Nikon Forum



Kaufberatung dslr Filmen im Schnee



... was Nikon-Modelle betrifft, die keine eigene Kategorie haben
Antworten
Anfänger123
Beiträge: 25

Kaufberatung dslr Filmen im Schnee

Beitrag von Anfänger123 » Sa 13 Dez, 2014 00:47

Hallo zusammen,

Ich weiß es ist mal wieder einer der vielen Themen die eröffnet wurden aber ich weiß nicht mehr weiter :-(

Nach länger Recherche habe ich mich eigentlich für eine gh3 entschieden, am Montag ausgeliehen und das Teil ist wirklich prima. Was mich jedoch stört und zu sehr stört ist der Crop von 2,0...

Ich will Action aufnahmen im Schnee machen unteranderem mit einem 8mm fisheye und mit so einer crop ist das einfach nicht schön, weil ich nah ran muss und mir viel zu wenig aufs Bild kommt.

Ich habe jetzt mich wieder ein bisschen reingelesen und bin auf die nikon d5300 gestoßen, die zwar keine dslm ist aber aufm Datenblatt mithalten kann.

Was denkt ihr? Könnte ich mit der d5300 zufrieden sein?

Budget Lied bei gebrauchtpreis für Body ca 500/600€

Objektive möchte ich ein fisheye 7,5mm/8mm und eins im Durchschnitt von 35mm Bereich.

Meine Vorhaben: Snowboarding, viel manuelle Einstellungen, fisheye Aufnahmen mit Schwebestativ (hab ich eins) und den Rest mit normalen Stativ, hin und wieder autofocus aber eher selten.


Ich bitte bitte bitte um Hilfe!




Skeptiker
Beiträge: 4940

Re: Kaufberatung dslr Filmen im Schnee

Beitrag von Skeptiker » Sa 13 Dez, 2014 01:10

Es gäbe da noch den Speed Booster von Metabones - einen Weitwinkeladapter, der den Crop-Faktor dank Linsensystem um 0.7 reduziert (und durch die Verdichtung des Bildes eine Blende mehr Licht bringt - wird im Schnee eher unerwünscht sein).

Aus 2x Crop wird dann also 2 x 0.7 = 1.4x.

Leider ist das Teil fast so teuer wie Dein Gesamtbudget. Aber die Bildqualität ist erstaunlich (=sehr) gut!
Es gibt natürlich bereits chinesische Billig-Clones, aber bis auf den Lens Turbo II (möglicherweise (!) - ein richtiger Labor-Test steht noch aus!) können die alle bei Offenblende nicht mithalten.
Und den Lens Turbo II gibt's nach meiner Recherche (Irrtum möglich!) noch nicht für den MFT-Anschluss Deiner GH3.
Kommt immer auch darauf an, was für Objektive Du adaptieren willst, z. B. ob der Autofokus oder Bildstabilisator auch übertragen werden soll (beides wird schwierig und, falls möglich, sehr teuer).




srone
Beiträge: 7533

Re: Kaufberatung dslr Filmen im Schnee

Beitrag von srone » Sa 13 Dez, 2014 01:15

Und den Lens Turbo II gibt's nach meiner Recherche (Irrtum möglich!) noch nicht für den MFT-Anschluss Deiner GH3.
der mft anschluss einer gh-2 unterscheidet sich nicht von dem einer gh-3 bzw gh-4, weder mechanisch, noch elektronisch.

lg

srone
"x-log is the new raw"




Skeptiker
Beiträge: 4940

Re: Kaufberatung dslr Filmen im Schnee

Beitrag von Skeptiker » Sa 13 Dez, 2014 01:17

Das 'Deiner GH3' schrieb ich nur dazu, weil ich nicht sicher war, ob die Abkürzung 'MFT' bekannt ist (man beachte den Nickname des TO's) ;-)




TonBild
Beiträge: 1865

Re: Kaufberatung dslr Filmen im Schnee

Beitrag von TonBild » Sa 13 Dez, 2014 02:05

Anfänger123 hat geschrieben: Nach länger Recherche habe ich mich eigentlich für eine gh3 entschieden, am Montag ausgeliehen und das Teil ist wirklich prima. Was mich jedoch stört und zu sehr stört ist der Crop von 2,0...

