playmen
Beiträge: 198

Welches Objektif für Hochzeitsfilmen EOS6D MarkII

Beitrag von playmen » Di 06 Feb, 2018 11:06

Hallo Leute;
Ich möchte mir für meine EOS 6D Mark II ein Objektif zum Filmen von Hochzeiten usw. Kaufen! Ich habe da 24-70 mm von Canon oder Tamron im visier?? Was meint ihr? Von beiden gibt es ja auch neue Modelle!!??




Darth Schneider
Beiträge: 3110

Re: Welches Objektif für Hochzeitsfilmen EOS6D MarkII

Beitrag von Darth Schneider » Di 06 Feb, 2018 11:27

Zum filmen ? Warum denn ? Das kann jeder Camcorder in dieser Preisklasse besser. Auch die Gh5 oder eine Rx10 oder FZ 2000 sind dich besser zum filmen von Hochzeiten geeignet. Ausser du fotografierst damit auch noch ? Dann wäre eine Sony Alpha besser geeignet.
Deine 6D würde ich verkaufen, wenn du filmen möchtest, das ist doch mehr eine Fotokamera. Oder Kauf dir zusätzlich eine günstige Kamera zum filmen anstatt eine Linse. Alpha 6000/ 6300, Rx10, Fz 2000, G70/G81 oder eine Gh4, Auwahl gibt es genug.
Gruss Boris
„Nothing travels faster than the speed of light, with the possible exception of bad news, which obeys its own special laws.“
Douglas Adams




Mediamind
Beiträge: 288

Re: Welches Objektif für Hochzeitsfilmen EOS6D MarkII

Beitrag von Mediamind » Di 06 Feb, 2018 13:10

... ich bin ganz bei Boris, die genannten Kameras wären für den Zweck geeigneter. Wenn der Body aber doch verwendet werden soll, schau Dir einmal eine Sigma Art Lens an. Das 18 bis 35 mm F.1,8 wurde hier schon vielfach diskutiert und auch vorgestellt. Das ist für Hochzeiten an der GH5 mit Speedbooster eine Empfehlung wert.




Darth Schneider
Beiträge: 3110

Re: Welches Objektif für Hochzeitsfilmen EOS6D MarkII

Beitrag von Darth Schneider » Di 06 Feb, 2018 13:54

An Mediamind
An der Gh5, die ich dieses Jahr noch kaufen werde, weiss ich leider auch noch nicht welche Linse oder Linsen ich mir zulegen werde, ich kenne mich da nicht aus. Aber danke für den Tip mit dem Sigma Art.
Sicher kann er mit einer guten Linse auch mit der 6D sehr schöne Hochzeitsfilme machen. Ich habe ja auch lange genug mit Canon 60D, und der 5D Mark2 gedreht. Auch mit günstigen Linsen sah das gut genug aus, war einfach etwas mühsam und Lowlightmonster waren das nicht, auch nicht mit Blende 1.8, war schnell mal etwas rauschig.
Aber das dürfte bei der neuen 6D sicher, hoffentlich besser sein.
Gruss Boris
„Nothing travels faster than the speed of light, with the possible exception of bad news, which obeys its own special laws.“
Douglas Adams




Mediamind
Beiträge: 288

Re: Welches Objektif für Hochzeitsfilmen EOS6D MarkII

Beitrag von Mediamind » Di 06 Feb, 2018 15:23

... richtig nett und für kleines Geld: Panasonic 42,5 mm f:1,7 mit Stabi im Obejktiv. Neben dem Panleica 12-60 mm und dem besagten Sigma 18-35 ist das fürs Geld schwer zu überbieten. Für mich der Hit in dieser Kombi: Manueller Focus an der GH5 einstellen und mit dem Finger auf das scharfzustellende Objekt gehen, die Kamera stellt trotz manuellem Focus automatisch scharf (Kontrolle über Focuspeaking) und fertig ist die Laube. Das ist gegenüber den meisten Kameras ein perfekter Workflow für Hochzeitsfilme. Auf dem Stativ habe ich die Panasonic HC-X1, am Gimbal die Alpha 6300 und fürs freihändige Filmen die GH5.
Ach ja, eine Tool in Verbindung mit dem V-Log Profil ist für mich nicht mehr weg zu denken: Ein Falsecolor LUT für die Darstellung am Monitor der GH5. Sind die Gesichter grün, passt die Belichtung für die Hauttöne. Das findet man übrigens hier:
Für mich war das ein Durchbruch in Belichtungsfragen. Ich habe mir den Lut auf einen Funktionsbutton zum schnellen Wechsel der Anzeigemodi gelegt.




