almir_de
Beiträge: 7

SJCAM SJ8 PRO - Aufnahmen zu grell

Beitrag von almir_de » Di 14 Mai, 2019 19:47

Hi Leute,
Ich habe mir die SJCAM SJ8 Pro aus China importiert und hatte mir eigentlich erhofft, eine Kamera nahe dem Level eine GoPro zu erwerben.
Nun ja was soll ich sagen, nach der ersten Ausfahrt auf meinem Motorrad, mit der Kamera am Helm dran, bin ich erhlich gesagt etwas enttäsucht von der Video-Qualität, es wirkt irgendwie alles zu grell bei starkem Sonnenschein.Habe später mal den ISO Wert auf 100 und 200 eingetsllt und habe sie heutemorgen auch mal im Auto auf der Armaturentafel mitlaufen lassen.Wirkt alles ein bißchen zu dunkel und wenn dann mal die Sonne richtig drauf strahlt widerrum alles irgendwie grell.Irgendwie fällt mir ein Kontrast.
Habe noch eine ActionCam die ich vor 1 Jahr auf Amazon gekauft habe, eine Victure 4K Wifi, diese kann aber kein 4k 60fps und akzeptiert Speicherkarten nur bis 32GB.SIe hat gerade mal 50 Euro gekostet und die SJCAM SJ8 Pro 170€
Ehrlich gesagt finde ich die Videoqualität von der Victure besser, das ganze Bild ist stimmiger und gemütlicher.
Nun ich habe mal 3 von beiden Kameras auf yotube hochgeladen, ihr könnt euch das ja mal anschauen :

Vielleicht hat jemand Tips für mich was man anders einstellen könnte an der Kamera ?
Das Video nachträglich zu bearbeiten und so künstlich den Kontrast zu verbessern, darauf habe ich keine Lust.Das Video muß und kann auch, wie es die Victure Cam beweist, auch out of the Box schön aufgenommen worden sein, so daß ich nur noch schneiden muß.
Ich hoffe jemand hat irgendwelche Tips für mich, denn die SJCAM Cams werden doch so hoch gelobt, aber diese Aufnahmen sind für mich ehrlich gesagt eine Enttäuschung.
Mfg
ALMIR




rush
Beiträge: 10041

Re: SJCAM SJ8 PRO - Aufnahmen zu grell

Beitrag von rush » Di 14 Mai, 2019 19:53

Wo werden SJCAMs denn so hoch gelobt?
Muss zugeben das ich noch nie bewusst davon gehört habe - und ich bin durchaus mal in China-Shops und dergleichen unterwegs...

Hast du die aktuellste Firmware drauf? Vielleicht wurde da ja was optimiert?

Zur Victure Cam... so doll finde ich das Bild nicht - zumal es ordentlich "wobbelt".

Ansonsten kann ich leider wenig helfen - was bietet die SJCAM denn für Einstellmöglichkeiten? Kann man was in Hinblick auf die Belichtungsmessung verstellen? Bei den GoPros etwa kann man da ja was anpassen...
keep ya head up




almir_de
Beiträge: 7

Re: SJCAM SJ8 PRO - Aufnahmen zu grell

Beitrag von almir_de » Di 14 Mai, 2019 20:48

rush hat geschrieben:
Di 14 Mai, 2019 19:53
Wo werden SJCAMs denn so hoch gelobt?
Muss zugeben das ich noch nie bewusst davon gehört habe - und ich bin durchaus mal in China-Shops und dergleichen unterwegs...

Hast du die aktuellste Firmware drauf? Vielleicht wurde da ja was optimiert?

Zur Victure Cam... so doll finde ich das Bild nicht - zumal es ordentlich "wobbelt".

Ansonsten kann ich leider wenig helfen - was bietet die SJCAM denn für Einstellmöglichkeiten? Kann man was in Hinblick auf die Belichtungsmessung verstellen? Bei den GoPros etwa kann man da ja was anpassen...
Servus,
Naja wenn man etwas googelt findet man ja einige Tests zu dieser Cam und die bewerten eigentlich die Cam alle als gut, mit kleinen Einschränkungen.Natürlich kommt sie nicht ganz an eine GoPro ran, die allerdings auch locker das doppelte kostet, so fair muß man schon bleiben.
Was das Wobbeln bei der Victure Cam angeht, das kommt von den Vibrationen, da hatte ich sie auf dem Tank montiert, wahrschenlich kollidieren Bildstabilisator und Virbrationen vom Motor, deshalb dieses Wobbeln.
Was die Einstellmöglichkeiten bei der SJ8 PRO angeht, da gibt es einiges, bevor ich das jetzt hier alles aufzähle, am besten mal das hier https://sjcam.com/wp-content/uploads/20 ... anual-.pdf und evtl. das Video (Sorry Videolink funktioniert nicht, gib mal das in Youtube im Suchfeld ein : "SJCAM SJ8 Pro 4K 60fps Superior Action Camera") anschauen.
Ach ja aktuelleste FW ist drauf.
Mfg
ALMIR




