Audio: Software / Bearbeitung / Musikproduktion Forum



Ein neues Audiostudio einrichten



Hier geht es um die Tonspur -- Nachbearbeitung von Sound, Abmischen etc.
Antworten
Pianist
Beiträge: 6385

Re: Ein neues Audiostudio einrichten

Beitrag von Pianist » So 05 Apr, 2020 08:49

Chiara hat geschrieben:
So 05 Apr, 2020 07:36
NUN aber möchte ich das Studio für meine Kollegin einrichten, sie ist ein Koreanerin und mehr noch, ein Wunderkind. Ein Audiotechniker aus ARD sagte, dass andere jahrelang lernen, was sie in einem Jahr geschafft hat. Ihr Lerntempo ist also überdurchschnittlich und so möchte ich für sie das Studio so einrichten, damit sie auch in 2 Jahren noch zufrieden ist t :-) Ich konnte es schon öffters bei ihr feststellen, dass die Investition bei ihr sich lohnt. Sie holt das beste es den Geräten heraus. Nur ein Manko gibt es. Sie muss alles vorbereitet haben, alles angeschlossen, alles muss schon im voraus für sie entschieden sein. Aber dann übertrifft sie meistens meine Erwartungen.
Ich habe jetzt aber ehrlich gesagt noch nicht verstanden, was Deine koreanische Freundin eigentlich tut. Sprechen? Singen? Instrument spielen?

Matthias
Filme über Menschen, Politik und Technik.




Chiara
Beiträge: 384

Re: Ein neues Audiostudio einrichten

Beitrag von Chiara » So 05 Apr, 2020 08:50

Da ich mich da gar nicht auskenne, und selber nicht mit der Audiosoftware arbeite, würde ich gerne fragen. Bei den Aufnahmen arbeitet ihr direkt in der software oder hab ihr auch einen Mischpult?
Meine Kollegin macht die Audiomischung nur mit Samplitude Pro. Wenn sie sich aber künftig auch mit dem Aufnehmen der Stimmen auseinandersetzen sollte, würde mich interessieren, ob sie nur mit Software klar kommt.




Darth Schneider
Beiträge: 5905

Re: Ein neues Audiostudio einrichten

Beitrag von Darth Schneider » So 05 Apr, 2020 08:51

Das wäre ja dann eigentlich nur so was ?
https://www.ebay-kleinanzeigen.de/s-anz ... 97-79-9089
Wenn schon denn schon..
Gruss Boris
„Nothing travels faster than the speed of light, with the possible exception of bad news, which obeys its own special laws.“
Douglas Adams




Chiara
Beiträge: 384

Re: Ein neues Audiostudio einrichten

Beitrag von Chiara » So 05 Apr, 2020 08:52

Pianist hat geschrieben:
So 05 Apr, 2020 08:49
Chiara hat geschrieben:
So 05 Apr, 2020 07:36
Ich habe jetzt aber ehrlich gesagt noch nicht verstanden, was Deine koreanische Freundin eigentlich tut. Sprechen? Singen? Instrument spielen?

Matthias
Wenn das Video fertig ist, kontrolliert sie komplett das Audio zuerst in Final Cut, dann exportiert sie all die Spuren und in Samplitude arbeitet sie dann weiter, wo sie die Audiokorrektur vornimmt, Effekte anwendet, Mischung, Masternig.




Chiara
Beiträge: 384

Re: Ein neues Audiostudio einrichten

Beitrag von Chiara » So 05 Apr, 2020 08:54

Darth Schneider hat geschrieben:
So 05 Apr, 2020 08:51
Das wäre ja dann eigentlich nur so was ?
https://www.ebay-kleinanzeigen.de/s-anz ... 97-79-9089
Wenn schon denn schon..
Gruss Boris
Ich sitze in der Slowakei. Das geht jetzt mal nicht. Welche Firma macht denn so was? Oder hat es der Kerl selber gebastelt?




Darth Schneider
Beiträge: 5905

Re: Ein neues Audiostudio einrichten

Beitrag von Darth Schneider » So 05 Apr, 2020 08:57

Nur Sprache, oder auch Gesang mit live, oder mit digitalen Instrumenten, und was ist mit Geräuschen ??

