pillepalle
Beiträge: 2721

Re: Schockiert über 8Bit Footage!

Beitrag von pillepalle » Sa 05 Sep, 2020 14:11

Und je besser die Technik wird, desto mehr Gedanken machen sich die Leute darüber. Schon merkwürdig. Heute kann jeder Amateur mit seiner Kamera eine Qualität erzeugen, wie sie vor 10 Jahren nur bei großen Produktionen möglich war. Reicht aber immer noch nicht. Es braucht die Leistung der besten aktuellen Cine Cam, egal wofür oder was man filmt. Wir haben eben echte Probleme 😅

VF
Eigene Gedanken müsste man haben...




Jott
Beiträge: 18282

Re: Schockiert über 8Bit Footage!

Beitrag von Jott » Sa 05 Sep, 2020 15:41

iasi hat geschrieben:
Sa 05 Sep, 2020 13:55
Und was ist mit den ML-Leuten?
Wenn die sich nicht für Bittiefen interessiert hatten, weshalb dann der Aufwand mit dem Raw-Hack?
Hack? Das war nicht professionell nutzbar, ich rede gerade nicht von Blümchenfilmen und unbezahlten Spaßprojekten.

Was ich meine: in der Zeit wurde wunderbares Zeugs gedreht. Klar, auch von Leuten, die nicht Schärfe ziehen konnten und daher verkacktes FF-Material als Absicht verkaufen mussten. Aber das ist ja auch heute noch so.

Danach kam die C300, S35, Standardkamera für TV-Dokus. Jede Menge brillante Produktionen entstanden damit. Pssst, 8Bit. Das lässt sich unmöglich abstreiten. Canon hatte die Kamera verkauft wie blöde, wegen des richtlinienkonformen Broadcast-Codecs. Cine-TV, wenn du so willst.

Iasi, deine Ansprüche gehen (was Zahlen angeht) pünktlich immer dann hoch, wenn gerade neue Kameras auf den Markt kommen. Plötzlich ist 10Bit nicht mehr gut genug, es müssen mindestens 12 sein. Raw 4K ist nicht mehr gut genug - egal wie viele Blockbuster Hollywood damit rausgehauen hat, es müssen jetzt mindestens 6K sein. Was deine RED Scarlet zum Briefbeschwerer macht. Und so weiter. Das wäre ja alles nett, wenn du irgend ein bekannter Producer wärst, der die IMAX-Kinos dieser Welt mit Programm füllt - aber dem ist ja nicht so. Du liest nur Filmbücher, redest über die Belichtungsmethode von Ansel Adams, guckst Kamera- und Optiktests, lebst noch heute den Zacuto-Shootout unserer Vorväter - und träumst. Ist halt ein Hobby, plus Gründe erfinden, keine Kamera zu kaufen. Warum nicht? Nur - qualifiziert dich das für permanente Belehrungen?

Abgesehen davon, du besitzt doch eine 5D, oder? Aus Versehen damals im Mediamarkt mitgenommen? Obwohl man damit nicht filmen konnte?

Egal, war nur ein lustiger Exkurs. Die Kunst, auch mit 8Bit-Kameras brillante Arbeit abzuliefern oder wenigstens korrekt zu belichten (vor ein paar Jahren noch eine allgemein notwendige Fertigkeit, heute nur noch zwingend für Broadcast-Filmer) scheint verloren gegangen zu sein. Aber man kann dieses Manko heute ja problemlos mit günstigen raw-Kameras ausgleichen, so what! :-)




Darth Schneider
Beiträge: 5488

Re: Schockiert über 8Bit Footage!

Beitrag von Darth Schneider » Sa 05 Sep, 2020 16:16

Alle die jetzt das Gefühl haben das 8Bit einer 5D Mark2 wäre jetzt heute sooo schlecht haben früher wohl noch nie mit Betacam Sp/ SVHS/Hi8 oder mit MiniDv gedreht....;-)

Also der Unterschied der Aufnahmen von meiner 4K Pocket zu der 8Bit RX10 sind aufjedenfall absolut vorhanden, aber wirklich nur minimal.
Die aller meisten Leute würden den Unterschied ja nicht mal bemerken.
Gruss Boris
„Nothing travels faster than the speed of light, with the possible exception of bad news, which obeys its own special laws.“
Douglas Adams




roki100
Beiträge: 4711

Re: Schockiert über 8Bit Footage!

