roki100
Beiträge: 2549

Re: BMPCC (original, 4K, 6K) und externe Steuerung?

Beitrag von roki100 » So 17 Nov, 2019 13:01

freezer hat geschrieben:
So 17 Nov, 2019 12:50
roki100 hat geschrieben:
So 17 Nov, 2019 12:23
@rusch, 450 Euro Schnäppchen! .LOL

als wäre die Umrandung vom gelben Knopf, Weißgold..
davon sind 21% USt - macht netto ~ 372 Euro.
Handgefertigt nach Auftragseingang.
CNC-Fräsung des Handgriffs aus Walnußholz nach Handabmessungsangaben.
Wird dann mit Bienenwachs eingelassen und mit Leinsamenöl als Finish überzogen.
Greift sich viel natürlicher und angenehmer an, als ein lackierter Handgriff.
Kann man mit zwei Knöpfen bestellen, die per WLAN konfigurierbar sind:
– Rec start/stop
– Instant Autofocus
– Auto aperture
– Change ISO
– Change aperture
– Focus far/near
– Zoom far/near

Gibt es halt nicht zum Preis von Kinderarbeit...
Kinderarbeit?

Sorry, aber jeder normale Mensch wird sich über den Preis wundern.




freezer
Beiträge: 1727

Re: BMPCC (original, 4K, 6K) und externe Steuerung?

Beitrag von freezer » So 17 Nov, 2019 15:42

roki100 hat geschrieben:
So 17 Nov, 2019 13:01
Sorry, aber jeder normale Mensch wird sich über den Preis wundern.
Nein, nur Menschen, die nicht nachdenken welcher Aufwand hinter etwas steckt und nicht Kosten kalkulieren können.
Günstiger wird so etwas wie immer nur durch eine große Produktionsmenge, eine Einzelfertigung ist teuer.
Ich kann aber nachvollziehen, dass Dir das zu teuer ist - dann musst Du halt selber so etwas bauen, oder auf einen China-Klon warten.
LAUFBILDkommission
Robert Niessner - Graz - Austria
Blackmagic Cinema Blog
www.laufbildkommission.wordpress.com




Darth Schneider
Beiträge: 3867

Re: BMPCC (original, 4K, 6K) und externe Steuerung?

Beitrag von Darth Schneider » So 17 Nov, 2019 15:50

Wenn das Teil ein Red Logo darauf hätte würde es 3700 € kosten.
Ein billig Sony LANC Handgriff, fürs Stativ aus Plastik hat mich damals auch fast so viel gekostet, ohne Holzgriff und nicht angenehm zu halten..
Ein gutes, fair gemachtes, schönes Produkt darf schon auch was kosten.

An freezer,
roki100 hat doch gar keine 4K Pocket...im gefällt die Kamera nach eigenen Aussagen nicht, (komisch ist nur das er alles über die Kiste zu wissen scheint) warum soll er das Teil bauen ? Für Rush....? Warum auch nicht...

An roki100
Ausserdem hab ich gedacht für die Ur Pocket gab es sogar mal so einen tollen Pistolengriff mit Start Stop Steuerung ?
Und bei der 4K funktioniert das steuern der Kamera mit dem iPad und inzwischen auch mit dem iPhone, bei mir tip top, warum eine andere Lösung ?
Sonst, wenn’s mehr sein muss, lieber gleich, zum aufnehmen einen von den neuen tollen BMD Video Assists, halt mit Kabel benutzen...
Da ist der schöne Monitor, den man zum extern aufnehmen (oder um die Kamera extern zu kontrollieren) eh bräuchte, auch gleich mit dabei.
Ausserdem, toll ist doch, man kann jede x beliebige Kamera daran hängen, auch deine....klar, alles kann man nicht extern kontrollieren...Start und Stop aber sicher und noch mehr.
Sorry, ich wollte vorher nicht blöd herüberkommen....deine alte Pocket ist schon sehr toll.
Gruss Boris ;—)
„Nothing travels faster than the speed of light, with the possible exception of bad news, which obeys its own special laws.“
Douglas Adams




rush
Beiträge: 9827

Re: BMPCC (original, 4K, 6K) und externe Steuerung?