Das mit der grossen Sprecherkabine von eBay geht dann wirklich nicht, ausser ihr baut euch eine selber.
Gruss Boris
„Nothing travels faster than the speed of light, with the possible exception of bad news, which obeys its own special laws.“
Douglas Adams

Zuletzt geändert von Darth Schneider am So 05 Apr, 2020 08:59, insgesamt 1-mal geändert.




Chiara
Beiträge: 384

Re: Ein neues Audiostudio einrichten

Beitrag von Chiara » So 05 Apr, 2020 08:58

Eigentlich für Dubbing gedacht, für Videotexte...




Darth Schneider
Beiträge: 5905

Re: Ein neues Audiostudio einrichten

Beitrag von Darth Schneider » So 05 Apr, 2020 09:02

Dann genügt doch theoretisch wirklich doch auch so etwas kleines, das gibt es auch günstiger. Dann brauchst du keinen ganzen Raum zu dämmen.
https://www.thomannmusic.ch/isovox_mobi ... dnight.htm
Gruss Boris
„Nothing travels faster than the speed of light, with the possible exception of bad news, which obeys its own special laws.“
Douglas Adams




Chiara
Beiträge: 384

Re: Ein neues Audiostudio einrichten

Beitrag von Chiara » So 05 Apr, 2020 09:09

Darth Schneider hat geschrieben:
So 05 Apr, 2020 09:02
Dann genügt doch theoretisch wirklich doch auch so etwas kleines, das gibt es auch günstiger. Dann brauchst du keinen ganzen Raum zu dämmen.
https://www.thomannmusic.ch/isovox_mobi ... dnight.htm
Gruss Boris
Da frage ich mich jetzt, ob eigentlich mein bewohnbares Container mit WC und so schon nicht halbswegs genügen würde. Die Wände sind aus Plastik usw. Schau in etwa so aus: https://conliving.de/wp-content/uploads ... innen1.jpg




Darth Schneider
Beiträge: 5905

Re: Ein neues Audiostudio einrichten

Beitrag von Darth Schneider » So 05 Apr, 2020 09:18

Die dünnen Wände machen mir weniger Sorgen als die blaue Maschine die vor deinem Fenster steht...Wir haben dicke Wände und ich höre trotzdem wenn ein Auto vorbei fährt, oder wenn jemand draussen nur redet.
Schwierig zum sagen, kommt darauf an wie Laut es dort im Container wirklich ist.
Aber nützten würde das Thorman Teil ganz sicher, egal wo du das hinstellst, aber erst am Abend wenn die blaue Maschine still steht ;-)

Sonst wäre da noch der altbewährte Trick mit den Eierkartons, alle 4 Wände und wenn’s geht die Decke gleich auch noch tapezieren damit, (vorher noch mit einer schönen Farbe bemalen.
Das würde sogar noch cool aussehen in dem kleinen Raum wie in deinem, noch einen passenden Teppich, das würde ganz sicher einiges an Geräuschen abdämmen.

https://www.verpackungsteam.ch/Gastrobe ... :7623.html

Gruss Boris
„Nothing travels faster than the speed of light, with the possible exception of bad news, which obeys its own special laws.“
Douglas Adams

Zuletzt geändert von Darth Schneider am So 05 Apr, 2020 09:39, insgesamt 1-mal geändert.




