klusterdegenerierung
Beiträge: 16409

Gesichtsretusche - window oder qualifier?

Beitrag von klusterdegenerierung » So 21 Jun, 2020 00:31

Hallo Resolve Profis,
ich würde gerne wissen womit ihr das bevorzugt macht und wenn warum, also Vor- & Nachteile etc., oder kann man das wie immer nicht so allgemein sagen.

Freue mich auf Eure tipps!
Danke! :-)
"Faulheit ist der Tod der Fantasie!"




srone
Beiträge: 8825

Re: Gesichtsretusche - window oder qualifier?

Beitrag von srone » So 21 Jun, 2020 00:37

kommt wohl auf den zu erzielenden effekt an, ich würde, für "pure" beauty, den hautton seperat zu augen, mund und haar betrachten.

also diverse parallele nodes, kann man dann via qualifier oder bei den augen via window machen, wie es eben einfacher ist.

lg

srone
"x-log is the new raw"

Zuletzt geändert von srone am So 21 Jun, 2020 00:50, insgesamt 1-mal geändert.




klusterdegenerierung
Beiträge: 16409

Re: Gesichtsretusche - window oder qualifier?

Beitrag von klusterdegenerierung » So 21 Jun, 2020 00:46

Da hast Du wohl recht, aber das was beim selecten der Haut in den Tutos so einfach ausschaut, hat bisher bei mir eigentlich noch garnicht geklappt und so beschränke ich mich momentan, wenn es zumindest nur um nachbelichtung geht, auf animierte windows.

Ich habe einfach immer das Problem, das zb blonde Haare oder dunklerer Bart etc. mit in die Auswahl kommt und wenn man nicht alles ausschliessen kann, muß man ja eh wieder ein window drüberlegen. Ach mich macht das ganz narrisch! ;-)
"Faulheit ist der Tod der Fantasie!"




srone
Beiträge: 8825

Re: Gesichtsretusche - window oder qualifier?

Beitrag von srone » So 21 Jun, 2020 00:53

jegliche selektion, musst du feintunen...:-)

lg

srone
"x-log is the new raw"




Paralkar
Beiträge: 1587

Re: Gesichtsretusche - window oder qualifier?

Beitrag von Paralkar » So 21 Jun, 2020 01:06

Der Davinci Qualifier setzt nicht so gut an bei dem ersten picken einer Farbe, er wählt n großen Hue Bereich aus, muss man dann immer alles etwas feintunen wie schon gesagt wurde,

Da ist Scratch beim ersten Klick näher dran, oder Nucoda hat n sehr guten Keyer
DIT/ digital Colorist/ Photographer




klusterdegenerierung
Beiträge: 16409

Re: Gesichtsretusche - window oder qualifier?

Beitrag von klusterdegenerierung » So 21 Jun, 2020 01:10

Momentan habe ich, wenn es um Color/Level geht, es so realisiert.
Erster shot ist log org, dann Basiskorrektur, dann Window auf Gesicht mit diversen push ups, dann davon eine outside node und das ganze in etwas abgespeckter Dosis für ausserhalb Gesicht.

Ist dann aber halt alles nicht separat wenn mans bräuchte, aber ich finde dafür gehts erstmal, oder?
"Faulheit ist der Tod der Fantasie!"

Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.




klusterdegenerierung
Beiträge: 16409

Re: Gesichtsretusche - window oder qualifier?

Beitrag von klusterdegenerierung » So 21 Jun, 2020 01:16

srone hat geschrieben:
So 21 Jun, 2020 00:53
jegliche selektion, musst du feintunen...:-)

lg

srone
Ja, sagte ich ja, trotzdessen will es mir nicht gelingen.
Zudem bekomme ich dann, wenn es halbwegs separiert ist, komische Ringe um manche Partien, was nicht wirklich schön ist.
"Faulheit ist der Tod der Fantasie!"




srone
Beiträge: 8825

Re: Gesichtsretusche - window oder qualifier?

Beitrag von srone » So 21 Jun, 2020 01:18

wenn rechtsunten das ergebnis ist, links ist mir zu gelb.

lg

srone
"x-log is the new raw"




klusterdegenerierung
Beiträge: 16409

Re: Gesichtsretusche - window oder qualifier?

