Hardware: Schnittrechner, Grafikkarten und mehr Forum



i5 2500k PC aufrüstbar?



Die Hardware ist tot, es lebe die Hardware. Fragen zu Optimierung von Schnittsystemen, den idealen Komponenten sowie Verkabelungen, RAID...
Antworten
Rechargable
Beiträge: 1

i5 2500k PC aufrüstbar?

Beitrag von Rechargable » Fr 04 Dez, 2020 01:51

Hallo!

Ich habe eine Frage an das Forum
Ich würd gern auf meinen alten Rechner Videobearbeitung betreiben und frag mich ob ich mit dem alten Teil noch was anfangen kann.

Ich habe einen alten PC mit den specs:

CPU: I5 2500K übertaktbar bis 4,5, 4 Kerne, 6 MB Cache, HD Grafik 3000
MB : Asus P8Z68 v Pro , 2 x PCIe 2.0 x16
Ram: Gskill / DDR 3 1600 PC3 16 GB
Noctua CPU Kühler
550 Watt Be Quiet Netzteil

Wenn ich noch 16 GB Ram, SSDs und eine aktuelle Grafikkarte verbaue, kann ich dann noch Video Bearbeitung in 4 K 25/30 - 50/60 fps mit einem den Programme Magix Deluxe, Veags Movie Studio, oder Davinci Resolve Studio machen?


Ansonsten frag ich mich auch ob ich mit einem aktuellen Gamerlaptop wie den HP Omen mit
I7 10750, 6 Kerne, 2,6 -4,3 GH UHD 630 Grafics 12 MB cache
GTX 166o ti max Q
16 GB DDR 4 Ram

Videobearbeitung mit flüssigen schnitt, Farbkorrekturen, entrauschen etc. und Rendering vernünftig machen kann, oder ob ein Laptop immer in die Knie geht, nicht wirklich funktioniert und eher fürs schneiden unterwegs gedacht ist. Oder der auch vollwertig Videobearbeitung machen kann?


Danke und LG




MrMeeseeks
Beiträge: 1148

Re: i5 2500k PC aufrüstbar?

Beitrag von MrMeeseeks » Fr 04 Dez, 2020 02:23

Du könntest mit einer aktuellen GPU, Ram und SSD deinem PC noch etwas Leben einhauchen aber der 2500K liegt quasi schon im Grabe.

Schon ein 140€ teurer i5-10400 ist wesentlich schneller und ein aktueller Ryzen prügelt deiner CPU den Heatspreader von der Rübe.

Das von dir genannte Notebook dürfte für die Aufgaben reichen, dennoch wäre ein reiner PC wesentlich günstiger.