Beitrag von rush » So 17 Nov, 2019 16:51

@Darth... wie soll das gehen? Welchen Vorteil soll der Video Assist in Zusammenhang mit der Pocket denn bringen? Er wirft einen Codec-mäßig doch eher zurück... denn das triggern via HDMI wird vermutlich nicht funktionieren, oder etwa doch?

Ich will ja intern RAW aufzeichnen was mit der Pocket funzt... ein angeschlossener Monitor respektive Videoassist via HDMI würde dagegen nicht von bRAW profitieren wenn ich damit extern aufnehme.
Den Vorteil der internen RAW-Aufzeichnung möchte ich mir wirklich nicht nehmen nur um am Monitor die Aufnahme triggern zu können ;-) Ansonsten natürlich ein netter Gedankengang.

Es ist und bleibt wie es ist: BMD hat in der Hinblick nichts wirklich praktikables am Start für die Pockets.
Ein Handy oder Tablet ist für meinen Zweck einfach nicht das probate Mittel.

Die externen Lösungen scheinen ja gefühlt weiterhin im beta-status zu stecken oder verschwinden direkt wieder bevor man sie kaufen kann. Und das "Element Gear"... nunja - fast 500€ für einen Trigger? Das ist aus Sicht der Pocket beinahe der halbe Gerätepreis... da gibt es dann auch Grenzen.

Sei es drum... wenn jemand wieder was hört oder weitere Ideen hat gern her damit... bis dahin finger ich halt etwas unergonomisch am Kameraauslöser herum ;)
keep ya head up




Frank Glencairn
Beiträge: 9707

Re: BMPCC (original, 4K, 6K) und externe Steuerung?

Beitrag von Frank Glencairn » So 17 Nov, 2019 16:58

rush hat geschrieben:
So 17 Nov, 2019 16:51
..fast 500€ für einen Trigger? Das ist aus Sicht der Pocket beinahe der halbe Gerätepreis... da gibt es dann auch Grenzen.

nun-ja, wenn man mit den REC Knöpfen an der Kamera überfordert ist, muß man halt zahlen.




rush
Beiträge: 9827

Re: BMPCC (original, 4K, 6K) und externe Steuerung?

Beitrag von rush » So 17 Nov, 2019 17:24

Passt schon Frank... man kann sowas jetzt aber natürlich auch ins Lächerliche ziehen. Freut mich wenn Du dich jetzt besser fühlst.

Über konstruktive Tipps/Links von Nutzern die das vielleicht ähnlich wie ich sehen freue ich mich weiterhin.
keep ya head up




Darth Schneider
Beiträge: 3867

Re: BMPCC (original, 4K, 6K) und externe Steuerung?

Beitrag von Darth Schneider » So 17 Nov, 2019 17:30

An Rush
Wenn ich lese extern aufnehmen und nicht weiss in welchem Zusammenhang, und was, wird es schwierig, ich bin jetzt von eher einem kleinen Studio Setup ausgegangen...
Gruss Boris
„Nothing travels faster than the speed of light, with the possible exception of bad news, which obeys its own special laws.“
Douglas Adams




rush
Beiträge: 9827

Re: BMPCC (original, 4K, 6K) und externe Steuerung?

Beitrag von rush » So 17 Nov, 2019 17:42

@Darth: Ich möchte gar nicht extern aufzeichnen sondern einfach nur die Kamera per "Hardware-Knopf" extern auslösen (Start/Stop) können... ob per Bluetooth oder via Kabel (was ja scheinbar über usb-c mittlerweile möglich sein soll) ist dabei nicht wirklich wichtig. Im Schulterbetrieb würde ich den Trigger an einem der Handgriffe per Velcro oder kleinem Quick Release System anbammeln - am Stativ dann hinten am Schwenkarm - und am Gimbal wiederum iwo am Handgriff.

Für mich sind das also mehrere Szenarien in denen ich sowas echt praktisch fände - auch wenn einige diesen Bedarf nicht haben oder nicht sehen wollen. Kann ich mit leben.

