freezer
Beiträge: 1367

Re: Update 6.1 für Blackmagic Pocket Cinema Camera 4K bringt u.a. Pixel Remapping und bessere Audioaufnahme

Beitrag von freezer » Mo 11 Feb, 2019 10:02

@ Sammy D

Ganz genau. Als jemand mit Maschinenbauausbildung sind mir die Probleme in der Massenfertigung nur allzu bewusst.

Ich habe mal aufgrund der diversen Infoschnippsel von BM selbst und verschiedenen Händlern zum Thema Produktion der PCC4K, sowie gelieferte Stückzahlen, Anzahl der Vorbestellungen usw. eine Hochrechnung angestellt.
Meiner Schätzung nach dürften - aufgrund des niedrigen Preises - weltweit zwischen 80.000 bis 100.000 Vorbestellungen für die PCC4K eingegangen sein. Und - ebenfalls meiner Schätzung nach - BM fertigt derzeit rund 4.000 Stück/Monat. Ich glaube viele haben einfach keine Vorstellung wie groß der weltweite Markt für diese Kamera tatsächlich ist. Und dass dann halt einfach pro Händler pro Monat nur wenige Stück hereinkommen, ergibt sich aus der Menge an Händlern weltweit.

Ich hatte schon zuvor vermutet, dass der derzeitige Lieferengpass einfach den ganzen Feiertagen geschuldet ist, welche sich natürlich mit Verzögerung dann auf den Jänner auswirken.

Dass zB die Sony FS7 damals nach offiziellem Auslieferungsstart aufgrund der hohen Nachfrage bis zu einem halbem Jahr lang nicht lieferbar war, haben viele auch schon wieder verdrängt.
LAUFBILDkommission
Robert Niessner - Graz - Austria
Blackmagic Cinema Blog
www.laufbildkommission.wordpress.com




Darth Schneider
Beiträge: 2494

Re: Update 6.1 für Blackmagic Pocket Cinema Camera 4K bringt u.a. Pixel Remapping und bessere Audioaufnahme

Beitrag von Darth Schneider » Mo 11 Feb, 2019 10:26

So gesehen sind die von BM ja eigentlich schnell im produzieren, die haben eine breitgefächerte Produktepalette und nur ein paar hundert Mitarbeiter, neues entwicklelm müssen die nebenbei dann auch noch...
Schon Wahnsinn, 4000 pro Monat.
Gruss Boris




freezer
Beiträge: 1367

Re: Update 6.1 für Blackmagic Pocket Cinema Camera 4K bringt u.a. Pixel Remapping und bessere Audioaufnahme

Beitrag von freezer » Mo 11 Feb, 2019 11:57

Darth Schneider hat geschrieben:
Mo 11 Feb, 2019 10:26
So gesehen sind die von BM ja eigentlich schnell im produzieren, die haben eine breitgefächerte Produktepalette und nur ein paar hundert Mitarbeiter, neues entwicklelm müssen die nebenbei dann auch noch...
Schon Wahnsinn, 4000 pro Monat.
Gruss Boris
Bitte Vorsicht - 4000 pro Monat ist meine persönliche - auf verfügbaren und erfragten Infohäppchen basierende - Schätzung - keine offizielle Angabe von BM.
Bei einem Blackmagic-Workshop hat mir ein BM-UK-Mitarbeiter im Gespräch gesagt, dass BM nicht in China fertigen lässt, sondern ein eigenes Werk in Asien betreibt - meiner Erinnerung nach sagte er Indonesien, aber da bin ich mir nicht mehr sicher. Die Elektronik wird auch bei BM selbst gefertigt, aber natürlich können auch sie nicht alle Einzelkomponenten selbst herstellen. Von daher können sie auch nicht einfach weitere Kapazitäten dazubestellen, wie das zB Apple macht.
LAUFBILDkommission
Robert Niessner - Graz - Austria
Blackmagic Cinema Blog
www.laufbildkommission.wordpress.com




Sammy D
Beiträge: 1109

Re: Update 6.1 für Blackmagic Pocket Cinema Camera 4K bringt u.a. Pixel Remapping und bessere Audioaufnahme

Beitrag von Sammy D » Mo 11 Feb, 2019 12:04

80000-100000 Vorbestellungen? Mein Bauchgefuehl (!) sagt mir, dass dies ein wenig ueberzogen ist. Andererseits habe ich keine Ahnung, wie viele Geraete andere Hersteller verkaufen.

Welche Hersteller veroeffentlichen eigentlich ihre Zahlen und wo kann man diese finden? Ich wollte das schon mal googeln, fand aber auf Anhieb nichts.




freezer
Beiträge: 1367

Re: Update 6.1 für Blackmagic Pocket Cinema Camera 4K bringt u.a. Pixel Remapping und bessere Audioaufnahme

Beitrag von freezer » Mo 11 Feb, 2019 12:44

Sammy D hat geschrieben:
Mo 11 Feb, 2019 12:04
80000-100000 Vorbestellungen? Mein Bauchgefuehl (!) sagt mir, dass dies ein wenig ueberzogen ist. Andererseits habe ich keine Ahnung, wie viele Geraete andere Hersteller verkaufen.

Welche Hersteller veroeffentlichen eigentlich ihre Zahlen und wo kann man diese finden? Ich wollte das schon mal googeln, fand aber auf Anhieb nichts.
Schau Dir mal an wie groß alleine die Märkte Indien und China sind - im asiatischen Raum sind die BMD-Produkte aufgrund der Preisgestaltung äußerst beliebt.
Während Produkte wie URSA Mini Reihe eine viel kleinere Käuferschicht ansprechen, ist die PCC4k auch für Privatanwender interessant und das Marktsegment ist riesig.

