Tonaufnahme und -gestaltung Forum



Kopfhörer für EB/Ton



Fragen zur Tonaufzeichnung, Ausrüstung (Mikros etc.), aber auch zu gestalterischen Aspekten.
Antworten
brendan
Beiträge: 321

Kopfhörer für EB/Ton

Beitrag von brendan » Fr 01 Nov, 2019 13:56

Hallo, ich möchte mir einen Kopfhörer zur Ton-Kontrolle zulegen.

Sennheiser HD 25-1 II (wird überall "die legnde" genannt... aber ob das noch zeitgemäß ist ;) )

oder beyerdynamic DT 990 PRO (denke es ist von vorteil wenn die muschel etwas größer ist)

oder nen ganz anderen?

Danke euch und Grüße
brendan




Frank Glencairn
Beiträge: 9541

Re: Kopfhörer für EB/Ton

Beitrag von Frank Glencairn » Fr 01 Nov, 2019 14:06

"Zeitgemäß" ist das, was für dich am besten funktioniert - sich da von irgendwelchen Zeitgeist Trends abhängig zu machen ist nicht zielführend.

Ich hab seit zig Jahren einen Stretch von Phillips/O'Niell - eigentlich ein Kopfhörer für Snowboarder.
Völlig unkaputtbar und unempfindlich gegen Nässe, super bequem, auch nach Stunden, ohne schwitzige Ohren zu bekommen - die Muscheln schirmen gut ab, und der Klang passt auch recht gut für Dialog. Bin extrem zufrieden und hab deshalb keine weiteren Wünsche, obwohl ich natürlich auch den Vergleich mit den üblichen "Legenden" habe

https://www.philips.co.uk/c-p/SHO9567GN ... e-with-mic




rob
Administrator
Administrator
Beiträge: 1102

Re: Kopfhörer für EB/Ton

Beitrag von rob » Fr 01 Nov, 2019 14:28

Hallo b.

würde bei EB vor allem auf gute Außenabschirmung und gute Sprachwiedergabe achten - der HD 25 ist in beidem top und ebenfalls sehr robust. Kabel lassen sich bei Bruch unkompliziert selbst tauschen und du hast viele Optionen: Gerades oder Spiral-Kabel / gewinkelter Stecker oder gerader Stecker, div Längen etc.

Manche empfinden den HD 25 als zu eng sitzend / hab auch von Brillenträgern gehört die andere Sets bevorzugen - einfach ausprobieren ...

Viele Grüße

Rob/
slashCAM




srone
Beiträge: 7864

Re: Kopfhörer für EB/Ton

Beitrag von srone » Fr 01 Nov, 2019 14:32

alternativ, gibts noch einen sony mdr-"irgendwas" der hier auch schon oft empfohlen wurde, ich persönlich nutze einen marshall major 2, mit dem ich sehr zufrieden bin.

lg

srone
"x-log is the new raw"




pillepalle
Beiträge: 1191

Re: Kopfhörer für EB/Ton

Beitrag von pillepalle » Fr 01 Nov, 2019 14:44

Robs Empfehlung hätte ich auch gegeben. Ich benutze den Sennheiser HD26 Pro. Der hat einen deutlich bequemeren Sitz, bessere Ohrpolster und einen Gehörschutz (Active Guard) den man auch abschalten kann. Klanglich aber wohl identisch zum HD25 (ist quasi die DJ Version) die deutlich günstiger ist. Wenn Du also auf die Zusatzfeatures der Broadcast-Version verzichten kannst, ist der HD25 eine gute Wahl. Nutze am Fieldrecorder auch noch Audio-Technika ATH-M50X. Den finde ich klanglich weniger gut als den Sennheiser (mehr Mitten) hat aber den Vorteil kompakter zusammengelegt werden zu können. Die Sony MDR-Modelle sind aber auch recht beliebt.

