Nikon Forum



Nikon Z6/Z7...



... was Nikon-Modelle betrifft, die keine eigene Kategorie haben
Antworten
Roland Schulz
Beiträge: 3565

Nikon Z6/Z7...

Beitrag von Roland Schulz » Mi 22 Aug, 2018 17:46

...hier gibt´s vor dem Release die ersten Bilder von den neuen Kameras. Wenn die Specs stimmen auch hier kein 4K 50/60p in Sicht.

https://nikonrumors.com/
https://www.sonyalpharumors.com/first-n ... omparison/
https://www.sonyalpharumors.com/nikon-z ... omparison/




rush
Beiträge: 8786

Re: Nikon Z6/Z7...

Beitrag von rush » Mi 22 Aug, 2018 18:06

Bisher klingt das aus Sicht eines Sony-Users (und ehemaligen Nikon-Nutzers) irgendwie nicht sonderlich spannend im direkten Vergleich zu den A7x Modellen... wenn da also nicht irgendwo das Tüpfelchen auf dem i kommt ist das kein wirklicher Show-Stopper.... aber womöglich hat Nikon das auch gar nicht nötig? Warscheinlich werden viele DSLR Nikon User dennoch auf dem "Nikon-Weg" bleiben und ins spiegellose Nikon-System mitwechseln - sofern die eigene Adapterlösung zufriedenstellend funktionieren sollte.

Die haben sich aber auch Zeit gelassen... meine Güte... na mal sehen wann's offiziell wird und was dann wirklich "drin" steckt in der kleinen Nikon-Kiste.
keep ya head up




ArnAuge
Beiträge: 488

Re: Nikon Z6/Z7...

Beitrag von ArnAuge » Mi 22 Aug, 2018 18:20

So isses!

Ich hab ja letzten Herbst für zwei Aufträge nochmal einen Ausflug in die Klappspiegelwelt gemacht und mir mal wieder eine NIKON (D850) zugelegt. Wenn man aber seit fünf Jahren nur noch spiegellos gearbeitet hat, dann wird man mit dem Spiegel nicht mehr warm. Jetzt isses zu spät. Hab im Frühjahr endgültig zu Sony (A7rIII neben zwei RX10) gewechselt.

Ich hoffe halt, dass die Sony-Cams nie ernsthaft Schwierigkeiten machen. Denn der Service ist bei Nikon schon sehr gut - das, was Profis brauchen.
Rockige Grüße vom Arno




Roland Schulz
Beiträge: 3565

Re: Nikon Z6/Z7...

Beitrag von Roland Schulz » Mi 22 Aug, 2018 18:25

Konnte bisher leider auch mehr oder weniger nur "me too" Features entdecken, das reicht maximal dafür "noch verbliebene" Nikon User im Haus zu halten.
Bei mir ist´s dagegen auch zu spät - so gibt´s kein Weg mehr zurück.
Kommt die a7SIII mit 4K 50/60p kriegt Sony weitere "Unterstützung" von mir.
Sieht aber aktuell (Nikon Z6/7 und LX100II) weiterhin danach aus dass die Hersteller das noch immer nicht wirklich wollen. Da sehe ich bei den Panasoninc G9/GH4/5 tatsächlich mal nen "relevantes" Alleinstellungsmerkmal.




rush
Beiträge: 8786

Re: Nikon Z6/Z7...

Beitrag von rush » Mi 22 Aug, 2018 18:36

Roland Schulz hat geschrieben:
Mi 22 Aug, 2018 18:25
Kommt die a7SIII mit 4K 50/60p kriegt Sony weitere "Unterstützung" von mir.
Sieht aber aktuell (Nikon Z6/7 und LX100II) weiterhin danach aus dass die Hersteller das noch immer nicht wirklich wollen. Da sehe ich bei den Panasoninc G9/GH4/5 tatsächlich mal nen "relevantes" Alleinstellungsmerkmal.
Allerdings... würde mich wundern (aber natürlich freuen) wenn sie der kommenden A7sIII 10bit 50p mit an die Hand geben... damit wäre eine FS5 ja beinahe obsolet wenn man keine XLR's oder den eingebauten ND benötigt... hatte gehofft das jene FS5 Mark II wenigstens 10Bit oder 'nen RAW-Light ala C200 zur Seite gestellt bekommt. Nada - schade.

