slashCAM
Administrator
Administrator
Beiträge: 11259

Canon EOS R im 4K Video Test: 10 Bit LOG, Dual Pixel AF, Hauttöne. Bedienung, inkl. Nikon Z6 Vergleich

Beitrag von slashCAM » Mi 28 Nov, 2018 11:39

Bild
Wir haben uns die Videofunktionen der neuen spiegellosen Vollformat Canon EOS R in der Praxis angeschaut und uns hier insbesondere auf Hauttöne, LOG-LUT Verarbeitung, externe 10 Bit Aufnahmen, den Dual Pixel Autofokus und das neue Bedienkonzept konzentriert. Ein kurzer Vergleich zur Nikon Z6 ist ebenfalls mit dabei.



Hier geht es zu Artikel auf den slashCAM Magazin-Seiten:
Test: Canon EOS R im 4K Video Test: 10 Bit LOG, Dual Pixel AF, Hauttöne. Bedienung, inkl. Nikon Z6 Vergleich




Starshine Pictures
Beiträge: 2270

Re: Canon EOS R im 4K Video Test: 10 Bit LOG, Dual Pixel AF, Hauttöne. Bedienung, inkl. Nikon Z6 Vergleich

Beitrag von Starshine Pictures » Mi 28 Nov, 2018 14:42

Ich hätte da noch einige Fragen zur R:

Sind noch andere Bildprofile hinterlegt wie beispielsweise WideDR? Wie sieht es aus mit dem selbständigen Upload von Profilen wie es bei den DSLRs von Canon problemlos möglich ist? Habt ihr die mangelnden Details im 4K Crop auch in anderen Bildprofilen als LOG überprüft? Auf den C-Modellen wird ja LOG aktiv geblurrt was zu einem sehr weichen aber filmischeren Bildeindruck führt.

Schade dass Canon sich hier den Sieg mit diesem unsäglichen Crop selbst verhagelt. Hoffen wir dass in der R markII eine neue Sensorgeneration werkelt die schneller ausgelesen werden kann.


Grüsse und Danke für den Test,
Stephan




Drushba
Beiträge: 1332

Re: Canon EOS R im 4K Video Test: 10 Bit LOG, Dual Pixel AF, Hauttöne. Bedienung, inkl. Nikon Z6 Vergleich

Beitrag von Drushba » Mi 28 Nov, 2018 14:55

Hauptargument für die EOS-R ist C-Log im internen 8-Bit Modus für den dokumentarischen Einsatz, denn das sieht wirklich gut aus. Die Nikon liefert im 8-Bit Modus eher bescheidene Ergebnisse ab, wie hier ziemlich deutlich zu sehen ist. Die Nikon mit Ninja ist der Canon zwar technisch klar überlegen, aber nur wenn es nicht um Dokumentarfilme geht, denn großer Aufbau und die sündhaft hohe Datenrate des Ninjas vertragen sich nicht mit längerem Feldeinsatz. Aber beide haben eigentlich zu viele Flaws (bei Nikon kommen noch die rauschenden Preamps dazu) um jetzt schon einzusteigen. Schade.)

PS: Auch von mir danke für den gelungenen Test.
"Was immer du tust, irgendwann wirst du es bereuen." Thomas von Aquin 1225-1274

Zuletzt geändert von Drushba am Mi 28 Nov, 2018 15:51, insgesamt 1-mal geändert.




rob
Administrator
Administrator
Beiträge: 948

Re: Canon EOS R im 4K Video Test: 10 Bit LOG, Dual Pixel AF, Hauttöne. Bedienung, inkl. Nikon Z6 Vergleich

Beitrag von rob » Mi 28 Nov, 2018 15:33

Starshine Pictures hat geschrieben:
Mi 28 Nov, 2018 14:42
Ich hätte da noch einige Fragen zur R:

Sind noch andere Bildprofile hinterlegt wie beispielsweise WideDR? Wie sieht es aus mit dem selbständigen Upload von Profilen wie es bei den DSLRs von Canon problemlos möglich ist? Habt ihr die mangelnden Details im 4K Crop auch in anderen Bildprofilen als LOG überprüft? Auf den C-Modellen wird ja LOG aktiv geblurrt was zu einem sehr weichen aber filmischeren Bildeindruck führt.

Schade dass Canon sich hier den Sieg mit diesem unsäglichen Crop selbst verhagelt. Hoffen wir dass in der R markII eine neue Sensorgeneration werkelt die schneller ausgelesen werden kann.