Beitrag von roki100 » Sa 05 Sep, 2020 16:20

8Bit Smartphone mit FilmicPro macht auch schöne aufnahmen, doch mit nachträgliche Colorgrading ist da wenig oder quasi nichts. Daher verstehe ich nicht warum man soviel darüber diskutieren muss. Ist doch selbstverständlich/logisch:

8Bit: 256 Farben pro RGB-Kanal = 16.777.216 Farben
10Bit: 1.024 x 1024 x 1024 Farben pro RGB-Kanal = 1,07 Milliarden Farben
12Bit RAW: 4096 Farben pro RGB-Kanal = 68.719.476.736 Farben

Der Unterschied ist also eindeutig.

5D ist eine gute Kamera, würde ich aber z.B. gegen BMPCC niemals austauschen.




Darth Schneider
Beiträge: 5488

Re: Schockiert über 8Bit Footage!

Beitrag von Darth Schneider » Sa 05 Sep, 2020 16:32

Eintauschen würde ich deine Pocket auch nicht für eine 5D, aber nur schon wegen der fotografischen Fähigkeiten vermisse ich meine alte 5D Mark 2 schon, und die konnte schon auch sehr schön filmen.
Aber der Codec ist halt heute veraltet.
Und die Kisten sind wirklich sehr stabil und hochwertig gebaut, da sind Alle BMD Pockets nur noch Kindergarten Spielzeuge verglichen mit einer Canon 5D Mark was auch immer.
Und es ist heute auch durchaus noch möglich ohne Colorgrading etwas schönes zu filmen, man muss halt nur dafür sorgen das es schon in Camera so aussieht wie man beim und nach dem Schnitt den Film haben möchte.
Ich habe mehr als 20 Jahre lang nie anders gefilmt...
Gruss Boris
„Nothing travels faster than the speed of light, with the possible exception of bad news, which obeys its own special laws.“
Douglas Adams

Zuletzt geändert von Darth Schneider am Sa 05 Sep, 2020 16:36, insgesamt 1-mal geändert.




roki100
Beiträge: 4711

Re: Schockiert über 8Bit Footage!

Beitrag von roki100 » Sa 05 Sep, 2020 16:35

Für Fotos ist die 5D sehr gut. Das ist aber nicht das Thema. Was die Verarbeitung betrifft, ich will ja mit der Kamera keine Nägel in die Wände schlagen oder Schwergewicht betreiben, sondern Filmen und nachträglich schöne Looks graden... :)




Darth Schneider
Beiträge: 5488

Re: Schockiert über 8Bit Footage!

Beitrag von Darth Schneider » Sa 05 Sep, 2020 16:42

Und für Video ist die 5D Mark 2 heute ganz sicher nicht schlechter als früher, als die erste 5D Mark2 von Canon entwickelt wurde, damals ( noch gar nicht soo lange her) als alle ( auch hier bei SlashCAM) die Kamera, mit den Möglichkeiten in den Himmel gelobt haben.

Heute diskutieren wir darüber ob sie überhaupt noch was taugt, und sind schockiert wie schlecht scheinbar die Bilder jetzt auf einmal sein sollen.
Und sagen noch...die Kamera taugt nur zum fotografieren ;-))

Was stimmt hier nicht ?
( nicht mit euch, aber diesen fast schon komischen Gedanken)
Ich denke die Kamera kann doch ganz bestimmt nix dafür...

Ausserdem ist es doch schon praktisch, wenn du zufällig beim drehen angegriffen wirst, und du kannst dem Angreifer einfach deine Kamera an den Kopf werfen...
Und sie funktioniert nachher noch, dann kannst du in Ruhe weiter drehen.
Gruss Boris
„Nothing travels faster than the speed of light, with the possible exception of bad news, which obeys its own special laws.“
Douglas Adams

Zuletzt geändert von Darth Schneider am Sa 05 Sep, 2020 16:53, insgesamt 1-mal geändert.




klusterdegenerierung
Beiträge: 17650

Re: Schockiert über 8Bit Footage!

