Gemischt Forum



Drohne mit Drohne filmen?



Der Joker unter den Foren -- für alles, was mehrere Kategorien gleichzeitig betrifft, oder in keine paßt
Antworten
klusterdegenerierung
Beiträge: 13604

Drohne mit Drohne filmen?

Beitrag von klusterdegenerierung » Do 08 Aug, 2019 10:33

Hat jemand zu diesem Thema Erfahrungen sammeln können?
Also in Zusammenhang mit Vorbereitungen, Zusammenarbeit mit anderem Piloten, Sicherheitsaspekte, Dinge die man gerne mal vergissst etc.

Danke! :-)
"Es reicht nicht keine Ideen zu haben, man muß auch unfähig sein sie umzusetzen!"




-paleface-
Beiträge: 2599

Re: Drohne mit Drohne filmen?

Beitrag von -paleface- » Do 08 Aug, 2019 12:58

Schon öfters gemacht.

Wir stellen uns nebeneinander und entweder fliegt der eine erst seine Route wie er es etwa machen würde und dann folgt der andere bei der zweiten Runde.

Oder bei Freestyle ist der Schlüssel "Kommunikation". Ich sage was ich vorhabe.

"Ich fliege links an dem Baum vorbei und gehe hoch in 3,2,1 jetzt" und der andere reagiert.
www.mse-film.de | Kurzfilme & Videoclips

www.daszeichen.de | Filmproduktion & Postproduktion




klusterdegenerierung
Beiträge: 13604

Re: Drohne mit Drohne filmen?

Beitrag von klusterdegenerierung » Do 08 Aug, 2019 13:27

Danke!
So ungefähr habe ich es mir auch gedacht.

Wie ist das mit Geschwindigkeiten, bekommt man gut einen passenden Abstand zum anderen?
Wie nah kann ich ran ohne das ich bei der kleinsten Wegänderung einen zusammenstoß erleide?

Obendrüber ist wahrscheinlich einfacher als daneben, oder?
Ist der Größenunterschied sehr wichtig, ich werde ein wesentlich größeres Kaliber filmen müßen?

Findet man sich gut zurecht wenn man ein teils fliegendes Objekt zb. umfliegt oder vorbei fliegt.
Ist das synchen der Geschwindigkeiten aufwendig wenn es völlig unterschiedliche Geräte sind?

Danke Dir! :-))
"Es reicht nicht keine Ideen zu haben, man muß auch unfähig sein sie umzusetzen!"




suchor
Beiträge: 139

Re: Drohne mit Drohne filmen?

Beitrag von suchor » Do 08 Aug, 2019 18:12

nur mal so als Gedanke....
Würde tracken funktionieren?
LG




klusterdegenerierung
Beiträge: 13604

Re: Drohne mit Drohne filmen?

Beitrag von klusterdegenerierung » Do 08 Aug, 2019 18:26

Stimmt, gute Idee!
Braucht man aber im Kreis herum einiges an Platz oder?
"Es reicht nicht keine Ideen zu haben, man muß auch unfähig sein sie umzusetzen!"




Auf Achse
Beiträge: 3643

Re: Drohne mit Drohne filmen?

Beitrag von Auf Achse » Do 08 Aug, 2019 18:56

ND Filter auf die Verfolgerdrohne! Sonst sind die Rotoren der verfolgten Drohne verzerrt und voll Artefakte!

Auf Achse




beiti
Beiträge: 4924

Re: Drohne mit Drohne filmen?