VG




mikroguenni
Beiträge: 164

Re: Kopfhörer für EB/Ton

Beitrag von mikroguenni » Sa 02 Nov, 2019 18:09

Den DT250/80 benutze ich seit Jahren, er isoliert deutlich besser als der DT990 und ist lauter:

https://www.thomann.de/de/beyerdynamic_dt250.htm

Für mich bequemer als HD25 wenn er länger getragen wird. Praktisch ist daß das Kabel nach Lösen einer Schraube bequem auszuwechseln ist.




rush
Beiträge: 9701

Re: Kopfhörer für EB/Ton

Beitrag von rush » Sa 02 Nov, 2019 18:48

Finde den DT250/80 auch echt prima, deutlich angenehmer zu tragen und akustisch besser ortbar in schwierigen (lauten) Umgebungen gegenüber dem HD25. Ist aber sicher Geschmacksache.

Leider sind bei mir jedoch alle paar Monate die Spiralkabel durch - das betrifft leider mehrere Serien bei Beyer - was die Dinger auf Dauer echt teuer macht und mich mittlerweile echt nervt... Also sowohl beim DT250 als auch z.b. bei den günstigeren Street Custom Kopfhörern habe ich regelmäßig Kabelbrüche. Ja - ich nutze sie fast täglich und nicht ausschließlich im Studio - aber da sollte es dennoch nicht so eine Ausfallquote geben zumal die originalen Beyerdynamic Spiralkabel nicht eben günstig sind.
keep ya head up




brendan
Beiträge: 321

Re: Kopfhörer für EB/Ton

Beitrag von brendan » Sa 02 Nov, 2019 22:44

danke für eure Tips!
der DT250/80 wird auch nicht soo hoch gelobt in tests.. aber das ist bisher bei jedem so, irgendwas passt immer nicht:)
Da ich den gerne mit der kamera in der tasche transportieren würde, wäre einer, der sich zusammenlegen lässt, gut. das scheint keiner der bisher gennannten zu können. gibts da auch eine Empfehlung?

per suche gefunden:
https://www.pioneerdj.com/de-de/product ... /overview/
oder Pioneer HDJ-X7

23€ - ob die für unsere zwecke reichen?




srone
Beiträge: 7864

Re: Kopfhörer für EB/Ton

Beitrag von srone » So 03 Nov, 2019 12:01

der von mir oben genannte marshall lässt sich klein zusammenlegen.

lg

srone
"x-log is the new raw"




Dr.Matzinger
Beiträge: 93

Re: Kopfhörer für EB/Ton

Beitrag von Dr.Matzinger » So 03 Nov, 2019 12:36

Habe auch den Audio-Technika ATH-M50X, klingt ganz ordentlich (deutlich besser als der HD25, für meinen Geschmack), recht robust gebaut, Kabel austauschbar, schließt recht gut ab gegen Umgebung (ohraufliegend), Ohrmuscheln lassen sich flach umklappen, die "Lederpolster" schaben sich allerdings irgendwann ab.




Blackbox
Beiträge: 143

Re: Kopfhörer für EB/Ton

Beitrag von Blackbox » Mo 04 Nov, 2019 02:07

Ich brauch oft eine möglichst gute Abschirmung und der HD25 passt leider nicht gut auf meinen Kopf bzw. aufs Ohr (Brillenträger).
Bislang gute Erfahrung mit dem old-school DT-100 bzw. DT-109. Gute Isolation, zwar kaum Stereoeindruck, aber aussagekräftig bei Dialogen. Extrem robust, viele Kabeloptionen. DT-150 ist ähnlich, isoliert auch gut, klingt aber anders/besser und kann u.U. auch für Musikaufnahmen genutzt werden.
Bedingt für Stereo/Räumlichkeit geeignet und mit wirklich sehr guter Isolation nach Aussen: DT-770-M, der zudem eine praktische Lautstärkeregelung am Kabel hat. Klingt nicht so gut wie der 'normale' DT-770 (pro), isoliert aber deutlich besser, was für mich meist ausschlaggebend ist. Kann auch gut als Gehörschutz in sehr lauter Umgebung eingesetzt werden.




Pianist
Beiträge: 5903

Re: Kopfhörer für EB/Ton

Beitrag von Pianist » Mo 04 Nov, 2019 08:48

srone hat geschrieben:
Fr 01 Nov, 2019 14:32
alternativ, gibts noch einen sony mdr-"irgendwas" der hier auch schon oft empfohlen wurde
Du suchtest nach "7506"... :-)

Den nutze ich seit vielen Jahren, weil er schön klein zusammenfaltbar ist. Den HD 25 kann ich persönlich überhaupt nicht leiden. Neben dem Beyer DT 100 schmeiße ich noch den DT 48 in den Raum.