Aber vielleicht bewegt sich der Markt dann dann ja doch langsam mal etwas weiter wenn Nikon und Canon die Bühne ohne Spiegel betreten.
keep ya head up




Frank B.
Beiträge: 8245

Re: Nikon Z6/Z7...

Beitrag von Frank B. » Mi 22 Aug, 2018 18:51

Roland Schulz hat geschrieben:
Mi 22 Aug, 2018 18:25
Kommt die a7SIII mit 4K 50/60p kriegt Sony weitere "Unterstützung" von mir.
Sieht aber aktuell (Nikon Z6/7 und LX100II) weiterhin danach aus dass die Hersteller das noch immer nicht wirklich wollen.
Dabei hätte Nikon doch gar nicht viel dabei zu verlieren, oder?




pillepalle
Beiträge: 434

Re: Nikon Z6/Z7...

Beitrag von pillepalle » Fr 24 Aug, 2018 01:32

Die Kamera ist sicher nicht perfekt aber als Neueinstieg in dem Segment schon ziemlich genial geworden. 10Bit 4:2:2 im Vollformat sind schon ein Highlight und Alleinstellungsmerkmal. Die Ergonomie ist gut, der Sucher, der Autofokus für Video (wer's denn braucht), sie hat IBIS, ist robust und perfekt abgedichtet und hat mit dem neuen Mount eine gute Adaptierbarkeit quasi aller Optiken anderer Hersteller... was will man mehr. Für Filmer ist sicher die Z6 die interessantere Kamera. Klar hat sie auch Schwächen wie z.B. nur einen Kartenslot, kein internes 10bit, Focus by Wire bei den neuen Optiken usw... aber alles in allem mehr als wettbewerbsfähig.

Wer die Fullframe-Ästhetik nicht braucht hat bei Panasonic, oder Blackmagic, sogar bessere Alternativen im MFT Format. Auch ohne ein Prophet zu sein kann man aber davon ausgehen, dass weder Sony noch Canon 10 Bit Codecs in ihren neuen Spiegellosen haben werden, weil sie verständlicherweise ihre professionellen Kameras schützen wollen. Die neuen Nikon Kameras mischen den Markt etwas auf und uns Filmer kann das nur freuen.

VG




Skeptiker
Beiträge: 4604

Re: Nikon Z6/Z7...

Beitrag von Skeptiker » Fr 24 Aug, 2018 08:37

Frank B. hat geschrieben:
Mi 22 Aug, 2018 18:51
Roland Schulz hat geschrieben:
Mi 22 Aug, 2018 18:25
Kommt die a7SIII mit 4K 50/60p kriegt Sony weitere "Unterstützung" von mir.
Sieht aber aktuell (Nikon Z6/7 und LX100II) weiterhin danach aus dass die Hersteller das noch immer nicht wirklich wollen.
Dabei hätte Nikon doch gar nicht viel dabei zu verlieren, oder?
Nikon nicht, aber der vermutliche Sensor-Lieferant Sony mit all seinen professionellen Videokameras (das betrifft auch die 8bit/10bit-Geschichte).
Zuletzt geändert von Skeptiker am Fr 24 Aug, 2018 08:43, insgesamt 1-mal geändert.




Frank B.
Beiträge: 8245

Re: Nikon Z6/Z7...

Beitrag von Frank B. » Fr 24 Aug, 2018 08:43

Skeptiker hat geschrieben:
Fr 24 Aug, 2018 08:37
Frank B. hat geschrieben:
Mi 22 Aug, 2018 18:51


Dabei hätte Nikon doch gar nicht viel dabei zu verlieren, oder?
Nikon nicht, aber der vermutliche Sensor-Lieferant Sony mit all seinen professionellen Videokameras.
Kriegt Sony schon Probleme bei 4K 50P? Warum dann nicht bei 10Bit am Ausgang?
Ich denke, das fehlende 50P hat eher was mit dem Prozessor oder der Hitzeentwicklung zu tun als mit Rücksicht auf Sony. Aber natürlich weiß ich das auch nicht genau. Was da hinter den Kulissen oder in Insiderkreisen abläuft, entzieht sich mir.




Skeptiker
Beiträge: 4604

Re: Nikon Z6/Z7...