Grüsse und Danke für den Test,
Stephan
Hi Stephan,

Danke für`s Danke erstmal :-)

Die EOS R hat kein WideDR Bildprofil o.ä. hinterlegt. Du hast Auto, Standard, Neutral, Landschaft, Natürlich etc. sowie max. 3 Benutzer definierte Profile. Meinem Verständnis nach solltest du mit der EOS Utility auch eigene Picture Styles auf die EOS R laden können - sie wird zumindest in der aktuellen EOS utility als unterstützt aufgelistet.

Für gewöhnlich wird in anderen Bildprofilen mehr nachgeschärft - mehr Details erhält du hierbei also meistens subjektiv ja und objektiv nein. Aber ich kann es dir bei der EOS R nicht verbindlich sagen, weil wir uns hier komplett auf Log in 8 und 10 Bit konzentriert haben.

Viele Grüße

Rob




MrMeeseeks
Beiträge: 515

Re: Canon EOS R im 4K Video Test: 10 Bit LOG, Dual Pixel AF, Hauttöne. Bedienung, inkl. Nikon Z6 Vergleich

Beitrag von MrMeeseeks » Mi 28 Nov, 2018 15:38

Werte Slashcam Redaktion,

mal wieder haben Sie sich außerordentlich viel Mühe gegeben. Guten Arbeit!

Eine Frage wäre aber noch offen. Konnten Sie während der Tests eine größere Ansammlung einer Nagetiergattung erkennen? Umgangssprachlich sagt man auch "Ratten die das sinkende Schiff verlassen"

Lokale Händler sollten definitiv davor gewarnt werden, denn bald werden auch die letzten Fanatiker ihren schimmeligen Canon Käse abstoßen, das könnte zur Massenhysterie führen. :O




Blancblue
Beiträge: 805

Re: Canon EOS R im 4K Video Test: 10 Bit LOG, Dual Pixel AF, Hauttöne. Bedienung, inkl. Nikon Z6 Vergleich

Beitrag von Blancblue » Mi 28 Nov, 2018 18:35

Magic Lantern hat mal den RS gemessen:


EOS R results are in! 385 MPix/s!

4K24/25/30: 31.2 ms rolling shutter

1080/720p24/25/30/50/60: 15.3 ms

720p100/120: 6.8 ms

Silent shutter: 78.25 ms full readout at 6720x4480




Jan
Beiträge: 9256

Re: Canon EOS R im 4K Video Test: 10 Bit LOG, Dual Pixel AF, Hauttöne. Bedienung, inkl. Nikon Z6 Vergleich

Beitrag von Jan » Do 29 Nov, 2018 13:33

Ich frage mich immer, wie zwei bekannte Magazine etwas komplett anderes über eine Kamera sagen können. Im Test bei VAD wird die Canon als die schärfere Kamera dargestellt (im Vergleich zur Nikon Z7), also ganz anders als hier bei Slashcam. Dort wird auch von intern 10 Bit geredet bei der Canon.
Der Westen gewann die Welt nicht durch die Überlegenheit seiner Ideen, Werte oder Religion, sondern eher durch die Anwendung organisierter Gewalt. Westliche Menschen vergessen das oft - die Anderen nicht.

Oliver Stone - Regisseur, Produzent und Autor




rudi
Administrator
Administrator
Beiträge: 1098

Re: Canon EOS R im 4K Video Test: 10 Bit LOG, Dual Pixel AF, Hauttöne. Bedienung, inkl. Nikon Z6 Vergleich

Beitrag von rudi » Do 29 Nov, 2018 14:06

Jan hat geschrieben:
Do 29 Nov, 2018 13:33
Ich frage mich immer, wie zwei bekannte Magazine etwas komplett anderes über eine Kamera sagen können. Im Test bei VAD wird die Canon als die schärfere Kamera dargestellt (im Vergleich zur Nikon Z7), also ganz anders als hier bei Slashcam. Dort wird auch von intern 10 Bit geredet bei der Canon.
10 Bit gibt es bei der EOS R unstrittig nur extern.
Und wegen der Schärfe kann es sein, dass diese Magazine halt die (meist nachgeschärften) Standardprofile beurteilen. Wir dagegen beurteilen immer die Schärfe möglichst "ohne interne Nachschärfung", weil sich diese ja nach subjektivem Empfinden hinzufügen lässt. Darum schauen wir lieber auf das möglichst ungeschärfte Debayering, denn wenn hier Mist passiert, dann wird der Mist auch nachgeschärft.
In unseren Augen macht es weniger Sinn zu vergleichen, welcher Hersteller in der Werkseinstellung die künstliche Schärfe höher eingestellt hat.




