klusterdegenerierung
Beiträge: 17903

Stress mit 60fps auf 24p Timeline

Beitrag von klusterdegenerierung » Sa 19 Sep, 2020 23:12

Eigentlich war ich davon ausgegangen das ich dieses Thema behersche, dem ist aber wohl nicht so und benötige doch Eure Unterstützung.
Die meisten werden ja 60p als Slomo interpretieren, aber ich hätte es gerne als 100% Geschwindigkeit in einem 24er Projekt, da alles andere 24 ist.

Anfänglich dachte ich das der beste Weg der sei, das Material zu 24 zu interpretieren und dann auf 250% zu beschleunigen, um wieder auch original Geschwindigkeit zu kommen, aber das gibt den bekannten stutter Effekt.

Auch wenn man es nicht zu 24p interpretiert und bei 60p belässt, gibt es diesen Effekt, einzig bei der Interpretation zu 48p wird es halbwegs erträglich, hat aber auch nicht mit der Flüssigkeit vom original 60p nix gemein.

Ich höre alle immer nur reden, ja nimm doch bei der Mavic die 60p, dann hast du die höchste Quali und Datenrate, das ist ja schön und gut, aber wenn ich dafür das ganze dann aber in Slomo zeigen muß, ist das ja auch kein guter Deal.

Was hätte ich denn für Möglichkeiten, das ich dennoch diese original Weichheit in mein 24p Projekt bekomme, gab es da nicht irgendwelche optical dingens Unterstützung etc. ?
Danke! :-)

PS. Ich habe vergessen zu erwähnen, das dies gravierend natürlich nur bei falscher paning Geschwindigkeit auftritt, wo also diese nicht zum 24 sondern zum eigentlichen 60p passt.
"Faulheit ist der Tod der Fantasie!"




cantsin
Beiträge: 8043

Re: Stress mit 60fps auf 24p Timeline

Beitrag von cantsin » Sa 19 Sep, 2020 23:52

MIr fallen drei Lösungen ein:

- Als 48 fps interpretieren - dann hast Du eine leichtere Zeitlupe, aber kein Stottern wegen des geraden Teilers zu 24p.

- Hack: in eine 60p-Timeline mittels Speed 50% und Optical Flow auf 120fps bringen, exportieren, wieder importieren, als 120 fps interpretieren und in die 24p-Timeline legen. Auch dann gibt es keine krummen Teiler mehr, aber Du hättest keine Zeitlupe drin. Jeder zweite Frame wäre dann allerdings ein zwischenberechneter/interpolierter Frame.

- Künstlichen Motion Blur reinrechnen




Jott
Beiträge: 18430

Re: Stress mit 60fps auf 24p Timeline

Beitrag von Jott » So 20 Sep, 2020 00:12

Oder wie jeder andere mit dem Pärchen 25fps/50fps arbeiten, und das Leben ist plötzlich viel einfacher, unter mehreren Aspekten.




mash_gh4
Beiträge: 3597

Re: Stress mit 60fps auf 24p Timeline

Beitrag von mash_gh4 » So 20 Sep, 2020 01:58

im prinzip ist auch die 60 zu 24fps umwandlung mittels 3:2 pull-down in ganz ähnlicher weise wie bei 50 zu 25fps durch auslassung von kadern möglich:

Bild

bei interlaced-video ist das auch noch ein bisserl besser gegangen, aber dafür gibt's halt heute auch deutlich bessere methoden für derartige normenwandlung bzw. retiming.

das hauptproblem an der ganzen geschichte bleibt aber die tatsache, dass man material für die jeweilige verwendung unterschiedlich aufnehmen muss/sollte bzw. nicht beide verwendungsweisen gleichzeitig zufriedenstellend abdecken kann. genau das ist aber auch bereits bei 50-25fps in etwas geringerem ausmaß der fall.




Frank Glencairn
Beiträge: 12095

Re: Stress mit 60fps auf 24p Timeline

Beitrag von Frank Glencairn » So 20 Sep, 2020 08:46

klusterdegenerierung hat geschrieben:
Sa 19 Sep, 2020 23:12

Ich höre alle immer nur reden, ja nimm doch bei der Mavic die 60p, dann hast du die höchste Quali und Datenrate,
Stimmt halt ned.

Erstens nutzt die die Datenrate nix, wenn da statt 25/24 Bilder 60 rein passen müssen, die Qualität wird dabei auch nicht besser.
Ich nehm immer genau das auf, was ich am Ende brauche. 60/50 für Slowmo, 24/25 für alles andere - dann gibt's auch keine Probleme.
Krumme Umrechnungen wie 3:2 Pulldown sind halt immer nur ne Krücke, solange du da nicht spezialisierte Hard/Software hast, und selbst dann ist es kein Vergleich zu nativen Frame Raten.

Wie mash und cantsin schon sagten, es gibt da wilde Workflows mit denen man so Material notfalls retten kann. Aber als normaler Workflow ist das auch nicht wirklich geeignet.




klusterdegenerierung
Beiträge: 17903

Re: Stress mit 60fps auf 24p Timeline

Beitrag von klusterdegenerierung » So 20 Sep, 2020 09:12

Danke Euch!
Ich hatte mich auch schon gewundert, denn übersehen, bzw nicht so stark zu sehen war der Effekt weil ich momentan nur gerade an was vorbei fliegen muß und die Pan/Speed Formel nicht so zum tragen kam.

