roki100
Beiträge: 5205

Re: Nach 7 Jahren mit der OG BMPCC finde ich das Bild noch immer schön.

Beitrag von roki100 » So 06 Sep, 2020 22:45




micha2305
Beiträge: 304

Re: Nach 7 Jahren mit der OG BMPCC finde ich das Bild noch immer schön.

Beitrag von micha2305 » So 06 Sep, 2020 23:00

roki100 hat geschrieben:
So 06 Sep, 2020 22:45
Genau das meinte ich, ich wollte es nur gerade nicht konkret schreiben.

Ich liebe Kern Optiken und habe einige.

Ok, sie sind ja auch auf kleinen Bildkreis gerechnet, das muss man ja schon sagen. Zumindest die meisten, die sind ja für 16mm und 8mm.

Ich habe schon viel mit ihnen gemacht, nicht nur auf 16mm an Bolex, auch digital.

U.a. meine Lieblings-Objektive

Aber es gibt auch viele andere.




cantsin
Beiträge: 8212

Re: Nach 7 Jahren mit der OG BMPCC finde ich das Bild noch immer schön.

Beitrag von cantsin » So 06 Sep, 2020 23:30

Bei dem Test werden aber eine ganze Reihe Aspekte weggelassen - dass der Shapeways-Adapter (den ich auch habe, wie übrigens auch das 36mm-d-mount-Kern) aus Plastik gedruckt ist und deshalb weder präzise, noch robust, und man mit dem adaptierten Objektiv nicht bei laufender Kamera Schärfe und Blende ziehen kann. Und, dass die Schärfe schon direkt neben der Mitte komplett abfällt und 75% des Bilds komplett verschwommen sind, weil das Objektiv für 8mm gerechnet ist.

Ausserdem stimmt die Aussage im Video nicht, dass das adaptierte Sigma mit Speedbooster Schärfe bzw. Auflösung eingebüsst hätte - im Gegenteil, die MTF hätte sich erhöht. Dass das Kern in der Mitte höher auflöst, wundert mich hingegen nicht, denn genau das muss ja ein 8mm-Objektiv bzw. generell ein Objektiv für kleinere Film- oder Sensorformate leisten (höhere Auflösung in einem kleineren Bildkreis).

Wie gesagt, die ganze Diskussion hier bringt nichts, wenn wir nicht klar differenzieren, welche Objektive (mit welchen Brennweiten und Bildkreisen) für welche Sensorgrößen verwendet werden.

Das Problem bei der alten Pocket ist halt, dass man für Normalbrennweite 17mm-Objektive (für Handkamera sogar eher 12mm-Objektive) braucht, die im S16/1"-Sensorformat gut auflösen. 2K Auflösung auf einen FF-Bildkreis zu bringen, ist keine Kunst; 2K Auflösung auf ungefähr ein Neuntel der Sensorfläche zu projizieren, schon etwas schwieriger.

Und: Weiche FF-Objektive (z.B. ein russisches Helios 58mm/2.0) an FF können toll aussehen, weiche FF-Objektive am Sensor der alten Pocket (z.B. ein Tokina oder Canon FD 17mm/4) eher weniger. Das ist im Prinzip der gleiche Effekt wie bei Pinhole-'Objektiven', die an Großformatkameras tolle Bilder machen und bei kleineren Sensoren nur Matsche produzieren.

Und nur zur Erinnerung: Wir reden über die alte Pocket mit 1080p 1"-Sensor, nicht über die neue Pocket mit 4K MFT-Sensor.




roki100
Beiträge: 5205

Re: Nach 7 Jahren mit der OG BMPCC finde ich das Bild noch immer schön.

Beitrag von roki100 » Mo 07 Sep, 2020 00:12

Der BMPCC-Sensor ist zwar klein, die Pixel sind aber fast Doppel so groß wie vom Sensor der BMPCC4K. Und trotzdem ist die Verwendung von Altgläser bei beiden Kameras kaum in der Schärfe zu sehen. Was die Schärfe betrifft, ist eher das verwendete RAW (BRAW vs CDNG) fraglicher, als angeblich nicht geeigneten Altgläser.



Originalbilder sind noch schärfer...

Die selbe Linse habe ich auch mit G9 benutzt und auch in 5,2K aufgenommen. Ich fotografiere auch damit. Ich konnte keine Schärfenverlust oder ähnliches feststellen. Erst ab 80mm oder bei 105mm und offene Blende (f3.5) habe ich minimale Unschärfe, aber nicht so, dass es unbrauchbar ist...105mm und f5.6 habe ich wieder die normale schärfe.

Also wenn ich höhere Brennweite benutze (bei der Linse ab ca. 80mm), ändert sich minimal die Unschärfe. Das bedeutet für mich, es liegt nicht an Linse die angeblich mehr K nicht auflösen kann, sondern scheinbar ist das normal, weil vll. das Objektiv für damalige Kameras justiert ist?
Zuletzt geändert von roki100 am Mo 07 Sep, 2020 00:21, insgesamt 1-mal geändert.




cantsin
Beiträge: 8212

Re: Nach 7 Jahren mit der OG BMPCC finde ich das Bild noch immer schön.

