ksingle
Beiträge: 1357

Strom-Lösung für die BMPCC 4K

Beitrag von ksingle » Di 07 Mai, 2019 18:05

Ich habs zwar schon an anderer Stelle geschrieben, aber vielleicht ist es da zwischen anderen Themen etwas untergegangen.

Auf dem Foto zu sehen ist einer der neueren NP-F Alternativ-Akkus mit zwei zusätzlichen Ausgängen:
1. 5 Volt USB
2. DC 5,5mm mit 8.4 Volt

Mit Ausgang 2 ist der Betrieb von z.B. einem Monitor und gleichzeitig die Versorgung der BMPC 4K möglich. Dazu kauft man sich ein alternatives P4K-Kabel für rund 20 Euro und schon reicht der Strom rund 1,5 Stunden. Zwei Akkus= bis zu 3 Stunden .-) reine Aufnahmezeit für rund 85 Euro. Das ist doch schon mal was.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.




Darth Schneider
Beiträge: 5884

Re: Strom-Lösung für die BMPCC 4K

Beitrag von Darth Schneider » Di 07 Mai, 2019 20:29

Was drehst du denn damit ?
Also einfach mal rausgehen und spontan drehen, ist dann schon eine grössere Herausforderung...?
Ich pack einfach ein paar Batterien mehr ein....
Canon Np 6 Kopien, die gut sind für die BMPC4K gibts ab 40 bis 50€ €,
Ein Dual Ladegerät schon auch ab 45€....ansonsten gibt es noch das Batterie Zubehörteil von BM....oder das mit der Kamera mitgelieferte Netzteil...
Monitore, Audio und anderes Zubehör haben eigene somit auch sinnvollere Batterie Lösungen.
Gruss Boris
„Nothing travels faster than the speed of light, with the possible exception of bad news, which obeys its own special laws.“
Douglas Adams




micha2305
Beiträge: 304

Re: Strom-Lösung für die BMPCC 4K

Beitrag von micha2305 » Di 11 Jun, 2019 12:16

Ich hatte mir einige Hama NP6 Akkus für die Pocket 4K gekauft.

Allerdings halten die bei meiner Kamera nur so ca. 10 min. Bei anderen Akkus schaltet die Kamera mitten in der Aufnahme ab, auch wenn der Akku noch auf 30 % oder so steht.

Was soll das ? Ist da was in der Kamera kaputt ?




ksingle
Beiträge: 1357

Re: Strom-Lösung für die BMPCC 4K

Beitrag von ksingle » Di 11 Jun, 2019 12:22

@micha2305

Weche Akkus sind es denn genau?




rush
Beiträge: 10900

Re: Strom-Lösung für die BMPCC 4K

Beitrag von rush » Di 11 Jun, 2019 12:24

Ich habe id.R. auch einfach weitere LP-E6 Nachbauten im Betrieb. Insbesondere aufm Gimbal sind ausladende Aufbauten ja eher zu vermeiden...

Die Nachbauten zeigen bei mir im Vergleich zum mitgelieferten BMD-Akku sogar die ungefähre Restkapazität in % an und nicht nur einen grobschlächtigen Schätzbalken.

Für das Schulterrig oder falls man doch mal was länger am Stück vom Stativ filmen sollte habe ich mir nun noch eine V-Mount Platte nebst LP-E6 Dummy bestellt... die Platte+VMount Akku gleicht im Schulterbetrieb dann direkt noch die Frontlastigkeit etwas aus. Sollte das mit dem Dummy zu nervig sein oder nicht gut funktionieren hole ich mir das entsprechende DTap auf Pocket4k Power Kabel.
keep ya head up




micha2305
Beiträge: 304

Re: Strom-Lösung für die BMPCC 4K

Beitrag von micha2305 » Di 11 Jun, 2019 12:29

ksingle hat geschrieben:
Di 11 Jun, 2019 12:22
@micha2305

Weche Akkus sind es denn genau?
z.B. Baxxtar




ksingle
Beiträge: 1357

Re: Strom-Lösung für die BMPCC 4K

Beitrag von ksingle » Di 11 Jun, 2019 12:37

Du schriebst zuerst etwas von HAMA-Akkus. Jetzt sind es aber BAXXTAR. Was ist es denn nun genau? Gib doch mal bitte die exakte Typenbezeichnung an.