Alleine bei meinem Händler in Österreich gab es fast 100 Vorbestellungen - da dürften es wohl für ganz Österreich locker 500 Vorbestellungen sein. Extrapoliert auf den 9x größeren deutschen Markt, sind wir bei 4.500 Vorbestellungen in Deutschland, ähnlich wird es in Frankreich und England (CVP UK hat gesichert über 500 VB, ProAV ähnlich) sein - der gesamte EU-Raum bringt es sicher auf 20.000 Vorbestellungen.
Die USA alleine haben einen ähnlich großen und auch kaufkräftigen Markt. Dann Indien mit 1,34 Mrd EW und China mit 1,39 Mrd EW - die alleine haben zusammen einen 2,7 Mrd EW großen Binnenmarkt. Indien hat eine große Filmwirtschaft, China eine durchaus beachtliche Mittelschicht.

Und Du glaubst nicht, wie oft ich auf meine PCC4k von Leuten angesprochen werde, die davon im Netz gehört haben, aber sonst mit Filmerei nicht viel am Hut haben. Das ist mir mit der URSA Mini 4.6k nie passiert - da kam lediglich "die ist sicher teuer".
LAUFBILDkommission
Robert Niessner - Graz - Austria
Blackmagic Cinema Blog
www.laufbildkommission.wordpress.com




AndySeeon
Beiträge: 71

Re: Update 6.1 für Blackmagic Pocket Cinema Camera 4K bringt u.a. Pixel Remapping und bessere Audioaufnahme

Beitrag von AndySeeon » Mo 11 Feb, 2019 13:04

Laut BM- Website gibt es 14 autorisierte Händler in Deutschland. Der Händler, bei dem ich bestellt habe, hatte zu Beginn der Auslieferungen definitiv über 100 Vorbestellungen. Macht grob auf alle Händler hochgerechnet für Deutschland ca. 1.400 Vorbestellungen im November. Deutschland stellt etwa 1,5% der Weltbevölkerung. Umgerechnet ergibt das mindestens 85.000 Vorbestellungen. Das ist zwar eine sehr primitive Hochrechnung, indes ist zu erkennen, dass die von freezer gemachte Schätzung nicht unrealistisch ist.

Gruß, Andy




Onkel Danny
Beiträge: 177

Re: Update 6.1 für Blackmagic Pocket Cinema Camera 4K bringt u.a. Pixel Remapping und bessere Audioaufnahme

Beitrag von Onkel Danny » Sa 16 Feb, 2019 11:37

R S K hat geschrieben:
So 10 Feb, 2019 11:36
Aber angesichts Entwicklungen wie Nikon und PR raw über HDMI mit AtomOS u.ä., der offensichtlichen überlegenen Performance und der Tatsache, dass es auch wirklich raw ist, denke ich wird sich das Thema schnell erledigen, sobald Apple PRraw für alle freigibt, was vielleicht sogar schon zum 1-jährigen auf der NAB sein wird. Woraufhin natürlich eine Kamera nach der anderen mit interner PRraw Aufzeichnung rauskommen dürfte. Womit es BRAW nie aus dem BMD eigenen Ökosystem rausschaffen wird. Warum auch? Wen könnte es noch interessieren?

- RK
Welche überlegene Performance ist hier eigentlich gemeint? Echtes Raw, nicht wirklich.
Apple und für alle freigeben? Sicher nicht ohne entsprechende Gebühren.
Eine Kamera nach der anderen? Welche Kameras die es jetzt auf dem Markt gibt werden denn dann
Praw bekommen? Wohl die aller wenigsten! Die kleinen garantiert nicht(DSLMs und co.),
ein paar der mittleren(FS%,FS/ etc) vielleicht und die großen Arri, Red etc sicher nicht.

Braw geht nicht ohne die entsprechenden Kameras, richtig! In Software aber neben Resolve inzwischen auch in Premiere
und das hilft enorm der Verbreitung.

Man darf auch nicht vergessen, das sich die Hersteller von Soft- und Hardware immer recht lange Zeit lassen, bis sie neue
Formate implementieren. Nach dem freigeben eines Formats dauert es in der Regel 6-12 Monate bis zur Implementierung.
Also so schnell verbreitet sich da gar nichts.

Und wenn Bm schon klein ist, dann ist Atomos mikroskopisch klein, die werden den Markt garantiert nicht umkrempeln.
Das war wie mit der Headline von Slashcam: Raw für alle. Weder eine Nikon noch ein Atomos Rekorder werden irgendwas
an der Raw Situation ändern. Denn das ist für Consumer völlig irrelevant.

Wie dem auch sei, weder Braw noch Praw sind der Weisheit letzter Schluss. Und es sind beides
nur Raw Derivate und nicht mehr.

Ich hätte lieber einen Einzelbild-Codes, wie Prores oder DNXHR, aber hochmodern. Und nein, kein GOP.


Das BM ein eigenes kleines Werk hat und dementsprechend nur langsam mit der Produktion nachkommt, würde mich nicht wundern. Denn auf meiner Pocket4K steht auch kein Herstellungsland drauf.
Darth Schneider hat geschrieben:
Mo 11 Feb, 2019 09:19

Gruss Boris
Das ist leider wieder so ein aus der Hand Wackelkamera Filmchen. Nicht wirklich vorteilhaft für den Inhalt.

Also ich für meinen teil, habe keine Schönheitsfehler an meiner P4K, über die ich hinwegsehen könnte.
Deswegen ist diese dauergebashe über die P4K nicht wirklich sinnvoll.
Denn ich werde meine nicht abgeben...

Ich war aber auch nicht ganz untätig und habe mal Viltrox angeschrieben und sie über das Problem informiert.
Sie waren bis zum 12.2. mit dem Neujahr beschäftigt und konnten somit erst danach das Problem angehen.
Jetzt heißt es abwarten und schauen was kommt.

Das Rec-Trigger Signal von der Pocket4K lässt sich leider nicht am Sound Devices Mixpre-3 nutzen.
Der Timecode wird hingegen einwandfrei übertragen. Auch das habe ich beiden Parteien mitgeteilt.
Mals sehen ob sich auch hier Besserung einstellt.

greetz




roki100
Beiträge: 452

Re: Update 6.1 für Blackmagic Pocket Cinema Camera 4K bringt u.a. Pixel Remapping und bessere Audioaufnahme

Beitrag von roki100 » Sa 16 Feb, 2019 15:43

Und nochmal muss ich hier leider einschalten.
Lieber Onkel Denny, Ich werde von BMD-Hardliner gebasht, weil ich das eine oder das andere erwähne. Bitte nicht als persönliche gebashe gegen Deine persönliche Pocket 4K verstehen, sondern als Kritik an BMD. Entwickler, Ingenieuren und Co.