Beitrag von Skeptiker » Fr 24 Aug, 2018 08:45

Frank B. hat geschrieben:
Fr 24 Aug, 2018 08:43
... Was da hinter den Kulissen oder in Insiderkreisen abläuft, entzieht sich mir.
Mir auch (die 10bit hatte ich oben noch gleichzeitig mit Deinem Beitrag ergänzt)!




pillepalle
Beiträge: 434

Re: Nikon Z6/Z7...

Beitrag von pillepalle » Sa 08 Sep, 2018 11:09

Also Wetterfest scheint die Kamera wirklich zu sein :)



VG




pillepalle
Beiträge: 434

Re: Nikon Z6/Z7...

Beitrag von pillepalle » Do 20 Sep, 2018 01:19

Der britische Hersteller mft Lens Adaptor hat bereits den ersten PL Mount Adapter für das Nikon Z-Bajonett vorgestellt, der in wenigen Wochen (für 350,- BP) erhältlich sein soll. Auch weitere Adapter für den Z-Mount sollen folgen.

https://www.newsshooter.com/2018/09/17/ ... -ibc-2018/

VG




pillepalle
Beiträge: 434

Re: Nikon Z6/Z7...

Beitrag von pillepalle » Mi 07 Nov, 2018 20:58

Es gibt mittlerweile die ersten Bilder der Nikon Z6 bei Imaging Resource zu sehen. Erstmal nur gähnend langweilige Test-Charts, aber mit dem Comparometer kann man immerhin das gleiche Motiv mit Kameras verschiedener Hersteller vergleichen. Hab sie nur mal auf die Schnelle mit den Sonys (AIII und A7sII) der Fuji (X-T3) und der Canon R verglichen und würde sagen das Nikon in Sachen Bildqualität wieder mal ziemlich weit vorne liegt. Richtig interessant wird's natürlich erst, wenn die Video-Features unter die Lupe genommen werden. Für die Pixelpeeper hier der Link zu Imaging Resource:

https://www.imaging-resource.com/news/2 ... megapixels

und zum Comparometer:

https://www.imaging-resource.com/IMCOMP/COMPS01.HTM

VG




Roland Schulz
Beiträge: 3565

Re: Nikon Z6/Z7...

Beitrag von Roland Schulz » Do 08 Nov, 2018 07:14

pillepalle hat geschrieben:
Mi 07 Nov, 2018 20:58
Es gibt mittlerweile die ersten Bilder der Nikon Z6 bei Imaging Resource zu sehen.
...
Hab sie nur mal auf die Schnelle mit den Sonys (AIII und A7sII) der Fuji (X-T3) und der Canon R verglichen und würde sagen das Nikon in Sachen Bildqualität wieder mal ziemlich weit vorne liegt.
Würde mich mal interessieren was Dich zu dieser Annahme bewegt - die Nikon liegt im Vergleich eher nen Stück weit hinten, besonders wenn man sich die Stoffpatches mal im Vergleich ansieht. Besonders im Rotbereich fällt sie dort klar hinter der a7M3 und sogar hinter der EOS R zurück. Bei höheren ISOs wird der Vorsprung der a7M3 noch deutlicher, wo die Z6 in meinen Augen dann allerdings EOS R und auch X-T3 überholt.

In meinen Augen keine zu schlechte Arbeit die Nikon mit der Z-Serie bis jetzt abgeliefert hat (Verarbeitung, Sucher, Display...), allerdings reicht das in meinen Augen nicht wenn man hinter älteren Sony Konzepten (Z7 vs. a7RM3) abfällt.
Das System wird aktuell bestehende Nikonuser die Mirrorless für unabdingbar halten "schadensbegrenzen", den Vorsprung auf den FF ML Pionier hat man aber keinesfalls eingeholt, schon gar nicht in Bezug auf die schwachen AF Systeme.


Der (Video-)Vergleich hier läuft zwar gegen die Z7 was nicht ganz fair ist, aber da zeigt Sony noch mal völlig unmissverständlich wo "vorne" ist:
https://www.youtube.com/watch?v=yYFqGyY_pnU&t=438s




pillepalle
Beiträge: 434

Re: Nikon Z6/Z7...

