Gemischt Forum



Gibt es eine Größenformel für Gelis?



Der Joker unter den Foren -- für alles, was mehrere Kategorien gleichzeitig betrifft, oder in keine paßt
Antworten
klusterdegenerierung
Beiträge: 16941

Gibt es eine Größenformel für Gelis?

Beitrag von klusterdegenerierung » Mi 24 Jun, 2020 19:37

Moinsen Jungs,
ich bin nun stolzer Besitzer einer Vintage Sigma Scherbe! :-)

Ich habe mir ein 300mm f4 Prime geschossen und finde sie richtig klasse und die Schärfe ist Widererwartens sehr gut.
Eines ist jedoch nicht so toll, nämlich das sie sehr anfällig für Streulicht ist und man helle Stellen ins Bild bekommt, je nachdem wie sehr man sich zur Sonne dreht.

Jetzt ist zwar eine Geli dabei, allerdings ist diese wohl für einige Einsätze etwas zu knapp bemessen.
Bevor ich mir da jetzt gottweißwas für ne Pappe dran klebe, wißt ihr ob man sowas berechnen kann?

Selbstverständlich habe ich schon allesmöglich darüber gefunden, aber das nicht.
Wie kann so etwas überhaupt passieren wenn man eine Geli hat, liegt es am Alter des Objektivs, hat man das früher nicht so genau genommen?

Danke! :-)
"Faulheit ist der Tod der Fantasie!"




Frank Glencairn
Beiträge: 11601

Re: Gibt es eine Größenformel für Gelis?

Beitrag von Frank Glencairn » Mi 24 Jun, 2020 20:23

Kauf dir eine von den 3 Stufigen Gummiblenden, die reicht auf jeden Fall.




klusterdegenerierung
Beiträge: 16941

Re: Gibt es eine Größenformel für Gelis?

Beitrag von klusterdegenerierung » Mi 24 Jun, 2020 20:34

Frank Glencairn hat geschrieben:
Mi 24 Jun, 2020 20:23
Kauf dir eine von den 3 Stufigen Gummiblenden, die reicht auf jeden Fall.
Bist Du sicher? Meinst Du diese?
"https"://www.amazon.de/VBESTLIFE-Gegenlichtblend ... XDWJTVTKHP

Die dazu gehörige ist 9,5cm tief und ich habe noch mal eine von 4cm dran gehangen und auch das reicht nicht.
Wenn ich an der bestimmten Stelle meine Hand drum halte geht es weg, aber dann ist meine Hand drin. :-(
"Faulheit ist der Tod der Fantasie!"




Frank Glencairn
Beiträge: 11601

Re: Gibt es eine Größenformel für Gelis?

Beitrag von Frank Glencairn » Mi 24 Jun, 2020 20:54

Nein, die sieht ja aus wie etwas für ein verstopftes Spülbecken :D

Ich mein die hier:

Die hab ich quasi auf fast jedem Objektiv - wenn das nicht reicht, dann ne Mattebox




klusterdegenerierung
Beiträge: 16941

Re: Gibt es eine Größenformel für Gelis?

Beitrag von klusterdegenerierung » Mi 24 Jun, 2020 20:58

Öh, ich glaube Du hast meinen Post nicht gelesen, ich bin jetzt bei einer Tiefe von knapp 14cm angelangt, welche Mattebox ist 14cm oder mehr tief? ;-)

Ich denke das Missverständnis ist hier das es nicht um die breite etc. sondern um die Tiefe bzw Länge geht, je nachdem wie man es bezeichnet.

Weil ich nicht ewig rumprobieren will, ja auch meine Frage nach einer Berechnung.
"Faulheit ist der Tod der Fantasie!"




Frank Glencairn
Beiträge: 11601

Re: Gibt es eine Größenformel für Gelis?

Beitrag von Frank Glencairn » Mi 24 Jun, 2020 21:02

14cm und immer noch Streulicht? Hmmm....

Hat da einer das Coating runter poliert? Nicht mal meine Vintage Zeiss haben so ein krasses Problem, daß ne normale Blende + Mattebox/Flag nicht reicht.




klusterdegenerierung
Beiträge: 16941

Re: Gibt es eine Größenformel für Gelis?