Pianist
Beiträge: 6385

Re: Ein neues Audiostudio einrichten

Beitrag von Pianist » So 05 Apr, 2020 09:38

Darth Schneider hat geschrieben:
So 05 Apr, 2020 09:18
Sonst wäre da noch der altbewährte Trick mit den Eierkartons, alle 4 Wände und die Decke tapezieren damit, das würde sogar noch cool aussehen in dem kleinen Raum wie deinem, noch einen Teppich, das würde ganz sicher einiges an Geräuschen abdämmen.
Bitte nicht Bauakustik mit Raumakustik durcheinandermischen. Wir haben hier bisher über die Akustik im Raum geredet, und nicht darüber, wie wir den Raum dicht gegen Störschall von außen machen. Um einen Wohncontainer akustisch dicht zu bekommen, müsste man da eine akustisch entkoppelte Innenschale einbauen. Und übrigens: Bitte endlich mal das mit den Eierkartons vergessen. Bei allem, was man tut, muss man auch die Brandlast im Auge behalten. Auch Schaumstoffe sind da kontraproduktiv. Lieber mit mineralischen Dämmstoffen arbeiten, die sind in der Regel nicht brennbar, benötigen aber einen Rieselschutz, damit keine Fasern in die Raumluft gelangen.
Darth Schneider hat geschrieben:
So 05 Apr, 2020 09:18
Die dünnen Wände machen mir weniger Sorgen als die blaue Maschine die vor deinem Fenster steht...
Darf ich zwischendurch die Mitlesenden mal fragen, wer da noch eine blaue Maschine sieht? Ich sehe da eher eine grüne Maschine... Ansonsten hatte ich das so verstanden, dass es sich um ein Beispielfoto handelt.

Ich habe übrigens nach wie vor nicht verstanden, was Chiara vor hat: Sie lebt in einem Container, kennt eine Koreanerin, die irgendwas am Computer macht, der man aber vorher alles einstellen muss - und was genau soll da jetzt rauskommen? Wenn ich mir überlege, dass es gleichzeitig Unmengen von Profis in gut ausgebauten und hervorragend ausgerüsteten Studios gibt, die derzeit kaum was zu tun haben...

Matthias
Filme über Menschen, Politik und Technik.




Darth Schneider
Beiträge: 5905

Re: Ein neues Audiostudio einrichten

Beitrag von Darth Schneider » So 05 Apr, 2020 09:42

Das mit der Brandgefahr stimmt, hatte ich vergessen. Wir haben früher mal so einen Raum mit Eierkartons ausgekleidet, mindestens drei Seiten und einen Teil der Decke...gebracht hat das akustisch schon was, und cool ausgesehen hat’s auch....aber eben, Brandgefahr !
Ist auch blöd zum entstauben, nicht wirklich zu reinigen.
Wir hatten die Kartons noch mit Farbe mit Spraydosen schwarz bemalt, wahrscheinlich giftige Farben,, war ja nur provisorisch, für kurze Zeit...
Gruss Boris
„Nothing travels faster than the speed of light, with the possible exception of bad news, which obeys its own special laws.“
Douglas Adams




Darth Schneider
Beiträge: 5905

Re: Ein neues Audiostudio einrichten

Beitrag von Darth Schneider » So 05 Apr, 2020 09:46

Letzter Versuch für heute....
Schaumstoff, oder Styropor ?
Brennt halt auch, aber die Holzwände von Häusern auch.
Gruss Boris
„Nothing travels faster than the speed of light, with the possible exception of bad news, which obeys its own special laws.“
Douglas Adams




Pianist
Beiträge: 6385

Re: Ein neues Audiostudio einrichten

Beitrag von Pianist » So 05 Apr, 2020 09:55

Darth Schneider hat geschrieben:
So 05 Apr, 2020 09:46
Schaumstoff, oder Styropor ?
Nichts davon. Wenn sowas brennt, entstehen hochgiftige Dämpfe und dicker schwarzer Rauch. Das Brandverhalten von Holz ist viel günstiger.

Nur mal so am Rande: Eine Halle mit Dachkonstruktion aus Leimbindern bleibt bei einem Feuer viel länger stehen als eine Halle mit Stahlträgern im Dach. Letztere knickt einfach ein, sobald die Schmelztemperatur erreicht ist.

Matthias
Filme über Menschen, Politik und Technik.




Chiara
Beiträge: 384

Re: Ein neues Audiostudio einrichten

Beitrag von Chiara » So 05 Apr, 2020 10:03

Darth Schneider hat geschrieben:
So 05 Apr, 2020 09:18
Die dünnen Wände machen mir weniger Sorgen als die blaue Maschine die vor deinem Fenster steht..
Boris, das Foto ist nicht authentisch, ich hätte halt einen ähnlichen Container, der steht im letzten Kuhdorf, wo es seit der EU nicht einmal mehr Kühe gibt, die einem stören würden. Es ist ganz still, ob Tag oder Nacht.