Beitrag von cantsin » Mo 07 Sep, 2020 00:20

Und ich würde gerade bei Deinem Testvideo sagen, dass da der Fokus nirgendwo richtig sitzt (was aber wahrscheinlich eben an der Auflösung des Objektivs liegt)...




roki100
Beiträge: 5205

Re: Nach 7 Jahren mit der OG BMPCC finde ich das Bild noch immer schön.

Beitrag von roki100 » Mo 07 Sep, 2020 01:01

cantsin hat geschrieben:
Mo 07 Sep, 2020 00:20
Und ich würde gerade bei Deinem Testvideo sagen, dass da der Fokus nirgendwo richtig sitzt (was aber wahrscheinlich eben an der Auflösung des Objektivs liegt)...
Das sind YouTube compression artifacts...Und ja, ist mit anderen Kameras und Linsen auch nicht so scharf, wie z.B. mit der Sigma und die MFT Linse Panasonic 25mm F1.7 usw. Für BMPCC-Sensor aber scharf genug, für ein wenig Anti-Aliasing/Moiré :)

Ich verstehe wirklich nicht, warum Altgläser ungeeignet für BMPCC-Sensor sein soll (außer das mit Crop usw). Es ist wirklich nicht so das es unbrauchbar ist.... Hier ein Testbild (Canon FD, 50mm, F3.5, Fotodiox Speedbooster, Entfernung ca. 2m vom Objekt).


Fokus auf Apfelstiel, ganz oben...:
FD50mm.png
Und wenn man diese minimal mehr schärfe haben möchte, dann benutzt man heutzutage Supersacle (2x, Sharpness und NR auf Medium...) :)
Superscale.png
Bildschirm, von Sofa aus betrachtet, ist Superscale, samt mehr K & Co. sowieso irrelevant. :)
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.




roki100
Beiträge: 5205

Re: Nach 7 Jahren mit der OG BMPCC finde ich das Bild noch immer schön.

Beitrag von roki100 » Mo 07 Sep, 2020 02:03

Nachtrag dazu:
roki100 hat geschrieben:
Mo 07 Sep, 2020 00:12
Der BMPCC-Sensor ist zwar klein, die Pixel sind aber fast Doppel so groß wie vom Sensor der BMPCC4K. Und trotzdem ist die Verwendung von Altgläser bei beiden Kameras kaum in der Schärfe zu sehen. Was die Schärfe betrifft, ist eher das verwendete RAW (BRAW vs CDNG) fraglicher, als angeblich nicht geeigneten Altgläser.


In this test I put side by side the original BMPCC and the new BMPCC4K. I used a Canon FD 24mm f/2.8 with a Canon FD Speedbooster and a variable Tiffen ND on both cameras. I shot CDNG 1080, 24p on the BMPCC (sharpness set to 0) and Blackmagic RAW 8:1 4K, 24p on the BMPCC4K. I edited and exported in a 4K timeline, so the original Pocket footage was upscaled. For the grading I used the Buttery Natural Rec709 LUT on both camera with some basic adjustments like contrast, tint and WB. Not a lot of people know, but if you shoot RAW on the original BMPCC, you have the option to switch from color science v1 to v4 in the RAW settings in DaVinci Resolve and that's exactly what I did before applying the LUT. Overall the two cameras are extremely close (there are differences in contrast, saturation and tint, but it's normal since they are two different sensors). In this video I matched them pretty well, but I could definitely see why some people (included me) believe that the original Pocket has something that is definitely missing in the BMPCC4K. I'm not entirely sure what it is, but the BMPCC has a more organic look and texture that reminds me a lot about the Alexa. Also, in the BMPCC4K, the skin tones tend to lean toward brown in some situations (the Natural Rec709 fixes in part this problem) and sometimes it's pretty annoying, where the original Pocket renders skin tones way better and in a more natural way. Still, the two cameras are incredibly close and they could definitely be used together in a variety of situations and of course the BMPCC4K is a way more usable, reliable and professional camera than the original one. Again, I really missed that filmic look and I think I'm gonna buy a BMPCC in the near future to use as a second camera and to shoot some more personal and cinematic projects.
Finally, as you can see, it's very hard to tell the difference between a 4K camera and a good 1080 upscaled. Which is why I don't think resolution matters when it comes to image quality and that's why people have been shooting feature films on a 2K Arri Alexa.




Darth Schneider
Beiträge: 5893

Re: Nach 7 Jahren mit der OG BMPCC finde ich das Bild noch immer schön.