Beitrag von klusterdegenerierung » Sa 05 Sep, 2020 16:51

Jott hat geschrieben:
Sa 05 Sep, 2020 15:41
Hack? Das war nicht professionell nutzbar, ich rede gerade nicht von Blümchenfilmen und unbezahlten Spaßprojekten.
Ja so war das wirklich, das war für echte Projekte nicht zu gebrauchen, ganz besonders in den Anfängen, als nicht mal 1080p ging und das Raw noch kompliziert gewandelt werden mußte und ständg dropped frames und fiese Artefakte produzierte.

Diesen Clip hatte ich damals fürn Spaß mit Raw gedreht, die Quali war unterm Strich eigentlich noch schlechter als das interne h264 und wer genau hinsieht, sieht das auch.

Dieses kleine Clipchen hat mich mit Postpro mehr Zeit gekostet als so mancher Auftrag.
Drei solcher Test hatte ich damals produziert, danach hab ich ML an den Nagel gehangen.

"Faulheit ist der Tod der Fantasie!"




Darth Schneider
Beiträge: 5488

Re: Schockiert über 8Bit Footage!

Beitrag von Darth Schneider » Sa 05 Sep, 2020 16:55

Also mir gefallen die Bilder...jetzt ganz ohne Witz. Aber ML, damit hatte ich für ne ganze Weile damit herum probiert, war mir zu fummelig das ganze. Das Menü, alles viel zu klein geschrieben...
Gruss Boris
„Nothing travels faster than the speed of light, with the possible exception of bad news, which obeys its own special laws.“
Douglas Adams




klusterdegenerierung
Beiträge: 17650

Re: Schockiert über 8Bit Footage!

Beitrag von klusterdegenerierung » Sa 05 Sep, 2020 16:58

Es geht ja auch nicht um schön.
Schau mal die ausgebrannten Fenster, das war in h264 nicht anders, weil die Cam kaum DR besaß. Dann am Deckenleuchter die ziesselierenden Kanten und das Rauschen sowie das grain und ausgefranzte highlights und irgendwie wirkt alles so unrühg und unhomogen.
"Faulheit ist der Tod der Fantasie!"




Darth Schneider
Beiträge: 5488

Re: Schockiert über 8Bit Footage!

Beitrag von Darth Schneider » Sa 05 Sep, 2020 17:03

Nein, also ja ich sehe es schon, aber es stört mich nicht.
Weil die Bilder die du gedreht hast sind homogen und schön.
Das ist doch das was am Schluss zählt. Niemand im Publikum interessiert die ausbrannten Fenster.
Ich denke jetzt auch nicht das die beschriebenen Mängel jetzt zwangsläufig mit 8Bit zu tun haben müssen.
Die C100 dreht auch mit 8Bit oder ?
Tauchen da dieselben Probleme auf ?
Gruss Boris
„Nothing travels faster than the speed of light, with the possible exception of bad news, which obeys its own special laws.“
Douglas Adams




roki100
Beiträge: 4711

Re: Schockiert über 8Bit Footage!

Beitrag von roki100 » Sa 05 Sep, 2020 17:10

Auch zwischen 8Bit Kameras sollte man unterscheiden. Ich meine jetzt nicht nur 8Bit 420 vs 8Bit 422, sondern, wie gut ist eigentlich der Sensor von der X/Y 8Bit Kamera? 8Bit Aufnahmen aus einer C300 ist sicherlich etwas anderes, als aus einem z.B. Samsung Smartphone.
DynamicRange, Pixelgröße, Sensor Eigenschaften wie z.B. Verarbeitung von Licht und Schatten (DualGain) usw. usf. Das sind alles Eigenschaften, die kaum beim Vergleich zwischen Bits erwähnt werden. Außerdem sind einige 8Bit Flat/Log aufnahmen so, dass bei Umwandlung auf Rec709 einen bestimmter Look haben, der schön ist. Es ist dann aber nur dieser eine bestimmte Look. Dazu kommt noch Farb oder Style Profile in der Kamera, die viel schöner sein können, als das, was man selbst aus 10 oder 12 Bit nachträglich graden kann, siehe z.B. Fuji Eterna... Wer mit solche kamerainterne Looks zufrieden ist und sich keine Colorgrading Mühe nachträglich machen will, für den spielt mehr Bit sowieso keine rolle. Würde die BMPCC so einen Kamerainternen Style/Look haben, den ich sehr oft nachträglich aus 10 oder 12Bit grade, wäre ich auch mit 8Bit zufrieden. Trotzdem müsste ich dann auf sehr nützliche Werkzeuge verzichten, wie z.B. Schatten hochziehen geht vll. nur minimal, Highlight Recovery geht nicht, WB ist nicht so präzise usw. usf.




