Sammy D
Beiträge: 1755

Re: Erste Aufnahmen von der Blackmagic Pocket Cinema Camera 4K

Beitrag von Sammy D » Mi 31 Jul, 2019 23:29

iasi hat geschrieben:
Mi 31 Jul, 2019 21:38
...

Nun muss also ein Gimbal her, auf den man sie problemlos schrauben und ausbalancieren kann.
Man kann sie auf jedem Gimbal, der das Gewicht trägt, ohne Gegengewicht balancieren. Es sei denn nab will ein Monsterobjektiv benutzen. Dann gehts allersings mit den meisten Kameras nur sehr schwierig.
Ich habe sie auf dem Ronin-S, Zhiyun Crane und auf dem Ikan Beholder gehabt.




roki100
Beiträge: 4716

Re: Erste Aufnahmen von der Blackmagic Pocket Cinema Camera 4K

Beitrag von roki100 » Do 01 Aug, 2019 00:17




iasi
Beiträge: 15478

Re: Erste Aufnahmen von der Blackmagic Pocket Cinema Camera 4K

Beitrag von iasi » Do 01 Aug, 2019 10:21

rdcl hat geschrieben:
Mi 31 Jul, 2019 21:56
iasi hat geschrieben:
Mi 31 Jul, 2019 21:38


Tja - bei all den Tests zum cinematischen Look gingen leider die Schwierigkeiten, die P4K auf einem Gimbal auszubalancieren, ziemlich unter.

Die Fotokameraform und der MFT hat mich schon seit der Vorstellung der Kamera gestört.
Ich will eine kleine CineCam und keinen Fotoaparat.

Dass sie gute Bilder liefert, stand für mich eigentlich nie so recht in Frage.

Nun muss also ein Gimbal her, auf den man sie problemlos schrauben und ausbalancieren kann.
Und dass dir jeder sagt dass sie die Cam erfolgreich auf verschiedenen Gimbals im Einsatz haben ignorierst du?
Du meinst, so wie er hier bei 2:02




iasi
Beiträge: 15478

Re: Erste Aufnahmen von der Blackmagic Pocket Cinema Camera 4K

Beitrag von iasi » Do 01 Aug, 2019 10:38

Sammy D hat geschrieben:
Mi 31 Jul, 2019 23:29
iasi hat geschrieben:
Mi 31 Jul, 2019 21:38
...

Nun muss also ein Gimbal her, auf den man sie problemlos schrauben und ausbalancieren kann.
Man kann sie auf jedem Gimbal, der das Gewicht trägt, ohne Gegengewicht balancieren. Es sei denn nab will ein Monsterobjektiv benutzen. Dann gehts allersings mit den meisten Kameras nur sehr schwierig.
Ich habe sie auf dem Ronin-S, Zhiyun Crane und auf dem Ikan Beholder gehabt.
Gleich in 2 Videos, die oben verlinkt sind, zeigen doch genau das Gegenteil.

Da versuchen die Gimbal-Hersteller jedes Gramm zu sparen und bei Nutzung der P4K muss ich Ausgleichsgewichte stemmen. Ne - das kann´s doch nicht sein.




rush
Beiträge: 10742

Re: Erste Aufnahmen von der Blackmagic Pocket Cinema Camera 4K

Beitrag von rush » Do 01 Aug, 2019 10:44

Müßig iasi - und eigentlich auch unnötig das jetzt weiter auszuführen. Es gibt genügend Stimmen und auch Videos in denen Nutzer zeigen das es geht. Sich jetzt auf die Videos zu versteifen in denen Leute nicht klarkommen bringt doch niemanden weiter. Wenn du produktionsbedingt weiterkommen willst/musst machst du es gangbar - oder aber bleibst in der Theorie gefangen und drehst dich im Kreis.

Wenn's für dich nicht passt besorg dir 'nen anderen Gimbal oder werd die Pocket schnell wieder los wenn der Schuh so dolle drückt. Sorry der harschen Worte wegen aber manchmal frag ich mich einfach was falsch läuft da draußen und wie einige überhaupt Mal was auf die Speicherkarte gebannt bekommen bei all den Wehwehchen...
keep ya head up




iasi
Beiträge: 15478

Re: Erste Aufnahmen von der Blackmagic Pocket Cinema Camera 4K

Beitrag von iasi » Do 01 Aug, 2019 11:17

rush hat geschrieben:
Do 01 Aug, 2019 10:44
Müßig iasi - und eigentlich auch unnötig das jetzt weiter auszuführen. Es gibt genügend Stimmen und auch Videos in denen Nutzer zeigen das es geht. Sich jetzt auf die Videos zu versteifen in denen Leute nicht klarkommen bringt doch niemanden weiter.
Also wirklich - du willst echte Beispiele mit irgendwelchem Hörensagen beiseite schieben.

