Gemischt Forum



4K- oder 8K- – eeegal!



Der Joker unter den Foren -- für alles, was mehrere Kategorien gleichzeitig betrifft, oder in keine paßt
Antworten
lensoperator
Beiträge: 37

Re: 4K- oder 8K- – eeegal!

Beitrag von lensoperator » Do 14 Jan, 2021 09:35

Ich finde auch das alles mehr als FullHD zum reinen Filmvergnügen egal ist.
4K und mehr sehe ich aber auf große LED Wände bei Virtual Produktion oder auf Messen als Plus.




pillepalle
Beiträge: 3624

Re: 4K- oder 8K- – eeegal!

Beitrag von pillepalle » Do 14 Jan, 2021 09:37

@ markusG

bin völlig Deiner Meinung, wenn Du von 'Special Cases' redest, oder wie immer Du das nennen magst. Ich habe ja auch nicht geschrieben, dass man sich so einen Monitor nicht holen soll/darf, sondern nur das es auch für professionelles Arbeiten nicht nötig und meiner Meinung nach, auch nicht besonders sinnvoll ist. Aber das ist eben meine persönliche Meinung und Erfahrung und machen kann das ja ohnehin am Ende jeder wie er mag. Ich habe selber ein 5K 27" iMac Display, aber empfinde die Auflösung des Monitors nicht als Vorteil. Nur gab's den auch nicht anders.

VG
Eigene Gedanken müsste man haben...




Jott
Beiträge: 18951

Re: 4K- oder 8K- – eeegal!

Beitrag von Jott » Do 14 Jan, 2021 09:46

Bei allem unterhalb des iMac-5K-Screens kriege ich Kopfweh, weil die Schrift nicht scharf ist. Muss ja nicht jedem so gehen - hat jedenfalls nichts mit Kurzsichtigkeit zu tun, eher mit dem Gegenteil.

Würde ich also einen noch größeren 32er-Arbeitsmonitor kaufen müsste, wäre 4K daher grenzwertig. Den Schuh des exotischen Spinners ziehe ich mir gerne an, die Augen sind in unserem Beruf nun mal das wichtigste Asset.

Und jetzt nicht wieder mit Spielfilme gucken kommen, das ist etwas völlig anderes. Echt nicht verständlich, der Unterschied? Aus welchem fiesen Grund darf ein Bildschirm nicht die Auflösung von Fotos, von Druck haben? Wo genau tut‘s da weh? Werde ich nie verstehen.
Zuletzt geändert von Jott am Do 14 Jan, 2021 09:57, insgesamt 1-mal geändert.




pillepalle
Beiträge: 3624

Re: 4K- oder 8K- – eeegal!

Beitrag von pillepalle » Do 14 Jan, 2021 09:54

@ Jott

Ist doch völlig ok. Dann hast Du eben Argus-Augen, oder bist besonders sensibel diesbezüglich. Es sind ja nicht alle Menschen gleich. Aber der Großteil der Nutzer empfindet bei einen 4K 32" Monitor die Schrift eben nicht als pixelig oder unscharf. Und wie man auch empirisch zeigen kann, sehen die meisten noch nicht mal signifikante Unterschiede. Und das nicht nur bei Video, sondern auch nicht bei Stills oder grafischen Arbeiten. Der Tenor bei neuen Technologien ist eben meist, dass es besser sein muss, weil mehr ja nur besser kann. Und über diese Entwicklung kann man auch mal nachdenken.

VG
Eigene Gedanken müsste man haben...




Jott
Beiträge: 18951

Re: 4K- oder 8K- – eeegal!

Beitrag von Jott » Do 14 Jan, 2021 09:58

Den Unterschied zwischen - sagen wir mal - Druck mit 300dpi und 150dpi siehst du nicht? Okay.




pillepalle
Beiträge: 3624

Re: 4K- oder 8K- – eeegal!

Beitrag von pillepalle » Do 14 Jan, 2021 10:05

Bei normalen Betrachtungsabständen siehst Du den auch nicht ;) Nur wenn Du ganz nah heran gehst, oder eine Lupe draufhälst. Ich habe früher sehr viel gedruckt und da war alles dabei von 30dpi für LKW Planen bis zu 400dpi. Aber 400dpi und 200dpi kann man selbst mit angestrengtem Pixelpeeping kaum auseinanderhalten. In Blindtests wären die meisten Leute wohl überrascht was sie wahrnehmen können und was nicht.

VG
Eigene Gedanken müsste man haben...




Jott
Beiträge: 18951

Re: 4K- oder 8K- – eeegal!

Beitrag von Jott » Do 14 Jan, 2021 10:28

Dann lag die Druckindustrie halt jahrzehntelang daneben. Gut zu wissen. Jetzt ist es ja auch egal - wer weiß noch, was ein Buch ist?




Mantas
Beiträge: 768

Re: 4K- oder 8K- – eeegal!

Beitrag von Mantas » Do 14 Jan, 2021 11:14

Letztens irgendwo gelesen, dass Auflösung nicht linear wahrgenommen wird, eher logarithmisch.

wobei wenn ich ein 4k von einer c300III gegen 4k von FX9(6k scan) vergleiche, ist der Unterschied schnell sichtbar...




markusG
Beiträge: 1602

Re: 4K- oder 8K- – eeegal!