Beitrag von klusterdegenerierung » Mi 24 Jun, 2020 21:04

Interessanter Aspekt, denn ich hatte mich schon gewundert, dass das Frontglas so klar und unfarbig ist.
Vielleicht hat da jemand dranrum poliert?

Kann man das beheben?
"Faulheit ist der Tod der Fantasie!"




klusterdegenerierung
Beiträge: 16941

Re: Gibt es eine Größenformel für Gelis?

Beitrag von klusterdegenerierung » Mi 24 Jun, 2020 21:08

Ich sehe gearde aber auf diesem Foto, das es dort anscheinend kein coating gab.
Hübsches Teil, oder! :-)

Bild
"Faulheit ist der Tod der Fantasie!"




klusterdegenerierung
Beiträge: 16941

Re: Gibt es eine Größenformel für Gelis?

Beitrag von klusterdegenerierung » Mi 24 Jun, 2020 21:17

Frank, kannst Du mir vielleicht noch eine Frage zu der Optik beantworten?
Sie hat leider einen Nikon Adapter, auf den ich nun einen Nikon/EF Adapter montiert habe und es kommt zu leichten vignettierungen.

Ich habe aber auch eine 35mm Nikon mit selben Adapter, da passiert das nicht.
Funzt das nicht so ohne weiteres bei Teleobjektiven?
"Faulheit ist der Tod der Fantasie!"




pillepalle
Beiträge: 2464

Re: Gibt es eine Größenformel für Gelis?

Beitrag von pillepalle » Do 25 Jun, 2020 04:02

Um Deine ursprüngliche Frage zu beantworten: Nein, eine Formel gibt es nicht. Das ermittelt man empirisch. Im Idealfall wären die eckig und würden genau zum Format passen. Also am besten eine mit verstellbaren Toren. Früher hatte man auch Bleche die man für lange Brennweiten z.B. vorne in das Hasselblad-Kompendium steckte. Dadurch brauchte es nicht so lange Auszüge. Teleobjektive sind aufgrund der großen Frontlinsen immer besonders streulichtanfällig. Deshalb sind da die Streulichtblenden auch besonders wichtig. Ein Coating hat die garantiert, sonst würdest Du nur extrem flaue Bilder sehen. Das Coating ist vermutlich nur nicht besonders gut.

Wenn Du eine Mattebox hast, ist die Idee eine zu benutzen gar nicht so schlecht. Dann kannst Du dir die Tore passend rein schwenken. Einfacher wäre es Du würdest Dir einen passenden schwarzen Papprahmen (besser natürlich Kunstsoff oder Metall. weil das am Rand nicht fusselt) in die vorderste Filterschublade stecken (bzw. vorne an der Mattebox befestigen). Dann brauchst Du nicht jedes mal Deine Tore einstellen. Bei moderneren Teleobjektiven sind die Gegenlichblenden meist recht teuer (weil auch entsprechend groß und aus Carbon). Beim 2.8/300er Nikkor kostet die alleine knapp 400,-€. Da achtet jeder drauf die nicht zu verlieren, oder kaputt zu machen.

VG
Eigene Gedanken müsste man haben...




klusterdegenerierung
Beiträge: 16941

Re: Gibt es eine Größenformel für Gelis?

Beitrag von klusterdegenerierung » Do 25 Jun, 2020 08:36

Moinsen Pille, tolle Tips und Hinweise!
Ich hatte die zum filmen eigentlich noch garnicht auf dem Schirm, denn mit ner 1/50 Verschlußzeit, bräuchte ich wohl so ein riesen Hollywood Vinten Stativ damit es nich ruckelt. ;-)
Ich dachte eher so für wenn ich mal wieder irgendwann im Urlaub draussen vor dem Haus auf die Berge schau und Kletterer & Tiere beobachte.
Genau da kommt es schnell zu solchen Problemen. Ich hatte es vor kurzem mit einem billig Reisezoom 70-300 probiert, das war extrem milchg und unscharf, aber dieses Altglas ist extrem cool, hier mal ein Beispiel Foto, allerdings hatte ich da die Cam auf Crop stehen und ist nur halb so groß.

Ich würd also eine Tröte bevorzugen und werde erstmal mit schwarzer Tonpappe oder einer Pringels Box rumprobieren.
Danke für Deine Tips. :-)
"Faulheit ist der Tod der Fantasie!"

Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.




klusterdegenerierung
Beiträge: 16941

Re: Gibt es eine Größenformel für Gelis?

Beitrag von klusterdegenerierung » Do 25 Jun, 2020 21:43

Sieht schon beängstigend aus!
Ok, ist noch ein 2x Converter dazwischen. :-)
"Faulheit ist der Tod der Fantasie!"

Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.




klusterdegenerierung
Beiträge: 16941

Re: Gibt es eine Größenformel für Gelis?

Beitrag von klusterdegenerierung » Fr 26 Jun, 2020 13:21

Ich habe jetzt gerade mit der Kombi ohne Konverter, also S35 = 450mm einen Testshot mit 14cm Geli gemacht und eine Zeitschrift in voller Länge über die Geli gehalten.
Man sieht sehr schön den doch drastischen Unterschied.

Und watt nu? ;-)

Passwort: Tröte
"Faulheit ist der Tod der Fantasie!"




klusterdegenerierung
Beiträge: 16941

Re: Gibt es eine Größenformel für Gelis?

Beitrag von klusterdegenerierung » Fr 26 Jun, 2020 14:13

Hallo Frank,
ich habe es bei Video so gemacht wie Du gesagt hast, das geht dann auch wenn ich die Flag sehr weit runter klappe.
Für Foto müßte ich mir wahrscheinlich was ähnliches basteln wenn ich nicht mit ner Mattebox rumlaufen möchte, oder was meinst Du?

Hast Du noch nen Tip? :-)
"Faulheit ist der Tod der Fantasie!"

Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.




Frank Glencairn
Beiträge: 11601

Re: Gibt es eine Größenformel für Gelis?

Beitrag von Frank Glencairn » Fr 26 Jun, 2020 14:15

Nicht wirklich, tut mir leid, aber die Physik kann man da kaum überlisten, und für genau sowas wurden Matteboxen erfunden.




Darth Schneider
Beiträge: 5353

Re: Gibt es eine Größenformel für Gelis?

Beitrag von Darth Schneider » Fr 26 Jun, 2020 14:21

@ Kluster
Drehst/ oder schiesst du einen Kinofilm oder was ?
Die Linse sieht toll aus, aber eher riesig. Ein Objektiv für Jäger...
Wie teuer war denn die wenn ich fragen darf ?
Ist das ne Fs700, oder eine fette Cine Alta ?
Tolles Kamera Setup !
Gruss Boris
„Nothing travels faster than the speed of light, with the possible exception of bad news, which obeys its own special laws.“
Douglas Adams




klusterdegenerierung
Beiträge: 16941

Re: Gibt es eine Größenformel für Gelis?

Beitrag von klusterdegenerierung » Fr 26 Jun, 2020 14:39

Die Sigma YS 300mm hat mich im Top Zustand 79€ inkl. Versand gekostet.
Ja das ist eine gerigte FS700 und nein kein Kinofilm, wollte es fürs Filmen/Fotografieren im Urlaub in den Bergen nutzen.

Das macht einen riesen Spaß unten vor der Hütten im Schatten mit Caipi und Fieldmoni sitzen, gucke ich welche Gämse oder Kletterer sich oben am Gipfel tummeln.
So eine Art Mix aus frühem Rentner Dasein und Spannerleidenschaft. ;))

Gerne verlinke ich hier für Euch den Account von Lutz, der nicht nur tolles Vintage Equipment für wenig Geld verkauft,
sondern auch ein sehr netter hilfsbereiter Zeitgenosse ist.

https://www.ebay-kleinanzeigen.de/s-bes ... d=20003442
"Faulheit ist der Tod der Fantasie!"