Es geht hier um die Kamera. Und ein negativer Punkt ist nun einmal die Gimbalnutzung.

Wie schon mal gesagt:
Mich juckt nicht irgendwelches Gerede über Look, sondern solche harten Fakten.

Es bringt auch rein gar und überhaupt Nichts, Null, Nada, zu schreiben, es komme darauf an, was man damit filmt - denn filmen kann man auch mit einem 100€-Telefon.

Und tut mir Leid, es mal so deutlich formulieren zu müssen:
Wenn es darum geht, eine Kamera einzuschätzen und für einen bestimmten Einsatzzweck die geeignetste Cam zu wählen, bringt mir dein Geschreibsel Nichts, Null, Nada.

Und was ich nun mit meiner P4K mache, spielt doch überhaupt keine Rolle.
Sie passt ja immerhin ins Handschuhfach - also vielleicht landet sie ja dort.




Fabia

Re: Erste Aufnahmen von der Blackmagic Pocket Cinema Camera 4K

Beitrag von Fabia » Do 01 Aug, 2019 11:36

iasi hat geschrieben:
Do 01 Aug, 2019 11:17


Sie passt ja immerhin ins Handschuhfach - also vielleicht landet sie ja dort.
bedauerliches Schicksal vieler Kameras in den Händen von praxisfernen Theoretikern:-)




iasi
Beiträge: 15478

Re: Erste Aufnahmen von der Blackmagic Pocket Cinema Camera 4K

Beitrag von iasi » Do 01 Aug, 2019 12:32

Fabia hat geschrieben:
Do 01 Aug, 2019 11:36
iasi hat geschrieben:
Do 01 Aug, 2019 11:17


Sie passt ja immerhin ins Handschuhfach - also vielleicht landet sie ja dort.
bedauerliches Schicksal vieler Kameras in den Händen von praxisfernen Theoretikern:-)
ja - die vielen alten Arris und Reds und Co, die nur noch ungenutzt in den Hallen von großen Produktionsfirmen und Verleihern herumliegen.
Nur weil die praxisfernen Theoretiker lieber neuere und geeignetere Cams in die Hände nehmen. ;)

Eine Red MX macht ja eigentlich noch immer gute Bilder, aber ich denke nicht, dass du sie beim Verleiher wählen würdest.

ZRAW und ZCam E2S6 könnte dazu führen, dass die P4K sehr schnell das Schicksal der Red MX teilen muss. Aber immerhin passt sie ins Handschuhfach. :)




Funless
Beiträge: 4075

Re: Erste Aufnahmen von der Blackmagic Pocket Cinema Camera 4K

Beitrag von Funless » Do 01 Aug, 2019 12:52

Also es erscheint eine Kamera (oder sie wird angekündigt) und dann diskutiert man darüber und dann wird eine vermeintlich bessere Kamera angekündigt (oder erscheint sogar) und die vorherige Kamera ist nun obsolet denn nun diskutiert man über die neuere, bzw. bessere Kamera, denn "das Bessere ist der Feind des Guten" bis dann eine andere vermeintlich bessere Kamera angkündigt wird (oder gar erscheint) über die man dann diskutiert, da ja jetzt die zuvor diskutierte Kamera obsolet geworden ist.

Habe ich das so richtig verstanden?

Und falls ja, wann wird dann eigentlich gefilmt? 🤔

Ist das Filmen denn nicht die primäre Daseinsberechtigung einer Kamera?? Oder habe ich was verpasst?? 🤔🤔
MfG
Funless

Sabine hat geschrieben:Ihr seid hier bei Frauentausch da kommt sowat schon mal vor!




rush
Beiträge: 10742

Re: Erste Aufnahmen von der Blackmagic Pocket Cinema Camera 4K

Beitrag von rush » Do 01 Aug, 2019 14:59

Ich lese aktuell Mal wieder 'Neununddreißigneunzig".

