xI Nobi Ix
Beiträge: 3

Kaufempfehlung ?

Beitrag von xI Nobi Ix » Do 01 Sep, 2022 20:34

Hallo zusammen,
Ich möchte mir gern eine ActionCam zulegen, nach 3 Tagen des stöberns im Internet bin ich komplett überfordert.
Der Eine Test sagt das, dann liest man Rezensionen und ist wieder verunsichert.
Die Cam sollte möglichst fürs Schnorcheln und Fahrradtouren geeignet sein.
Da ich Drachenboot fahre würde ich diese auch gern mal an einem Paddel befestigen.
Im Großen und Ganzen sollte sie schon eher robust sein.
Könnt ihr mir was empfehlen ?

Danke und Gruß.




cantsin
Beiträge: 11498

Re: Kaufempfehlung ?

Beitrag von cantsin » Do 01 Sep, 2022 20:48

Entweder ein aktuelles Modell von GoPro oder von DJI - fast alles andere ist Schrott.




Jan
Beiträge: 9906

Re: Kaufempfehlung ?

Beitrag von Jan » Do 01 Sep, 2022 21:01

Wenn man halbwegs grob eine ähnliche Bildqualität der Videos wie bei einem aktuellen Handy der mittleren Preisklasse möchte, kommt man mit an DJI und Gopro nur schwer vorbei. Bei Gopro hat sich bei den letzten Modellen nicht soviel getan, es kamen von Baureihe zu Baureihe immer einige Features dazu. Daher kann ein älteres Modell wie beispielsweise eine 8 auch sinnvoll sein, besonders wenn der Preis nicht zu hoch sein darf. Die 9 und die 10 trennt je nach Händler aber nur 30-40€, da ist es nicht viel. Natürlich muss man abwägen, welche Dinge man will, wie beispielsweise ein Front LCD, der eben ab der 9 kam. Dafür ist die 8 deutlich günstiger (309 € aktuell in der Aktion bei Gopro selbst). Die 7 macht nur Sinn als Gebrauchtmodell, sie gibt es kaum noch neu und dann ist sie teuer wie eine 10.

Die ganzen Modelle in der 50-200€ Klasse haben alle das selbe Problem, viel Matsch im Video, besonders bei Bewegung, einen schlechten Stabilisator oder gar keinen, sehr oft geringe Videodatenraten auch ohne H265. Man erkennt die Video sofort und muss auch kein Fachmann sein, wenn man den Vergleich hat. Auf der einen Seite viel Gewackel im Video, mit blassen Farben, viel Matsch in den vielen Details, besonders wenn sich etwas bewegt und wenn das Licht nachlässt wird es schnell dunkel. Ein Teil der günstigen Fraktion hat zudem einige Probleme bei der Steuerung, oder dem Menü, oder nicht selten bei der Verbindung mit dem Handy. Vom Datenblatt sieht man recht wenig, bei einer Gopro mit 4K und 60 Bildern pro Sekunde sieht das Video gut aus, bei einigen günstigen Modellen sieht 4K mit 60 Bildern pro Sekunde eben nichtgut aus. Es geht um die eingebauten Komponenten in der Kamera wie dem Sensor, der Bitrate, dem verwendeten Codec, der Art der Stabilisierung, der Qualität des eingebauten Objektivs usw usw.
Zuletzt geändert von Jan am Do 01 Sep, 2022 21:09, insgesamt 1-mal geändert.




nicecam
Beiträge: 2088

Re: Kaufempfehlung ?

Beitrag von nicecam » Do 01 Sep, 2022 21:05

cantsin hat geschrieben:
Do 01 Sep, 2022 20:48
Entweder ein aktuelles Modell von GoPro oder von DJI - fast alles andere ist Schrott.
Jan hat geschrieben:
Do 01 Sep, 2022 21:01
Wenn man halbwegs grob eine ähnliche Bildqualität der Videos wie bei einem aktuellen Handy der mittleren Preisklasse möchte, kommt man mit an DJI und Gopro nur schwer vorbei.
Sony sollte man aber doch nicht unterschlagen...
Gruß Johannes




Jan
Beiträge: 9906

Re: Kaufempfehlung ?

Beitrag von Jan » Do 01 Sep, 2022 21:13

Sony kann man vergessen, weil die seit einiger Zeit keine Actioncams mehr bauen und man keine Neuware zu einem fairen Preis bekommt. Als Gebrauchtmodell zu einem guten Preis möglich, obwohl auch nicht wirklich vergleichbar, was aktuell Gopro und DJI können. Selbst das letzte Topmodell, die X3000, ist von 2016. 2012 bis 2016 waren sie durchaus sehr ernstzunehmende Konkurrenten für Gopro. Obwohl die Bauform auch Nachteile hat, wie die dämliche Idee, ein eigenes Haltersystem einzuführen. Klar kann man einen Adapter verwenden, aber das ist auch wieder Quark.
Zuletzt geändert von Jan am Do 01 Sep, 2022 21:27, insgesamt 2-mal geändert.




xI Nobi Ix
Beiträge: 3

Re: Kaufempfehlung ?