Beitrag von Darth Schneider » Mo 07 Sep, 2020 05:42

@roki100
Ich denke dieser Test ist aber gar nicht mehr aktuell und auch nicht optimal ausgeführt, und somit für mich nicht wirklich relevant, denke ich.
Wir haben unter anderem mittlerweile bei der 4K Pocket BRaw mit dieser neuen Colors Gen5 Version bei Resolve.
Zumal der Speebooster ja Schärfe wegnehmen kann, und auch wird, je nach Model...und verwendeter Linse.
Also weg damit, bei so einem Test. Lieber eine native Linse verwenden, ohne noch mehr Glas vor dem Sensor.
Ausserdem verstehe ich überhaupt nicht warum man mit BRaw 8:1 Kompression gefilmt hat, warum nicht 3:1, oder QO ?
Damit die Pocket 4K beim Test automatisch etwas schlechter abschneidet ???
Auch Rec 709 finde ich nicht so optimal, das schränkt doch nur die DR im Bild nur wieder ein, und holt aus beiden Kameras auch nicht das beste heraus.
Und um fair zu sein sollte man auch in Post logischerweise nix auf 4K upscalen, sonst ist der ganze Vergleich für die Katz.
Das eine ist nun mal eine 4K Kamera, das andere nun mal nicht...Punkt.
Sonst müsste man das Material der Pocket dann fairerweise auch in Post einfach upscalen...
Also entweder das Bild so lassen wie es aus der Kamera rauskommt, nämlich dann 4K und 2K oder sonst halt wenigstens bei der 4K Pocket nur in HD aufnehmen, aber dann mit ProRes, nicht mit RAW, so das der ganze Sensor ausgelesen wird.

Womöglich würde, heute, so..das Ergebnis schon etwas anders aussehen.

P.S:
Es gibt ja im Netz auch mehr als genug Vergleiche zwischen der 4K Pocket und einer Alexa, die lassen sich auch scheinbar leicht aneinander angleichen, und die Alexa schneidet auch nicht sooo viel besser ab.
Also wirklich massgeblich schlechter ist somit das Bild der neuen Pocket dann ja scheinbar doch nicht, auch ganz ohne Fairchild ;-)

Aber ich habe keine Ahnung weil ich habe keine Alexa, du ja auch nicht.
Du hast keine 4K Pocket, ich habe keine 2K Pocket...
Somit, ist das doch mit den ganzem Vergleichen und möchte gern Alexas/ Fairchild Sensor Pocket oder Sony Sensor Pocket, doch eh völlig sinnlos und scheissegal.
Gruss Boris
„Nothing travels faster than the speed of light, with the possible exception of bad news, which obeys its own special laws.“
Douglas Adams




roki100
Beiträge: 5205

Re: Nach 7 Jahren mit der OG BMPCC finde ich das Bild noch immer schön.

Beitrag von roki100 » Mo 07 Sep, 2020 07:34

es geht darum, dass die Schärfe bei der Pocket mit Altgläser kein Problem darstellt...zumindest nicht mit Canon FD Linsen die ich habe.
Auch 4K BRAW (egal ob 8:1 oder Q0) von der BMPCC4K, finde ich die Schärfe nicht schlecht oder so. Und wie bereits erwähnt, man liest öfter davon das gerade Canon FD Linsen mit BMPCC4K gut kombinieren. Beispiel die Canon FD 24mm ist sehr beliebt.

Upscale nur um YouTube compression zu umgehen... Und das Video nur um zu zeigen, dass es kaum ein Schärfenunterschied gibt (verwendete Linse Canon FD 24mm).




Darth Schneider
Beiträge: 5893

Re: Nach 7 Jahren mit der OG BMPCC finde ich das Bild noch immer schön.

Beitrag von Darth Schneider » Mo 07 Sep, 2020 07:56

Aha, so ist das.
Was sind denn eigentlich FD Linsen, ist das ein älterer Canon Mount ? Fullframe, oder Apsc ?
Machst du das mit einem Speedbooster, oder mit einem simplen Adapter ?

Würde mich jetzt eher noch interessieren inwiefern es Unterschiede gibt zwischen dieser beliebten Canon 24mm FD Linse und dem nativen ja auch beliebten Panasonic 25mm 1.7....
Gruss Boris
„Nothing travels faster than the speed of light, with the possible exception of bad news, which obeys its own special laws.“
Douglas Adams

Zuletzt geändert von Darth Schneider am Mo 07 Sep, 2020 08:03, insgesamt 1-mal geändert.




roki100
Beiträge: 5205

Re: Nach 7 Jahren mit der OG BMPCC finde ich das Bild noch immer schön.

Beitrag von roki100 » Mo 07 Sep, 2020 08:02

https://de.wikipedia.org/wiki/FD-Bajonett.

Ich bevorzuge Speedbooser...




Darth Schneider
Beiträge: 5893

Re: Nach 7 Jahren mit der OG BMPCC finde ich das Bild noch immer schön.

Beitrag von Darth Schneider » Mo 07 Sep, 2020 08:07

Willtrox oder Metabones ?
Wirklich gut und somit ein Mehrwert sollen ja nur die teuren Metabones sein. Auch ein Grund was mich bisher abgehalten hat mir einen zu kaufen.
Ein anderer Grund ist, das MFT Linsen für MFT Sensoren ja entwickelt und konzipiert wurden...Die alten FotoLinsen wurden für andere Sensoren gebaut, nicht das das ein Hindernis sein muss, aber ich bleibe lieber bei nativen Objektiven. Ich habe jetzt mehr die Meikes, halt nix Vintage im Auge...





