Hardware: Schnittrechner, Grafikkarten und mehr Forum



Blackmagic Intensity shuttle thunderbold oder Canopus ADVC



Die Hardware ist tot, es lebe die Hardware. Fragen zu Optimierung von Schnittsystemen, den idealen Komponenten sowie Verkabelungen, RAID...
Antworten
Merlin2504
Beiträge: 94

Blackmagic Intensity shuttle thunderbold oder Canopus ADVC

Beitrag von Merlin2504 » So 02 Jun, 2019 20:06

Ich brauche mal einen Rat von den Profis. Hatte mich jetzt paar Wochen an den Wandler Canopus ADVC 500 festgebissen, wollte jetzt einen Canopus ADVC 1110 kaufen. Aber die Angebote für was gebrauchtes sind bisher utopisch.
Jetzt habe ich Tipps bekommen, den Blackmagic Intensity shuttle thunderbold kaufen. Thunderbold ist ja beim iMac kein Problem. Nur ich möchte qualität und auch keinen Tonversatz.

Hat jemand Erfahrungen mit den 2 Boxen und kann mir Tipps geben? Und ob sich meine Überlegung zur Blackmagic Intensity shuttle lohnt. Oder ob ich mich dann qualitativ verschlechtere. Es geht um analoges Material (VHS, Hi8 usw.) digitalisieren.

Gruß Klaus
iMac (2012) 3,4 GHz Intel Core i7, 24 GB 1600 MHz DDR3, NVIDIA GeForce GTX 680MX 2048 MB, SSD 1TB, Mac OS X 10.14.4, extern USB Dock mit 2x Platten 3TB




MK
Beiträge: 1291

Re: Blackmagic Intensity shuttle thunderbold oder Canopus ADVC

Beitrag von MK » So 02 Jun, 2019 20:42

Ohne stabilen Vollbild-TBC kann man mit Blackmagic-Hardware nicht von analogen Bandquellen digitalisieren...




Merlin2504
Beiträge: 94

Re: Blackmagic Intensity shuttle thunderbold oder Canopus ADVC

Beitrag von Merlin2504 » So 02 Jun, 2019 20:56

Das gleiche Problem hat aber auch canopus.
iMac (2012) 3,4 GHz Intel Core i7, 24 GB 1600 MHz DDR3, NVIDIA GeForce GTX 680MX 2048 MB, SSD 1TB, Mac OS X 10.14.4, extern USB Dock mit 2x Platten 3TB




MK
Beiträge: 1291

Re: Blackmagic Intensity shuttle thunderbold oder Canopus ADVC

Beitrag von MK » So 02 Jun, 2019 22:19

Merlin2504 hat geschrieben:
So 02 Jun, 2019 20:56
Das gleiche Problem hat aber auch canopus.
Du wolltest was zum Intensity Shuttle wissen und hast die Info bekommen... das Problem sind nicht die Wandler sondern der fehlende richtige TBC. Mit Composite-Signalen sollte man bei Blackmagic auch nicht reingehen weil die Y/C Trennung qualitativ am unteren Ende ist, also mindestens schon Y/C oder Komponente zuspielen. Ansonsten ist das 4:2:2 Farbsampling dem 4:2:0 von DV überlegen, aber man braucht halt die entsprechende Zusatzhardware um sich das Signal nicht zu verschlimmbessern. Die Intensity neigt zudem dazu bei Recordern mit internem TBC Bildfehler zu erzeugen (sporadisch verschobene horizontale Linien, hüpfende Bilder).




Merlin2504
Beiträge: 94

Re: Blackmagic Intensity shuttle thunderbold oder Canopus ADVC

Beitrag von Merlin2504 » Mo 03 Jun, 2019 07:43

MK hat geschrieben:
So 02 Jun, 2019 22:19
... das Problem sind nicht die Wandler sondern der fehlende richtige TBC.
Also das gleiche Problem, wie bei Canopus.
Mit Composite-Signalen sollte man bei Blackmagic auch nicht reingehen weil die Y/C Trennung qualitativ am unteren Ende ist, also mindestens schon Y/C oder Komponente zuspielen. Ansonsten ist das 4:2:2 Farbsampling dem 4:2:0 von DV überlegen, aber man braucht halt die entsprechende Zusatzhardware um sich das Signal nicht zu verschlimmbessern. Die Intensity neigt zudem dazu bei Recordern mit internem TBC Bildfehler zu erzeugen (sporadisch verschobene horizontale Linien, hüpfende Bilder).
Auch hier ist es ähnlich der Canopus, da es dort auch nur S-Video und composite Eingänge gibt. Man kommt als nicht um den zwischengeschalteten TBC in Form eines DVD Recorders herum?