Da aber einige Nutzer das offenbar doch ähnlich sehen und an entsprechenden Lösungen basteln wird vermutlich auch mal eine brauchbare und verfügabare entstehen.
Eilt jetzt nicht zwingend - aber die Usability zu erhöhen kann bekanntlich nie schaden, finde ich zumindest.
keep ya head up




roki100
Beiträge: 2549

Re: BMPCC (original, 4K, 6K) und externe Steuerung?

Beitrag von roki100 » So 17 Nov, 2019 21:34

freezer hat geschrieben:
So 17 Nov, 2019 15:42
roki100 hat geschrieben:
So 17 Nov, 2019 13:01
Sorry, aber jeder normale Mensch wird sich über den Preis wundern.
Nein, nur Menschen, die nicht nachdenken welcher Aufwand hinter etwas steckt und nicht Kosten kalkulieren können.
Günstiger wird so etwas wie immer nur durch eine große Produktionsmenge, eine Einzelfertigung ist teuer.
Ich kann aber nachvollziehen, dass Dir das zu teuer ist - dann musst Du halt selber so etwas bauen, oder auf einen China-Klon warten.
Es geht nicht um mich und mein Geld etc. Und dass es zu teuer ist, darf man schreiben. Weil das tatsächlich so ist. Die hardware die da drinne steckt, kotstet ganz wenig. Beispiel, ein BT + WLAN Modul kostet ca. 10 Euro. https://eckstein-shop.de/ESP32-Bit-Blue ... ore-240MHz und so ein Knopf, jetzt übertrieben, 10 Euro. Der aufwand für die Programmierung ist auch nicht schwer. Das teuerste daran ist der Holzgriff und die Rosette. Doch auch das rechtfertig m.M. nicht die teueren Preise.

Ich meine, wenn auch Leute wie rush das nicht zu teuer finden, dann liegt es wohl an mir das ich das nicht normal finde.

LANC ist da tatsächlich aufwendiger, gerade wenn es um Wireless LANC geht. Beispiel, für Wireless werden zwei ESP32 Module benötigt (für send() und recv() ) und somit ist auch die Programmierung aufwendiger, weil es sich um senden und empfangen Programmierung geht.

Hier Beispiel LANC: https://tilta.com/shop/right-side-woode ... -s-button/
Bildschirmfoto 2019-11-17 um 22.07.23.png
Preis $165.00 ist m.M. völlig in Ordnung.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.




rush
Beiträge: 9827

Re: BMPCC (original, 4K, 6K) und externe Steuerung?

Beitrag von rush » So 17 Nov, 2019 22:11

@roki... Ich finde 450€ definitiv zu viel für einen Auslöser - falls das falsch rübergekommen sein sollte. Das sind immerhin fast 50% des Kameraneupreises.. völlig überzogen und keine Option für mich.
keep ya head up




Darth Schneider
Beiträge: 3867

Re: BMPCC (original, 4K, 6K) und externe Steuerung?

Beitrag von Darth Schneider » Mo 18 Nov, 2019 04:41

An Roki100
Ich verstehe schon das ihr den Griff aus Holz teuer findet, aber erstens mal: Er er bietet schon viel mehr Möglichkeiten wie der für 160€ da oben und zweitens: Freezer hat doch da oben etwas von „Hand gefertigt, nach Bestellungseingang, individuell nach Kundenmass“ geschrieben...
Das macht’s dann am Schluss so teuer.
Ich habe einen Jagdbogen aus geleimten schönen Holz Zuhause, das war auch Handarbeit...1400 Dollar...Ich konnte noch das Holz und die Farbe aussuchen. Da hat einer mit viel Know How in Amerika mindestens eine halbe, eher eine ganze Woche von Hand daran gearbeitet.
Es gibt aber auch anständige Bögen für ein paar hundert €.
Aber vergleichen kann man die billigen mit den teuren trotzdem nicht wirklich. Dazwischen liegen Welten.
Ob das Holz in einer Maschine oder von Hand bearbeitet wird, und was für Materialien verwendet werden, und wie es bearbeitet wird und nicht zuletzt, was für Know How dahinter steckt.
Das alles Zusammen macht den Preis aus am Schluss, nicht nur bei einem Jagd Bogen sondern auch bei einem simplen Holzgriff mit Start und Stop Taste.
Womöglich wurde das Holz beim günstigen, Maschinen gefertigten Handgriff, mit einem giftigen Lack behandelt.....beim teuren Griff aber halt nicht.
Wie auch immer, ihr haltet dann den Griff womöglich öfters mal in eueren Händen....;) Und der von Freezer vorgeschlagene Griff wird individuell auf eure Hand angepasst.
Das alleine ist doch schon mindestens 200 € wert.
Gruss Boris
„Nothing travels faster than the speed of light, with the possible exception of bad news, which obeys its own special laws.“
Douglas Adams




