Audio: Software / Bearbeitung / Musikproduktion Forum



Audio-Effekte - RODE Rycote



Hier geht es um die Tonspur -- Nachbearbeitung von Sound, Abmischen etc.
Antworten
Daniel-q
Beiträge: 4

Audio-Effekte - RODE Rycote

Beitrag von Daniel-q » So 27 Mai, 2018 21:38

Guten Abend, ich beschäftige mich aktuell mit dem Thema Audio.
Wir nehmen Videokurse und Interviews auf und verwenden das RODE Rycote-Mikrofon für unsere Tonaufnahmen. Die Aufnahmen finden in einem kleinen Raum statt - ohne Publikum, das bedeutet, wir haben kaum Nebengeräusche.
Die Bearbeitung der Videos findet in Adobe Premiere Pro statt, wo ich bisher nur das Rauschen entfernt habe. Allerdings bin ich mir sicher, dass ich noch mehr aus meiner Tonqualität rausholen kann, nur leider kenne ich mich mit den verschiedenen Effekten gar nicht aus. Welche Effekte würdet ihr einsetzen, um die bestmögliche Qualität herauszuholen? Dass das individuell ist und bei jeder Person anders klingt, ist mir durchaus bewusst, dennoch würde ich gerne einige Versuche machen, um für mich die optimale Einstellung herauszufinden.

Ich habe auch Aufnahmen mit einem Sennheiser ME4-Lavaliermikrofon gemacht und bin hier absolut begeistert. Mein Ziel ist es eine ähnliche Tonqualität zu erreichen. Auch wenn das wohlmöglich eine recht dumme Beschreibung ist, aber die Stimme klingt ruhig und absolut angenehm, beinahe wie bei einem Meditationstrainer. ;)




MrMagneto
Beiträge: 34

Re: Audio-Effekte - RODE Rycote

Beitrag von MrMagneto » Sa 02 Jun, 2018 14:32

Hey Daniel,

Qualität ist natürlich ein Begriff der für jeden etwas anderes bedeutet.
Ich komme aus dem Musik-Bereich und für mich ist bei Vocal-Aufnahmen wichtig ein gutes Ausgangssignal zu bekommen, damit ich später so wenig wie möglich korrigieren muss und so viel wie möglich kreative Freiheit habe.
Das bedeutet:
- beim Mikro/Verstärker Einstellungen wählen, die den größten Signal-zu-Rauschen Abstand erlauben (meist moderate Signal-Verstärkung).
- Aufnahme immer als WAV in 24bit und mindestens 44,1kHz.

Wenn es darum geht, einen bestimmten Charakter der Stimme rüberzubringen, würde ich mit verschiedenen Mikros und verschiedenen Entfernungen zum Mikrofon spielen. Ist der Sprecher sehr nah am Mikrofon, gibt es den berühmten Nahbesprechungseffekt. Man kennt ihn aus der TV und Radio-Werbung: Warm, entspannt und dennoch kraftvoll.

Hast du einen kleinen, leeren Raum, würde ich zumindest ein paar Möbel oder Gegenstände in die Ecken stellen um die Aufnahmen so trocken wie möglich zu haben. Nichts klingt für mich schlimmer als schlechte Raumakustik, die nach Badezimmer klingt. Hier gilt auch: je weiter die Entfernung zwischen Mikro und Sprecher, umso mehr macht sich die Raumakustik (Flatterecho, Hall) bemerkbar.

In der Nachbearbeitung gibt es im Prinzip unendlich viele Möglichkeiten Dinge mit der Stimme anzustellen. Einige Effekte sind jedoch immer in meiner Effektkette: Equalizer (Low-Cut unter 100Hz), Compressor, Saturator/Waveshaper, De-Esser, Limiter. Je nach Geschmack können Tape-Saturation, Röhren-Sättiung, Multiband-Compressor usw drauf.