Habe SVHS auf S-Video korrigiert !!!
iMac (2012) 3,4 GHz Intel Core i7, 24 GB 1600 MHz DDR3, NVIDIA GeForce GTX 680MX 2048 MB, SSD 1TB, Mac OS X 10.14.4, extern USB Dock mit 2x Platten 3TB

Zuletzt geändert von Merlin2504 am Mo 03 Jun, 2019 09:31, insgesamt 1-mal geändert.




MK
Beiträge: 1291

Re: Blackmagic Intensity shuttle thunderbold oder Canopus ADVC

Beitrag von MK » Mo 03 Jun, 2019 09:28

Merlin2504 hat geschrieben:
Mo 03 Jun, 2019 07:43
Auch hier ist es ähnlich der Canopus, da es dort auch nur SVHS und composite Eingänge gibt. Man kommt als nicht um den zwischengeschalteten TBC in Form eines DVD Recorders herum?
Entweder das oder man schaut sich im Broadcast-Bereich um (Snell & Wilcox, etc.) nach Wandlern die von Composite nach SDI wandeln und bessere Filter für die Y/C-Trennung bzw. Wandlung in ein digitales Komponentensignal haben und einen integrierten TBC.

Es würde aber auch über Y/C (S-Video oder das was Du als SVHS bezeichnest) gehen, VHS liegt auf dem Band auch schon in Y und C getrennt vor, man braucht aber einen S-VHS Recorder um das getrennte Y/C Signal auszugeben da eigentlich so gut wie alle VHS-Recorder keinen Y/C-Ausgang haben.




Merlin2504
Beiträge: 94

Re: Blackmagic Intensity shuttle thunderbold oder Canopus ADVC

Beitrag von Merlin2504 » Mo 03 Jun, 2019 09:33

MK hat geschrieben:
Mo 03 Jun, 2019 09:28

Es würde aber auch über Y/C (S-Video oder das was Du als SVHS bezeichnest) gehen, VHS liegt auf dem Band auch schon in Y und C getrennt vor, man braucht aber einen S-VHS Recorder um das getrennte Y/C Signal auszugeben da eigentlich so gut wie alle VHS-Recorder keinen Y/C-Ausgang haben.
Sorry, zu schnell geschrieben. Habe SVHS auf S-Video korrigiert. Der Panasonic FS 200 ist ein SVHS Videorecorder und Abspielgerät mit eingebauten TBC und vielen Kleinigkeiten. Dieser wird als Spitzengerät angepriesen.
iMac (2012) 3,4 GHz Intel Core i7, 24 GB 1600 MHz DDR3, NVIDIA GeForce GTX 680MX 2048 MB, SSD 1TB, Mac OS X 10.14.4, extern USB Dock mit 2x Platten 3TB




MK
Beiträge: 1291

Re: Blackmagic Intensity shuttle thunderbold oder Canopus ADVC

Beitrag von MK » Mo 03 Jun, 2019 11:27

Merlin2504 hat geschrieben:
Mo 03 Jun, 2019 09:33
Sorry, zu schnell geschrieben. Habe SVHS auf S-Video korrigiert. Der Panasonic FS 200 ist ein SVHS Videorecorder und Abspielgerät mit eingebauten TBC und vielen Kleinigkeiten. Dieser wird als Spitzengerät angepriesen.
War er seinerzeit, aber mit den halblebigen TBCs der heutigen Capturekarten gibt es oft Probleme (übrigens auch mit JVC Vollbild TBC Flaggschiffen). Meine Vermutung ist dass das Signal zwar vom TBC im Recorder stabilisiert wird, die TBCs aber stellenweise Mikrojitter im Signal belassen (für den damals angedachten Verwendungszweck war das wohl irrelevant), welche dann die Capturekarten mit Line-TBC komplett durchdrehen lassen.