Jott
Beiträge: 18602

Re: Ein neues Audiostudio einrichten

Beitrag von Jott » So 05 Apr, 2020 10:04

Chiara hat geschrieben:
So 05 Apr, 2020 08:52
Wenn das Video fertig ist, kontrolliert sie komplett das Audio zuerst in Final Cut, dann exportiert sie all die Spuren und in Samplitude arbeitet sie dann weiter, wo sie die Audiokorrektur vornimmt, Effekte anwendet, Mischung, Masternig.
Nur am Rande: kennt sie die hervorragenden Audiofunktionen und -tools in fcp x selbst? Statt Magix? Damit wurden schon Spielfilme gemischt. Egal.




Darth Schneider
Beiträge: 5905

Re: Ein neues Audiostudio einrichten

Beitrag von Darth Schneider » So 05 Apr, 2020 10:08

Nachtrag
Das Stehende Auto, bequem und ruhig.
Nur Fenster alle 15min. aufmachen nicht vergessen.
„Nothing travels faster than the speed of light, with the possible exception of bad news, which obeys its own special laws.“
Douglas Adams




Chiara
Beiträge: 384

Re: Ein neues Audiostudio einrichten

Beitrag von Chiara » So 05 Apr, 2020 10:09

Ob wir aber schliesslich in den Container einziehen können oder nicht, hängt noch von manchen Umständen ab. Wenn nicht, werde ich die Empfehlungen sicher berücksichtigen, nämlich:

https://www.thomann.de/intl/isovox_mobi ... dnight.htm
https://www.thomann.de/intl/the_t.akust ... shield.htm




Chiara
Beiträge: 384

Re: Ein neues Audiostudio einrichten

Beitrag von Chiara » So 05 Apr, 2020 14:22

Vielleicht ist für mich die sicherste und universalste, wenn auch sicher nicht die beste Alternative, der Vorschlag von Darth Schneider bzw. Boris, denn das Einrichten würde meine / unsere Kenntnisse absolut übersteigen. Dazu ist diese Alternative auch flexibler, wo auch immer ich sein werde,ob im Container oder in einer Wohnung, ist die Idee von Darth am wenigsten kompliziert für mich. Ich wiederhole zur Sicherheit noch einmal, dass wir vorhaben, Videotexte aufzunehmen bzw. wir wollen mit verschiedenen Sprecherstimmen arbeiten:

1. https://www.thomann.de/intl/isovox_mobi ... oth_v2.htm
oder
2. https://www.thomann.de/intl/vicoustic_v ... remium.htm
oder
3. https://www.thomann.de/intl/the_t.akust ... _booth.htm
oder
4. https://www.thomann.de/intl/se_electron ... _space.htm

PS: Matthias, durch den Coronavirus sind wir in einer ganz neuen Situation, weg von der Grossstadt nämlich, wo wir nicht mehr die Studios in der Nähe haben. Au h künftig haben wir vor, hier zu bleiben und nicht mehr zurück in die Stadt gehen. Nun bieten sich uns mehrere, jedoch komplett verschiede Alternativen für ein eventuelles Studio an, das wir aber selber einrichten müssten. Wir stehen vor der Entscheidung, ob wir es in einem Container machen oder würden wir lieber in unserer Wohnung ein Zimmer opfern. Beides möglich. Es ist vielleicht seltsam, aber ich wollte diese Entscheidung mit euch treffen :-)
entschuldige, meine Ausdrucksweise ist manchmal sehr chaotisch. Zum Schluss bekomme ich jedoch immer Antworten, die ich brauche. Danke und schönen Palmsonntag heute noch.
Zuletzt geändert von Chiara am So 05 Apr, 2020 14:57, insgesamt 1-mal geändert.




dosaris
Beiträge: 1349

Re: Ein neues Audiostudio einrichten

Beitrag von dosaris » So 05 Apr, 2020 14:34

Chiara hat geschrieben:
So 05 Apr, 2020 14:22
... ob wir es in einem Container machen oder würden wir lieber in unserer Wohnung ein Zimmer opfern.
das ist vorwiegend eine Etat-Frage.
Noch oben ist es meist offen.