Gruss Boris
„Nothing travels faster than the speed of light, with the possible exception of bad news, which obeys its own special laws.“
Douglas Adams




roki100
Beiträge: 5205

Re: Nach 7 Jahren mit der OG BMPCC finde ich das Bild noch immer schön.

Beitrag von roki100 » Mo 07 Sep, 2020 08:31

Ich benutze den günstige Speedboster fotodiox excell+1. Angeblich ist der Speedboster für Canon FD f1.2 -f1.4 nicht gut geeignet. Konnte ich aber nicht testen, da ich solche FD Linsen nicht habe. Hätte ich aber Probleme damit, würde ich mir Metabones holen. Alles in einem bin mit dem Teil sehr zufrieden. Ich weiß aber nicht ob der excell+1 Speedboster mit BMPCC4K gut kombiniert.




micha2305
Beiträge: 304

Re: Nach 7 Jahren mit der OG BMPCC finde ich das Bild noch immer schön.

Beitrag von micha2305 » Di 08 Sep, 2020 09:53

Noch mal allgemein zu Objektiven wie den Meike Cine gefragt:
Was ist an ihnen so beliebt ? Warum sind sie so im Gespräch ?
Ich denke doch mal, in erster Linie wegen ihrer Handhabung, oder ?

Wegen ihrer Abbildungseigenschaften könnte ich persönlich irgendwie nicht verstehen.




Frank Glencairn
Beiträge: 12320

Re: Nach 7 Jahren mit der OG BMPCC finde ich das Bild noch immer schön.

Beitrag von Frank Glencairn » Di 08 Sep, 2020 10:09

Weil die punktgenau im Sweetspot liegen.

Nirgendwo bekommst für so wenig Geld, so professionelle Cineprimes.
Die Abbildungsleistung ist exzellent - vor allem für den Preis.

Erinnere dich mal daran, was die gekostet haben, als die noch Veydra hießen,
und die Mikes sind mittlerweile sogar besser als die Vorgänger.




micha2305
Beiträge: 304

Re: Nach 7 Jahren mit der OG BMPCC finde ich das Bild noch immer schön.

Beitrag von micha2305 » Di 08 Sep, 2020 10:39

Frank Glencairn hat geschrieben:
Di 08 Sep, 2020 10:09
Weil die punktgenau im Sweetspot liegen.

Nirgendwo bekommst für so wenig Geld, so professionelle Cineprimes.
Die Abbildungsleistung ist exzellent - vor allem für den Preis.

Erinnere dich mal daran, was die gekostet haben, als die noch Veydra hießen,
und die Mikes sind mittlerweile sogar besser als die Vorgänger.
Also ist z.B . das Meike 25mm oder 16mm definitiv von der optischen Konstruktion her mit dem Veydra 25mm oder 16mm identisch ?

Warum waren denn die Veydra so viel teurer ?




Frank Glencairn
Beiträge: 12320

Re: Nach 7 Jahren mit der OG BMPCC finde ich das Bild noch immer schön.

Beitrag von Frank Glencairn » Di 08 Sep, 2020 10:48

micha2305 hat geschrieben:
Di 08 Sep, 2020 10:39

Also ist z.B . das Meike 25mm oder 16mm definitiv von der optischen Konstruktion her mit dem Veydra 25mm oder 16mm identisch ?
Nein, mittlerweile sind die Meike besser.
micha2305 hat geschrieben:
Di 08 Sep, 2020 10:39

Warum waren denn die Veydra so viel teurer ?
Die Firma die jetzt die Meike herstellt, hat vorher auch die Veydras hergestellt, vertreibt sie jetzt aber direkt.
D.h. erstens, der Mittelmann der nochmal was drauf haut wurde raus genommen, zweitens Einsparungen durch Skalierungseffekte die direkt an den Endkunden weiter gegeben werden.




MrMeeseeks
Beiträge: 1096

Re: Nach 7 Jahren mit der OG BMPCC finde ich das Bild noch immer schön.

Beitrag von MrMeeseeks » Di 08 Sep, 2020 11:14

Darth Schneider hat geschrieben:
Mo 07 Sep, 2020 08:07
Willtrox oder Metabones ?
Wirklich gut und somit ein Mehrwert sollen ja nur die teuren Metabones sein. Auch ein Grund was mich bisher abgehalten hat mir einen zu kaufen.
Ein anderer Grund ist, das MFT Linsen für MFT Sensoren ja entwickelt und konzipiert wurden...Die alten FotoLinsen wurden für andere Sensoren gebaut, nicht das das ein Hindernis sein muss, aber ich bleibe lieber bei nativen Objektiven. Ich habe jetzt mehr die Meikes, halt nix Vintage im Auge...


Gruss Boris
Nur genau 3 Speed Booster sind für die alte und neue BMPCC zu empfehlen. Die Metabones 0.58x Version für die alte und die beiden neuen speziell für die BMPCC 4K.

Alles andere verursacht bei Offenblende miese Ergebnisse. Da kann man sich den Speed Booster auch gleich sparen wenn man 2x abblenden muss.

Und wenn du eine BMPCC 4k hast, vergess die Viltrox Gurke. Alles schon getestet mit mehreren Adaptern.