Starshine Pictures
Beiträge: 2321

Re: Welches Objektif für Hochzeitsfilmen EOS6D MarkII

Beitrag von Starshine Pictures » Di 06 Feb, 2018 15:52

Mit der 6D II bist du tatsächlich nicht mehr Up to date. Aber wenn du keine andere Kamera hast würde ich dir zu mehreren Objektiven raten. Wichtig ist auch noch zu wissen ob du den Autofocus der Kamera benutzen möchtest. Dann solltest du die STM Linsen in Betracht ziehen. Das absolute Standardobjektiv ist das 24-70mm f2.8. Kostet allerdings richtig Schotter (2000.-). Vielleicht findest du da was equivalentes bei Tamron oder Sigma. Aber achte drauf dass die 6D eine Fullframe Kamera ist! Also ein für APSC gerechnetes Objektiv wie zum Beipiel das oben empfohlene Sigma Art 18-35mm passt nicht!


Grüsse, Stephan




Mediamind
Beiträge: 288

Re: Welches Objektif für Hochzeitsfilmen EOS6D MarkII

Beitrag von Mediamind » Mi 07 Feb, 2018 12:54

Nimmt die 6D Mark II video nicht im Crop auf? Dann würde das hervorragende 18-35 mm wirklich nicht passen.




gunman
Beiträge: 1271

Re: Welches Objektif für Hochzeitsfilmen EOS6D MarkII

Beitrag von gunman » Mi 07 Feb, 2018 22:58

Für mich der Hit in dieser Kombi: Manueller Focus an der GH5 einstellen und mit dem Finger auf das scharfzustellende Objekt gehen, die Kamera stellt trotz manuellem Focus automatisch scharf (Kontrolle über Focuspeaking) und fertig ist die Laube. Das ist gegenüber den meisten Kameras ein perfekter Workflow für Hochzeitsfilme.

Hallo,
Dann hast Du aber eine andere GH5 als ich !!! Was heisst: ..und mit dem Finger auf das scharfzustellende Objekt gehen"? Bei mir stellt sich da gar nichts scharf.
Was mich nicht umbringt macht mich nur stärker




Mediamind
Beiträge: 288

Re: Welches Objektif für Hochzeitsfilmen EOS6D MarkII

Beitrag von Mediamind » Do 08 Feb, 2018 06:50

Klar habe ich eine andere GH5 und nicht Deine :-)
Mit einem Autofocus Objektiv auf manuellen Focus an der Kamera stellen, das Focusfeld mit dem Finger auf den scharfzustellenden Bereich bewegen und die Kamera fokussiert im manuellen Modus. Und zwar nur einmal, danach bleibt die Schärfenebene auch genau da, bis man den Focus wieder an einen anderen Punkt setzt. Bildschirmlupe geht natürlch (falls eingestellt) ebenfalls. In komplexen Situationen kann man ganz schnell reagieren und der Focus sitzt. Wie es geht, findest Du hier:




Benutzername
Beiträge: 2183

Re: Welches Objektif für Hochzeitsfilmen EOS6D MarkII

Beitrag von Benutzername » Do 08 Feb, 2018 09:00

ich würde eine festbrennweite nehmen. halt näher rangehen oder weiterweg, wenns nötig ist. vielleicht eine 30er. hatte mal das Sigma 30mm F1,4. war das der hammer. ich habe aber keine ahnung vom hochtzeitsfilmen.
Ihr seht mich vielleicht, ´nen toten Rottweiler Gassi führen, im Park, ohne Kopf, aber mit Nietenhalsband, wie ich ihn anschreie, weil das Mistvieh nicht zu bellen aufhören will.




Starshine Pictures
Beiträge: 2321

Re: Welches Objektif für Hochzeitsfilmen EOS6D MarkII

Beitrag von Starshine Pictures » Do 08 Feb, 2018 10:37

Nein, die 6D mark II filmt nicht im Crop. Sie liest den gesamten Sensor aus. So wie auch die Mark I. Die 5D mkIV filmt hingegen im Crop bei 4k Aufzeichnung. Und deshalb wird auch das Sigma 30mm 1.4 nicht funktionieren weil auch das für APSC Sensoren gerechnet ist.




Framerate25
Beiträge: 595

Re: Welches Objektif für Hochzeitsfilmen EOS6D MarkII

Beitrag von Framerate25 » Do 08 Feb, 2018 12:11

Auf der Suche nach Objektiven (Threadbezogen) bin ich auf folgendes Video gestossen. Ein 48$ Objektiv an ne RED gebastelt. *Ironie*

Ärgere nie einen Filmemacher- die kennen Locations wo Dich niemand findet!




TonBild
Beiträge: 1868

Re: Welches Objektif für Hochzeitsfilmen EOS6D MarkII

Beitrag von TonBild » Fr 09 Feb, 2018 13:19

playmen hat geschrieben:
Di 06 Feb, 2018 11:06
Hallo Leute;
Ich möchte mir für meine EOS 6D Mark II ein Objektif zum Filmen von Hochzeiten usw. Kaufen! Ich habe da 24-70 mm von Canon oder Tamron im visier?? Was meint ihr?
Also, an Deiner Stelle würde ich erst einmal das Visier abnehmen. Und ja, ein 24-70 Standardzoom ist durchaus für Feiern und andere Veranstaltungen sehr geeignet. Von Sigma und Tamron gibt es relativ neue Modelle, von Canon ist Gerüchten zu Folge ein neues Modell in der Entwicklung.