Dann werde ich den Quatsch in Zukunft lassen und höchstens 48p nehmen, wenn es mal langsamer werden soll.
Ich hatte jetzt aber doch die Hoffung, das ich da mit retimeing irgendwas reißen kann, aber so wirklich passiert da nix, eher schlimmer.

Ein Gedanke lässt mich nur trotzdem nicht los, denn mein pan speed war ja völlig willkürlich, hätte ich denn mit der errechnung mit Brennweite/framerate/panspeed für die spätere Zielframerate was ändern können, denn auch die bei 60p hatte ich mir nicht errechnet und ist sauber?

Oder denke ich da gerade falsch?
"Faulheit ist der Tod der Fantasie!"




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Frage zu Tilta Fokus Griff
von Sammy D - So 14:23
» Adobe Premiere Pro: Kein Audio nach Video-Export
von srone - So 14:17
» Ursa Mini + Sigma 50-100
von rush - So 13:47
» Biete INSTA360 ONE R 1-Inch Edition
von hock jürgen - So 13:37
» Was hörst Du gerade?
von Bluboy - So 13:21
» Samyang AF 35mm F1,8 FE und AF 85mm F1,4 RF -- Firmware-Updates für Filmer
von slashCAM - So 13:18
» Was schaust Du gerade?
von Darth Schneider - So 13:07
» "Blinder Himmel" - Kurzfilm
von lensoperator - So 12:39
» Kann das sein - TV mit 12Bit?
von lensoperator - So 12:38
» RED KOMODO 6K - jetzt bestellbar
von lensoperator - So 12:34
» Schriften werden bei neustart immer wieder neu gerendert
von R S K - So 12:23
» Was hast Du zuletzt gekauft?
von fth - So 12:00
» Kennt sich jemand mit Brother Laserdrucker aus?
von klusterdegenerierung - So 11:18
» Neuer Bürostuhl
von klusterdegenerierung - So 11:09
» Adobe Bridge bekommt Integration in Premiere Pro und Media Encoder
von klusterdegenerierung - So 11:06
» Barszene ausleuchten
von Darth Schneider - So 10:58
» Tonqualität vs. Preis - 5 Mikros im DSLM-Setup Vergleich (Teil 2, 500 bis 1000 Euro)
von pillepalle - So 9:56
» Nikon Z6II und Z7II mit Dual Card Slots und erstmalig externem Blackmagic Raw Support
von Kanaloa - So 8:33
» Sony A7S III erste Erfahrungen, Bugs, Problemlösungen,...
von klusterdegenerierung - So 8:19
» Tonqualität vs. Preis - 5 Mikros im DSLM-Setup Vergleich (Teil 1, 0 bis 250 Euro)
von klusterdegenerierung - So 7:51
» Welche 360 Grad Kamera?
von klusterdegenerierung - So 7:45
» 5G – nur ein Marketingbluff?
von iasi - So 6:40
» !!Biete!! DJI RONIN SC COMBO
von klusterdegenerierung - Sa 23:24
» Schriftzug von Wand entfernen - aber im RGB Flackerlicht?
von klusterdegenerierung - Sa 21:24
» Min Spannung bei NP-F970
von klusterdegenerierung - Sa 21:04
» Was ist das für eine Bauchbinde?
von pillepalle - Sa 19:46
» Bumper für Hybrid Notebooks?
von klusterdegenerierung - Sa 19:18
» Kamera kauf,
von leobaby - Sa 18:35
» Künstliche Intelligenz morpht Bilder besser mit semantischer Interpolation
von cantsin - Sa 18:29
» Biete sehr wenig gebrauchte X-T3 mit Zusatzakkus etc. an
von Jörg - Sa 18:20
» Erfahrung mit Discogs gesucht
von ruessel - Sa 18:19
» Suche das für mich perfekte Authoring Programm
von hexeric - Sa 17:04
» Wer von euch arbeitet mit alten Fernsehsender Material?
von aus Buchstaben - Sa 15:51
» Sony Alpha 6400 S-Log
von Darth Schneider - Sa 15:38
» 10 Millionen Dollar für Blockbuster-Produktion im Smartphone Hochkant-Format
von ziege grün - Sa 15:07
 
neuester Artikel
 
Mikros im Vergleich: Welche Tonqualität für welches Geld?

Willkommen zu Teil 2 unserer kleinen Mikrofon-Übersicht nach Preisklassen: Weiter geht es mit der 500,- Euro Preisklasse, für die man bereits recht viel für sein Geld bekommt ... weiterlesen>>

Mikros im Vergleich: Welche Tonqualität für welches Geld?

Wir haben uns die topaktuellen Mikros Sennheiser MKE 200, Rode VideoMic NTG, Rode NTG5 sowie als Referenz unser Sennheiser MKH-416 angehört und wollten wissen, welche Tonqualität man in den Preisklassen 0, 100, 250, 500 und 1.000 Euro erhält, wenn man die Mikros an hochwertigen DSLM-Setups betreibt. weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
concatenation 2 OLYMPIC GAME

Die olympischen Spiele als großes bewegtes Puzzle, bei dem man sich die Teilchen passend zuschneiden kann -- genug Geduld vorausgesetzt...