Hardware: Schnittrechner, Grafikkarten und mehr Forum



Bringt Grafikkartenkauf deutliche Performancesteigerung für Resolve 14/15?



Die Hardware ist tot, es lebe die Hardware. Fragen zu Optimierung von Schnittsystemen, den idealen Komponenten sowie Verkabelungen, RAID...
Antworten
2woozy
Beiträge: 12

Re: Bringt Grafikkartenkauf deutliche Performancesteigerung für Resolve 14/15?

Beitrag von 2woozy » Mo 03 Jun, 2019 14:59

Frank Glencairn hat geschrieben:
Mo 03 Jun, 2019 12:23
Na dann ist es kein Wunder, die Free Version hat keine Hardware Beschleunigung für h264.

" H.264 accelerated encoding with hi-spec NVIDIA GPUs - no"

Deshalb siehst du auch keinen entsprechenden Schalter.
Hmm das ist nicht gut.

Würden andere Freeware-Programme sowas unterstützen? Oder ist das allgemein nur in Pro-Versionen zu finden?




Jott
Beiträge: 17202

Re: Bringt Grafikkartenkauf deutliche Performancesteigerung für Resolve 14/15?

Beitrag von Jott » Mo 03 Jun, 2019 15:04

Blackmagic will halt auf diesem Weg etwas Geld von dir. H.264-Bearbeitung ist ja auch sozusagen eine "Fremdnutzung", weil keine Blackmagic-Kamera mit diesem Codec aufnimmt. Wieso sollten die alles an alle verschenken?

An allem, was kostenlos ist, gibt es einen oder mehrere Haken, das ist doch logisch.

Wusstest du, dass Resolve früher ein sechsstelliges (!) Preisschild hatte?




Frank Glencairn
Beiträge: 10235

Re: Bringt Grafikkartenkauf deutliche Performancesteigerung für Resolve 14/15?

Beitrag von Frank Glencairn » Mo 03 Jun, 2019 15:30

299,- is jetzt auch nicht wirklich viel für ein komplettes Editing, CC, Audio, Compositing,Finishing, DCP Paket.




Skeptiker
Beiträge: 4940

Re: Bringt Grafikkartenkauf deutliche Performancesteigerung für Resolve 14/15?

Beitrag von Skeptiker » Mo 03 Jun, 2019 15:37

Habe mal nachgesehen:

DaVinci Resolve Mac 16_b3 free (kostenlos):

Decode H.264/H.265 using hardware acceleration
ist vorhanden und aktiviert -> darum läuft das Ganze wohl so flüssig! :-)

Computer:
iMac mit AMD Radeon Pro 575 mit 4 GB


Attachment: Screenshot
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.




Jörg
Beiträge: 7637

Re: Bringt Grafikkartenkauf deutliche Performancesteigerung für Resolve 14/15?

Beitrag von Jörg » Mo 03 Jun, 2019 15:47

> darum läuft das Ganze wohl so flüssig! :-)
die 16 beta läuft hier gar nicht so flüssig.
Der Kram, der in 15xx noch wie Sahne lief, hat bei der 16 beta fps Aussetzer ohne Ende.
Die fps Anzeige schreibt hier Schüttelreime ;-)




Alf_300
Beiträge: 8011

Re: Bringt Grafikkartenkauf deutliche Performancesteigerung für Resolve 14/15?

Beitrag von Alf_300 » Mo 03 Jun, 2019 16:05

Schaut so aus als ob Resolve bei Apple etwas besseer läuft
was mich bei der ständigen updaterei von Win 10 nichr wundert.




Jörg
Beiträge: 7637

Re: Bringt Grafikkartenkauf deutliche Performancesteigerung für Resolve 14/15?

Beitrag von Jörg » Mo 03 Jun, 2019 16:08

kein update gemacht seit 18 Monaten.




dienstag_01
Beiträge: 9999

Re: Bringt Grafikkartenkauf deutliche Performancesteigerung für Resolve 14/15?

Beitrag von dienstag_01 » Mo 03 Jun, 2019 16:09

Frank Glencairn hat geschrieben:
Mo 03 Jun, 2019 12:23
Na dann ist es kein Wunder, die Free Version hat keine Hardware Beschleunigung für h264.

" H.264 accelerated encoding with hi-spec NVIDIA GPUs - no"

Deshalb siehst du auch keinen entsprechenden Schalter.
Da kann schon wieder mal jemand Decoding und Encoding nicht unterscheiden ;)




Frank Glencairn
Beiträge: 10235

Re: Bringt Grafikkartenkauf deutliche Performancesteigerung für Resolve 14/15?

