Nikon Forum



Kaufberatung dslr Filmen im Schnee



... was Nikon-Modelle betrifft, die keine eigene Kategorie haben
Antworten
Anfänger123
Beiträge: 25

Kaufberatung dslr Filmen im Schnee

Beitrag von Anfänger123 » Sa 13 Dez, 2014 00:47

Hallo zusammen,

Ich weiß es ist mal wieder einer der vielen Themen die eröffnet wurden aber ich weiß nicht mehr weiter :-(

Nach länger Recherche habe ich mich eigentlich für eine gh3 entschieden, am Montag ausgeliehen und das Teil ist wirklich prima. Was mich jedoch stört und zu sehr stört ist der Crop von 2,0...

Ich will Action aufnahmen im Schnee machen unteranderem mit einem 8mm fisheye und mit so einer crop ist das einfach nicht schön, weil ich nah ran muss und mir viel zu wenig aufs Bild kommt.

Ich habe jetzt mich wieder ein bisschen reingelesen und bin auf die nikon d5300 gestoßen, die zwar keine dslm ist aber aufm Datenblatt mithalten kann.

Was denkt ihr? Könnte ich mit der d5300 zufrieden sein?

Budget Lied bei gebrauchtpreis für Body ca 500/600€

Objektive möchte ich ein fisheye 7,5mm/8mm und eins im Durchschnitt von 35mm Bereich.

Meine Vorhaben: Snowboarding, viel manuelle Einstellungen, fisheye Aufnahmen mit Schwebestativ (hab ich eins) und den Rest mit normalen Stativ, hin und wieder autofocus aber eher selten.


Ich bitte bitte bitte um Hilfe!




Skeptiker
Beiträge: 4593

Re: Kaufberatung dslr Filmen im Schnee

Beitrag von Skeptiker » Sa 13 Dez, 2014 01:10

Es gäbe da noch den Speed Booster von Metabones - einen Weitwinkeladapter, der den Crop-Faktor dank Linsensystem um 0.7 reduziert (und durch die Verdichtung des Bildes eine Blende mehr Licht bringt - wird im Schnee eher unerwünscht sein).

Aus 2x Crop wird dann also 2 x 0.7 = 1.4x.

Leider ist das Teil fast so teuer wie Dein Gesamtbudget. Aber die Bildqualität ist erstaunlich (=sehr) gut!
Es gibt natürlich bereits chinesische Billig-Clones, aber bis auf den Lens Turbo II (möglicherweise (!) - ein richtiger Labor-Test steht noch aus!) können die alle bei Offenblende nicht mithalten.
Und den Lens Turbo II gibt's nach meiner Recherche (Irrtum möglich!) noch nicht für den MFT-Anschluss Deiner GH3.
Kommt immer auch darauf an, was für Objektive Du adaptieren willst, z. B. ob der Autofokus oder Bildstabilisator auch übertragen werden soll (beides wird schwierig und, falls möglich, sehr teuer).




srone
Beiträge: 7041

Re: Kaufberatung dslr Filmen im Schnee

Beitrag von srone » Sa 13 Dez, 2014 01:15

Und den Lens Turbo II gibt's nach meiner Recherche (Irrtum möglich!) noch nicht für den MFT-Anschluss Deiner GH3.
der mft anschluss einer gh-2 unterscheidet sich nicht von dem einer gh-3 bzw gh-4, weder mechanisch, noch elektronisch.

lg

srone
"x-log is the new raw"




Skeptiker
Beiträge: 4593

Re: Kaufberatung dslr Filmen im Schnee

Beitrag von Skeptiker » Sa 13 Dez, 2014 01:17

Das 'Deiner GH3' schrieb ich nur dazu, weil ich nicht sicher war, ob die Abkürzung 'MFT' bekannt ist (man beachte den Nickname des TO's) ;-)




TonBild
Beiträge: 1843

Re: Kaufberatung dslr Filmen im Schnee

Beitrag von TonBild » Sa 13 Dez, 2014 02:05

Anfänger123 hat geschrieben: Nach länger Recherche habe ich mich eigentlich für eine gh3 entschieden, am Montag ausgeliehen und das Teil ist wirklich prima. Was mich jedoch stört und zu sehr stört ist der Crop von 2,0...