Beitrag von beiti » Do 08 Aug, 2019 19:16

klusterdegenerierung hat geschrieben:
Do 08 Aug, 2019 13:27
Wie nah kann ich ran ohne das ich bei der kleinsten Wegänderung einen zusammenstoß erleide?
Das hängt stark von den jeweiligen Drohnenmodellen ab. Die "Marken-Drohnen" bewegen sich meist innerhalb enger Toleranzen. Aber viele der billigen Drohnen (die es mittlerweile auch schon bis knapp 1 kg Gewicht gibt) halten sich immer noch recht instabil in der Luft und springen auch schon mal 1,5 Meter hin oder her, wenn sie Probleme mit ihrem GPS haben. (Von den GPS-losen Spielzeugdrohnen wollen wir gar nicht reden.)
Obendrüber ist wahrscheinlich einfacher als daneben, oder?
Nicht unbedingt. Selbst die Mavic Pro (die eigentlich zu den Stabileren in ihrer Klasse gehört) ist mir kurz nach dem Start schon mal aus dem vermeintlichen Schwebeflug 1/2 Meter abgesackt, und zwar bei Windstille. Keine Ahnung, was da los war; vielleicht eine unerwartete GPS-Korrektur? Sowas passiert nicht oft, aber es ist eben auch nicht unmöglich.

Auf jeden Fall wäre ich mit der räumlichen Nähe vorsichtig.
Vielleicht kannst Du als filmende Drohne ein Modell mit Zoom-Kamera nehmen?
Interessantes rund um die Foto- und Videotechnik - fotovideotec.de
Alles über Satellitenempfang - satellitenempfang.info




klusterdegenerierung
Beiträge: 13604

Re: Drohne mit Drohne filmen?

Beitrag von klusterdegenerierung » Do 08 Aug, 2019 19:54

Auf Achse hat geschrieben:
Do 08 Aug, 2019 18:56
ND Filter auf die Verfolgerdrohne! Sonst sind die Rotoren der verfolgten Drohne verzerrt und voll Artefakte!

Auf Achse
Ich filme keine Rotoren. ;-)
"Es reicht nicht keine Ideen zu haben, man muß auch unfähig sein sie umzusetzen!"




klusterdegenerierung
Beiträge: 13604

Re: Drohne mit Drohne filmen?

Beitrag von klusterdegenerierung » Do 08 Aug, 2019 19:57

beiti hat geschrieben:
Do 08 Aug, 2019 19:16
klusterdegenerierung hat geschrieben:
Do 08 Aug, 2019 13:27
Wie nah kann ich ran ohne das ich bei der kleinsten Wegänderung einen zusammenstoß erleide?
Das hängt stark von den jeweiligen Drohnenmodellen ab. Die "Marken-Drohnen" bewegen sich meist innerhalb enger Toleranzen. Aber viele der billigen Drohnen (die es mittlerweile auch schon bis knapp 1 kg Gewicht gibt) halten sich immer noch recht instabil in der Luft und springen auch schon mal 1,5 Meter hin oder her, wenn sie Probleme mit ihrem GPS haben. (Von den GPS-losen Spielzeugdrohnen wollen wir gar nicht reden.)
Obendrüber ist wahrscheinlich einfacher als daneben, oder?
Nicht unbedingt. Selbst die Mavic Pro (die eigentlich zu den Stabileren in ihrer Klasse gehört) ist mir kurz nach dem Start schon mal aus dem vermeintlichen Schwebeflug 1/2 Meter abgesackt, und zwar bei Windstille. Keine Ahnung, was da los war; vielleicht eine unerwartete GPS-Korrektur? Sowas passiert nicht oft, aber es ist eben auch nicht unmöglich.

Auf jeden Fall wäre ich mit der räumlichen Nähe vorsichtig.
Vielleicht kannst Du als filmende Drohne ein Modell mit Zoom-Kamera nehmen?
Habe leider nur die Air, aber die zu filmende Drohne ist keine Handelsübliche, mehr kann ich aber nicht dazu sagen.
Wenn ich es halbwegs unbeschadet überstanden habe, kann ich den Clip, sofern genemigt, ja hier posten. :-)
"Es reicht nicht keine Ideen zu haben, man muß auch unfähig sein sie umzusetzen!"




Auf Achse
Beiträge: 3643

Re: Drohne mit Drohne filmen?

Beitrag von Auf Achse » Do 08 Aug, 2019 20:23

klusterdegenerierung hat geschrieben:
Do 08 Aug, 2019 19:54
Auf Achse hat geschrieben:
Do 08 Aug, 2019 18:56
ND Filter auf die Verfolgerdrohne! Sonst sind die Rotoren der verfolgten Drohne verzerrt und voll Artefakte!

