Nikon Forum



Nikon D800 - Auenland



... was Nikon-Modelle betrifft, die keine eigene Kategorie haben
Antworten
Mr Jo
Beiträge: 114

Nikon D800 - Auenland

Beitrag von Mr Jo » So 27 Okt, 2013 05:40

Wer möchte, kann mich visuell auf meinen Streifzügen über Felder, Bäche und durch Wälder begleiten. Mit dem großen Vorteil, daran ohne Schweiß, Mückenstiche und trockenen Fußes teilhaben zu können ;-) Anbei einige Impressionen, die ich in der herbstlichen Oktober-Landschaft mit der D800 festgehalten habe.



Wer einen Vimeo Account hat kann das Video in der Originalauflösung (1920x1080 29,97p 1,2 GB) runterladen.

Grüße Sepp




Blackeagle123
Beiträge: 4039

Re: Nikon D800 - Auenland

Beitrag von Blackeagle123 » So 27 Okt, 2013 07:16

Tolle Bilder, schöner Film! Kommt man richtig in die Stimmung gleich raus zu gehen. Mit welchen Objektiven hast Du gedreht?

Ich hätte noch die ein oder andere Zeitlupe von dem Bach schön gefunden.

Viele Grüße!




Mr Jo
Beiträge: 114

Re: Nikon D800 - Auenland

Beitrag von Mr Jo » So 27 Okt, 2013 07:22

Blackeagle123 hat geschrieben:Tolle Bilder, schöner Film! Kommt man richtig in die Stimmung gleich raus zu gehen.
Vielen Dank..
Blackeagle123 hat geschrieben:Mit welchen Objektiven hast Du gedreht?
Nikon AF-S 105mm Makro 1:2,8G VR
Nikon AF-S 24-120mm 1:4G ED VR
Nikon AF-S 80-400 mm 1:4,5-5,6G ED VR
Blackeagle123 hat geschrieben:Ich hätte noch die ein oder andere Zeitlupe von dem Bach schön gefunden.
Ich hab ein paar Testclips mit Twixtor gemacht, letztendlich mich aber dann dagegen entschieden.

Grüße Sepp




Blackeagle123
Beiträge: 4039

Re: Nikon D800 - Auenland

Beitrag von Blackeagle123 » So 27 Okt, 2013 07:36

Nikon AF-S 105mm Makro 1:2,8G VR
Nikon AF-S 24-120mm 1:4G ED VR
Nikon AF-S 80-400 mm 1:4,5-5,6G ED VR
schön, grade das Makro ist dafür praktisch!
Da hätte ich mit anderen Objektiven gerechnet. Aber es war ja hell draußen. Zeigt wieder, dass man - wenn man sich Mühe gibt - auch mit einer Blende 4,5 tolle Bilder mit geringer Schärfetiefe drehen kann. ;-) Wirklich schönes Filmchen!!

Eventuell mit der D800 720p60 filmen? Ich wollte solche Naturaufnahmen auch mal mit der FS700 in extremer Zeitlupe aufnehmen, im Frühjahr, wenn die Tiere wieder aktiv werden.

Viele Grüße!




Mr Jo
Beiträge: 114

Re: Nikon D800 - Auenland

Beitrag von Mr Jo » So 27 Okt, 2013 08:09

Blackeagle123 hat geschrieben:Da hätte ich mit anderen Objektiven gerechnet. Aber es war ja hell draußen. Zeigt wieder, dass man - wenn man sich Mühe gibt - auch mit einer Blende 4,5 tolle Bilder mit geringer Schärfetiefe drehen kann. ;-) Wirklich schönes Filmchen!!
Nach meiner Meinung bietet die D800 eine richtig gute Video-Qualität. Gerade mit etwas weniger lichtstarken Objektiven, da ich (wie auch hier im Film) die Empfindlichkeit ohne wirklich sichtbaren Verlust bis auf ISO 3200 hochschrauben kann. Gerade das neue AF-S NIKKOR 80-400 mm 1:4,5-5,6G ED VR, mit dem ich ca. 30% der Bilder gemacht habe, überzeugt mit einer absolut feinen Darstellung.

Grüße Sepp




Bruno Peter
Beiträge: 3506

Re: Nikon D800 - Auenland

Beitrag von Bruno Peter » So 27 Okt, 2013 09:28

Das ist aber nicht alles...
In den Schatten hat Dein Video keine Zeichnung, mußt noch eine Tonwertkorrektur machen.
** S8-Hobbyfilmer seit 1970, Video seit 1988, Schmalfilmdigitalisierer seit 2007 **
http://www.videoundbild.de/




alvaro
Beiträge: 76

Re: Nikon D800 - Auenland

Beitrag von alvaro » So 27 Okt, 2013 10:22

Lieber Sepp!

Bin von deinem Film heftig beeindruckt. Eine Spitzenleistung. Schön, dass die Musik bei den Schnitten den Takt vorgibt. Ein leichtes Ruckeln des Abspanns ist mir aufgefallen.

