Tonaufnahme und -gestaltung Forum



Kleinster Fieldrecorder mit XLR Eingang



Fragen zur Tonaufzeichnung, Ausrüstung (Mikros etc.), aber auch zu gestalterischen Aspekten.
Antworten
rush
Beiträge: 8677

Re: Kleinster Fieldrecorder mit XLR Eingang

Beitrag von rush » Di 24 Apr, 2018 17:53

Mediamind hat geschrieben:
Di 24 Apr, 2018 17:07
... eigentlich spircht nicht viel dagegen. Ich kenne den H5 nur aus der Prospektperspektive. Bei diversen Anbietern ist er für ca. 280 Euro zu haben. Der Unterscheid ist jetzt zum H6 preislich nicht so gewaltig. Der H6 hat darüber hinaus das 2. Micro im Lieferumfang (je nach Variante) und das ist auch schon praktisch der Preisunterschied.
Das mit den Preisen ist sicherlich immer so eine Sache - der H5 schwankt jedoch ziemlich stark... oft bekommt man ihn für den von dir genannten Preis bereits mit dem passenden APH Bundle... und teilweise sogar für deutlich weniger.

Zudem ist es auch eine Frage der Arbeitsweise... ich käme mit dem H6 rein praktisch gesehen nicht so wirklich hin, denn wenn er hochkant in der Tasche steckt würde ich das Display nicht sehen können - da dies ja an der Unterseite ist. Beim H5 dagegen klappt dies für meine Zwecke schon etwas besser - ist also sicherlich auch ein Aspekt den man im Hinterkopf behalten sollte.
Und ob man die zusätzlichen Mic-Module tatsächlich benötigt muss man gewiss abwägen... ich hätte den H5 am liebsten komplett "nackt" ohne XY Modul gekauft - da ich quasi ausschließlich eigene Mics und Line-Quellen anschließe. Also eine H5/H6 "naked edition" für nochmal etwas weniger wäre sicher für den ein oder anderen ebenfalls interessant.

Na dann kannste ja mal vom F1 berichten... finde ihn auch interessant, aber für meine Zwecke leider ungeeignet. Mit bspw. einem zusätzlichen Mini XLR Eingang und idealerweise auch noch P48V wäre er ideal gewesen :D
keep ya head up




TobiG
Beiträge: 35

Re: Kleinster Fieldrecorder mit XLR Eingang

Beitrag von TobiG » Do 07 Jun, 2018 16:20

LIVEPIXEL hat geschrieben:
Di 27 Feb, 2018 10:56
Für so ein sounddevice mix pre 3 bekomme ich ja den DR 40 und die Stromversorgung für ein komplettes Equipment!

Bei mir hängt der DR-40 am Swit v Mount Akku und die Energieversorgung vom Equipment ist sichergestellt unabhängig von der Jahreszeit,-))
Für so ein Swit V-Mount Akku bekomme ich ja zig Lithium AA Batterien + Eis für die komplette Familie!




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Zweimal für den Oscar 2019 nominiert: „Werk ohne Autor“ von Florian Henckel von Donnersmarck
von 7River - Do 13:16
» Olympus OM-D E-M1X Micro Four Thirds Flaggschiff Kamera ist da - inkl. LOG aber kein 10 Bit Video
von rob - Do 12:43
» [Köln] 99Fire-Films Teilnehmer gesucht
von joerg - Do 12:35
» Erste Aufnahmen von der Blackmagic Pocket Cinema Camera 4K
von Frank Glencairn - Do 12:31
» Red Scarlet-W Black shading
von j.t.jefferson - Do 12:21
» RED und ATOMOS legen Patentstreit mit Lizenzvereinbarung bei
von cantsin - Do 11:30
» freie Videoauflösung 256 x 256 Pixel
von rush - Do 10:33
» Neuer LG 4K Monitor LG 32UL99-W / LG32UD99-W
von Sammy D - Do 10:20
» Neue Sony Alpha 6400 sowie Firmware Updates für Alpha 9 und 7III-Modelle
von klusterdegenerierung - Do 9:26
» Passion für Lost Places
von klusterdegenerierung - Do 8:45
» Zoom H4/5 Vs. Micro In-Kamera
von Frances - Do 7:38
» John Wick: Chapter 3 - Parabellum - offizieller Trailer
von hellcow - Do 3:41
» Panasonic AG-CX350 Camcorder: 4K 10 Bit 60p in H.265 inkl. NDI/HX u. RTMP Streaming
von DeeZiD - Do 1:32
» Pocket 4K - Stromkabel
von Sammy D - Mi 23:47
» DJI Osmo Mobile 2
von PanaTo - Mi 22:31
» Probleme beim Clip-Ersetzen verschiedener Formate
von new - Mi 20:04
» Das Sulingen-Projekt
von r.p.television - Mi 18:52
» Formatierte SD-Karte
von Alf_300 - Mi 17:50
» Steven Soderberghs „High Flying Bird“ für Netflix erneut auf iPhone gedreht
von Jott - Mi 17:40
» Problem mit Fotografen - was tun?
von klusterdegenerierung - Mi 16:46
» Netflix wird als erster Streamingdienst Mitglied der Motion Picture Association of America
von slashCAM - Mi 16:40
» ...2,5K, 3K, 4K? Die Canon EOS M als Mini RAW RebelCAM mit Magic Lantern
von Darth Schneider - Mi 14:53
» Canon Cashback Aktion EOS 5/C100/XC10
von Jan - Mi 14:42
» h.265 statt h.264 - Lohnt es sich?
von rush - Mi 14:13
» Wieviel Speed für Foto SD?
von rush - Mi 9:53
» Glass
von motiongroup - Mi 7:31
» Zeiss ZX1 Vollformat-Kamera mit fester 35mm Optik und Lightroom // Photokina 2018
von Fiolem - Di 23:57
» Sonys E-Mount hat keine Zukunft
von Frank B. - Di 22:11
» *Verkauft* RED ROCKET-X Videokarte für Red Epic 6k
von Starshine Pictures - Di 21:50
» Bei welchem Videopegel liegen Eure Hauttöne?
von Jott - Di 20:41
» Lossless Codec zum exportieren
von dienstag_01 - Di 20:02
» Island 2018
von MrMeeseeks - Di 19:30
» DJI Osmo Pocket ist verfügbar und bekommt neuen Zeitlupen-Modus (Firmware-Update)
von kmw - Di 16:28
» Reflecta Super 8 scanner
von Schleichmichel - Di 16:06
» Tipp für Mondsüchtige
von Skeptiker - Di 13:05
 
neuester Artikel
 
...2,5K, 3K, 4K? Die Canon EOS M als Mini RAW RebelCAM mit Magic Lantern

Auch wenn seit längerem kompakte RAW-Kameras unter 1.000 Euro erhältlich sind, gibt es für den echten CineRebel-Filmer eine oft verkannte Alternative, die noch weitaus günstiger zu erstehen ist: Magic Lantern mit einer gebrauchten EOS Kamera. weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
blank vhs covers were kinda beautiful

2 Minuten Nostalgie: animierte Cover von VHS-Leerkassetten, für alle, die damals ihren Medienhunger mit der Aufzeichnung von TV-Sendungen stillten...

Rechtliche Notiz:
Wir übernehmen keine Verantwortung für den Inhalt der Beiträge und behalten uns das Recht vor,
Beiträge mit rechtswidrigem oder anstößigem Inhalt zu löschen.