Auf Achse
Ich filme keine Rotoren. ;-)


Wie soll ich das verstehen?

Auf Achse




klusterdegenerierung
Beiträge: 13604

Re: Drohne mit Drohne filmen?

Beitrag von klusterdegenerierung » Do 08 Aug, 2019 20:28

Na ja, wie soll ich bitte Propeller der eigenen Drohne ins Bild bekommen, das hat man ja nicht mal mehr bei Spielzeugdrohnen, oder habe ich Dich missverstanden? ;-)
"Es reicht nicht keine Ideen zu haben, man muß auch unfähig sein sie umzusetzen!"




Auf Achse
Beiträge: 3643

Re: Drohne mit Drohne filmen?

Beitrag von Auf Achse » Do 08 Aug, 2019 21:04

Ich hab geschrieben: ..... "die Rotoren der VERFOLGTEN Drohne ......"

Aber wenn du die eh nicht mitfilmen wirst, dann isses ja eh gut :-)

Auf Achse




klusterdegenerierung
Beiträge: 13604

Re: Drohne mit Drohne filmen?

Beitrag von klusterdegenerierung » Do 08 Aug, 2019 21:25

Oh sorry ach so, haha, natürlich kommen die mit drauf! :-))
"Es reicht nicht keine Ideen zu haben, man muß auch unfähig sein sie umzusetzen!"




Auf Achse
Beiträge: 3643

Re: Drohne mit Drohne filmen?

Beitrag von Auf Achse » Do 08 Aug, 2019 21:29

Darum den ND, sonst schaun die Rotoren aus wie Gurkerln :-))

Auf Achse




carstenkurz
Beiträge: 4481

Re: Drohne mit Drohne filmen?

Beitrag von carstenkurz » Do 08 Aug, 2019 22:01

Kopter mit Kopter tracken ist schonmal probiert worden, hängt wie beim Tracking generell sehr davon ab, wie sehr sich der getrackte Kopter vom Hintergrund abhebt. Der gefilmte Kopter sollte ausserdem in einem gezähmten Flugmodus laufen (Tripod/Cinematic), denn typische Beschleunigungen überfordern das ActiveTrack sehr schnell.
Wenn der aufnehmende Kopter kein Teleobjektiv hat (aka keine Mavic 2 Zoom ist), ist das schon nicht so ganz trivial, mit den typischen Weitwinkeln muss man schon erschreckend nah ran, um mehr als einen schwarzen Punkt zu kriegen. Also 4k und 30fps bei der Air, um hinterher noch ein bißchen ranzoomen und framing korrigieren zu können. Überlegen, wie die Kadrage bezüglich Untergrund/Landschaft vs. Himmel/Wolken aussehen soll.

Ansonsten muss das ähnlich laufen wie bei Schwertkämpfen, Wrestling oder Autoverfolgungsjagden. Absprache, gut vorplanen. z.B. sowas wie - 'Ich ziehe immer nach links weg, Du grundsätzlich nach rechts. Oder nach oben/unten, etc. Der gefilmte Kopter muss berechenbare Wege mit Voransage machen, der aufnehmende darf freier agieren.

Das ist zwar etwas mühsam, aber mit Schnitt und Absprache kann man auch aus kurzen, vorsichtig abgezirkelten Szenen was Brauchbares hinkriegen. Seitliches/paralleles begleiten ist 'relativ' einfach und sicher und sieht auch ganz gut aus.
and now for something completely different...




klusterdegenerierung
Beiträge: 13604

Re: Drohne mit Drohne filmen?

Beitrag von klusterdegenerierung » Fr 09 Aug, 2019 00:45

Auf Achse hat geschrieben:
Do 08 Aug, 2019 21:29
Darum den ND, sonst schaun die Rotoren aus wie Gurkerln :-))

Auf Achse
Wer fliegt denn ohne? ;-)
"Es reicht nicht keine Ideen zu haben, man muß auch unfähig sein sie umzusetzen!"




klusterdegenerierung
Beiträge: 13604

Re: Drohne mit Drohne filmen?