Beschreibt iasis Dilemma eigentlich in den ersten Kapiteln ziemlich gut. Mehr muss man kaum sagen. Verblendung durch Werbung und Konzerne - funzt einfach immer und immer wieder erneut.

Zudem iasi: ich habe die P4k auf'm Gimbal in Einsatz. Mit hörensagen hat das also wenig zu tun. Gleiches gilt für Frank und andere Nutzer hier im Forum die Ihre P4K am Gimbal betreiben und dies hier im Thread erwähnt haben. Peace.
keep ya head up




Jott
Beiträge: 18306

Re: Erste Aufnahmen von der Blackmagic Pocket Cinema Camera 4K

Beitrag von Jott » Do 01 Aug, 2019 15:09

In ein gescheites Handschuhfach passen neben der Pocket auch noch Z-Cam und Komodo. Füllt sich im Halbjahres-Rhythmus.




Darth Schneider
Beiträge: 5495

Re: Erste Aufnahmen von der Blackmagic Pocket Cinema Camera 4K

Beitrag von Darth Schneider » Do 01 Aug, 2019 16:04

Was hast du denn für ein Auto, einen Hummer ?
In mein Skoda Handschuhfach passt nicht mal die Pocket mit Linse, ausser ich lass das Fach offen...aber das is auch nicht sinnvoll, schöne Kameras gehören eh nicht in parkierte Autos, ausser man ist damit am arbeiten und vielleicht grad am Mittagessen und hat das Zeugs vernünftig versichert.
Gruss Boris
„Nothing travels faster than the speed of light, with the possible exception of bad news, which obeys its own special laws.“
Douglas Adams




Frank Glencairn
Beiträge: 11933

Re: Erste Aufnahmen von der Blackmagic Pocket Cinema Camera 4K

Beitrag von Frank Glencairn » Do 01 Aug, 2019 16:39

Darth Schneider hat geschrieben:
Do 01 Aug, 2019 16:04
Was hast du denn für ein Auto, einen Hummer ?
Das ist kleiner als du denkst :-)

Da passt vielleicht die alte Pocket und ein Hydrogen rein.

Bild




Fabia

Re: Erste Aufnahmen von der Blackmagic Pocket Cinema Camera 4K

Beitrag von Fabia » Do 01 Aug, 2019 17:19

Frank Glencairn hat geschrieben:
Do 01 Aug, 2019 16:39
Darth Schneider hat geschrieben:
Do 01 Aug, 2019 16:04
Was hast du denn für ein Auto, einen Hummer ?
Das ist kleiner als du denkst :-)

Da passt vielleicht die alte Pocket und ein Hydrogen rein.

Bild
Bei Fahrzeugen dieser Klasse ist dort allenfalls ne Knarre unter einem schönen Stapel Banknoten versteckt :-))




Hans-Jürgen
Beiträge: 53

Re: Erste Aufnahmen von der Blackmagic Pocket Cinema Camera 4K

Beitrag von Hans-Jürgen » Do 01 Aug, 2019 17:51

Ich muss etwas falsch machen, ich filme und filme und filme mit meiner Pocket 4k und alles läuft problemlos.
Das kann doch nicht richtig sein, oder?
Mache ich mir vielleicht zu wenig Gedanken?




Frank Glencairn
Beiträge: 11933

Re: Erste Aufnahmen von der Blackmagic Pocket Cinema Camera 4K

Beitrag von Frank Glencairn » Do 01 Aug, 2019 18:05

Fabia hat geschrieben:
Do 01 Aug, 2019 17:19

Bei Fahrzeugen dieser Klasse ist dort allenfalls ne Knarre unter einem schönen Stapel Banknoten versteckt :-))
..gleich neben der Tüte Koks :D




freezer
Beiträge: 2141

Re: Erste Aufnahmen von der Blackmagic Pocket Cinema Camera 4K

Beitrag von freezer » Do 01 Aug, 2019 18:37

Frank Glencairn hat geschrieben:
Do 01 Aug, 2019 18:05
Fabia hat geschrieben:
Do 01 Aug, 2019 17:19

Bei Fahrzeugen dieser Klasse ist dort allenfalls ne Knarre unter einem schönen Stapel Banknoten versteckt :-))
..gleich neben der Tüte Koks :D
Nach Deinen Urlaubsfotos vom Campen hätte ich eher auf ein paar Bratwürste getippt ;-)
LAUFBILDkommission
Robert Niessner - Graz - Austria
Blackmagic Cinema Blog
www.laufbildkommission.wordpress.com




