Gemischt Forum



Buntes Kamera-Sammelsurium in SWR-Doku



Der Joker unter den Foren -- für alles, was mehrere Kategorien gleichzeitig betrifft, oder in keine paßt
Antworten
Pianist
Beiträge: 6597

Buntes Kamera-Sammelsurium in SWR-Doku

Beitrag von Pianist » So 24 Jan, 2021 13:01

Schönen guten Tag!

Gestern Abend sah ich eine Impf-Doku vom SWR. Da ist mir aufgefallen, dass das Material ziemlich bunt zusammengewürfelt ist, weil das mehrere Teams gedreht haben und offenbar vorab keine einheitliche Linie festgelegt wurde. Da ist sicher viel FS7 drin, aber an einigen Stellen stach dann doch Material deutlich hervor, zum Beispiel bei dem Herrn, den man bei der Impfung begleitet hat. Besonders deutlich ab Minute 48, wo er am Flussufer unterwegs ist. Das Bild gefällt mir sehr gut. Vermutlich irgendeine Vollformat-DSLM auf einem Gimbal.

An mehreren Stellen kommt ein Professor Ludwig zu Wort, den man mit zwei Kameras aufgenommen hat, die ein vollkommen unterschiedliches Bild machen, und wo man sich offenbar auch nicht bemüht hat, das irgendwie anzugleichen. Sieht man zum Beispiel rund um Minute 28. Die nahe Aufnahme sieht nicht doll aus, aber das Bild der totaleren Kamera gefällt mir sehr gut. Ich glaube nicht, dass man da irgendwas mit einer logarithmischen Gammakurve gedreht und nachträglich gegradet hat, dann hätte man das ja durchgängig gemacht. Das werden schon fertige Bilder aus der Kamera sein, die dann eben sehr unterschiedlich aussehen.

Hat jemand eine Vermutung, was da für Kameras im Einsatz waren? Ich würde fast mal beim SWR nachfragen...

Matthias
Filme über Menschen, Politik und Technik.




Jott
Beiträge: 18942

Re: Buntes Kamera-Sammelsurium in SWR-Doku

Beitrag von Jott » So 24 Jan, 2021 13:33

Pianist hat geschrieben:
So 24 Jan, 2021 13:01
An mehreren Stellen kommt ein Professor Ludwig zu Wort, den man mit zwei Kameras aufgenommen hat, die ein vollkommen unterschiedliches Bild machen, und wo man sich offenbar auch nicht bemüht hat, das irgendwie anzugleichen.
Stimmt, ist fürchterlich. Stört halt niemanden ...




Darth Schneider
Beiträge: 7008

Re: Buntes Kamera-Sammelsurium in SWR-Doku

Beitrag von Darth Schneider » So 24 Jan, 2021 13:45

Ev. hockt ein Kameramann in Quarantäne und ein anderer musste halt kurzfristig einspringen...Könnte ja jetzt schon sein.
Gruss Boris
Ich werde der dunklen Seite widerstehen und mir die Pocket Pro heute nicht kaufen !




cantsin
Beiträge: 8692

Re: Buntes Kamera-Sammelsurium in SWR-Doku

Beitrag von cantsin » So 24 Jan, 2021 13:57

Jott hat geschrieben:
So 24 Jan, 2021 13:33
Pianist hat geschrieben:
So 24 Jan, 2021 13:01
An mehreren Stellen kommt ein Professor Ludwig zu Wort, den man mit zwei Kameras aufgenommen hat, die ein vollkommen unterschiedliches Bild machen, und wo man sich offenbar auch nicht bemüht hat, das irgendwie anzugleichen.
Stimmt, ist fürchterlich. Stört halt niemanden ...
Und hätte IMHO mit einem trivialen Dreher am Gamma-Wheel (um Helligkeit und Farbstich anzugleichen) lösen können...




dosaris
Beiträge: 1398

Re: Buntes Kamera-Sammelsurium in SWR-Doku

Beitrag von dosaris » So 24 Jan, 2021 14:03

vermutlich ist das eher dem Aktualitäts-Zeitdruck geschuldet.
Wenn zw Drehtermin und Abgabe manchmal nur wenige Std + Fahrzeit liegen
bleibt das finetuning bisweilen auf der Strecke

Es passiert wohl fast jedem schonmal, dass die Antexter und einführende Totalen zu völlig anderen Zeitpunkten gedreht wurden.
Zt kommt auch mal ne Konserve aus dem Stockfootage hinzu, wenn nichts passenderes vorliegt.




klusterdegenerierung
Beiträge: 19456

Re: Buntes Kamera-Sammelsurium in SWR-Doku

Beitrag von klusterdegenerierung » So 24 Jan, 2021 14:09

Mir ist etwas ähnliches bei Bares für Rares "Händlerstücke" aufgefallen, allerdings handelt es sich hier zusätzlich wohl auch noch um unterschiedliche Drehteams und das traurige, die Münsteraner haben mit einem verdreckten Sensor und ausgebrannten DSLR Rec709 look am ganz unteren Level gearbeitet.

