Hardware: Schnittrechner, Grafikkarten und mehr Forum



Wie löst Ihr das Problem mit den vielen Festplatten.



Die Hardware ist tot, es lebe die Hardware. Fragen zu Optimierung von Schnittsystemen, den idealen Komponenten sowie Verkabelungen, RAID...
Antworten
Darth Schneider
Beiträge: 5915

Re: Wie löst Ihr das Problem mit den vielen Festplatten.

Beitrag von Darth Schneider » So 10 Nov, 2019 14:13

Das stimmt natürlich was du schreibst...Wenn du jetzt sagen wir, von 100 langjährigen Kunden, 20 oder 50€ pro Jahr fürs archivieren und die Pflege von Bildmaterial verrechnen kannst hast du allerdings noch mehr davon und dem Kunde tut das auch nicht wirklich weh.
Das mit de Kurzsichtigkeit finde ich, das ist relativ.
Gruss Boris
„Nothing travels faster than the speed of light, with the possible exception of bad news, which obeys its own special laws.“
Douglas Adams




Frank Glencairn
Beiträge: 12345

Re: Wie löst Ihr das Problem mit den vielen Festplatten.

Beitrag von Frank Glencairn » So 10 Nov, 2019 14:25

Pianist hat geschrieben:
So 10 Nov, 2019 13:55
Wir reden ja nicht über das Fleisch, sondern wenn überhaupt, über eine Pauschale auf der Rechnung für Nutzung der Pfanne und Schleifen der Messer...
Nö, Platten sind eindeutig Verbrauchsmaterial, ein Computer wäre wie eine Pfanne, Gear zur Zubereitung.

Wie schon gesagt ich habe keine Kunden die Platten verschlampen, und die kommen auch alle wieder, insofern existiert das Problem von Matthias für mich nicht. Aber jeder muß selbst wissen wie er das handhabt.




MK
Beiträge: 1440

Re: Wie löst Ihr das Problem mit den vielen Festplatten.

Beitrag von MK » So 10 Nov, 2019 14:35

Darth Schneider hat geschrieben:
So 10 Nov, 2019 12:00
Taugen denn z.b. die Samsungs T5s auch zum Archivieren ?
Was ist besser Ssds oder herkömmliche Festplatten ?
War doch erst vor nicht all zu langer Zeit ein Thema dass SSDs je nach Lagertemperatur und Speicherzellentechnologie früher oder später Daten verlieren können wenn sie nicht hin und wieder mit Strom versorgt werden.

Die festgefressenen Festplattenlager bei konventionellen Festplatten auf Grund von Verharzung der Schmierstoffe sind allerdings Bullshit die sich irgendwelche Internet-Märchenerzähler mal ausgedacht haben. Es gab allerdings schon Platten (Seagate ST3000DM001 zum Beispiel) bei denen der Luftausgleichfilter auf Grund von schlechtem Material durch Alterserscheinungen zerbröselt ist und dadurch die Platte beschädigt hat.




vaio
Beiträge: 645

Re: Wie löst Ihr das Problem mit den vielen Festplatten.

Beitrag von vaio » So 10 Nov, 2019 15:11

Frank Glencairn hat geschrieben:
So 10 Nov, 2019 14:25
Pianist hat geschrieben:
So 10 Nov, 2019 13:55
Wir reden ja nicht über das Fleisch, sondern wenn überhaupt, über eine Pauschale auf der Rechnung für Nutzung der Pfanne und Schleifen der Messer...
Nö, Platten sind eindeutig Verbrauchsmaterial, ein Computer wäre wie eine Pfanne, Gear zur Zubereitung.
Wieder knapp vorbei. Der Computer ist der Herd, und die HDD bleibt eine Pfanne. Ein Herd ohne Pfanne und Kochtopf bringt einen genauso weit, wie ein Computer ohne Festspeicher (eingebaut oder Cloud). Sollte jetzt ein Hinweis zur Lagerung kommen, dann bitte bedenken, dass zubereitetes Essen nicht für Monate und Jahre gelagert wird. Ausser aus der Konserve. Aber gut dann wären wir wieder beim Archivmaterial...😉
Bietet "Pianist " etwa Konservenfutter an? Ich glaub es nicht.
Zurück in die Zukunft




klusterdegenerierung
Beiträge: 18480

Re: Wie löst Ihr das Problem mit den vielen Festplatten.