Beitrag von xI Nobi Ix » Do 01 Sep, 2022 21:16

Danke erstmal für eure Antworten.
DJI und GoPro sind auch meine Favoriten.

Ist es wahr das die DJI Action 2 sehr heiss wird.
Mit dieser habe ich zuerst geliebäugelt. Bin aber auch was eine GoPro angeht nicht abgeneigt.
Zu der GoPro liest man jedoch viel, das diese stark nachgelassen haben.




Jan
Beiträge: 9906

Re: Kaufempfehlung ?

Beitrag von Jan » Do 01 Sep, 2022 21:26

Gopro hat einfach viel Dinge verbessert, die kein normaler Nutzer nicht wirklich benötigt. Das hat nur den Preis in die Höhe geschossen. Daher ist beispielsweise eine Hero 8 für knapp über 300€ durchaus eine Überlegung wert. Aber auch die DJI 2 hat einige Macken/Nachteile (nur großes Weitwinkel, kleiner LCD) zu einer Gopro. Die Hero 9/10 und die Action 2 sind in Sachen Bildqualität und Stabilisator gleich auf. Die drei GoPro Modelle (8,9 und 10) sind von der Videoqualität ziemlich eng beieinander. Es geht eher darum, dass neue Features den Preis des neuen Modells nur in die Höhe treiben, was nur wenige Nutzer wirklich interessiert. DJI hat sich aber in Sachen Videoqualität etwas gesteigert von der Action zur Action 2.


Im Netz wird immer viel geschrieben, den Großteil der Berichte kann man vergessen. Wie auch die ganzen Amazon-Bewertungen. Laut Amazon bekommt alles so um die 4 Sterne, egal ob 70€ Kamera oder 500€ Kamera. Das geht zu 90% von 3,7 bis 4,3 Sterne, wenn genügend Bewertungen abgegeben sind. Auch was die Leute dort schreiben, ist nicht selten falsch. Eine Vergleichsmöglichkeit hat kaum ein Amazonkunde, um es richtig beurteilen zu können. Daher wird alles so ziemlich ähnlich bewertet, eben wie ein eher unerfahrerer Nutzer etwas bewertet.




xI Nobi Ix
Beiträge: 3

Re: Kaufempfehlung ?

Beitrag von xI Nobi Ix » Fr 02 Sep, 2022 14:28

So, hab mich jetzt für die Hero 9 entschieden.
Auf was muss ich bei der Speicherkarte achten ?




DKPost
Beiträge: 180

Re: Kaufempfehlung ?

Beitrag von DKPost » Fr 02 Sep, 2022 14:33

Ich habe auch die 9er GoPro und hätte die auch empfohlen gegenüber der 8er. Mit der 9er kannst du 4K60 in Linear mit Hypersmooth Stabilisierung drehen. Das geht mit der 8er meines Wissens nach nicht, und wäre für mich dann entscheidend. Linear ist ein tolles FOV ohne den typischen, ultraweiten GoPro Look. Und du kannst die GoPro easy während dem Gehen oder sogar Rennen in der Hand halten und du bekommst verdammt stabiles Footage, selbst auf unebenem Untergrund. Was ich auf jeden Fall empfehlen würde bei der 9er ist, die Schärfe auf Medium oder sogar Low zu stellen. High ist viel zu überschärft.




Jan
Beiträge: 9906

Re: Kaufempfehlung ?

Beitrag von Jan » Fr 02 Sep, 2022 20:48

Es gibt halt Verbesserungen von Modell zu Modell, auch die Zehner kann einiges besser als die Neuner. Ich habe auch den Preis mit beachtet. San Disk Extreme Karten (ab U3/V30) oder etwas vergleichbares aus dem Lager von Samsung und Co. wird oft benutzt.




cantsin
Beiträge: 11498

Re: Kaufempfehlung ?

Beitrag von cantsin » Sa 03 Sep, 2022 02:38

Gerüchtehalber steht der DJI Action 3 kurz für der Tür und wird zum Gehäuse des ursprünglichen Osmo Action zurückkehren:
https://www.notebookcheck.net/DJI-Actio ... 120.0.html




vobe49
Beiträge: 721

Re: Kaufempfehlung ?

Beitrag von vobe49 » Mo 26 Sep, 2022 17:49

Die Action 3 ist mittlerweile im Handel. Sie lässt sich optisch kaum von der Action 2 unterscheiden. Ich nutze seit viel Ärger mit meiner damaligen Hero 7 seit ca. 3 Jahren die DJI Action und habe daran nichts auszusetzen. Sie ist ein absolut ärgerfreies Arbeitspferd. Habe kürzlich eine fachliche Gegenüberstellung der Hero 11 und der Action 3 gelesen bei der man der Action 3 leichte Vorteile einräumte.




Jost
Beiträge: 1854

Re: Kaufempfehlung ?