Die erwähnten Schönheitsfehler sind m.M. nicht nur nicht schön. Wenn ich nun erwähne, dass der hellere LCD im unteren linken Bereich durch Überhitzung (und zwar wenn USB-C benutzt wird) entsteht, dann ist das keine gebashe, sondern BMD eigene Konstruktionsfehler... Vielleicht ist es nicht gleich nach der ersten Benutzung zu sehen, sondern KANN nach paar Tage, Wochen... sichtbar auftreten und m.M. auch das schöne LCD mit der Zeit beschädigen. Und nun wird das als Panikmache, als gebashe usw. dargestellt.

Ich hätte damals ein Foto davon machen müssen und hier posten, damit manche hier das sehen und nicht einfach persönlich werden weil sie das einfach nicht wahr haben wollen.
Zum Glück gibt es sogar im BMD Forum paar Bilder davon:
https://forum.blackmagicdesign.com/down ... p?id=19276
https://forum.blackmagicdesign.com/down ... p?id=18637

Eine Antwort gibt es hier:
"The entire surface of a LCD panel is backlit from behind by a light source (CCFL or LED) and the LCD blocks out the light that is not needed when displaying a particular image. Backlight bleeding most commonly occurs when this light is not 100% blocked, allowing excess light to "bleed" around the edges of the LCD panel. This backlight bleeding issue leaves spots of lighter areas on a dark or black background.
In general, there is no definite fix for backlight bleeding other than completely dismantling the monitor and adding extra light blocking materials (such as black electrical tape) around the LCD panel. The best way to "fix" backlight bleed is to have the monitor exchanged if the retailer will allow it and take your chances with a new LCD panel, hopefully one with less bleed."


Wenn Deine Pocket4k nicht davon betroffen ist, ist doch schön, ich freue mich für Dich und wünsche Dir viele Spaß und Erfolg damit.




R S K
Beiträge: 839

Re: Update 6.1 für Blackmagic Pocket Cinema Camera 4K bringt u.a. Pixel Remapping und bessere Audioaufnahme

Beitrag von R S K » Sa 16 Feb, 2019 16:09

Onkel Danny hat geschrieben:
Sa 16 Feb, 2019 11:37
Welche überlegene Performance ist hier eigentlich gemeint? Echtes Raw, nicht wirklich.
Keine Ahnung was du damit sagen willst, aber du kannst gerne versuchen mir ein anderes raw-Format zu zeigen was von der Performance auch nur annähernd an PRraw heranreicht.


Onkel Danny hat geschrieben:
Sa 16 Feb, 2019 11:37
Apple und für alle freigeben? Sicher nicht ohne entsprechende Gebühren.
Ach… meinst du wie alle anderen ProRes Geschmacksrichtungen auch?
Ja, das wäre ja echt eine mega-Überraschung, oder?? 😂


Onkel Danny hat geschrieben:
Sa 16 Feb, 2019 11:37
Eine Kamera nach der anderen? Welche Kameras die es jetzt auf dem Markt gibt werden denn dann
Praw bekommen? Wohl die aller wenigsten! Die kleinen garantiert nicht(DSLMs und co.),
ein paar der mittleren(FS%,FS/ etc) vielleicht und die großen Arri, Red etc sicher nicht.
Natürlich nicht. Niemals. 😄



Onkel Danny hat geschrieben:
Sa 16 Feb, 2019 11:37
Und es sind beides nur Raw Derivate und nicht mehr.
Wirklich wissen wovon du da redest tust du ja nicht wirklich, gelle?


Onkel Danny hat geschrieben:
Sa 16 Feb, 2019 11:37
Ich hätte lieber einen Einzelbild-Codes…
Keine Ahnung was das sein soll. Aber schön, dass wir drüber reden konnten!




cantsin
Beiträge: 5259

Re: Update 6.1 für Blackmagic Pocket Cinema Camera 4K bringt u.a. Pixel Remapping und bessere Audioaufnahme

Beitrag von cantsin » Sa 16 Feb, 2019 16:31

R S K hat geschrieben:
Sa 16 Feb, 2019 16:09
Onkel Danny hat geschrieben:
Sa 16 Feb, 2019 11:37
Und es sind beides nur Raw Derivate und nicht mehr.
Wirklich wissen wovon du da redest tust du ja nicht wirklich, gelle?
Spring mal ein: Alle neueren, auf Performance getrimmten Raw-Videoformate (Canon Rawlite, ProRes RAW, Blackmagic RAW) basieren auf halb-vorprozessiertem Video, in denen schon in der Kamera entrauscht und teilweise debayert wird. Daher kommen die Performancevorteile in der Nachbearbeitung.

Die Frage ist, ob man das noch im RAW im engeren Sinne roher Sensordaten nennen kann. Eigentlich sind das eher 12bit-Codecs.