Skeptiker
Beiträge: 4940

Re: SJCAM SJ8 PRO - Aufnahmen zu grell

Beitrag von Skeptiker » Di 14 Mai, 2019 21:03

Gibt's irgendwo ein Tutorial zur Kamera, war eine Anleitung dabei?

Die Einstellungen sind etwas blass ('flat profile'), das stimmt, dafür gibt's keine extremen Kontraste (zu dunkle Schatten, übertrahlte Lichter).

Im Prinzip müsste man eine Einstellung finden, die etwas kontrastreicher ist - kräftigere Farben, etwas brillanteres Bild.

Wenn Du die Menü-Einstellungen mal durchsiehst ("image profile" oder so)- nichts zu finden, was ein etwas kräftigeres Bild ergibt?




almir_de
Beiträge: 7

Re: SJCAM SJ8 PRO - Aufnahmen zu grell

Beitrag von almir_de » Di 14 Mai, 2019 22:01

Hi,
habe die Kamera grad net hier, ist im Auto vergessen worden :) aber schau doch mal in dem Youtube-Video was ich ein Post vorher erwähnt habe, die Bedinungsanleitung ist nicht grad der Überflieger, wie gesagt ich habe nur mit ISO herumgespielt, da wurde es nicht besser.
Man kann noch Dinge wie Schärfe, Stabilistaor und etc an oder ausschalten, wie gesagt mit den restlichen Sache bin ich grad etwas überfragt da ich die Cam grad nicht hier habe.In dem Youtube-Video geht der Reviewer so ziemlich alles duch im Menü.
Mfg
ALMIR




Skeptiker
Beiträge: 4940

Re: SJCAM SJ8 PRO - Aufnahmen zu grell

Beitrag von Skeptiker » Di 14 Mai, 2019 22:17

Ich habe hier

SJCAM SJ8 PRO Manual
http://support.sjcam.com/helpdesk/attac ... 9056153846

die englische Anleitung heruntergleladen (puuh! - die Einstellungen sind ganz schön umfangreich!)

Wenn Du mal auf Seite 20 nachschaust:

Wenn Color Profile auf 'Flat' (flau) steht, stelle es doch mal zur Probe auf 'Vivid' (kräftigere Farben)!

Hilft das ?


Evtl. könntest Du auch leicht unterbelichten (gegen zu grelle Bilder):

Auf der selben Seite 20 ist rechts eine EV-Skala ('Exposure Value' = Belichtungswert) abgebildet. Wenn Du die etwas nach unten verstellst (zum testen nicht mehr als -1), müsste das Bild etwas dunkler und die Farben und Kontraste etwas kräftiger werden.




almir_de
Beiträge: 7

Re: SJCAM SJ8 PRO - Aufnahmen zu grell

Beitrag von almir_de » Mi 15 Mai, 2019 04:51

Guten Morgen,
Ja am Farbprofil habe ich bereits gestern versucht herumzuspielen, aber egal in welchem Video-Mode, da ließ sich nichts ändern, dieses steht immer auf "SJACM Vivid" auf "Flat" umstellen geht nicht.Weißabgleich habe ich auf "Auto" stehen, Messmodus "Center".Schärfe habe ich auf "Standard" und die Verzerrungskorrektur ist auf "Aus".
Viel mehr kann man dann ja auch nicht mehr verändern bis auf den ISO Wert, da hatte ich es ja versucht mit 100 und 200.
Ist schon teilweise krass, denn wie man im Video sieht kann man teilweise kein weißes Gebäude vom Himmel erkennen und unterscheiden, obwohl der Himmel da morgens um 6 Uhr noch gar nicht so grell war und die Sonne hat zwar etwas geblendet, aber nicht so stark wie es im Video den Anschein macht.
Mfg
ALMIR




Skeptiker
Beiträge: 4940

Re: SJCAM SJ8 PRO - Aufnahmen zu grell

Beitrag von Skeptiker » Mi 15 Mai, 2019 07:23

Guten Morgen!

Seltsam, dass sich das Bildprofil nicht zwischen vivid und flat umstellen lässt.
Hast Du mal geprüft, ob die aktuelle Firmwarte drauf ist? (auf der heruntergeladenen Anleitung steht FW v1.2.4) ?