Matthias
Filme über Menschen, Politik und Technik.




pixelschubser2006
Beiträge: 1649

Re: Kopfhörer für EB/Ton

Beitrag von pixelschubser2006 » Mo 04 Nov, 2019 12:44

Beim 7506 ist dringend zu empfehlen, die schwitzigen Kunstlederpolster gegen passende Velourpolster von Beyerdynamic auszutauschen. Anleitungen lassen sich leicht ergooglen. Umbau ist etwas fummelig, aber problemlos machbar. Zum Klang kann ich nur sagen, daß ich vom 7506 megabegeistert bin. Ich habe meinen auch für EB-Zwecke gekauft, nehme ihn aber im Urlaub auch gerne zum Musikhören am Handy. Der Sony wirkt nicht ganz so robust wie der HD25, aber bislang hatte ich null Probleme, dabei gehe ich echt nicht sanft damit um.
Letztendlich ist der Sony in den USA der Branchenstandard, so wie der HD25 bei uns. Ich habe ihn auch schon bei Fotos gesehen, wo in Studios legendäre Musiktitel abgemischt wurden. Ich halte ihn für das geilste Stück Hifi, was für knapp 100 Euro zu kriegen ist, darüber hinaus eben uneingeschränkt EB-tauglich!




Axel
Beiträge: 12609

Re: Kopfhörer für EB/Ton

Beitrag von Axel » Mo 04 Nov, 2019 15:55

Ich kaufte den 7506 vor ca. 6 Monaten auf eine Empfehlung von Curtis Judd hin. Der Beyer 25 ist auch sehr neutral im Klang, aber aufgrund des Drucks, der nötig ist, um ihn “geschlossen” zu machen, besteht auf mittlere Sicht Dekubitusrisiko an den Ohrmuscheln.
Blackbox hat geschrieben:
Mo 04 Nov, 2019 02:07
Bedingt für Stereo/Räumlichkeit geeignet und mit wirklich sehr guter Isolation nach Aussen: DT-770-M, der zudem eine praktische Lautstärkeregelung am Kabel hat. Klingt nicht so gut wie der 'normale' DT-770 (pro), isoliert aber deutlich besser, was für mich meist ausschlaggebend ist. Kann auch gut als Gehörschutz in sehr lauter Umgebung eingesetzt werden.
Den DT770 Pro mit, glaube ich gerade, 80 Ohm, hatte ich viele Jahre als Abhöre für den Schnitt. Das ist zum Musik Genießen. Jetzt habe ich mich an Yamaha HS5 Nahfeldmonitore gewöhnt und schwitze schon bei dem Gedanken, solche großen Puschen überziehen zu sollen.
Na und? Im Fernsehen wird ja auch alles wiederholt ...




brendan
Beiträge: 321

Re: Kopfhörer für EB/Ton

Beitrag von brendan » Mo 04 Nov, 2019 17:11

Danke, habe den Sony 7506 bestellt! Der erschien mir für mich dann am besten!
Bin sehr gespannt. Vielen Dank soweit! Ihr könnt aber gerne weiter austauschen:)




rabe131
Beiträge: 289

Re: Kopfhörer für EB/Ton

Beitrag von rabe131 » Mo 04 Nov, 2019 23:46

... eine gute Wahl. Nach ein paar Jahren die Ohrpolster tauschen.




