Hardware: Schnittrechner, Grafikkarten und mehr Forum



Canopus ADVC 300 zum digitalisieren



Die Hardware ist tot, es lebe die Hardware. Fragen zu Optimierung von Schnittsystemen, den idealen Komponenten sowie Verkabelungen, RAID...
Antworten
Merlin2504
Beiträge: 111

Canopus ADVC 300 zum digitalisieren

Beitrag von Merlin2504 » Mo 10 Jun, 2019 12:00

Hab emir nun einen ADVC 300 zugelegt und bin gerade beim einrichten. Das Handbuch habe ich mir als Pdf in deutsch übersetzt. Es ist nicht ganz perfekt mit der Google Übersetzung.

Als Abspielgerät nutze ich den Panasonic NV-FS200:
1. Dort nutze ich beim digitalisieren fast immer die TBC-Funktion (TimeBaseCorrection).
2. Den Noise-Filter stelle ich auf EDIT-ON. Da werden die Aufnahmen zwar körniger, aber auch schärfer
3. Angeschlossen an den Canopus über S-Video und Ton Chinch
Denke mal das ist okay so?

Canopus ADVC 300

Am Canopus sind folgende Einstellmöglichkeiten.
Ich habe es so eingestellt:

SW1
1. PHY Speed: S400
2. Update Mode: Normal
3. Locked Audio Mode: Locked
4. Audio Mode: 48KHz_16bit
5. NTSC Setup Level: 0 IRE
6. Video Format: PAL
7. Standby: Disabled
8. Operation Mode: Unit (Hier weiss sich nicht so richtig Unit oder PC?)

SW2
1. Video Audio Adjust Mode: Normal
2. CHROMA FILTER: 2.0MHz
3. Component Level: SMPTE
4. ASPECT RATIO ENABLE: Disable
5. ASPECT RATIO SELECT: 4:3 Letter Box
6. Reserve
7. Reserve
8. Video Sync Mode: External Sync

Habe gestern mal paar Testaufnahmen gemacht und es seiht schon gut aus.

Jetzt zu meinen eigentlichen Fragen:

1. Oben gibt es doch die Anzeige "Einstellung LEVEL LED" unter anderen für die Bildqualitätseinstellung, Tonqualität Einstellung usw. Diese leuchten derzeit bei mir nicht, auch kein NR? Ist das normal? Oder wann leuchten diese?

2. Damit ich die Software "Picture Controller" unter Win7 nutzen kann, will ich mir auf Empfehlung einen alten Laptop mit Firewire zulegen. Kann ich den so anschließen und sehe dann die Einstellungen der Software? Das Bildsignal wir auf den iMac per Firewire übertragen. Im Anhang paar Screenshots.

3. Kann man den ADVC auch ohne Software einstellen? Oder Standardeinstellung zurücksetzen?

Was habt ihr noch für Tipps und Hinweise?

Gruß Klaus
iMac (2012) 3,4 GHz Intel Core i7, 24 GB 1600 MHz DDR3, NVIDIA GeForce GTX 680MX 2048 MB, SSD 1TB, Mac OS X 10.14.6, extern USB Dock mit 2x Platten 3TB

Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.




MK
Beiträge: 1382

Re: Canopus ADVC 300 zum digitalisieren

Beitrag von MK » Mo 10 Jun, 2019 22:15

SW2
1. Video Audio Adjust Mode: Normal

Auf Adjust stellen, dann kannst Du Einstellungen direkt am Gerät verändern... ist sogar genauer zu reproduzieren als mit der Software da man dort nur Schieberegler ohne numerische Anzeige der Werte hat. Soweit ich das in Erinnerung habe sind aber nicht alle Einstellungen direkt am Gerät zugänglich, ist schon länger her dass ich den ADVC-300 benutzt habe...