Beitrag von pillepalle » Do 08 Nov, 2018 08:09

@ Roland Schulz

Keine Ahnung warum Du bei den Bildbeispielen die Sony A7III vorne siehst. Für mich sind die auf gleichem Niveau und die anderen Kameras eher schlechter.

Aber unabhängig davon ist der verlinkte Test im Video doch eher ein Witz und höchstens ein Beispiel dafür das es Leute gibt die mit jeder Kamera schlechte Bilder hinbekommen können :) Wie soll man so die Bilder miteinander vergleichen wenn der Weißableich völlig daneben liegt? Und das die internen 8 bit bei der Nikon Z7 schlechter sind als die externen 10 bit ist auch nichts neues. Sony hat jedenfalls noch keine 10bit fähige DSLM draußen und falls die nächstes Jahr kommen sollte, wird das auch keine Revolution, denn das ist bei allen anderen Herstellern bereits Standart.

VG




Roland Schulz
Beiträge: 3565

Re: Nikon Z6/Z7...

Beitrag von Roland Schulz » Do 08 Nov, 2018 09:18

pillepalle hat geschrieben:
Do 08 Nov, 2018 08:09
@ Roland Schulz

Keine Ahnung warum Du bei den Bildbeispielen die Sony A7III vorne siehst. Für mich sind die auf gleichem Niveau und die anderen Kameras eher schlechter.

Aber unabhängig davon ist der verlinkte Test im Video doch eher ein Witz und höchstens ein Beispiel dafür das es Leute gibt die mit jeder Kamera schlechte Bilder hinbekommen können :) Wie soll man so die Bilder miteinander vergleichen wenn der Weißableich völlig daneben liegt? Und das die internen 8 bit bei der Nikon Z7 schlechter sind als die externen 10 bit ist auch nichts neues. Sony hat jedenfalls noch keine 10bit fähige DSLM draußen und falls die nächstes Jahr kommen sollte, wird das auch keine Revolution, denn das ist bei allen anderen Herstellern bereits Standart.

VG
Wie bereits geschrieben, besonders die roten Bildanteile (Stoff) die von IR selbst immer zum Vergleich angezogen werden zeigen bei der a7M3 bei steigenden ISOs länger eine detailliertere (korrekte) Darstellung wo der Rest schneller aufgibt und Struktur verschmiert.

Der WB liegt in Maxs Video bei der Nikon tatsächlich klar daneben, ggf. ist das Profil/die Kamera aber auch einfach nicht linear (was ich allerdings für unwahrscheinlich halte). Trotzdem zeigt die a7M3 über den gesamten ISO Bereich hinweg das detaillierteste und lebendigste Bild, da bringen auch 10bit nix die bei dem miesen Debayering der Z7 ohnehin nichts nutzen. Wer bei dem Geskippe mit Nachschärfungsverschlimmbesserung noch 10bit in die Waagschale wirft hat die bisherigen Ergebnisse wohl nur auf nem 2 1/2" Smartphone beurteilt.
Gut, denke die Z6 sollte hier besser abschneiden, wobei auch andere 6K Kameras nichts zwangsweise immer auf vernünftiges 4K kommen.

Davon ab, außer vielleicht Nikon mit der Z6 hat heute keiner eine konkurrenzfähige 10bit DSLM. Auch die Nikon Lösung wird für viele irrelevant sein weil längst nicht jeder ne DLSM mit nem externen Recorder verkabeln und riggen will.
Deshalb befürchte ich fast dass auch Sony das bei der a7SIII weiterhin blockiert um nicht mehr zu liefern als derzeit nötig ist und als Neuerung ggf. nur 50p in UHD bringt.




