Schlusomat
Beiträge: 3

BMPCC Gimbalsteuerung und Aufnahme auf SSD

Beitrag von Schlusomat » Mo 25 Jan, 2021 10:09

Hallo zusammen,

bekanntermaßen verfügt die BMPCC 4K/6K nur über einen USB-Anschluß. Wird die Cam vom Gimbal aus gesteuert (Zhiyun Crane 3S Pro bei mir), ist der USB der Cam vom Gimbal belegt und die Verwendung einer SSD als Speichermedium fällt flach, da diese ebenfalls den USB benötigt. Ich habe nirgends einen Workaround/Hack gefunden, oder einen Hinweis, dass zB ein USB-Splitter funktioniert.

Ich möchte mir eigentlich keine CFast Karte zulegen, schon aus Kostengründen und weil sie zu langsam sind zum Wegspeichern von BRAW mit geringer Kompression/50 fps. Ein Youtuber hat einen speziell für die BMPCC entwickelten CFast 2.0 Adapter to SSD für die BMPCC entdeckt (CCTECH von Zitay), der zwar auch nicht wirklich ein Schnäppchen ist, aber es ermöglicht, aus dem CFast Slot auf eine 1TB SSD zu speichern. Das Teil wird aber anscheinend nur über Amazon UK verkauft, nicht in Deutschland. Überhaupt scheint es so etwas sonst nicht zu geben.

Habt ihr eine Lösung für diese Sache?

Liebe Grüße,
Timo




Sammy D
Beiträge: 1932

Re: BMPCC Gimbalsteuerung und Aufnahme auf SSD

Beitrag von Sammy D » Mo 25 Jan, 2021 15:08

Wenn Du behauptest, dass CFast zu langsam sei, wie kann dann ein CFast-Adapter helfen?

Also zumindest die P4K kann alle Framerates und Auflösungen mühelos auf CFast wegschreiben.

Bei der 6K wäre ich mir nicht so sicher, ob man überhaupt in RAW 3:1 und Q0 bei 6K@50fps aufnehmen kann. Da ist CFast tatsächlich zu langsam, aber auch der USB-Port, denn der ist nur Gen1. War ja bei der 4K-Pocket, als sie rauskam, auch so: kein uncompressed CDNG in 4K60. Alles bis 500Mb/s sollte mit CFast kein Problem sein.

Aber ganz ehrlich, ich denke nicht, dass man einen Unterschied zwischen 3:1 und 5:1 sieht (auch nicht zu 8:1). Zudem hätte man absurde Mengen (650MB bis fast 1GB pro Sekunde!)

Besonders auf einem Gimbal würde ich keine provisorischen Adapter als Speichermedienanbindung verwenden. Da stößt du einmal dagegen und die Daten können weg sein. Aber musst du wissen. Ich würde trotz den Kosten auf CFast setzen, wenn du mit solchen Datenmengen arbeitest.




rush
Beiträge: 11429

Re: BMPCC Gimbalsteuerung und Aufnahme auf SSD

Beitrag von rush » Mo 25 Jan, 2021 15:28

Warum nicht einfach SD Karten verwenden?

Ich und andere haben hier im Forum haben mehrfach die flotten und halbwegs erschwinglichen UHS-II SD Karten Kingston React Plus empfohlen - damit gibt es auch in höheren Framerates eigentlich keine Auffälligkeiten - zumindest nicht an der P4K.

Entsprechende leistungstarke CFast Karten sollten ebenso flott unterwegs sein, mindestens.

Ich hätte schon keinen Bock auf diesen Kabelsalat und auch externe SSDs muss man für die Pockets halbwegs selektiv wählen.

Besonders aufm Gimbal ist doch jedes nicht schwingende Kabel eher ein Vorteil - von mir geht der Wink daher klar in Richtung interner Aufzeichnung - kann da Sammy nur zustimmen.

Ansonsten gibt es mittlerweile Bluetooth Lösungen die als Auslöser für die Pocket oder zum Verstellen von Settings herhalten können - das würde den USB Port freihalten.
keep ya head up




TomStg
Beiträge: 2320

Re: BMPCC Gimbalsteuerung und Aufnahme auf SSD

Beitrag von TomStg » Mo 25 Jan, 2021 15:48

Sammy D hat geschrieben:
Mo 25 Jan, 2021 15:08
Bei der 6K wäre ich mir nicht so sicher, ob man überhaupt in RAW 3:1 und Q0 bei 6K@50fps aufnehmen kann.
Hält man sich bei der CFast-Karte an die Empfehlungen von Blackmagic, funktioniert auch das bei der 6K völlig problemlos.
Allerdings macht bei solchen Einstellungen das extreme Datenvolumen so gut wie keinen Sinn.




