nov, 2014 21:36

headroom hat geschrieben:
Und der ist auch neu heraus gekommen mit ZERO UAV Technik an Bord

http://www.thundertiger.com/products-de ... 54&lang=en
Was unterscheidet den "Ghost" jetzt bspw. konkret vom Phantom 2? Scheint mir abgesehen von den einklappbaren Füßen recht ähnlich zu sein... die Module könnten fast aus dem DJI Regal stammen wenn man sich den Flight Controller oder auch die Akkus anschaut...
keep ya head up




Frank Glencairn
Beiträge: 9559

Re: DJI Inspire 1: Vielseitiger Profi-Quadcopter mit 4K Kamera

Beitrag von Frank Glencairn » Do 13 Nov, 2014 21:54

Der Ghost kann mehr als eine GoPro tragen, da bekommste auch ne Pocket dran.




Ab-gedreht
Beiträge: 714

Re: DJI Inspire 1: Vielseitiger Profi-Quadcopter mit 4K Kamera

Beitrag von Ab-gedreht » Do 13 Nov, 2014 22:00

Frank Glencairn hat geschrieben:Der Ghost kann mehr als eine GoPro tragen, da bekommste auch ne Pocket dran.
Da bin ich mir gar nicht so sicher.
Leider gibt es noch keine Angaben zum Payload ?!
Aber mit der ultra kleinen Kamera und Gimbal nur eine Flugzeit von 18 min?

Das wäre mit Pocket und Z15 nur noch ca. 5min.

Wie gesagt, wenn die pocket drunter passen würde, wäre er schon bestellt ;)




panalone
Beiträge: 545

Re: DJI Inspire 1: Vielseitiger Profi-Quadcopter mit 4K Kamera

Beitrag von panalone » Do 13 Nov, 2014 22:35

@Ab-gedreht

Sehr schön. War das der 2-Achsen oder bereits der 3-Achsen Gimbal?




patfish
Beiträge: 64

Re: DJI Inspire 1: Vielseitiger Profi-Quadcopter mit 4K Kamera

Beitrag von patfish » Do 13 Nov, 2014 23:53

...Bei dem wackeligen 4K Video war es in der Tat sehr windig wie auch folgendes Video beweißt:

http://motherboard.vice.com/read/hands- ... nes-review

Das soll aber keine Ausrede sein, denn mir ist ebenfalls von Anfang an aufgefallen, dass das Gerät irgendwie sehr unruhig in der Luft steht.

Des weiteren hätte ich mir von einem Gerät, welches bewusst auf die semi-professionelle Filmerschaft abzielt, zumindest POI,"Follow me"-Funktionen und eine frei wählbares Kamerasystem erwartet. (vielleicht erscheint hier ja noch ein anderes Modell ohne Cam?)


Bis DJI hier aber nicht nachbessert werde ich wohl auch meine Finger von der Inspire 1 (Vision + ^^) lassen. :-(


Aktuell bietet irgendwie nur der Walkera Scout X4 alle die von mir gewünschten Funktionen in einem Paket:
http://www.walkera.com/en/

...Wohlgemerkt zum halben Preis.




Frank Glencairn
Beiträge: 9559

Re: DJI Inspire 1: Vielseitiger Profi-Quadcopter mit 4K Kamera

Beitrag von Frank Glencairn » Fr 14 Nov, 2014 00:04

Ab-gedreht hat geschrieben: Da bin ich mir gar nicht so sicher.
Leider gibt es noch keine Angaben zum Payload ?!
Doch: 1500g

Sachau mal da: http://www.drohnen-forum.de/index.php/T ... -Phantom2/




Ab-gedreht
Beiträge: 714

Re: DJI Inspire 1: Vielseitiger Profi-Quadcopter mit 4K Kamera

Beitrag von Ab-gedreht » Fr 14 Nov, 2014 00:10

panalone hat geschrieben:@Ab-gedreht

Sehr schön. War das der 2-Achsen oder bereits der 3-Achsen Gimbal?
Ne ist der 3d gimbal. Im video ist aber nichts stabilisiert, und dabei wars in den Bergen verdammt windig.

Hier noch mehr bilder von dem Ausflug:


http://youtu.be/e_HfEehoz4k

Den Phantom hab ich übrigends auf der 60 jahre alten vespa bis nach croatien und zurück transportiert. Hatten kein begleitfahrtzeug...




panalone
Beiträge: 545

Re: DJI Inspire 1: Vielseitiger Profi-Quadcopter mit 4K Kamera

Beitrag von panalone » Fr 14 Nov, 2014 00:19

Fein. Alles mit der GoPro gedreht? Wie lange hast du geübt um einigermaßen stabile Flüge hinzubekommen? Fliegst du mit Brille oder Monitor?