AndySeeon
Beiträge: 302

Re: Erste Aufnahmen von der Blackmagic Pocket Cinema Camera 4K

Beitrag von AndySeeon » Do 22 Aug, 2019 20:39

freezer hat geschrieben:
Do 01 Aug, 2019 18:37
Nach Deinen Urlaubsfotos vom Campen hätte ich eher auf ein paar Bratwürste getippt ;-)
ich auf Rinderhälften ;)

Andere Frage: Ich habe für meine P4K ein Paar 512GB Angelbird- CF's. Eine hat schon den Geist aufgegeben - mitten beim Filmen, auf 1.000m Höhe in meterhohem Schnee im Gebirge und der Ersatz war im Tal :(
Sie wurde anstandslos von Angelbird ersetzt, aber zunächst herrschte Frust.
Die Dinger werden verdammt heiss bei der Arbeit. In der Kamera bei der Aufnahme, aber auch im Kartenleser am Rechner. Ist das bei anderen CF's auch so oder ist das ein spezielles Angelbird- Problem? Ich habe auch eine 512GB Angelbird SSD2go, die ebenfalls sehr warm wird. Daneben habe ich von Samsung die T5 mit 1TB, die wird nur lauwarm.
Da ich die Kamera öfter lange Zeit am Stück in Betrieb habe, um bestimmte Situationen einzufangen, suche ich nun weniger anfällige Medien. Ich traue den Angelbirds nicht mehr...

Gruß, Andy




freezer
Beiträge: 2141

Re: Erste Aufnahmen von der Blackmagic Pocket Cinema Camera 4K

Beitrag von freezer » Do 22 Aug, 2019 22:43

AndySeeon hat geschrieben:
Do 22 Aug, 2019 20:39

Andere Frage: Ich habe für meine P4K ein Paar 512GB Angelbird- CF's. Eine hat schon den Geist aufgegeben - mitten beim Filmen, auf 1.000m Höhe in meterhohem Schnee im Gebirge und der Ersatz war im Tal :(
Sie wurde anstandslos von Angelbird ersetzt, aber zunächst herrschte Frust.
Die Dinger werden verdammt heiss bei der Arbeit. In der Kamera bei der Aufnahme, aber auch im Kartenleser am Rechner. Ist das bei anderen CF's auch so oder ist das ein spezielles Angelbird- Problem? Ich habe auch eine 512GB Angelbird SSD2go, die ebenfalls sehr warm wird. Daneben habe ich von Samsung die T5 mit 1TB, die wird nur lauwarm.
Da ich die Kamera öfter lange Zeit am Stück in Betrieb habe, um bestimmte Situationen einzufangen, suche ich nun weniger anfällige Medien. Ich traue den Angelbirds nicht mehr...
Ich habe Karten von Transcend (3x), Angelbird (6x) und Lexar (2x). Warm werden die alle. Auch meine SSDs von Sandisk, Crucial und Samsung werden warm.
Mir ist bisher eine Lexar gestorben - auch mitten beim Filmen. Daher weiß ich, wie schwer man sich danach tut, einem Hersteller wieder zu vertrauen - aber im Endeffekt ist so ein Ausfall halt auch nur eine anekdotische Einzelerfahrung, die sich nicht verallgemeinern lässt. Ein ungutes Gefühl bleibt leider.
LAUFBILDkommission
Robert Niessner - Graz - Austria
Blackmagic Cinema Blog
www.laufbildkommission.wordpress.com




rush
Beiträge: 10742

Re: Erste Aufnahmen von der Blackmagic Pocket Cinema Camera 4K

Beitrag von rush » Fr 23 Aug, 2019 03:40

Bei mir kommen Billo microSD Karten nebst SD Adapter von Samsung zum Einsatz - bis max 4k 25p @ 5:1 braw... Bisher ohne Ausfall - aber ich filme bisher aus selten längere Takes am Stück sondern sondern immer Häppchenweise.

Thermische Probleme kann man aber vermutlich nie ganz ausschließen bei extrem hohen und konstanten Datenraten - bei cfast wie den teuren Angelbird Karten hätte man das aber sicher weniger erwartet als bei günstigen SD Karten.

Hast Du BMD diesbezüglich auch Mal eine Info zukommen lassen bzw. was sagen Die?
Und hat Angelbird einen möglichen Grund für den Ausfall angegeben oder "nur" erstattet?