Und die phantastische Bildqualität lässt auch den Betrachter jubeln. Davon hätte ich einstens nicht zu träumen gewagt, als ich mit einer Röhrenkamera noch samt umgehängten Recorder die ersten Schritte in die Video-Mobilität machte...

Dein Südafrika-Video ist ebenfalls sehr sehenswert. Hab es mir unter den Favoriten abgelegt.

Angesichts deiner meisterlichen Filme erlebe ich mich gerne als Lernenden.
Danke.
Günther




Mr Jo
Beiträge: 114

Re: Nikon D800 - Auenland

Beitrag von Mr Jo » So 27 Okt, 2013 10:49

alvaro hat geschrieben:Bin von deinem Film heftig beeindruckt. Eine Spitzenleistung.
Hallo Günther,

vielen Dank fürs Lob. Hinter dem Film steckt auch mehr Arbeit als man vermuten würde. Allein für die Aufnahmen war ich 5 Tage unterwegs in der Hoffnung, zur richtigen Zeit mit dem richtigen Licht vor Ort zu sein.
alvaro hat geschrieben:Ein leichtes Ruckeln des Abspanns ist mir aufgefallen.
Das dürfte der Wiedergabe über Vimeo geschuldet sein. Auf BluRay (mit 40 MB/Sek encodiert) läuft das völlig smooth..

Grüße Sepp




alvaro
Beiträge: 76

Re: Nikon D800 - Auenland

Beitrag von alvaro » So 27 Okt, 2013 11:58

Sepp, hinter dem Produzenten des Auenlandfilms hatte ich einen introvertierten, empfindsamen Menschen mit einem wachsamen Auge für das Wesentliche und die Stille vermutet, der vielleicht auch ein wenig aus der realen Welt ist, und dann erlebe ich im Südafrika-Video einen auf der Höhe seiner Jugend, der sich sogar in die Lüfte zu erheben weiß. Die Klammer, die euch verbindet: große Könnerschaft und Ambitioniertheit.
Günther




Axel
Beiträge: 12292

Re: Nikon D800 - Auenland

Beitrag von Axel » So 27 Okt, 2013 12:19

Obwohl ich überall Impressionen als Garant für Langeweile bezeichnet habe, habe ich mich hier gern ein paar Minuten entführen lassen. Schöner Soundmix, und Philip Glass ist ja ohnehin die Stimmungskanone für introvertierte Melancholiker ;-)




Mr Jo
Beiträge: 114

Re: Nikon D800 - Auenland

Beitrag von Mr Jo » So 27 Okt, 2013 20:26

Axel hat geschrieben:Obwohl ich überall Impressionen als Garant für Langeweile bezeichnet habe, habe ich mich hier gern ein paar Minuten entführen lassen.
Vielen Dank, das werte ich als Lob ;-)
Axel hat geschrieben:Schöner Soundmix, und Philip Glass ist ja ohnehin die Stimmungskanone für introvertierte Melancholiker ;-)
Zu denen ich mich nicht rechne, dazu bin ich zu sehr Realist bzw. Pragmatiker. Allerdings heißt das ja nicht, dass man keinen Sensus für eine idyllische und fast illusionäre Darstellung aufbringt. Hier passt die Minimal-Musik von Philip Glass in der Transkription für Harfe von Lavinia Meijer, da perlt Musik in Unaufdringlichkeit und Kontinuität, ohne Präferenz oder akustischer Spannung. Musik mit einem durchaus meditativen Charakter, der sich somit gut den gezeigten Bildern zuordnet.




GH2-Freak
Beiträge: 78

Re: Nikon D800 - Auenland

Beitrag von GH2-Freak » Di 06 Mai, 2014 17:46

Daumen hoch. Sehr schöne Bilder. Der Schnitt gefällt mir gut, schön ruhig.

Außer bei 04:48, die Schärfenverlagerung geht gar nicht. Das lässt sich auch schöner lösen.

Lieblingseinstellung bei 08:02 oder auch 08:10.

Den O-Ton finde ich gut. Das fehlt mir in vielen Videos. Allerdings fand ich das dieser oft nicht konstant ist. Meine unterschiedlich in den Lautstärken. Das mag vielleicht gewollt sein aber dann bitte dezent.

Außerdem hatte ich ein permanentes Grundrauschen. Das liegt aber vll auch an meinen Kopfhörern. Keine Ahnung.