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» RX100VI lässt sich nicht mehr vom Zhiyung Crane M aus Zoomen
von Tscheckoff - Mo 8:26
» Preissenkung bei Kinefinity - TERRA 4K, MAVO 6K und MAVO LF
von Jott - Mo 8:08
» RAW Format Vergleich - Ein tabellarischer Funktions-Überblick
von Darth Schneider - Mo 7:51
» Wird die BBC zerschlagen?
von Pianist - Mo 7:20
» unreal engine
von roki100 - Mo 6:22
» Gesucht: Profi zur Rettung eines Hi8 Bandes !!!
von Maenjuellinger - Mo 6:17
» BMPCC 4K - Keine Blendenkontrolle
von Darth Schneider - Mo 5:47
» LEDs zum Filmen gesucht
von Tscheckoff - So 23:46
» Samsung Galaxy S20, S20+, S20 Ultra: 8K Video, 960fps Superzeitlupe und bis zu 100x Zoom
von Onkel Danny - So 23:39
» Canon C500 MKII und Sony FX9 sind ab sofort 4K Netflix Approved
von Onkel Danny - So 23:33
» Altes Final Cut X Projekt wieder öffnen
von Abercrombie - So 23:24
» Eine Revolution der Filmproduktion: Die virtuellen Echtzeit-Hintergründe von "The Mandalorian"
von tom - So 21:00
» Christoph 76 + a6300 + Zhiyun Crane
von klusterdegenerierung - So 20:45
» Canon EOS 850D vorgestellt -- weitere DSLR mit 4K für Einsteiger
von Tscheckoff - So 20:09
» Neue MEMS-Mikrofone lösen die Elektret-Kondensator-Bauformen ab
von domain - So 19:14
» Kurzfilm Idee
von roki100 - So 18:13
» Kostenlose FiLMiC DoubleTake App: Multicam-Aufnahmen mit zwei Kameras eines iPhones gleichzeitig
von R S K - So 17:01
» Nimm den Bon Du Sau
von klusterdegenerierung - So 16:17
» Lösch Dich!
von roki100 - So 15:12
» Vollformat RAW für 2000 Euro? Die Sensor-Bildqualität der Sigma fp in 4K und FullHD
von roki100 - So 14:40
» Oscar-Gewinner Bong Joon Ho´s 30 Lieblingsfilme
von slashCAM - So 14:24
» War das Video von „Talk Talk“ das erste mit solchen Cuts?
von Axel - So 12:00
» Preisleistung, welcher Noisecanceling Hörer?
von klusterdegenerierung - So 9:35
» Darf jemand meine Fotos (aus z.b. Notwehr) löschen, bei einem Verdacht?
von Cinealta 81 - Sa 20:36
» CP+ wegen Covid-19 abgesagt - Implikationen für die Photokina
von Frank B. - Sa 18:02
» RØDE NT-USB Mini Broadcast Mikrophon
von Muschelpuster - Sa 16:56
» Tangent Ripple - Color Grading Surface
von MarcusWolschon - Sa 15:59
» Atomos Samurai Blade SDI Monitor+Recorder
von MarcusWolschon - Sa 15:55
» Panasonic 100-300 I
von MarcusWolschon - Sa 15:46
» Atomos Ninja Flame 4K - 580 €
von MarcusWolschon - Sa 15:44
» VR-Technik erobert den animierten Film -- am Set von "The Lion King"
von Funless - Sa 14:23
» Nach 20 Jahren Avid auf FCPX wechseln
von pillepalle - Sa 13:10
» Warum Hornbach eine Bauanleitung als 2-Stunden-Epos verfilmt
von eko - Sa 12:15
» Stranger Things 4 - Teaser Trailer
von Funless - Sa 10:14
» Media Encoder & GPU
von Haper - Sa 8:05
 
neuester Artikel
 
RAW Format Vergleich

Wenn man sich fragt, was RAW eigentlich von anderen Formaten abgrenzt, sollte man vielleicht auf die gebotenen Funktionen in der "Entwicklungsabteilung" blicken. Was wir hier einmal tabellarisch versuchen... weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
Succession Composer Breaks Down the Theme Song | Vanity Fair

Für alle, die sich auch für Musik interessieren, geht es hier um die Entstehung der -- wie wir finden extrem gelungenen -- Musik zur HBO-Serie Succession. Komponist Nicholas Britell führt am Klavier durch die verschiedenen tonalen Layer und reizenden Dissonanzen.