Ich will Action aufnahmen im Schnee machen unteranderem mit einem 8mm fisheye und mit so einer crop ist das einfach nicht schön, weil ich nah ran muss und mir viel zu wenig aufs Bild kommt.
Also, wenn Du eine KB Vollformatkamera hast, dann hast Du bei 8mm fisheye einen Kreis. Für Videoaufnahmen meist nicht gewünscht.

Du könntest vielleicht ein Sigma 4,5mm F2,8 EX DC Zirkular-Fisheye HSM an den Micro-Four-Thirds-Anschluss der gh3 adaptieren.

Du könntest auch ein gebrauchtes LUMIX G VARIO 7-14mm F4.0 ASPH kaufen wenn Dir das von der Brennweite schon reicht.

Für Deine Anwendungen könnte auch eine Action-Cam mit Superweitwinkel interessant sein.

Der Micro-Four-Thirds-Standard ist inzwischen so gut ausgebaut, dass Dich der Crop von 2,0 nicht stören muss.




Anfänger123
Beiträge: 25

Re: Kaufberatung dslr Filmen im Schnee

Beitrag von Anfänger123 » Sa 13 Dez, 2014 06:49

Hallo Zusammen,

Danke für die Info, wo gibt es die diesen "billig" Adapter? Und ist das wirklich im Sinne? Also wenn stört mich nur der crop beim Weitwinkel (samyang 7,5mm)

Ganz so Anfänger bin ich nicht mehr :D
Der crop stört mich schon enorm, meiner Meinung nach gehen hier wichtige Bilddetails verloren und die Rechnerei dabei stört mich. Desweiteren sieht man schon den Unterschied zwischen gh2 und gh3... Siehe vimeo Videos mit fisheye. Der unterscheid ist enorm auch wenn es nur ein Sprung von 1,86 zu 2,0 ist.
Die gh3 kann ich zurück schick, das ist das kleinste Problem. Ich bin nicht an diese Kamera gebunden :-)

Aber: was spricht den gegen die nikon d5300, weil hier kann ich ohne Adapter arbeiten & auch recht günstig alles?!




Skeptiker
Beiträge: 4940

Re: Kaufberatung dslr Filmen im Schnee

Beitrag von Skeptiker » Sa 13 Dez, 2014 07:33

@Anfänger123 (bzw. fortgeschrittener Anfänger):

Auf den Lens Turbo II bin ich durch die kürzliche slashCAM-Meldung aufmerksam geworden:
https://www.slashcam.de/news/single/Spee ... 11790.html

Wie gesagt, ich konnte ihn nicht mit MFT-Anschluss finden - kann an mir liegen oder an den tatsächlich lieferbaren Adaptern.

Ansonsten muss ich hier leider passen:
Ich habe zwar eine GH2, aber weder einen Focal Reducer (das ist der Sammelbegriff), noch kenne ich mich mit Nikon-Kameras aus.
Die Nikon D5300 hat mit ihrem APS-C Sensor (Nikon nennt ihn DX) von 23.5mm x 15.6mm übrigens einen (diagonalen) rechnerischen Sensor-Crop von 1.534.

Dass die GH2 ein etwas breiteres 16:9-Format hat (und damit weniger Full-HD-Video-Crop) als die GH3, hast Du gut beobachtet - stimmt!

Vielleicht soltest Du wegen der Adaptions-Möglichkeiten noch erwähnen, welchen Anschluss Dein Samyang-Weitwinkel hat.

Viel Glück bei Recherche & Kauf wünscht
Skeptiker




Anfänger123
Beiträge: 25

Re: Kaufberatung dslr Filmen im Schnee

Beitrag von Anfänger123 » Sa 13 Dez, 2014 08:03

Danke für deine Hilfe :-)

Wie stehst du zu der GH2? Weil die Unterschiede sind ja videotechnisch nicht sehr groß und mit einem 1,86 crop könnte ich leben!

Was meinst du mit adaptieren von dem samyang? Das hat doch einen mft Anschluss.



