Hardware: Schnittrechner, Grafikkarten und mehr Forum



LOUPEDECK für Da Vinci Resolve



Die Hardware ist tot, es lebe die Hardware. Fragen zu Optimierung von Schnittsystemen, den idealen Komponenten sowie Verkabelungen, RAID...
Antworten
ksingle
Beiträge: 1096

LOUPEDECK für Da Vinci Resolve

Beitrag von ksingle » Di 02 Apr, 2019 10:36

Sicher würden einige von uns das User Interface "Loupedeck" gerne auch für Resolve nutzen. Da es jedoch laut Hersteller diese Software nicht unterstützt, frage ich mich, ob es nicht trotzdem funktionieren könnte.

Schließlich werden doch hier MIDI-Daten verarbeitet. Und wenn Loupedeck schon eine Reihe anderer Programme via MIDI steurn kann, warum nicht auch Da Vinci Resolve?

Habt Ihr Erfahrungen, die weiterhelfen können?
.
https://PRYSMA.deWebagentur Köln
https://VOCAS.deKleinanzeigen für Video/Foto + URL-Shortener

Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.




dosaris
Beiträge: 781

Re: LOUPEDECK für Da Vinci Resolve

Beitrag von dosaris » Di 02 Apr, 2019 10:44

MIDI definiert zunächt mal nur die phys Übertragung der Information.
In OSI-speech: layer 1 (ca 31 kbps)

Man müsste für ein beliebiges Controller-Pad ein "Knopf-mapping" machen können
(analog zum Keyboard-mapping), wo die Zuordnung zw Funktion und
Knopf-Geräteadresse definiert wird.

Ich weis aber nicht, wie tief man dazu in Resolve abtauchen müsste, um dies zu realisieren.
Standardmäßig geht es mW nicht, es werden nur einige Standard-Mappings mitgeliefert




ksingle
Beiträge: 1096

Re: LOUPEDECK für Da Vinci Resolve

Beitrag von ksingle » Di 02 Apr, 2019 10:54

Also ich mappe ja auch z.B. mein Shuttle Pro derart, das Resolve versteht, welche Funktion zum Beispiel die Taste unten links steuern soll. Das klappt einwandfrei. Und deshalb stelle ich mir die Frage, ob das nicht genauso einfach auch mit LOUPEDECK möglich ist.

Um alle Spekulationen und Vermutungen auszuschließen, richte ich die Frage mal an alle, die ein LOUPEDECK besitzen und das vielleicht schon mal mit Resolve ausprobiert haben.
.
https://PRYSMA.deWebagentur Köln
https://VOCAS.deKleinanzeigen für Video/Foto + URL-Shortener




Huitzilopochtli
Beiträge: 180

Re: LOUPEDECK für Da Vinci Resolve

Beitrag von Huitzilopochtli » Di 02 Apr, 2019 10:58

Mich würde das auch brennend interessieren.




Huitzilopochtli
Beiträge: 180

Re: LOUPEDECK für Da Vinci Resolve

Beitrag von Huitzilopochtli » Di 02 Apr, 2019 11:15

s
ksingle hat geschrieben:
Di 02 Apr, 2019 10:54
Also ich mappe ja auch z.B. mein Shuttle Pro derart, das Resolve versteht, welche Funktion zum Beispiel die Taste unten links steuern soll.
Bist du mit dem shuttle denn zufrieden?




ksingle
Beiträge: 1096

Re: LOUPEDECK für Da Vinci Resolve

Beitrag von ksingle » Di 02 Apr, 2019 11:56

Ja, bin zufrieden, weil es einige Dinge ein wenig vereinfacht.
.
https://PRYSMA.deWebagentur Köln
https://VOCAS.deKleinanzeigen für Video/Foto + URL-Shortener




