Seite 2 von 2

Re: Fußball in 9:16 ?

Verfasst: So 08 Dez, 2019 12:49
von Jörg
bei all diesen Hinweisen, die als Diffamierung der Jugend dienen sollen ( können ). die durchaus den Zustand der Nutzer betreffen mögen, mehr aber Haftungsausschlüssen dienen, gehen bei mir rote Lichter an:
was hat mich am meisten genervt als ich jung war?
Die Jugend von heute ist....; lange Haare kurzer Verstand; mach mal die Negermusik leiser; warte mal ab, bis du... jetzt könnte ich lange weiter schreiben, wie jeder hier.
Das Hochkantvideos bis auf Porträts von Leuchttürmen, Basketballern, und architektonischen Phallussymbolen
ätzend sind, hat allerdings nichts mit Jugendbashing zu tun ;-))

ob einen die youngster als dämlich empfinden, hängt aus meiner Sicht ausschließlich von der
Begegnung der Generationen zusammen...ich habe keinerlei Berührungsängste,
meine Erfahrungen werden häufig von der Jugend abgerufen, wenn man denn den Zeigefinger
unten lässt, das Oberlehreroutfit im Kofferraum lagert, wenn man denn über dieses
Outfit überhaupt verfügt..

Re: Fußball in 9:16 ?

Verfasst: So 08 Dez, 2019 13:03
von Frank Glencairn
DA kann ich nur den Nachbarthread empfehlen: viewtopic.php?f=5&t=147566&p=1020019#p1020019

Re: Fußball in 9:16 ?

Verfasst: Mo 09 Dez, 2019 22:02
von Auf Achse
Für blöd halten oder blöd sein ist ein gewaltiger Unterschied

Auf Achse

Vertikaler Fussball -- Bundesliga-Spiel testweise auch im 9:16 Format gefilmt

Verfasst: Sa 14 Dez, 2019 11:33
von slashCAM

Da immer mehr Bewegtbild auf Mobilgeräten konsumiert wird und dies oftmals im Hochkant-Format, also ohne das Handy dabei zu drehen, erwägt die Deutsche Fußball Liga ganz ...
Bild
Hier geht es zur Newsmeldung auf den slashCAM Magazin-Seiten:
Vertikaler Fussball -- Bundesliga-Spiel testweise auch im 9:16 Format gefilmt

Re: Vertikaler Fussball -- Bundesliga-Spiel testweise auch im 9:16 Format gefilmt

Verfasst: Sa 14 Dez, 2019 11:42
von filmkamera.ch
Bei Basketball würde ich das ja noch verstehen...

Re: Vertikaler Fussball -- Bundesliga-Spiel testweise auch im 9:16 Format gefilmt

Verfasst: Sa 14 Dez, 2019 12:03
von autocalypso
das Geschehen wie üblich von der Seitenlinie zu filmen mit Laufbewegungen von links nach rechts, dürfte sich wohl weniger anbieten, als Perspektiven von den Torlinien aus, quasi mit Hochkant-Spielfeld.
Da sieht man dann aus Torwarteperspektive, wie ein Spiel sich aus der Tiefe des Raumes entwickelt, schön, mal was anderes ;)

Re: Vertikaler Fussball -- Bundesliga-Spiel testweise auch im 9:16 Format gefilmt

Verfasst: Sa 14 Dez, 2019 12:11
von Auf Achse
Ja eh .... ein Fußballspiel ist natürlich ein optimales Hochkantformat.

So wie Konzertübertragungen, Motorsport, usw. Und nur weil ein paar Vollkoffer es nicht schaffen ihr Handy zu drehen.

Idiotenschutz geht mittlerweile schon echt über alles ......

Auf Achse

Re: Vertikaler Fussball -- Bundesliga-Spiel testweise auch im 9:16 Format gefilmt

Verfasst: Sa 14 Dez, 2019 12:39
von TonBild
Auf Achse hat geschrieben:
Sa 14 Dez, 2019 12:11
Ja eh .... ein Fußballspiel ist natürlich ein optimales Hochkantformat.
Finde ich auch. Man kann in einem Bild den Kopf des Spielers (menschliches Interesse ) und natürlich auch den Fuß sowie den Ball (deshalb auch Fußball ) zeigen. Bei den Titelbild fast jeder Fachzeitschrift für den Fussball wird so ein Motiv gezeigt.