Nach unten kann man anfangen, indem man Eierpappen an die Wand tackert. Geht erstaunlich gut.
(so hatte ich vor vieelen Jahren angefangen).
Schon etwas teurer sind dann Schalldämm-Matten.

Investitionen darüber sollten schon eine kontinuierliche Nutzung bringen, sonst lohnt sich sowas nicht.




Chiara
Beiträge: 384

Re: Ein neues Audiostudio einrichten

Beitrag von Chiara » So 05 Apr, 2020 14:44

dosaris hat geschrieben:
So 05 Apr, 2020 14:34
Chiara hat geschrieben:
So 05 Apr, 2020 14:22
Investitionen darüber sollten schon eine kontinuierliche Nutzung bringen, sonst lohnt sich sowas nicht.
Hallo doris, danke für Deinen Hinweis. Oben schreibe ich, wozu ich momentan geneigt bin. Hier noch einmal:
Vielleicht ist für mich die sicherste und universalste, wenn auch sicher nicht die beste Alternative, der Vorschlag von Darth Schneider bzw. Boris, denn das Einrichten würde meine / unsere Kenntnisse absolut übersteigen. Dazu ist diese Alternative auch flexibler, wo auch immer ich sein werde,ob im Container oder in einer Wohnung, ist die Idee von Darth am wenigsten kompliziert für mich. Ich wiederhole zur Sicherheit noch einmal, dass wir vorhaben, Videotexte aufzunehmen bzw. wir wollen mit verschiedenen Sprecherstimmen arbeiten:

1. https://www.thomann.de/intl/isovox_mobi ... oth_v2.htm
oder
2. https://www.thomann.de/intl/vicoustic_v ... remium.htm
oder
3. https://www.thomann.de/intl/the_t.akust ... _booth.htm
oder
4. https://www.thomann.de/intl/se_electron ... _space.htm




srone
Beiträge: 9375

Re: Ein neues Audiostudio einrichten

Beitrag von srone » So 05 Apr, 2020 15:10

mal noch eine simple idee dazu, mit schwerem bühnenmollton eine art röhre (durchmesser ca 1,5m) von der decke abhängen und einen teppich auf den boden, dieser aufbau hat mir über die jahre gute dienste geleistet.

lg

srone
"x-log is the new raw"




pillepalle
Beiträge: 3005

Re: Ein neues Audiostudio einrichten

Beitrag von pillepalle » So 05 Apr, 2020 16:40

Dickere Möbeldecken, oder noch besser Daunendecken, leisten auch gute Dienste. Ich würde auch erstmal in einem normalen Zimmer/Container anfangen und ggf. den Hall etwas reduzieren. Durch in die Hände klatschen kannst Du die Hallzeit in einem Raum grob abschätzen. Wenn Du merkst er ist zu hallig, dämpfst Du ihn ein wenig mehr. Du merkst ja auch an Deiner Aufnahme wo es noch Probleme gibt. Die kannst Du dann gezielt angehen. Du besprichst Dein Mikrofon ja relativ nah. Blind irgendwas zu kaufen bringt meist nicht so viel.

VG
Eigene Gedanken müsste man haben...