Merlin2504
Beiträge: 94

Re: Blackmagic Intensity shuttle thunderbold oder Canopus ADVC

Beitrag von Merlin2504 » Mo 10 Jun, 2019 11:34

Vielen Dank für die Tipps. Ich habe mich nun für einen ADVC 300 entschieden.
iMac (2012) 3,4 GHz Intel Core i7, 24 GB 1600 MHz DDR3, NVIDIA GeForce GTX 680MX 2048 MB, SSD 1TB, Mac OS X 10.14.4, extern USB Dock mit 2x Platten 3TB




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Fahraufnahmen
von TomStg - Mo 11:29
» P2 MXF Metadaten Problem
von dienstag_01 - Mo 11:08
» Sensor 1x1 oder warum ein Smartphone niemals eine sehr gute Kamera sein kann
von Jott - Mo 10:46
» [BIETE] Professionelles Carbon Video-Stativ mit Fluid Head
von ksingle - Mo 10:45
» Lumix FZ2000 - Problem mit manuellem Fokus
von Fabia - Mo 10:36
» Magix Video Pro X 11 mit "Infusion Engine"
von Androide - Mo 10:29
» Z Cam E2G, E2C, E2-6F, E2-S6, E2-F8
von markusG - Mo 10:12
» Pocket 4K mit LIDAR Autofocus
von Darth Schneider - Mo 9:40
» Neuer NVMe-SSD Geschwindigkeitsrekord mit PCIe 4.0
von Frank Glencairn - Mo 7:44
» Tascam dr 100 MK3 Handling beim OneManDreh
von felix24 - Mo 0:37
» LUTS uf V-LOG L sehen in Premiere furchtbar aus.
von ChickenValley - So 23:39
» Was tun bei Regen
von nic - So 22:56
» Biete LG OLED TV: LG 55EF 9509
von K.-D. Schmidt - So 22:16
» Blackmagic Micro Studio Camera 4K - noch (oder überhaupt) empfehlenswert?
von acrossthewire - So 21:17
» verkaufe Rode Stereo VideoMic X
von stiffla123 - So 20:40
» verkaufe Canon MP-E 65 Makroobjektiv
von stiffla123 - So 20:38
» Zieht Avengers: Endgame an Avatar vorbei
von Funless - So 20:37
» - spielt die Grafikkarte beim Rendern eine entscheidende Rolle?
von Micromann - So 20:31
» Umfrage: Schneidest du Videos mobil am Laptop?
von scrooge - So 18:34
» Kamera für Bremer Raum gesucht
von Darth Schneider - So 18:27
» Watchmen
von rdcl - So 18:21
» Sony FS100 Body GPS-Modul defekt 350,-
von acrossthewire - So 17:59
» Feedback please
von Framerate25 - So 17:37
» BM Pocket 4k - Lie­fer­ter­min un­be­kannt
von rush - So 16:30
» Zhiyun Crane 2 neue Firmware 1.77 (neue features: vortex mode!)
von roki100 - So 16:28
» Was schaust Du gerade?
von handiro - So 15:38
» Aurora Sport -- Actioncam filmt auch im Dunklen
von schlachtenwasser - So 14:36
» Biete: Blackmagic Cinema Camera MFT + 2x SSD 240GB + Big-Akku
von nuPics - So 14:26
» Objektiv für BMPCC4k um Immobilien zu filmen
von Dhira - So 13:50
» Fragen zur FZ2000
von vobe49 - So 11:39
» Star Trek: Picard - offizieller Teaser Trailer
von Funless - So 10:52
» Ultra Key
von andreas911 - So 9:36
» Neues Cine-Makro-Objektiv IRIX 150mm T 3.0 1:1 angekündigt
von andieymi - So 9:21
» HBOs Westworld III (Westworld - Season 3) - offizieller Trailer
von Jott - So 7:42
» Premiere Pro ruckelt extrem
von carstenkurz - Sa 22:20
 
neuester Artikel
 
Sensor 1x1 oder warum ein Smartphone niemals eine sehr gute Kamera sein kann

Neben dem Smartphone noch eine Kamera im Urlaub mitschleppen? Diese Frage wollen wir einmal wieder zum Anlass nehmen, etwas Grundwissen zu Sensoren zu vermitteln... weiterlesen>>

Sachtler Flowtech vs Gitzo Systematic - High-End Stative im Praxis-Vergleich - Teil 2

Im zweiten Teil unseres Stativ-Shootouts dreht sich alles um die Themen: Torsionssteiffigkeit, Arbeitshöhen (oder besser: Tiefen!), Traglast, Gewicht, Preis und natürlich präsentieren wir auch unser Fazit inkl. Endstand. weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
Ed Sheerans Motion Capturing Madness

Ed Sheerans neues Video "Ed Sheeran - Cross Me (feat. Chance The Rapper & PnB Rock)" als Motion Capturing Showcase.