Gemischt Forum



Tagessätze für EB-Team



Der Joker unter den Foren -- für alles, was mehrere Kategorien gleichzeitig betrifft, oder in keine paßt
Antworten
Ldal
Beiträge: 94

Tagessätze für EB-Team

Beitrag von Ldal » Do 12 Dez, 2019 22:39

Servus,

ich möchte gerne abklären, was so die aktuellen marktüblichen Tagessätze (max. 8h) für die Buchung eines klassischen EB-Teams (Kameramann inkl. Equipment - beispielsweise PDW700 -, Tonassi & einem Redakteur) sind!?
Sparte: News/Reportagen fürs TV
Berechnet ihr das km-Geld extra?

Vielleicht kann ja jemand seine Erfahrungswerte kundtun!
Danke im Voraus!
lg




Jott
Beiträge: 18796

Re: Tagessätze für EB-Team

Beitrag von Jott » Fr 13 Dez, 2019 16:22

Google verrät dir doch alles. Tippe "EB-Team Tagessatz".




rainermann
Beiträge: 1686

Re: Tagessätze für EB-Team

Beitrag von rainermann » Fr 13 Dez, 2019 16:27

Schwierig, am Bodensee jedenfalls mehr, als anderswo ;) Aber generell eher interessant, wenn man da dauerhaft Anfragen hat. Lohnt sich sonst kaum...




Pianist
Beiträge: 6485

Re: Tagessätze für EB-Team

Beitrag von Pianist » Fr 13 Dez, 2019 17:07

Hier in Berlin so etwa 250 EUR. Also das ist nicht das, was Du bekommst, sondern das, was Du mitbringen musst, um arbeiten zu dürfen.

:-)

Matthias
Filme über Menschen, Politik und Technik.




rainermann
Beiträge: 1686

Re: Tagessätze für EB-Team

Beitrag von rainermann » Fr 13 Dez, 2019 17:23

Konkret: Hier und wir, Bodensee, ab 800,- für Kameramann und Tonmann - aber ausschließlich für TV. Kollegen ab 650,- zu zweit. Und das ist schon recht hoch, was ich von Sendern so höre :/




iMac27_edmedia
Beiträge: 989

Re: Tagessätze für EB-Team

Beitrag von iMac27_edmedia » Sa 14 Dez, 2019 01:10

und dann musst immer erst einen Assi bzw Tonmann finden, die sagen erst zu und dan gerne auch mal kurz vor Dreh wieder ab, dann muckt die Produktionsfirma, aber es ginge ja auch alleine




Darth Schneider
Beiträge: 6462

Re: Tagessätze für EB-Team

Beitrag von Darth Schneider » Sa 14 Dez, 2019 06:52

Diese tiefen Preise heute beim Fernsehen schockieren mich schon.....
Wenn man bedenkt das so ein professionelles Eb Kamerasetup alleine schnell mal 20 000 oder mehr kostet.
Schon vor über 20 Jahren habe ich im Minimum 500 Franken pro Tag aber nur für mich alleine verlangt, mit Assi. 800, mit zweiter Kamera 1000.
Ich habe das damals aber nur hobbymässig gemacht....kein EB...
Klar wenn jemand knapp bei Kasse war hab ich auch für 300 gefilmt...
Ein Freund von mir der damals als Freelancer Kameramann mit eigener Ikegami, unterwegs war, und von EB, über Reportage, News, Sportveranstaltungen, bis zu Werbespots, oder High End Hochzeiten, gemacht hat, verlangte damals für sich alleine und die Kamera 1500 Franken pro Tag.
Gruss Boris
„Nothing travels faster than the speed of light, with the possible exception of bad news, which obeys its own special laws.“
Douglas Adams




Jalue
Beiträge: 969

Re: Tagessätze für EB-Team

Beitrag von Jalue » Sa 14 Dez, 2019 11:16

Pianist hat geschrieben:
Fr 13 Dez, 2019 17:07
Hier in Berlin so etwa 250 EUR. Also das ist nicht das, was Du bekommst, sondern das, was Du mitbringen musst, um arbeiten zu dürfen.

:-)

Matthias
Ganz so schlimm ist es nicht, aber die von Rainermann genannten 650 bis vielleicht 750 sind schon realistisch. So ziemlich der gleiche Satz wie zu Beginn meiner Laufbahn, da waren es um die 1.500 DM, nur dass das von der Kaufkraft her in etwa demselben Eurobetrag heute entsprach.