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Was schaust Du gerade?
von klusterdegenerierung - Mo 23:11
» RED Komodo: Erste Modelle sind ausgeliefert und erste Footage im Netz
von prime - Mo 23:00
» Probleme mit Moza Air 2
von Tscheckoff - Mo 22:39
» Für Zuhausebleiber: Vienna walkthrough
von klusterdegenerierung - Mo 22:26
» Sirui kündigt anamorphotisches Weitwinkel-Objektiv 35mm F/1.8 1.33x an
von iasi - Mo 22:16
» Ronin-s Steadimate-S Steadicam Weste + Aero 30 Arm
von sebastian71 - Mo 22:07
» Video Material Mini Dv trotz Drop Out archevieren
von kellyamk - Mo 22:02
» Blackmagic RAW 2.0 Beta 2 Update
von Hans-Jürgen - Mo 21:30
» Sony Billig Fullframe auf dem Weg!
von klusterdegenerierung - Mo 21:29
» Blackmagic DaVinci Resolve Update 16.3 Beta 2: Jetzt auch Unterstützung für BRAW 12K unter Windows
von klusterdegenerierung - Mo 21:05
» Neues GoPro Spielzeug!
von Auf Achse - Mo 20:32
» Canon R5 und R6: hitzebedingte Aufnahmelimits bestätigt
von Mediamind - Mo 19:55
» Hitfilm 15 Pro und Express verfügbar mit einigen neuen Tools
von Drushba - Mo 19:01
» Atomos Shinobi SDI mit Kalibrierung?
von pillepalle - Mo 18:33
» RED Scarlet W einschalten: LCD Screen schwarz
von Manfred Pfefferle - Mo 17:25
» Der Sensor der Canon EOS R6 - Rolling Shutter und Debayering
von MrMeeseeks - Mo 16:19
» DPA 4097 Miniatur Richtrohr Mikrofon
von pillepalle - Mo 15:26
» Apple: Großes Update für 27" iMac - schneller und mehr Speicher
von ffm - Mo 14:44
» Helles preiswertes Smartphone?
von klusterdegenerierung - Mo 13:27
» HDMI Transmitter für 120€
von klusterdegenerierung - Mo 12:15
» bebop Micro Akkus jetzt auch mit 200 Wh Leistung erhältlich
von Frank Glencairn - Mo 11:32
» Insta360 ONE R - mit VR-Brille?
von Jott - Mo 9:49
» Was hast Du zuletzt gekauft?
von klusterdegenerierung - Mo 9:49
» Neue Sony A7S III filmt intern in 4K 10 Bit 4:2:2 bis 120fps - mit 15+ Dynamikumfang
von SonyTony - Mo 7:47
» Urlaubscam - Walking - Dji Osmo Pocket , Insta360 One R, DJI Ronin SC für Lumix oder was anderes
von Jott - So 20:33
» >Der LED Licht Thread<
von pillepalle - So 18:39
» ++Biete++ Z-Achsen Stabilisator für Gimbal (Ronin, Moza, etc.)
von panalone - So 17:08
» Nucleus Nano arretieren?
von pillepalle - So 17:03
» Bildbesprechungen und Gedanken zu Licht
von Alex T - So 16:38
» Zoom F6 Multitrack Fieldrecorder: Kompakte Audio-Funktionen für Solo-Shooter - Teil 1
von Mediamind - So 15:28
» AOC U32U1: 31.5" 4K Monitor im Porsche Design mit 98% DCI-P3
von -paleface- - So 12:55
» Sigma 85mm F1.4 DG DN | Art Objektiv vorgestellt für L-Mount und Sony E
von Axel - So 11:57
» MAD MAX The Wizard Trailer
von klusterdegenerierung - So 11:37
» Z CAM E2-S6G Global shutter S35
von roki100 - So 11:01
» 3 x HMI / 2 x 4-Bank Fläche / Ersatzbrenner
von kledano - So 8:26
 
neuester Artikel
 
EOS R6: Rolling Shutter + Debayering

Statt 8K eher größere Sensel wie bei der Sony A7S-Serie? Dann ist vielleicht die EOS R6 weitaus spannender als die R5. Diese bietet in vielerlei Hinsicht ein anderes Bild... weiterlesen>>

Canon EOS R5 Rolling Shutter

Es gibt aktuell bei uns viel zu testen und wir fangen einfach mal häppchenweise an: Hier das Rolling Shutter Verhalten der neuen Canon EOS R5, das bereits Interessantes über den neuen 8K-Sensor verrät. weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
concatenation 2 OLYMPIC GAME

Die olympischen Spiele als großes bewegtes Puzzle, bei dem man sich die Teilchen passend zuschneiden kann -- genug Geduld vorausgesetzt...