klusterdegenerierung
Beiträge: 17650

Re: Schockiert über 8Bit Footage!

Beitrag von klusterdegenerierung » Sa 05 Sep, 2020 17:32

Mit Cams ist es wie mit puppys, am Anfang hat man sie soo lieb und freut sich wie hulle, aber wenn sie älter werden...;-)

"Faulheit ist der Tod der Fantasie!"




Darth Schneider
Beiträge: 5488

Re: Schockiert über 8Bit Footage!

Beitrag von Darth Schneider » Sa 05 Sep, 2020 17:40

Dann, im Alter, kacken sie dir die ganze Wohnung voll, stinken und rennen furzend und grunzend in der Wohnung herum...Das sind auch Erfahrungen.
Schon erlebt.
Gruss Boris
„Nothing travels faster than the speed of light, with the possible exception of bad news, which obeys its own special laws.“
Douglas Adams




roki100
Beiträge: 4711

Re: Schockiert über 8Bit Footage!

Beitrag von roki100 » Sa 05 Sep, 2020 17:42

Darth Schneider hat geschrieben:
Sa 05 Sep, 2020 17:40
Dann kacken sie dir die ganze Wohnung voll, stinken und rennen furzend und grunzend in der Wohnung herum...
Schon erlebt.
Gruss Boris
Also die Katze von Nachbarin, die ständig bei uns ist, ist bei uns (wenn meine Frau da ist) sehr lieb. Meine Frau hat sie dressiert, wenn sie einmal nein sagt, dann wars das...ich sage 10x nein und nix passiert. Sogar die Katze hat verstanden wer Boss im Haus ist ;)




klusterdegenerierung
Beiträge: 17650

Re: Schockiert über 8Bit Footage!

Beitrag von klusterdegenerierung » Sa 05 Sep, 2020 17:44

Darth Schneider hat geschrieben:
Sa 05 Sep, 2020 17:40
Dann, im Alter, kacken sie dir die ganze Wohnung voll, stinken und rennen furzend und grunzend in der Wohnung herum...Das sind auch Erfahrungen.
Schon erlebt.
Genau wie die Kameras, Mainboard brennt durch und stinkt wie Sau, Buchsen brechen und fliegen wie Katzenstreu in der Wohnung rum und wenn man den ganzen Mist loswerden will ist es wie im Tierheim, teuer und unsexy, aber die nächste Cam wird besser!
"Faulheit ist der Tod der Fantasie!"




Darth Schneider
Beiträge: 5488

Re: Schockiert über 8Bit Footage!

Beitrag von Darth Schneider » Sa 05 Sep, 2020 17:48

@roki
Wasserpistole, als Meinungsverstärker, einmal vollspritzen sollte genügen, danach ungeladen bereit haben. Dann sollte ein Nein genügen ;-)
Gruss Boris
„Nothing travels faster than the speed of light, with the possible exception of bad news, which obeys its own special laws.“
Douglas Adams




roki100
Beiträge: 4711

Re: Schockiert über 8Bit Footage!

Beitrag von roki100 » Sa 05 Sep, 2020 17:50

Darth Schneider hat geschrieben:
Sa 05 Sep, 2020 17:48
Wasserpistole, als Meinungsverstärker, einmal vollspritzen sollte genügen, danach ungeladen bereit haben. Dann sollte ein Nein genügen ;-)
Gruss Boris
Genau das! Ich spritze und spritze, passiert ist aber bisher nichts, mein nein bedeutet für die Katze wie "komm hier, bekommst was zum essen..." uns sie schleimt.... verstehe ich nicht. Ich sage dann immer: zwei Miezekatzen verstehen sich unter sich halt besser... ;)




klusterdegenerierung
Beiträge: 17650

Re: Schockiert über 8Bit Footage!