Ich will Action aufnahmen im Schnee machen unteranderem mit einem 8mm fisheye und mit so einer crop ist das einfach nicht schön, weil ich nah ran muss und mir viel zu wenig aufs Bild kommt.
Also, wenn Du eine KB Vollformatkamera hast, dann hast Du bei 8mm fisheye einen Kreis. Für Videoaufnahmen meist nicht gewünscht.

Du könntest vielleicht ein Sigma 4,5mm F2,8 EX DC Zirkular-Fisheye HSM an den Micro-Four-Thirds-Anschluss der gh3 adaptieren.

Du könntest auch ein gebrauchtes LUMIX G VARIO 7-14mm F4.0 ASPH kaufen wenn Dir das von der Brennweite schon reicht.

Für Deine Anwendungen könnte auch eine Action-Cam mit Superweitwinkel interessant sein.

Der Micro-Four-Thirds-Standard ist inzwischen so gut ausgebaut, dass Dich der Crop von 2,0 nicht stören muss.




Anfänger123
Beiträge: 25

Re: Kaufberatung dslr Filmen im Schnee

Beitrag von Anfänger123 » Sa 13 Dez, 2014 06:49

Hallo Zusammen,

Danke für die Info, wo gibt es die diesen "billig" Adapter? Und ist das wirklich im Sinne? Also wenn stört mich nur der crop beim Weitwinkel (samyang 7,5mm)

Ganz so Anfänger bin ich nicht mehr :D
Der crop stört mich schon enorm, meiner Meinung nach gehen hier wichtige Bilddetails verloren und die Rechnerei dabei stört mich. Desweiteren sieht man schon den Unterschied zwischen gh2 und gh3... Siehe vimeo Videos mit fisheye. Der unterscheid ist enorm auch wenn es nur ein Sprung von 1,86 zu 2,0 ist.
Die gh3 kann ich zurück schick, das ist das kleinste Problem. Ich bin nicht an diese Kamera gebunden :-)

Aber: was spricht den gegen die nikon d5300, weil hier kann ich ohne Adapter arbeiten & auch recht günstig alles?!




Skeptiker
Beiträge: 4593

Re: Kaufberatung dslr Filmen im Schnee

Beitrag von Skeptiker » Sa 13 Dez, 2014 07:33

@Anfänger123 (bzw. fortgeschrittener Anfänger):

Auf den Lens Turbo II bin ich durch die kürzliche slashCAM-Meldung aufmerksam geworden:
https://www.slashcam.de/news/single/Spee ... 11790.html

Wie gesagt, ich konnte ihn nicht mit MFT-Anschluss finden - kann an mir liegen oder an den tatsächlich lieferbaren Adaptern.

Ansonsten muss ich hier leider passen:
Ich habe zwar eine GH2, aber weder einen Focal Reducer (das ist der Sammelbegriff), noch kenne ich mich mit Nikon-Kameras aus.
Die Nikon D5300 hat mit ihrem APS-C Sensor (Nikon nennt ihn DX) von 23.5mm x 15.6mm übrigens einen (diagonalen) rechnerischen Sensor-Crop von 1.534.

Dass die GH2 ein etwas breiteres 16:9-Format hat (und damit weniger Full-HD-Video-Crop) als die GH3, hast Du gut beobachtet - stimmt!

Vielleicht soltest Du wegen der Adaptions-Möglichkeiten noch erwähnen, welchen Anschluss Dein Samyang-Weitwinkel hat.

Viel Glück bei Recherche & Kauf wünscht
Skeptiker




Anfänger123
Beiträge: 25

Re: Kaufberatung dslr Filmen im Schnee

Beitrag von Anfänger123 » Sa 13 Dez, 2014 08:03

Danke für deine Hilfe :-)

Wie stehst du zu der GH2? Weil die Unterschiede sind ja videotechnisch nicht sehr groß und mit einem 1,86 crop könnte ich leben!

Was meinst du mit adaptieren von dem samyang? Das hat doch einen mft Anschluss.