Hast du Mal im Netz oder auf YouTube geschaut ob andere Nutzer ähnliche Probleme hatten?

Und waren die Daten komplett verloren oder konnte noch Material wiedergeholt werden?

Falls da kaum was zu finden ist dürfte es sich hoffentlich wirklich um einen ungünstigen Einzelfall handeln... Ändert natürlich nichts an der Problematik des Datenverlusts von meist sensiblen oder unwiederbringbaren Daten - aber was soll man machen?
Ich hatte vor einigen Monaten meinen ersten microSD Karten Ausfall einer Sandisk Extreme in einer GoPro - allerdings nicht während der Aufnahme sondern beim Versuch die Daten zu übertragen. Der Datenträger war letztlich nicht mehr zu retten und auch nicht mit entsprechenden Tools wiederherzustellen. Sehr unbefriedigend sowas und lässt einen in der Tat ratlos zurück wenn man vorher gefühlt zig hunderte verschiedenste Karten problemlos bespielt hat.

Kann die Pocket (oder auch andere BMD's wie die UMP) in dem Zusammenhang denn eigentlich Dual-Record? Oder immer nur einen Datenträger bespielen?
Ersteres wäre ja - selbst in einer reduzierteren Abtastung womöglich noch ein Rettungsschirm um überhaupt was zu haben... Aber technisch packt die Pocket was vermutlich nicht? Habe mich noch nicht damit befasst weil es bisher spielte...
keep ya head up




Darth Schneider
Beiträge: 5495

Re: Erste Aufnahmen von der Blackmagic Pocket Cinema Camera 4K

Beitrag von Darth Schneider » Fr 20 Sep, 2019 19:10

Das finde ich sehr hübsch.

und ich mag eigentlich keine Hochzeitsfilme.
Gruss Boris
„Nothing travels faster than the speed of light, with the possible exception of bad news, which obeys its own special laws.“
Douglas Adams




Darth Schneider
Beiträge: 5495

Re: Erste Aufnahmen von der Blackmagic Pocket Cinema Camera 4K

Beitrag von Darth Schneider » Fr 04 Okt, 2019 14:56

Smallrig ist doch eine tolle Firma...

Juhui, endlich ein Sonnenschirm für die Pocket das dürfte einige interessieren, sogar noch frei nach Wahl, ohne Cage, oder mit Cage anzubringen.
Gruss Boris
„Nothing travels faster than the speed of light, with the possible exception of bad news, which obeys its own special laws.“
Douglas Adams




klusterdegenerierung
Beiträge: 17650

Re: Erste Aufnahmen von der Blackmagic Pocket Cinema Camera 4K

Beitrag von klusterdegenerierung » Fr 04 Okt, 2019 19:38

Komischer Vogel, das Teil wird nur kurz beim anschrauben gezeigt und draussen wo es interessant wird zeigt er nur sein Gesicht und einen Zug, was ein Blödsinn!
"Faulheit ist der Tod der Fantasie!"




Darth Schneider
Beiträge: 5495

Re: Erste Aufnahmen von der Blackmagic Pocket Cinema Camera 4K

Beitrag von Darth Schneider » So 17 Nov, 2019 17:34

schön



Wobei sein Setup nicht gerade in der Nähe von günstig ist, vor allem zusammen mit all den vielen schönen Linsen.



Gruss Boris
„Nothing travels faster than the speed of light, with the possible exception of bad news, which obeys its own special laws.“
Douglas Adams




klusterdegenerierung
Beiträge: 17650

Re: Erste Aufnahmen von der Blackmagic Pocket Cinema Camera 4K

Beitrag von klusterdegenerierung » So 17 Nov, 2019 20:22

Sieht ja für die G2 ganz gut aus.

"Faulheit ist der Tod der Fantasie!"




Darth Schneider
Beiträge: 5495

Re: Erste Aufnahmen von der Blackmagic Pocket Cinema Camera 4K

Beitrag von Darth Schneider » Di 01 Sep, 2020 18:07

Hab ich was verpasst, funktioniert diese neue BMD Color,,was auch immer Gen 5 wirklich auf der 4K Pocket, mit dem neuen Update ? Sieht ihr einen Unterschied ?