Kauf dir paar Meike Linsen, eventuell ein Nokton und mehr brauch man nicht. Wirklich teuer sind die Meike Linsen ohnehin nicht.




roki100
Beiträge: 5205

Re: Nach 7 Jahren mit der OG BMPCC finde ich das Bild noch immer schön.

Beitrag von roki100 » Di 08 Sep, 2020 14:45

Bei mir funktioniert Viltrox sowohl mit OG BMPCC als auch mit G9 prächtig. Mit BMPCC4K gibt es (soweit ich mich erinnere) Probleme mit der Steuerung (Blende, Focus, IS), mit der älteren Viltrox Firmware (2.3) funktioniert es angeblich....?
Und bei Meike Objektive + BMPCC4K besteht das Problem, locker an das Bajonett der Kamera zu sitzen. Es muss auch nicht immer an Adapter, Objektive etc., liegen, Auch hier z.B. zu lesen -> https://forum.blackmagicdesign.com/view ... =2&t=83242 Aber auch nicht an BMPCC4K...man liest viel von BMPCC 4K loose lens... betroffen sind aber nicht alle.
Als Meike neu auf dem Markt kam, war diese auch sehr locker an OG BMPCC-Bajonett. Meike hat dann irgendwann angeblich verbessert...




Darth Schneider
Beiträge: 5893

Re: Nach 7 Jahren mit der OG BMPCC finde ich das Bild noch immer schön.

Beitrag von Darth Schneider » Di 08 Sep, 2020 15:08

Danke für den Tipp roki.
Nun ja bisher scheinen ja die Filmer im grossen und ganzen zufrieden zu sein mit den Meikes an den 4K Pockets. Man hört ja nicht von vielen, die jetzt dieses Problem haben.
Bei meiner Pocket sitzt nur das Samjang 12mm etwas lose, aber nur ein wenig, wenn man den Fokus Ring langsam dreht, bewegt sich nix. Die Panasonic 25mm, Linse sitzt fest.
Und ich kann mir jetzt nicht vorstellen das die Meikes nicht besser sitzen wie der Viltrox...
Gruss Boris
„Nothing travels faster than the speed of light, with the possible exception of bad news, which obeys its own special laws.“
Douglas Adams




roki100
Beiträge: 5205

Re: Nach 7 Jahren mit der OG BMPCC finde ich das Bild noch immer schön.

Beitrag von roki100 » Di 08 Sep, 2020 15:18

Darth Schneider hat geschrieben:
Di 08 Sep, 2020 15:08
Danke für den Tipp roki.
Nun ja bisher scheinen ja die Filmer im grossen und ganzen zufrieden zu sein mit den Meikes an den 4K Pockets. Man hört ja nicht von vielen, die jetzt dieses Problem haben.
Bei meiner Pocket sitzt nur das Samjang 12mm etwas lose, aber nur ein wenig, wenn man den Fokus Ring langsam dreht, bewegt sich nix. Die Panasonic 25mm, Linse sitzt fest.
Und ich kann mir jetzt nicht vorstellen das die Meikes nicht besser sitzen wie der Viltrox...
Gruss Boris
Meike hat irgendwo Infos darüber veröffentlicht, dass sie Bajonett verbessert haben. Hab ich gesucht, finde es aber nicht mehr. Die neueren Meike auf dem Markt passen bestimmt gut. Daher würde ich bei eBay oder so nicht kaufen, da das Risiko besteht genau so eins mit schlechterem Mount zu erwischen. Das war auch der Grund warum ich Meike damals nicht gekauft habe, siehe -> viewtopic.php?p=990121#p996797

Samyang hat diese Probleme nicht, zumindest die 16mm EF nicht. Sitzt an Viltrox EF-M2 fest. Wenn Panasonic 25mm bei dir fest ist, dann ist deine BMPCC4K die verbesserte Version (auch mit dem neuen Bildschirm?).




MrMeeseeks
Beiträge: 1096

Re: Nach 7 Jahren mit der OG BMPCC finde ich das Bild noch immer schön.

Beitrag von MrMeeseeks » Di 08 Sep, 2020 15:27

roki100 hat geschrieben:
Di 08 Sep, 2020 14:45
Bei mir funktioniert Viltrox sowohl mit OG BMPCC als auch mit G9 prächtig. Mit BMPCC4K gibt es (soweit ich mich erinnere) Probleme mit der Steuerung (Blende, Focus, IS), mit der älteren Viltrox Firmware (2.3) funktioniert es angeblich....?
Und bei Meike Objektive + BMPCC4K besteht das Problem, locker an das Bajonett der Kamera zu sitzen. Es muss auch nicht immer an Adapter, Objektive etc., liegen, Auch hier z.B. zu lesen -> https://forum.blackmagicdesign.com/view ... =2&t=83242 Aber auch nicht an BMPCC4K...man liest viel von BMPCC 4K loose lens... betroffen sind aber nicht alle.
Als Meike neu auf dem Markt kam, war diese auch sehr locker an OG BMPCC-Bajonett. Meike hat dann irgendwann angeblich verbessert...
Es geht nicht um die Steuerung sondern im die optische Leistung, es gibt gefühlt 500 Videos dazu. Bei Offenblende ist der Viltrox absoluter Mist. Wenn man also zweimal abblenden muss damit man halbwegs zur der normalen Auflösung des eigentlichen Objektives kommt, macht das alles doch keinen Sinn.