Beitrag von klusterdegenerierung » So 21 Jun, 2020 01:21

Links ist bei mir gelber als rechts. :-))
"Faulheit ist der Tod der Fantasie!"




klusterdegenerierung
Beiträge: 16409

Re: Gesichtsretusche - window oder qualifier?

Beitrag von klusterdegenerierung » So 21 Jun, 2020 01:24

Aber wenn man auf den Vekti schaut, passt es doch ganz gut, noch mehr nach links schieben würde ja noch gelber.
"Faulheit ist der Tod der Fantasie!"

Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.




srone
Beiträge: 8825

Re: Gesichtsretusche - window oder qualifier?

Beitrag von srone » So 21 Jun, 2020 01:26

ich habs verdreht dargestellt, ist korrigiert...:-)

lg

srone
"x-log is the new raw"




srone
Beiträge: 8825

Re: Gesichtsretusche - window oder qualifier?

Beitrag von srone » So 21 Jun, 2020 01:29

klusterdegenerierung hat geschrieben:
So 21 Jun, 2020 01:24
Aber wenn man auf den Vekti schaut, passt es doch ganz gut, noch mehr nach links schieben würde ja noch gelber.
das ist welches bild?

lg

srone
"x-log is the new raw"




pillepalle
Beiträge: 2277

Re: Gesichtsretusche - window oder qualifier?

Beitrag von pillepalle » So 21 Jun, 2020 02:48

Wenn's rein um den Hautton geht, würde ich das noch nicht gleich als 'Beauty-Retusche' bezeichnen, sondern eher noch zum 'normalen Grading' zählen.

In der Studio-Version gibt es ja neben dem separaten Beauty Effekt für's Gesicht, den ich persönlich nicht so gut finde noch den Face Refinement Effekt, der Automatisch eine Gesichtsmaske per Tracking erstellt. Darin kann man dann neben den Hautton und den allgemeinen Eigenschaften der Haut selber noch die einzelnen Gesichtspartien partiell korrigieren kann. Das funktioniert ziemlich gut.

Ansonsten (bei richtigen Retuschen) kann man das per Point-Tracking und Clone Stamping im Fusion-Tab einzelne Hautpartien ersetzen. So wie z.B. hier im Beispiel. Ist aber dann schon etwas aufwendiger.



VG
Hagel und Granaten! Schwarzfüße! Hatschi-Bratschis! Söldnerseelen! Vegetarier! Duckmäuser! Hunderttausend heulende und jaulende Höllenhunde! - Archibald Haddock




klusterdegenerierung
Beiträge: 16409

Re: Gesichtsretusche - window oder qualifier?

Beitrag von klusterdegenerierung » So 21 Jun, 2020 03:05

pillepalle hat geschrieben:
So 21 Jun, 2020 02:48
Wenn's rein um den Hautton geht, würde ich das noch nicht gleich als 'Beauty-Retusche' bezeichnen, sondern eher noch zum 'normalen Grading' zählen.
Beauty war mein Wunsch! :-)
Das Beauty plugin ist nicht so gut wie qualifier und Hand anlegen.
"Faulheit ist der Tod der Fantasie!"




pillepalle
Beiträge: 2277

Re: Gesichtsretusche - window oder qualifier?

Beitrag von pillepalle » So 21 Jun, 2020 03:13

Hattest Du mal das Face Refinement ausprobiert? Das Ding ist, daß der Coplor-Picker natürlich nicht immer funktioniert, wenn z.B. der Hintergrund eine ähnliche Farbe hat wie das Gesicht. Aber klar, darüber kann man es auch machen.

VG
Hagel und Granaten! Schwarzfüße! Hatschi-Bratschis! Söldnerseelen! Vegetarier! Duckmäuser! Hunderttausend heulende und jaulende Höllenhunde! - Archibald Haddock




klusterdegenerierung
Beiträge: 16409

Re: Gesichtsretusche - window oder qualifier?

