cantsin
Beiträge: 5250

Re: Folgt eine Preisreduzierung nach Sonys A7III?

Beitrag von cantsin » Di 27 Mär, 2018 14:46

rush hat geschrieben:
Di 27 Mär, 2018 14:13
Mit der Umrechnung an sich gebe ich Dir Recht... allerdings darf man natürlich die Faktoren wie die Blende und Empfindlichkeit nicht ganz außer Acht lassen beim umrechnen.
Ergo würde man für ein mft Äquivalent deutlich schnelleres, und somit auch wieder größeres/schwereres Glas benötigen. Es ist und bleibt eine Krux ;)
Aus meiner Sicht wird anders ein Schuh draus: Bei MFT hast Du weniger Lichtstärke - sowohl bei den Objektiven, als auch bei den Sensoren - bzw. mehr Bildrauschen, aber (a) ein kleineres System und (b) mehr Auflösung in Relation zur Sensoroberfläche.




Frank B.
Beiträge: 8209

Re: Folgt eine Preisreduzierung nach Sonys A7III?

Beitrag von Frank B. » Di 27 Mär, 2018 14:57

cantsin hat geschrieben:
Di 27 Mär, 2018 14:46
rush hat geschrieben:
Di 27 Mär, 2018 14:13
Mit der Umrechnung an sich gebe ich Dir Recht... allerdings darf man natürlich die Faktoren wie die Blende und Empfindlichkeit nicht ganz außer Acht lassen beim umrechnen.
Ergo würde man für ein mft Äquivalent deutlich schnelleres, und somit auch wieder größeres/schwereres Glas benötigen. Es ist und bleibt eine Krux ;)
Aus meiner Sicht wird anders ein Schuh draus: Bei MFT hast Du weniger Lichtstärke - sowohl bei den Objektiven, als auch bei den Sensoren - bzw. mehr Bildrauschen, aber (a) ein kleineres System und (b) mehr Auflösung in Relation zur Sensoroberfläche.
Genau das (b) ist aber ein Nachteil bzw. kann irgendwann einer werden. Ein größerer Sensor kann eben mehr Sensel zu gleicher Senselgröße oder eben größere Sensel zu gleicher Senselzahl unterbringen. Die Lichtstärke war ja offensichtlich Panasonics Problem bei der GH5. Deshalb die Senselreduzierung und -vergrößerung bei der GH5s. Aber grob über den Daumen dürften die Sensel auf einem 42MPx-Vollformatsensor genauso groß sein und genauso dicht liegen wie auf einem 11MPx MFT.




MrMeeseeks
Beiträge: 514

Re: Folgt eine Preisreduzierung nach Sonys A7III?

Beitrag von MrMeeseeks » Di 27 Mär, 2018 22:53

Frank B. hat geschrieben:
Di 27 Mär, 2018 14:57
cantsin hat geschrieben:
Di 27 Mär, 2018 14:46

Aus meiner Sicht wird anders ein Schuh draus: Bei MFT hast Du weniger Lichtstärke - sowohl bei den Objektiven, als auch bei den Sensoren - bzw. mehr Bildrauschen, aber (a) ein kleineres System und (b) mehr Auflösung in Relation zur Sensoroberfläche.
Genau das (b) ist aber ein Nachteil bzw. kann irgendwann einer werden. Ein größerer Sensor kann eben mehr Sensel zu gleicher Senselgröße oder eben größere Sensel zu gleicher Senselzahl unterbringen. Die Lichtstärke war ja offensichtlich Panasonics Problem bei der GH5. Deshalb die Senselreduzierung und -vergrößerung bei der GH5s. Aber grob über den Daumen dürften die Sensel auf einem 42MPx-Vollformatsensor genauso groß sein und genauso dicht liegen wie auf einem 11MPx MFT.

Das sind aber nur wieder die alten Kamellen. Damals als die A7s erschien hat sie jeder hochgejubelt...Lowlight-Monster, völlige neue Möglichkeiten...und wieviele von diesen neuen Möglichkeiten wurden genutzt? Die Unterschiede zu einer GH5 beim Thema Lowlight machen nicht den Unterschied zwischen einer tollen Aufnahme und einer ruinierte Aufnahme.

Vor Jahren waren noch die größten Kritikpunkte Moire und fehlende flache Bildprofile. Inzwischen liefern selbst Einstiegskameras perfektes 4k, mit Stabi und guten lowlight Eigenschaften...aber man will wohl immer mehr (wozu auch immer). In 5 Jahren wenn wir bei 8k Raw in einer Gh7 angekommen sind gibt man sich auch nicht zufrieden und will 16k Raw und eine Drone die per Knopfdruck aus dem Akkufach ausfährt.

Irgendwann sollte das Rad doch mal rund genug sein um damit glücklich losfahren zu können.




Frank B.
Beiträge: 8209

Re: Folgt eine Preisreduzierung nach Sonys A7III?

Beitrag von Frank B. » Mi 28 Mär, 2018 11:31

MrMeeseeks hat geschrieben:
Di 27 Mär, 2018 22:53

Das sind aber nur wieder die alten Kamellen. Damals als die A7s erschien hat sie jeder hochgejubelt...Lowlight-Monster, völlige neue Möglichkeiten...und wieviele von diesen neuen Möglichkeiten wurden genutzt? Die Unterschiede zu einer GH5 beim Thema Lowlight machen nicht den Unterschied zwischen einer tollen Aufnahme und einer ruinierte Aufnahme.