( Mich nervt das Video irgendwie...zuerst filmt er 10 Sekunden diese schönen Frauen um nachher ne gefühlte halbe Stunde dieses doofe Auto zu kolorieren )
Ist diese Gen5 jetzt in Camera oder nicht ???
Gruss Boris
„Nothing travels faster than the speed of light, with the possible exception of bad news, which obeys its own special laws.“
Douglas Adams




cantsin
Beiträge: 7904

Re: Erste Aufnahmen von der Blackmagic Pocket Cinema Camera 4K

Beitrag von cantsin » Di 01 Sep, 2020 18:20

Darth Schneider hat geschrieben:
Di 01 Sep, 2020 18:07
Ist diese Gen5 jetzt in Camera oder nicht ???
Das muss gar nicht in der Kamera sein, weil das auf die Raw-Dateien angewandt wird. Color Science bezieht sich immer auf die Übersetzung von Raw ins angezeigte Videobild und findet im Fall von Blackmagic in der Software (=Resolve) statt.

Genau das ist auch der Vorteil von RAW (dass die 'Color Science' nicht in die Kamera eingebacken ist).




Frank Glencairn
Beiträge: 11933

Re: Erste Aufnahmen von der Blackmagic Pocket Cinema Camera 4K

Beitrag von Frank Glencairn » Di 01 Sep, 2020 20:00

Vor allem ist der Typ ein unglaublicher Schwätzer, der keine Ahnung hat, was er da tut.




Darth Schneider
Beiträge: 5495

Re: Erste Aufnahmen von der Blackmagic Pocket Cinema Camera 4K

Beitrag von Darth Schneider » Di 01 Sep, 2020 20:13

@Frank
Ich verstehe auch nur Bahnhof, vorallem sehe keinen nennenswerte Steigerung, oder etwas was jetzt an der Karre jetzt nennenswert schöner werden soll..
Willst du nicht mal ein Weekend Workshop machen ?
So ein SlashCAM Workshop das wär doch schon was...
Gruss Boris
„Nothing travels faster than the speed of light, with the possible exception of bad news, which obeys its own special laws.“
Douglas Adams




Frank Glencairn
Beiträge: 11933

Re: Erste Aufnahmen von der Blackmagic Pocket Cinema Camera 4K

Beitrag von Frank Glencairn » Di 01 Sep, 2020 20:39

Da gibt's besser als mich.
Ich war zwar ne Weile Dozent an der Hochschule, unterrichten is aber nicht meine Stärke, deshalb hab ich's auch wieder gelassen.

Außerdem gibt es wirklich gute Onlinekurse.

Kostet halt $300 https://www.colorgradingcentral.com/dav ... tutorials/

Oder das hier: https://mixinglight.com/color-grading-tutorials/




klusterdegenerierung
Beiträge: 17650

Re: Erste Aufnahmen von der Blackmagic Pocket Cinema Camera 4K

Beitrag von klusterdegenerierung » Di 01 Sep, 2020 21:08

Frank Glencairn hat geschrieben:
Di 01 Sep, 2020 20:39
Da gibt's besser als mich.
Kostet halt $300 https://www.colorgradingcentral.com/dav ... tutorials/
Hm? Ist der wirklich gut, den hab ich mir öfters in der free Version angesehen und war immer hin und her gerissen, auf der einen Art kann er was, aber dann bekommt man öfters auch das Gefühl das er doch nicht so richtig weiß wo von er spricht.

Vor allem geht mir dieses alberne Katzen getue auf die Nüße, ich hoffe die rennt nicht auch bei der bezahlt Version durch die Gegend?
"Faulheit ist der Tod der Fantasie!"