rush
Beiträge: 9827

Re: BMPCC (original, 4K, 6K) und externe Steuerung?

Beitrag von rush » Mo 18 Nov, 2019 08:31

@Darth... Der Unterschied ist doch das einigen von uns ein Plastik-Knopf im Mini-Gehäuse zum auslösen völlig ausreichen würde...

Ich benötige etwa gar keinen Holzgriff mit Rosette - egal ob er günstig und vielleicht minderwertig oder aber hoch qualitativ in viel Handarbeit hergestellt wird (falls dem überhaupt so ist).

Das Problem um das es sich hier nun immer wieder im Kreise dreht: es gibt quasi keine verfügbaren Alternativen. Wieviel Wert jemandem ein bestimmtes Stück Holz ist oder nicht steht hier auch eigentlich nicht zur Debatte: das ist selbst verständlich individuell zu betrachten.
keep ya head up




roki100
Beiträge: 2549

Re: BMPCC (original, 4K, 6K) und externe Steuerung?

Beitrag von roki100 » Mo 18 Nov, 2019 09:07

Darth Schneider hat geschrieben:
Mo 18 Nov, 2019 04:41
An Roki100
Ich verstehe schon das ihr den Griff aus Holz teuer findet, aber erstens mal: Er er bietet schon viel mehr Möglichkeiten wie der für 160€ da oben und zweitens: Freezer hat doch da oben etwas von „Hand gefertigt, nach Bestellungseingang, individuell nach Kundenmass“ geschrieben...
Das macht’s dann am Schluss so teuer.
Musst ihr wissen. Wenn der Preis für euch OK ist, dann nur zu.




Jott
Beiträge: 16671

Re: BMPCC (original, 4K, 6K) und externe Steuerung?

Beitrag von Jott » Mo 18 Nov, 2019 09:18

Wer etwas auf den Markt bringt, klärt vorher, was Leute dafür zu zahlen bereit sind. Wieso sich deren Kopf zerbrechen?

Wer liebevoll gefertige Holzgriffe mag, interessiert sich vielleicht dafür. Wer nur einen Knopf sucht, natürlich nicht. Und natürlich macht es einen gefühlten Unterschied im Kopf, ob die mit einem Holzgriff zu beglückende Kamera 600 oder 6.000 oder 60.000 Euro kostet.




roki100
Beiträge: 2549

Re: BMPCC (original, 4K, 6K) und externe Steuerung?