Beitrag von Frank Glencairn » Mo 03 Jun, 2019 16:22

Was ich sagte bezieht sich auf High 10 Profile H.264 decoding




dienstag_01
Beiträge: 9999

Re: Bringt Grafikkartenkauf deutliche Performancesteigerung für Resolve 14/15?

Beitrag von dienstag_01 » Mo 03 Jun, 2019 16:45

Frank Glencairn hat geschrieben:
Mo 03 Jun, 2019 16:22
Was ich sagte bezieht sich auf High 10 Profile H.264 decoding
Geschrieben steht zwar Encoding, aber egal, Decoding sollte auch in der Free Version gehen. Auch unter Windows.




Frank Glencairn
Beiträge: 10235

Re: Bringt Grafikkartenkauf deutliche Performancesteigerung für Resolve 14/15?

Beitrag von Frank Glencairn » Mo 03 Jun, 2019 16:55

Ja ich weiß, hab aus versehen den falschen Abschnitt aus der Liste kopiert.




2woozy
Beiträge: 12

Re: Bringt Grafikkartenkauf deutliche Performancesteigerung für Resolve 14/15?

Beitrag von 2woozy » Mi 05 Jun, 2019 13:07

dienstag_01 hat geschrieben:
Mo 03 Jun, 2019 16:45
Frank Glencairn hat geschrieben:
Mo 03 Jun, 2019 16:22
Was ich sagte bezieht sich auf High 10 Profile H.264 decoding
Geschrieben steht zwar Encoding, aber egal, Decoding sollte auch in der Free Version gehen. Auch unter Windows.

Dann wird wohl meine CPU das Nadelöhr darstellen und für 60fps-HD-Videos einfach nicht ausreichend sein...




2woozy
Beiträge: 12

Re: Bringt Grafikkartenkauf deutliche Performancesteigerung für Resolve 14/15?

Beitrag von 2woozy » Mi 05 Jun, 2019 13:11

Frank Glencairn hat geschrieben:
Mo 03 Jun, 2019 15:30
299,- is jetzt auch nicht wirklich viel für ein komplettes Editing, CC, Audio, Compositing,Finishing, DCP Paket.
Nein, das nicht - für meinen Nutzen (4-5x/Jahr ein kurzes Urlaubsvideo für den Privatgebrauch machen) ist aber die Anschaffung der Osmo Pocket mit Zubehör und das bisserl Aufrüsten des PCs schon genug Investition gewesen. Für meinen Zweck tuts sicher auch ein Freeware-Programm ;-)

Ich kann aber damit leben, dass ich Optimized Media verwende, wenn zumindest dann ein flüssiges Arbeiten möglich ist. Immerhin crasht es jetzt nicht dauernd bzw. kann ich vielleicht sogar Resolve 15 verwenden :-).




2woozy
Beiträge: 12

Re: Bringt Grafikkartenkauf deutliche Performancesteigerung für Resolve 14/15?

Beitrag von 2woozy » Mi 05 Jun, 2019 13:14

Jott hat geschrieben:
Mo 03 Jun, 2019 15:04
Blackmagic will halt auf diesem Weg etwas Geld von dir. H.264-Bearbeitung ist ja auch sozusagen eine "Fremdnutzung", weil keine Blackmagic-Kamera mit diesem Codec aufnimmt. Wieso sollten die alles an alle verschenken?

An allem, was kostenlos ist, gibt es einen oder mehrere Haken, das ist doch logisch.

Wusstest du, dass Resolve früher ein sechsstelliges (!) Preisschild hatte?
Ich finds eh erstaunlich, was es alles kostenlos gibt. Finde 300,- für Resolve auch günstig - für meine Zwecke aber sicher absolut überdimensioniert - da würde auch ein simples Freewareprogramm reichen. Aber ich denke, ich kann mit der Performance leben, wenn Optimized Media flüssig läuft.




dienstag_01
Beiträge: 9999

Re: Bringt Grafikkartenkauf deutliche Performancesteigerung für Resolve 14/15?

Beitrag von dienstag_01 » Mi 05 Jun, 2019 13:23

2woozy hat geschrieben:
Mi 05 Jun, 2019 13:07
dienstag_01 hat geschrieben:
Mo 03 Jun, 2019 16:45

Geschrieben steht zwar Encoding, aber egal, Decoding sollte auch in der Free Version gehen. Auch unter Windows.

Dann wird wohl meine CPU das Nadelöhr darstellen und für 60fps-HD-Videos einfach nicht ausreichend sein...
Hast du denn den Decoding-Schalter gefunden?




