Hardware: Schnittrechner, Grafikkarten und mehr Forum



Kalibrierung mit X-Rate i1 Display Pro/Problem mit zwei Monitoren



Die Hardware ist tot, es lebe die Hardware. Fragen zu Optimierung von Schnittsystemen, den idealen Komponenten sowie Verkabelungen, RAID...
Antworten
Rolfilein
Beiträge: 52

Kalibrierung mit X-Rate i1 Display Pro/Problem mit zwei Monitoren

Beitrag von Rolfilein » Do 09 Apr, 2020 01:04

Hallo zusammen,

zum Kalibrieren und Profilieren meiner Monitore habe ich das Kolorimeter X-Rate i1 Display Pro angeschafft.
Nutze an meinem PC zwei Bildschirme:

1 x DELL U2419H (angeschlossen über HDMI)
1 x Medion MD20432 (angeschlossen über DVI-Kabel)

Problem:
Die Software i1Profiler von X-Rite erkennt nur den DELL-Bildschirm (s. Bild unten). Eigentlich müssten unter dem Menüpunkt „Monitor wählen“ alle angeschlossenen Monitore angezeigt werden, also auch der Medion.

Woran könnte das liegen? Hat jemand ähnliche Probleme gehabt?

System: Windows 10 Pro 64-Bit
Grafikkarte: NVIDIA GeForce GTX 1050 Ti

Danke schon mal im Voraus für hilfreiche Antworten.

LG
Rolfilein

Bild

Bild




mash_gh4
Beiträge: 3501

Re: Kalibrierung mit X-Rate i1 Display Pro/Problem mit zwei Monitoren

Beitrag von mash_gh4 » Do 09 Apr, 2020 09:26

probier einmal, ob sich das problem mit dem freien DisplayCal in gleicher weise zeigt?

die original X-rite software finde ich ohnehin auch von der qualität der resultierenden korrekturprofile her nicht wirklich befriedigend -- jedenfalls war das immer so, aber vielleicht hat es sich mittlerweile gebessert?




srone
Beiträge: 8742

Re: Kalibrierung mit X-Rate i1 Display Pro/Problem mit zwei Monitoren

Beitrag von srone » Do 09 Apr, 2020 11:46

so wie das für mich aussieht hast du den falschen bildschirmmodus unter windows eingestellt, klonen anstatt desktop erweitern.

lg

srone
"x-log is the new raw"




Rolfilein
Beiträge: 52

Re: Kalibrierung mit X-Rate i1 Display Pro/Problem mit zwei Monitoren

Beitrag von Rolfilein » Di 14 Apr, 2020 14:02

Hallo zusammen,

danke für die Antworten.

Srone, das beschriebene Problem bleibt bestehen, egal welche Anzeigeneinstellung bei mehreren Bildschirmen gewählt wird. Allerdings lassen sich die Monitore „separat“ kalibrieren.

Mash, von DisplayCal habe ich auch schön gehört. Allerdings bin ich vorsichtig mit dem Runterladen von Freeware von Drittanbietern; habe es deshalb zunächst mal mit der „offiziellen Software“ probiert.

Mittlerweile wurden beide Monitore mit dem besagten Kolorimeter und der Original-Software kalibriert. Das war relativ umständlich, da ich jedes Mal unter den Tisch kriechen musste, um die Bildschirme umzustecken, denn wie gesagt: Der ältere Medion-Monitor wird von der Software nicht erkannt, wenn beide Bildschirme angeschlossen sind. „Stöpselt“ man aber den neueren Dell raus, wird der Medion identifiziert und kann dann problemlos kalibriert werden.

Nach Erstellung der Farbprofile war schon ein Unterschied zum vorherigen Zustand bemerkbar.
Was weiter auffällt ist, dass die Farbwiedergabe auf den Bildschirmen nach der Kalibrierung deutlich unterschiedlich ist: Beim älteren Medion wirken die Farben trotz neuen Farbprofils kräftiger und Hauttöne haben einen leichten Gelbstich. Der DELL scheint die Farben naturgetreuer wiederzugeben, allerdings meine ich bei den Hauttönen einen leichten Rotstich erkennen zu können.

Habe mit Kolorimetern keine Erfahrung, aber sollten nicht beide Monitore zumindest annähernd bei der Farbwiedergabe „synchron“ laufen? Sind solche Abweichungen normal?

Will noch anmerken: Beide Bildschirme wurden vor der Kalibrierung zurückgesetzt, d.h. es wurden keine Presets etc. verwendet. Die Kalibrierung für beide Geräte fand ceteris paribus statt.

Was noch ein bisschen genervt hat, war, dass ein Vorher-/Nachhervergleich mit eigenen Bildern nicht möglich war. Obwohl ein JPEG in TIFF umgewandelt wurde, kam eine Fehlermeldung (s. Bild).

Das ist jetzt nichts Tragisches, da anderweitige Bilder zwecks Vergleichs zur Verfügung stehen, aber es nervt halt ;-)

LG

Rolfilein

Bild




Frank Glencairn
Beiträge: 11156

Re: Kalibrierung mit X-Rate i1 Display Pro/Problem mit zwei Monitoren

Beitrag von Frank Glencairn » Di 14 Apr, 2020 14:12

Rolfilein hat geschrieben:
Di 14 Apr, 2020 14:02


Habe mit Kolorimetern keine Erfahrung, aber sollten nicht beide Monitore zumindest annähernd bei der Farbwiedergabe „synchron“ laufen? Sind solche Abweichungen normal?

Ja, ist normal - 2 verschiedene Bildschirme in so einem Setup wie deinem (2 Monitore an einer Karte) genau gleich zu kalibrieren kannst du quasi vergessen. Ich schätze mal, die Medion Korrektur wird jetzt auch für den Dell übernommen, oder kannst du da irgendwo die 2 verschiedenen Profile dem jeweiligen Monitor zuweisen.