Wie peinlich!
https://www.zdf.de/show/bares-fuer-rare ... 1-100.html
"Faulheit ist der Tod der Fantasie!"




anamorphic
Beiträge: 92

Re: Buntes Kamera-Sammelsurium in SWR-Doku

Beitrag von anamorphic » Mo 25 Jan, 2021 12:20

Im Abspann sind 11 (!) Kameraleute aufgelistet. Kameratechnisch ist da wohl von der XDCam über FS7 bis zur DSLR alles vertreten.
Hier liegt eine SWR Eigenproduktion vor aber überwiegend werden die SWR betrifft Dokus von externen Produktionsfirmen geliefert.
Diese versuchen einen einheitlichen Kamerastandard durchzuziehen, d.h. nicht zu viele verschiedene Kameraleute mit möglichst gleichem Kamera-Typ/Codec/Gamma. Aber natürlich gibt es auch da für spezielle Erfordernisse Ausnahmen (zB GoPro, Drohne, Pocket).




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Nikon Z6/Z7 II-Kameras - Neue Firmware, neues Movie Kit und Blackmagic RAW
von roki100 - Sa 18:04
» DJI FPV: Neue FPV-Drohne mit OcuSync 3.0 ist bis zu 140 km/h schnell
von TomStg - Sa 17:56
» Was schaust Du gerade?
von ruessel - Sa 17:56
» Lagerung der Akkus, brandgefährlich?
von Pianist - Sa 17:55
» Aufschlussreiches Golem-Interview zu 20 Jahren VLC-Player
von dosaris - Sa 16:26
» Da Vinci Resolve V14 +++ Audioformat
von cantsin - Sa 16:21
» Neue Mittelklasse GPU von AMD - Radeon RX 6700XT
von Bluboy - Sa 15:57
» Wie unbedeutend...
von markusG - Sa 13:53
» KEP 59 1A Wölfe in Berlin
von Heinrich123 - Sa 12:36
» Neue ARRI Kamera vorgestellt: AMIRA Live - für Broadcast Einsätze
von rdcl - Sa 6:13
» Blackmagic Pocket Cinema Camera 6K Pro - mit integriertem ND-Filter und optionalem Sucher
von roki100 - Fr 23:16
» Aufbau VR-Studio / 3D-Visualisierung
von Evlmnkey - Fr 22:58
» Sirui kündigt anamorphotisches Weitwinkel-Objektiv 35mm F/1.8 1.33x an
von roki100 - Fr 21:39
» Netflix Damengambit: Einblicke in den guten Ton
von pillepalle - Fr 21:37
» Nikon entwickelt 1 Zoll 4K-Sensor mit 18 -22 Blendenstufen
von pillepalle - Fr 21:07
» Google gibt Virtual Reality auf
von prime - Fr 20:35
» Premiere / Ae Codec 8bps.mov
von Jott - Fr 19:47
» Asynchron nach Export
von dienstag_01 - Fr 17:05
» Low Angle View - Das 20. Jahrhundert von unten betrachtet
von 7River - Fr 17:04
» Z6 oder Z6 II für überwiegend FullHD - Frage eines Newbies
von Rohschnitzer21 - Fr 16:41
» Formula 1: Drive to Survive - Staffel 3 | Offizieller Trailer | Netflix
von Funless - Fr 16:29
» Vegas Stream:Neue Live-Streaming Software mit Integration in Vegas Pro
von slashCAM - Fr 15:27
» Anpassung an mobile User
von TomWI - Fr 14:39
» Latenz bei Sennheiser AVX-MKE2
von rush - Fr 13:13
» Media Offline
von oove2 - Fr 13:09
» Verkaufe: IFOOTAGE Mini Crane M1 III, Kamera Kran, Jib, komplett mit Tasche
von panalone - Fr 12:35
» Sony PXW400 parallel auf beide SxS aufnehmen
von acrossthewire - Fr 12:12
» Nikon NX-Studio: Kostenlose Bild- und Videobearbeitungssoftware inkl. Metadaten-Support
von Friesenherd - Fr 10:30
» Neue Phantom mit 76,000fps und BSI Sensor
von pillepalle - Fr 8:18
» Schnitt- und Compositing-Trends 2030 - Videoanwendungen im nächsten Jahrzehnt
von Jalue - Fr 6:22
» RØDE Wireless Go II: kompakte Lösung für drahtlosen 2-Kanal Videoton mit zwei Sendern
von Manuell - Do 23:15
» Mikrofon-Adapterring für Camcorder gesucht
von srone - Do 23:09
» PL Mount Adapter / Umbau
von acrossthewire - Do 18:13
» Bemerkenswerter Reallife Test eines Käufers der Skydio 2 Drohne
von carstenkurz - Do 17:51
» DIY - Rüssel MEMS Mikrofon(e)
von ruessel - Do 16:05
 
neuester Artikel
 
Schnitt- und Compositing-Trends 2030

Welche Entwicklungen darf man bei Schnitt- und Compositing-Anwendungen in den nächsten 10 Jahren erwarten? Ein paar Trends zeichnen sich jedenfalls schon deutlich ab... weiterlesen>>

Sony FX3 - Praxistest

Wir hatten bereits Gelegenheit zu einem ausführlichen Test der neuen Sony FX3 in der Praxis und haben uns vor allem die Ergonomie, den Autofokusbetrieb bei 200mm f2.8 (!), die Hauttonreproduktion inkl. LOG/LUT, Cinetone und allen Farbprofilen, die starke Zeitlupenfunktion, den Akkuverbrauch, die Stabilisierungsleistung uvm. angeschaut: Ist die Sony FX3 die bessere A7S III? weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
concatenation 2 OLYMPIC GAME

Die olympischen Spiele als großes bewegtes Puzzle, bei dem man sich die Teilchen passend zuschneiden kann -- genug Geduld vorausgesetzt...