Pflaum3nmus
Beiträge: 32

Re: Aufnahmen werden bei Davnci mit Schlieren abgespielt

Beitrag von Pflaum3nmus » Mo 03 Jun, 2019 23:22

dienstag_01 hat geschrieben:
Mo 03 Jun, 2019 22:57
Ist es denn keine Option, das Material in Resolve zu bearbeiten und erst im Anschluss zu deinterlacen? Hätte den Vorteil, dass sich mögliche Fehler nicht summieren.
Theoretisch wäre das möglich, aber super anstrengend.
1. sind es ungefähr 150 clips.
2. müsste ich immer zwischen VLC und davinci switchen, da generell die Aufnahmen nicht so ultra gut sind(was schärfe und fokus angeht.
3. ist es ultra anstrengend für gehirn und augen diese schmierigen bewegungen zu sehen




Skeptiker
Beiträge: 4940

Re: Aufnahmen werden bei Davnci mit Schlieren abgespielt

Beitrag von Skeptiker » Di 04 Jun, 2019 00:01

Zu vorgerückter Stunde (vielleicht ist Pflaum3nmus noch wach):

Falls Interlaced in Davinci keine Option ist und Du es nochmals mit HandBrake-Deinterlacing vesuchen möchtest:

Dein Video hat also 18 mbps, das wären dann 18'000 kbps gemäss den HandBrake-Einstellungen bei "mittlere Bitrate (kbps)" im Tab "Video".

Ich wollte eigentlich vorschlagen, die Datenrate fürs erneute Berechnen mit De-interlace zu verdoppeln, damit möglichst keine (sichtbare) Qualität verloren geht (der Codec ist mit H.264 derselbe).

Also habe ich mein Panasonic 1080_50i.mts Testfile mit 17 Mbps fürs Deinterlacen auf 35'000 kbps voreingestellt.

Das hat aber nichts gebracht, denn das Ergebnis war (auch bei Versuch mit Vorwahl 50 mbps) immer rund 20 mpbs - also nah am Original.

Am besten probierst es selbst aus - auch was die Deinterlace-Einstellungen angeht, zu denen ich leider nicht viel sagen kann, da selber noch nie verwendet (den Tab "Filter" gibt's auf meiner älteren Mac-Version noch gar nicht).


PS:
In HandBrake, im Tab "Video" ist links unterhalb von "Bildfrequenz" noch ein Auswahlkreis "Konstante Bildfrequenz" - den würde ich zur Sicherheit anwählen, damit die fps (frames per second / BpS = Bilder pro Sekunde) wirklich konstant sind!
Zuletzt geändert von Skeptiker am Di 04 Jun, 2019 00:25, insgesamt 1-mal geändert.




Alf_300
Beiträge: 8011

Re: Aufnahmen werden bei Davnci mit Schlieren abgespielt

Beitrag von Alf_300 » Di 04 Jun, 2019 00:08

720p50 (1080p50) und Schärfe 25 wäre auch noch eine Option wenns für YT ist.




klusterdegenerierung
Beiträge: 13218

Re: Aufnahmen werden bei Davnci mit Schlieren abgespielt

Beitrag von klusterdegenerierung » Di 04 Jun, 2019 08:55

Pflaume, Du möchtest es ja einfach und nicht kompliziert, oder?
Warum probierst Du dann nicht endlich aus, Dein Resolve Projekt wie es ist, einfach nur als DNxHD "1080i" zu exportieren, statt im üblichen 1080p h264?

Wenn es damit läuft ist doch alles im Lack, Du bist ein bisschen schlauer und beim nächsten mal ist Progressiv statt Interlaced recording angesagt. :-)
"Es reicht nicht keine Ideen zu haben, man muß auch unfähig sein sie umzusetzen!"




Skeptiker
Beiträge: 4940

Re: Aufnahmen werden bei Davnci mit Schlieren abgespielt

Beitrag von Skeptiker » Di 04 Jun, 2019 13:02

klusterdegenerierung hat geschrieben:
Di 04 Jun, 2019 08:55
... Warum probierst Du dann nicht endlich aus, Dein Resolve Projekt wie es ist, einfach nur als DNxHD "1080i" zu exportieren, statt im üblichen 1080p h264? ...
Auch 'ne gute, bildschonende Möglichkeit (statt 2x H.264).
Dann würde ich die HQ-Variante (High Quality) wählen - hat um die 180 Mbit/s für 1080_50i bzw. 25p.




klusterdegenerierung
Beiträge: 13218

Re: Aufnahmen werden bei Davnci mit Schlieren abgespielt

Beitrag von klusterdegenerierung » Di 04 Jun, 2019 14:39

50i kommt hier leider nirgends vor, das Material des Tos ist 25i.
"Es reicht nicht keine Ideen zu haben, man muß auch unfähig sein sie umzusetzen!"