R S K
Beiträge: 839

Re: Update 6.1 für Blackmagic Pocket Cinema Camera 4K bringt u.a. Pixel Remapping und bessere Audioaufnahme

Beitrag von R S K » Sa 16 Feb, 2019 16:38

cantsin hat geschrieben:
Sa 16 Feb, 2019 16:31
… in denen schon in der Kamera entrauscht und teilweise debayert wird.
Dummerweise wird aber rein gar nichts bei PRraw in irgendeiner Kamera oder Rekorder gemacht, sei es teil-debayert oder sonst was, sorry. Ergo: unsinniger Vergleich. BRAW ist wiederum genau deshalb faktisch kein raw, das stimmt wohl. Womit ein Vergleich, wollte man das tun, auch völlig unsachlich wäre. Das Canon raw ist auch nicht annähernd so performant, wobei ich nicht weiß ob die irgendwas debayern o.ä. Wäre aber schon peinlich wenn, und es trotzdem so schlecht läuft. 😄

- RK
FCP X User? Hier gibt es ein umfassendes Training auf Deutsch!
Youtube / Facebook




roki100
Beiträge: 452

Re: Update 6.1 für Blackmagic Pocket Cinema Camera 4K bringt u.a. Pixel Remapping und bessere Audioaufnahme

Beitrag von roki100 » Sa 16 Feb, 2019 16:50

Also ich habe mir letztens PRRAW angesehen und wie bei CinemaDNG hat man da die Möglichkeit (gesehen mit FCP) auch Highlight Recovery zu benutzen. Ist das mir BRAW nun auch möglich? Gerade deswegen, weil Highlight Recovery fehlt, ist BRAW m.M. kein echtes RAW?




R S K
Beiträge: 839

Re: Update 6.1 für Blackmagic Pocket Cinema Camera 4K bringt u.a. Pixel Remapping und bessere Audioaufnahme

Beitrag von R S K » Sa 16 Feb, 2019 16:54

roki100 hat geschrieben:
Sa 16 Feb, 2019 16:50
… weil Highlight Recovery fehlt, ist BRAW m.M. kein echtes RAW?
🤦🏼‍♂️

„Highlight recovery” hat überhaupt rein gar nichts damit zu tun ob das ein oder andere raw ist oder nicht. Ich wüsste auch nicht wie es als Möglichkeit bei BRAW „fehlen” sollte. Genauso wenig wie in H.264 oder sonst irgendein Codec.




roki100
Beiträge: 452

Re: Update 6.1 für Blackmagic Pocket Cinema Camera 4K bringt u.a. Pixel Remapping und bessere Audioaufnahme

Beitrag von roki100 » Sa 16 Feb, 2019 17:04

R S K hat geschrieben:
Sa 16 Feb, 2019 16:54
roki100 hat geschrieben:
Sa 16 Feb, 2019 16:50
… weil Highlight Recovery fehlt, ist BRAW m.M. kein echtes RAW?
🤦🏼‍♂️

„Highlight recovery” hat überhaupt rein gar nichts damit zu tun ob das ein oder andere raw ist oder nicht.

Ich kenne es nicht anders. RAW bedeutet doch nicht nur mehr bit, sondern das, was der Sensor tatsächlich sieht, samt FPNs und Co. ohne in der Kamera am Bild etwas zu korrigieren, wird direkt in einer Datei gespeichert.... Die nachträgliche Korrekturen überlässt man also jedem selbst. So z.B. Highlight Recovery, was höchstwahrscheinlich mit "Dual Gain" Sensor Technologie zu tun haben könnte (wie denn sonst kann man überbelichtetes Wiederherstellen?). Der Sensor von Arri Alexa aber auch ältere Blackmagick Kameras und dessen Sensoren, verfügen über die erwähnte Technologie. Über Dual Gain von Arri Alexa Sensor liest man folgendes:

"The Dual Gain Architecture simultaneously provides two separate read-out paths from each pixel with different amplification. The first path contains the regular, highly amplified signal. The second path contains a signal with lower amplification, to capture the information that is clipped in the first path. Both paths feed into the camera's A/D converters, delivering a 14 bit image for each path. These images are then combined into a single 16 bit high dynamic range image. This method enhances low light performance and prevents the highlights from being clipped, thereby significantly extending the dynamic range of the image." quelle: arri.com

Korrekturen, welche sich nicht auf das gesamte Bild auswirken, so z.B. überbelichtetes kann man so wiederherstellen, dass sogar Details Nachhinein Sichtbar werden (Highlight Recovery) ist m.M. nur dank der erwähnte Sensor Technologie möglich. So wie es aussieht, werden die "Dual Gain" Sensor Informationen auch unverändert in CinemaDNG, PRRAW, ARRIRAW...gespeichert und so hat man dann auf die beiden erwähnten Pfade in der Post Zugriff?

ETTR und die erwähnte Technologie, ist etwas anderes (viel besser), als z.B. ETTR und ProRes HQ, weil überbelichtet tatsächlich überbelichtet ist.

RAW bedeutet also, nicht nur das was der Sensor tatsächlich (unbearbeitet) sieht, sondern auch die Technologie vom Sensor selbst, werden mitübertragen und gespeichert, die für nachträgliche Korrekturen in der Post zur Verfügung stehen. Keine Ahnung, scheint aber tatsächlich so zu sein. ;)

Auch "Color Temp" im (DaVinci) RAW Tab wirkt auf das Bild anders/besser, als wenn man das normale benutzt.

Wenn ich etwas falsches verstanden habe, dann klärt mich bitte auf. :)
Zuletzt geändert von roki100 am Sa 16 Feb, 2019 19:33, insgesamt 1-mal geändert.




Onkel Danny
Beiträge: 177

Re: Update 6.1 für Blackmagic Pocket Cinema Camera 4K bringt u.a. Pixel Remapping und bessere Audioaufnahme

Beitrag von Onkel Danny » Sa 16 Feb, 2019 19:22

R S K hat geschrieben:
Sa 16 Feb, 2019 16:54
...Ich wüsste auch nicht wie...
So sieht es auch aus bei dir.
roki100 hat geschrieben:
Sa 16 Feb, 2019 17:04
Keine Ahnung, ...
Wenn ich etwas falsches verstanden habe...
Auch hier dito, leider.

Das Forum belustigt einen immer wieder aufs neue ;)


greetz




roki100
Beiträge: 452

Re: Update 6.1 für Blackmagic Pocket Cinema Camera 4K bringt u.a. Pixel Remapping und bessere Audioaufnahme

Beitrag von roki100 » Sa 16 Feb, 2019 19:36

Onkel Danny hat geschrieben:
Sa 16 Feb, 2019 19:22
R S K hat geschrieben:
Sa 16 Feb, 2019 16:54
...Ich wüsste auch nicht wie...
So sieht es auch aus bei dir.
roki100 hat geschrieben:
Sa 16 Feb, 2019 17:04
Keine Ahnung, ...
Wenn ich etwas falsches verstanden habe...
Auch hier dito, leider.