Beitrag von klusterdegenerierung » Fr 09 Aug, 2019 00:48

carstenkurz hat geschrieben:
Do 08 Aug, 2019 22:01
um mehr als einen schwarzen Punkt zu kriegen. Also 4k und 30fps bei der Air, um hinterher noch ein bißchen ranzoomen und framing korrigieren zu können.
Die wird wohl andere Dimensionen haben.
Danke für die Tipps! :-)
"Es reicht nicht keine Ideen zu haben, man muß auch unfähig sein sie umzusetzen!"




Auf Achse
Beiträge: 3643

Re: Drohne mit Drohne filmen?

Beitrag von Auf Achse » Fr 09 Aug, 2019 08:20

klusterdegenerierung hat geschrieben:
Fr 09 Aug, 2019 00:45
Auf Achse hat geschrieben:
Do 08 Aug, 2019 21:29
Darum den ND, sonst schaun die Rotoren aus wie Gurkerln :-))

Auf Achse
Wer fliegt denn ohne? ;-)

Ja eh immer alle ... blöde Ansage von mir :-))

Auf Achse

PS: Wenns gelungen ist, lass bitte sehen! Hab ich dieses Jahr für eine Veranstaltung in Rumänien auch geplant gehabt. Mit meiner Mavic Zoom wär das sicher ganz gut gegangen. Der Testflug ist aber aus wettertechnischen Umständen leider nicht zustande gekommen.




klusterdegenerierung
Beiträge: 13604

Re: Drohne mit Drohne filmen?

Beitrag von klusterdegenerierung » Fr 09 Aug, 2019 10:47

Moin Achse,
würde mich nicht wundern wenn das mit mehr Tele nicht noch schwerer wird.
Ich werde versuchen über ihr zu parken und dann parallel mit ihr losdüsen und vielleicht geht es ja auch mal im Stand, dann kann ich etwas drum rum fliegen und wennes doch schnell werden soll fliege ich halt hinterher, mal schauen, werde berichten. :-)
"Es reicht nicht keine Ideen zu haben, man muß auch unfähig sein sie umzusetzen!"




carstenkurz
Beiträge: 4481

Re: Drohne mit Drohne filmen?

Beitrag von carstenkurz » Fr 09 Aug, 2019 17:03

Es wäre ja mal ne lustige Idee, mit zwei Waypoint-tauglichen Koptern sowas über Missionen durchzuplanen und auszuführen, das könnte man auch dann leicht optimieren. Die Waypoints immer mit ein paar Metern Abstand setzen. Idealerweise mit zwei identischen Koptern, weil das Verhalten diesbezüglich eher identisch und vorhersehbarer sein wird. Müsste mich mal mit meinem Kumpel zusammen setzen, der hat auch ne M2Pro.

- Carsten
and now for something completely different...




Auf Achse
Beiträge: 3643

Re: Drohne mit Drohne filmen?

Beitrag von Auf Achse » Fr 09 Aug, 2019 17:39

Automatisierung ist für Weicheier!
SELBST FLIEGEN :-)

Auf Achse




carstenkurz
Beiträge: 4481

Re: Drohne mit Drohne filmen?

Beitrag von carstenkurz » Fr 09 Aug, 2019 18:10

Wenn's darum geht Bilder zu liefern, heiligt der Zweck die Mittel ;-)

- Carsten
and now for something completely different...




