Hardware: Schnittrechner, Grafikkarten und mehr Forum



Blackmagic Intensity shuttle thunderbold oder Canopus ADVC



Die Hardware ist tot, es lebe die Hardware. Fragen zu Optimierung von Schnittsystemen, den idealen Komponenten sowie Verkabelungen, RAID...
Antworten
Merlin2504
Beiträge: 128

Blackmagic Intensity shuttle thunderbold oder Canopus ADVC

Beitrag von Merlin2504 » So 02 Jun, 2019 20:06

Ich brauche mal einen Rat von den Profis. Hatte mich jetzt paar Wochen an den Wandler Canopus ADVC 500 festgebissen, wollte jetzt einen Canopus ADVC 1110 kaufen. Aber die Angebote für was gebrauchtes sind bisher utopisch.
Jetzt habe ich Tipps bekommen, den Blackmagic Intensity shuttle thunderbold kaufen. Thunderbold ist ja beim iMac kein Problem. Nur ich möchte qualität und auch keinen Tonversatz.

Hat jemand Erfahrungen mit den 2 Boxen und kann mir Tipps geben? Und ob sich meine Überlegung zur Blackmagic Intensity shuttle lohnt. Oder ob ich mich dann qualitativ verschlechtere. Es geht um analoges Material (VHS, Hi8 usw.) digitalisieren.

Gruß Klaus
iMac (2012) 3,4 GHz Intel Core i7, 24 GB 1600 MHz DDR3, NVIDIA GeForce GTX 680MX 2048 MB, SSD 1TB, Mac OS X 10.15.5, extern USB Dock mit 2x Platten 3TB, synology DS918+




MK
Beiträge: 1412

Re: Blackmagic Intensity shuttle thunderbold oder Canopus ADVC

Beitrag von MK » So 02 Jun, 2019 20:42

Ohne stabilen Vollbild-TBC kann man mit Blackmagic-Hardware nicht von analogen Bandquellen digitalisieren...




Merlin2504
Beiträge: 128

Re: Blackmagic Intensity shuttle thunderbold oder Canopus ADVC

Beitrag von Merlin2504 » So 02 Jun, 2019 20:56

Das gleiche Problem hat aber auch canopus.
iMac (2012) 3,4 GHz Intel Core i7, 24 GB 1600 MHz DDR3, NVIDIA GeForce GTX 680MX 2048 MB, SSD 1TB, Mac OS X 10.15.5, extern USB Dock mit 2x Platten 3TB, synology DS918+




MK
Beiträge: 1412

Re: Blackmagic Intensity shuttle thunderbold oder Canopus ADVC

Beitrag von MK » So 02 Jun, 2019 22:19

Merlin2504 hat geschrieben:
So 02 Jun, 2019 20:56
Das gleiche Problem hat aber auch canopus.
Du wolltest was zum Intensity Shuttle wissen und hast die Info bekommen... das Problem sind nicht die Wandler sondern der fehlende richtige TBC. Mit Composite-Signalen sollte man bei Blackmagic auch nicht reingehen weil die Y/C Trennung qualitativ am unteren Ende ist, also mindestens schon Y/C oder Komponente zuspielen. Ansonsten ist das 4:2:2 Farbsampling dem 4:2:0 von DV überlegen, aber man braucht halt die entsprechende Zusatzhardware um sich das Signal nicht zu verschlimmbessern. Die Intensity neigt zudem dazu bei Recordern mit internem TBC Bildfehler zu erzeugen (sporadisch verschobene horizontale Linien, hüpfende Bilder).




Merlin2504
Beiträge: 128

Re: Blackmagic Intensity shuttle thunderbold oder Canopus ADVC

Beitrag von Merlin2504 » Mo 03 Jun, 2019 07:43

MK hat geschrieben:
So 02 Jun, 2019 22:19
... das Problem sind nicht die Wandler sondern der fehlende richtige TBC.
Also das gleiche Problem, wie bei Canopus.
Mit Composite-Signalen sollte man bei Blackmagic auch nicht reingehen weil die Y/C Trennung qualitativ am unteren Ende ist, also mindestens schon Y/C oder Komponente zuspielen. Ansonsten ist das 4:2:2 Farbsampling dem 4:2:0 von DV überlegen, aber man braucht halt die entsprechende Zusatzhardware um sich das Signal nicht zu verschlimmbessern. Die Intensity neigt zudem dazu bei Recordern mit internem TBC Bildfehler zu erzeugen (sporadisch verschobene horizontale Linien, hüpfende Bilder).
Auch hier ist es ähnlich der Canopus, da es dort auch nur S-Video und composite Eingänge gibt. Man kommt als nicht um den zwischengeschalteten TBC in Form eines DVD Recorders herum?

