Timelap
Beiträge: 44

Projekt fps vs. Timeline fps

Beitrag von Timelap » Do 22 Aug, 2019 16:18

Ich habe von einem Freund diverse Aufnahmen von einem Pferderennen bekommen. Die Aufnahmen sind teilweise von einem Camcorder und teilweise mit einer GoPro jeweils mit 50fps aufgenommen. Dabei wurde direkt in den Stallungen als auch direkt vom Pferd aus gefilmt. Man könnte sagen von Stillleben bis total verwackelt ist alles dabei von beiden Kameras.

Normalerweise hätte ich in Davinci Resolve immer ein Projekt mit 50fps angelegt und einige einzelne Clips einfach um ca. 50% reduziert, um einen Slow Motion Effekt zu bekommen. Mit Davinci Resolve 16 habe ich jetzt die Möglichkeit in einem Projekt Timelines mit verschiedenen Framerates anzulegen. Dies bedeutet, dass ich eine Basis-Timeline mit 50fps anlegen könnte und ein paar weitere Slow-Timelines mit 25fps für den Slow Motion Effekt. Als nächstes würde ich die Slow-Timelines in die Basis-Timelines ziehen. Wenn ich jetzt den gesamten Film rendern will, dann wird mir immer angezeigt, dass der Film in 50fps gerendert wird. Falsch ist das nicht, aber was passiert mit meinem Film. Werden die Slow-Timelines wieder hochgerechnet und dadurch geht der Effekt und wahnsinnig an Qualität verloren?

Ist dieses Vorgehen richtig? Oder wäre ein umgekehrtes Vorgehen sinnvoller: Basis-Timeline mit 25fps und Speed-Timeline mit 50fps.

Zweite kleine Frage:

Wenn ich eine Timeline mit 50fps und 25fps in dem gleichen Projekt anlege und den gleichen Clip in die Timeline lege, dann müssten doch beide Filme gleich lang sein, wenn ich den Clip mit 50fps um die Geschwindigkeit von 50% verringere?
Das passt jedoch nicht ganz nur ungefähr. Ist die Umrechnung jeweils eine andere?




Jott
Beiträge: 16308

Re: Projekt fps vs. Timeline fps

Beitrag von Jott » Do 22 Aug, 2019 16:34

Nur eine 25p-Timeline natürlich.

50% Slomo deines Materials ergibt ja „nur“ 25p. Für Normalgeschwindigkeit wird halt jedes zweite Frame weggelassen. Normaler Weg.

Für ein 50p-Projekt hätte für Slomos mit 100 fps gedreht werden müssen.




Timelap
Beiträge: 44

Re: Projekt fps vs. Timeline fps

Beitrag von Timelap » Do 22 Aug, 2019 16:37

Mein Gedanke war: Nimm das "gute" 50 fps für die schnellen Szenen, damit diese optimal aussehen und dies der Hauptteil ist. Die 25 fps Szenen kann ich doch mit Optical Flow + Speed Warp berechnen lassen.

Bei einem 50 fps müsste doch somit erheblich weniger durch den Rechner gerechnet werden?

Vielleicht bin ich auch total falsch unterwegs?




Jott
Beiträge: 16308

Re: Projekt fps vs. Timeline fps

Beitrag von Jott » Do 22 Aug, 2019 20:40

Bist du. Aber mach wie du denkst, ist dein Baby.




Timelap
Beiträge: 44

Re: Projekt fps vs. Timeline fps

Beitrag von Timelap » Do 22 Aug, 2019 21:03

Sehr hilfreiche Antwort.




Jott
Beiträge: 16308

Re: Projekt fps vs. Timeline fps

Beitrag von Jott » Do 22 Aug, 2019 22:46

Die gleiche wie oben.




