Audio: Software / Bearbeitung / Musikproduktion Forum



Audio-Effekte - RODE Rycote



Hier geht es um die Tonspur -- Nachbearbeitung von Sound, Abmischen etc.
Antworten
Daniel-q
Beiträge: 4

Audio-Effekte - RODE Rycote

Beitrag von Daniel-q » So 27 Mai, 2018 21:38

Guten Abend, ich beschäftige mich aktuell mit dem Thema Audio.
Wir nehmen Videokurse und Interviews auf und verwenden das RODE Rycote-Mikrofon für unsere Tonaufnahmen. Die Aufnahmen finden in einem kleinen Raum statt - ohne Publikum, das bedeutet, wir haben kaum Nebengeräusche.
Die Bearbeitung der Videos findet in Adobe Premiere Pro statt, wo ich bisher nur das Rauschen entfernt habe. Allerdings bin ich mir sicher, dass ich noch mehr aus meiner Tonqualität rausholen kann, nur leider kenne ich mich mit den verschiedenen Effekten gar nicht aus. Welche Effekte würdet ihr einsetzen, um die bestmögliche Qualität herauszuholen? Dass das individuell ist und bei jeder Person anders klingt, ist mir durchaus bewusst, dennoch würde ich gerne einige Versuche machen, um für mich die optimale Einstellung herauszufinden.

Ich habe auch Aufnahmen mit einem Sennheiser ME4-Lavaliermikrofon gemacht und bin hier absolut begeistert. Mein Ziel ist es eine ähnliche Tonqualität zu erreichen. Auch wenn das wohlmöglich eine recht dumme Beschreibung ist, aber die Stimme klingt ruhig und absolut angenehm, beinahe wie bei einem Meditationstrainer. ;)




MrMagneto
Beiträge: 34

Re: Audio-Effekte - RODE Rycote

Beitrag von MrMagneto » Sa 02 Jun, 2018 14:32

Hey Daniel,

Qualität ist natürlich ein Begriff der für jeden etwas anderes bedeutet.
Ich komme aus dem Musik-Bereich und für mich ist bei Vocal-Aufnahmen wichtig ein gutes Ausgangssignal zu bekommen, damit ich später so wenig wie möglich korrigieren muss und so viel wie möglich kreative Freiheit habe.
Das bedeutet:
- beim Mikro/Verstärker Einstellungen wählen, die den größten Signal-zu-Rauschen Abstand erlauben (meist moderate Signal-Verstärkung).
- Aufnahme immer als WAV in 24bit und mindestens 44,1kHz.

Wenn es darum geht, einen bestimmten Charakter der Stimme rüberzubringen, würde ich mit verschiedenen Mikros und verschiedenen Entfernungen zum Mikrofon spielen. Ist der Sprecher sehr nah am Mikrofon, gibt es den berühmten Nahbesprechungseffekt. Man kennt ihn aus der TV und Radio-Werbung: Warm, entspannt und dennoch kraftvoll.

Hast du einen kleinen, leeren Raum, würde ich zumindest ein paar Möbel oder Gegenstände in die Ecken stellen um die Aufnahmen so trocken wie möglich zu haben. Nichts klingt für mich schlimmer als schlechte Raumakustik, die nach Badezimmer klingt. Hier gilt auch: je weiter die Entfernung zwischen Mikro und Sprecher, umso mehr macht sich die Raumakustik (Flatterecho, Hall) bemerkbar.

In der Nachbearbeitung gibt es im Prinzip unendlich viele Möglichkeiten Dinge mit der Stimme anzustellen. Einige Effekte sind jedoch immer in meiner Effektkette: Equalizer (Low-Cut unter 100Hz), Compressor, Saturator/Waveshaper, De-Esser, Limiter. Je nach Geschmack können Tape-Saturation, Röhren-Sättiung, Multiband-Compressor usw drauf.