Das mag euch bei den billigeren Linsen nicht auffallen aber wer allgemein hochwertige Objektive nutzt der ruiniert sich damit die teuer erkaufte Auflösung.

Und ja der Adapter wackelt wie nichts anderes. In dem Fall die 4 Schrauben lösen und unter dem Ring die 3 Klammern ein Stück nach hinten biegen. Danach sitzte meiner einwandfrei. Verstehe nicht warum die anderen Leute nicht selber auf solch eine simple Lösung kommen.




roki100
Beiträge: 5205

Re: Nach 7 Jahren mit der OG BMPCC finde ich das Bild noch immer schön.

Beitrag von roki100 » Di 08 Sep, 2020 15:35

MrMeeseeks hat geschrieben:
Di 08 Sep, 2020 15:27
Es geht nicht um die Steuerung sondern im die optische Leistung, es gibt gefühlt 500 Videos dazu. Bei Offenblende ist der Viltrox absoluter Mist. Wenn man also zweimal abblenden muss damit man halbwegs zur der normalen Auflösung des eigentlichen Objektives kommt, macht das alles doch keinen Sinn.
Wie bereits erwähnt, habe keine Probleme damit. Kann dir auch ein paar Tests hier zeigen. Sowohl Samyang also auch andere Canon EF Linsen sind scharf bei offene Blende. Am Anfang hatte ich Probleme mit Samyang, doch das lag an Samyang selbst, siehe -> viewtopic.php?f=94&t=147701 Bei Viltrox musste ich also nichts verstellen, sondern die hintere Samyang Linse justieren. Später habe ich gemerkt, dass die Schärfe insgesamt besser geworden ist... Samyang ist sowieso bei ganz offene Blende nicht wirklich gut (egal ob MFT oder EF...), erst ab f2.8 aber nicht so, dass f2.0 unbrauchbar ist, siehe:

Viltrox + Samyang f2.0, da habe ich eher Probleme präzise die richtige schärfe zu finden, trotzt Peaking :)
Bildschirmfoto 2020-09-08 um 15.55.44.png
Viltrox + Samyang f2.8
Bildschirmfoto 2020-09-08 um 16.04.00.png
Viltrox + Sigma f2.8
Bildschirmfoto 2020-09-08 um 15.57.36.png
Verstehe nicht warum die anderen Leute nicht selber auf solch eine simple Lösung kommen.
Das müssen die Hersteller eigentlich im voraus selbst machen. Weil Garantie usw.

Wie dem auch sei, bei Speedbooster/Adapter (egal ob Viltrox oder Metabones) und manchen Objektive wie o.g. Samyang, ist das so eine Sache, weil man nicht weiß, an was es genau liegt bzw. ist die Samyang hintere Linse richtig justiert? Oder ist bei Metabones/Viltrox die Linse vll. zu viel nach hinten/vorne gedreht? Einige Tests im Internet können von den genannten Probleme betroffen sein... der eine vergleicht Viltrox mit Metabones, ohne zu wissen, dass die Metabones oder Viltrox Speedbooster-Linse vll. nicht gut justiert ist.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Zuletzt geändert von roki100 am Di 08 Sep, 2020 16:41, insgesamt 4-mal geändert.




micha2305
Beiträge: 304

Re: Nach 7 Jahren mit der OG BMPCC finde ich das Bild noch immer schön.

Beitrag von micha2305 » Di 08 Sep, 2020 16:19

Frank Glencairn hat geschrieben:
Di 08 Sep, 2020 10:48
micha2305 hat geschrieben:
Di 08 Sep, 2020 10:39

Also ist z.B . das Meike 25mm oder 16mm definitiv von der optischen Konstruktion her mit dem Veydra 25mm oder 16mm identisch ?
Nein, mittlerweile sind die Meike besser.
micha2305 hat geschrieben:
Di 08 Sep, 2020 10:39

Warum waren denn die Veydra so viel teurer ?
Die Firma die jetzt die Meike herstellt, hat vorher auch die Veydras hergestellt, vertreibt sie jetzt aber direkt.
D.h. erstens, der Mittelmann der nochmal was drauf haut wurde raus genommen, zweitens Einsparungen durch Skalierungseffekte die direkt an den Endkunden weiter gegeben werden.
Und wie verhält sich deiner Meinung nach die Qualität z.B. im Vergleich zu Olympus Pro MFT Objektiven ?




roki100
Beiträge: 5205

Re: Nach 7 Jahren mit der OG BMPCC finde ich das Bild noch immer schön.

Beitrag von roki100 » Mi 09 Sep, 2020 02:23

micha2305 hat geschrieben:
So 06 Sep, 2020 23:00
Aber es gibt auch viele andere.
Hier noch ein paar andere davon:




roki100
Beiträge: 5205

Re: Nach 7 Jahren mit der OG BMPCC finde ich das Bild noch immer schön.

