Blackmagic DaVinci Resolve / Fusion Forum



P2 MXF Metadaten Problem



... was die Arbeit mit dieser speziellen Software betrifft.
Antworten
RianLing
Beiträge: 4

P2 MXF Metadaten Problem

Beitrag von RianLing » Do 18 Jul, 2019 23:12

Hallo zusammen,

ich Arbeite schon über einen längeren Zeitraum an einem Projekt welches ich mit meiner Panasonic HVX200 Filme (P2 XMF).
Dabei habe ich mein Video Material mit dem Programm P2 Viewer Plus verwaltet und die Metadaten gepflegt. Wichtig ist mir dabei eigentlich nur der „UserClipName“. Die Metadaten sind in XML Dateien abgespeichert.

Nun habe ich das Problem, das beim Einladen in Davinci Resolve der UserClipName nicht als ClipName ankommt.

Ich habe leider im Netz hierzu nichts gefunden.

Gibt es hierzu einen Workflow wie ich aus den XML Dateien die UserClipNamen in Resolve importieren kann?


Beste Grüße
Florian




dienstag_01
Beiträge: 10632

Re: P2 MXF Metadaten Problem

Beitrag von dienstag_01 » Fr 19 Jul, 2019 11:11

Was wird denn stattdessen angezeigt?




RianLing
Beiträge: 4

Re: P2 MXF Metadaten Problem

Beitrag von RianLing » Fr 19 Jul, 2019 18:48

Angezeigt wird in Resolve als “File Name“ der “(P2)ClipName“ von den P2 Dateien.
Der “ClipName“ in Resolve ist leer.

Die P2 Videodaten haben folgende Struktur:

(Hauptordner) Contents

(Unterordner) Audio: “(P2)ClipName“0X.MXF -->Audiospur X

(Unterordner) Clip: “(P2)ClipName“.XML --> Metadaten: enthält u.a. “(P2)UserClipName“

(Unterordner) ICON: “(P2)ClipName“.BMP --> Vorschaubild

(Unterordner) Video: “(P2)ClipName“ .MXF--> Videodatei

(Unterordner) VOICE: leer

(Unterordner) Proxy: leer


Der “(P2)ClipName" wird von der Camera vergeben und kann nicht mit dem P2 Viewer neu vergeben werden.
Zudem muss der “(P2)ClipName“ aus 6 Zeichen bestehen da ansonsten der P2 Viewer nicht mehr die Dateien Interpretieren kann.
Von Adobe Premiere weiß ich, dass hier der “(P2)UserClipName“ beim Einladen verwendet wird.

Mache ich beim Einladen vlt. etwas falsch oder gibt es eine Möglichkeit über ein Skript den "ClipNamen" in Resolve zu vergeben?




Lighthouse2611
Beiträge: 9

Re: P2 MXF Metadaten Problem

Beitrag von Lighthouse2611 » Mo 22 Jul, 2019 11:04

Den UserClipName vergebe ich vor dem Dreh in der Kamera einmal und dann heißen alle Clips von diesem Drehtag gleich. Unterscheiden tun sie sich nur anhand des TimeCodes und dem von der Kamera vergebenen ClipName.
Hast du im P2 Viewer neue User ClipName vergeben. Und das für jeden Clip?
Was für eine Fleißarbeit.
Ich habe das mal bei mir nachgestellt. Resolve greift wohl nur auf die MXF Dateien zu und die Frage ist, wenn du den UserClipName veränderst, ob dies im MXF mit gespeichert wird oder nur in der XML Datei?
Liest denn Premiere die XML Datei aus?
Vielleicht ist deine Idee mit dem Script der richtige Weg. Du müsstest dann aber den ClipName überschreiben und kannst dann nicht mehr zurück in den P2 Viewer.
Wie verhalten sich denn andere Schnittprogramme?
LH




dienstag_01
Beiträge: 10632

Re: P2 MXF Metadaten Problem

Beitrag von dienstag_01 » Mo 22 Jul, 2019 11:08

Also, am (originalen) Clip Namen würde ich nicht rumspielen, da gehen alle Zuordnungen (Audio, aber auch LastClip etc.) verloren und es wird womöglich gar nichts mehr gelesen.