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Warum will hier jeder die Blackmagic Pocket Cinema Camera 4K?
von roki100 - Mo 22:01
» Per Texteditor die Worte eines Sprechers in einem Video verändern // Siggraph 2019
von balkanesel - Mo 21:50
» 10 Bit 420 vs 8Bit 422
von Seba Peh - Mo 21:27
» Alter Macbook Final Cut Pro
von rainermann - Mo 20:49
» Octopus Camera - Eine Kamera aus Standard-Komponenten
von roki100 - Mo 20:31
» Atomos Shogun Flame 4K recorder mit Accessory Kit
von schasdn - Mo 20:30
» Tasche für Hochzeiten, Empfehlungen?
von Mediamind - Mo 20:29
» Verkaufe Canon c300 mit Autofocus Update und viel Zacuto Zubehör
von schasdn - Mo 20:28
» Large Format Anamorphic with Cooke & Kinefinity | Mavo LF
von roki100 - Mo 20:17
» Century Precision Optics .7X/.5X Wide Angle Adapter Set
von Frobber - Mo 19:54
» Century Pro Series HD 0.6X Wide Angle Adapter für Sony Ex1/Ex3
von Frobber - Mo 19:40
» Erfahrung mit photospecialist.de?
von Sammy D - Mo 18:56
» Verzerrung bei schnellen Bewegungen
von TomStg - Mo 18:42
» Marker suchen
von Axel - Mo 18:34
» Alter Macbook Final Cut Pro
von xoxo - Mo 18:22
» Kosten Sound-Mix für 15min Kurzfilm?
von bmxstyle - Mo 17:30
» Bremst Chrome Final Cut Pro X?
von hexeric - Mo 14:20
» Spannendes Wochenende
von Auf Achse - Mo 14:19
» Sony A7III Video ruckelt
von Jott - Mo 13:00
» BMPCC immer noch unschlagbar?
von roki100 - Mo 12:42
» Z Cam E2G, E2C, E2-6F, E2-S6, E2-F8
von iasi - Mo 12:24
» BRAW Aufnahmen aus Pocket 4K - Schärfe, Farben
von dienstag_01 - Mo 12:16
» Neues RØDE TF-5 Kleinmembran-Kondensatormikrofon verfügbar
von Onkel Danny - Mo 11:33
» Filmlook
von Onkel Danny - Mo 11:16
» Lifecam Ausrüstung
von anjacom - Mo 10:49
» Test: Kopfhörer Monitoring Referenzen: Sennheiser HD 25-1 II & Sony MDR
von pixelschubser2006 - Mo 10:43
» Passende SDXC Karte für JVC JY-HM360E?
von pixelschubser2006 - Mo 9:46
» Neues Laowa 25-100 T2.9 (Z)OOOM
von nic - Mo 9:38
» Bitte um Kritik
von speven stielberg - Mo 8:27
» Schraube für Zapfenhalterung
von TomWI - Mo 7:08
» BM Pocket 4k - Lie­fer­ter­min un­be­kannt
von roki100 - Mo 2:07
» Dynamikumfang: Blackmagic Ursa Mini Pro 4.6K G2 vs Pocket Cinema Camera 4K in Blackmagic Raw
von bennik88 - So 16:37
» Ronin M mit Koffer, Thumbcontroller & Monitorhalter
von HSalzmann - So 14:34
» Greenscreen outdoor - geht das ohne Zusatzlicht?
von hellcow - So 14:25
» GoPro Hero 7 Black oder DJI Osmo Action kaufen?
von vobe49 - So 11:16
 
neuester Artikel
 
Octopus Camera - Eine Kamera aus Standard-Komponenten

Die Octopus Camera soll eine Kamera aus frei verfügbaren Komponenten werden. Sie verspricht dadurch einfache, zukünftige Erweiterbarkeit im einmal gekauften Gehäuse. Doch zu welchem Preis? Und wer kann eine solche Flexibilität überhaupt gebrauchen? weiterlesen>>

Dynamikumfang: Blackmagic Ursa Mini Pro 4.6K G2 vs Pocket Cinema Camera 4K in Blackmagic Raw

Diesmal vergleichen wir den Dynamikumfang (Belichtungsspielraum) der Blackmagic Pocket Cinema Camera 4K mit der brandaktuellen Ursa Mini Pro 4.6K G2. Also ein reiner Blackmagic Raw Vergleich. Wie gut kann die BMD PCC4K mit ihren kleineren Pixeln im M43-Format hier gegenüber der S35 Klasse mithalten und wer hat bei der Farbkonsistenz die Nase vorn? Mit überraschenden Ergebnissen weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
Said The Whale - "Record Shop" [Official Video]

Schon 1833 gab es mit dem Phenakistiskop ein erstes "Animationsgerät" (ähnlich dem bekannteren Zoetrope). Die Idee war, diesen Effekt zu nutzen, um ein komplettes Musikvideo auf einem Plattenspieler mit einer Reihe von sich drehenden Vintage-Platten abzufilmen. Mit 129 runden Aufklebern ist dieses außergewöhnliche Musikvideo dann Wirklichkeit geworden...