Ab-gedreht
Beiträge: 714

Re: DJI Inspire 1: Vielseitiger Profi-Quadcopter mit 4K Kamera

Beitrag von Ab-gedreht » Fr 14 Nov, 2014 00:28

Monitor. Und wenns schnell gehen muss zB. am Straßenrand, auch ohne fpv.
Der eine Flug im Reel (die Fabrik) ist am ersten Tag entstanden. Viel üben muss man mit dem Phantom nicht. Nur irgendwann ein Gefühl bekommen, was gut aussiert und was nicht. Hab noch viel cooleres Zeug gedreht, aber leider noch keine Rechte um es zu veröffentlichen ...




panalone
Beiträge: 545

Re: DJI Inspire 1: Vielseitiger Profi-Quadcopter mit 4K Kamera

Beitrag von panalone » Fr 14 Nov, 2014 00:33

Top, wirklich sehr schön.
Hab einen Phantom 1 allerdings mit 2 Achsengimbal aber irgendwie sind die Aufnahmen für mein Gefühl meistens zu wacklig.




headroom
Beiträge: 271

Re: DJI Inspire 1: Vielseitiger Profi-Quadcopter mit 4K Kamera

Beitrag von headroom » Fr 14 Nov, 2014 00:52

Das Steckt drin im Ghost vom Entwickler :

http://zerouav.com/en/

Hier OEM abgespeckt:

http://www.drohnen-forum.de/index.php/T ... nd-Dragon/

ACHTUNG Software GCS geht nur mit Android

Firmware Upgrade meiner YS-X4 V2 Flugsteuerung
Mit WIN 8.1 unmöglich mit 7 auch Fehler am Mac mit XP Port auch nicht erkannt :-(




didah
Beiträge: 929

Re: DJI Inspire 1: Vielseitiger Profi-Quadcopter mit 4K Kamera

Beitrag von didah » Fr 14 Nov, 2014 01:25

swisspeter hat geschrieben:
Ich habe immer weder das Gefühl bei DJI verkaufen JA > Service NEIN. Und das Wort GARANTIE existiert schon gar nicht!

Ich hoffe dass es endlich gute alternativen auf dem Markt gibt.
sind ja auch chinesen :) auch wennst in china in den supermarkt gehst : begrüßt wirst du noch recht freundlich, dann zahlst, sagst baba - und nix! solange freundlich sein, bis bezahlt wurde, dann kannst scheissn gehn. die haben den kapitalismus verstanden! ich darf so bös sein, ich hab ein jahr dort gelebt... bisserl überspitzt: bevor ich nach china ging, dachte ich noch, alle menschen sein gleich....

als ich die news gelesen hab, hab ich mir noch gedacht - geil! 360° sicht - bombe! aber die bildqualität is halt echt ganz schön grottig... sollten ne bmpcc zerlegen und einbaun! petition: collab von dji und blackmagic :)

edit: wurde nicht eh hier mal in den news von einem phantom clone berichtet, der die füsse einziehn kann und knapp 1.5kg heben kann? das wär dann die alternative am markt....
mean people suck




didah
Beiträge: 929

Re: DJI Inspire 1: Vielseitiger Profi-Quadcopter mit 4K Kamera

Beitrag von didah » Fr 14 Nov, 2014 01:59

swisspeter hat geschrieben:
Ich habe immer weder das Gefühl bei DJI verkaufen JA > Service NEIN. Und das Wort GARANTIE existiert schon gar nicht!

Ich hoffe dass es endlich gute alternativen auf dem Markt gibt.
sind ja auch chinesen :) auch wennst in china in den supermarkt gehst : begrüßt wirst du noch recht freundlich, dann zahlst, sagst baba - und nix! solange freundlich sein, bis bezahlt wurde, dann kannst scheissn gehn. die haben den kapitalismus verstanden! ich darf so bös sein, ich hab ein jahr dort gelebt... bisserl überspitzt: bevor ich nach china ging, dachte ich noch, alle menschen sein gleich....

als ich die news gelesen hab, hab ich mir noch gedacht - geil! 360° sicht - bombe! aber die bildqualität is halt echt ganz schön grottig... sollten ne bmpcc zerlegen und einbaun! petition: collab von dji und blackmagic :)
mean people suck




Ab-gedreht
Beiträge: 714

Re: DJI Inspire 1: Vielseitiger Profi-Quadcopter mit 4K Kamera

Beitrag von Ab-gedreht » Fr 14 Nov, 2014 09:31

didah hat geschrieben:
swisspeter hat geschrieben:
Ich habe immer weder das Gefühl bei DJI verkaufen JA > Service NEIN. Und das Wort GARANTIE existiert schon gar nicht!

Ich hoffe dass es endlich gute alternativen auf dem Markt gibt.
sind ja auch chinesen :) auch wennst in china in den supermarkt gehst : begrüßt wirst du noch recht freundlich, dann zahlst, sagst baba - und nix!
nach dem zahlen, musst du mit deinem Krempel möglichst schnell weg. Wenn du an der Kasse nicht einfach alles in deinen Wagen schmeißt, schmeißen sie es dir noch auf den Boden.