Beitrag von markusG » Do 14 Jan, 2021 11:39

pillepalle hat geschrieben:
Do 14 Jan, 2021 09:37
sondern nur das es auch für professionelles Arbeiten nicht nötig und meiner Meinung nach, auch nicht besonders sinnvoll ist.
Ich bezweifle dass jemand 8k für sein Hobby ausgibt ggü. Profi, der die Mehrkosten ja durch seine Arbeit wieder reinholt.

Enthusiasten mit dickem Geldbeutel gibt es natürlich immer - gibt ja auch Leute die sich dicke Karren (im Sinne von PS) holen, in der Stadt aber auch nur 50km/h fahren dürfen...im Gamingbereich wird ja gerne mal die Bildfrequenz bis ans äußerste getrieben; mir reichen da 60Hz^^




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Umfrage: In RAW filmen, Deine Meinung?
von roki100 - Mo 20:56
» Panasonic HC-X 2000 - 2. Akku/Ersatzakku/Fremdhersteller?
von ice - Mo 20:16
» Hyperdeck - Lower thirds mit ATEM-Switcher
von prime - Mo 20:13
» Blackmagic Pocket Cinema Camera 6K Pro - mit integriertem ND-Filter und optionalem Sucher
von DeeZiD - Mo 19:52
» Automatik Modus bei HX-C 1500
von ice - Mo 19:36
» Audio Plugins auf der GPU berechnen - BRAINGINES GPU Audio
von rush - Mo 19:25
» BMPCC 6k pro und MFT- Objektive
von roki100 - Mo 17:56
» Meine Fränkische
von manfred52 - Mo 17:49
» Was schaust Du gerade?
von ruessel - Mo 17:40
» Sennheiser MKE 600 vs. Rode NTG-3
von pillepalle - Mo 17:39
» Apple stellt den iMac Pro ein
von markusG - Mo 17:36
» Was hast Du zuletzt gekauft?
von ruessel - Mo 16:52
» DIY - Rüssel MEMS Mikrofon(e)
von ruessel - Mo 16:48
» Wie unbedeutend...
von Darth Schneider - Mo 14:59
» Neue Mittelklasse GPU von AMD - Radeon RX 6700XT
von iasi - Mo 14:37
» Motion Tracking am Pantoffeltier
von Lorbass - Mo 13:33
» Latenz bei Sennheiser AVX-MKE2
von s.holmes - Mo 13:21
» Topaz Labs Video Enhance AI 2.0: Videoverbesserungen per KI zum Sonderpreis
von marty_mc - Mo 11:00
» Atomos Ninja Bild drehen und mit Dauerstrom
von Mediamind - Mo 10:54
» DPReviewTV Fujifilm X-S10 vs Sony a6400
von Funless - Mo 10:03
» Rodelink Lav mit Kabelschaden, reparierbar?
von Mediamind - Mo 9:59
» Aufbau VR-Studio / 3D-Visualisierung
von VRStudioFranken - Mo 9:55
» Sirui kündigt anamorphotisches Weitwinkel-Objektiv 35mm F/1.8 1.33x an
von andieymi - Mo 9:51
» DJI FPV: Neue FPV-Drohne mit OcuSync 3.0 ist bis zu 140 km/h schnell
von Jalue - Mo 9:34
» How a Film Camera works in Slow Motion
von Axel - Mo 9:01
» >Der LED Licht Thread<
von pillepalle - Mo 1:35
» Neue ARRI Kamera vorgestellt: AMIRA Live - für Broadcast Einsätze
von Mantas - So 21:50
» Neue Phantom TMX Ultrahigh-Speed Kamera mit BSI Sensor: 1.280 x 800 HD mit 76.000 FPS
von medienonkel - So 19:25
» BenQ SW271C: 27" 4K Profi-Monitor mit 99% AdobeRGB und nativen 24P/25P/30P
von Borke - So 18:43
» Multikamera/Synchron mit 7 Kameras ca. 5 Std. am Stück aufzeichnen mit 50fps
von videofreund23 - So 18:28
» Canon EOS R1 Specifications
von iasi - So 18:03
» Agenten sterben einsam
von Kevin Reimann - So 17:30
» Sony Alpha S-Cinetone ähnlich
von sim - So 17:04
» YouTube 4K Video Encoding zu langsam? Mit diesem Hack geht’s schneller …
von r.p.television - So 16:05
» KEP 59 1A Wölfe in Berlin
von Heinrich123 - So 13:49
 
neuester Artikel
 
Schnitt- und Compositing-Trends 2030

Welche Entwicklungen darf man bei Schnitt- und Compositing-Anwendungen in den nächsten 10 Jahren erwarten? Ein paar Trends zeichnen sich jedenfalls schon deutlich ab... weiterlesen>>

Sony FX3 - Praxistest

Wir hatten bereits Gelegenheit zu einem ausführlichen Test der neuen Sony FX3 in der Praxis und haben uns vor allem die Ergonomie, den Autofokusbetrieb bei 200mm f2.8 (!), die Hauttonreproduktion inkl. LOG/LUT, Cinetone und allen Farbprofilen, die starke Zeitlupenfunktion, den Akkuverbrauch, die Stabilisierungsleistung uvm. angeschaut: Ist die Sony FX3 die bessere A7S III? weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
concatenation 2 OLYMPIC GAME

Die olympischen Spiele als großes bewegtes Puzzle, bei dem man sich die Teilchen passend zuschneiden kann -- genug Geduld vorausgesetzt...