Spielt aber wahrscheinlich auch keine Große Rolle, denn alles, was Du in der Größe der Original LP6-Akkus nutzt, bring dir nur wenige Minuten Laufzeit der Kamera. Da solltest du etwas Größeres in Betracht ziehen. Ich hab ja ganz oben bereits ein Beispiel aufgezeigt.

Am besten ist es natürlich, V-Mount-Akkus zu nutzen, wie es auch shon rush bemerkt hat. Damit bist du eine deutlich längere Zeit unabhängig.




Sammy D
Beiträge: 1822

Re: Strom-Lösung für die BMPCC 4K

Beitrag von Sammy D » Di 11 Jun, 2019 12:44

Die roten Baxxter sind besonders unzuverlässig. Ich hatte die immer für den Monitor. Nach drei Monaten hielten sie nur noch ein paar Minuten oder waren ganz kaputt.
Seit der BMMCC habe ich nur noch die original Canon. Die halten ihre Spannung immer und sind zuverlässig. In der Pocket laufen sie mühelos über 45 Minuten. Meine ersten vier Canon habe ich nun 3 Jahre und sie haben kaum etwas an Kapazität eingebüßt.

Von den Nachbauten hatte ich mindestens 20 in zwei Jahren, wovon nur noch drei am Leben sind. Rechne ich das zeitlich durch, sind die Original um einiges günstiges.




ksingle
Beiträge: 1357

Re: Strom-Lösung für die BMPCC 4K

Beitrag von ksingle » Di 11 Jun, 2019 12:48

Ich nutze auch ganz gern die folgende Kombi, die auf den Abbildungen zu sehen ist.

Habe übrigens davon noch eine Akkuplatte abzugeben (neu).
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.




micha2305
Beiträge: 304

Re: Strom-Lösung für die BMPCC 4K

Beitrag von micha2305 » Di 11 Jun, 2019 12:50

ksingle hat geschrieben:
Di 11 Jun, 2019 12:37
Du schriebst zuerst etwas von HAMA-Akkus. Jetzt sind es aber BAXXTAR. Was ist es denn nun genau? Gib doch mal bitte die exakte Typenbezeichnung an.

Spielt aber wahrscheinlich auch keine Große Rolle, denn alles, was Du in der Größe der Original LP6-Akkus nutzt, bring dir nur wenige Minuten Laufzeit der Kamera. Da solltest du etwas Größeres in Betracht ziehen. Ich hab ja ganz oben bereits ein Beispiel aufgezeigt.

Am besten ist es natürlich, V-Mount-Akkus zu nutzen, wie es auch shon rush bemerkt hat. Damit bist du eine deutlich längere Zeit unabhängig.
Die einen sind von Hama, die anderen sind von Baxxtar, wie ich schrieb. Bei letzteren schaltet die Kamera mittendrin ab.

Bei V-Mount Akkus hält mich das Gewicht und die Größe ab. Da kann ich auch gleich eine andere Kamera nehmen.

Dann nehme ich wohl eher original Canon-Akkus oder suche mir eine "Fernost-Adapterplatten-Lösung" ;)