Beitrag von klusterdegenerierung » Sa 05 Sep, 2020 17:52

Du kanst ja noch froh sein das Deine Frau nicht ledig ist, denn bekanntlich haben alleinstehende Frauen mit Katze einen an der Waffel. ;-)
"Faulheit ist der Tod der Fantasie!"




Darth Schneider
Beiträge: 5488

Re: Schockiert über 8Bit Footage!

Beitrag von Darth Schneider » Sa 05 Sep, 2020 17:53

@Kluster
Willst du nicht diese tolle, neue 6000€ Sony ?
den Cine Camcorder...Schön komplett und...
Immer nur diese kleinen Dinger sind doch auch nicht sexy, man sieht sie ja kaum.
PS.
Meine Frau hasst Katzen, und glaub mir, sie hasst sie wirklich.
Gruss Boris
„Nothing travels faster than the speed of light, with the possible exception of bad news, which obeys its own special laws.“
Douglas Adams




klusterdegenerierung
Beiträge: 17650

Re: Schockiert über 8Bit Footage!

Beitrag von klusterdegenerierung » Sa 05 Sep, 2020 17:57

HHHHHHAAAAALLO?
Ich habe schon einen riesen Trümmer von FS700!

Das lustige ist, sie kann 4K 60P Raw, zwar mit Recorder, 120 & 240 bei 1080p intern oder extern in Raw, ND, XLR, Lanc, Zoomwippe etc etc.
Und einen Cine Alta F5 Sensor, aber ist ja von 2013, wen sollte das interessieren? :-))
"Faulheit ist der Tod der Fantasie!"




klusterdegenerierung
Beiträge: 17650

Re: Schockiert über 8Bit Footage!

Beitrag von klusterdegenerierung » Sa 05 Sep, 2020 18:00

Darth Schneider hat geschrieben:
Sa 05 Sep, 2020 17:53
Meine Frau hasst Katzen, und glaub mir, sie hasst sie wirklich.
Deine Frau ist mir sehr sympathisch!
"Faulheit ist der Tod der Fantasie!"




roki100
Beiträge: 4711

Re: Schockiert über 8Bit Footage!

Beitrag von roki100 » Sa 05 Sep, 2020 18:05

klusterdegenerierung hat geschrieben:
Sa 05 Sep, 2020 17:57
Das lustige ist, sie kann 4K 60P Raw, zwar mit Recorder, 120 & 240 bei 1080p intern oder extern in Raw, ND, XLR, Lanc, Zoomwippe etc etc.
Und einen Cine Alta F5 Sensor, aber ist ja von 2013, wen sollte das interessieren? :-))
Hättest Du damit in Kirche gefilmt und Highlight Recovery benutzt wäre doch viel besser.... :)




klusterdegenerierung
Beiträge: 17650

Re: Schockiert über 8Bit Footage!

Beitrag von klusterdegenerierung » Sa 05 Sep, 2020 18:23

Sicher, aber das ist ja ewig her, da hatte ich die noch nicht, ausserdem schafft sowas nur ein Fairchild Sensor. ;-)
"Faulheit ist der Tod der Fantasie!"




roki100
Beiträge: 4711

Re: Schockiert über 8Bit Footage!

Beitrag von roki100 » Sa 05 Sep, 2020 18:37

klusterdegenerierung hat geschrieben:
Sa 05 Sep, 2020 18:23
Sicher, aber das ist ja ewig her, da hatte ich die noch nicht, ausserdem schafft sowas nur ein Fairchild Sensor. ;-)
nicht nur, aber vll. etwas besser, weil der Dual Gain Sensor, zwei weitere Signale für hellere und dunkele Bereiche benutzt, jeweils 11Bit (bei Arri Sensoren sind es 14Bit) bzw. jede Fotodiode wird mit zwei separaten Verstärkungen ausgelesen und gemischt. Ergebnis: mehr/bessere DynamicRange...