Dann: Funktioniert der Stabilisator mit 4K/60p eigentlich noch (z. B. bei der GoPro 7 geht 'Hypersmooth' nur bis 2.7K, wenn ich mich nicht täusche).

Ich bin leider nicht der ideale Ansprechpartner für 4K-Action Cams, weil ich nur ein altes Toshiba-Modell bis Full HD besitze.

Je nachdem, wohin die Kamera beim Fahren zeigt (mehr Himmel oder mehr Boden), könntest Du noch einen andere Messmethode statt "Center" (also Gesamtbild oder Spot) ausprobieren.
Und wie geschrieben, die Belichtung noch etwas nach unten korrigieren, falls das Bild generell zu hell ist. ISO-Korr. bringt vermutl. nicht viel - beeinflusst eher die Belichtungszeit pro Bild - wenn die Sonne scheint, ist vermutl. eher ISO 100 angebracht, sonst vielleicht auch ISO 200 - aber Du kannst die Belichtungszeit zusätzlich auch noch manuell beeinflussen (Seite 22, Shutter Speed). Eine Faustegel sagt, dass man für einen flüssigen Bildablauf als Belichtungszeit die umgekehrte, doppelte Bildfrequenz wählen soll - also z.B. for 4K/60p dann 1/(2*60) = 1/120 Sek oder für 4K/25p dann 1/50 Sek.

Aber das hat eigentlich nur indirekt mit der Belichtung zu tun.

Vielleicht meldet sich ja noch ein anderer Besitzer der Cam ...


Nachtrag:
Wenn ich oben schon (etwas am Thema Belichtung vorbei) über Belichtungszeiten geschrieben habe, dann hier noch ein Hinweis, wann man die Einstellung Shutter Speed mal gut gebrauchen könnte:

Du filmst ja mit 4K/60p und das kann abends mit Lampenlicht auch mal ein Flackern der Lichter ergeben (die 60Hz-Frequenz von 60p (bzw. der zugehörigen Belichtungszeit) versus die 50Hz-Frequenz unseres Stromnetzes). Dann kann es helfen, die Belichtungszeit (den 'Shutter Speed') manuell von 1/120 oder 1/60 Sek. auf 1/100 oder 1/50 Sek. (falls das bei 60p überhaupt geht) einzustellen (oder, wenn abends eher mit 4k/30p gefilmt wird, auf 1/25 Sek. (falls möglich) - ergibt mehr Licht pro Bild).

Noch ein Hinweis:
Ich las, dass der Bildstabilisator in der Kamera (Gyro genannt) nur bis 4K/30p aktiv sei.
Wenn das stimmt, dann ist er bei Deinen 4K/60p-Aufnahmen inaktiv.
Am besten mal testen!
Zuletzt geändert von Skeptiker am Mi 15 Mai, 2019 11:56, insgesamt 5-mal geändert.




domain
Beiträge: 10976

Re: SJCAM SJ8 PRO - Aufnahmen zu grell

Beitrag von domain » Mi 15 Mai, 2019 08:14

Wie von Skeptiker angeführt, gibt es auf Seite 20 des Manuals bei den Mode Settings die Möglichkeit zwischen Vivid und Clolor flat zu wählen. Color flat bedeutet zwar nicht unbedingt, dass der Kontrast vermindert und der Dynamikbereich erhöht wird, aber die Wirkung müsstest du halt mal ausprobieren, denn sie wäre wichtig, weil man bei deinen Aufnahmen ja häufig einen cyanfarbigen Himmel sieht, ein Zeichen für ein überzogenes Kontrastverhalten.
Leider zeigt die SJCam ein ungewöhnliches Verhalten bei sich stark verändernden Lichtverhältnissen und automatischer Belichtung. Sie regelt nämlich sprunghaft und deutlich sichtbar in deinem Video.
Also so geht das mal gar nicht, der Übergang muss fließend sein.
Bei der Sony HX9V z.B. wird automatisch ein einstufiger Graufilter eingeschoben aber gleichzeitig die Belichtungszeit korrigiert, sodass der Sprung kaum auffällt.
Bei der DJ Osmo funktioniert das überhaupt total fließend, wahrscheinlich über die Anpassung der Belichtungszeit, vielleicht auch unter Einbeziehung einer ISO-Automatik.