Beitrag von klusterdegenerierung » So 21 Jun, 2020 09:30

pillepalle hat geschrieben:
So 21 Jun, 2020 03:13
Hattest Du mal das Face Refinement ausprobiert? Das Ding ist, daß der Coplor-Picker natürlich nicht immer funktioniert, wenn z.B. der Hintergrund eine ähnliche Farbe hat wie das Gesicht. Aber klar, darüber kann man es auch machen.

VG
Wie geschrieben ist nicht das smoothen etc. das Problem, sondern das skin selecten.
So wie es bei ihm hier so easy ausschaut, ist es in Echt wohl nicht, zumindest bei mir nicht.

Was meinst Du denn mit Refinement, bzw wo?

Ich würde auch eher gerne auf die beiden in der Überschrift beschriebenen Prozesse eingehen, und wie man es hinbekommt, das man keine fiesen Verläufe hat und wann ihr wie am besten mit was klar kommt etc.

Wenn Du zb. das Gesicht aus meinen Screenshots oben nimmst, da hatte ich erhebliche Probleme mit dem Bart, da sah man am Hals und am Kinn viele Verläufe, das hab ich nicht weg bekommen.

"Faulheit ist der Tod der Fantasie!"




pillepalle
Beiträge: 2277

Re: Gesichtsretusche - window oder qualifier?

Beitrag von pillepalle » So 21 Jun, 2020 12:21

Meine Idee war nur das Face Refinement zu benutzten (ist nur in der Studio Version), weil da das Gesicht automatisch per AI mit einem Power-Window und dazugehöriger Maske getrackt wird und man dort auch Korrekturen am Hautton vornehmen kann. Aber wenn Dein 'Problem' der Hals ist, dann geht das damit natürlich auch nicht so gut.

Bild

VG
Hagel und Granaten! Schwarzfüße! Hatschi-Bratschis! Söldnerseelen! Vegetarier! Duckmäuser! Hunderttausend heulende und jaulende Höllenhunde! - Archibald Haddock




-paleface-
Beiträge: 3031

Re: Gesichtsretusche - window oder qualifier?

Beitrag von -paleface- » So 21 Jun, 2020 13:19

Problem beim Face Refine.....manchmal klappt das super gut und manchmal so gar nicht und man kann es einfach nicht tweaken.
Geil wäre wenn man den Track davon in Keyframes konvertieren könnte um z.B. kleine Sprünge zu korrigieren.
Da hat man 5 Shots, 4 klappen super und Nr. 5 muss man dann selber machen. Und wenn man Pech hat sieht das dann nicht so gut aus wie 1-4.

Nutze das daher fast nur für Interviews wo die Person eh nur gerade aus schaut und keine Hand das Gesicht kreuzt.
www.mse-film.de | Kurzfilme & Videoclips

www.daszeichen.de | Filmproduktion & Postproduktion




pillepalle
Beiträge: 2277

Re: Gesichtsretusche - window oder qualifier?

Beitrag von pillepalle » So 21 Jun, 2020 13:30

@ paleface

Stimmt schon. Cooler wäre es man könnte das Fenster und die Maske verändern, bzw. für andere Zwecke übernehmen. Hatte das bisher auch nur für ein paar Interviews eingesetzt, aber da hat es mir einiges an Arbeit erspart ohne das ich bei der Auswahl selber Hand anlegen musste.

VG
Hagel und Granaten! Schwarzfüße! Hatschi-Bratschis! Söldnerseelen! Vegetarier! Duckmäuser! Hunderttausend heulende und jaulende Höllenhunde! - Archibald Haddock