Und kein Bild wo das Spielfeld wie eine Landschaft im Querformat mit beiden Toren rechts und links und kleine Punkten in der Mitte dargestellt wird.

Schließlich ist nicht die Wiese als Biotop oder das Stadion als Architektur für die Zuschauer interessant, sondern die Sportler und der Ball.

Re: Vertikaler Fussball -- Bundesliga-Spiel testweise auch im 9:16 Format gefilmt

Verfasst: Sa 14 Dez, 2019 12:40
von Tristanactor
Das ist doch sicher ein Witz!! :D :D :D

Re: Vertikaler Fussball -- Bundesliga-Spiel testweise auch im 9:16 Format gefilmt

Verfasst: Sa 14 Dez, 2019 12:44
von Mac4ever1950
Das menschliche Sichtfeld wird mit dem üblichen Breitbandformat am besten ausgefüllt. Aber Vernunft zählt in diesem Fall nicht.

Da Fernsehen Dienstleistung ist, gilt auch hier der Satz: der Wurm muss dem Fisch schmecken, nicht dem Angler. Als Fernsehprogrammacher muss man zynisch sein, aber sein Publikum ernst nehmen. Da Massenverhalten immer unvernünftig, aber bequem ist, halte ich es für angebracht, die Sache mal zu testen. Ich hoffe, dass sie scheitert. Ich selbst würde nämlich so etwas nie im Leben ansehen.Aber ich gehöre auch nicht zur Zielgruppe.

Ich könnte mir gut vorstellen, dass manche Kids eine solche Übertragung dann mit quergestelltem Phone sehen, also mit einem kleinem vertikalen Streifen in der Mitte und viel Schwarz drum herum. Das wäre sicher zielgruppengerecht 🤣🤣🤣.

Praktisch gibt es sicherlich Bildmotive, die sich fürs Hochformat eignen, etwa Nahaufnahmen von Zweikämpfen. Wer sich also nicht für Strategien, Pässe und Übersicht über das Spielfeld interessiert, sondern emotionale Momente besser sehen will, ist damit vielleicht sogar noch angemessen bedient. Ich kann mir aber nicht ernsthaft vorstellen, dass sich das durchsetzt.

Re: Vertikaler Fussball -- Bundesliga-Spiel testweise auch im 9:16 Format gefilmt

Verfasst: Sa 14 Dez, 2019 13:04
von Mac4ever1950
Mir ist noch eine gute Lösung eingefallen: Technisch wäre doch machbar, in der Bildregie zwei Streams zu produzieren, die auf dem Handy jeweils alternativ aufgerufen werden, je nachdem, welche Lage der Lagesensor darin feststellt. Geld ist doch genug da und der zusätzliche Aufwand dürfte sich in Grenzen halten. Dann hat jeder sein optimales Bildangebot und, vor allem, er muss nicht nachdenken. Manche können es nicht und manche wollen es nicht - aber darüber zu räsonieren, ist für Programmmacher sinnlos. Auf YouTube findet man Hochkantvideos zuhauf.

Technik hat die Aufgabe, dem Menschen Arbeit abzunehmen. Warum nicht auch das Denken, passiert doch schon täglich....;-)

Re: Vertikaler Fussball -- Bundesliga-Spiel testweise auch im 9:16 Format gefilmt

Verfasst: Sa 14 Dez, 2019 13:04
von Auf Achse
TonBild hat geschrieben:
Sa 14 Dez, 2019 12:39
Auf Achse hat geschrieben:
Sa 14 Dez, 2019 12:11
Ja eh .... ein Fußballspiel ist natürlich ein optimales Hochkantformat.
Finde ich auch. Man kann in einem Bild den Kopf des Spielers (menschliches Interesse ) und natürlich auch den Fuß sowie den Ball (deshalb auch Fußball ) zeigen. Bei den Titelbild fast jeder Fachzeitschrift für den Fussball wird so ein Motiv gezeigt.

Und kein Bild wo das Spielfeld wie eine Landschaft im Querformat mit beiden Toren rechts und links und kleine Punkten in der Mitte dargestellt wird.

Schließlich ist nicht die Wiese als Biotop oder das Stadion als Architektur für die Zuschauer interessant, sondern die Sportler und der Ball.