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» RØDE Vlogger Kits für Smartphone-Filmemacher
von Darth Schneider - Do 19:32
» Das MacBook Pro 13" M1 im 4K, 5K, 8K und 12K Performance-Test mit ARRI, RED, Canon uva. ...
von rob - Do 19:16
» Sony FX6: Vollformat Nachfolger der FS5 MKII mit 10.2 MP Sensor, 2xXLR , S-Log 3, 120 fps, externem RAW uvm.
von Darth Schneider - Do 19:09
» Neue Apple Hardware mit eigenem M1 Chip - MacBook Pro bis zu 2,8x schneller
von Frank Glencairn - Do 18:52
» 1080 HDMI to 2K SDI ?
von klusterdegenerierung - Do 18:08
» canon r5 raw endlich ohne überhitzen?
von iasi - Do 17:39
» Transportables Lichtset gesucht
von klusterdegenerierung - Do 17:24
» Was schaust Du gerade?
von 7River - Do 16:44
» 10 Bit HDR Dolby Vision Videofiles von iPhone 12 auf Mac/PC übertragen
von motiongroup - Do 16:35
» Aktuelle Black Friday, Cyber Monday und andere Rabatt-Angebote für Filmer 2020
von klusterdegenerierung - Do 16:21
» !!BIETE!! Z-Finder EVF Pro
von klusterdegenerierung - Do 16:15
» !!BIETE!! SIGMA 50-100 ART EF
von klusterdegenerierung - Do 16:13
» Blackmagic DaVinci Speed Editor: Kompakte Tastatur für Resolve inklusive Studio Lizenz für 299 Euro!
von Sammy D - Do 15:18
» Blackmagic Video Assist 3G/12G bekommen per Webcam Update Live-Streaming Funktionailtät
von kling - Do 15:12
» *BIETE* Metabones Canon EF to Emount - Adapter Mark IV
von ksingle - Do 14:33
» *BITE* Sigma MC-11
von ksingle - Do 14:28
» *BIETE* GH5 - Zubehör
von ksingle - Do 14:21
» *BIETE* Fieldmonitor Andycine C7 - 2200 Nits ! Touch Screen, LUTs
von ksingle - Do 14:17
» Actioncam und Proberaummitschnitt: Video und Audio asynchron
von michi333 - Do 12:54
» ALEXA 65 vs. ALEXA MINI
von iasi - Do 12:27
» Star Trek: Discovery - 3.Staffel
von iasi - Do 12:24
» RED KOMODO 6K - jetzt bestellbar
von markusG - Do 11:13
» GOTT - von Ferdinand von Schirach
von M48UP - Do 10:11
» MFT Kamera für 1080p50 4:2:2 10bit?
von roki100 - Do 9:53
» Panasonic: Neue Firmware für Lumix S1H/S1R/S1 und S5 bringt besseren AF und RAW-Output für S5
von Cypriote - Do 9:48
» FHD zu PAL Röhrenmonitor
von MK - Do 9:44
» !!BIETE!! FS700EK 4k inkl. Zubehör
von klusterdegenerierung - Do 8:51
» Lavalier-Mikro mit XLR für Einsteiger
von ruessel - Do 8:29
» Blackmagic RAW im CPU / GPU Vergleich -- Resolve Performance-Verhalten auf verschiedenen Systemen
von pillepalle - Do 5:34
» Was hörst Du gerade?
von klusterdegenerierung - Do 0:31
» !!BIETE!! Atomos Shogun mit Koffer
von klusterdegenerierung - Mi 21:55
» !!BIETE!! SONY SEL1018 F4 OSS
von klusterdegenerierung - Mi 21:55
» HD Schnittlaptop bis 500 Euro
von Tscheckoff - Mi 20:57
» Kleiner Hinweis für Videoaktiv-Leser: das neue Heft ist erschienen
von ksingle - Mi 18:20
» CFexpress-Karten in der Canon R5
von Jott - Mi 16:29
 
neuester Artikel
 
MacBook Pro 13

Wir erkunden weiter das neue Apple MacBook Pro 13 mit Apple-Silicon in der größeren Ausbauvariante mit 16GB geteiltem Speicher. Diesmal schauen wir uns die Schnittperformance von Videomaterial in Auflösungen zwischen 4K-12K in FCP, DaVinci Resolve und Premiere Pro an. Hier unsere aktuelle Macbook Pro M1 Bestandsaufnahme mit teilweise überraschenden Ergebnissen... weiterlesen>>

Aktuelle Black Friday, Cyber Monday und andere Rabatt-Deals

Jetzt ist wieder die Zeit der Schnäppchen in Tradition des amerikanischen "Black Fridays" gestartet, die auch schon Wochen davor und danach um das eigentliche Datum - dieses Mal der 27.11.2020 - andauert. Deswegen haben wir - wie schon wie die letzten Jahre - wieder unsere Übersicht attraktiver "Black Friday" bzw "Cyber Monday" Deals plus aktuelle andere Rabatt- bzw. Cashback-Aktionen für Euch zusammengestellt. weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
concatenation 2 OLYMPIC GAME

Die olympischen Spiele als großes bewegtes Puzzle, bei dem man sich die Teilchen passend zuschneiden kann -- genug Geduld vorausgesetzt...