Vor Jahren waren noch die größten Kritikpunkte Moire und fehlende flache Bildprofile. Inzwischen liefern selbst Einstiegskameras perfektes 4k, mit Stabi und guten lowlight Eigenschaften...aber man will wohl immer mehr (wozu auch immer). In 5 Jahren wenn wir bei 8k Raw in einer Gh7 angekommen sind gibt man sich auch nicht zufrieden und will 16k Raw und eine Drone die per Knopfdruck aus dem Akkufach ausfährt.
Klar, du hast mit allem Recht. Aber es hat nicht viel mit dem zu tun, was hier geschrieben wurde.




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Polaroid mal anders.....
von cantsin - Sa 15:13
» Schauspieler - Gagefrage!
von Lapaloma - Sa 15:13
» Canon stellt spiegellose Vollformat EOS RP mit 4K Video für 1.499,- Euro vor
von cantsin - Sa 15:04
» Atomos 5 Zoll HDR Monitor (only) Shinobi im ersten Hands-On
von cantsin - Sa 14:52
» Buchgroßhändler Koch, Neff und Volckmar (KNV) meldet Insolvenz an
von cantsin - Sa 14:44
» Der Rhein im Sommer
von 3Dvideos - Sa 14:23
» Passion für Lost Places
von Onkel Danny - Sa 11:55
» Update 6.1 für Blackmagic Pocket Cinema Camera 4K bringt u.a. Pixel Remapping und bessere Audioaufnahme
von Onkel Danny - Sa 11:37
» Nominierungen für den Deutschen Kamerapreis 2019 stehen fest
von slashCAM - Sa 11:27
» WIN10 4K Ansicht, wie macht ihr das?
von klusterdegenerierung - Sa 11:24
» FUJI X-T30 kann F-log und 10 Bit 4:2:2 über HDMI
von Jörg - Sa 11:02
» Atomos stellt 5“ HDR 1920x1080 HDMI Kameramonitor Shinobi mit 1000 Nits vor
von rob - Sa 10:53
» mini landscapes - BMPCC4K - Miniaturprojekt
von Onkel Danny - Sa 10:53
» Sony Alpha 6000 - blaues LED-Licht wird nicht richtig abgebildet
von K.-D. Schmidt - Sa 8:41
» Lumetri Effekt nicht löschbar
von Jogen - Sa 8:38
» Firmwareupdate für Z6 erschienen
von Mediamind - Sa 7:09
» Tukur-Tatort am nä So: "Murot und das Murmeltier"
von klusterdegenerierung - Sa 1:41
» Farbfehler bei Vortragsaufzeichnung mit Hardware Recorder
von freezer - Fr 21:14
» Eazy Dolly Kamera Wagen
von fxk - Fr 19:06
» Atlas 2-Rod Camera Support
von fxk - Fr 19:06
» Lanparte Schulter Support Rig
von fxk - Fr 19:05
» Kamerar Triangle Cinema Skater Kamerawagen - Dolly für Video-DSLR
von fxk - Fr 19:05
» Kamera Kamerakran aus Carbon / Jib Traveller
von fxk - Fr 19:04
» DJI Ronin M Tuning Stand
von fxk - Fr 19:03
» 100 kostenlose Musiktitel gema frei
von Jalue - Fr 18:31
» Blackmagic DaVinci Resolve Update 15.2.4 bringt u.a. besseres H.264/H.265 Encoding
von dosaris - Fr 17:17
» Erste Aufnahmen von der Blackmagic Pocket Cinema Camera 4K
von cantsin - Fr 17:13
» Gesucht: Induro LFB75S Tripod Set
von Jörg - Fr 16:48
» Ärger um die Oscarverleihung: Scorsese, Tarantino, Wenders, Robert De Niro u.a. protestieren
von Frank B. - Fr 15:50
» faire Schauspielgage 14 Tage Dreh (je. 6-7 Std.)
von Lapaloma - Fr 14:07
» Mega Time Squad - offizieller Trailer
von klusterdegenerierung - Fr 13:21
» Tipps zu Tutorial Video Setup
von BastiM - Fr 12:58
» Bestätigt: Lumix S1 gibt 422 10-bit im HLG-Modus aus -- ohne Upgrade
von Frank B. - Fr 12:56
» Alita: Battle Angel - Offizieller Trailer
von Funless - Fr 12:27
» Panasonic gh5 oder Fuji xt3 für HLG Filmen?
von HolmS - Fr 12:02
 
neuester Artikel
 
Atomos 5 Zoll HDR Monitor (only) Shinobi im ersten Hands-On

Wir hatten bereits Gelegenheit zu einem ersten kurzen Hands-On mit dem heute offiziell vorgestellten 5 HDR Monitor SHINOBI von Atomos. Der 1000 Nit-fähige HDR-Kameramonitor wiegt lediglich 200g und bietet alle Monitoring-Funktionen des NinjaV (und noch etwas mehr). Durch das fehlende Aufnahmemodul ergeben sich deutlich längere Akkulaufzeiten im lüfterlosen Betrieb. Hier unsere ersten Eindrücke zum 5 Atomos Shinobi Kameramonitor weiterlesen>>

Canon XF705 - Teil 2: Sensor-Bildqualität und Bewertung

Im ersten Teil unseres Tests haben wir uns ja schon mit dem gesamten Drumherum der XF705 befasst, doch nun gehts Buchstäblich ans Eingemachte. Wie schlägt sich der neue 4K-Bolide von Canon in der Bildqualität? weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
mini landscapes

Epische Landschaftsimpressionen -- gefilmt im Studio, in Miniatur... Zu erkennen ist dies teilweise nur an der Größe der Sandkörner und Schneeflocken. Wie im Abspann zu sehen ist, wurde anscheinend mit der Blackmagic Pocket CC 4K und dem sondenähnlichen Laowa Makro-Objektiv gedreht.