Rolfilein
Beiträge: 52

Re: Kalibrierung mit X-Rate i1 Display Pro/Problem mit zwei Monitoren

Beitrag von Rolfilein » Di 14 Apr, 2020 14:24

Hallo Frank,

ja, jeder Bildschirm hat sein eigenes Farbprofil zugewiesen.

Bild

Bild

LG
Rolfilein




Frank Glencairn
Beiträge: 11156

Re: Kalibrierung mit X-Rate i1 Display Pro/Problem mit zwei Monitoren

Beitrag von Frank Glencairn » Di 14 Apr, 2020 14:47

Immerhin.
Trotzdem sind die beiden Bildschirme zu unterschiedlich, das ist schon bei zwei identischen Bildschirmen schwierig.

Ich würde es trotzdem mal mit eine professionellen Lösung wie DisplayCal versuchen, die mitgelieferte Software ist nicht so das Gelbe vom Ei.




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Sinkt unser Verdienst durch YT Klicks?
von klusterdegenerierung - Di 13:30
» HLG mit der GH5
von roki100 - Di 13:25
» Wann hat eine Kamera (bei slashCAM) sehr gute Bildqualität?
von slashCAM - Di 13:24
» Wie am besten Ton aufzeichnen von XLR Mikrofonen? (Veranstaltung)
von Franky3000 - Di 13:23
» Einsteigerfrage: 25p - 50p und 24p
von dienstag_01 - Di 12:42
» Short Horror (Blackmagic Kameras)
von iasi - Di 12:37
» Remove Focus Breathing
von klusterdegenerierung - Di 11:55
» Drehlocations ausfindig machen?
von Auf Achse - Di 11:48
» Sind bei euch auch einige Websites "kaputt"?
von handiro - Di 11:27
» Unser Kinofilm "Marlene" wurde von russischen Raubkopierern nachsynchronisiert
von Bluboy - Di 11:08
» RED Komodo 6K Kamera wird 6.000 Dollar kosten - Auslieferung startet demnächst
von iasi - Di 10:31
» Canon 90D gibt komisches Bildformat aus
von ElioAdler - Di 9:43
» YouTube führt zur besseren Navigation Kapitel in Videos ein
von thsbln - Di 9:26
» Was schaust Du gerade?
von nicecam - Mo 23:41
» Was hörst Du gerade?
von klusterdegenerierung - Mo 21:33
» Kann mir wer helfen
von Blackbox - Mo 21:10
» Preiswerter Teleprompter?
von cantsin - Mo 20:28
» Zoom Objektive mit festen Tubus EF-S
von rush - Mo 20:04
» Was hast Du zuletzt gekauft?
von suchor - Mo 19:24
» Sennheiser MKE 600 mit Tascam DR-60D Mkii
von srone - Mo 18:09
» Verkaufe: Vinten Stativ 3819-3 ENG inkl. Vinten Soft Tragetasche
von filmart - Mo 15:50
» Wie stark trifft Euch Corona? Neuer Thread
von Drushba - Mo 14:02
» Neuer variabler ND-Filter: Schneider-Kreuznach True-Match Vari-ND MKII
von Funless - Mo 13:57
» FUJIFILM X Webcam -- GFX- und X-Serie Kameras jetzt für Videokonferenzen nutzbar
von cantsin - Mo 12:59
» Zoom H6 oder Tascam DR-60D Mkii?
von cantsin - Mo 12:54
» Metabones Smart-Adapter T
von fritz1 - Mo 11:43
» Warum man Camcorder/Kameras nicht einfach als Webcams nutzen kann
von Rusco - Mo 10:51
» Wo liegt der Fehler, BenQ PD3220U
von Jott - Mo 10:17
» Mein zweites Immobilienvideo - was haltet ihr davon?
von Darth Schneider - Mo 9:44
» AJA Ki Pro Ultra 12G: 12G 4K-UltraHD ProRes Multikanal Recorder und Player
von slashCAM - Mo 9:21
» Sony ZV-1 für Vlogger -- neue 4K-Kompaktkamera mit Webcam-Funktion und Klappdisplay
von rush - Mo 9:12
» Keying Problem Final Cut Pro X
von Jott - Mo 6:32
» 20 Fotografie Missverständnisse
von klusterdegenerierung - So 22:02
» Mac Pro: Adobe Premiere Pro demnächst mit ProRes Beschleunigung per Afterburner
von R S K - So 21:44
» Suche Testvideo Art 50-100 + 2x Konverter
von klusterdegenerierung - So 21:25
 
neuester Artikel
 
Beste Bildqualität einer Kamera?

Auch wenn bei der Bildästhetik vieles im Subjektiven liegt: Es gibt objektive Kriterien, die bestimmen ob die Bildqualität einer Kamera gut oder schlecht ist. Wir klären einmal grundsätzlich, wie wir das bei slashCAM sehen... weiterlesen>>

Zehn Jahre ARRI ALEXA

Vor 10 Jahren kam die ARRI ALEXA auf den Markt und definierte damit die professionelle, digitale Kinofilmproduktion. Dynamik statt Auflösung war die Erfolgsformel, die nun zunehmend durch 4K-Anforderungen gefährdet wird... weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
Micro Supernova

Wer hätte gedacht, daß eine chemischen Reaktion, die auf einer nur 8mm großen Oberfläche passiert so kosmisch aussehen kann? Gefilmt in einer einzigen Einstellung. $urlarrowHier mehr dazu wie der Film von Roman Hill (ohne CGI) gemacht wurde.