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» 2 Trommeln & ein Sound wie 10
von Darth Schneider - Sa 4:57
» LEDs zum Filmen gesucht
von Mediamind - Sa 4:35
» RAW Format Vergleich - Ein tabellarischer Funktions-Überblick
von klusterdegenerierung - Sa 2:14
» 10 Millionen Dollar für Blockbuster-Produktion im Smartphone Hochkant-Format
von pillepalle - Sa 0:54
» Blackmagic Europatour 2020 bietet kostenlose Lernkurse für DaVinci Resolve
von GaToR-BN - Fr 22:57
» Latenz bei HDMI Ausgängen
von pillepalle - Fr 22:56
» Von Making-OFs zu arte-Produktionen: Im Gespräch mit Dokumentarfilm-DOP Chris Caliman
von klusterdegenerierung - Fr 22:17
» Kinoflo-Stativanschluss
von pillepalle - Fr 21:18
» Mein neues Reel
von klusterdegenerierung - Fr 20:33
» HBOs Westworld III (Westworld - Season 3) - offizieller Trailer
von Funless - Fr 20:09
» Altes Final Cut X Projekt wieder öffnen
von srone - Fr 19:55
» BMPCC4K kein echtes 4K
von iasi - Fr 19:36
» MiniDV in Datei umwandeln - bestmögliche Qualität
von srone - Fr 19:26
» Review-Video: Zeapon Micro 2 & Zhiyun Weebill S: "Sliding Gimbal"
von Jott - Fr 17:57
» Consumer Camcorder und Fieldrecorder?
von NorwayM - Fr 17:56
» Stärkere Filme, mehr Besucher -- das Kinojahr 2019 in Zahlen
von carstenkurz - Fr 17:17
» DIY - Rüssel MEMS Mikrofon(e)
von dosaris - Fr 15:58
» Unsere Empfehlungen für die 70. Berlinale: Filme und Veranstaltungen
von rob - Fr 15:38
» Video enhance AI Tool: Videos selbst hochinterpolieren - aus SD wird HD, aus HD wird 4K
von marty_mc - Fr 14:56
» Budget 5000€
von cantsin - Fr 14:03
» mp4 Bitraten Problem gelöst!
von prime - Fr 12:06
» Lebensdauer von BetaCam Playern
von ruessel - Fr 11:10
» workflow video/audiobearbeitung
von Bluboy - Fr 9:49
» Meine erste Vollformatkamera - Bitte um Empfehlungen
von Dhira - Fr 9:47
» Spotlight Aufnahme mit Canon XF300 - wie?
von eitlefilme - Fr 7:15
» Star Trek: Picard - offizieller Teaser Trailer
von iasi - Fr 7:14
» Musik & Video mal anders
von klusterdegenerierung - Fr 0:51
» UFC / Boxing
von 7River - Do 21:32
» Making of Moviesets from Alien
von Bluboy - Do 20:58
» Handbrake- Probleme
von AndySeeon - Do 20:29
» Darf jemand meine Fotos (aus z.b. Notwehr) löschen, bei einem Verdacht?
von Darth Schneider - Do 19:50
» Lohnt es sich noch immer Stock Footage zu verkaufen?
von Jan - Do 19:43
» unreal engine
von roki100 - Do 19:20
» Eurocom Tornado F7W: Notebook mit bis zu 28 TB SSD Speicherplatz
von pillepalle - Do 19:04
» Canon MV930 Fehlermeldung
von StanleyK2 - Do 18:53
 
neuester Artikel
 
Unsere Empfehlungen für die 70. Berlinale

Das 70-jährige Jubiläum der Berlinale ist ein stürmisches: Das Filmfestival ist im Umbruch und dürfte gerade deshalb auch inhaltlich spannend wie selten zuvor werden. Und dann gibt es ja auch noch die Top-besetzten Berlinale Talents 2020 Hier unsere Film- und Veranstaltungs-Empfehlungen (inkl. Trailer!): weiterlesen>>

Von Making-OFs zu arte-Produktionen

Kameramann Chris Caliman hat mit Making-OFs für Fotografen angefangen und filmt mittlerweile beeindruckende Dokumentationen für arte. Außerdem ist er seit vielen Jahren aktiv im slashCAM-Forum unterwegs. Wir haben uns mit ihm über seinen Weg zum erfolgreichen Dokumentar-Kameramann unterhalten weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
Succession Composer Breaks Down the Theme Song | Vanity Fair

Für alle, die sich auch für Musik interessieren, geht es hier um die Entstehung der -- wie wir finden extrem gelungenen -- Musik zur HBO-Serie Succession. Komponist Nicholas Britell führt am Klavier durch die verschiedenen tonalen Layer und reizenden Dissonanzen.