Das Forum belustigt einen immer wieder aufs neue ;)


greetz
Auch im Forum kann man viel lernen. Ich warte auf eine Erklärung, warum Highlight Recovery nur in RAW funktioniert.

RAW bedeutet also, nicht nur das was der Sensor tatsächlich (unbearbeitet) sieht, sondern auch die Technologie vom Sensor selbst, werden mitübertragen und gespeichert, die für nachträgliche Korrekturen in der Post zur Verfügung stehen.

Wie den sonst lässt sich das mit Highlight Recovery erklären? Wenn man ISO in der Post nur runtersetzt, dann wirkt das auf das gesamte Bild. Anders, wenn man "Highlight Recovery" ausgewählt hat und die Highlights dann etwas runterzieht - das wirkt nur auf das überbelichtete. Wenn z.B. im Vordergrund ein Person ist und im Hintergrund überbelichteter Himmel (man sieht keine Wolken, es ist einfach hell. Setze ich ISO runter (z.B. von 800 auf 200), so wird auch Vordergrund dunkler. Benutzt man Highlight Recovery, bleibt Vordergrund quasi unverändert und der Hintergrund wird sichtbar, man sieht das Blaue vom Himmel, Wolken und Details. Erklärung warum das nur mit RAW funktioniert? Dual Gain bedeutet, es gibt zwei Bilder von der gleichen Szene, eines heller und das andere dunkler, die dann so in in RAW gespeichert sind. Anders kann ich mir das nicht Erklären.
Zuletzt geändert von roki100 am Sa 16 Feb, 2019 20:34, insgesamt 1-mal geändert.




iasi
Beiträge: 11913

Re: Update 6.1 für Blackmagic Pocket Cinema Camera 4K bringt u.a. Pixel Remapping und bessere Audioaufnahme

Beitrag von iasi » Sa 16 Feb, 2019 20:10

Bei Highlight Recovery nutzt man die "unterschiedliche Belichtung" der RGB-Kanäle.

Wenn G schon clippt und keine Zeichnung mehr hat, nutzt man die Informationen der anderen Kanäle zur Wiederherstellung von Details.

Aber dies geht dann wirklich schon eher in Richtung "Fix it in Post".

https://www.slashcam.de/artikel/Grundla ... tzeln.html

Sobald das DeBayering geschehen ist, gibt´s kein Highlight Recovery mehr.

ProResRaw scheint wohl wie RedRaw die Farbkanäle zu komprimieren. Genau hab ich mich aber mit PRaw nicht befasst.




roki100
Beiträge: 452

Re: Update 6.1 für Blackmagic Pocket Cinema Camera 4K bringt u.a. Pixel Remapping und bessere Audioaufnahme

Beitrag von roki100 » Sa 16 Feb, 2019 20:54

Danke! Verstehe ich aber nicht Ganz :) Wenn ich in ProRes HQ den Himmel aufnehme und das Blaue am Himmel nicht zu sehen ist, weil das eben überbelichtet ist, dann kann ich es nicht mehr wiederherstellen. Wenn ich in RAW aufnehmen, dann schon (alles gleiche Einstellung ISO usw. nur eben kein ProRes sondern RAW). Ein Otto normaler noob Kameramann wie ich, sieht das was er sieht und sagt sich; das gehört eben zu RAW Technologie mit dazu, und das RAW nicht nur "keine interne Korrektur am Bild" bedeutet, sondern viel mehr als nur das.
Was auch immer das ist, Hauptsache es funktioniert. ;)




iasi
Beiträge: 11913

Re: Update 6.1 für Blackmagic Pocket Cinema Camera 4K bringt u.a. Pixel Remapping und bessere Audioaufnahme

Beitrag von iasi » Sa 16 Feb, 2019 21:28

Es hängt von der Belichtung ab.
In ProRes HQ wird der ISO-Wert "eingebacken" - er spielt für die Belichtung also eine Rolle.

Bei Raw kommt es hingegen auf die native Empfindlichkeit des Sensors an.
Wenn die bei ISO400 liegt, du aber mit ISO800 belichtet hast, dann ist die Aufnahme mit einer "Reserve" von 1 Blende belichtet. Du kannst somit am ISO-Regler der Software drehen und den mit ISO800 eigentlich überbelichteten Himmel wieder auf ISO400 ziehen - schon ist der Himmel wieder blau.

Höhere ISO-Einstellungen bei der Raw-Belichtung schützen somit die HighLights, denn man stellt Blende/Belichtungszeit/ND-Filter entsprechend ein und hat damit eine Unterbelichtung. Die ISO-Einstellung wirkt sich nämlich nicht auf das Bild aus - anders als bei ProRes etc.




roki100
Beiträge: 452

Re: Update 6.1 für Blackmagic Pocket Cinema Camera 4K bringt u.a. Pixel Remapping und bessere Audioaufnahme

Beitrag von roki100 » Sa 16 Feb, 2019 22:18

Wenn die bei ISO400 liegt, du aber mit ISO800 belichtet hast, dann ist die Aufnahme mit einer "Reserve" von 1 Blende belichtet. Du kannst somit am ISO-Regler der Software drehen und den mit ISO800 eigentlich überbelichteten Himmel wieder auf ISO400 ziehen - schon ist der Himmel wieder blau.
Das ist klar. Doch wenn im Vordergrund ein Person steht, im Schatten, unter einem Baum, und im Hintergrund überbelichteter Blauer Himmel, und ich ISO dann runterziehe um den Blauen Himmel sichtbar zu machen, dann ist auch Vordergrund davon betroffen. ISO Änderung wirkt einfach auf das gesamte Bild. Ganz anders wenn ich Highlight Recovery aktiviere und Highlights runter ziehe. Vordergrund und Hintergrund ist so wie es sein soll. Und wenn im Vordergrund etwas überbelichtet ist, dann wird das auch mit wiederhergestellt. Es wirkt einfach auf das Licht bzw. auf das was überbelichtet ist...