DJI SUPPORT:

Hatte meine Lichtbridge eingeschickt, 2 Wochen später wieder da - Repariert auf Garantie, ziemlich problemlos.




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Achtung: die Youtube Sound Bibliothek schützt nicht vor Copyright-Beanstandungen
von freezer - Di 23:46
» noob Kompatibilitätsfrage SIGMA ART mit EOS Cxxx DualPixel Autofokus
von dienstag_01 - Di 23:44
» Vario-ND Filter für BMPCC 4k
von cantsin - Di 23:03
» Diverse Canon Camcorder nicht in Bestenliste?
von oliver@dancers - Di 22:53
» GH5(S) - Firmware Update ist da
von gunman - Di 22:08
» Rundfunkbeitragsreform gescheitert
von Funless - Di 22:06
» Drohne mit unglaublicher Kinoqualität | DJI Mavic Pro 2 DLOG 10Bit 4K | Norwegen
von Beavis27 - Di 21:28
» Bildqualität 4K Gefenstert und Voll 1920
von soko - Di 20:18
» 12 Bit ProRes RAW mit der Nikon Z 6 / Z 7 und Atomos Ninja V
von Beavis27 - Di 20:14
» 24p zu 23,976
von Mediamind - Di 20:00
» Canon EOS C500 Mark II - die beste Doku-Kamera? Ergonomie, Stabilisierung, Sensorreadouts und Fazit - Teil 2
von Framerate25 - Di 19:00
» Vollformat RAW für 2000 Euro? Die Sensor-Bildqualität der Sigma fp in 4K und FullHD
von roki100 - Di 17:42
» DJI Osmo Action / Mikrofonadapter
von Auf Achse - Di 16:41
» Welche Sony Vollformat-APSC-Kombo / Zuerst APSC oder Vollformat?
von pillepalle - Di 16:13
» Probleme bei der Videowiedergabe in Premiere Pro
von dienstag_01 - Di 15:15
» Mehrere Kameras (Clips) automatisch synchronisieren (möglich?)
von Mediamind - Di 13:34
» Sony A7s Body + Batterygrip + 5 Original-Akkus, 700 EUR
von cantsin - Di 12:15
» Großer OLED Fernseher statt Monitor
von ksingle - Di 11:17
» Altes Thema neu aufgelegt: GEMA freie MUsik nicht GEMA frei?
von Fizbi - Di 11:04
» 3D-Ken Burns Effekte mit PyTorch selber ausprobieren
von slashCAM - Di 9:45
» Z Cam E2G, E2C, E2-6F, E2-S6, E2-F8
von iasi - Di 9:40
» Industrial USB-C - Von der schönen Idee zu (k)einer Problemlösung
von Jott - Di 9:33
» EIN & AUSBUCHUNGSSYSTEM gesucht
von mOrLoC - Di 8:52
» (Biete) Sound Devices Mixpre-6 (MarkI)
von BrianK - Di 1:30
» Ken Block’s "Climbkhana" - Part Two - Eine Bergfahrt in China
von Funless - Di 0:53
» Was hörst Du gerade?
von klusterdegenerierung - Mo 23:50
» Wofür lebst du?
von hellcow - Mo 22:13
» Sony Vegas und XAVC-Long Import Z190 und Z280
von Marco - Mo 20:12
» GH5: suche conversion LUTs
von Bruno Peter - Mo 17:06
» gebrauchter DJI Ronin (groß) Gimbal für Kameras bis 7KG + Ausleger
von saarimagefilmer - Mo 16:17
» Wie Profis arbeiten!
von Auf Achse - Mo 14:00
» Mercalli Standalone Mac: Videostabilisierung in der Postproduktion für Macs
von lukashtz - Mo 12:13
» MOZA AIR 2 wird noch flexibler: Firmware Update 1.0.2
von ksingle - Mo 12:12
» DJI: Drohnen sind bald per Handy App identifizierbar
von tom - Mo 11:54
» >Der LED Licht Thread<
von Darth Schneider - Mo 11:23
 
neuester Artikel
 
Canon EOS C500 Mark II - die beste Doku-Kamera? Ergonomie, Stabilisierung, Sensorreadouts und Fazit - Teil 2

Im zweiten Teil unseres Canon C500 MKII Praxis-Tests schauen wir uns vor allem die Ergonomie und das Handling der C500 MKII an - hier gibt es im Vergleich zu anderen Canon EOS C Modellen wichtige Unterschiede. Zusätzlich haben wir uns die elektronische Stabilisierung, diverse Sensorreadouts und den Stromverbrauch der C500 MKII angeschaut. Und schließlich haben wir auch noch ein Fazit zur C500 MKII ... weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
Deep in the Guatemalan Jungle with my FPV Drones

Hals- oder vielleicht besser gesagt rotorbrecherische Flugaufnahmen gibt es hier zu bestaunen -- extrem gekonnt lässt der offensichtlich Racing-geschulte Pilot seine kleine Drohne durch die Luft wirbeln (Danke ans Forum für den Hinsweis).