Skeptiker
Beiträge: 4940

Re: Aufnahmen werden bei Davnci mit Schlieren abgespielt

Beitrag von Skeptiker » Di 04 Jun, 2019 14:51

klusterdegenerierung hat geschrieben:
Di 04 Jun, 2019 14:39
50i kommt hier leider nirgends vor, das Material des Tos ist 25i.
Ja, hiess früher mal so. Heute zählt man - mit Recht - die frames und nicht die fields.




klusterdegenerierung
Beiträge: 13218

Re: Aufnahmen werden bei Davnci mit Schlieren abgespielt

Beitrag von klusterdegenerierung » Di 04 Jun, 2019 15:04

Das hiese ja eine 50i Aufnahme wären eine 100p, das halte ich dann doch für einen April Scherz.
"Es reicht nicht keine Ideen zu haben, man muß auch unfähig sein sie umzusetzen!"




Alf_300
Beiträge: 8011

Re: Aufnahmen werden bei Davnci mit Schlieren abgespielt

Beitrag von Alf_300 » Di 04 Jun, 2019 15:09

Frank Glencairn schreibt
Wenn ein Produzent es schafft mehr als 3 Jahre im Geschäft zu bleiben, ist das meistens ein Zeichen dafür, daß er die Grundrechenarten beherrscht.




klusterdegenerierung
Beiträge: 13218

Re: Aufnahmen werden bei Davnci mit Schlieren abgespielt

Beitrag von klusterdegenerierung » Di 04 Jun, 2019 17:34

Sag ich ja, da muß Skeptiker aber noch mal nach rechnen.
"Es reicht nicht keine Ideen zu haben, man muß auch unfähig sein sie umzusetzen!"




Skeptiker
Beiträge: 4940

Re: Aufnahmen werden bei Davnci mit Schlieren abgespielt

Beitrag von Skeptiker » Di 04 Jun, 2019 18:00

klusterdegenerierung hat geschrieben:
Di 04 Jun, 2019 17:34
Sag ich ja, da muß Skeptiker aber noch mal nach rechnen.
Also, um den TO ('Pflaume') nicht zu verwirren, hier die Auflösung:

klusterdegenerierung hat geschrieben: 50i kommt hier leider nirgends vor, das Material des Tos ist 25i.
darauf ich:
Skeptiker hat geschrieben: Ja, hiess früher mal so. Heute zählt man - mit Recht - die frames und nicht die fields.
Gemeint war:

Früher schrieb man (die Kamerahersteller, die TV-Sender in ihren technischen Anforderungen hingegen nicht) für interlaced: 50i - und meinte damit 50 fields (Felder, Halbbilder mit geraden vs. ungeraden Zeilen).
Heute schreibt man dafür eher 25i - und zählt damit die frames (also Bilder, wie auch sonst für die Bildfrequenz mit fps = frames per second), aber deutet mit dem i (interlaced) an, dass jeder frame noch aus 2 (zeitlich verschobenen) fields besteht.

Es ist aber beides Dasselbe.

Soviel als Erklärung für den TO.

darauf Du:
klusterdegenerierung hat geschrieben:Das hiesse ja eine 50i Aufnahme wären eine 100p ...
Nein, 25. Aber nicht p (progressive) sondern eben i (wie Du zu Beginn ja richtig schriebst).

-> Missverständnis! ;-)




klusterdegenerierung
Beiträge: 13218

Re: Aufnahmen werden bei Davnci mit Schlieren abgespielt

Beitrag von klusterdegenerierung » Di 04 Jun, 2019 19:47

Sorgt aber trotzdem für verwirrung, denn wenn Du in einem Camcorder 50i oder 50p auswählst, nimmt die Cam jeweils mit 50fps auf, einmal als interlace und einmal als non interlace.

Bei 25p & 25i verhält es sich genauso, stellt der User dies in der Cam ein, bekommt er beidemale 25fps.
Da Du aber 25 frames im interlace format mit 50 frames im progressiv gleich setzt, habe ich etwas frech gesagt,
dann müßte man ja rein rechnerisch bei 50i schon bei 100frames haben, wäre natürlich klasse, denn dann nehme ich in Zukunft in 240i auf und habe dann 480p! :-)

Ich weiß zwar was Du meinst, das entspricht aber nicht den settings in der Cam und wird den TO noch mehr verwirren, da dort wirklich 50, wie auch immer ob p oder i, 50 frames sind und 25 i oder p auch 25 frames sind.
"Es reicht nicht keine Ideen zu haben, man muß auch unfähig sein sie umzusetzen!"




Jott
Beiträge: 15984

Re: Aufnahmen werden bei Davnci mit Schlieren abgespielt

Beitrag von Jott » Mi 05 Jun, 2019 05:55

Echt jetzt? Das ist einfach nur falsch.

25i und 50i sind wie gesagt exakt das Gleiche. 50i heißt‘s international, 25i seit einiger Zeit im Dunstkreis der EBU. Beides bedeutet 50 Bewegungsphasen pro Sekunde, nur halt zeilenverschränkt. Uralte Fernsehtechnik, die aber bis heute noch nicht ausgerottet ist. Gedreht wird im Broadcast-Bereich immer noch so.

Gerne noch mal nachlesen.

