Panasonic MFT GH4 / GH5 / GH5s Forum



GH5 & Atomos Ninja V



... was nur diese speziellen Panasonic-Modellserien betrifft
Antworten
benyi
Beiträge: 20

GH5 & Atomos Ninja V

Beitrag von benyi » Di 16 Okt, 2018 18:10

Hallo Leute,

man kann ja via HDMI über die Gh5 die Aufnahme am Ninja V starten. Leider startet dann auch die interne Aufzeichnung ... kann man es auch nur so einstellen, dass bei Betätigung des REC Button der GH5 nur die Ninja aufnimmt?

Ich hoffe ihr versteht mich :P

Gruß

Ben




videoarb
Beiträge: 26

Re: GH5 & Atomos Ninja V

Beitrag von videoarb » Di 16 Okt, 2018 18:57

hallo Ben,
ich stecke keine Speicherkarte in die Kamera, wenn ich nur auf Atomos aufnehme. Habe allerdings Ninja Inferno,gehe davon aus, dass es beim V genauso ist.
Volkmar




Jott
Beiträge: 16024

Re: GH5 & Atomos Ninja V

Beitrag von Jott » Di 16 Okt, 2018 19:01

Freiwilliger Verzicht auf ein Backup, falls der Atomos mal zickt? Cool.




Sammy D
Beiträge: 1318

Re: GH5 & Atomos Ninja V

Beitrag von Sammy D » Di 16 Okt, 2018 23:14

benyi hat geschrieben:
Di 16 Okt, 2018 18:10
Hallo Leute,

man kann ja via HDMI über die Gh5 die Aufnahme am Ninja V starten. Leider startet dann auch die interne Aufzeichnung ... kann man es auch nur so einstellen, dass bei Betätigung des REC Button der GH5 nur die Ninja aufnimmt?

Ich hoffe ihr versteht mich :P

Gruß

Ben
Im Film-Menue Seite 4/4 > HDMI Rec Output > HDMI recording control auf "off" stellen.
Jott hat geschrieben:
Di 16 Okt, 2018 19:01
Freiwilliger Verzicht auf ein Backup, falls der Atomos mal zickt? Cool.
Hauptsache, jeden zweiten Thread mit vollkommen irrelevanten Kommentaren zumuellen, die mit der Frage nichts zu tun haben...




DAF
Beiträge: 308

Re: GH5 & Atomos Ninja V

Beitrag von DAF » Mi 17 Okt, 2018 00:58

Sammy D hat geschrieben:
Di 16 Okt, 2018 23:14
benyi hat geschrieben:
Di 16 Okt, 2018 18:10
Hallo Leute,

man kann ja via HDMI über die Gh5 die Aufnahme am Ninja V starten. Leider startet dann auch die interne Aufzeichnung ... kann man es auch nur so einstellen, dass bei Betätigung des REC Button der GH5 nur die Ninja aufnimmt?

Ich hoffe ihr versteht mich :P

Gruß

Ben
Im Film-Menue Seite 4/4 > HDMI Rec Output > HDMI recording control auf "off" stellen.
...
Und damit kann man verhindern, dass die interne Aufnahme gestartet (also auf die interne Speicherkarte aufgezeichnet wird) wird wenn man auf "REC" an der Kamera drückt?
Grüße DAF




Sammy D
Beiträge: 1318

Re: GH5 & Atomos Ninja V

Beitrag von Sammy D » Mi 17 Okt, 2018 10:45

Ups, ich habe das offensichtlich falsch gelesen. Bitte vergessen, was ich geschrieben habe.




ksingle
Beiträge: 1127

Re: GH5 & Atomos Ninja V

Beitrag von ksingle » Do 18 Okt, 2018 14:47

Lass die Karte weg. Nur so geht es.
Mit einer SD-Karte im Schacht nimmst du automatisch auch dort auf.
.
https://PRYSMA.deWebagentur Köln
https://VOCAS.deKleinanzeigen für Video/Foto + URL-Shortener