Jan
Beiträge: 9256

Re: Canon EOS R im 4K Video Test: 10 Bit LOG, Dual Pixel AF, Hauttöne. Bedienung, inkl. Nikon Z6 Vergleich

Beitrag von Jan » Do 29 Nov, 2018 15:38

In dem Test war halt die Vertikalauflösung der Canon etwas besser und die Horizontalauflösung deutlich besser wie die der Nikon Z7. Man sprach dort auch bei der Canon von guter Bildschärfe, Slashcam sagt bei 4K, dass es ein eher weiches Bild ist.
Der Westen gewann die Welt nicht durch die Überlegenheit seiner Ideen, Werte oder Religion, sondern eher durch die Anwendung organisierter Gewalt. Westliche Menschen vergessen das oft - die Anderen nicht.

Oliver Stone - Regisseur, Produzent und Autor




Starshine Pictures
Beiträge: 2270

Re: Canon EOS R im 4K Video Test: 10 Bit LOG, Dual Pixel AF, Hauttöne. Bedienung, inkl. Nikon Z6 Vergleich

Beitrag von Starshine Pictures » Do 29 Nov, 2018 16:47

Wo findet man diesen VAD Test?




Drushba
Beiträge: 1332

Re: Canon EOS R im 4K Video Test: 10 Bit LOG, Dual Pixel AF, Hauttöne. Bedienung, inkl. Nikon Z6 Vergleich

Beitrag von Drushba » Do 29 Nov, 2018 17:07

Ich finde weder die EOS-R noch die Z6 in der Slashcam-Datenbank. Stelle ich mich einfach zu blöd an oder tragt ihr die Ergebnisse da nicht mehr ein?
"Was immer du tust, irgendwann wirst du es bereuen." Thomas von Aquin 1225-1274




Jan
Beiträge: 9256

Re: Canon EOS R im 4K Video Test: 10 Bit LOG, Dual Pixel AF, Hauttöne. Bedienung, inkl. Nikon Z6 Vergleich

Beitrag von Jan » Do 29 Nov, 2018 18:42

Starshine Pictures hat geschrieben:
Do 29 Nov, 2018 16:47
Wo findet man diesen VAD Test?
Ich habe die Zeitschrift hier vor mir, sie ist seit heute draußen. Sonst wohl auf der Webseite:

https://www.videoaktiv.de/
Der Westen gewann die Welt nicht durch die Überlegenheit seiner Ideen, Werte oder Religion, sondern eher durch die Anwendung organisierter Gewalt. Westliche Menschen vergessen das oft - die Anderen nicht.

Oliver Stone - Regisseur, Produzent und Autor




Jan
Beiträge: 9256

Re: Canon EOS R im 4K Video Test: 10 Bit LOG, Dual Pixel AF, Hauttöne. Bedienung, inkl. Nikon Z6 Vergleich

Beitrag von Jan » Fr 14 Dez, 2018 19:34

EXKLUSIVES CPS-ANGEBOT

Sichere dir 200 € Cashback auf einen Bajonettadapter mit Objektiv-Steuerring EF-EOS R beim Kauf einer EOS R vor dem 10. Januar.

https://www.canon.de/cameras/eos-r-promotion/
Der Westen gewann die Welt nicht durch die Überlegenheit seiner Ideen, Werte oder Religion, sondern eher durch die Anwendung organisierter Gewalt. Westliche Menschen vergessen das oft - die Anderen nicht.