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Panasonic GH6 mit 8K Video und neuem AF-System? - Panasonic bestätigt neues GH Model
von Franky3000 - Fr 20:43
» Was schaust Du gerade?
von 7River - Fr 20:31
» Erstes Hands On mit der Canon EOS C70: 16+ DR, 10 Bit Log, ND-Filter, XLR-Audio, Kompakt-Gehäuse uvm ...
von Franky3000 - Fr 20:30
» GH5 VLog - Erfahrungen
von Huitzilopochtli - Fr 20:28
» Canon Cinema EOS C70 - S35 RF-Mount mit optionalem EF-Speedbooster
von CameraRick - Fr 20:16
» Blackmagic DaVinci Resolve Update 16.2.7 bringt Unterstützung für neue Nvidia RTX 3080, RTX 3090 und RTX 3070 GPUs
von Gerald73 - Fr 19:52
» Kaufempfehlung für Anfängerkameras
von Paula93 - Fr 18:50
» Kaufberatung für Videoschnitt-Laptop (Premiere Pro): Spezifikationen
von dosaris - Fr 18:36
» Corona-Pandemie beschleunigt das Ende der klassischen Fotografie
von cantsin - Fr 18:18
» ARRI ergänzt Signature Large Format Objektiv-Serie um vier Zooms mit konstanter T2.8
von Valentino - Fr 17:08
» broncolor F160: fokussierbares Bi-Color LED-Licht
von pillepalle - Fr 16:58
» Benötigte Lichtmenge für Slow-Motion Aufnahme mit 2000 FPS
von srone - Fr 16:26
» Osmo Pocket Verlängerungsstab - Will nicht mit mir spielen :-(
von Konsument - Fr 16:23
» Blackmagic Design stellt Ursa Mini Pro 12K mit interner 12K (!) BRAW Videoaufnahme vor
von roki100 - Fr 16:16
» Samsung 980 PRO PCIe 4.0 NVMe SSD mit bis zu 5.000 MB/s Schreibgeschwindigkeit
von balkanesel - Fr 12:39
» Qualität im Quell- und Programmmonitor abweichend
von Jogen - Fr 12:31
» Neue Sony A7S III filmt intern in 4K 10 Bit 4:2:2 bis 120fps - mit 15+ Dynamikumfang
von Mediamind - Fr 12:26
» Panasonic GH5 Speicherkarte 400Mbps
von ToLo - Fr 10:18
» digital camera that trades 8mm film for 720p
von ruessel - Fr 8:53
» Wiedereinsteiger, welches System für Schnitt?
von motiongroup - Fr 8:34
» Ridley Scott's "Raised by Wolves" - Trailer
von motiongroup - Fr 8:09
» Nvidia mit brachialem Grafikkarten-Update - Neue Ampere GPU für den Videoschnitt
von iasi - Fr 8:07
» Zwei neue Flexscan Monitore mit USB-C von Eizo: EV2795 und EV2495
von norbi - Do 22:57
» Benötige 4K 60fps
von Tscheckoff - Do 22:15
» Die ersten Kritiken zu Tenet. Eure Meinung zum Film?
von 7River - Do 20:59
» S5 - Erfahrungen etc.
von JosefR - Do 19:35
» Focus Peaking in der Post?
von Bluboy - Do 17:55
» Metalinse macht aus flachem Glas perfektes 180°-Fisheye
von slashCAM - Do 15:54
» Kinotechnik XXL Führung
von ruessel - Do 15:23
» 4K TV als Schnittmonitor
von nailujluj - Do 14:25
» Aufstiegsgenehmigung auch wenn ich auf einem privaten Grundstück starte?
von Jott - Do 14:23
» Passion für Lost Places
von nicecam - Do 13:57
» WDR Online-Hörtest für den Dialog
von ruessel - Do 12:47
» Apple: iPad Air mit A14 Bionic CPU: Noch mehr Leistung für Echtzeit 10 Bit H.265 4:2:2 Editing?
von R S K - Do 12:25
» Super 8 vs. digital: Where Did You Learn to Dance
von ruessel - Do 8:55
 
neuester Artikel
 
Hands On mit der Canon EOS C70


Wir hatten Gelegenheit zu einem ersten Hands-On inkl. erster Probeaufnahmen mit der neuen Canon EOS C70. Hier unsere Eindrücke zum neuen Einstiegsmodell in die Cinema EOS Linie, das mit einem völlig neuem Formfaktor aufwartet und tatsächlich viel mehr Pro ist, als man auf den ersten Blick meinen könnte. weiterlesen>>

Canon EOS R6 im Praxistest

Die Canon EOS R6 steht ein wenig im Schatten der Canon EOS R5 - allerdings zu unrecht, da sie für Filmer, die hochwertige 10 Bit Log 50/60p Formate benötigen die qualitativ bessere und zudem auch noch deutlich günstigere Alternative darstellt. Hier unsere Erfahrungen mit der Canon EOS R6, bei denen es um Hauttöne, Gimbal-Shots, LOG/LUT Workflows, 50p und vieles mehr geht. weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
concatenation 2 OLYMPIC GAME

Die olympischen Spiele als großes bewegtes Puzzle, bei dem man sich die Teilchen passend zuschneiden kann -- genug Geduld vorausgesetzt...