Sammy D
Beiträge: 1932

Re: BMPCC Gimbalsteuerung und Aufnahme auf SSD

Beitrag von Sammy D » Mo 25 Jan, 2021 16:28

TomStg hat geschrieben:
Mo 25 Jan, 2021 15:48
Sammy D hat geschrieben:
Mo 25 Jan, 2021 15:08
Bei der 6K wäre ich mir nicht so sicher, ob man überhaupt in RAW 3:1 und Q0 bei 6K@50fps aufnehmen kann.
Hält man sich bei der CFast-Karte an die Empfehlungen von Blackmagic, funktioniert auch das bei der 6K völlig problemlos.
Allerdings macht bei solchen Einstellungen das extreme Datenvolumen so gut wie keinen Sinn.
CFast arbeiten schreibend bis knapp unter 500Mb/s, BRAW 3:1 6K50 hat um die 650Mb/s. Q0 bis mehr als 900Gb/s. So viel gibt SATA-III nicht her.




Schlusomat
Beiträge: 3

Re: BMPCC Gimbalsteuerung und Aufnahme auf SSD

Beitrag von Schlusomat » Mo 25 Jan, 2021 16:47

Danke euch für die Antworten,TomStg, Rush und Sammy D!

Ich hatte an dem SSD-Workflow Gefallen gefunden, und bin nun ehrlich gesagt etwas ernüchtert, da mir beim Kauf der BM und des Gimbal einfach nicht klar war, das ich mich davon verabschieden muss. Es wird auch nirgends erwähnt, irgendwie haben das die YouTuber anscheinend "vergessen". Ich dachte, 1TB SSD dran, die eh bei mir rumliegen, und alles gut. Aber schön, dass ich hier im Forum gute Tipps bekomme und ein Dialog entsteht (das hätte mir tatsächlich ja auch schon früher einfallen können).

In der allerhöchsten Auflösung/Framerate aufzunehmen war nicht der Plan, die entstehenden Datenmengen sind komplett absurd, meiner Ansicht nach genügt eine 8:1 Komp bzw. Q3 vollkommen. Tatsächlich behagt mir eine CFast 2 SSD Adapterlösung auch nicht sonderlich, aber nicht wegen des Kabelsalats oä (das hab ich im Griff), sondern eher weil ich das halt nicht für Standard, sondern eher für eine Semipro Bastellösung halte, der ich nicht wirklich vertraue.

Aber knapp 900 Euro für eine 512GB CFast (Angelbird) sind halt happig. Vielleicht 2 256er von SanDisk stattdessen. Die von BM für die 6K empfohlenen SDs sind allesamt zu klein für mich, 256GB sind Minimum.

Grüße!




Sammy D
Beiträge: 1932

Re: BMPCC Gimbalsteuerung und Aufnahme auf SSD

Beitrag von Sammy D » Mo 25 Jan, 2021 18:01

Was hast du denn für eine Pocket? Mit der 4K und RAW 8:1 kommst du u.U. mit einer guten SD-Karte hin.

Die Angelbird 512Gb kostet übrigens ein wenig über 400. Du brauchst dafür nicht die XT-Reihe; die AV Pro CF reichen vollkommen.




Schlusomat
Beiträge: 3

Re: BMPCC Gimbalsteuerung und Aufnahme auf SSD

Beitrag von Schlusomat » Mo 25 Jan, 2021 23:02

Sammy D hat geschrieben:
Mo 25 Jan, 2021 18:01
Was hast du denn für eine Pocket? Mit der 4K und RAW 8:1 kommst du u.U. mit einer guten SD-Karte hin.
Die 6K. BM empfiehlt eigentlich nur echt schnelle CFast Karten. Aber schon Ok, ich glaube ich muss mich nur damit arrangieren.

Jedenfalls danke für die guten Tipps, hat geholfen :)




rush
Beiträge: 11429

Re: BMPCC Gimbalsteuerung und Aufnahme auf SSD

Beitrag von rush » Di 26 Jan, 2021 06:38

Sammy D hat geschrieben:
Mo 25 Jan, 2021 18:01
Was hast du denn für eine Pocket? Mit der 4K und RAW 8:1 kommst du u.U. mit einer guten SD-Karte hin.
Auch 5:1 @4k braw ist mit flotten SD Karten definitiv möglich - inkl HFR. Klappt mit den Kingston Karten bei mir an der P4K ganz praktisch.

8:1 @ 4k braw @ max 25p geht sogar auf die ultra billigen Samsung Evo SD Karten der UHS-I Klasse... Würde ich zwar nicht mehr unbedingt empfehlen da man sich absolut am Limit bewegt und die Dropout-Gefahr steigt aber Anfangs habe ich die Dinger einfach genutzt weil vorhanden gewesen :-)
keep ya head up




Darth Schneider
Beiträge: 6968

Re: BMPCC Gimbalsteuerung und Aufnahme auf SSD

Beitrag von Darth Schneider » Di 26 Jan, 2021 08:26

Ich nutze ebenfalls die günstigen Kingston Karten, und nehme fast immer mit 4K BRaw 8:1 mit 25FpS auf, manchmal auch mit 2.6K BRaw 3:1. Funktioniert.
Ich habe aber die 4K Pocket.
Ich denke jedoch, wenn man die 6K Pocket doch (intern) wirklich ausreizen möchte führt eigentlich kein Weg an Angelbird CFast oder vergleichbarem vorbei...wenn du dann am Schluss eh nur mit 4K 8:1 aufnimmst brauchst du die 6K Pocket doch gar nicht wirklich.
Dann könnest du die verkaufen und ne 4K Pocket mit einem Metabones Speedboster holen.
Gruss Boris
Ich werde der dunklen Seite widerstehen und mir die Pocket Pro heute nicht kaufen !