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» f0.7 – Ultraschnelle Objektive – Legenden, Preiswertes, Modding, und Tests
von StanleyK2 - Mi 17:38
» Sigma: Drei neue 24, 35 und 65mm Vollformat-Objektive der I-Serie für DSLMs
von iasi - Mi 17:37
» Blackmagic DaVinci Resolve 17 Public Beta 3 bringt Verbesserungen
von iasi - Mi 17:25
» Gerücht: Nächstes Jahr MacBook Pro 16" mit 12-Kern M1X?
von motiongroup - Mi 17:01
» Neuer Apple Mac Mini für Videoschnitt empfehlenswert?
von Jott - Mi 16:53
» Video "smoother" gestalten
von klusterdegenerierung - Mi 16:49
» Premiere nutzt nur einen Teil der Perfomance und ist überlastet.
von srone - Mi 14:46
» Objektiv- und Displayschutz Osmo Pocket
von nicecam - Mi 14:32
» Sony FX6: Vollformat Nachfolger der FS5 MKII mit 10.2 MP Sensor, 2xXLR , S-Log 3, 120 fps, externem RAW uvm.
von iasi - Mi 14:28
» Das MacBook Pro 13" M1 im 4K, 5K, 8K und 12K Performance-Test mit ARRI, RED, Canon uva. ...
von Jan Onderwater - Mi 14:26
» Mavic 2 Pro: kein Bild...???
von carstenkurz - Mi 13:55
» Photokina 2022 auch abgesagt - ohne weiteren Termin
von ruessel - Mi 10:11
» Was schaust Du gerade?
von ruessel - Mi 5:39
» Apple iPhone 12 Pro Max - Qualität der 10bit 4K Videofunktion inkl. Dynamik und Rolling Shutter
von pillepalle - Mi 4:37
» Synchro Scan / Clear Scan gesucht
von arf - Mi 1:07
» Fujifilm X-S10 mit IBIS und 10bit extern vorgestellt für unter 1000 Euro
von Jörg - Mi 0:26
» Sigmas Mirrorless Lineup
von srone - Mi 0:06
» Kaufberatung Objektiv
von cantsin - Di 22:56
» instagram zickt beim video upload.
von nachtaktiv - Di 22:43
» Texte unleserlich bei Bewegungen
von TheCrow - Di 21:57
» Blackmagic DaVinci Resolve 17.1 Beta 2
von srone - Di 21:47
» Ghosting - Nocticron
von Bildlauf - Di 21:34
» Was hast Du zuletzt gekauft?
von rkunstmann - Di 20:28
» Ich brauche mal Hilfe.
von klusterdegenerierung - Di 17:00
» Rechtsform - Wir wollen eine Firmierung
von klusterdegenerierung - Di 16:44
» Kein rendern wegen Fusion?
von klusterdegenerierung - Di 15:29
» Konvertierung avi => iPad Pro: miese Bildqualität
von freezer - Di 13:28
» Gier nach Weitwinkel
von ruessel - Di 12:43
» Sony FX9 Sichtfiles mit Timecode?
von Jott - Di 12:33
» Magnetic-Mount Filter für Irix Cine-Objektive erschienen
von teichomad - Di 12:02
» Clip läuft verzögert an
von kocam - Di 11:28
» TV spielt MP4 nicht ab
von kaptainlu - Di 11:15
» Blackmagic DaVinci Speed Editor: Kompakte Tastatur für Resolve inklusive Studio Lizenz für 299 Euro!
von Frank Glencairn - Di 11:14
» Vazen 65mm T2 1.8x Anamorphot für MFT verfügbar
von ruessel - Di 10:38
» Weit(winkel) Objektiv für Sony Alpha6400
von prime - Di 7:28
 
neuester Artikel
 
Apple iPhone 12 Pro Max Videoqualität

Das neue iPhone 12 Pro Max von Apple will ein weiteres mal mit verbesserter Videoqualität aufwarten - unter anderem durch 10 Bit Aufzeichnung mit besonders hoher Dynamik... weiterlesen>>

MacBook Pro 13

Wir erkunden weiter das neue Apple MacBook Pro 13 mit Apple-Silicon in der größeren Ausbauvariante mit 16GB geteiltem Speicher. Diesmal schauen wir uns die Schnittperformance von Videomaterial in Auflösungen zwischen 4K-12K in FCP, DaVinci Resolve und Premiere Pro an. Hier unsere aktuelle Macbook Pro M1 Bestandsaufnahme mit teilweise überraschenden Ergebnissen... weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
concatenation 2 OLYMPIC GAME

Die olympischen Spiele als großes bewegtes Puzzle, bei dem man sich die Teilchen passend zuschneiden kann -- genug Geduld vorausgesetzt...