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Ein sehr kritischer Blick auf RED MINI Mags
von iasi - So 14:24
» Jinni.Tech
von mash_gh4 - So 14:15
» Z Cam E2G, E2C, E2-6F, E2-S6, E2-F8
von roki100 - So 14:03
» Sony: 20 Meter große 16K Micro-LED Wand für 5.7 Millionen Dollar
von slashCAM - So 12:57
» Klimastreik? Wir sind dabei…
von Jott - So 12:34
» He is shooting a 30 Year Timelapse of New York
von pillepalle - So 11:10
» KI rendert 3D-Ken Burns Effekte aus einem Einzelbild
von slashCAM - So 10:30
» Koffer Handgepäck - welcher?
von pillepalle - So 10:21
» Wind, Sand und Sterne
von Darth Schneider - So 10:19
» Nächste Photokina findet ohne Nikon, Leica und Olympus statt
von Darth Schneider - So 10:07
» Ton Aussetzer in Adobe PREMIERE CS 6
von Bischofsheimer - So 9:44
» Was brauch ich für ein Musikvideo
von Darth Schneider - So 6:20
» Canon Legria GX10
von vobe49 - So 6:11
» Was schaust Du gerade?
von Darth Schneider - So 6:01
» Nikon ProRes RAW Teaser
von rush - So 5:48
» Blackmagic ATEM Mini: Kompakter billiger Live-Produktionsmischer // IBC 2019
von pixelschubser2006 - So 0:48
» Videokapitelanzeige (mp4) in Player über Premiere Pro Export?
von Alf302 - Sa 20:59
» Hier gibt es keine DSGVO :-)
von klusterdegenerierung - Sa 16:23
» Echt starker Tobak!
von klusterdegenerierung - Sa 15:44
» Schriftbild mit Premiere erstellen - Buchstaben mit Rückendeckung gesucht
von marty_mc - Sa 14:40
» Kostenlose LUTs für die PCC4k
von freezer - Sa 14:03
» 8K kommt – viel schneller, als Sie denken
von roki100 - Sa 13:23
» Was ist ein Vignettenfilm? Beispiele
von Mantas - Sa 12:52
» INTEL i9-9900k vs AMD Ryzen 9 3900x
von rush - Sa 12:30
» spezielle Gimbalanwendung – Repro
von suchor - Sa 11:55
» Lanparte VMS-01 Schulterpolster mit VCT-14 - Kamerasupport
von rush - Sa 11:54
» Messevideo: Vollformat Canon EOS C500 MKII mit interner 5.9K RAW und verbessertem Dual Pixel AF // IBC 2019
von Drushba - Sa 11:44
» Bitrate bei Fuji X-T3 Verwirrung
von Frank B. - Sa 11:03
» Event-Livemitschnitt
von Jott - Sa 10:00
» Messevideo: Sigma fp Status Update - CDNG RAW-Aufnahme, LOG, Director-Viewfinder, Preise // IBC 2019
von rush - Sa 9:58
» Was hörst Du gerade?
von klusterdegenerierung - Sa 1:00
» Flugzeugbau bei Airbus
von klusterdegenerierung - Sa 0:55
» ++Biete ++ BMPCC 4K + Fuji MK 18-55 Komplettset
von Jörg - Fr 23:23
» HP 17 Zoll Pavilion Gaming - vernünftiges Budget Videoschnitt-Notebook?
von RedWineMogul - Fr 21:14
» Hollywood-Regisseur: HDR ist ein Desaster und 8K eine Verschwendung und dumm
von j.t.jefferson - Fr 20:52
 
neuester Artikel
 
HP Pavilion Gaming - Workstation unter 1000 Euro?

Müssen portable Workstations zur 4K-Videobearbeitung wirklich mehrere tausend Euro kosten oder geht es auch günstiger? Wir versuchen zu beleuchten, welche Kompromisse man unter 1.000 Euro wirklich eingehen muss. weiterlesen>>

Die neue 5.9K Sony FX9 im ersten Hands On

Wir hatten bei einem Sony PRE-IBC Event Gelegenheit zu einem ersten Hands On mit der neuen Vollformat Sony FX9, die über einen 5.9 K Sensor (15+ Stops) verfügt und den aus der Sony Alpha Serie bekannten Fast Hybrid Autofokus erhalten hat. Hier alles zum Thema FX9 Sensorauslesung, Formate, Autofokus, Frameraten, elektronischer Vario ND-Filter, 16 Bit RAW-Optionen... weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
Deep in the Guatemalan Jungle with my FPV Drones

Hals- oder vielleicht besser gesagt rotorbrecherische Flugaufnahmen gibt es hier zu bestaunen -- extrem gekonnt lässt der offensichtlich Racing-geschulte Pilot seine kleine Drohne durch die Luft wirbeln (Danke ans Forum für den Hinsweis).