Skeptiker hat geschrieben:@Anfänger123 (bzw. fortgeschrittener Anfänger):

Auf den Lens Turbo II bin ich durch die kürzliche slashCAM-Meldung aufmerksam geworden:
https://www.slashcam.de/news/single/Spee ... 11790.html

Wie gesagt, ich konnte ihn nicht mit MFT-Anschluss finden - kann an mir liegen oder an den tatsächlich lieferbaren Adaptern.

Ansonsten muss ich hier leider passen:
Ich habe zwar eine GH2, aber weder einen Focal Reducer (das ist der Sammelbegriff), noch kenne ich mich mit Nikon-Kameras aus.
Die Nikon D5300 hat mit ihrem APS-C Sensor (Nikon nennt ihn DX) von 23.5mm x 15.6mm übrigens einen (diagonalen) rechnerischen Sensor-Crop von 1.534.

Dass die GH2 ein etwas breiteres 16:9-Format hat (und damit weniger Full-HD-Video-Crop) als die GH3, hast Du gut beobachtet - stimmt!

Vielleicht soltest Du wegen der Adaptions-Möglichkeiten noch erwähnen, welchen Anschluss Dein Samyang-Weitwinkel hat.

Viel Glück bei Recherche & Kauf wünscht
Skeptiker




Skeptiker
Beiträge: 4940

Re: Kaufberatung dslr Filmen im Schnee

Beitrag von Skeptiker » Sa 13 Dez, 2014 08:20

Anfänger123 hat geschrieben:Wie stehst du zu der GH2? Weil die Unterschiede sind ja videotechnisch nicht sehr groß und mit einem 1,86 crop könnte ich leben!
Ich bin recht zufrieden damit.
Aber das Handling finde ich nicht optimal.
Die Knöpfe auf der Rückseite sind genau da, wo man die Kamera mit einer (rechten) Hand auch hält - ich drücke immer mal wieder einen davon versehentlich!
Und die Menüs sind ziemlich unübersichtlich.

Leider habe ich keinen Vergleich zur GH3, GH4 oder G6.
Ich weiss nicht mehr, ob die G6 den Multi Aspect Ratio Sensor der GH2 (mit Video-Crop 1.86) übernommen hat oder nicht. Falls ja (ich befürchte allerdings, eher nicht), wäre sie (auch von Preis und handlicher Grösse) eine gute Alternative zur GH2, der sie die 1080/50p (statt 25p) voraus hat (evtl. auch noch Focus-Peaking, bin nicht sicher).

Du kannst es in den technischen Daten nachprüfen (falls angegeben): Für Foto muss das max. Format (die Pixel) für 16:9 breiter sein als für 4:3!
Anfänger123 hat geschrieben:Was meinst du mit adaptieren von dem samyang? Das hat doch einen mft Anschluss.
Ich dachte dabei auch an die Nikon!




Anfänger123
Beiträge: 25

Re: Kaufberatung dslr Filmen im Schnee

Beitrag von Anfänger123 » Sa 13 Dez, 2014 13:56

Kommt dann wohl doch eher die gh2 in frage als die d5300 richtig?




Anfänger123
Beiträge: 25

Re: Kaufberatung dslr Filmen im Schnee

Beitrag von Anfänger123 » Sa 13 Dez, 2014 18:14

Kommt schon Jungs, was spricht gegen ne dslr und was gegen die dslm?