Skeptiker hat geschrieben:@Anfänger123 (bzw. fortgeschrittener Anfänger):

Auf den Lens Turbo II bin ich durch die kürzliche slashCAM-Meldung aufmerksam geworden:
https://www.slashcam.de/news/single/Spee ... 11790.html

Wie gesagt, ich konnte ihn nicht mit MFT-Anschluss finden - kann an mir liegen oder an den tatsächlich lieferbaren Adaptern.

Ansonsten muss ich hier leider passen:
Ich habe zwar eine GH2, aber weder einen Focal Reducer (das ist der Sammelbegriff), noch kenne ich mich mit Nikon-Kameras aus.
Die Nikon D5300 hat mit ihrem APS-C Sensor (Nikon nennt ihn DX) von 23.5mm x 15.6mm übrigens einen (diagonalen) rechnerischen Sensor-Crop von 1.534.

Dass die GH2 ein etwas breiteres 16:9-Format hat (und damit weniger Full-HD-Video-Crop) als die GH3, hast Du gut beobachtet - stimmt!

Vielleicht soltest Du wegen der Adaptions-Möglichkeiten noch erwähnen, welchen Anschluss Dein Samyang-Weitwinkel hat.

Viel Glück bei Recherche & Kauf wünscht
Skeptiker




Skeptiker
Beiträge: 4593

Re: Kaufberatung dslr Filmen im Schnee

Beitrag von Skeptiker » Sa 13 Dez, 2014 08:20

Anfänger123 hat geschrieben:Wie stehst du zu der GH2? Weil die Unterschiede sind ja videotechnisch nicht sehr groß und mit einem 1,86 crop könnte ich leben!
Ich bin recht zufrieden damit.
Aber das Handling finde ich nicht optimal.
Die Knöpfe auf der Rückseite sind genau da, wo man die Kamera mit einer (rechten) Hand auch hält - ich drücke immer mal wieder einen davon versehentlich!
Und die Menüs sind ziemlich unübersichtlich.

Leider habe ich keinen Vergleich zur GH3, GH4 oder G6.
Ich weiss nicht mehr, ob die G6 den Multi Aspect Ratio Sensor der GH2 (mit Video-Crop 1.86) übernommen hat oder nicht. Falls ja (ich befürchte allerdings, eher nicht), wäre sie (auch von Preis und handlicher Grösse) eine gute Alternative zur GH2, der sie die 1080/50p (statt 25p) voraus hat (evtl. auch noch Focus-Peaking, bin nicht sicher).

Du kannst es in den technischen Daten nachprüfen (falls angegeben): Für Foto muss das max. Format (die Pixel) für 16:9 breiter sein als für 4:3!
Anfänger123 hat geschrieben:Was meinst du mit adaptieren von dem samyang? Das hat doch einen mft Anschluss.
Ich dachte dabei auch an die Nikon!




Anfänger123
Beiträge: 25

Re: Kaufberatung dslr Filmen im Schnee

Beitrag von Anfänger123 » Sa 13 Dez, 2014 13:56

Kommt dann wohl doch eher die gh2 in frage als die d5300 richtig?




Anfänger123
Beiträge: 25

Re: Kaufberatung dslr Filmen im Schnee

Beitrag von Anfänger123 » Sa 13 Dez, 2014 18:14

Kommt schon Jungs, was spricht gegen ne dslr und was gegen die dslm?