Beitrag von klusterdegenerierung » So 10 Nov, 2019 16:56

Darth Schneider hat geschrieben:
So 10 Nov, 2019 14:13
Das stimmt natürlich was du schreibst...Wenn du jetzt sagen wir, von 100 langjährigen Kunden, 20 oder 50€ pro Jahr fürs archivieren und die Pflege von Bildmaterial verrechnen kannst hast du allerdings noch mehr davon und dem Kunde tut das auch nicht wirklich weh.
Das mit de Kurzsichtigkeit finde ich, das ist relativ.
Gruss Boris
Öh, völlig dran vorbei?
Ich berechne Kunden keine Archivierung, nur wenn sie die Daten noch mal brauchen und ich sie irgendwie raus suchen und versenden muß, dann mache ich das natürlich nicht umsonst, aber wenn die Platte nur im Schrank liegt, kostet das natürlich nix.
"Faulheit ist der Tod der Fantasie!"




Framerate25
Beiträge: 1400

Re: Wie löst Ihr das Problem mit den vielen Festplatten.

Beitrag von Framerate25 » So 10 Nov, 2019 17:37

Wir berechnen fürs Archivieren auch nix. Das Urheberrecht liegt bei uns und somit machen wir mit „unserem“ Werk auch durchdachte Archivierung. Den Aufwand das Werk zu erstellen hat Kunde bezahlt und gut ist‘s.

Weiter hat der Kunde ein Produkt in Auftrag gegeben was er auch erhalten hat.
Von daher ist das „Produkt“ aufbewahrungspflichtig. Nicht die Rohdaten.

Wenn sie wer zum Service am Kunden aufbewahrt ist das echte Dienstleistung- kein Muss.

Unsere Archive liegen auf HDD und einschichtig gebrannten DVD vor.

SSD hat keine nennenswerten Archiveigenschaften, noch nicht.
Grüßle
FR25 👩‍🎨




klusterdegenerierung
Beiträge: 18480

Re: Wie löst Ihr das Problem mit den vielen Festplatten.

Beitrag von klusterdegenerierung » So 10 Nov, 2019 17:51

Framerate25 hat geschrieben:
So 10 Nov, 2019 17:37
Weiter hat der Kunde ein Produkt in Auftrag gegeben was er auch erhalten hat.
Von daher ist das „Produkt“ aufbewahrungspflichtig. Nicht die Rohdaten.
Das sehe ich zb eher umgekehrt denn das ist das was der Kunde bezahlt und bekommen hat.
Die Projekt und Rohdaten sehe ich eher als meine an und auch wie ein Art Invest. ;-)

Wenn der Kunde den Film nicht mehr hat, kann ich ihn gerne noch mal rendern, auch kann ich ihm eine neuere Version mit evtl. zusätzlichen Inhalten anbieten. :-)
"Faulheit ist der Tod der Fantasie!"




Framerate25
Beiträge: 1400

Re: Wie löst Ihr das Problem mit den vielen Festplatten.

Beitrag von Framerate25 » So 10 Nov, 2019 18:05

klusterdegenerierung hat geschrieben:
So 10 Nov, 2019 17:51
Framerate25 hat geschrieben:
So 10 Nov, 2019 17:37
Weiter hat der Kunde ein Produkt in Auftrag gegeben was er auch erhalten hat.
Von daher ist das „Produkt“ aufbewahrungspflichtig. Nicht die Rohdaten.
Das sehe ich zb eher umgekehrt denn das ist das was der Kunde bezahlt und bekommen hat.
Die Projekt und Rohdaten sehe ich eher als meine an und auch wie ein Art Invest. ;-)

Wenn der Kunde den Film nicht mehr hat, kann ich ihn gerne noch mal rendern, auch kann ich ihm eine neuere Version mit evtl. zusätzlichen Inhalten anbieten. :-)
Ja das stimmt schon. Ganz richtig. Aber eben dessen Umstand geschuldet, ist es wichtig korrekte Verträge zu machen. In welchem die Dienstleistungen exakt definiert sind.

Und natürlich freut sich der Kunde wenn er nach Jahren anfragt:“ Duu, kannst Du mir dies und das nochmal per Link senden?“ Die Antwort kommt:“ Klaro, schick ich morgen raus!“

Aber nüchtern betrachtet müsste es nicht sein.

Das ist halt der Unterschied zwischen nüchterner Produktbetreuung und echter Dienstleistung.