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Suche Literatur zur HC-X1
von AndySeeon - Di 20:14
» Nachträgliche Beteiligung für Kameraleute, Regisseure und Drehbuchautoren?
von Frank Glencairn - Di 19:02
» RED teasert Komodo: Kommt eine RED Cine Kompaktkamera?
von iasi - Di 16:40
» DJI stellt leichten Ronin-SC (Compact) Einhand-Gimbal für spiegellose Kameras bis 2 kg vor
von Axel - Di 16:37
» Foris Nova, der erste OLED Monitor von Eizo - in limitierter Auflage
von Valentino - Di 15:20
» Macbook Air - Bitte nicht stressen!
von Jott - Di 11:34
» Adobe Premiere Elements 2020 mit neuen Funktionen -- Vorgeschmack auch auf die Creative Cloud?
von Jasper - Di 9:02
» Kein relinken mehr wegen falscher Dateinamen?
von klusterdegenerierung - Di 8:38
» Viltrox EF-M2 Bajonett Federn nachjustiert
von roki100 - Di 0:43
» Kann man "Live Photos" per QR-Code, usw. teilen
von cantsin - Mo 18:57
» Cine Tracer - Kamera/Storyboard Simulator
von Clemens Schiesko - Mo 17:49
» Messevideo: Sigma fp Status Update - CDNG RAW-Aufnahme, LOG, Director-Viewfinder, Preise // IBC 2019
von Frank B. - Mo 16:35
» Keepers of the Magic
von Asjaman - Mo 16:19
» The Expanse - Season 4 - offizieller Teaser Trailer
von rob - Mo 15:22
» Welche CFast-, SD-Karten und SSDs für Blackmagic Pocket Cinema Camera 4K und 6K?
von slashCAM - Mo 15:21
» Hunderte Fliegen in Krankenwagen!
von klusterdegenerierung - Mo 14:31
» Vorschaufensters groß anzeigen lassen
von Smartfan - Mo 14:25
» Der Priester und das Pentagram
von Frank B. - Mo 13:56
» Timecode synchen
von narun - Mo 11:56
» Sony AX2000E gebraucht
von vonlahnstein - Mo 10:23
» Analog Fernsehen per IP streamen
von mash_gh4 - Mo 0:08
» Charles Manson: Der Dämon von Hollywood | Doku | ARTE
von Benutzername - So 23:03
» Frage zu externer HDD
von Tscheckoff - So 21:50
» Der überlebt auch allein im Weltall
von klusterdegenerierung - So 19:57
» Star Trek: Picard - offizieller Teaser Trailer
von wolfgang - So 19:07
» Wie mehrere Timelines eines Projekts in ein File rendern?
von Jörg - So 16:19
» Verkaufe Sony PDW700 / 680 XDCAM HD422 mit Canon WW
von camerastilo - So 15:36
» The Small Escape - Ein sehenswerter Film
von jwd96 - So 14:36
» Welche bitrate bei 4k
von Jott - So 14:07
» Field Monitor (smartphone vs monitor)
von Tscheckoff - So 13:40
» Blind Spot Gear Tile Light
von Ledge - So 12:19
» Lilliput A7s Monitor
von Ledge - So 11:50
» VERKAUFE Duzi V4 Slider - 80cm
von CrankCrack - So 10:50
» INTEL i9-9900k vs AMD Ryzen 9 3900x
von Jost - So 9:33
» Canon FD - Blendenproblem
von srone - Sa 20:44
 
neuester Artikel
 
Die Panasonic S1H in der Praxis II

Im zweiten Teil unseres Panasonic S1H Praxistests widmen wir uns unter anderem den Themen Autofokus (und manueller Fokus), Ergonomie, Akkuleistung und natürlich gibt es auch unser Fazit zur Panasonic S1H. Wie gut ist also die Vollformat Panasonic S1H als videoafines 10 Bit Gesamtsystem in der Praxis? weiterlesen>>

Rolling Shutter Werte von Blackmagic, Canon, Fuji, Nikon, Panasonic, Kinefinity und Sony

Wir messen schon länger die Sensor-Auslesezeiten der von uns getesteten Kameras. Nun wollen wir einmal einen ersten kommentierten Überblick wagen... weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
Deep in the Guatemalan Jungle with my FPV Drones

Hals- oder vielleicht besser gesagt rotorbrecherische Flugaufnahmen gibt es hier zu bestaunen -- extrem gekonnt lässt der offensichtlich Racing-geschulte Pilot seine kleine Drohne durch die Luft wirbeln (Danke ans Forum für den Hinsweis).