Beitrag von roki100 » Sa 30 Nov, 2019 00:41




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Kameras als Investitionsmodell?
von iasi - Do 17:52
» Premiere: Clips anhand Beginnzeit auf Timeline positionieren
von teichomad - Do 17:45
» Funk-Kamera (Bühnentauglich)?
von rush - Do 17:28
» Nachträgliche Honorarforderung / Klagsdrohung
von pixelschubser2006 - Do 17:27
» Erstes deutsches ScreenX 270 Grad Kino in Berlin öffnet heute
von tom - Do 17:23
» Leica R Set - 28 -35 - 50 - 90 - 135 - mit cine conversion
von bitframe - Do 17:09
» Resolve 15 ruckelt bei der Wiedergabe im Schnitteditor
von Bildstabilisator - Do 16:59
» Shoulder/Brust Rig
von roki100 - Do 16:29
» Der neue Mac Pro kostet zwischen 6.499 und 62.568 Euro -- die Afterburner Karte gibt es für 2.400 Euro
von mash_gh4 - Do 15:23
» ARRI: Netflix Camera Approval und Production Guide für ALEXA Mini LF - SUPs für ALEXA Mini LF und LF
von iasi - Do 15:21
» Real Footage, Models, Greenscreen und Mattepainting - cooler Ansatz
von Axel - Do 14:23
» Neuer Nvidia Studio Treiber behebt Resolve BRAW Probleme
von Frank Glencairn - Do 14:17
» Neuer AMD Ryzen Threadripper 3970X: Schnellste High End Desktop CPU mit 32 Kernen
von Lorphos - Do 14:06
» slashCAM Highlights 2019: Welche Kameras haben uns besonders begeistert?
von slashCAM - Do 14:06
» DVD was das höchste Qualität möglich um den Standard zu entsprechen?
von aus Buchstaben - Do 13:57
» Zuverlässigkeit über den Tod hinaus?
von rainermann - Do 13:50
» Wie Animationen realistisch wurden: Die Erfindung des Rotoscopings
von Bergspetzl - Do 10:53
» Kleine Drohne für Indoor-Flug gesucht
von ksingle - Do 10:17
» Bridge: Dateien öffnen mit?
von TomStg - Do 9:59
» Novum bei ProSieben: Show hat erstmalig Online mehr Zuschauer als im TV
von dosaris - Do 9:40
» Drohne mit Drohne filmen?
von Auf Achse - Do 9:30
» Mahlzeit
von manfred52 - Do 9:14
» Analog Fernsehen per IP streamen
von aus Buchstaben - Do 0:47
» Was schaust Du gerade?
von klusterdegenerierung - Do 0:23
» Weiße Linien bei der Digitalisierung von Hi8-Kassetten
von aus Buchstaben - Mi 23:58
» HD-Videos verteilen
von aus Buchstaben - Mi 23:31
» Imagefilm stellt sich der Meute!
von Konsument - Mi 22:35
» Neue Western Digital WD Blue SN550 NVMe SSDs mit bis zu 2.400 MB/s
von rush - Mi 21:59
» Canon HF G10 Dual-Slot-Aufzeichnung
von Frank Zappa - Mi 21:39
» Action Cam OHNE Mikrofon
von aus Buchstaben - Mi 20:18
» Messevideo: Erste Aufnahmen mit dem SIRUI Anamorphoten 50mm 1.33x f1.8 // IBC 2019
von Funless - Mi 20:16
» Schnittliste für Sender aus AVID
von dienstag_01 - Mi 20:02
» MacBook Air 2017... welches NLE für Rohschnitt 1080i50
von pixelschubser2006 - Mi 19:15
» Kompakte Panasonic oder Sony
von vobe49 - Mi 19:06
» "Lukilink" in Drahtlos: ACCSOON CINEEYE überträgt HDMI Video an Handys via WLAN
von roki100 - Mi 18:04
 
neuester Artikel
 
slashCAM Highlights 2019

Welche Kameras haben uns überrascht, begeistert oder einfach fasziniert? Kurz vor Jahresende blicken wir auf die Technik zurück, die Eindruck bei uns hinterlassen hat. Im Folgenden unsere persönlichen Highlights des Jahres 2019: weiterlesen>>

SATA-SSDs an der Sigma fp

Nachdem die Sigma fp ja "nur" die Samsung T5 als externe SSDs für die RAW-Aufzeichnung zertifiziert hat wollten wir wissen, ob man mit etwas Basteln nicht auch günstigere SSDs andocken kann. weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
Deep in the Guatemalan Jungle with my FPV Drones

Hals- oder vielleicht besser gesagt rotorbrecherische Flugaufnahmen gibt es hier zu bestaunen -- extrem gekonnt lässt der offensichtlich Racing-geschulte Pilot seine kleine Drohne durch die Luft wirbeln (Danke ans Forum für den Hinsweis).