Hardware: Schnittrechner, Grafikkarten und mehr Forum



Gaming Laptop als Schnittrechner?



Die Hardware ist tot, es lebe die Hardware. Fragen zu Optimierung von Schnittsystemen, den idealen Komponenten sowie Verkabelungen, RAID...
Antworten
rentropmedia
Beiträge: 4

Gaming Laptop als Schnittrechner?

Beitrag von rentropmedia » Do 17 Okt, 2019 15:24

Durch das kommende Aldi Angebot (24.10) bin ich auf folgende Frage gekommen. Eignen sich Gaming Laptops (aufgrund ihrer hohen Rechenpower) nicht auch als Schnittrechner. Aktuell hat das Laptop von Medion nen I7 9750h mit 6 Kernen, 16 GB RAM und eine NVidea GeForce GTX mit 6GB Grafikspeicher. Dazu noch eine 1TB SSD. Klingt für mich mit 1.299 Euro erst mal nicht schlecht, oder?




roki100
Beiträge: 3538

Re: Gaming Laptop als Schnittrechner?

Beitrag von roki100 » Do 17 Okt, 2019 15:29

Ja, auf jeden Fall. Für Compositing (AfterEffects, BMD Fusion & Co.) vielleicht noch +16GB RAM dazu. Und welche NVIDIA genau? Ansonsten nicht schlecht für den Preis.

Edit:
Nvidia 1660 TI...




rentropmedia
Beiträge: 4

Re: Gaming Laptop als Schnittrechner?

Beitrag von rentropmedia » Do 17 Okt, 2019 15:35

NVidia GeForce GTX 1660 TI




Tscheckoff
Beiträge: 853

Re: Gaming Laptop als Schnittrechner?

Beitrag von Tscheckoff » Do 17 Okt, 2019 15:45

Hmm: https://www.notebooksbilliger.de/hp+pav ... nbb=45c48c
Ist zwar nur vorbestellbar - Aber zumindest kein Medion / Aldi Rechner ^^.
Und ist sogar noch nen 100er günstiger.

Je nach Notebooksbilliger-Aktion ist er dann vielleicht sogar noch günstiger in nächster Zeit.
Kommt aber auch drauf an, wie schnell / dringend der neue Rechner benötigt wird. ^^
(Und wenn man fix den Preis haben möchte, sollte man wohl sofort bestellen und nicht zu lange warten.
Die Preise springen bei den Notebooks ja auch gerne mal hin und her / rauf und runter ...)

LG
Falls sich wer für zu lange Technik-Videos interessiert ^^:
https://www.youtube.com/user/AustrianGeek




rentropmedia
Beiträge: 4

Re: Gaming Laptop als Schnittrechner?

Beitrag von rentropmedia » Do 17 Okt, 2019 15:54

Danke für die Info Tscheckoff. Meine Frage war aber eine Andere ;)




Tscheckoff
Beiträge: 853

Re: Gaming Laptop als Schnittrechner?

Beitrag von Tscheckoff » Do 17 Okt, 2019 16:17

Ich dachte die wäre beantwortet worden von roki ...
Ja. Gaming Notebooks lassen sich natürlich auch super für den Schnitt verwenden. ^^
(Solange sie nicht mit der Lautstärke stören oder überhitzen z.B. durch die hohe Dauer-Belastung.)

32GB Hauptspeicher und 6GB Grafik-Speicher / VRAM sind nicht schlecht bzw. empfehlenswert. Zumindest bei 4K unter Premiere z.B. sind die 6GB bald mal voll geschrieben - UNTER 6GB würde ich also definitiv nicht gehen solange 4K Material geschnitten werden soll. Die 1660 Ti ist auch ganz ok. Ist jetzt nicht die schnellste Mobil-GPU aktuell auf dem Markt (da müsste schon eine RTX 2070 oder RTX 2080 her mit 8GB her um nen Unterschied zu merken). Aber: Da fangen die Notebooks schon mal bei mind. 1500 bis 1600€ an (bzw. gehen dann je nach Ausstattung Richtung 2000€ - Je nachdem ob gerade was im Angebot ist oder nicht). Bez. dem Display würe ich bei nem matten 1080P IPS 17"er bleiben (4K bei der Größe - egal ob 15 oder 17" macht eigentlich keinen Sinn und frisst nur noch mehr vom Grafik-Speicher bez. der Pufferung). Alternativ noch einen externen Monitor dazu besorgen (und den internen 17"er des Notebooks als Schnitt- bzw. Vorschau-Screen verwenden). Der Grafikspeicher wird zwar normal bei zwei Monitoren aufgeteilt / es muss doppelt gepuffert werden - Ob der dann noch voll für Berechnungen zur Verfügung steht bin ich mir jetzt nicht sicher. Aber so oder so - Fürs lokale Arbeiten wäre auch EIN besserer / größerer Arbeits-Screen sicherlich von Vorteil. Und mobil hat man dann den 17"er mit nicht überbordender 1080er Auflösung ...