Ist Highlight Recovery bei BRAW nun dabei oder nicht? Wie schon erwähnt, die selbe Funktion, habe ich auch bei ProRes RAW gesehen.
Zuletzt geändert von roki100 am Sa 16 Feb, 2019 22:36, insgesamt 1-mal geändert.




Darth Schneider
Beiträge: 2494

Re: Update 6.1 für Blackmagic Pocket Cinema Camera 4K bringt u.a. Pixel Remapping und bessere Audioaufnahme

Beitrag von Darth Schneider » Sa 16 Feb, 2019 22:36

Ohne Worte

Gruss Boris




iasi
Beiträge: 11913

Re: Update 6.1 für Blackmagic Pocket Cinema Camera 4K bringt u.a. Pixel Remapping und bessere Audioaufnahme

Beitrag von iasi » Sa 16 Feb, 2019 22:45

Highlights runter ziehe

Dann senkst du sozusagen den ISO-Wert nur für die Highlights.

Ob das nun im Fall des Himmels durch Highlight Recovery nochmal besser wird, solltest du mal testen.
Gerade bei den Farben kann Highlight Recovery doch auch schnell mal unschöne Verschiebungen erzeugen, wenn man wirklich einen (oder gar zwei) Farbkanal überreizt hat.




iasi
Beiträge: 11913

Re: Update 6.1 für Blackmagic Pocket Cinema Camera 4K bringt u.a. Pixel Remapping und bessere Audioaufnahme

Beitrag von iasi » Sa 16 Feb, 2019 23:05

Darth Schneider hat geschrieben:
Sa 16 Feb, 2019 22:36
Ohne Worte

Gruss Boris
Alles richtig - nur soll bei mir die Kamera auf ein Gimbal und dann ein möglichst leichtes Setup ergeben.
Ich bin gespannt, ...




iasi
Beiträge: 11913

Re: Update 6.1 für Blackmagic Pocket Cinema Camera 4K bringt u.a. Pixel Remapping und bessere Audioaufnahme

Beitrag von iasi » Sa 16 Feb, 2019 23:13




freezer
Beiträge: 1367

Re: Update 6.1 für Blackmagic Pocket Cinema Camera 4K bringt u.a. Pixel Remapping und bessere Audioaufnahme

Beitrag von freezer » So 17 Feb, 2019 12:31

iasi hat geschrieben:
Sa 16 Feb, 2019 23:13
Grusliges Grading...
LAUFBILDkommission
Robert Niessner - Graz - Austria
Blackmagic Cinema Blog
www.laufbildkommission.wordpress.com




rush
Beiträge: 8768

Re: Update 6.1 für Blackmagic Pocket Cinema Camera 4K bringt u.a. Pixel Remapping und bessere Audioaufnahme

Beitrag von rush » So 17 Feb, 2019 13:00

iasi hat geschrieben:
Sa 16 Feb, 2019 22:45

Ob das nun im Fall des Himmels durch Highlight Recovery nochmal besser wird, solltest du mal testen.
Gerade bei den Farben kann Highlight Recovery doch auch schnell mal unschöne Verschiebungen erzeugen, wenn man wirklich einen (oder gar zwei) Farbkanal überreizt hat.
Klar - aber insbesondere im RAW-Standbildbereich finde ich das Highlight-Recovery oft ein probates Mittel... muss man natürlich mit Augenmaß anwenden sofern es der Converter zulässt.
Geht das in Resolve nur per Klick ( "an" oder "aus" ) oder auch per Schieberegler wie im RAW-Entwicklertab bei Photoshop? Dort finde ich kann man es sehr gut angleichen und abwägen zwischen dem Verlust von zu krassen Verschiebungen...
Habe noch kein RAW Material durch Resolve gezogen bzw. nutze es bisher nicht weil keine RAW-fähige Kamera vorhanden...
keep ya head up




iasi
Beiträge: 11913

Re: Update 6.1 für Blackmagic Pocket Cinema Camera 4K bringt u.a. Pixel Remapping und bessere Audioaufnahme

Beitrag von iasi » So 17 Feb, 2019 13:07

freezer hat geschrieben:
So 17 Feb, 2019 12:31


Grusliges Grading...
Deshalb nennt er es auch "Heavy grade" :)

Für einen Kameratest ist das vielleicht sogar besser, als irgendwelches LUT-drüber-Material.




roki100
Beiträge: 452

Re: Update 6.1 für Blackmagic Pocket Cinema Camera 4K bringt u.a. Pixel Remapping und bessere Audioaufnahme

Beitrag von roki100 » So 17 Feb, 2019 13:11

Hier ein gif Beispiel
Highlight Recovery AN und AUS (Hintergrund Tageslicht matschig):
https://www.minpic.de/bild_anzeigen_kle ... &key=193xu
(sieht aber nicht gut aus wegen gif Farben...)
Scopes:
https://www.minpic.de/bild_anzeigen_kle ... &key=3a7pi
Zuletzt geändert von roki100 am So 17 Feb, 2019 13:21, insgesamt 4-mal geändert.




iasi
Beiträge: 11913

Re: Update 6.1 für Blackmagic Pocket Cinema Camera 4K bringt u.a. Pixel Remapping und bessere Audioaufnahme

Beitrag von iasi » So 17 Feb, 2019 13:15

rush hat geschrieben:
So 17 Feb, 2019 13:00
iasi hat geschrieben:
Sa 16 Feb, 2019 22:45