Oliver Stone - Regisseur, Produzent und Autor




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Mein erstes Kurzfimdrehbuch
von 3Dvideos - Mi 14:02
» Wooden Camera: Leichte Zip Box Pro Mattbox mit Swing Away und Clamp-On Option
von Frank Glencairn - Mi 14:02
» Schauspieler - Gagefrage!
von sottofellini - Mi 13:24
» Panasonic AG-CX350 - 4K-Camcorder mit allem drin und dran?
von Mediamind - Mi 13:03
» Sound Design und Foley -- wie Töne das Filmbild bereichern (Berlinale Talents)
von SixFo - Mi 12:36
» Actioncam für lange durchgehende Aufnahme (3h+)
von Mayk - Mi 12:34
» Warum sind US-Serien so viel besser?
von cantsin - Mi 12:30
» Passion für Lost Places
von r.p.television - Mi 12:07
» Sechs neue Canon EOS RF-Objektive für 2019 angekündigt
von rudi - Mi 12:01
» Nikon D850 oder Fujifilm X-T3 oder Sony
von Frank B. - Mi 11:57
» Wetterfeste Leica Q2 Vollformat DSLM mit 4K Video und 47 MP Sensor im Anflug?
von slashCAM - Mi 11:54
» Grüne Bilder in Adobe Premiere / Softwarefehler auf iMac?
von dhendrik - Mi 11:11
» Stirbt UltraHD Blu-ray?
von Alf_300 - Mi 10:55
» Manfrotto 504HD Fluidkopf
von christophmichaelis - Mi 10:09
» Hobbes House
von rob - Mi 9:59
» Polaroid mal anders.....
von ruessel - Mi 9:36
» ...2,5K, 3K, 4K? Die Canon EOS M als Mini RAW RebelCAM mit Magic Lantern
von Darth Schneider - Mi 6:33
» Keylight und After Effects
von EvilBockwurscht - Mi 1:56
» Professionelles Zoom-Objektiv NIKKOR Z 24–70 mm 1:2,8 S für Nikon Z Vollformat-Serie angekündigt
von rush - Mi 0:50
» Atomos 5 Zoll HDR Monitor (only) Shinobi im ersten Hands-On
von rush - Mi 0:42
» Tonaussetzer beim Überspielen von Mini-DV Bändern
von Skeptiker - Di 23:36
» Dummy Frage: Sony RX100 MK1 vs Huawei P20 Pro Handy
von Angry_C - Di 23:03
» Welcher Full HD Camcorder, welche Bearbeitung für Linux
von Skeptiker - Di 22:53
» Tukur-Tatort am nä So: "Murot und das Murmeltier"
von klusterdegenerierung - Di 22:48
» Lichtsetzung in der Postproduktion
von srone - Di 21:00
» Gesucht: Induro LFB75S Tripod Set
von ksingle - Di 20:53
» Mehr Saft für 4K in Davinci, neue GraKa oder neuer PC
von dennisnrw - Di 20:07
» Wie professionell Wildtiere filmen?
von walang_sinuman - Di 19:52
» Panasonic Lumix FZ1000 II und TZ96 vorgestellt
von slashCAM - Di 19:48
» Welche 4k Videokamera für Urlaub & Co ?
von Jott - Di 19:20
» Farbfehler bei Vortragsaufzeichnung mit Hardware Recorder
von elb - Di 16:24
» RX10 II in Topzustand mit Hack
von jbuzz - Di 15:50
» Neues (U)WW für Sony FE von TAMRON am Horizont - 17-28mm f/2.8
von rush - Di 15:03
» Kamera Kamerakran aus Carbon / Jib Traveller
von fxk - Di 12:30
» Ärger um die Oscarverleihung: Scorsese, Tarantino, Wenders, Robert De Niro u.a. protestieren
von macaw - Di 10:37
 
neuester Artikel
 
Panasonic AG-CX350 - 4K-Camcorder mit allem drin und dran?

Die Panasonic AG-CX350 ist ein universelles 4K-Werkzeug, welches als Allround-Lösung möglichst effektiv zu Werke geht und sich auch in bestehende Workflows (unter anderem bei Sendern) gut einbindet -- wir haben beim Testen viele Stärken und einige Schwächen des Camcorders gefunden, auch im Vergleich mit der Canon XF705. weiterlesen>>

Sound Design und Foley -- wie Töne das Filmbild bereichern (Berlinale Talents)

Über den Ton als ein mächtiges Werkzeug beim filmischen Erzählen ging es bei der Veranstaltung "Steps, Shots and Silence: Sound and Foley in Docs", und zwar sehr konkret: nicht nur wurde live vorgeführt, wie Foley-Geräusche entstehen, sondern dabei auch gleich sehr überzeugend erklärt, weshalb eine Nachvertonung auf Geräuschebene überhaupt so sinnvoll ist -- bei Spielfilmen und auch bei Dokus. weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
mini landscapes

Epische Landschaftsimpressionen -- gefilmt im Studio, in Miniatur... Zu erkennen ist dies teilweise nur an der Größe der Sandkörner und Schneeflocken. Wie im Abspann zu sehen ist, wurde anscheinend mit der Blackmagic Pocket CC 4K und dem sondenähnlichen Laowa Makro-Objektiv gedreht.