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Canon stellt spiegellose Vollformat EOS RP mit 4K Video für 1.499,- Euro vor
von Rick SSon - Sa 12:39
» Atomos 5 Zoll HDR Monitor (only) Shinobi im ersten Hands-On
von rush - Sa 12:11
» Passion für Lost Places
von Onkel Danny - Sa 11:55
» Update 6.1 für Blackmagic Pocket Cinema Camera 4K bringt u.a. Pixel Remapping und bessere Audioaufnahme
von Onkel Danny - Sa 11:37
» Nominierungen für den Deutschen Kamerapreis 2019 stehen fest
von slashCAM - Sa 11:27
» WIN10 4K Ansicht, wie macht ihr das?
von klusterdegenerierung - Sa 11:24
» FUJI X-T30 kann F-log und 10 Bit 4:2:2 über HDMI
von Jörg - Sa 11:02
» Atomos stellt 5“ HDR 1920x1080 HDMI Kameramonitor Shinobi mit 1000 Nits vor
von rob - Sa 10:53
» mini landscapes - BMPCC4K - Miniaturprojekt
von Onkel Danny - Sa 10:53
» Buchgroßhändler Koch, Neff und Volckmar (KNV) meldet Insolvenz an
von Onkel Danny - Sa 10:49
» Polaroid mal anders.....
von domain - Sa 10:05
» Sony Alpha 6000 - blaues LED-Licht wird nicht richtig abgebildet
von K.-D. Schmidt - Sa 8:41
» Lumetri Effekt nicht löschbar
von Jogen - Sa 8:38
» Firmwareupdate für Z6 erschienen
von Mediamind - Sa 7:09
» Tukur-Tatort am nä So: "Murot und das Murmeltier"
von klusterdegenerierung - Sa 1:41
» Farbfehler bei Vortragsaufzeichnung mit Hardware Recorder
von freezer - Fr 21:14
» Eazy Dolly Kamera Wagen
von fxk - Fr 19:06
» Atlas 2-Rod Camera Support
von fxk - Fr 19:06
» Lanparte Schulter Support Rig
von fxk - Fr 19:05
» Kamerar Triangle Cinema Skater Kamerawagen - Dolly für Video-DSLR
von fxk - Fr 19:05
» Kamera Kamerakran aus Carbon / Jib Traveller
von fxk - Fr 19:04
» DJI Ronin M Tuning Stand
von fxk - Fr 19:03
» 100 kostenlose Musiktitel gema frei
von Jalue - Fr 18:31
» Blackmagic DaVinci Resolve Update 15.2.4 bringt u.a. besseres H.264/H.265 Encoding
von dosaris - Fr 17:17
» Erste Aufnahmen von der Blackmagic Pocket Cinema Camera 4K
von cantsin - Fr 17:13
» Gesucht: Induro LFB75S Tripod Set
von Jörg - Fr 16:48
» Ärger um die Oscarverleihung: Scorsese, Tarantino, Wenders, Robert De Niro u.a. protestieren
von Frank B. - Fr 15:50
» faire Schauspielgage 14 Tage Dreh (je. 6-7 Std.)
von Lapaloma - Fr 14:07
» Mega Time Squad - offizieller Trailer
von klusterdegenerierung - Fr 13:21
» Tipps zu Tutorial Video Setup
von BastiM - Fr 12:58
» Bestätigt: Lumix S1 gibt 422 10-bit im HLG-Modus aus -- ohne Upgrade
von Frank B. - Fr 12:56
» Alita: Battle Angel - Offizieller Trailer
von Funless - Fr 12:27
» Panasonic gh5 oder Fuji xt3 für HLG Filmen?
von HolmS - Fr 12:02
» Sechs neue Canon EOS RF-Objektive für 2019 angekündigt
von TonBild - Fr 10:47
» ERGO Kurzfilm
von manuelk - Fr 10:24
 
neuester Artikel
 
Atomos 5 Zoll HDR Monitor (only) Shinobi im ersten Hands-On

Wir hatten bereits Gelegenheit zu einem ersten kurzen Hands-On mit dem heute offiziell vorgestellten 5 HDR Monitor SHINOBI von Atomos. Der 1000 Nit-fähige HDR-Kameramonitor wiegt lediglich 200g und bietet alle Monitoring-Funktionen des NinjaV (und noch etwas mehr). Durch das fehlende Aufnahmemodul ergeben sich deutlich längere Akkulaufzeiten im lüfterlosen Betrieb. Hier unsere ersten Eindrücke zum 5 Atomos Shinobi Kameramonitor weiterlesen>>

Canon XF705 - Teil 2: Sensor-Bildqualität und Bewertung

Im ersten Teil unseres Tests haben wir uns ja schon mit dem gesamten Drumherum der XF705 befasst, doch nun gehts Buchstäblich ans Eingemachte. Wie schlägt sich der neue 4K-Bolide von Canon in der Bildqualität? weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
mini landscapes

Epische Landschaftsimpressionen -- gefilmt im Studio, in Miniatur... Zu erkennen ist dies teilweise nur an der Größe der Sandkörner und Schneeflocken. Wie im Abspann zu sehen ist, wurde anscheinend mit der Blackmagic Pocket CC 4K und dem sondenähnlichen Laowa Makro-Objektiv gedreht.