Ob das nun im Fall des Himmels durch Highlight Recovery nochmal besser wird, solltest du mal testen.
Gerade bei den Farben kann Highlight Recovery doch auch schnell mal unschöne Verschiebungen erzeugen, wenn man wirklich einen (oder gar zwei) Farbkanal überreizt hat.
Klar - aber insbesondere im RAW-Standbildbereich finde ich das Highlight-Recovery oft ein probates Mittel... muss man natürlich mit Augenmaß anwenden sofern es der Converter zulässt.
Geht das in Resolve nur per Klick ( "an" oder "aus" ) oder auch per Schieberegler wie im RAW-Entwicklertab bei Photoshop? Dort finde ich kann man es sehr gut angleichen und abwägen zwischen dem Verlust von zu krassen Verschiebungen...
Habe noch kein RAW Material durch Resolve gezogen bzw. nutze es bisher nicht weil keine RAW-fähige Kamera vorhanden...
Ich erinnere mich an ein Youtube-Tutorial aus "vor-Klick-Zeiten", in dem anhand der anderen Kanäle Zeichnung in einen Farbkanal zurückgeholt wurde.
Man kann auch umgekehrt in den Schatten das Rauschen in einem Kanal (z.B. im B-Kanal bei Kunstlicht) reduzieren und Zeichung in den anderen Kanälen erhalten.
Das geht aber immer auf Kosten der Farben.




rush
Beiträge: 8768

Re: Update 6.1 für Blackmagic Pocket Cinema Camera 4K bringt u.a. Pixel Remapping und bessere Audioaufnahme

Beitrag von rush » So 17 Feb, 2019 13:20

iasi hat geschrieben:
So 17 Feb, 2019 13:15

Ich erinnere mich an ein Youtube-Tutorial aus "vor-Klick-Zeiten", in dem anhand der anderen Kanäle Zeichnung in einen Farbkanal zurückgeholt wurde.
Man kann auch umgekehrt in den Schatten das Rauschen in einem Kanal (z.B. im B-Kanal bei Kunstlicht) reduzieren und Zeichung in den anderen Kanälen erhalten.
Das geht aber immer auf Kosten der Farben.
Farben kann man durch andere Tools wieder künstlich zurückzaubern... ;)
Zumindest aus den 14bit RAW Standbild-Dateien meiner Sony. Ausgebrannte Lichter dagegen werden tatsächlich iwann schwierig.
Klar - Haut ist dann schon auch grenzwertig und bedarf viel Arbeit - aber man hat ja nicht immer nur Nasen vor der Kamera.

Kurz: Resolve bietet Highlight-Recovery nur per Klick "ON / OFF" - habe ich das richtig verstanden?
keep ya head up




roki100
Beiträge: 452

Re: Update 6.1 für Blackmagic Pocket Cinema Camera 4K bringt u.a. Pixel Remapping und bessere Audioaufnahme

Beitrag von roki100 » So 17 Feb, 2019 13:22

rush hat geschrieben:
So 17 Feb, 2019 13:20
Kurz: Resolve bietet Highlight-Recovery nur per Klick "ON / OFF" - habe ich das richtig verstanden?
Ja. Daneben gibt es noch "Highlights" einstellbar von -100 bis 100.

Es ändert sich auch nichts an Farben.




srone
Beiträge: 7045

Re: Update 6.1 für Blackmagic Pocket Cinema Camera 4K bringt u.a. Pixel Remapping und bessere Audioaufnahme

Beitrag von srone » So 17 Feb, 2019 13:37

roki100 hat geschrieben:
So 17 Feb, 2019 13:22
rush hat geschrieben:
So 17 Feb, 2019 13:20
Kurz: Resolve bietet Highlight-Recovery nur per Klick "ON / OFF" - habe ich das richtig verstanden?
Ja. Daneben gibt es noch "Highlights" einstellbar von -100 bis 100.

Es ändert sich auch nichts an Farben.
wobei es das doch auch im colortab bei den farbrädern auf seite 2 gibt?

lg

srone
"x-log is the new raw"




roki100
Beiträge: 452

Re: Update 6.1 für Blackmagic Pocket Cinema Camera 4K bringt u.a. Pixel Remapping und bessere Audioaufnahme

Beitrag von roki100 » So 17 Feb, 2019 13:44

srone hat geschrieben:
So 17 Feb, 2019 13:37

wobei es das doch auch im colortab bei den farbrädern auf seite 2 gibt?
Ist "Highlight Recovery" ausgeschaltet, ändert sich nichts an das matschige Licht. Erst wenn man Highlight Recovery aktiviert werden Details sichtbar.
"Highlights" im RAW und color Tab auf Seite 2, scheint das selbe zu sein.

Und so wie es aussieht, ist "Color Temp" im RAW Tab tatsächlich etwas anderes als "Temperature" im color Tab. Wenn man Color Temp nutzt, verschieben sich die Farbkanäle im Scopes anders...

Das ist doch mehr als nur "Roh" Aufnahme. In DNG File sind also irgendwelche "EIN/AUS" Schalter sowie andere Informationen gespeichert und diese lassen sich dann in der Post bedienen.

Wie auch immer das funktioniert, es ist auf jeden Fall eine tolle Funktion und es wäre schade wenn das bei BRAW nicht integriert wird.... Ist aber noch in der Entwicklungsphase, wer weiß was noch kommen wird.




iasi
Beiträge: 11913

Re: Update 6.1 für Blackmagic Pocket Cinema Camera 4K bringt u.a. Pixel Remapping und bessere Audioaufnahme

Beitrag von iasi » So 17 Feb, 2019 14:14

roki100 hat geschrieben:
So 17 Feb, 2019 13:44

Wie auch immer, auf jeden Fall tolle Funktion und es wäre schade wenn das bei BRAW nicht integriert wird.... Ist aber noch in der Entwicklungsphase, wer weiß was noch kommen wird.
Wenn bei BRAW die Farbkanäle schon in der Kamera verrechnet werden, war es das mit dieser Funktion.

Ich denke aber auch, dass man bei der Belichtung darauf achten sollte, dass es in keinem Farbkanal clippt und Highlight Recovery gar nicht nötig ist.
ETTR - und zwar R,G und B - mit etwas Spielraum, um die Lichter zu schützen.