RianLing
Beiträge: 4

Re: P2 MXF Metadaten Problem

Beitrag von RianLing » Mo 22 Jul, 2019 18:26

Das Umbenennen der Clips ist wirklich eine Fleißarbeit, da sich das Projekt aber schon über 4 Jahre zieht würde ich sonst den Überblick komplett verlieren.
Das ändern des UserClipNames im P2 Viewer wird lediglich im XML geändert.
Von Adobe Premiere weiß ich, das hier die UserClipNames ankommen.

Ich habe mir auch schon ein PhytonSkript geschrieben, welches den UserClipNamen aus der XML nimmt, und die MXF Dateien entsprechend umbenennt. Wenn ich dann alle MXF-Dateien in Resolve lade kommen die Namen Richtig an.

Das Problem ist jedoch, das der P2 Viewer die Dateien dann nicht mehr lesen kann.
-> Sehr unpraktisch und macht meinen ganzen Workflow kaputt.

Es gibt ja in Resolve die Möglichkeit Metadaten zu ex- und importieren:
File -> Import Metadata to
File -> Export Metadata to

Ich habe hier zu testzwecken einmal Metadaten in Resolve geändert exportiert, im Editor geändert und wieder Importiert.
Das hat leider schon nicht geklappt.
Mein Skript umzuschreiben und eine Exel-Tabelle mit den Metadaten zu generieren wäre kein Problem.

Hier ist meines Erachtens das Hauptproblem, die Metadaten anderweitig zu importieren.

Vlt. gibt’s aber auch eine andere Möglichkeit oder ich mache etwas falsch.




Lighthouse2611
Beiträge: 9

Re: P2 MXF Metadaten Problem

Beitrag von Lighthouse2611 » Mo 22 Jul, 2019 19:04

dienstag_01 hat natürlich recht. Am Original rum zu basteln ist keine gute Idee.
Warum brauchst du denn den Weg zurück in den P2 Viewer? Wie groß sind denn die Datenmengen?
Festplattenplatz ist nicht mehr so teuer. Wenn du deine Daten spiegelst, die einen umbenennst für Resolve und die anderen im Original lässt für den P2 Viewer, hättest du sogar noch eine zusätzliche Datensicherung. Das mit dem PhytonScript hört sich doch gut an.
P2 ist halt kein weit verbreitetes Format. Von daher glaube ich nicht, dass Blackmagic noch nachbessert.




RianLing
Beiträge: 4

Re: P2 MXF Metadaten Problem

Beitrag von RianLing » Mo 22 Jul, 2019 22:37

Es geht momentan um ca. 250 GB.
Der P2 Viewer ist gut um auch auf anderen Rechnern das Videomaterial zu sichten.
Teilweise verteile ich auch das Videomaterial.

Hm, alles doppelt zu speichern ist die eine Notlösung. Alternativ kann ich mir aber auch für den Monat in dem ich schneiden will eine Adobe Premiere Lizenz hohlen.

Also Notlösungen gibt es, nur glücklich bin ich damit nicht wirklich.