almir_de
Beiträge: 7

Re: SJCAM SJ8 PRO - Aufnahmen zu grell

Beitrag von almir_de » Mi 15 Mai, 2019 10:08

Hi Leute, also erstmal danke für die vielen Ratschläge und Tips, bin dankbar das ich damit nicht hängen gelassen werde.
Habe heutemorgen nochmal aus den Auto heraus gefilmt und vorher den ISO-Wert auf "ISO-Max 800" einstellt,weil ich auf Youtube ein Setting von einem Snowboarder gefunden habe
und dort sah das Bild brillant aus. Den Weißabgleich habe ich auf sonnig eingestellt.
EV habe ich auf - 2/3.
Vorhin habe ich dann mal die SD-Karte mittels USB Adapter ins Handy rein und mir das auf meinem Note 8 mal angeschaut, es sieht viel besser aus als vorher, wirklich weitaus schöner anzuschauen. Gegen 13 Uhr wenn ich mittags heim gehe, lade ich mal das Video in 4k 60fps auf Youtube hoch und verlinke es hier auch.
Schaut es euch bitte unvoreingenommen ein und sagt mir was zur Bildqualität.
Zur Firmware : Bei mir ist 1.3.0 drauf, vermutlich die aktuellste, 1.2.4 kann ja schlecht aktueller sein, das war wahrscheinlich als sie die Kamera auf den Markt gebracht haben 😉
Zum Farbprofil: Ich kann diese Einstellung in keine Videomode ändern, geht einfach net, das geht nur im Foto-Modus.
Also wie gesagt ich lade später das Video hoch auf verlinke es dann hier, bitte um eure Meinungen und nicht vergessen, Youtube komprimiert ja auch ein bißchen.
Muss weiter malochen... Bis später
Mfg
Almir




almir_de
Beiträge: 7

Re: SJCAM SJ8 PRO - Aufnahmen zu grell

Beitrag von almir_de » Mi 15 Mai, 2019 14:43

Das Video :

Ich warte auf eure Meinungen.
Mfg
Almir




Skeptiker
Beiträge: 4940

Re: SJCAM SJ8 PRO - Aufnahmen zu grell

Beitrag von Skeptiker » Mi 15 Mai, 2019 16:47

Hier mein Eindruck (kein Action Cam Experte):

Bilder auf jeden Fall weniger flau als im Eingangs-Beispiel: Farben sind jetzt kräftiger und Kontrast ist stärker. Auch bei direktem Gegenlicht (Sonne oben links im Bild) ist die Aufnahme noch zu gebrauchen! Überstrahlungen sind selten (einmal, bei der Fahrt durch eine kurze Unterführung (gegen Ende des Videos), ist die Belichtung noch auf Schatten eingestellt und die hellen Objekte voraus im Sonnenlicht überstrahlen).

Bild sehr scharf - Strassenschilder sind gut lesbar (Aufnahme vermutlich in 4K, es ist leider nirgends erwähnt).

Kompressionqualität: Gut - ich konnte keine gravierenden Pixel-Artefakte (flimmernde, ständig wechselnde Pixelgruppen) erkennen - jedenfalls keine störenden. Liegt vielleicht auch daran, dass eher der Horizont im Bild war, als direkt auch die Strasse im Vordergrund, wie beim Motorradfahren.

Stabilisierung gut, ganz leichtes Zittern dennoch erkennbar - auch wenn der Wagen vor der Ampel steht durch Motorvibration (wie weiter oben noch ergänzt, funktioniert die Stabilisierung angeblich nur bis 4K/30p).

Mein Fazit: Gut!




almir_de
Beiträge: 7

Re: SJCAM SJ8 PRO - Aufnahmen zu grell

Beitrag von almir_de » Mi 15 Mai, 2019 17:32

Skeptiker danke dir für deine Einschätzung. Wie ich bereits in dem Post vor dem Video erwähnt habe, ist das Video in 4K 60fps gefilmt. Ja ich denke auch dass das Bild nochmal besser wäre wenn die Kamera direkt auf die Straße ausgerichtet wäre, so ist die Armaturentafel doch etwas im Weg und die Kamera liegt einfach nur auf der Armaturentafel einfach lose drauf.
Ich würde gerne von jemandem eine Meinung hören der eine Gopro Hero besitzt und meine Aufnahme mal ein bissel vergleichen kann mit der seiner Hero.
Mfg
Almir