Beitrag von roki100 » Sa 31 Okt, 2020 18:19

@srone, kleiner Tipp:
BMPCC + Canon FD 35-105 + SuperScale x2 (Sharpness und NR beides auf Medium) und unter CameraRaw->Midtone Detail auf 20.00 mal ausprobieren... Das ist bestes Anti-Aliasing für BMPCC, ohne Schärfenverlust.
Zuletzt geändert von roki100 am Sa 31 Okt, 2020 19:18, insgesamt 1-mal geändert.




Saint.Manuel
Beiträge: 110

Re: Nach 7 Jahren mit der OG BMPCC finde ich das Bild noch immer schön.

Beitrag von Saint.Manuel » Sa 31 Okt, 2020 19:17

@Roki:
Bezieht sich der Tipp auf eine 1080er oder 2160er Timeline?




roki100
Beiträge: 5205

Re: Nach 7 Jahren mit der OG BMPCC finde ich das Bild noch immer schön.

Beitrag von roki100 » Sa 31 Okt, 2020 19:18

Timeline: 1080p
Man kann aber das ganze dann auch 4K Upscale rausrendern. :)

Und wenn man noch eine Node erstellt, vor alle andere Node (also als erstes) und diese dann:
1. mit der rechten Maustaste anklicken, Color Space -> Y'UV auswählen
2. unter BLUR, bei Radius das Kettensymbol abwählen und nur Grün und Blau z.B. auf 0.61

dann ist alles moiré frei.

Insgesamt ergebt das Ganze ein sauberes Bild.
Zuletzt geändert von roki100 am Sa 31 Okt, 2020 19:27, insgesamt 1-mal geändert.




Saint.Manuel
Beiträge: 110

Re: Nach 7 Jahren mit der OG BMPCC finde ich das Bild noch immer schön.

Beitrag von Saint.Manuel » Sa 31 Okt, 2020 19:27

Danke. Das werde ich bei Gelegenheit mal testen.




Frank Glencairn
Beiträge: 12320

Re: Nach 7 Jahren mit der OG BMPCC finde ich das Bild noch immer schön.

Beitrag von Frank Glencairn » Sa 31 Okt, 2020 20:12

micha2305 hat geschrieben:
Di 08 Sep, 2020 16:19

Und wie verhält sich deiner Meinung nach die Qualität z.B. im Vergleich zu Olympus Pro MFT Objektiven ?
Bild oder Konstruktion?




cantsin
Beiträge: 8212

Re: Nach 7 Jahren mit der OG BMPCC finde ich das Bild noch immer schön.

Beitrag von cantsin » Sa 31 Okt, 2020 20:32

Frank Glencairn hat geschrieben:
Sa 31 Okt, 2020 20:12
micha2305 hat geschrieben:
Di 08 Sep, 2020 16:19

Und wie verhält sich deiner Meinung nach die Qualität z.B. im Vergleich zu Olympus Pro MFT Objektiven ?
Bild oder Konstruktion?
Beide Aspekte?




roki100
Beiträge: 5205

Re: Nach 7 Jahren mit der OG BMPCC finde ich das Bild noch immer schön.

Beitrag von roki100 » Sa 31 Okt, 2020 21:57




roki100
Beiträge: 5205

Re: Nach 7 Jahren mit der OG BMPCC finde ich das Bild noch immer schön.

Beitrag von roki100 » Mo 02 Nov, 2020 16:30

Ein weiterer Tipp (Anti-Moiré):
Clip in Fusion und dann Node "Remove Noise" hinzufügen, Mode "Chroma" auswählen und "Softness Chroma" z.B. auf 0.00333

Hier ein Screenshot:
Bildschirmfoto 2020-11-02 um 16.27.33.png
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.




micha2305
Beiträge: 304

Re: Nach 7 Jahren mit der OG BMPCC finde ich das Bild noch immer schön.

Beitrag von micha2305 » Di 03 Nov, 2020 00:40

cantsin hat geschrieben:
Sa 31 Okt, 2020 20:32
Frank Glencairn hat geschrieben:
Sa 31 Okt, 2020 20:12


Bild oder Konstruktion?
Beide Aspekte?
Ich meinte Bild




Darth Schneider
Beiträge: 5893

Re: Nach 7 Jahren mit der OG BMPCC finde ich das Bild noch immer schön.

Beitrag von Darth Schneider » Di 03 Nov, 2020 07:07

Zu den Vintage Lenses Video.
Was soll daran jetzt gut sein ?
Also ich finde jetzt das eher sinnlos diese Kamera mit solchen Linsen zu bestücken.
Das Bild ist für meine Augen jetzt eindeutig zu weich, noch ein wenig weicher und das geht dann, überspitzt formuliert aber schon in Richtung Mini DV.
Schade um das hübsche Model, es wirkt irgendwie wie durch ein Damenstrumpf gefilmt...Ich meine das Bild der Original Pocket ist ja eh schon relativ weich, warum das noch mit Altglas verstärken ?
Gruss Boris
„Nothing travels faster than the speed of light, with the possible exception of bad news, which obeys its own special laws.“
Douglas Adams