Wenn man dann noch berücksichtigt, dass ein EB-Team gefälligst eine amtliche Schulterkamera, professionelles Tonequipment und (natürlich) ein Fahrzeug der gehobenen Mittelklasse mitzubringen hat, frage ich mich schon, wie und für wen sich das noch rechnen kann. Abzüglich der Kosten landet man bei einem Hilfsarbeiterlohn.




filmmin
Beiträge: 8

Re: Tagessätze für EB-Team

Beitrag von filmmin » So 15 Dez, 2019 13:05

Also wenn man nicht für die letzten Ramschbuden arbeitet und gute Produktionsfirmen hat, dann sind die Preis im Raum NRW mittlerweile bei 900,00 - 1000,00 €. RTL/2 Produktionen zahlen das bestimmt nicht ;-)

Dabei ist dann eine Kamera (FS7 oder PDW700 sind hier Standard), Optiken (z.B. Canon Zooms keine Cine-Optiken), 2 Funkstrecken (EW112, AVX), Tonmischer (kann auch ein Zoom sein), Angel, Stativ und 3 LEDs. Ein Set was man durchaus unter 20.000 € zusammenbekommt - früher hat so ein Set (DigiBeta/SP-Zeit) dann gerne mal das 4-fache gekostet.

Der Preis ist für 10 Std. inkl. Pause, Überstunden werden mit 25 % Aufschlag berechnet, Kilometer sind meist bei 0,40 €, zusätzliches Equipment (z.B. Alpha7 als zweite Kamera, mehr Licht, Slider, Gimbal, GoPros, Drohne) geht extra.




rainermann
Beiträge: 1686

Re: Tagessätze für EB-Team

Beitrag von rainermann » So 15 Dez, 2019 13:11

Für wie viele Leute? Zwei oder drei?




filmmin
Beiträge: 8

Re: Tagessätze für EB-Team

Beitrag von filmmin » Mo 16 Dez, 2019 12:35

Für Kameramann und Assistent.




rainermann
Beiträge: 1686

Re: Tagessätze für EB-Team

Beitrag von rainermann » Mo 16 Dez, 2019 12:51

Wenn für's TV, dann ist das ja fast noch "gut" heutzutage... aber auch nur TV direkt.




Ldal
Beiträge: 94

Re: Tagessätze für EB-Team

Beitrag von Ldal » Mo 16 Dez, 2019 19:21

filmmin hat geschrieben:
So 15 Dez, 2019 13:05
Also wenn man nicht für die letzten Ramschbuden arbeitet und gute Produktionsfirmen hat, dann sind die Preis im Raum NRW mittlerweile bei 900,00 - 1000,00 €. RTL/2 Produktionen zahlen das bestimmt nicht ;-)

Dabei ist dann eine Kamera (FS7 oder PDW700 sind hier Standard), Optiken (z.B. Canon Zooms keine Cine-Optiken), 2 Funkstrecken (EW112, AVX), Tonmischer (kann auch ein Zoom sein), Angel, Stativ und 3 LEDs. Ein Set was man durchaus unter 20.000 € zusammenbekommt - früher hat so ein Set (DigiBeta/SP-Zeit) dann gerne mal das 4-fache gekostet.

Der Preis ist für 10 Std. inkl. Pause, Überstunden werden mit 25 % Aufschlag berechnet, Kilometer sind meist bei 0,40 €, zusätzliches Equipment (z.B. Alpha7 als zweite Kamera, mehr Licht, Slider, Gimbal, GoPros, Drohne) geht extra.
danke für die ausführliche Antwort filmmin!