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Mal was anderes
von klusterdegenerierung - So 2:10
» MacOS-Abschied von Intel jetzt offiziell
von dosaris - Sa 23:48
» DJI Osmo Pocket ist verfügbar und bekommt neuen Zeitlupen-Modus (Firmware-Update)
von klusterdegenerierung - Sa 21:36
» Drohnenvideo aus dem chinesischen Grand Canyon, feat. Musik von Moby
von gammanagel - Sa 21:35
» Video Anzeige drehen
von markus45 - Sa 21:02
» Frage zur Canon xc10 – Zeitlupe
von om - Sa 21:01
» Hilfe: Gradingproblem - irgend etwas fehlt :-(
von 3Dvideos - Sa 20:57
» Mein erstes Kurzfimdrehbuch
von 3Dvideos - Sa 20:47
» Vortrag zu Sensor, Farbe, Colormanagement, und Color Workflow
von 7nic - Sa 20:39
» Stirbt Ultra HD Blu-ray einen langsamen Tod?
von Frank Glencairn - Sa 19:44
» Warum sind US-Serien so viel besser?
von Funless - Sa 18:40
» Internen Ton der Hero 5 & 6 in der Post (PP 2019) verbessern
von srone - Sa 17:26
» Gymkhana DR!FT Spot mit BMPCC4K
von roki100 - Sa 16:54
» Wie professionell Wildtiere filmen?
von walang_sinuman - Sa 16:34
» Cine-Cam bis 2000 €
von roki100 - Sa 16:31
» Redcine-X: 8k@33fps mit einer Nvidia 2080ti
von iasi - Sa 12:32
» Videodreher in Hamburg gesucht
von Schuengal - Sa 12:02
» Welcher Full HD Camcorder, welche Bearbeitung für Linux
von Doc Brown - Sa 12:00
» The Drone - Offizieller Trailer
von 7River - Sa 11:32
» Passion für Lost Places
von Onkel Danny - Sa 11:12
» Ärger um die Oscarverleihung: Scorsese, Tarantino, Wenders, Robert De Niro u.a. protestieren
von Onkel Danny - Sa 11:02
» Die Kunst des Geräuschemachens -- vom Theaterdonner zum Film-Foley
von slashCAM - Sa 10:06
» Wie TV Aufnahmen erkennen?
von Hansemann - Sa 9:10
» Xt3 Crop bei 50 FPS
von Selomanol - Sa 8:50
» Panasonic Lumix FZ1000 II und TZ96 vorgestellt
von Darth Schneider - Sa 5:08
» Premiere 2019: Keine 50p Anzeige mehr?
von gutentag3000 - Sa 0:50
» Highspeed Filetransfer per MASV Version 3.0: schneller - und teurer
von Valentino - Fr 23:50
» Sony Betacam BVW-300AP Tapedeck Geräusche
von Magic94 - Fr 23:38
» Komplette Anleitung Davinci Resolve auf Deutsch
von Skeptiker - Fr 22:04
» Erste Aufnahmen von der Blackmagic Pocket Cinema Camera 4K
von klusterdegenerierung - Fr 20:25
» Kostenloser Download: Native Instruments verschenkt großes Paket mit Musik-Tools und Sounds
von Steelfox - Fr 16:05
» HANDSY
von slashCAM - Fr 14:40
» Schauspieler - Gagefrage!
von Lapaloma - Fr 14:19
» Neuer MFT-Sensor MST4323 von Fairchild - evtl. für Blackmagic Kameras?
von radneuerfinder - Fr 14:13
» Lichtsetzung in der Postproduktion
von gekkonier - Fr 13:15
 
neuester Artikel
 
Panasonic AG-CX350 - 4K-Camcorder mit allem drin und dran?

Die Panasonic AG-CX350 ist ein universelles 4K-Werkzeug, welches als Allround-Lösung möglichst effektiv zu Werke geht und sich auch in bestehende Workflows (unter anderem bei Sendern) gut einbindet -- wir haben beim Testen viele Stärken und einige Schwächen des Camcorders gefunden, auch im Vergleich mit der Canon XF705. weiterlesen>>

Sound Design und Foley -- wie Töne das Filmbild bereichern (Berlinale Talents)

Über den Ton als ein mächtiges Werkzeug beim filmischen Erzählen ging es bei der Veranstaltung "Steps, Shots and Silence: Sound and Foley in Docs", und zwar sehr konkret: nicht nur wurde live vorgeführt, wie Foley-Geräusche entstehen, sondern dabei auch gleich sehr überzeugend erklärt, weshalb eine Nachvertonung auf Geräuschebene überhaupt so sinnvoll ist -- bei Spielfilmen und auch bei Dokus. weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
HANDSY

Das Fensterln ist außer Mode gekommen, ermöglicht in diesem Stoptrick-Film jedoch eine kurze nächtliche Begegnung. Jedoch nur zum Teil...