Habe SVHS auf S-Video korrigiert !!!
iMac (2012) 3,4 GHz Intel Core i7, 24 GB 1600 MHz DDR3, NVIDIA GeForce GTX 680MX 2048 MB, SSD 1TB, Mac OS X 10.15.5, extern USB Dock mit 2x Platten 3TB, synology DS918+

Zuletzt geändert von Merlin2504 am Mo 03 Jun, 2019 09:31, insgesamt 1-mal geändert.




MK
Beiträge: 1412

Re: Blackmagic Intensity shuttle thunderbold oder Canopus ADVC

Beitrag von MK » Mo 03 Jun, 2019 09:28

Merlin2504 hat geschrieben:
Mo 03 Jun, 2019 07:43
Auch hier ist es ähnlich der Canopus, da es dort auch nur SVHS und composite Eingänge gibt. Man kommt als nicht um den zwischengeschalteten TBC in Form eines DVD Recorders herum?
Entweder das oder man schaut sich im Broadcast-Bereich um (Snell & Wilcox, etc.) nach Wandlern die von Composite nach SDI wandeln und bessere Filter für die Y/C-Trennung bzw. Wandlung in ein digitales Komponentensignal haben und einen integrierten TBC.

Es würde aber auch über Y/C (S-Video oder das was Du als SVHS bezeichnest) gehen, VHS liegt auf dem Band auch schon in Y und C getrennt vor, man braucht aber einen S-VHS Recorder um das getrennte Y/C Signal auszugeben da eigentlich so gut wie alle VHS-Recorder keinen Y/C-Ausgang haben.




Merlin2504
Beiträge: 128

Re: Blackmagic Intensity shuttle thunderbold oder Canopus ADVC

Beitrag von Merlin2504 » Mo 03 Jun, 2019 09:33

MK hat geschrieben:
Mo 03 Jun, 2019 09:28

Es würde aber auch über Y/C (S-Video oder das was Du als SVHS bezeichnest) gehen, VHS liegt auf dem Band auch schon in Y und C getrennt vor, man braucht aber einen S-VHS Recorder um das getrennte Y/C Signal auszugeben da eigentlich so gut wie alle VHS-Recorder keinen Y/C-Ausgang haben.
Sorry, zu schnell geschrieben. Habe SVHS auf S-Video korrigiert. Der Panasonic FS 200 ist ein SVHS Videorecorder und Abspielgerät mit eingebauten TBC und vielen Kleinigkeiten. Dieser wird als Spitzengerät angepriesen.
iMac (2012) 3,4 GHz Intel Core i7, 24 GB 1600 MHz DDR3, NVIDIA GeForce GTX 680MX 2048 MB, SSD 1TB, Mac OS X 10.15.5, extern USB Dock mit 2x Platten 3TB, synology DS918+




MK
Beiträge: 1412

Re: Blackmagic Intensity shuttle thunderbold oder Canopus ADVC

Beitrag von MK » Mo 03 Jun, 2019 11:27

Merlin2504 hat geschrieben:
Mo 03 Jun, 2019 09:33
Sorry, zu schnell geschrieben. Habe SVHS auf S-Video korrigiert. Der Panasonic FS 200 ist ein SVHS Videorecorder und Abspielgerät mit eingebauten TBC und vielen Kleinigkeiten. Dieser wird als Spitzengerät angepriesen.
War er seinerzeit, aber mit den halblebigen TBCs der heutigen Capturekarten gibt es oft Probleme (übrigens auch mit JVC Vollbild TBC Flaggschiffen). Meine Vermutung ist dass das Signal zwar vom TBC im Recorder stabilisiert wird, die TBCs aber stellenweise Mikrojitter im Signal belassen (für den damals angedachten Verwendungszweck war das wohl irrelevant), welche dann die Capturekarten mit Line-TBC komplett durchdrehen lassen.




Merlin2504
Beiträge: 128

Re: Blackmagic Intensity shuttle thunderbold oder Canopus ADVC

Beitrag von Merlin2504 » Mo 10 Jun, 2019 11:34

Vielen Dank für die Tipps. Ich habe mich nun für einen ADVC 300 entschieden.
iMac (2012) 3,4 GHz Intel Core i7, 24 GB 1600 MHz DDR3, NVIDIA GeForce GTX 680MX 2048 MB, SSD 1TB, Mac OS X 10.15.5, extern USB Dock mit 2x Platten 3TB, synology DS918+