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Wie gut ist Canons Speedbooster EF-EOS R 0.71x an der EOS C70?
von CameraRick - Mo 15:38
» 160 Mio.$ für „Red Notice“, 200 Mio.$ für "The Gray Man" - dennoch schafft es Netflix nicht
von Frank Glencairn - Mo 15:31
» DIY - Rüssel MEMS Mikrofon(e)
von ruessel - Mo 15:29
» XAVC-I vs ProResHQ
von Mantas - Mo 14:27
» Von der Sony FS5II zur FX6 wechseln?
von klusterdegenerierung - Mo 13:15
» Monitore mit DisplayPort 2.0 verspäten sich stark
von Lorphos - Mo 12:53
» VESA-Halterung mit Spigot-Mount
von Abercrombie - Mo 12:19
» Z Cam: E2 bald Live-Streaming-fähig, Preissenkungen und neue E2-M4 vorgestellt
von Darth Schneider - Mo 11:50
» Extrem langsamer Export mit HEVC
von Jost - Mo 10:27
» Samsung Galaxy S21 Ultra 5G -- neuer Isocell HM3 108MP Sensor, kein MicroSD
von teichomad - Mo 10:27
» LG UltraFine OLED Pro 32" 4K Monitor mit 99% DCI-P3 und AdobeRGB
von rideck - Mo 8:46
» Sony Cinema Line FX6 - 4K Sensor Qualität inkl. Dynamik und Rolling Shutter
von SonyTony - Mo 7:01
» Was isst Du gerade? (Kochrezepte)
von roki100 - So 20:00
» reflektor streifen richtig filmen Bei Nacht .
von Frank Glencairn - So 19:33
» Verkaufe div. Equipment: Funkstrecke, Mikrofon, Objektiv, Funkschärfe...
von rush - So 18:55
» [VERKAUFT] DJI Ronin M Komplettpaket (inkl. Grip/ThumbControl/Koffer/...)
von damienmc3 - So 18:16
» Premiere Pro - iGPU Unterstützung bei/mit AMD
von dienstag_01 - So 16:34
» Neu: AJA OG-12GM SDI Muxer/DeMuxer und OG-FiDO-TR-12G SDI/Glasfaser-Transceiver
von slashCAM - So 15:48
» GH 2 Dauer Videoaufnahme
von karavela - So 14:27
» Mattebox als variabler ND-Filter
von ksingle - So 14:25
» Spielfilme vor und nach Corona?
von iasi - So 13:47
» Fujinon erweitert Large Format Objektivserie um Premista 19-45mm T2.9 Zoom
von pillepalle - So 12:27
» DSLM mit Bildstabilisator wie aktuelle Actioncam
von Jörg - So 12:07
» MSI Creator 15 Notebook: mobile Workstation mit RTX 3080
von slashCAM - So 12:00
» Was schaust Du gerade?
von roki100 - So 3:13
» Was hörst Du gerade?
von klusterdegenerierung - So 0:57
» "Bewegungseffekte beim Ändern der Bildgröße proportional skalieren"
von Phkor - Sa 23:49
» Tentacle Timecode Tool v.1.20 für Windows und Studio 1.30 Beta für MAC
von Abercrombie - Sa 21:41
» DJI RS 2 und DJI RSC 2: Die neuen DJI Einhand-Gimbal im Vergleich und Praxis-Test
von Mediamind - Sa 18:43
» Atem Mini
von elephantastic - Sa 14:54
» Die Seilbahn: Como Cable Car
von 3Dvideos - Sa 13:30
» Was hast Du zuletzt gekauft?
von Drushba - Sa 12:42
» [VHS Grabbing] Bildstörungen bei schnellen Bewegungen (Analog/digital?)
von carstenkurz - Sa 12:25
» Mein allererster Film
von 7River - Sa 12:05
» Neuer Zhiyun Crane S2
von roki100 - Fr 18:55
 
neuester Artikel
 
Canon EOS C70 und EF-EOS R 0.71x

Mit dem hauseigenen Speedbooster der bei Canon auf den Namen BAJONETTADAPTER EF-EOS R 0.71x hört, hat Canon eine sehr spannende Erweiterung für die EOS C70 im Programm: Schließlich lassen sich mit dem 0,71-fach Canon Focal Reducer EF-Vollformatoptiken unter Beibehaltung des Vollformat-Bildwinkels am S35-Sensor der C70 betreiben und dies inkl. Dual Pixel Autofokus, Metadaten-Übertragung und einer Blende mehr Licht. Wie gut der Canon Speedbooster an der C70 funktioniert haben wir in unserem Praxistest geklärt (inkl. Videoclip ) weiterlesen>>

Horror/Mystery Kurzfilm Blinder Himmel -- (fast) alles aus einer Hand

In unserer Behind-the-Scenes Reihe nehmen wir diesmal die Enstehung eines Low-Budget Horror/Mystery Kurzfilms unter die Lupe. Wie "Blinder Himmel" quasi im Alleingang entstand, welche Technik verwendet wurde, wie der Dreh mit der lokalen Feuerwehr ablief und vieles mehr erzählt Markus Baumeister. weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
concatenation 2 OLYMPIC GAME

Die olympischen Spiele als großes bewegtes Puzzle, bei dem man sich die Teilchen passend zuschneiden kann -- genug Geduld vorausgesetzt...