Huitzilopochtli
Beiträge: 180

Re: LOUPEDECK für Da Vinci Resolve

Beitrag von Huitzilopochtli » Di 02 Apr, 2019 13:25

ksingle hat geschrieben:
Di 02 Apr, 2019 11:56
Ja, bin zufrieden, weil es einige Dinge ein wenig vereinfacht.
und funktioniert es auch mit 15.2? bzw. weswegen interessierst du dich für eine bastellösung mit loupedeck? habs schon seit einem jahr in capture one als beta laufen... da tut sich so gut wie nix.




ksingle
Beiträge: 1096

Re: LOUPEDECK für Da Vinci Resolve

Beitrag von ksingle » Mi 03 Apr, 2019 16:54

Nach Kontakt mit LOUPEDECK haben die Leute mal ein wenig aufgeklärt:

Sämtliche Implementationen der Druckknöpfe am LOUPEDECK stellen kein Problem dar. Die sind -wie schon vermutet- allesamt leicht per Key-Mapping zu realisieren. Das Problem sind die Drehregler. Diese zu implementieren ist ohne den Support von Blackmagicdesign laut Aussage von LOUPEDECK nicht möglich.

Verständlicherweise will Blackmagicdesign die eigene Hardware nicht gefährden. Und somit wird es wohl kein Tastaturlayout für Da Vinci Resolve geben. Aple Final Cut X hingegen hat vor ein paar Tagen mit einem eigenen Tastaturlayout Einzug gehalten bei LOUPEDECK.
.
https://PRYSMA.deWebagentur Köln
https://VOCAS.deKleinanzeigen für Video/Foto + URL-Shortener




Huitzilopochtli
Beiträge: 180

Re: LOUPEDECK für Da Vinci Resolve

Beitrag von Huitzilopochtli » Sa 27 Apr, 2019 20:06

ksingle hat geschrieben:
Di 02 Apr, 2019 11:56
Ja, bin zufrieden, weil es einige Dinge ein wenig vereinfacht.
Funktioniert der Shuttle Pro denn mit der Davinci 16 BETA?




ksingle
Beiträge: 1096

Re: LOUPEDECK für Da Vinci Resolve

Beitrag von ksingle » So 28 Apr, 2019 10:28

@ Huitzilopochtli

Ja, funktioniert problemlos!
Alle Tasten sind über die Konfiguration des Shuttle Pro leicht zuzuweisen. Auch das Jog-Wheel und auch das Frame-Rad in der Mitte des Wheels machen genau das, was sie sollen. Mit den beiden Tasten links und rechts vom Jog-Wheel springe ich z.B. von Clip zu Clip.
Für mich ist das schon eine Erleichterung. Habe den Kauf nicht bereut.
Wer hat denn die Behauptung aufgestellt, dass das Shuttle Pro V2 mit Resolve nicht funktionieren soll? Es wird auch in Zukunft bestens funktionieren. Das ist mal sicher.
.
https://PRYSMA.deWebagentur Köln
https://VOCAS.deKleinanzeigen für Video/Foto + URL-Shortener

Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Z Cam E2G, E2C, E2-6F, E2-S6, E2-F8
von Framerate25 - Do 6:09
» Update DJI Phantom
von Jott - Do 4:56
» BM Pocket 4k - Lie­fer­ter­min un­be­kannt
von iasi - Mi 23:38
» Verkaufe Miktek ProCast SST USB Mikrofon/Audio Interface
von hock jürgen - Mi 23:21
» Alter Macbook Final Cut Pro
von xoxo - Mi 23:18
» Avid Media Composer 2019 ist da mit neuer Media Engine und Workspaces, 16K Finishing und mehr
von Drushba - Mi 22:29
» BMPCC immer noch unschlagbar?
von Jott - Mi 22:21
» Nikon N-Log LUT
von Schorse18 - Mi 22:13
» DSLM-Doku im TV?
von boxvalue - Mi 20:47
» 10 Bit 420 vs 8Bit 422
von dienstag_01 - Mi 16:28
» Nvidia RTX 2080 Ti - Geschaffen für DaVinci Resolve?
von motiongroup - Mi 16:25
» Algorithmus entzerrt Gesichter in Weitwinkel-Porträtphotos automatisch // Siggraph 2019
von slashCAM - Mi 16:03
» Kleines XLR Kamera-Richtmikrofon?
von pixelschubser2006 - Mi 12:40
» Firmware 3.0 für Olympus OM-D E-M1 Mark II bringt viele Verbesserungen
von slashCAM - Mi 11:39
» Rohclips kürzen um Datenmenge zu reduzieren
von Easyriderzz - Mi 11:14
» Rundgang bei ARRI Media
von rainermann - Mi 10:37
» Smartphone auf Moza Air 2
von Jack43 - Mi 10:26
» GH5 - diverse Anliegen
von Bildlauf - Mi 9:27
» Droht DJI auch ein Handelsverbot à la Huawei?
von Frank Glencairn - Di 21:58
» Schnittrechner HP Z440 OK so, oder?
von LIVEPIXEL - Di 19:03
» Sony A7III Video ruckelt
von Jott - Di 18:40
» JVC Everio GZ-HD620 Daten retten bei kaputten Display
von ThomasPeterSn - Di 18:20
» Test: Kopfhörer Monitoring Referenzen: Sennheiser HD 25-1 II & Sony MDR
von speven stielberg - Di 14:37
» Tasche für Hochzeiten, Empfehlungen?
von bkhwlt - Di 13:55
» Verkaufe Canon c300 mit Autofocus Update und viel Zacuto Zubehör
von Pianist - Di 13:00
» Ist HDR10+ eine reine Luftnummer?
von Starshine Pictures - Di 10:56
» Marker suchen
von Sn0west - Di 9:32
» Warum will hier jeder die Blackmagic Pocket Cinema Camera 4K?
von roki100 - Di 3:23
» Verzerrung bei schnellen Bewegungen
von cantsin - Di 2:07
» Per Texteditor die Worte eines Sprechers in einem Video verändern // Siggraph 2019
von balkanesel - Mo 21:50
» Octopus Camera - Eine Kamera aus Standard-Komponenten
von roki100 - Mo 20:31
» Atomos Shogun Flame 4K recorder mit Accessory Kit
von schasdn - Mo 20:30
» Large Format Anamorphic with Cooke & Kinefinity | Mavo LF
von roki100 - Mo 20:17
» Century Precision Optics .7X/.5X Wide Angle Adapter Set
von Frobber - Mo 19:54
» Century Pro Series HD 0.6X Wide Angle Adapter für Sony Ex1/Ex3
von Frobber - Mo 19:40
 
neuester Artikel
 
Nvidia RTX 2080 Ti - Geschaffen für DaVinci Resolve?

Die AMD Radeon VII kann unter DaVinci Resolve mit viel Leistung für relativ wenig Geld überzeugen. Doch wo steht im direkten Vergleich das aktuelle Consumer Top-Modell von Nvidia? weiterlesen>>

Octopus Camera - Eine Kamera aus Standard-Komponenten

Die Octopus Camera soll eine Kamera aus frei verfügbaren Komponenten werden. Sie verspricht dadurch einfache, zukünftige Erweiterbarkeit im einmal gekauften Gehäuse. Doch zu welchem Preis? Und wer kann eine solche Flexibilität überhaupt gebrauchen? weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
Said The Whale - "Record Shop" [Official Video]

Schon 1833 gab es mit dem Phenakistiskop ein erstes "Animationsgerät" (ähnlich dem bekannteren Zoetrope). Die Idee war, diesen Effekt zu nutzen, um ein komplettes Musikvideo auf einem Plattenspieler mit einer Reihe von sich drehenden Vintage-Platten abzufilmen. Mit 129 runden Aufklebern ist dieses außergewöhnliche Musikvideo dann Wirklichkeit geworden...