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Resolve Studio 17.1 Public Beta 10 mit Intel H.265-10Bit 4:2:2 Hardwareunterstützung
von mash_gh4 - Sa 16:20
» Blackmagic DaVinci Resolve 17 ist final
von iasi - Sa 16:07
» Imagefilm für ein kleines Pharmaunternehmen
von 3Dvideos - Sa 14:38
» After Effects V15: AEP-Datei V16 öffnen funktioniert nicht
von TomStg - Sa 7:07
» Arri Alexa Plus (Tausch: Red epic, Blackmagic ursa, canon c300ii, fs7ii etc.)
von ArriUser - Sa 0:30
» Verkaufe Fotga Follow Focus System
von Medienwald - Fr 19:55
» It's A Bird (1930)
von jogol - Fr 16:22
» The Pervert’s Guide to Cinema (Sonderausgabe)
von ruessel - Fr 15:45
» »Let’s Dance« in UHD
von ruessel - Fr 13:51
» Resolve 17.0
von Darth Schneider - Fr 9:41
» Umstieg von Ursa Mini 4K EF auf Z-CAM E2 F6
von Darth Schneider - Fr 7:54
» Neue Sony A7S III filmt intern in 4K 10 Bit 4:2:2 bis 120fps - mit 15+ Dynamikumfang
von Mediamind - Fr 7:10
» Größter Smartphone Sensor - bis jetzt: Samsung ISOCELL GN2
von iasi - Fr 0:08
» Blender 2.92 is out!
von roki100 - Do 23:22
» Suche Rhino Slider V1 mit Motion Control und Arc
von iflybleifrei - Do 22:29
» Panasonic G9 - Allgemeine Fragen, Tipps und Tricks, Zeig deine Bilder/Videos usw.
von roki100 - Do 22:18
» BMCC 2,5K — EF Mount
von RaphaelLanguillat - Do 21:13
» FInalCut als Mietsoftware
von roki100 - Do 16:41
» Nikon Z6II und Z7II mit Dual Card Slots und erstmalig externem Blackmagic Raw Support
von Kanaloa - Do 14:17
» Adobe Engineering Hours heute ab 16h -- und das CC-Abo ist ausgelost
von slashCAM - Do 12:42
» wie kann ich ein verwackeltes Zeitraffervideo aufbereiten?
von mash_gh4 - Do 11:39
» Cyberpunk 2077 Phoenix Program -- Actionkamera ist eine Kunst für sich
von lensoperator - Do 9:55
» Pocket 4K Dual ISO Artefakte bei ISO 1250
von Darth Schneider - Do 9:27
» Focal Clear Mg Professional: Neuer Referenz-Kopfhörer mit verbesserter Membran
von ruessel - Do 8:25
» Aldi-PC: i7 10700, 32GB, RTX3070 - sinnvoll?
von markusG - Do 8:14
» Neu: Blackmagic Web Presenter HD - Live-Streaming per USB, Ethernet oder Mobilfunk für SDI-Kameras
von prime - Mi 17:38
» Neuer Patch Video deluxe 20.0.1.80 / Video Pro X 18.0.1.95
von wabu - Mi 17:22
» BenQ Mobiuz EX3415R: gekrümmter 34" Monitor mit 98% DCI-P3
von cantsin - Mi 16:49
» Lenovo ThinkVision P40w: 39.7" 5K-Monitor mit Thunderbolt 4 Dock
von slashCAM - Mi 15:21
» Blackmagic DaVinci Speed Editor: Kompakte Tastatur für Resolve inklusive Studio Lizenz für 299 Euro!
von Jasper - Mi 14:48
» ATEM Mini Pro Streaming via Ethernet
von tillsen - Mi 14:11
» Staub im Sigma Art 24-70 f:2.8 DGDN
von rush - Mi 13:55
» Problem mit Stream - bunte Linien/flackern in dunklen Stellen
von Jott - Mi 12:08
» Retusche einer Lippe (PR/AE)
von Frank Glencairn - Mi 6:45
» Grundrauschen von Mikrofone
von videofreund23 - Di 23:34
 
neuester Artikel
 
Schnitt- und Compositing-Trends 2030

Welche Entwicklungen darf man bei Schnitt- und Compositing-Anwendungen in den nächsten 10 Jahren erwarten? Ein paar Trends zeichnen sich jedenfalls schon deutlich ab... weiterlesen>>

Sony FX3 - Praxistest

Wir hatten bereits Gelegenheit zu einem ausführlichen Test der neuen Sony FX3 in der Praxis und haben uns vor allem die Ergonomie, den Autofokusbetrieb bei 200mm f2.8 (!), die Hauttonreproduktion inkl. LOG/LUT, Cinetone und allen Farbprofilen, die starke Zeitlupenfunktion, den Akkuverbrauch, die Stabilisierungsleistung uvm. angeschaut: Ist die Sony FX3 die bessere A7S III? weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
concatenation 2 OLYMPIC GAME

Die olympischen Spiele als großes bewegtes Puzzle, bei dem man sich die Teilchen passend zuschneiden kann -- genug Geduld vorausgesetzt...