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Passende SDXC Karte für JVC JY-HM360E?
von DEWEO - Do 9:09
» Blackmagic Pocket BMPCC - SD-Karten
von micha2305 - Do 0:39
» Schöne Idee, schöner Song
von klusterdegenerierung - Do 0:08
» Ang Lees „Gemini Man“ - offizieller Trailer
von iasi - Mi 23:45
» 4K Videoschnittsysteme
von magni - Mi 19:11
» Vorschaubilder der Videospur flackern
von ChristophMZ - Mi 17:43
» **Biete** Motorsierter Kamera-Slider
von ksingle - Mi 15:22
» DVD Frage Framerate
von Alf302 - Mi 14:48
» Verkaufe meine DJI-Spark Fly more Combo
von vobe49 - Mi 14:26
» Homeoffice Schnittrechner
von Drushba - Mi 14:10
» Z Cam E2G, E2C, E2-6F, E2-S6, E2-F8
von markusG - Mi 13:45
» Ready-To-Shoot Koffer für Einhandgimbals
von r.p.television - Mi 13:03
» Wiederherstellen von gelöschten Audio Clips in DaVinci
von Frank Glencairn - Mi 10:50
» Blackmagic RAW Speed Test zeigt Systemleistung für BRAW an
von slashCAM - Mi 10:48
» Kaufempfehlung für Trainings- / Schulungsvideos
von Kaleidoman - Mi 10:18
» suche Musik für meine Filme
von speven stielberg - Mi 10:17
» Blackmagic Ultrastudio 4K Mini: Neue Interface-Box mit Thunderbolt 3 und 12G-SDI
von pixelschubser2006 - Mi 9:20
» Premiere aufräumen
von Jörg - Mi 9:11
» Hahaha die haben Humor ;-)
von speven stielberg - Mi 8:53
» ISO/Gain bei slog/Sony Z90 und Co.
von cantsin - Mi 2:04
» Neuer DJI Osmo Mobile 3 Smartphone Gimbal: kleiner, klappbar und intelligenter
von Funless - Di 21:13
» Tip Bildgestaltung TV-Serien: The Little Drummer Girl & Euphoria
von cantsin - Di 18:58
» Postproduktions-Suite Vegas POST jetzt erhältlich -- neue Konkurrenz für Adobe
von otmar - Di 18:57
» Filmen mit Greenscreen Hintergrund
von oove2 - Di 16:49
» Lense Correction für Gopro
von xyz-video - Di 16:39
» **Biete** BMPCC 4K Zubehör
von ksingle - Di 16:27
» mehrere Sony F5 gleichzeitg starten
von Darthharry - Di 14:48
» Interessante Workstation NUCs von Intel im Anflug?
von Jörg - Di 12:12
» Richtmikro für Camcorder gesucht
von TAlk_About - Di 11:35
» iMacPro zu langsam für Final Cut pro oder Neatvideo ?
von R S K - Di 10:35
» Bei uns hats tüchtig gebrannt!
von klusterdegenerierung - Mo 23:06
» 6K kommt auch ins (Xiaomi-)Smartphone - Samsung Isocell Bright HMX Sensor
von sjk - Mo 17:46
» Suche Kamera für Produktionsüberwachung
von MasterT - Mo 11:42
» Sony A7iii: Videobild-Probleme
von rush - Mo 8:48
» Sony ICD-TX650 Diktiergerät
von Marcel384 - Mo 8:23
 
neuester Artikel
 
Blindvergleich: BMD PCC6K versus 4K

Heute mal ein kleines Quiz: Für den slashCAM Praxistest zur neuen Blackmagic Pocket Cinema Camera 6K haben wir auch Vergleichsshots mit der Pocket 4K aufgenommen. Vorab hier also mal ein kleines Kamera-Quiz in Form eines Blindvergleichs. Wer kann die Pocket 6K von der 4K unterscheiden? Und welches Bild gefällt euch besser? Viel Spaß beim Knobeln! weiterlesen>>

Large Format Preisbrecher? Kinefinity MAVO LF

Eine RAW Kamera mit 6K Vollformat Sensor und hohen Frameraten unter 20.000 Euro ist auch im Jahre 2019 noch keine Selbstverständlichkeit. Von dieser Tatsache will die MAVO LF profitieren, die all dies ab ca. 16.000 Euro bietet. weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
The 7 Habits of Highly Effective Artists

Wir hatten den Vortrag von Andrew Price auf der Blender Conference 2016 schon wieder vergessen, finden ihn aber derart gelungen, dass wir ihn an dieser Stelle noch einmal jedem/r ans Herz legen wollen, der/die beim Filmemachen etwas erreichen will.