Macht ein Kollege von mir auch so (und wir werden jetzt dann auch noch nen Arbeitsplatz mit nem Notebook ausstatten).
Ist mobiler und nicht derart viel teurer als ein guter Standrechner mit ähnlicher (bzw. mindestens gleichwertiger) Ausstattung.

LG
Falls sich wer für zu lange Technik-Videos interessiert ^^:
https://www.youtube.com/user/AustrianGeek




rentropmedia
Beiträge: 4

Re: Gaming Laptop als Schnittrechner?

Beitrag von rentropmedia » Do 17 Okt, 2019 17:32

Super. Damit kann ich doch was anfangen. Vielen Dank dafür.




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» G9 gut oder doch lieber die GH5?
von roki100 - Di 14:54
» Imagefilm in mehreren Sprachversionen
von Pianist - Di 14:52
» Neues Quibi Streaming-Portal für kurze und vertikale Clips hat Startschwierigkeiten
von slashCAM - Di 14:48
» Vlog - Aufnahmen - Feedback erwünscht
von cantsin - Di 14:47
» Was macht eigentlich die XC?
von RedWineMogul - Di 14:41
» Der Nächste: Nikon sagt die NAB 2020 wegen Coronavirus ab
von Bluboy - Di 14:25
» Mit GH5 skypen
von ucob - Di 14:20
» Keine Corona-Erkrankung für James Bonds *** Galore
von Pianist - Di 13:58
» Premiere CS 6 Mit Blu-Ray Brenner
von TheBubble - Di 13:47
» Videospur auf Solo schalten
von Wolf359 - Di 12:33
» Potato mit Ari bei Arri
von DV_Chris - Di 12:26
» Videostudio einrichten: Schall reduzieren
von pillepalle - Di 11:25
» Verwandelt iPhone in Webcam: NDI HX Camera App jetzt kostenlos
von slashCAM - Di 11:09
» Adobe startet öffentliche Betas u.a. für Premiere Pro, After Effects und Audition
von macaw - Di 10:36
» Arri Trinity | Camera Stabilizer
von Funless - Di 10:16
» Welche App steckt dahinter?
von Boomshackalacka - Di 10:10
» DSLR für Vlogging | Sportvideos
von Erniedogy - Mo 21:56
» Speichern von Einstellungen Premiere CS6
von Bluboy - Mo 21:42
» >Der LED Licht Thread<
von Darth Schneider - Mo 19:41
» Freeride Skiing at Home in 4K
von rush - Mo 19:20
» ND Filter Look
von Frank Glencairn - Mo 17:57
» Wie stark trifft Euch Corona?
von domain - Mo 17:38
» Fujifilm X-T4 manual
von pillepalle - Mo 15:02
» TV-Wiedergabe von 4K 60fps Videos über Blu-Ray Player
von picicio - Mo 13:32
» Pr. Elements 2020 - Endpunkt setzen/Video kürzen
von Mister Hit - Mo 13:15
» Drehteller weiß oder schwarz?
von klusterdegenerierung - Mo 13:10
» Intels Comet Lake Prozessoren für Notebooks - Core i9-10980HK
von medienonkel - Mo 12:55
» Warum hackt keiner eine Sony?
von mash_gh4 - Mo 12:46
» Arca-Swiss-Klemme für Schnellwechselplatte des DJI Ronin SC
von Kamerafreund - Mo 8:34
» Bestes Drum Solo ever!
von ruessel - Mo 8:26
» Was hörst Du gerade?
von roki100 - Mo 2:11
» Was schaust Du gerade?
von roki100 - So 23:09
» Portraitfilme - Oldtimer und ihre Fahrer
von Jott - So 22:24
» Heute Abend Blackmagic Ankündigungen per Live Stream - auch bei uns
von acrossthewire - So 22:08
» FCP X Bitrate MP4 einstellen
von hexeric - So 18:15
 
neuester Artikel
 
Blackmagic RAW mit der Panasonic EVA1

Der Blackmagic Video Assist 12G HDR kann einer Panasonic EVA1 5,7K (B)RAW entlocken. Kann diese Kombination der kleinen Varicam noch einmal neues Leben einhauchen? weiterlesen>>

Canon EOS-1D X Mark III

Mit der Flaggschiff Canon EOS 1-D X Mark III zeigt Canon, was derzeit bei Video-DSLRs möglich ist: Interne 12 Bit 5.5K RAW Log Aufnahme mit max. 60p (!), 5-Achsen Stabilisierung, internes 4K 10 Bit H.265 Log Recording uvm. Wir haben uns die Canon EOS -1D X Mark III in der Praxis angeschaut - teils mit überraschenden Ergebnissen weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
Freeride Skiing at Home in 4K

Ein Lockdown vereitelt das geplante Ski-Abenteuer? Mach das Beste draus - zum Beispiel eine Stoptrick-Tour übers Parkett...