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Was schaust Du gerade?
von klusterdegenerierung - Mo 2:25
» Sehr helle Lichter mit der C100 MKII
von freezer - Mo 1:38
» Canon EOS R5 und R6 vorgestellt - Stabilisiertes Vollformat bis 8K RAW mit Dual Pixel AF
von Funless - Mo 1:19
» Was hörst Du gerade?
von klusterdegenerierung - Mo 0:51
» Sturm + Drohne + HDR + SW
von klusterdegenerierung - Mo 0:26
» Medienorganistion AVCHD und FCPX
von Dexter Paris - So 23:47
» Kurzer Blick auf die Canon EOS R5 und R6 - Zurück in die Herzen der Filmer?
von Tscheckoff - So 23:23
» FeiyuTech Ak4500 + DualHandle
von iasi - So 22:30
» Kaufberatung Camcorder 500-800 Euro
von Tscheckoff - So 21:59
» Z Cam - Bild Eigenschaften
von panalone - So 21:48
» Live Stream Equipment Beginner
von prime - So 21:42
» Sirui kündigt anamorphotisches Weitwinkel-Objektiv 35mm F/1.8 1.33x an
von roki100 - So 18:14
» Komponist (Filme, Werbung usw)
von unerase - So 16:52
» Kann mir jemand eine HDV-Kassette auf USB-Stick spielen?l
von Siegfried Zenke - So 16:17
» Bildqualitative Einschränkungen von Prosumerkameras
von cantsin - So 15:22
» Apple ersetzt Intel CPUs in Macs durch eigene ARM Prozessoren
von R S K - So 14:47
» Sony HDR FX1
von Lobsy - So 14:41
» Wie herausfinden, ob echtes 10-bit video vorliegt o. 8bit Quelle in 10-bit Container?
von AndreasBuder - So 12:55
» Atelierkamera, hä?
von ruessel - So 12:29
» China-Kracher: Pictor S35 Zoom 20-55mm T2.8 und 50-125mm T2.8 von DZOFilm
von iasi - So 12:16
» ZCam F6 vs Amira
von klusterdegenerierung - So 11:28
» Neu: Blackmagic ATEM 2 M/E und ATEM 4 M/E Advanced Panels
von slashCAM - So 10:15
» Kaufberatung: Welche Objektive für C300mkIII + EOS R5/R6?
von Jott - Sa 14:38
» Auflösung div. Kameraequipment z.B. Tascam DR-60, Phantom 4 Pro, Objektive etc.
von Rafolta - Sa 14:02
» Was ist an der "kritischen Blende" so "kritisch"?
von Rolfilein - Sa 13:45
» Ultrastudio Mini Monitor
von carlitto - Sa 10:43
» Stativ für den Anfang A7III + 70-200 2.8
von Tscheckoff - Sa 8:11
» Sony DCR-SR35 HDD Hybrid - ein paar weiterführende Fragen
von Jan - Fr 21:34
» Genialer Webcam-Hack gegen hängende Köpfe im Bild
von Jost - Fr 20:42
» Welchen Filesharing Anbieter für große Videodaten?
von klusterdegenerierung - Fr 20:05
» RED Komodo: Erste Modelle sind ausgeliefert und erste Footage im Netz
von klusterdegenerierung - Fr 18:37
» Alle Titles im Überblick
von klusterdegenerierung - Fr 15:00
» Leichte Zoomobjektive für Sony E-Mount FullFrame
von joje - Fr 14:37
» Wie stark trifft Euch Corona? Neuer Thread
von Cinemator - Fr 14:24
» Blackmagic ATEM Live Production Update
von prime - Fr 13:06
 
neuester Artikel
 
Canon EOS R5 und R6 für Filmer?

Schafft es Canon mit den neuen EOS R5 und R6 Modellen verlorene Filmer wieder für sich zu begeistern? Die Chancen stehen nicht schlecht, denn die R5 und R6 sind spannend wie kaum ein anderer Foto-/Video-Hybrid von Canon nach der EOS 5D Mark III. Wir konnten vorab einen (sehr) kurzen Blick auf sie werfen... weiterlesen>>

Richtmikrofon oder Richtrohrmikrofon? Und wann setzt man Richtrohre optimal ein?

Häufig werden die Bezeichnungen Richtmikrofon und Richtrohrmikrofon synonym verwendet. Was allerdings schnell zu Verwirrung führen kann. Zu den Richtmikrofonen gehören viel mehr Mikrofontypen, die teilweise auch andere Richtcharakteristiken mitbringen und damit auch anders eingesetzt werden ... weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
concatenation 2 OLYMPIC GAME

Die olympischen Spiele als großes bewegtes Puzzle, bei dem man sich die Teilchen passend zuschneiden kann -- genug Geduld vorausgesetzt...