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Arte: Dokumentarfilm über Islam
von Darth Schneider - Sa 5:15
» Corona Luftreiniger, Maskenreiniger DIY
von Darth Schneider - Sa 4:57
» Was hast Du zuletzt gekauft?
von nachtaktiv - Sa 3:02
» Was schaust Du gerade?
von ruessel - Sa 2:13
» Brand in ChipFabrik: Keine HighEnd Audio Geräte mehr?
von ruessel - Sa 1:50
» instagram zickt beim video upload.
von nachtaktiv - Sa 1:40
» Aktuelle Black Friday, Cyber Monday und andere Rabatt-Angebote für Filmer 2020
von nachtaktiv - Sa 1:31
» Photokina 2022 auch abgesagt - ohne weiteren Termin
von Ralf Schwarz - Fr 23:15
» Star Trek: Discovery - 3.Staffel
von iasi - Fr 21:57
» Wie wichtig ist Quicksync?
von TheBubble - Fr 21:56
» >Der LED Licht Thread<
von klusterdegenerierung - Fr 20:58
» Klassische VJ-Kamera (Sony) oder Blackmagic Pocket Cinema Camera 4k?
von Darth Schneider - Fr 20:24
» Standarddauer für Standbilder verlängern
von Jörg - Fr 18:00
» Pixco Speed Booster für Minolta MD Objektiv auf Fujifilm X in OVP.
von srone - Fr 17:40
» Das MacBook Pro 13" M1 im 4K, 5K, 8K und 12K Performance-Test mit ARRI, RED, Canon uva. ...
von motiongroup - Fr 17:28
» Osmo Pocket Verlängerungsstab - Will nicht mit mir spielen :-(
von nicecam - Fr 17:01
» Actioncam und Proberaummitschnitt: Video und Audio asynchron
von carstenkurz - Fr 14:28
» 10 Bit HDR Dolby Vision Videofiles von iPhone 12 auf Mac/PC übertragen
von Jott - Fr 13:42
» 1080 HDMI to 2K SDI ?
von klusterdegenerierung - Fr 13:37
» FiLMiC Pro jetzt auch mit 10-Bit-Dolby Vision HDR auf 12er iPhones
von scrooge - Fr 12:24
» Blender 2.91 online
von roki100 - Fr 12:04
» Neue Firmware für DJI RS 2 und RSC 2 Gimbals bringt Unterstützung für neue Kameras
von slashCAM - Fr 10:15
» Vorher gefilmte leere Szene von Szene mit Handlung abziehen?
von Axel - Fr 7:27
» Samuel L. Jackson: "Enslaved - Auf den Spuren des Sklavenhandels"
von Darth Schneider - Fr 5:40
» Günstige gute cam für foto/video
von roki100 - Fr 1:02
» Effekt über mehrere Spuren in PP
von Jörg - Do 23:57
» Synchro Scan / Clear Scan gesucht
von arf - Do 21:17
» FHD zu PAL Röhrenmonitor
von rkunstmann - Do 20:19
» Sony HDR HC1E,kein Monitorbild
von 14662friesack - Do 19:46
» RØDE Vlogger Kits für Smartphone-Filmemacher
von Darth Schneider - Do 19:32
» Sony FX6: Vollformat Nachfolger der FS5 MKII mit 10.2 MP Sensor, 2xXLR , S-Log 3, 120 fps, externem RAW uvm.
von Darth Schneider - Do 19:09
» canon r5 raw endlich ohne überhitzen?
von iasi - Do 17:39
» Transportables Lichtset gesucht
von klusterdegenerierung - Do 17:24
» !!BIETE!! Z-Finder EVF Pro
von klusterdegenerierung - Do 16:15
» !!BIETE!! SIGMA 50-100 ART EF
von klusterdegenerierung - Do 16:13
 
neuester Artikel
 
MacBook Pro 13

Wir erkunden weiter das neue Apple MacBook Pro 13 mit Apple-Silicon in der größeren Ausbauvariante mit 16GB geteiltem Speicher. Diesmal schauen wir uns die Schnittperformance von Videomaterial in Auflösungen zwischen 4K-12K in FCP, DaVinci Resolve und Premiere Pro an. Hier unsere aktuelle Macbook Pro M1 Bestandsaufnahme mit teilweise überraschenden Ergebnissen... weiterlesen>>

Aktuelle Black Friday, Cyber Monday und andere Rabatt-Deals

Jetzt ist wieder die Zeit der Schnäppchen in Tradition des amerikanischen "Black Fridays" gestartet, die auch schon Wochen davor und danach um das eigentliche Datum - dieses Mal der 27.11.2020 - andauert. Deswegen haben wir - wie schon wie die letzten Jahre - wieder unsere Übersicht attraktiver "Black Friday" bzw "Cyber Monday" Deals plus aktuelle andere Rabatt- bzw. Cashback-Aktionen für Euch zusammengestellt. weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
concatenation 2 OLYMPIC GAME

Die olympischen Spiele als großes bewegtes Puzzle, bei dem man sich die Teilchen passend zuschneiden kann -- genug Geduld vorausgesetzt...