Wenn der Szenenkontrast dann wirklich mal so hoch ist, dass der DR der Kamera ans Limit kommt, kann man mit Farbkorrekturfiltern (um R, G und B anzugleichen) und eben Highlight Recovery das letzte bischen DR rauskitzeln. Aber so oft kommt das doch meist gar nicht vor.




DeeZiD
Beiträge: 484

Re: Update 6.1 für Blackmagic Pocket Cinema Camera 4K bringt u.a. Pixel Remapping und bessere Audioaufnahme

Beitrag von DeeZiD » So 17 Feb, 2019 17:29

roki100 hat geschrieben:
So 17 Feb, 2019 13:44
Wie auch immer das funktioniert, es ist auf jeden Fall eine tolle Funktion und es wäre schade wenn das bei BRAW nicht integriert wird.... Ist aber noch in der Entwicklungsphase, wer weiß was noch kommen wird.
Es ist integriert. Arbeite gerade an einem Ursa Mini Pro-Projekt und nutze es in fast jeden Shot. ;)




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Welcher Full HD Camcorder, welche Bearbeitung für Linux
von Darth Schneider - Mo 7:59
» Ärger um die Oscarverleihung: Scorsese, Tarantino, Wenders, Robert De Niro u.a. protestieren
von Darth Schneider - Mo 7:13
» Mein erstes Kurzfimdrehbuch
von Darth Schneider - Mo 7:07
» Warum sind US-Serien so viel besser?
von iasi - Mo 6:20
» DJI Osmo Pocket ist verfügbar und bekommt neuen Zeitlupen-Modus (Firmware-Update)
von klusterdegenerierung - Mo 0:13
» Atomos 5 Zoll HDR Monitor (only) Shinobi im ersten Hands-On
von cantsin - So 23:50
» Canon stellt spiegellose Vollformat EOS RP mit 4K Video für 1.499,- Euro vor
von rush - So 23:13
» Mavic Air SW Fehler?
von klusterdegenerierung - So 21:47
» Dummy Frage: Sony RX100 MK1 vs Huawei P20 Pro Handy
von jenss - So 19:37
» Der Kameramarkt 2018 -- weniger Verkäufe, steigende Preise
von Frank B. - So 19:32
» Update 6.1 für Blackmagic Pocket Cinema Camera 4K bringt u.a. Pixel Remapping und bessere Audioaufnahme
von iasi - So 17:43
» VDL: Lookangleichung
von Jott - So 17:08
» FUJI X-T30 kann F-log und 10 Bit 4:2:2 über HDMI
von Jörg - So 13:55
» AOC CQ32G1: Curved 31.5" QHD Monitor mit 124% sRGB
von slashCAM - So 12:00
» Erfahrungen mit 7artisans o.ä. Objektiven?
von Jott - So 11:14
» Video zieht seltsam hinterher nach rendern.
von Flipmode - So 11:09
» Kinopremiere unseres kleinen Spielfilmes
von Heinrich123 - So 11:08
» Nominierungen für den Deutschen Kamerapreis 2019 stehen fest
von Darth Schneider - So 9:20
» Schauspieler - Gagefrage!
von Drushba - Sa 20:12
» mini landscapes - BMPCC4K - Miniaturprojekt
von Cinemator - Sa 18:27
» Kamera Kamerakran aus Carbon / Jib Traveller
von srone - Sa 18:06
» >Der LED Licht Thread<
von klusterdegenerierung - Sa 17:49
» Passion für Lost Places
von klusterdegenerierung - Sa 17:39
» Polaroid mal anders.....
von ruessel - Sa 16:01
» Buchgroßhändler Koch, Neff und Volckmar (KNV) meldet Insolvenz an
von cantsin - Sa 14:44
» WIN10 4K Ansicht, wie macht ihr das?
von klusterdegenerierung - Sa 11:24
» Atomos stellt 5“ HDR 1920x1080 HDMI Kameramonitor Shinobi mit 1000 Nits vor
von rob - Sa 10:53
» Sony Alpha 6000 - blaues LED-Licht wird nicht richtig abgebildet
von K.-D. Schmidt - Sa 8:41
» Lumetri Effekt nicht löschbar
von Jogen - Sa 8:38
» Firmwareupdate für Z6 erschienen
von Mediamind - Sa 7:09
» Tukur-Tatort am nä So: "Murot und das Murmeltier"
von klusterdegenerierung - Sa 1:41
» Farbfehler bei Vortragsaufzeichnung mit Hardware Recorder
von freezer - Fr 21:14
» Eazy Dolly Kamera Wagen
von fxk - Fr 19:06
» Atlas 2-Rod Camera Support
von fxk - Fr 19:06
» Lanparte Schulter Support Rig
von fxk - Fr 19:05
 
neuester Artikel
 
Atomos 5 Zoll HDR Monitor (only) Shinobi im ersten Hands-On

Wir hatten bereits Gelegenheit zu einem ersten kurzen Hands-On mit dem heute offiziell vorgestellten 5 HDR Monitor SHINOBI von Atomos. Der 1000 Nit-fähige HDR-Kameramonitor wiegt lediglich 200g und bietet alle Monitoring-Funktionen des NinjaV (und noch etwas mehr). Durch das fehlende Aufnahmemodul ergeben sich deutlich längere Akkulaufzeiten im lüfterlosen Betrieb. Hier unsere ersten Eindrücke zum 5 Atomos Shinobi Kameramonitor weiterlesen>>

Canon XF705 - Teil 2: Sensor-Bildqualität und Bewertung

Im ersten Teil unseres Tests haben wir uns ja schon mit dem gesamten Drumherum der XF705 befasst, doch nun gehts Buchstäblich ans Eingemachte. Wie schlägt sich der neue 4K-Bolide von Canon in der Bildqualität? weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
mini landscapes

Epische Landschaftsimpressionen -- gefilmt im Studio, in Miniatur... Zu erkennen ist dies teilweise nur an der Größe der Sandkörner und Schneeflocken. Wie im Abspann zu sehen ist, wurde anscheinend mit der Blackmagic Pocket CC 4K und dem sondenähnlichen Laowa Makro-Objektiv gedreht.