Und wenn man dann auch noch Highlight Recovery einschaltet, kann man durch das Fenster in Kirche quasi herausblicken... Fensterrahmen und diese Strukturen & Co. alle Details sehen. ;)
Aber gut auch mit 5D, man könnte sagen, das Licht Jesu strahlt in die Kirche und erhellt die Besucher und Zuschauer...haleluja! ;)




srone
Beiträge: 9067

Re: Schockiert über 8Bit Footage!

Beitrag von srone » Sa 05 Sep, 2020 21:18

roki100 hat geschrieben:
Sa 05 Sep, 2020 18:37
...man könnte sagen, das Licht Jesu strahlt in die Kirche und erhellt die Besucher und Zuschauer...haleluja! ;)
na, da wollen wir doch mal die quote waren, das war bestimmt die maria...;-)

lg

srone
"x-log is the new raw"




Funless
Beiträge: 4068

Re: Schockiert über 8Bit Footage!

Beitrag von Funless » So 06 Sep, 2020 01:48

Ihr mit eurem Highlight Recovery, bzw. diesem dominanten Drang, dass bloß nix clippen darf im Bild, ist aus meiner Sicht eine richtige Forenkrankheit geworden. Überstrahlende Fenster, um Himmels Willen. Wenn man in einem Raum filmt muss man also unbedingt sehen können was draußen vor dem Fenster passiert, scheiß egal ob es dem Bild als Ganzes überhaupt irgendeinen Mehrwert bringt, Hauptsache man sollte es machen, weil man‘s machen kann.

Gerade läuft auf NDR Wenders‘ Paris, Texas im schnöden 720p und (OMG) clippender Himmel und überstrahlte Sonnenreflexe auf Chromoberflächen in so vielen Szenen, wie konnten die nur?

Aber jetzt kommt das eigentlich schlimme für Foristen: Es stört nicht weil es ein geiler Film ist und es für die inhaltliche Bildkomposition der Szene keine Rolle spielt.

Aber jagt Ihr nur weiter dem ultimativen DR hinterher, solange es euch glücklich macht.
MfG
Funless

Sabine hat geschrieben:Ihr seid hier bei Frauentausch da kommt sowat schon mal vor!




roki100
Beiträge: 4711

Re: Schockiert über 8Bit Footage!

Beitrag von roki100 » So 06 Sep, 2020 03:29

Es darf doch clippen. Mehr DynamicRange ist aber m.M. immer gut....Und diese 1 oder 2 blende mehr, dank Highlight Recovery, ist doch einfach nur amazing... :)




Darth Schneider
Beiträge: 5488

Re: Schockiert über 8Bit Footage!

Beitrag von Darth Schneider » So 06 Sep, 2020 07:44

@funnless
Das sehe ich genau so. Nicht die Kamera oder der Sensor macht die amazing Cinema like Pictures, sondern das was im Bild, vor der Kamera passiert und von der technischen Seite her gesehen am ehesten noch das Licht.
Aber die Kameras sind eigentlich x beliebig austauschbar, sofern die Crew dahinter weiss was sie will und tut. Ob mit oder ohne Clipping, in den Fenstern und mit viel oder mit weniger DR, ist nicht mehr oder weniger gut, richtig oder falsch sondern doch nur eine künstlerische Entscheidung.
Habe vor ein paar Tagen Woody Allens Manhattan geschaut, da clippt die ganze Zeit irgendwas im Bild. Hat es mich gestört ? Überhaupt nicht, was für wundervolle stimmungsvolle sw Bilder.
Sogar noch ohne viel DR...und Preise und Auszeichnungen hat der Film trotzdem zur Genüge bekommen.
Womöglich gar nicht wegen der Kamera...
Gruss Boris
„Nothing travels faster than the speed of light, with the possible exception of bad news, which obeys its own special laws.“
Douglas Adams