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» BATTLE STAR WARS - Trailer
von Darth Schneider - Sa 20:08
» Tascam DR-05 V2, wie neu + Windschutz, 2,5 Jahre Garantie
von Jörg - Sa 19:55
» Mein neues Reel
von pillepalle - Sa 19:37
» Ägypten IPhone 11 pro
von Matijo - Sa 19:31
» Was schaust Du gerade?
von klusterdegenerierung - Sa 19:28
» Band gerissen - Kassetten reparieren
von klusterdegenerierung - Sa 19:14
» LEDs zum Filmen gesucht
von phreak - Sa 18:39
» PL- auf L-Mount Konverter Sigma MC-31 in Kürze verfügbar
von cantsin - Sa 18:20
» Spotlight Aufnahme mit Canon XF300 - wie?
von TomStg - Sa 18:07
» 10 Millionen Dollar für Blockbuster-Produktion im Smartphone Hochkant-Format
von Darth Schneider - Sa 17:29
» DIY - Rüssel MEMS Mikrofon(e)
von ruessel - Sa 17:03
» Fehler DCR-PC330 - C:32:11 Schlitten fährt nicht hoch!
von Bluboy - Sa 16:52
» Lösch Dich!
von Bluboy - Sa 16:46
» Tascam HD-P2/Sennheiser ME66: Plötzlich nur noch rauschiges Piepen
von JanHe - Sa 16:40
» Latenz bei HDMI Ausgängen
von carstenkurz - Sa 15:19
» Ohrwurm 2020
von ruessel - Sa 15:13
» PTZ-Pult mit Schwenk-/Neigekopf verbinden (Panasonic AW-RP400 und AW-PH300)
von schroedingerskatze - Sa 14:35
» Review-Video: Zeapon Micro 2 & Zhiyun Weebill S: "Sliding Gimbal"
von GaToR-BN - Sa 14:18
» Interne Speedbooster für die Blackmagic Pocket Cinema 6K -- trotz EF-Mount
von cantsin - Sa 13:54
» Metabones Nikon G - BMPCC Speed Booster 0.58x
von Ledge - Sa 10:29
» Nikon AF-S Nikkor 17-55 mm 1:2.8G ED DX mit Follow Focus Gear Ring
von Ledge - Sa 10:28
» Blind Spot Gear Tile Light
von Ledge - Sa 10:28
» Nikon Nikkor 85mm f/2.0 AIS
von Ledge - Sa 10:27
» Von Making-OFs zu arte-Produktionen: Im Gespräch mit Dokumentarfilm-DOP Chris Caliman
von Mantas - Sa 10:01
» Blackmagic Europatour 2020 bietet kostenlose Lernkurse für DaVinci Resolve
von Darth Schneider - Sa 7:51
» Sony FS700 und Atomos Shoghun Inferno kein SDI-Zugang
von Jott - Sa 7:19
» 2 Trommeln & ein Sound wie 10
von Darth Schneider - Sa 4:57
» RAW Format Vergleich - Ein tabellarischer Funktions-Überblick
von klusterdegenerierung - Sa 2:14
» Kinoflo-Stativanschluss
von pillepalle - Fr 21:18
» HBOs Westworld III (Westworld - Season 3) - offizieller Trailer
von Funless - Fr 20:09
» Altes Final Cut X Projekt wieder öffnen
von srone - Fr 19:55
» BMPCC4K kein echtes 4K
von iasi - Fr 19:36
» MiniDV in Datei umwandeln - bestmögliche Qualität
von srone - Fr 19:26
» Consumer Camcorder und Fieldrecorder?
von NorwayM - Fr 17:56
» Stärkere Filme, mehr Besucher -- das Kinojahr 2019 in Zahlen
von carstenkurz - Fr 17:17
 
neuester Artikel
 
Unsere Empfehlungen für die 70. Berlinale

Das 70-jährige Jubiläum der Berlinale ist ein stürmisches: Das Filmfestival ist im Umbruch und dürfte gerade deshalb auch inhaltlich spannend wie selten zuvor werden. Und dann gibt es ja auch noch die Top-besetzten Berlinale Talents 2020 Hier unsere Film- und Veranstaltungs-Empfehlungen (inkl. Trailer!): weiterlesen>>

Von Making-OFs zu arte-Produktionen

Kameramann Chris Caliman hat mit Making-OFs für Fotografen angefangen und filmt mittlerweile beeindruckende Dokumentationen für arte. Außerdem ist er seit vielen Jahren aktiv im slashCAM-Forum unterwegs. Wir haben uns mit ihm über seinen Weg zum erfolgreichen Dokumentar-Kameramann unterhalten weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
Succession Composer Breaks Down the Theme Song | Vanity Fair

Für alle, die sich auch für Musik interessieren, geht es hier um die Entstehung der -- wie wir finden extrem gelungenen -- Musik zur HBO-Serie Succession. Komponist Nicholas Britell führt am Klavier durch die verschiedenen tonalen Layer und reizenden Dissonanzen.