Nochmal, schönes Video. Gruß aus NRW
GP 4 BE
GH2
XM2




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Nikon D850 oder Fujifilm X-T3 oder Sony
von Heraisto - Mi 15:35
» Warum sind US-Serien so viel besser?
von ChillClip - Mi 15:23
» Messefilm mit Überlänge und fragwürdigen Elementen
von WildberryFilm - Mi 15:02
» Kleiner Kugelkopf für Kopflicht gesucht... aber ein guter!
von pixelschubser2006 - Mi 14:47
» DJI Osmo Pocket ist verfügbar und bekommt neuen Zeitlupen-Modus (Firmware-Update)
von r.p.television - Mi 14:40
» Mein erstes Kurzfimdrehbuch
von 3Dvideos - Mi 14:02
» Wooden Camera: Leichte Zip Box Pro Mattbox mit Swing Away und Clamp-On Option
von Frank Glencairn - Mi 14:02
» Schauspieler - Gagefrage!
von sottofellini - Mi 13:24
» Panasonic AG-CX350 - 4K-Camcorder mit allem drin und dran?
von Mediamind - Mi 13:03
» Sound Design und Foley -- wie Töne das Filmbild bereichern (Berlinale Talents)
von SixFo - Mi 12:36
» Actioncam für lange durchgehende Aufnahme (3h+)
von Mayk - Mi 12:34
» Passion für Lost Places
von r.p.television - Mi 12:07
» Sechs neue Canon EOS RF-Objektive für 2019 angekündigt
von rudi - Mi 12:01
» Wetterfeste Leica Q2 Vollformat DSLM mit 4K Video und 47 MP Sensor im Anflug?
von slashCAM - Mi 11:54
» Grüne Bilder in Adobe Premiere / Softwarefehler auf iMac?
von dhendrik - Mi 11:11
» Stirbt UltraHD Blu-ray?
von Alf_300 - Mi 10:55
» Manfrotto 504HD Fluidkopf
von christophmichaelis - Mi 10:09
» Hobbes House
von rob - Mi 9:59
» Polaroid mal anders.....
von ruessel - Mi 9:36
» ...2,5K, 3K, 4K? Die Canon EOS M als Mini RAW RebelCAM mit Magic Lantern
von Darth Schneider - Mi 6:33
» Keylight und After Effects
von EvilBockwurscht - Mi 1:56
» Professionelles Zoom-Objektiv NIKKOR Z 24–70 mm 1:2,8 S für Nikon Z Vollformat-Serie angekündigt
von rush - Mi 0:50
» Atomos 5 Zoll HDR Monitor (only) Shinobi im ersten Hands-On
von rush - Mi 0:42
» Tonaussetzer beim Überspielen von Mini-DV Bändern
von Skeptiker - Di 23:36
» Dummy Frage: Sony RX100 MK1 vs Huawei P20 Pro Handy
von Angry_C - Di 23:03
» Welcher Full HD Camcorder, welche Bearbeitung für Linux
von Skeptiker - Di 22:53
» Tukur-Tatort am nä So: "Murot und das Murmeltier"
von klusterdegenerierung - Di 22:48
» Lichtsetzung in der Postproduktion
von srone - Di 21:00
» Gesucht: Induro LFB75S Tripod Set
von ksingle - Di 20:53
» Mehr Saft für 4K in Davinci, neue GraKa oder neuer PC
von dennisnrw - Di 20:07
» Wie professionell Wildtiere filmen?
von walang_sinuman - Di 19:52
» Panasonic Lumix FZ1000 II und TZ96 vorgestellt
von slashCAM - Di 19:48
» Welche 4k Videokamera für Urlaub & Co ?
von Jott - Di 19:20
» Farbfehler bei Vortragsaufzeichnung mit Hardware Recorder
von elb - Di 16:24
» RX10 II in Topzustand mit Hack
von jbuzz - Di 15:50
 
neuester Artikel
 
Panasonic AG-CX350 - 4K-Camcorder mit allem drin und dran?

Die Panasonic AG-CX350 ist ein universelles 4K-Werkzeug, welches als Allround-Lösung möglichst effektiv zu Werke geht und sich auch in bestehende Workflows (unter anderem bei Sendern) gut einbindet -- wir haben beim Testen viele Stärken und einige Schwächen des Camcorders gefunden, auch im Vergleich mit der Canon XF705. weiterlesen>>

Sound Design und Foley -- wie Töne das Filmbild bereichern (Berlinale Talents)

Über den Ton als ein mächtiges Werkzeug beim filmischen Erzählen ging es bei der Veranstaltung "Steps, Shots and Silence: Sound and Foley in Docs", und zwar sehr konkret: nicht nur wurde live vorgeführt, wie Foley-Geräusche entstehen, sondern dabei auch gleich sehr überzeugend erklärt, weshalb eine Nachvertonung auf Geräuschebene überhaupt so sinnvoll ist -- bei Spielfilmen und auch bei Dokus. weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
mini landscapes

Epische Landschaftsimpressionen -- gefilmt im Studio, in Miniatur... Zu erkennen ist dies teilweise nur an der Größe der Sandkörner und Schneeflocken. Wie im Abspann zu sehen ist, wurde anscheinend mit der Blackmagic Pocket CC 4K und dem sondenähnlichen Laowa Makro-Objektiv gedreht.