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Kameraempfehlungen
von Jost - Di 2:23
» Wiedereinsteiger, welches System für Schnitt?
von pillepalle - Di 0:30
» Edis X Pro und Plugins
von Jörg - Mo 23:43
» 4K BenQ schon wieder schrott!
von Grubi - Mo 22:50
» URSA Mini Pro 12K mit erweiterten Frameraten
von MrMeeseeks - Mo 22:21
» Neues Sony Xperia 5 II bietet 4K HDR Zeitlupen mit bis zu 120fps
von hellcow - Mo 22:15
» WQHD Monitor mit 144hz, 10bit und gutem Farbraum
von kroxx - Mo 21:33
» Zcam E2 - Batterie Anzeige
von Clemens Schiesko - Mo 20:51
» Die ersten Kritiken zu Tenet. Eure Meinung zum Film?
von Benutzername - Mo 19:55
» Kinotechnik XXL Führung
von nicecam - Mo 19:47
» Drehen mit Minderjährigen - Ohne Bewilligigunsbescheid?
von dosaris - Mo 19:26
» Was schaust Du gerade?
von Bluboy - Mo 19:23
» GH5 mit V-Log, Metabones Speedbooster und Sigma ART 18-35
von gordonparks - Mo 17:31
» Der Dynamikumfang von Canon EOS R5 / R6, Panasonic S5 und Sony A7SIII im Vergleich
von pillepalle - Mo 17:18
» Die GoPro Hero 9 ist offiziell mit 5K-Sensor, kräftigerem Akku und neuem Lens Mod
von Schleichmichel - Mo 16:51
» Umfangreiches Equipment flexibel verwalten
von Paula93 - Mo 16:50
» Beste Vintage Objektiv-Mounts für Canon EF?
von Frank Glencairn - Mo 16:44
» Kaufberatung Livestream
von zid - Mo 15:36
» Sony A7S III im Praxistest: Ergonomie, Bedienung, AF-System, Fazit … Teil 2
von Jott - Mo 15:32
» Adobe Premiere Rush - jetzt auch als Mobile Only Abo für 4,99 US-Dollar
von slashCAM - Mo 15:02
» Qualität im Quell- und Programmmonitor abweichend
von MICHEL1990 - Mo 14:39
» Kostenloses Canon EOS Webcam Utility ist jetzt final
von Bergspetzl - Mo 10:46
» KI synchronisiert Lippen und Audio in Echtzeit
von ruessel - Mo 10:34
» Z Cam - Bild Eigenschaften
von micha2305 - Mo 10:13
» Atom One SSM 500: 500 fps in HDR
von ruessel - Mo 10:08
» [Drehbuch] Wo immer du auch hingehst
von 7River - Mo 9:24
» Slider zu lang oder zu kurz?
von Paula93 - Mo 8:18
» Was hörst Du gerade?
von Paula93 - Mo 8:04
» Was hast Du zuletzt gekauft?
von Frank Glencairn - Mo 5:20
» Gute Kinoflo-Clones?
von Frank Glencairn - Mo 4:45
» Rode Videomic Pro Einsatz
von sim - So 20:03
» Digitalisierte Super 8 Filme qualitativ verbessern möglich?
von mg666 - So 19:32
» Rode Videomic Pro Einsatz
von Frank Glencairn - So 17:45
» Editshare stößt Lightworks ab
von motiongroup - So 16:47
» Meike 25mm T2.2 = tatsächlich baugleich mit Veydra?!
von fth - So 16:00
 
neuester Artikel
 
Dynamik Canon R5, R6 Panasonic S5 und Sony A7S III

Nachdem wir sowohl die Canon EOS R5 und R6, die Panasonic S5 sowie das Vorserienmodell der A7SIII in unserem Testlabor hatten, wollten wir auch einmal wissen, wie es um deren Dynamik im Videomodus bestellt ist. weiterlesen>>

Sony A7S III im Praxistest - Teil2


Im zweiten Teil unseres Praxistests mit der Sony Alpha 7S III beschäftigen wir uns mit der Ergonomie sowie mit der Bedienung/Ausstattung von Sonys neuer Spiegellosen. Im Zentrum stehen zudem unsere Erfahrungen mit dem Autofokussystem der Sony A7SIII und schließlich kommen wir auch zu unserem vorläufigen Fazit zur Sony A7S III. weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
concatenation 2 OLYMPIC GAME

Die olympischen Spiele als großes bewegtes Puzzle, bei dem man sich die Teilchen passend zuschneiden kann -- genug Geduld vorausgesetzt...