TonBild ..... das war sarkastisch gemeint :-)

Bei einem statischen Bild in zB einer Zeitung hast du ganz sicher recht daß Hochformat mehr Aussage hat. Aber in einem dynamischen Fußballgeschehen will man doch immer wissen was sich in horizontaler Richtung abspielt. Denn so ist zumeist die Bewegungsrichtung der Fußballspieler.

Die Hochformat - Regie hat das erkannt (siehe Bericht) und versucht dem mit geänderten Kamerapositionen hinter den Toren entgegenzuwirken. Die Fußballer laufen dann hauptsächlich den Kameras entgegen oder davon weg. Ich bezweifle daß dies der räumlichen Wahrnehmung des Fußballfeldes für den Zuseher förderlich ist.

Das mit dem Hochformat und geänderten Kamerapositionen kommt mir vor als ob man unbedingt das Rad neu erfinden muß. Die "alten Säcke" von damals haben schon gewußt warum sie die Kameras quer zur Spielrichtung hinstellen. Selbst zu Zeiten wo 4:3 ja dem quadratischen Format sehr nahe war.

.................................

Genau den von dir beschriebenen Konflikt mit den Zeitungsbildern hab ich gestern auf einem Livekonzert erlebt. Die beiden Screens waren hochkant montiert damit die Bandmitglieder hochformatig "ganz" im Bild sind. Das funktioniert solange sie sich nur wenig bewegen relativ gut und ich bin gefühlsmäßig auch damit einverstaden. Aber die Band hatte sehr viele schnelle Musikstücke, entsprechend dynamisch haben sich die Musiker bewegt. In diesen Fällen hatten die Kameraleute größte Probleme die Musiker im Bild zu halten, oft genug war sekundenlang überhaupt kein Musiker mehr im Bild zu sehen. DAS ist dann wirklich ein SCHMARRN, da wäre Querformat besser gewesen.

...........................................................

Es gibt sicher sinnvolle Anwendungen von Hochformat, ich bin kein absoluter Gegner davon.
Wovon ich aber ein erklärter Gegner bin: Es um jeden Preis überall durchsetzen zu wollen weils grad Mode ist. Wo es Schwachsinn ist und eine beweisbare Verschlechterung für alle Beteiligten bringt.

Auf Achse

Re: Vertikaler Fussball -- Bundesliga-Spiel testweise auch im 9:16 Format gefilmt

Verfasst: Sa 14 Dez, 2019 13:06
von Auf Achse
Mac4ever1950 hat geschrieben:
Sa 14 Dez, 2019 13:04
Mir ist noch eine gute Lösung eingefallen: Technisch wäre doch machbar, in der Bildregie zwei Streams zu produzieren,


............ mein Gott ... warum dieser Aufwand? Warum können die Smartphon - TV Konsumenten nicht das Handy drehen?

Es geht relativ einfach, ich habs schon getestet :-)

Auf Achse

Re: Fußball in 9:16 ?

Verfasst: Sa 14 Dez, 2019 13:28
von Pianist
Frank Glencairn hat geschrieben:
So 08 Dez, 2019 12:29
Es gibt z.B. so gut wie keinen mehr in Neuland, der noch über das Wissen verfügt, wie man ein Kernkraftwerk baut, während die Dinger in anderen Ländern wie Pilze aus dem Boden sprießen - nur übertroffen von der Anzahl an modernsten Kohlekraftwerken.
Neulich habe ich einen ganzen Drehtag mit einem (relativ jungen) Bauingenieur-Professor verbracht, und beim Mittagessen sprachen wir unter anderem über das sinkende Leistungsniveau. Ein Satz von ihm über die junge Generation von Studentinnen und Studenten ist mir besonders in Erinnerung geblieben. Er hat wortwörtlich gesagt: "Und wir alle müssen irgendwann über deren Brücken fahren".

Ich kann nicht beurteilen, ob es wirklich so dramatisch ist, aber dieser Satz lässt ja an Deutlichkeit nichts zu wünschen übrig.

Matthias

Re: Vertikaler Fussball -- Bundesliga-Spiel testweise auch im 9:16 Format gefilmt

Verfasst: Sa 14 Dez, 2019 13:28
von CandyNinjas
He, he, wie geil !!!