De-Interlacen kann man das dann wahlweise zu 25p oder 50p. Je nachdem, wo man visuell hin will (Bewegungsdarstellung). Völlig sauber geht beides nicht. Fernseher de-interlacen via Hardware zu 50p, damit die Bewegungen flüssig bleiben.

Nächstes Mal Kamera richtig einstellen ist das Wichtigste.




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Projekt in Projekt öffnen?
von klusterdegenerierung - Sa 22:29
» Benro S7 von Berlebach Stativ lösen
von Fabia - Sa 22:20
» Z CAM E2 jetzt auch mit interner RAW-Aufzeichnung via Firmware Update
von rdcl - Sa 22:11
» Empfehlung bestes Videoschnittprogamm für 4K Videoschnitt?
von magni - Sa 21:52
» Werden REDs RAW Patente für ungültig erklärt?
von iasi - Sa 21:11
» DIY JIB pro level
von Frank B. - Sa 20:59
» Und RED teasert weiter: Komodo Cine-Kamera kommt mit SDI und Canon RF-Mount
von iasi - Sa 20:58
» Gerüchte verdichten sich: wann kommt die DJI Mavic Mini?
von Frank B. - Sa 20:48
» Standardwerk für Filmemachen
von Benutzername - Sa 20:36
» Blackmagic Pocket Cinema 6K - Mehr Pixel, weniger Cinema?
von iasi - Sa 20:36
» Die Emsigen
von migebonn - Sa 20:33
» Premiere Pro CC unerträglich langsam
von klusterdegenerierung - Sa 19:44
» Prof. Kamera für Veranstaltungen/Events/Seminare gesucht
von DAF - Sa 19:38
» Was hörst Du gerade?
von klusterdegenerierung - Sa 16:45
» Sony PXW X70 kaum gebraucht mit Restgarantie - 4k-Upgrade OVP
von madvayner - Sa 15:41
» OpenTimelineIO
von mash_gh4 - Sa 13:20
» Manfrotto Magic Arm 244 Micro (1/4Zoll Aufnahme)
von wkonrad - Sa 12:27
» Export AAF inkl. Medien aus DaVinci Resolve?
von acrossthewire - Sa 12:26
» 4 * Sony NP-FW50 Akkus (2*Original, 2*Fremdhersteller)
von wkonrad - Sa 12:26
» ZACUTO Zamerican V3 small Magic Arm (15,24cm / 6 inch)
von wkonrad - Sa 12:26
» 2 * Studiomonitore / Boxen Prodipe Pro 5
von wkonrad - Sa 12:25
» Fernseher: Kopfhörerausgang zum Verstärker - nix passiert
von speven stielberg - Sa 11:09
» Wo ist Arri?
von cantsin - Sa 10:40
» Neu: Fujifilm GFX100 nutzt Mittelformatsensor für 10bit 4K-Video mit IBIS-Stabilisation
von Jörg - Sa 10:03
» Moza Air 2
von sbv3 - Sa 9:58
» Zittern im Bild auch mit Ronin SC
von srone - Sa 0:44
» [BIETE] V-Mount Akku V-Lock 190WH Split-Akku flugtauglich
von rush - Fr 16:51
» Ein sehr kritischer Blick auf RED MINI Mags
von iasi - Fr 16:39
» Umfrage: Schneidest du Videos mobil am Laptop?
von scrooge - Fr 15:06
» Verkauf Ronin, HMI, Kinoflo, F3, Blackmagic, Optiken etc.
von filmmin - Fr 13:50
» INTEL i9-9900k vs AMD Ryzen 9 3900x
von mash_gh4 - Fr 12:40
» Objektiv Coating
von Frank Glencairn - Fr 6:11
» Schon wieder was neues von dji...
von StanleyK2 - Do 21:50
» Blackmagic DaVinci Resolve 16.1 Beta: Viele Neuerungen beim Cut und Fullscreen Preview auf zweitem Monitor
von mash_gh4 - Do 20:23
» DJI Ronin SC Pro Einhand-Gimbal - die neue Gimbal-Referenz für spiegellose Systemkameras?
von r.p.television - Do 18:53
 
neuester Artikel
 
Blackmagic Pocket Cinema 6K

Ziemlich überraschend hat Blackmagic eine neue Pocket Cinema Camera nachgeschoben, die auf dem Papier mit S35-Sensor und 6K-Auflösung auffällt. Wir haben schon erste Eindrücke mit dem neuen Modell sammeln können. weiterlesen>>

DJI Ronin SC Pro Einhand-Gimbal

Wir haben den DJI Ronin SC Pro Gimbal im Praxis-Test mit unterschiedlichen spiegellosen Kameras ausprobiert: Wie funktioniert der neue Ronin SC Pro zusammen mit der Panasonic S1 und der GH5S im 4K 10 Bit Log Betrieb? Was gilt es beim Follow Focus des DJI Ronin SC und was beim Active Tracking zu beachten? Hier unsere Eindrücke weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
WEVAL - SOMEDAY

Hier geht es richtig rund. Und vor und zurück, und vor allem schnell -- gerafftes Musikvideo mit teilweise sehr hohem Flimmerfaktor.