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Altes Thema nue aufgelegt: GEMA freie MUsik nicht GEMA frei?
von No-Frills - Fr 2:01
» Vollformat RAW für 2000 Euro? Die Sensor-Bildqualität der Sigma fp in 4K und FullHD
von cantsin - Fr 0:17
» A6400 Lautstärke der Tonaufzeichnung bei Video
von Videomaus - Fr 0:07
» Handling Footage/Datenmengen BMPCC 6K - Tipps für Post
von roki100 - Do 23:37
» DJI Mavic Mini Drohne: 2.7K Video und nur 249g: Führerschein- und registrierfrei
von Jan - Do 21:39
» Barstow, California heute Abend um 22,25Uhr auf 3SAT
von dosaris - Do 21:31
» Fortbewegungssammlung?
von dustdancer - Do 21:19
» Apple: Neues MacBook Pro 16“ - höhere Auflösung, neue Tastatur, mehr GPU-Power ...
von Fader8 - Do 21:09
» Video 8 Sony Handycam auf Mac funktioniert nur halb
von Jott - Do 21:03
» Neuer WEEBILL-S Gimbal von ZHIYUN: u.a.mit latenzarmer Videovorschau
von roki100 - Do 20:00
» Sony AX53 - 4K-Videos auf MAC übertragen?
von Seadragon57 - Do 19:38
» Zombies am Set: James Dean CGI-Puppe spielt Hauptrolle in neuem Film
von teichomad - Do 18:46
» DaVinci Studio 16: Rendern im Stapelbetrieb
von Bruno Peter - Do 18:06
» Probleme beim Verschieben von Clips
von kasar - Do 15:57
» The Color of Film
von domain - Do 15:08
» PCIe 4.0-SSDs - Gleiche Technik unter diversen Namen
von rush - Do 15:00
» Sigma fp -- 4K RAW-Kamera demnächst für 1899 Dollar verfügbar
von Darth Schneider - Do 13:18
» 5.1 Audiogeräte in Premiere
von -paleface- - Do 13:08
» REDs Compressed RAW Patent bleibt gültig - Wie geht es jetzt weiter?
von cantsin - Do 12:59
» DJI wieder was Neues
von klusterdegenerierung - Do 12:20
» Suche Sony Vollformat Objektiv für hauptsächlich Immobilienvideos
von Dhira - Do 10:07
» AtomOS 9.2 Switching 2.0 Update für Sumo 19 erleichtert Multicam-Produktionen
von slashCAM - Do 9:21
» Die visuell besten Musikvideos
von klusterdegenerierung - Do 8:33
» 2 * Studiomonitore / Boxen Prodipe Pro 5
von arcon30 - Do 8:24
» Erste Schritte mit der Pocket 4k - sinnvolle Settings/Workarounds etc
von roki100 - Do 7:58
» Grass Valley wird verkauft: Was passiert mit Edius?
von Fizbi - Mi 23:11
» Popschutz für Ansteckmikrofon
von rush - Mi 17:36
» Neuer AMD Ryzen Threadripper 3970X: Schnellste High End Desktop CPU mit 32 Kernen
von rush - Mi 17:25
» Dringend: Final Cut Pro X Pixelfehler!!!!
von Axel - Mi 14:36
» Blackmagic DaVinci Resolve Micro Panel
von rvaneeden - Mi 13:56
» Z Cam E2G, E2C, E2-6F, E2-S6, E2-F8
von andieymi - Mi 13:28
» Looking Glass 8K: Das erste holographische 8K Display
von teichomad - Mi 13:00
» ascribe.ai: Automatische Transkription in Premiere Pro per AI
von R S K - Mi 12:47
» Neue Firmware-Updates für Panasonic LUMIX S1(R) und GH5(S) / G9
von TheGadgetFilms - Mi 11:41
» ZACUTO Zamerican V3 small Magic Arm (15,24cm / 6 inch)
von wkonrad - Mi 11:23
 
neuester Artikel
 
Vollformat RAW für 2000 Euro? Die Sensor-Bildqualität der Sigma fp in 4K und FullHD

Die Sigma fp wird von vielen Filmern mit Spannung erwartet. RAW-Aufzeichnung mit einem FullFrame Sensor unter 2.000 Euro gab es ja bis jetzt noch nicht. Doch kann Sigma auch die hoch gesteckten Erwartungen erfüllen? weiterlesen>>

James Dean CGI-Puppe spielt Hauptrolle in neuem Film

Schlechte Nachrichten für Schauspieler: die Toten spielen ab jetzt wieder mit - und zwar nicht irgendwelche, sondern die Stars. So soll der legendäre James Dean, 1955 im Alter von nur 24 Jahren gestorben, im Film "Finding Jack" eine der Hauptrollen spielen -- doch was heißt hier "spielen"? weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
Deep in the Guatemalan Jungle with my FPV Drones

Hals- oder vielleicht besser gesagt rotorbrecherische Flugaufnahmen gibt es hier zu bestaunen -- extrem gekonnt lässt der offensichtlich Racing-geschulte Pilot seine kleine Drohne durch die Luft wirbeln (Danke ans Forum für den Hinsweis).