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Kurzer Blick auf die Canon EOS R5 und R6 - Zurück in die Herzen der Filmer?
von Xergon - Fr 2:16
» Sony DCR-SR35 HDD Hybrid - ein paar weiterführende Fragen
von Bluboy - Fr 2:15
» Canon EOS R5 und R6 vorgestellt - Stabilisiertes Vollformat bis 8K RAW mit Dual Pixel AF
von cantsin - Fr 1:51
» Pinnacle 510 USB
von dienstag_01 - Fr 1:37
» Stativ für den Anfang A7III + 70-200 2.8
von cantsin - Fr 0:51
» RED Komodo: Erste Modelle sind ausgeliefert und erste Footage im Netz
von roki100 - Fr 0:43
» Blackmagic ATEM Live Production Update
von Frank Glencairn - Do 21:57
» So präsentiert man Heute Games!
von klusterdegenerierung - Do 21:08
» Das wars dann mit Micro2 Slider!
von klusterdegenerierung - Do 20:51
» Billig 8K vs highend 2K
von dosaris - Do 20:13
» Besserer Ton: Mikrofon-Adapter für DJI Osmo Pocket ist verfügbar
von nicecam - Do 19:39
» Wie stark trifft Euch Corona? Neuer Thread
von DWUA y - Do 19:22
» "Der Mann am Himmel" - Teaser
von -paleface- - Do 19:07
» DIY - Mikrofonkapsel umbauen......
von nicecam - Do 16:42
» Bildqualitative Einschränkungen von Prosumerkameras
von cantsin - Do 15:13
» Neues Zoomobjektiv Sony FE 12-24 Millimeter F2.8 GM vorgestellt
von SonyTony - Do 15:00
» Lenovo Campus IdeaPad 5-15ARE
von mariposa - Do 14:15
» 14 Uhr 9.Juli REIMAGINE - A Canon Premiere
von Drushba - Do 13:49
» Atomos Ninja V, externer 4K Rekorder, SSD, 499 €
von Graf_von_Lyden - Do 13:00
» Neuer Videocodec VVC ist fertig: 50% effizienter als H.265
von prime - Do 11:37
» Neues 5“ 1700 nit Display LH5H von Portkeys für 299$
von Rick SSon - Do 10:52
» Keine Angst mehr vor Sensor Dreck?
von klusterdegenerierung - Do 10:51
» Blackmagic Europatour 2020: kostenlose Lernkurse für DaVinci Resolve online statt vor Ort
von DV_Chris - Do 10:45
» Passion für Lost Places
von klusterdegenerierung - Do 10:22
» Was schaust Du gerade?
von klusterdegenerierung - Do 10:08
» Sonys 4,8K-FullFrame-Sensor IMX521 wirft Kamera-Schatten voraus…
von rush - Do 8:38
» Apple ersetzt Intel CPUs in Macs durch eigene ARM Prozessoren
von motiongroup - Do 8:05
» Sardon - Horror Kurzfilm
von hellcow - Do 1:16
» Zoom H8 Handy Recorder vorgestellt mit bis zu 10 XLR-Mikrofon-Eingängen
von inei - Mi 23:47
» .MP4 Dateien nach Import in CS4 Extended nur noch in der Ton-Spur vorhanden!
von Jörg - Mi 22:05
» >Der LED Licht Thread<
von Darth Schneider - Mi 18:07
» Wie ein Video viral einschlägt…
von -paleface- - Mi 16:19
» Ersatz für Sony HDR XR500
von triplequak - Mi 14:38
» Neuer Patch für Magix VPX (12)
von fubal147 - Mi 13:17
» Sony HVR Z1E, top-Zustand, komplettes Zubehör
von Nomonaut - Mi 12:52
 
neuester Artikel
 
Canon EOS R5 und R6 für Filmer?

Schafft es Canon mit den neuen EOS R5 und R6 Modellen verlorene Filmer wieder für sich zu begeistern? Die Chancen stehen nicht schlecht, denn die R5 und R6 sind spannend wie kaum ein anderer Foto-/Video-Hybrid von Canon nach der EOS 5D Mark III. Wir konnten vorab einen (sehr) kurzen Blick auf sie werfen... weiterlesen>>

Richtmikrofon oder Richtrohrmikrofon? Und wann setzt man Richtrohre optimal ein?

Häufig werden die Bezeichnungen Richtmikrofon und Richtrohrmikrofon synonym verwendet. Was allerdings schnell zu Verwirrung führen kann. Zu den Richtmikrofonen gehören viel mehr Mikrofontypen, die teilweise auch andere Richtcharakteristiken mitbringen und damit auch anders eingesetzt werden ... weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
concatenation 2 OLYMPIC GAME

Die olympischen Spiele als großes bewegtes Puzzle, bei dem man sich die Teilchen passend zuschneiden kann -- genug Geduld vorausgesetzt...