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Huawei Mate 20 Pro Smartphone mit 16-80mm Leica Triple-Kamera
von Frank Glencairn - Fr 10:53
» Hardware Update für HPs Z Books und Hardware-Abos per HP Club
von slashCAM - Fr 10:45
» Zwei Atomos Recorder für mehr Datensicherheit zusammenschalten?
von Jott - Fr 10:43
» Adobe Premiere Rush CC -- neue App für den mobilen Videoschnitt erhältlich
von rob - Fr 10:35
» Nikon Z7 - viele Crop-Modi und deren Unterschiede in der Bildqualität beim Filmen
von rush - Fr 10:31
» Milchbubi neuer James Bond?
von Frank B. - Fr 10:09
» Meyer Optik Görlitz: erst erfolgreich bei Kickstarter, jetzt insolvent
von domain - Fr 10:05
» Zoom F4/8 3D Ambi - Nach UHD Bild nun auch HD Sound ??
von ruessel - Fr 9:38
» LukiLink - Smartphone als Recording-Monitor und Live-Streaming-Device
von DV_Chris - Fr 9:33
» DJI Mavic 2 Pro und Mavic 2 Zoom: Zoom oder Hasselblad Kamera // IFA 2018
von rush - Fr 9:29
» Lumix GH5 - SanDisk extremePro V30 95MB/s - 4k - welche optimalen Einstellungen?
von frankx - Fr 9:16
» Netflix: 350 Millionen Euro Gewinn und Kritik an 30% Quote in Europa
von scrooge - Fr 8:55
» The Haunting of Hill House Grading
von rdcl - Fr 8:19
» Blackmagic Fusion. Zeig deine Kunst! :)
von roki100 - Fr 2:26
» Neu: Fujifilm X-T3 zeichnet 4K/60fps intern mit 10bit auf // Photokina 2018
von Frank B. - Do 22:58
» DaVinci Resolve 15 unregistriert auf SD-Karte
von thsbln - Do 22:00
» Blackmagic Pocket Cinema Camera 4K in der Praxis: Hauttöne, Focal Reducer, Vergleich zur GH5S uvm.
von srone - Do 21:01
» Sony A7 III rauscht unverhältnismäßig
von DeeZiD - Do 20:39
» Biete: Mikrofon Sennheiser MKE 440 + Windschutz MZH 440
von DLW - Do 17:51
» YouTube down - User wählen verzweifelt Notrufnummer
von Frank B. - Do 16:35
» Erste Aufnahmen von der Blackmagic Pocket Cinema Camera 4K
von Frank Glencairn - Do 15:57
» Neues von den Robotern
von Skeptiker - Do 15:44
» Verkaufe FS7 Sony 25H Betrieb in OVP mit 2x64GB + Akkus und Mwst. ausweisbar
von mottoslash - Do 15:30
» GH5 & Atomos Ninja V
von ksingle - Do 14:47
» Bmpcc4k SSD Halter
von Onkel Danny - Do 14:16
» [BIETE] DJI Mavic Pro MEGA Bundle
von rush - Do 14:04
» GoPro Hero 7 Black mit HyperSmooth Stabilisierung bei 4K60p ??
von Roland Schulz - Do 11:19
» verschiedene objektive....?
von FCPX - Do 0:05
» Blackmagic DaVinci Resolve Update 15.1.2 bringt Verbesserungen und Bugfixes
von -paleface- - Mi 23:38
» Focus pumpen rausrechnen
von Jott - Mi 22:19
» Neue Sony Alpha 7 (R) III Firmware 2.0 macht Probleme
von Roland Schulz - Mi 20:43
» DOF / Tiefenschärfe
von Skeptiker - Mi 19:06
» Kopter oder Drohne gesucht - soll 400g tragen können, sonst nichts
von rush - Mi 17:43
» Audionamix Instant Dialogue Cleaner: säubert Sprachaufnahmen von Hintergrundlärm
von TK1971 - Mi 16:01
» Verkaufe Sennheiser MKE 400
von Jörg - Mi 15:54
 
neuester Artikel
 
Nikon Z7 - viele Crop-Modi und deren Unterschiede in der Bildqualität beim Filmen

Die neue, spiegellose Nikon Z-Serie bietet für Filmer einen soliden Mix aus interessanten Features. Doch wie schlägt sich der hochauflösende 45MP Sensor der neuen Nikon Z7 beim Downsampling und lohnt sich für Filmer das Warten auf die Z6? weiterlesen>>

Blackmagic Pocket Cinema Camera 4K in der Praxis: Hauttöne, Focal Reducer, Vergleich zur GH5S uvm.

In unserem ersten Praxistest mit der Blackmagic Pocket Cinema Camera 4K geht es um Hauttöne, allgemeines Handling, RAW-Recording, das Arbeiten mit Focal Reducern, Akkulaufzeiten und auch einen von vielen gewünschten Vergleich zur Panasonic GH5S (inkl. Atomos Ninja V Monitor-Recorder) können wir anbieten weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
Code Elektro - SHINOBI (Official Video)

Ein Mix aus typischen SciFi-Bildern und -Bausteinen fügt sich hier zu einem erzählenden Musikvideo zusammen, eine Art CGI / Echtbild-Anime -- Hintergrundinfos zur Produktion hier.