Da freut sich der Kunde und alles ist gut. Im besten Fall kommt dann ne 5Sterne Googlerezession und ein Folgeauftrag. Wunderbar 😀
Grüßle
FR25 👩‍🎨




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Gerücht: Nächstes Jahr MacBook Pro 16" mit 12-Kern M1X?
von markusG - Do 23:51
» Beeindruckend: Canon R5 mit RF85/1.2
von rush - Do 23:47
» Sigma: Drei neue 24, 35 und 65mm Vollformat-Objektive der I-Serie für DSLMs
von iasi - Do 23:44
» Zhiyun Crane 2 geht nicht mehr an
von klusterdegenerierung - Do 22:53
» Dual Funk-Lavalier Set von Hollyland - LARK 150
von rush - Do 22:11
» 50zig Jahre Tatort - Für die Tonne (1)
von nicecam - Do 22:04
» Digitalisierung von VHS-C Kassetten
von Bruno Peter - Do 22:01
» Sony Creative Pro Night - powered by slashCAM: Profi-Praxis + Sony A7SIII zu gewinnen
von srone - Do 20:58
» Probleme mit RCM vs. CST
von AndySeeon - Do 20:49
» GoPro 6 oder 7 Zeitraffer und Stromversorgung
von Mantas - Do 20:12
» Premiere nutzt nur einen Teil der Perfomance und ist überlastet.
von srone - Do 19:59
» The Batman - Teaser Trailer
von Ziggy Tomcat - Do 18:06
» Was schaust Du gerade?
von 7River - Do 17:20
» Premiere Pro 2020 friert ständig ein während Premiere 2019 funktioniert?
von klusterdegenerierung - Do 16:43
» Das MacBook Pro 13" M1 im 4K, 5K, 8K und 12K Performance-Test mit ARRI, RED, Canon uva. ...
von motiongroup - Do 16:40
» Was hörst Du gerade?
von 7River - Do 16:39
» Was denken sie über Matrix 4?
von 7River - Do 16:23
» Video "smoother" gestalten
von benniAT - Do 16:11
» The Boys - Season 2 - Teaser Trailer
von neo-the-one - Do 15:43
» Lumix S5 Footage flackert
von s.holmes - Do 14:57
» Philips 326P1H und Philips 329P1H: Neue 31.5" Monitore mit integrierter USB-C Dockingstation
von slashCAM - Do 13:42
» "Komm und sieh" - auf BD
von neo-the-one - Do 12:23
» Welchen Fernseher habt ihr?
von klusterdegenerierung - Do 12:22
» Was hast Du zuletzt gekauft?
von klusterdegenerierung - Do 12:06
» Panasonic S5 in der Praxis: Hauttöne, 10 Bit 50p intern, Gimbal-Betrieb, AF, LOG/LUT … Teil 1
von marcszeglat - Do 11:57
» 50fps Footage in 25fps Timeline
von Jott - Do 11:55
» Mini DV Abspielgerät
von Jott - Do 11:50
» KI ermöglicht automatisches Layering von bewegten Video-Objekten
von Darth Schneider - Do 11:43
» 2x Ricoh 800Z Super 8 Schmalfilmkamera und 1x SANKYO Super-CM 300 Super 8 Film Video Kamera
von Jamiel - Do 9:07
» Ich brauche mal Hilfe.
von Kevin Reimann - Do 8:56
» Biete neuw. Panasonic GH5 V-Log mit Garantie & Zubehör (nur 108 Auslösungen)
von Huitzilopochtli - Do 8:10
» Premiere Fehler: Motion Graphics template currupt?
von StephanEarthling - Do 0:24
» SONY SELP18200 18 mm - 200 mm f/3.5-6.3 OSS, E-Mount, 22 Monate Restgarantie
von srone - Mi 21:53
» 2x Ricoh super 8 800Z und 1x Sankyo super cm 300
von Jamiel - Mi 21:52
» Die ersten Kritiken zu Tenet. Eure Meinung zum Film?
von neo-the-one - Mi 21:09
 
neuester Artikel
 
Sony Creative Pro Night - powered by slashCAM

Wir freuen uns, am 10. Dezember 2020 die Sony Creative Pro Night ab 19:00 auf slashCAM zu Gast zu haben. Bei dem live gestreamten Event steht die Erfahrung von professionellen Filmern aus der Praxis mit Kameras der Sony Cinema Line -- FX6 und FX9 sowie Alpha 7S III -- im Mittelpunkt. Außerdem gibt es eine Sony A7SIII zu gewinnen. weiterlesen>>

Apple iPhone 12 Pro Max Videoqualität

Das neue iPhone 12 Pro Max von Apple will ein weiteres mal mit verbesserter Videoqualität aufwarten - unter anderem durch 10 Bit Aufzeichnung mit besonders hoher Dynamik... weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
concatenation 2 OLYMPIC GAME

Die olympischen Spiele als großes bewegtes Puzzle, bei dem man sich die Teilchen passend zuschneiden kann -- genug Geduld vorausgesetzt...