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Zeiss wirft Samyang Design-Diebstahl bei Vollformat Serie Batis vor
von Skeptiker - Di 23:56
» Kein Text/Quelltext bei Textebene
von Georgius - Di 23:13
» Blender und die Ohnmacht vor der Youtube-Willkür
von Drushba - Di 22:46
» Umfrage: Wie oft filmst du mit deinem Smartphone?
von Frank Glencairn - Di 22:45
» Wann ersetzt Nikon RED? Compressed RAW für alle ...!
von mash_gh4 - Di 19:42
» Störung bei Aufnahme, Farben zu stark
von Skeptiker - Di 19:00
» Panasonic GH6 zur Photokina? 8K, ND, Compressed RAW u.a. Welche neuen Videofunktionen für die GH6?
von Skeptiker - Di 17:58
» On the sad state of Macintosh hardware
von acrossthewire - Di 16:22
» Adobe Project Rush - Videos überall schneiden und systemübergreifend bearbeiten
von slashCAM - Di 16:18
» Kickstarter: Gimbal Arculus ONYX - interessant, aber gescheitert
von TonBild - Di 14:08
» Suche Monitor
von suchor - Di 14:07
» Story in stop motion: The PEN Story
von ruessel - Di 14:03
» Grafikkarte mit CPU Unterstützung für mein Adobe Premiere CS 6
von dienstag_01 - Di 13:22
» Premiere CC 2018 fehlt dolby Audiodecoder
von Onkel Benz - Di 10:54
» Samyang bringt 85mm F1.4 EF Autofokus-Objektiv für 699 Euro
von Roland Schulz - Di 10:51
» Micro Nikkor 2.8/55mm
von Jack43 - Di 10:47
» Moderne Optiken reinigen
von ruessel - Di 10:13
» 8K kommt – deutlich schneller, als Sie denken
von Jott - Di 9:44
» Veydra-Objektiv - Fokusring-Problem
von Sammy D - Di 8:38
» Walimex 1.5/35mm
von Jack43 - Di 0:05
» Im Hintergrund mit 44khz arbeiten während CS6 mit 48khz rendert
von mash_gh4 - Mo 22:50
» Neues Weitwinkel-Objektiv für E-Mount -- Samyang AF 24mm F2.8 FE
von klusterdegenerierung - Mo 22:19
» EU beschließt Kennzeichnungs- und Registrierungspflicht für Drohnen
von Shiranai - Mo 17:08
» Spracheinstellung in AE (CS6) lässt sich nicht ändern
von Jörg - Mo 16:07
» Verkaufe: Tilta BMCC Shoulder Rig (komplettes Kit, Neu)
von Aerial68 - Mo 16:06
» Beeindruckt!
von klusterdegenerierung - Mo 14:46
» Foren Abonnieren
von Georgius - Mo 14:35
» Clips mit Adobe synchronisieren
von blickfeld - Mo 14:05
» Premiere Titel ruckelt
von dienstag_01 - Mo 12:56
» KI und volumetrische Videos - der nächste Meilenstein für die Videoproduktion
von slashCAM - Mo 12:40
» "Speedbooster" für Ursa Mini und andere S35 Blackmagic Kameras von LucAdapters
von klusterdegenerierung - Mo 12:38
» CAME-TV: Neuer Parallax Kamera Slider und magnetischer Kamera Car-Mount
von slashCAM - Mo 12:00
» Verkaufe Canon XC10 mit 256 u. 128 GB CFast 2.0
von wolfried - Mo 11:45
» Marvel vs DC oder ist Action in Super Hero Movies langweilig weil VFX/CGI physikalisch falsch animiert?
von Fader8 - Mo 10:55
» Computer für 4K-Videobearbeitung konfigurieren --Teil 3: Grafikkarten, GPUs und Videovorschau
von schloerg - Mo 8:38
 
neuester Artikel
 
Blender und die Ohnmacht vor der Youtube-Willkür

Wer aktuell den Youtube-Kanal der Blender-Foundation aufruft bekommt eine merkwürdige Fehlermeldung zu sehen: "This Video contains content from BlenderFoundation. It is not available in your country." weiterlesen>>

KI und volumetrische Videos - der nächste Meilenstein für die Videoproduktion

Früher ließ ein Greenscreen-Studio das Herz jedes Werbefilm- oder Musikvideo-Produzenten höher schlagen. Heute geht es gerne noch ein paar Nummern größer, z.B. mit "Volumetrischen Videos". Denn die werden gerade als "The Next Big Thing" gehandelt... weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
TOMMY CASH - LITTLE MOLLY (Official Video)

Face-Swapping ist bekanntlich voll in Mode -- dieses Musikvideo geht allerdings nicht Richtung DeepFake, sondern man sieht eher die alte Malkovich-Variante.