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» AviSynth - QTGMC - Reverse Pulldown
von matze22 - Fr 1:01
» Canon R6 oder doch Pana S1
von Funless - Fr 0:44
» Was hast Du zuletzt gekauft?
von roki100 - Fr 0:32
» Hab ich ein Problen mit Premiere CC2015
von Bluboy - Do 23:20
» Neue Sony A7S III filmt intern in 4K 10 Bit 4:2:2 bis 120fps - mit 15+ Dynamikumfang
von klusterdegenerierung - Do 23:12
» Sony A7S III Praxistest: Hauttöne, 10 Bit 4:2:2 LOG/LUT und stabilisierter Sensor - Teil 1
von klusterdegenerierung - Do 22:56
» Apple: Großes Update für 27" iMac - schneller und mehr Speicher
von Jott - Do 21:41
» Sirui kündigt anamorphotisches Weitwinkel-Objektiv 35mm F/1.8 1.33x an
von Frank Glencairn - Do 21:00
» Was schaust Du gerade?
von roki100 - Do 19:47
» Filmic Pro Speicherproblem
von Bruno Peter - Do 18:59
» Welche Teleprompter Software für den Mac ist besser?
von myUPENDO - Do 18:38
» Sandisk extreme pro 256 im Angebot, dass kann böse teuer werden
von StanleyK2 - Do 18:07
» Zhiyun Quick Setup Kit für Ronin?
von Axel - Do 17:44
» Xiaomi präsentiert Mi 10 Ultra Flagship-Smartphone mit 8K und neuem 48MP Sensor
von -paleface- - Do 17:38
» Asus kündigt weltweit ersten Monitor mit HDMI 2.1 für 4K mit 120Hz an
von Drushba - Do 16:25
» Atomos Shinobi SDI mit Kalibrierung?
von freezer - Do 16:16
» Der Sensor der Canon EOS R6 - Rolling Shutter und Debayering
von Christian Schmitt - Do 15:23
» YouTube in 4K bald auch für Apple User: VP9 Codec Unterstützung in macOS und iOS kommt
von Axel - Do 14:07
» Neues Laowa OOOM 25-100mm T2.9 Cine-Zoom ist erhältlich
von rush - Do 13:20
» Für Zuhausebleiber: Vienna walkthrough
von Sammy D - Do 12:18
» GH5 Display und Sucher gleichzeitig an lassen?
von gutentag3000 - Do 11:42
» Muster im Video entfernen
von CameraRick - Do 11:34
» Z Cam - Bild Eigenschaften
von micha2305 - Do 11:30
» Motion Tracking für das iPhone / iPad: CamTrackAR App von FXhome
von CameraRick - Do 10:40
» Helles preiswertes Smartphone?
von klusterdegenerierung - Do 8:27
» Canon R5 und R6: hitzebedingte Aufnahmelimits bestätigt
von cantsin - Mi 23:48
» Sony Billig Fullframe auf dem Weg!
von klusterdegenerierung - Mi 23:06
» Pocket Cinema Camera 4K / 6K disassembly
von roki100 - Mi 14:49
» Insta360 ONE R - mit VR-Brille?
von kledano - Mi 14:41
» Blackmagic ATEM Mini Pro ISO: Livemixer mit Multirecording-Funktion
von Abercrombie - Mi 14:14
» Blackmagic DaVinci Resolve Update 16.3 Beta 2: Jetzt auch Unterstützung für BRAW 12K unter Windows
von klusterdegenerierung - Mi 13:14
» And the Winner is...
von klusterdegenerierung - Mi 9:34
» Die Rolling Shutter Werte der Canon EOS R5
von norbi - Mi 9:15
» Blackmagic Pocket BMPCC - SD-Karten
von roki100 - Di 23:39
» RED Scarlet W einschalten: LCD Screen schwarz
von Jott - Di 21:24
 
neuester Artikel
 
Sony A7S III Praxistest: Hauttöne

Wir haben unseren ersten Sony A7S III Videoclip für unseren ausführlichen Praxistest fertiggestellt und werfen erstmal einen Blick auf die Hauttonwiedergabe im LOG/LUT Workflow mit DaVinci Resolve 16 sowie auf die Sensorstabilisierung der Sony A7S III. Alle Aufnahmen in 4K 10 Bit 4:2:2
weiterlesen>>

EOS R6: Rolling Shutter + Debayering

Statt 8K eher größere Sensel wie bei der Sony A7S-Serie? Dann ist vielleicht die EOS R6 weitaus spannender als die R5. Diese bietet in vielerlei Hinsicht ein anderes Bild... weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
concatenation 2 OLYMPIC GAME

Die olympischen Spiele als großes bewegtes Puzzle, bei dem man sich die Teilchen passend zuschneiden kann -- genug Geduld vorausgesetzt...