Beitrag von Jost » Di 27 Sep, 2022 08:41

xI Nobi Ix hat geschrieben:
Do 01 Sep, 2022 20:34
Da ich Drachenboot fahre würde ich diese auch gern mal an einem Paddel befestigen.
Such Dir dazu das beste Youtube-Video raus. Meist ist angegeben, was verwendet wurde. Aus dem Bauch raus hätte ich gesagt: Das wird nix.




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Kann jemand Werkzeug gebrauchen?
von klusterdegenerierung - Mi 23:33
» Ein paar FCP / MacOS - Tricks
von Funless - Mi 22:24
» Waldspaziergang mit Anamorphic Siuri 24mm und Sony A6300
von Darth Schneider - Mi 22:13
» Atomos AtomOS 10.83: ProRes RAW für Sony FX30, Sony FR7 und Fujifilm X-H2
von Darth Schneider - Mi 21:42
» !!BIETE!! DJI Action 2 Display Combo
von klusterdegenerierung - Mi 21:27
» Grafikkartenpreise fallen immer weiter - jetzt zuschlagen oder auf neue Nvidia RTX 4000 GPUs warten?
von Dr.Matzinger - Mi 20:24
» Panasonic S5 - Allgemeine Fragen, Tipps und Tricks, Zeig deine Bilder/Videos usw.
von roki100 - Mi 19:57
» Was hast Du zuletzt gekauft?
von Mediamind - Mi 18:42
» Interview bei Panasonic: wie gehts weiter?
von cantsin - Mi 17:59
» Warum sieht bei Netflix alles gleich aus?
von Bluboy - Mi 17:43
» FCPX/Motion vs. BMD DaVinci/Fusion
von roki100 - Mi 17:15
» Ton fehlt bei Multicam-Clips im Projekt
von fernando_schnorres - Mi 16:14
» Stock Video wo am besten Verkaufen
von j.t.jefferson - Mi 15:55
» Doppelte Dateien bei FCPX
von fernando_schnorres - Mi 15:53
» Blackmagic Video Assist 3.8 Update mit verbessertem RGB-Histogramm
von Darth Schneider - Mi 15:05
» Wie Hollywood in den Norden kam - 75 Jahre TV-Geschichte: Made in Hamburg-Tonndorf
von ruessel - Mi 14:10
» OWC Copy That - Backup-Tool für Mac sichert Kameradaten verifiziert
von slashCAM - Mi 13:36
» Kultserien
von cantsin - Mi 13:35
» Filmen Tipps für Anfänger - Einfach und schnell umzusetzen
von Mitten-ins-Auge - Mi 13:28
» VHS-C - Qualität zuerst gut, dann plötzlich miserabel
von gizmotronic - Mi 12:40
» Sony stellt FX30 vor - Cinema Line goes Super35
von Mantas - Mi 9:53
» Zoom und Tracking kombinieren?
von soulbrother - Mi 9:30
» Kopflicht für R5 - Run & Gun
von dergottwald - Mi 8:51
» Was hörst Du gerade?
von Bluboy - Mi 6:07
» Nach dem Trailer zu urteilen, könnte der doch was werden
von Map die Karte - Mi 5:46
» Was schaust Du gerade?
von klusterdegenerierung - Di 21:35
» Sony FE 40 mm F2.5 G, OVP, Garantie, neuw.
von thsbln - Di 18:28
» YouTube: Werbeclips nehmen überhand
von Darth Schneider - Di 16:38
» Selfies vom fahrenden Bike; auch mittels Drohne
von Sammy D - Di 16:32
» Sony: Smartphones übertreffen Großsensorkameras ab 2024
von cantsin - Di 13:02
» Wacom Cintiq Pro 27: 4K-Referenzmonitor und Stift-Display in Einem
von slashCAM - Di 11:12
» Erfahrung mit Viltrox 35 FE gesucht
von acrossthewire - Mo 23:36
» Remote bedienbare Kamera?
von vorbeischauender - Mo 23:08
» BRAW für Z CAM E2-Serie + Unterstützung in Resolve
von Clemens Schiesko - Mo 22:16
» Cine EI - Base ISO - Experiment
von Mantas - Mo 19:21
 
neuester Artikel
 
Apple iPhone 14 Pro Sensor Test

Das neue iPhone 14 Pro wirbt unter anderem mit noch cinematischeren Aufzeichnungsmöglichkeiten. Dies wird natürlich primär durch nachträgliche, digitale Eingriffe in das Bild erzielt. Doch auch der neue Sensor selbst bietet erweiterte Möglichkeiten... weiterlesen>>

Sony FX30 Test

Wir hatten Gelegenheit zu einem ersten Vorab Hands-On mit der neuen Sony FX30 mit 20.1 MP APS-C Sensor. Die Sony FX30 stellt mit einer UVP. von 2.299 Euro den günstigsten Einstieg in die Cinema Line von Sony dar - verfügt jedoch über nahezu alle Funktionen der Vollformat-Schwester FX3. Hier unsere ersten Aufnahmen und Erfahrungen mit der neuen S35-Sony FX30
weiterlesen>>