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Was schaust Du gerade?
von roki100 - Di 3:13
» GTX 1070: nach 10 Minuten kein Bild mehr in Premiere
von mash_gh4 - Di 0:32
» Sand für (billige) Sandsäcke
von Jost - Di 0:08
» FiLMiCs Cubiform soll Videoeffekte deutlich beschleunigen
von mash_gh4 - Mo 22:54
» Topaz Labs Video Enhance AI 2.0: Videoverbesserungen per KI zum Sonderpreis
von marty_mc - Mo 21:49
» Produktvideo "Kettenaufzüge"
von Bluboy - Mo 21:41
» >Der LED Licht Thread<
von srone - Mo 20:55
» Tonaufnahme Kinder
von Kuraz - Mo 20:39
» Die 50 besten Filme 2020 - von über 230 Filmkritikern gewählt
von Benutzername - Mo 20:29
» Wie unbedeutend...
von Darth Schneider - Mo 20:17
» Litepanels Lykos+: kompaktes lichtstarkes Bi-Color Mini LED Panel
von slashCAM - Mo 20:15
» SIGMA 28-70mm F2.8 DG DN | Contemporary - Leichtes und günstiges Vollformat-Zoom für E- und L-Mount
von Funless - Mo 19:57
» ton asynchron bei facebook live videos
von tunichgut - Mo 17:53
» Canon EOS M 50 MKII - Unglaublich aber wahr
von ruessel - Mo 17:24
» False Color genormt?
von lensoperator - Mo 17:23
» Asynchron nach Export
von Jott - Mo 16:08
» Sony Alpha 7S III Firmware Update 2.0 bringt u.a. S-Cinetone
von Axel - Mo 15:29
» Sennheiser MKE 600 vs. Rode NTG-3
von Darth Schneider - Mo 15:16
» Rückwärts animieren
von buster007 - Mo 15:16
» Was hast Du zuletzt gekauft?
von ruessel - Mo 14:29
» Murmurations; Ornitographies project
von jogol - Mo 14:01
» Videoformat ändern beim Streaming 25/50 zu 30/60
von mash_gh4 - Mo 12:06
» Livestream: Studiogäste und Schalte - Knopf im Ohr?
von Franz86 - Mo 11:04
» Sony A1: Überhitzung bei der 8K Videoaufnahme und 4K 120 fps - erste Tests ...
von rush - Mo 10:23
» Handgriff Sony FS5 funktioniert nicht
von Blitzer234 - Mo 7:09
» Blackmagic Pocket Cinema Camera 6K Pro - mit integriertem ND-Filter und optionalem Sucher
von iasi - Mo 3:18
» Arri Alexa Plus (Tausch: Red epic, Blackmagic ursa, canon c300ii, fs7ii etc.)
von ArriUser - So 22:06
» Flim - die KI Suchmaschine für Filmstandbilder aus großen Kinofilmen
von iasi - So 21:38
» Workspace in Davinci Resolve
von Frank Glencairn - So 21:37
» RØDE Wireless Go II: kompakte Lösung für drahtlosen 2-Kanal Videoton mit zwei Sendern
von iMac27_edmedia - So 21:19
» Zack Snyders "Army Of The Dead" - offizieller Teaser
von Valentino - So 21:16
» Colourlab Ai 1.1 bringt KI Farbkorrektur per Look Designer für DaVinci Resolve
von roki100 - So 18:27
» Linsen (Vintage, Anamorphic & Co.)
von iasi - So 16:43
» Verkaufe Z-CAM E2 4K Cinema Camera + SmallRig Cage
von cooolman - So 12:51
» Neuer Videocodec VVC ist fertig: 50% effizienter als H.265
von mash_gh4 - So 11:53
 
neuester Artikel
 
Sony FX3 - Praxistest

Wir hatten bereits Gelegenheit zu einem ausführlichen Test der neuen Sony FX3 in der Praxis und haben uns vor allem die Ergonomie, den Autofokusbetrieb bei 200mm f2.8 (!), die Hauttonreproduktion inkl. LOG/LUT, Cinetone und allen Farbprofilen, die starke Zeitlupenfunktion, den Akkuverbrauch, die Stabilisierungsleistung uvm. angeschaut: Ist die Sony FX3 die bessere A7S III? weiterlesen>>

Sony FX3 - Rolling Shutter und Debayering

Die Nähe der Sony FX3 zur Alpha 7SIII ist ja kein Geheimnis. Dennoch wollten wir natürlich wissen, ob sich an der Bildqualität gegenüber der Consumer-Schwester Unterschiede entdecken lassen... weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
concatenation 2 OLYMPIC GAME

Die olympischen Spiele als großes bewegtes Puzzle, bei dem man sich die Teilchen passend zuschneiden kann -- genug Geduld vorausgesetzt...