Re: Vertikaler Fussball -- Bundesliga-Spiel testweise auch im 9:16 Format gefilmt

Verfasst: Sa 14 Dez, 2019 13:41
von -paleface-
Ein Freund davon bin ich auch nicht ABER...

Der Sinn dahinter sein Telefon hochkant zu halten ist ein ganz simpler...ich kann das Telefon so SICHER mit nur einer Hand halten.

Versucht mal in der Bahn euch mit der linken Hand festzuhalten, damit ihr nicht umkippt und dabei das Telefon sicher mit der rechten Hand QUER zu halten. Das geht nicht!
Hochkant dagegen ist das kein Ding. Die Argumentation das Telefon dann doch aus zu lassen funktioniert 2019 übrigens nicht mehr...

Re: Vertikaler Fussball -- Bundesliga-Spiel testweise auch im 9:16 Format gefilmt

Verfasst: Sa 14 Dez, 2019 14:06
von Jörg
Pianist orakelt
Er hat wortwörtlich gesagt: "Und wir alle müssen irgendwann über deren Brücken fahren".
im Moment fahren wir aber über Brücken und Autobahnen die von Architekten und Baumeistern
der Gegenwart oder naher Vergangenheit geplant und gebaut wurden...und einstürzen.
ich spare mir mal die Masse an Beispielen für Pfusch am Bau; Genua, und A20 müssen reichen.
ich staune immer über die Arroganz der Älteren, die der Jugend gar nichts zutrauen.

Sollte die Jugend allerdings Bauanleitungen aus yt im Hochkantformat abkupfern ;-)

Re: Vertikaler Fussball -- Bundesliga-Spiel testweise auch im 9:16 Format gefilmt

Verfasst: Sa 14 Dez, 2019 14:10
von kling
Jo mei, is denn scho der erste April?! Aber im Ernst: An vertikalen Videos kann man geistig unbedarfte visuelle Analaphabeten sehr zuverlässig erkennen. Mag sein sein, dass dies zu Proll-Progammen - wie Sportübertragungen - ganz gut passt...

Re: Fußball in 9:16 ?

Verfasst: Sa 14 Dez, 2019 19:27
von SixFo
Pianist hat geschrieben:
Sa 07 Dez, 2019 13:32
Jott hat geschrieben:
Sa 07 Dez, 2019 12:51
Ich habe das ja auch schon einmal gemacht, und das hat auch prima geklappt. Schön wäre es, wenn man sich in der FS5ii den relevanten Ausschnitt in der Mitte anzeigen lassen könnte, so wie man sich früher einen 4:3-Rahmen ins 16:9-Bild einblenden ließ. Wobei es vielleicht sogar besser ist, das nicht zu machen, sondern ungefähr ein Gefühl dafür zu entwickeln, welchen Ausschnitt man benötigt, der kann ja auch mal weiter links oder weiter rechts sein.
Also bei der FS7 kannst du dir das individuell einstellen. Müsste es doch bei der Fs5 auch geben. Guck Mal in den Viewfinder Einstellungen, ob es da die Option User Box gibt.

Re: Vertikaler Fussball -- Bundesliga-Spiel testweise auch im 9:16 Format gefilmt

Verfasst: Sa 14 Dez, 2019 21:58
von Rick SSon
naja, spart mir arbeit. Muss ich das 16:9 Zeug nicht mehr keyframen. Aber da ich die Kameraarbeit bei 90% der BL-Spiele unterirdisch finde, frage ich mich eher, ob wir dann hochkant den gesamten Zuschauerbereich noch sehen, damit der Ball nicht aus dem Bild fliegt, oder oder ob die alten Kameraleute alle durch Fortnitespieler ersetzt werden. Die haben vll. die nötigen Reflexe für die Naheinstellungen ;-)

Re: Vertikaler Fussball -- Bundesliga-Spiel testweise auch im 9:16 Format gefilmt

Verfasst: Mo 16 Dez, 2019 13:08
von teichomad
Was ein Kack. Ist ja nicht so dass die Smartphones 2 m Bildschirmdiagonale haben und man sogar 16:9 im nicht gedrehten Format locker gucken kann. Ey, aber dann hätte man ja schwarze Balken, fuck !