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Cabin in the Woods - Welches Equipment wird für so einen Look empfohlen?
von FullDome - Mi 14:38
» BM Pocket 4k - Lie­fer­ter­min un­be­kannt
von thsbln - Mi 14:16
» Pocket 4k - Zuverlässigkeit in der Praxis
von freezer - Mi 13:44
» Neues "Do-it-yourself (DIY) und Bastelprojekte"-Unterforum
von Frank B. - Mi 13:20
» Umfrage: Was hält dich bei deinem Schnittprogramm? (Mehrfachauswahl)
von pixelschubser2006 - Mi 12:37
» BMPCC immer noch unschlagbar?
von roki100 - Mi 12:34
» Adobe entwickelt Methode, um manipulierte Gesichtsphotos zu erkennen
von Frank B. - Mi 11:48
» Gute Beispiele Recruiting/Corporate Culture Videos?
von domain - Mi 11:39
» DRONES - Sci-Fi- / Hacker-Kurzfilm
von 3Dvideos - Mi 11:30
» Sony AX700: Hotshoe-Klappe entfernen?
von Mediamind - Mi 10:41
» ARD Dokumentarfilm-Wettbewerb 2019/2020: es locken 250.000 Euro und ein Sendeplatz
von slashCAM - Mi 10:27
» SONY PMW F5 Set
von nachteule - Mi 1:42
» DaVinci Resolve 15 Free läuft nur nicht flüssig // AMD-System
von DeeZiD - Di 23:00
» Red Giant bringt üppige VFX Suite für Adobe After Effects
von slashCAM - Di 22:03
» Neues RØDE TF-5 Kleinmembran-Kondensatormikrofon verfügbar
von slashCAM - Di 17:27
» Künstler: Simon Ubsdell und Apple Motion
von roki100 - Di 17:20
» AMD Radeon VII - der DaVinci Resolve Afterburner
von Frank Glencairn - Di 16:40
» Kamerawagen (Track)
von domain - Di 13:19
» MFT Objektive // Blackmagic Pocket Cinema Camera 4K
von Huitzilopochtli - Di 12:09
» Märchen statt Realismus - Interview zur Entstehung von O Beautiful Night (Regie / Kamera)
von slashCAM - Di 10:40
» Meike 25mm T2.2 = tatsächlich baugleich mit Veydra?!
von schloerg - Di 9:30
» Canopus ADVC 300 oder Canopus ADVC 500? TBC am Videorecorder?
von slushy - Di 7:37
» Adobe After Effects 2018 Action Essentials 2
von nahmo - Mo 23:55
» Komplettes Video und Kamera Equipment für 10.000€
von Jan - Mo 22:25
» Nikons spiegellose D5 Alternative im Anflug - 8K Video und interne ProRes RAW Aufnahme?
von pillepalle - Mo 21:32
» Filming the Speed of Light at 10 trillion FPS
von Funless - Mo 19:54
» CanXM2 Kassettenfachdeckel defekt
von Framerate25 - Mo 19:34
» Welche SD-Karte für die Pocket 4K?
von rush - Mo 18:15
» JVC GY-HC550E oder Panasonic AG-CX350..
von xandix - Mo 17:46
» EIZO EV2456 oder NEC EA245WMi ?
von fubal147 - Mo 15:43
» Erfahrung mit Funkadaptern bei Reportageeinsatz ?
von Auf Achse - Mo 15:42
» Adobe Creative Cloud: keine Installation älterer Software-Versionen mehr möglich
von Henning Bischof - Mo 12:19
» 10 Bit 420 vs 8Bit 422
von Seba Peh - Mo 10:28
» Sony Alpha 6400 vs Canon EOS C200 - Wer hat den besten Video-Autofokus im S35-Sensor Format?
von rob - Mo 10:06
» Optik der Sony hvr s270
von newser1411 - Mo 4:46
 
neuester Artikel
 
Märchen statt Realismus - Interview zur Entstehung von O Beautiful Night (Regie / Kamera)

In Kürze kommt mit "O Beautiful Night" ein Debütfilm mit Seltenheitswert in die Kinos: eine deutsche Produktion, die beispielsweise Witz hat, ohne albern zu sein. Wir haben uns mit dem Regisseur Xaver Böhm und der Kamerafrau Jieun Yi über sehr neonlastige Bilder unterhalten, darüber wie man eine märchenhafte Stimmung erzeugt, wie sich die Produktion eines echt gedrehten Films von animierten Filmprojekten unterscheidet u.v.m. weiterlesen>>

AMD Radeon VII - der DaVinci Resolve Afterburner

Mit der AMD Radeon VII ist AMD im Februar eine echte Überraschung geglückt. Als leicht abgespeckte Profikarte für den Gaming- und Content-Creator Markt gibt es unerwartet viel Leistung zum Kampfpreis von 700 Euro... weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
YGT - Sinking Ship

Computergenerierte Visuals mit ziemlich analog anmutendem Reiz, was sicher auch an der gezeigten Welt liegt, die sehr an Fantasy-Vorstellungen mit surrealen Einschlägen erinnert -- ein paar Infos zur Entstehung hier.